Die "Macht" von Brüsten und Vulva

Benutzer140755 

Verbringt hier viel Zeit
also ich habe noch nie direkt busen oder geschlechtsteile eingesetzt, um irgendwas zu bekommen, was ich aber gerne mache (vorallem auf arbeit) ist einfach das hilflose mädchen spielen, damit die männer meine arbeiten übernehmen :tongue: funktioniert auch ganz gut...

selbiges gilt auch privat: daheim im stillen kämmerlein werden marmorschränke durch die gegend gezogen, aber beim einkaufen ist so eine milchtüte einfach zu schwer, sodass das männe tragen muss (gilt auch für die handtasche)!

alles natürlich mit ein bisschen humor zu verstehen, aber man merkt als frau schon, was man sagen muss, damit ein mann "folge" leistet D:
 

Benutzer164485 

Sorgt für Gesprächsstoff
einfach das hilflose mädchen spielen, damit die männer meine arbeiten übernehmen

Solche Frauen kann ich ja garnicht ab die dass in dieser Art ausnutzen... Absolut unverständlich warum Männer das mit sich machen lassen und es überhaupt nicht merken wie sie nur ausgenutzt werden.
 

Benutzer2610 

Meistens hier zu finden
Wer sagt dass Sie das nicht merken? Könnte es nicht sein dass Ihnen das durchaus bewusst sind, Sie es aber dennoch gerne machen?
 

Benutzer140755 

Verbringt hier viel Zeit
Solche Frauen kann ich ja garnicht ab die dass in dieser Art ausnutzen... Absolut unverständlich warum Männer das mit sich machen lassen und es überhaupt nicht merken wie sie nur ausgenutzt werden.

du musst es ja auch nicht abkönnen, wir kennen uns ja gott sei dank nicht :grin:
wenn ich meine kollegen aber frage, ob sie mir gerne bei aufgabe XYZ helfen könnten, kann eigentlich jeder nein sagen; ich zwinge ja niemanden dazu :zwinker:
 

Benutzer167777 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm... Ich bin mir dessen erst kürzlich "bewusst" geworden.

Genauer gesagt hatte ich eher die Hoffnung mit ein wenig Nachhilfe umgehend und ohne jede Verzögerung, vollkommen unabhängig von seiner Grundstimmung, vollste körperliche Aufmerksamkeit meines Partners zu erlangen.

Sagen wir es mal so: Nach anfänglicher Schamhaftigkeit stelle sich eine sagen wir mal "defekte" Strumpfhose mit wenig drunter als recht machtvoll heraus und bescherte mir neben einer sehr anregenden Autofahrt die unverzügliche Erfüllung meines Begehrens :link:

Was das "hilflose Mädchen" anbelangt: Ich hasse es, für eines gehalten zu werden. Lässt sich trotzdem nicht vermeiden. Bei mir sind offensichtlich Größe und Statur verantwortlich, da Kollegen trotz dass ich mehrfach 30-Kg neben ihnen hin- und her trage bei Kleinigkeiten abnehmen oder "helfen" wollen :realmad:
 

Benutzer20277 

Meistens hier zu finden
was ich aber gerne mache (vorallem auf arbeit) ist einfach das hilflose mädchen spielen, damit die männer meine arbeiten übernehmen :tongue: funktioniert auch ganz gut...
Ist ja auch völlig ok! :jaa:
So lange Du Dich dann am Ende nicht beschwerst, dass Du bei Beförderungen zu Gunsten der Kerle immer übergangen wirst... :zwinker:
 

Benutzer140755 

Verbringt hier viel Zeit
Ist ja auch völlig ok! :jaa:
So lange Du Dich dann am Ende nicht beschwerst, dass Du bei Beförderungen zu Gunsten der Kerle immer übergangen wirst... :zwinker:

ich glaube nicht dass ich bei sowas übergangen werde, nur weil mir jemand eine schwere kiste iwo hinträgt aber man weiß ja nie xD
 

Benutzer161012 

Verbringt hier viel Zeit
Was soll denn "Macht" sein? Dass es in den Lenden zwickt? Jo. Nett, aber nichts, womit man Macht auf mich ausübt. Oder dass eine eventuelle Aussicht auf Sex mich Dinge tun lässt, die ich sonst nie tun würde? Nein.
Würde ich auch gerne bestätigen. Kann ich aber nicht. Denn es ist tatsächlich so, dass eine attraktive Frau mit primären und sekundären Geschlechtsmerkmalen, die mir gefallen, eher meine Aufmerksamkeit bekommt als eine "durchschnittliche" Frau.
Wo es bei mir negativ aufstößt: wenn ich merke, sie fährt auf dieser Schiene. Dann kehrt sich die Aufmerksamkeit schnell ins Negative. Aber zunächst: ja, sie kriegt meine Aufmerksamkeit.
[doublepost=1545001728,1545001499][/doublepost]
Solche Frauen kann ich ja garnicht ab die dass in dieser Art ausnutzen... Absolut unverständlich warum Männer das mit sich machen lassen und es überhaupt nicht merken wie sie nur ausgenutzt werden.
Mache ich bis zu einem gewissen Punkt mit (man ist ja so erzogen), aber man merkt sich das auch - und im Zweifelsfall lässt man die Dame beim nächsten oder übernächsten Mal im Regen stehen. Tipp an die Damen: nicht zu oft ausreizen.
 

Benutzer164485 

Sorgt für Gesprächsstoff
Mache ich bis zu einem gewissen Punkt mit (man ist ja so erzogen), aber man merkt sich das auch - und im Zweifelsfall lässt man die Dame beim nächsten oder übernächsten Mal im Regen stehen. Tipp an die Damen: nicht zu oft ausreizen.
Ja natürlich, das mache ich auch. Klar. Nur wenn ich merke das die Frauen das wirklich ausreizen und bei jeder Kleinigkeit mit Schmollmund und funkelnden Augen versuchen sich vor den Aufgaben zu drücken, dann mache ich für diese Frauen echt garnichts mehr.
 
G

Benutzer

Gast
Ich liebe es dieser Macht ausgeliefert zu sein. Der Macht eines sehnsuchtsvollen oder fordernden Blicks. Der Macht einer nassen, duftenden, warmen, mich umhüllenden Vagina. Der Macht wunderbarer Brüste. Der Macht eines wundervollen runden Arschs. Der Macht des Duftes einer Frau die Lust hat. Der Macht eines Mundes, der geküsst werden will oder hungrig nach dem Schwanz ist. Der Macht, dass sie zuerst auf ihre Kosten kommt. Aber auch der Macht, dich in Sekunden zum Kommen zu bringen. Aber da ich in einer monogamen Beziehung lebe und der Respekt zueinander vorhanden ist...
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich komme aus einer FKK Familie und mir ist wohl mit 10 aufgefallen, dass meine Brüste auffällig sind als ich zum See gerannt bin. Da wurde ich ziemlich eindeutig von Männern wahrgenommen, war auch der Tag, an dem mein körperliches Schamgefühl eintrat.

Fand ich mit 10 sehr verstörend, ich gehörte Brusttechnisch zu den Frühentwicklern.

In der Schule wurde ich dann mit 12 "Baywatch" genannt, weil ich keinen gescheiten Sport-Bh fand und auch meine Mutter da keine Hilfe war. (Und ich nicht wusste, dass es speziell Sport-Bhs gab)

Das ich als erwachsene Frau einen selbstbewussten Umgang mit meinen Körper gefunden habe, ist rein auf meinen Charakter zurück zuführen. Trotz späterer Hängebrust konnte ich mich immer gut gegen Mobbing wehren - hab das aber auch körperlich mit Gewalt durchgesetzt, verbal beeindruckt man halt keine Teenager.

Trotzdem habe ich Zuhause oft geweint und mich für meine Brüste geschämt. Und man hat auch an der Reaktion der Menschen gesehen, dass ihr: "So schlimm ist es gar nicht. Jeder Mensch ist schön." nur leere Floskeln waren.

Ich bin froh, dass diese Zeit vorbei ist und ich wünsche sie mir auch nicht zurück. Das meine Brüste heute nun frohlocken bei den Männern (und auch Frauen) erzeugen, ist für mich natürlich schön.
(Und zum großen Teil auch der OP geschuldet) Aber kokettieren tue ich damit höchstens in Flirtsituationen und dann auch dezent und subtil.

Ich habe zwar durchaus einen Faible für "Macht ausüben" - aber das tue ich lieber mit meiner Art, denn mit meinem Körper. Durch die schlechte Zeit in meinem Leben hat mir auch nur mein Charakter geholfen und sicherlich nicht meine Titten. Und übrigens auch kein anderer Mensch. Nur ich selbst.
 

Benutzer170332  (31)

Öfters im Forum
also ich habe noch nie direkt busen oder geschlechtsteile eingesetzt, um irgendwas zu bekommen...

Die Frage war auch gar nicht do gemeint. Sondern eher ob bzw. wie du festgestellt hast, dass Männer auf deine Geschlechtsmerkmale reagieren, und was du damit bewirken kannst.
[doublepost=1545036955,1545035230][/doublepost]
realisiert mit 14. Ich merke das gerade hart dabei, dass viele zu alte mich anstarren... :sick:
Mit 13 oder 14 habe ich gemerkt, dass Männer (nicht Jungs) mich anders angesehen haben als davor. Ich fand es verstörend.

Gab es dann irgendwann einen Punkt wo es von eurer Seite ins positivere ging?
 

Benutzer167764 

Öfters im Forum
Hallo, ich habe eine Frage an die Frauen in der Runde. Und zwar würde mich interessieren wann und wie ihr euch der Macht eurer Geschlechtsmerkmale bewusst wurdet. Also das ihr quasi durch die bloße zur Schau Stellung von Brüsten oder Intimbereich Männern den Kopf verdrehen könnt.
Wissen das Mädchen schon sehr früh, oder kommt das mit der Pubertät durch die Reaktionen von Mitschülern? Oder kommt dieses Bewusstsein manchmal auch erst im Erwachsenenalter?
Durchs Elternhaus wird es ihnen nicht weitergegeben, deswegen lernen sie es erst später durch die entsprechenden Schleimer, die dann Gespräche unterbrechen, weil ein paar Titten dazwischenquasselt. Allerdings bist du alt genug, um zu wissen, dass dir das Schleimen nicht zu mehr Muschi verhelfen wird.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Also das ihr quasi durch die bloße zur Schau Stellung von Brüsten oder Intimbereich Männern den Kopf verdrehen könnt.
ich muss gestehen, vor männern, bei denen das tatsächlich der fall ist - also dass sie sich von einem beliebigen paar brüste, nem hübschen hintern oder was auch immer den kopf verdrehen lassen - habe ich ziemlich wenig respekt. sowas steht teenies im hormonchaos zu, aber nicht erwachsenen männern - jedenfalls nicht aus meiner sicht.

genauso hinterlässt es bei mir auch durchaus ein "geschmäckle", wenn frauen ihre körperlichen reize bewusst / demonstrativ einsetzen, um damit etwas zu erreichen. also, ab davon, den mann ihrer wahl eben von spontanen körperlichen aktivitäten zu überzeugen, in den kontext (bzw. in den direkten flirtbereich) gehört es und da soll/darf der entsprechende mann auch gerne drauf reagieren.

nur eben, "allgemein macht ausüben", das finde ich von beiden seiten her doch eher niveaulos. ist auch nichts, was ich tun würde.
 

Benutzer170332  (31)

Öfters im Forum
ich muss gestehen, vor männern, bei denen das tatsächlich der fall ist - also dass sie sich von einem beliebigen paar brüste, nem hübschen hintern oder was auch immer den kopf verdrehen lassen - habe ich ziemlich wenig respekt. sowas steht teenies im hormonchaos zu, aber nicht erwachsenen männern - jedenfalls nicht aus meiner sicht.

genauso hinterlässt es bei mir auch durchaus ein "geschmäckle", wenn frauen ihre körperlichen reize bewusst / demonstrativ einsetzen, um damit etwas zu erreichen. also, ab davon, den mann ihrer wahl eben von spontanen körperlichen aktivitäten zu überzeugen, in den kontext (bzw. in den direkten flirtbereich) gehört es und da soll/darf der entsprechende mann auch gerne drauf reagieren.

nur eben, "allgemein macht ausüben", das finde ich von beiden seiten her doch eher niveaulos. ist auch nichts, was ich tun würde.

Klar, Männer die jetzt tatsächlich jegliche Beherrschung verlieren weil sie irgendwo Brüste sehen mal weggenommen :grin:
Aber generell haben Brüste und Vulva schon einen stärkeren Einfluss auf BeobachterInnen als ein Penis (kommt mit zumindest so vor).

Bei der Vulva kann es natürlich daran liegen dass sie einfach wesentlich seltener (sei es in Film oder auch Sauna/FKK) zu sehen ist als ein Penis, Brüste hingegen sieht man dauernd, trotzdem funktioniert es immer noch als eye catcher.
 

Benutzer161456 

Meistens hier zu finden
ch muss gestehen, vor männern, bei denen das tatsächlich der fall ist - also dass sie sich von einem beliebigen paar brüste, nem hübschen hintern oder was auch immer den kopf verdrehen lassen - habe ich ziemlich wenig respekt. sowas steht teenies im hormonchaos zu, aber nicht erwachsenen männern - jedenfalls nicht aus meiner sicht.

Das ist ja nun auch übertrieben.
Hier geht es doch nicht um lüsterne Unbeherrschtheiten, sondern um Schlüsselreize, die bewegen.
Keiner lebt im luftleeren Raum.

Und wenn du sagst, dass du keine oder nur rationale menschliche Präferenzen hättest, dann kaufe ich dir das nicht ab.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Auch dies hier ist wieder so einer dieser Threads, wo ich denke, dass ich anscheinend ein seltsamer Mann bin :grin:.
... und in vielen dieser Threads muss ich feststellen, dass ich genau so seltsam bin, wie du. :bier:


also ich habe noch nie direkt busen oder geschlechtsteile eingesetzt, um irgendwas zu bekommen, was ich aber gerne mache (vorallem auf arbeit) ist einfach das hilflose mädchen spielen, damit die männer meine arbeiten übernehmen :tongue: funktioniert auch ganz gut...
... und dann wundern sich Frauen, wenn sie bei der Arbeit nicht als vollwertige Arbeitskräfte wahrgenommen und möglicherweise schlechter bezahlt werden, als die männlichen Kollegen, die ihre Arbeit übernehmen?

Ich habe ja echt kein Problem damit, mal etwas zu tragen, das meine kleinen, zierlichen Kollegin zu schwer ist... genau wie ich das natürlich auch für einen Kollegen tun würde, der das aus irgendwelchen Gründen nicht kann. Aber wenn ich das Gefühl habe, ausgenutzt zu werden, weil sich die Kollegin nur zu fein ist, sich mal ein wenig anzustrengen und stattdessen lieber mit den Augen klimpert, geht meine Hilfsbereitschaft ganz schnell gegen Null und auch mein Respekt ihr gegenüber sinkt deutlich.
 

Benutzer36171 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe davon noch nie irgendetwas bemerkt. Das ist weder charakterlich meine Art, noch habe ich entsprechende Reize.
[doublepost=1545048162,1545048118][/doublepost]
... und dann wundern sich Frauen, wenn sie bei der Arbeit nicht als vollwertige Arbeitskräfte wahrgenommen und möglicherweise schlechter bezahlt werden, als die männlichen Kollegen, die ihre Arbeit übernehmen?
Wenn von einer Frau auf alle Frauen geschlossen wird, wundere ich mich schon. :realmad::tongue:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren