Freunde Die Freundschaft ist nun entgültig vorbei

Benutzer130936 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo, meine beste Freundin und ich, die die ich schon 8 Jahre lang hatte und die mir oft weh getan hat, mit der war die Freundschaft vor 2 Jahren dann vorbei (über die ich oft geschrieben hab, die mir die Freundschaft 3 Mal gekündigt hat), weil ich ihre ganzen Verletzungen nicht mehr ausgehalten habe, nicht mehr wollte und auch nicht mehr konnte. Sie hat sich danach dann auf einmal total bemüht und nachdem sie sich wirklich längere Zeit total lieb verhalten hat hat ich ihr noch eine Chance gegeben.
Ich dachte echt, dass sie sich geändert hätte und wir hatten fast 2 Jahre lang eine wunderschöne innige Freundschaft, bis sie einen Freund hatte. Aber da hat sich auch nicht viel verändert außer dass sie mir oft von ihm vorgeschwärmt hat und weniger Zeit hatte, trotzdem waren wir die besten Freundinnen.
Einen Tag nach meiner Matura hat sie ohne jeglichen Grund die Freundschaft "beendet" beziehungsweise eine Freundschaft mit Bedingungen gestellt: 2 Mal im Monat treffen, 1 Mal in der Woche telefonieren, sonst keinen Kontakt. Ich war schockiert, enttäuscht und traurig aber da ich sie nicht verlieren wollte habe ich zugestimmt. Nach 1 Monat ist unsere Freundschaft wieder mehr worden, also ca 1, 2 Mal in der Woche treffen, schreiben und telefonieren wann man will. Wir sind dann auch zusammen Maturareise gefahren, da wir sie seit einem halben Jahr bezahlt hatten. Dieser Urlaub war unfassbar toll und genau wie vor der Matura. Nach dieser Reise war sie auch noch ganz normal nett, aber hat mir gesagt dass sich für sie trotzdem nichts geändert hat, ich nicht mehr wie eine Freundin bin und ihr nicht viel bedeute und sie wieder die Freundschaft mit Bedingungen will. Diese Worte haben mich nach dieser Reise unfassbar verletzt und ich habe ihr gesagt dass ich das so nicht kann, dass eine Freundschaft bedingungslos ist. Daraufhin hat sie mich auf einmal ignoriert, war zu keinem Gespräch bereit und hat mir gestern auf einmal eine SMS geschrieben, indem sie mir gesagt hat dass alles meine Schuld ist dass unsere Freundschaft vorbei ist und sie nicht mehr will und nicht mehr kann., dass sie mir aber für die schönen 8 Jahre dankt.
Ich habe ihr daraufhin heute einen Brief in den Briefkasten geschmissen, indem ich mich bei ihr aus vollstem Herzen bedankt habe für die schönen Jahre, ohne Vorwürfe und in dem ich sie um ein abschließendes Gespräch bitten würde, weil ich keine Ahnung habe was sie mir da bitte vorwirft.
Naja auf Whatsapp und per Facebook hat sie mich blockiert und ich weiß gar nicht was los ist. Ich bin wirklich ein Mensch der die Schuld oft auf sich nimmt, aber ich weiß echt nicht was ich bitte gemacht habe außer eigentlich immer um die Freundschaft zu kämpfen. Ich würde mir dieses Gespräch so wünschen, damit ich wenigstens Klarheit hätte, aber sie wird dazu zu feig sein, weil sie mir ja auch die Freundschaft per SMS beendet hat.
Es tut unfassbar weh, dass ich mich in ihr getäuscht habe. Der Schmerz denn ich nach der Matura über ihr Verhalten empfunden habe ist wieder da und jetzt auch dieses entgültige Vorbei. Auch dass sie mir die Schuld gibt dass unsere Freundschaft vorbei ist und ich nicht weiß wieso ist alles andere wie hilfreich. Ich wusste dass es weh tun würde wenn sie mir noch einmal die Freundschaft beendet, aber ich hätte mir nicht gedacht, dass es so unfassbar weh tut
Ich lenke mich die meiste Zeit mit meiner Familie oder einer anderen Freundin ab und verdränge den Schmerz, weil es einfach so weh tut und weiß gar nicht wie damit umgehen.

Habt ihr ähnliches durchlebt und könnt mir erzählen wie ihr diesen Schmerz überwunden habt?

LG Love96
 

Benutzer161689 

Verbringt hier viel Zeit
Ich muss echt sagen, sowas seltsames habe ich nie erlebt. Ich versteh ihr verhalten nicht. Man kann nicht einfach der anderen Person die Schuld geben und dann blockieren und aus.... Das ist nicht okay von ihr. Du solltest dir nicht die schuld daran geben.
Klar ich hab auch über die jahre freunde verloren, aber die ganz engen sind mir geblieben. Ich seh sie nicht wirklich oft, aber man ist in kontakt und ich vertraue ihnen. Wenn ich freunde verlorn hats jetzt nie so weh getan weil der prozess schleichend war und man sich einfach auseinanderentwickelt hat....naja also solche erfahrungswerte hab ich nicht
 

Benutzer108203 

Verbringt hier viel Zeit
Also so krass war es nicht, aber ich hab auch eine damals eigentlich sehr gute Freundin nach dem Abi "verloren", weil sie anfing sich total seltsam zu verhalten und immer versucht hat, mich nebenbei niederzumachen.
Off-Topic:
("Ach Feli, jeder weiß doch, dass du zu blöd für dieses Studium bist... an der und der Uni brauchst du dich gar nicht bewerben Maus, da reicht dein Abi eh nicht...")



Letztlich denke ich, diese Person hat ein Problem mit sich selbst und braucht Aufmerksamkeit, mehr nicht. Ich kann verstehen, dass dir das wehtut, aber als ich den Text gelesen hab hatte ich echt nur Fragezeichen im Gesicht. Das ist doch keine Freundin! Klar, du hängst noch an ihr, aber ich glaube, auf ein klärendes Gespräch würde ich verzichten und das ganze hinnehmen und beenden.
Entweder ihr führt eine Freundschaft auf Augenhöhe und ohne diesen bevormundenden "Aber ich stelle Bedingungen an unsere 'Freundschaft'!" Schwachsinn oder ihr lasst es. (Du darfst sie nur zwei mal im Monat treffen - hallo?)

Ich verstehe, dass dich das verletzt, aber so kann es doch eh nicht weitergehen. Überleg mal, wieviel Stress du wegen ihr hattest in all der Zeit und wie oft sie dich verletzt hat. Natürlich kann man in einer Freundschaft auch mal Streit und Knatsch haben, aber doch nicht in dem Ausmaß.

Wenn eine Freundschaft mehr stresst und wehtut als gut tut bringt es nichts, so sehe ich das mittlerweile und ich hab auch sehr lange an besagter "Freundin" gehangen. Aber ich kann nur sagen, seit der Kontakt vorbei ist gehts mir viel besser, kein Stress mehr, keine PsychoSMS mehr aus heiterem Himmel und in meinen jetzigen Freundschaften plätschert es gemütlich ohne große Dramen vor sich hin - da bin ich entspannt und da fühle ich mich wohl.

Soviel erstmal dazu. Ansonsten lass dich mal drücken! :knuddel:
Jede Trennung tut weh, aber auch hier gilt der abgedroschene Satz: Die Zeit heilt alle Wunden. Ich würde versuchen, mir all die schlechten Sachen regelmäßig vor Augen zu halten. Ansonsten ablenken, das machst du ja schon. Irgendwann denkst du sicher zurück und rollst mit den Augen, weil ihr Verhalten im Nachhinein und mit Abstand betrachtet einfach nur sonderbar sein wird. :hmm:

Wie gehts denn weiter, seht ihr euch jetzt noch regelmäßig an der Uni / Ausbildung oder zieht ihr weg oder was steht an? Wenn jetzt ein neuer Lebensabschnitt bei dir losgeht wirst du ja erstmal ganz viele neue Eindrücke zu verarbeiten haben und neue Erfahrungen machen. Freu dich darauf! :smile:
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Ach Mensch, das ist ja eine blöde Geschichte. Das Beste, was Du für Dich tun kannst, ist, Dich nicht mehr auf sie einzulassen. Sie ist offenbar extrem instabil und wirkt sich negativ auf Dein Leben aus. Such Kontakt zu Menschen, die treu und verlässlich an Deiner Seite stehen und versuch Dich durch Hobbies und Aktivitäten abzulenken.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
oh mein gott so eine scheiße.wie übel ist das denn bitte?!ich sitz hier echt und bin fassungslos (und das bin ich wahrlich nicht leicht)...
mMn war sie dir nie eine wahre freundin,wenn sie solche dinge immer und immer wieder mit dir abgezogen hat.und was soll das mit ihren bedingungen?!auch freundschaft ist eine form von liebe-und liebe ist (bzw sollte) mMn bedingungslos sein,da es sonst für mich keine liebe ist.wenn ich einen menschen wertschätze und liebe,ist das nicht an bedingungen gebunden-nein,man akzeptiert sich gegenseitig mit allen fehlern,ecken und kanten.tut man es nicht,kann man eben keine freundschaft aufbauen und erhalten.

ich kann deinen schmerz also absolut nachvollziehen und es tut mir ehrlich sehr leid,dass du sowas durchmachen musst.:knuddel:

so etas habe ich persönlich noch nicht erlebt,nein-aber etwas ähnliches.da kam der große knall aber quasi aus dem nichts,also es war nicht so,dass besagter "freund" zuvor schon so mies zu mir war,wie er es am ende dann wie aus dem nichts gemacht hat.auch völlig grundlos in dem sinne,dass ich ihm rein gar nichts getan habe,was sein verhalten erklären oder gar zum teil entschuldigen würde.

wie ich damit umgehe?aufgrund anderer probleme,die ich habe und dem umstand,dass meine beste freundin (mit der ich einfach am allerbesten über sowas reden und es durchs gespräch verareiten kann) beruflich und privat sehr eingespannt ist und daher sehr wenig zeit hat,kam ich noch nicht dazu,mich in einem ruhigen gespräch unter 4 augen bei ihr auszuheulen und alles rauszulassen.sobald möglich,werde ich das tun,um es zu verarbeiten-mal eben so über telefon ist mir das nicht möglich,weil ich dazu ihre physische nähe brauche.zudem würds das ganze für mich noch schlimmer machen,wenn wir darüber am telefon lange reden würden und sie dann plötzlich aufhören müsste mit reden.da säße ich dann hier allein rum mit einem zusammenbruch und käme nicht mehr allein auf die füße (mich hat seit jahren nichts mehr so erschüttert und verletzt wie diese sache...).aber ich werd es eben angehen,sobald es geht.um damit abschließen zu können.auch hoffe ich,noch gelegenheit zu finden,ihm ein paar takte dazu zu sagen.dass ich sein wahres gesicht nach all den jahren endlich erkannt habe,möchte ich ihm unbedingt noch persönlich sagen.für mich,nicht für ihn.
was genau vorgefallen ist,möchte ich aus genannten gründen nicht hier erzählen.ich hab wie gesagt bisher mit niemandem ausführlich darüber geredet,nur knapp erzählt,was passiert ist.

ich rate dir,wie du dir sicher denken kannst,also auf keinen fall dazu,das ganze zu verdrängen.dann kommts immer wieder hoch und du schleppst es ewig mit dir herum.(was glaubst du,wie froh ich bin,nach so langer zeit hoffentlich bald besagtes verarbeitungs-gespräch mit meiner freundin zu haben...die übrigens ähnliches vor einer weile erlebte.)
versuch es möglichst gut zu verarbeiten,indem du mit vertrauten darüber sprichst,weinst (ich hab einen richtigen weinkrampf bisher unterdrückt,weil mir das ohne umfassendes gespräch wahrscheinlich mehr schaden als nützen würde,ich kenne mich ja) und dir zeit zugestehst,damit umgehen zu lernen,dass es vorbei ist mir euch.

ich denke aber,dass du auf lange sicht davon profitieren wirst,sie los zu sein!so jemand ist kein wahrer freund und hat dir nichts zu geben ausser schmerz.

ich wünsche dir von :herz: alles gute.
[doublepost=1473240986,1473240847][/doublepost]
Jede Trennung tut weh, aber auch hier gilt der abgedroschene Satz: Die Zeit heilt alle Wunden.
aber nur,wenn man diese zeit auch nutzt, um das ganze aktiv zu verarbeiten...
 

Benutzer130936 

Verbringt hier viel Zeit
Ich muss echt sagen, sowas seltsames habe ich nie erlebt. Ich versteh ihr verhalten nicht. Man kann nicht einfach der anderen Person die Schuld geben und dann blockieren und aus.... Das ist nicht okay von ihr. Du solltest dir nicht die schuld daran geben.
Klar ich hab auch über die jahre freunde verloren, aber die ganz engen sind mir geblieben. Ich seh sie nicht wirklich oft, aber man ist in kontakt und ich vertraue ihnen. Wenn ich freunde verlorn hats jetzt nie so weh getan weil der prozess schleichend war und man sich einfach auseinanderentwickelt hat....naja also solche erfahrungswerte hab ich nicht

Ja, ich finde ihr Verhalten auch ganz und gar nicht ok, vor allem weil ich sie inständig um ein Gespräch gebeten habe, damit wir wenigstens einen schönen Abschluss finden können. Sei froh dass du solche Erfahrungen noch nicht gemacht hast, ich hoffe das erlebe ich nie wieder :frown:
[doublepost=1473276807,1473276134][/doublepost]Feline:
Ja das könnte bei ihr gut sein, dass sie ein Problem mit sich selbst hat und ich weiß dass sie in vielerlei Hinsicht keine Freundin ist, aber ich verstehe es oft einfach nicht, weil sie so ein lieber Mensch sein hat können und ich da echt nicht verstehe wie sie sich so extrem ändern kann. Ich hoffe sehr dass die Zeit wirklich irgendwann alle Wunden heilt, weil es tut einfach nur weh. Nein, wir sehen uns gar nicht mehr, weil sie auf eine Uni geht und ich ein freiwilliges soziales Jahr mache. Wenn wir uns weiter sehen würden, hätte sie das nicht gemacht sondern mir wahrscheinlich weiter eine Freundschaft vorgespielt, nur weil sie zu viel Angst vor einem Gespräch hat.

Demetra:
Ich werde mich sicher nicht mehr auf sie einlassen nein. Weil diesmal hat sie mir ihr wahres Wesen gezeigt und mir gezeigt wie sehr ich mich in ihr getäuscht habe. Das versuche ich ja mehr mit anderen Leuten zu machen, aber meine Freunde bis auf eine, die halt auch nicht oft Zeit hat sind nur mit sich selbst beschäftigt.

Felicia80:
Ja, da war ich auch sehr fassungslos wo sie das getan hat beziehungsweise bin es noch immer. Es tut mir sehr weh dass sie nicht zu einem Gespräch bereit ist, damit wir zumindest einen "schönen" Abschluss finden. Oh das tut mir leid für dich, wie das mit deinem besten Freund abgelaufen ist, aber gut dass du noch eine beste Freundin hast. Ja ich würde wahnsinnig gern mit jemandem drüber reden, aber was ich mittlerweile leider gemerkt habe ist, dass meinen einen 2 Freunde nicht wirklich für mich da sind und meine andere Freundin hört mir zwar zu, aber sagt nie wirklich was dazu. Das bringt mich dazu meine frühere beste Freundin noch mehr zu vermissen, da sie wenn sie für mich da war immer die richtigen Worte hatte. Und leider sehe ich zurzeit nur die guten Sachen an ihr, auch wenn ich mir die schlechten so gut es geht in Erinnerung rufe. Ich versuche es nicht zu verdrängen und irgendwie zu verarbeiten ja, aber ich glaub das wird noch lange dauern :cry:

Danke an euch alle 4 für eure Antworten und eure lieben Worte :herz:
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Sorry, vielleicht sehe ich das Ganze zu rational, aber auf so eine so genannte "Freundin" könnte ich getrost verzichten.
Es tut mir wirklich leid für dich, dass sie dich so schlecht behandelt hat, aber ich denke es ist sicherlich besser, wenn du einen Schlussstrich ziehst und nicht mehr zurückschaust.
Auf ihre Vorwürfe würde ich gar nicht weiter eingehen, es ist sinnlos, darüber noch lange zu debattieren, denn jemand, der dich so abschätzig behandelt und dich nach einer 8jährigen Freundschaft so behandelt, ist es nicht wert, noch irgendeine Form von Gefühlen, Nerven o.ä. zu verschwenden.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
hmm...hast du in der familie niemanden,mit dem du darüber reden kannst?
und eine idee hab ich noch,aber wahrscheinlich kommt die blöde an.aber wenn du niemanden zum drüber reden hast und mal soweit bist,dass du das aber unbedingt brauchst,um klar zu kommen,könntest du auch bei einer beratungsstelle mit jemandem reden (zb bei der caritas-hab ich schon mal gemacht,als ich mich um eine freundin sorgte und es tat mir gut) oder ein sorgentelefon anrufen.du kennst die leute zwar nicht,aber grade das kann da auch mal hilfreich sein-und die hören dir zu,weils eben ihr job ist.zum alles-rauslassen und sich trost spenden lassen sollten auch diese möglichkeiten geeignet sein.
ich komme darauf,weil ich ja merke,wie übel es schon für mich ist,auf ein solches gespräch warten zu müssen (ist schon eine ganze weile her,der vorfall mit meinem angeblich besten freund) und hätte ich auf ein solches keine aussicht,würd ich das glaub ich nicht packen,das zu verarbeiten.
 

Benutzer130936 

Verbringt hier viel Zeit
Sorry, vielleicht sehe ich das Ganze zu rational, aber auf so eine so genannte "Freundin" könnte ich getrost verzichten.
Es tut mir wirklich leid für dich, dass sie dich so schlecht behandelt hat, aber ich denke es ist sicherlich besser, wenn du einen Schlussstrich ziehst und nicht mehr zurückschaust.
Auf ihre Vorwürfe würde ich gar nicht weiter eingehen, es ist sinnlos, darüber noch lange zu debattieren, denn jemand, der dich so abschätzig behandelt und dich nach einer 8jährigen Freundschaft so behandelt, ist es nicht wert, noch irgendeine Form von Gefühlen, Nerven o.ä. zu verschwenden.

Das stimmt nach 8 Jahren Freundschaft ist es echt hart von ihr gewesen so etwas bei SMS zu tun. Ich weiß es ist nicht okay von ihr, ich hab auch einen extremen Hass gegen sie, aber auf andere Weise vermisse ich unsere innige Freundschaft doch sehr. Ich bemühe mich einen Schlussstrich zu ziehen, aber trotzdem würd ich mir immer noch wünschen dass sie sich meldet und entschuldigt :frown:
[doublepost=1473326898,1473326801][/doublepost]
hmm...hast du in der familie niemanden,mit dem du darüber reden kannst?
und eine idee hab ich noch,aber wahrscheinlich kommt die blöde an.aber wenn du niemanden zum drüber reden hast und mal soweit bist,dass du das aber unbedingt brauchst,um klar zu kommen,könntest du auch bei einer beratungsstelle mit jemandem reden (zb bei der caritas-hab ich schon mal gemacht,als ich mich um eine freundin sorgte und es tat mir gut) oder ein sorgentelefon anrufen.du kennst die leute zwar nicht,aber grade das kann da auch mal hilfreich sein-und die hören dir zu,weils eben ihr job ist.zum alles-rauslassen und sich trost spenden lassen sollten auch diese möglichkeiten geeignet sein.
ich komme darauf,weil ich ja merke,wie übel es schon für mich ist,auf ein solches gespräch warten zu müssen (ist schon eine ganze weile her,der vorfall mit meinem angeblich besten freund) und hätte ich auf ein solches keine aussicht,würd ich das glaub ich nicht packen,das zu verarbeiten.

Nein in der Familie hat jeder meine beste Freundin immer schon gehasst und deswegen versteht keiner wieso es mir so schlecht geht. Nein, nein das kommt nicht blöd an, ich hab schon bei RataufDraht angerufen und mit denen geredet aber es hat mir nicht so geholfen, aber ich hätte einfach gern eine Freundin die mir zuhört und mich auch in den Arm nimmt.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich bemühe mich einen Schlussstrich zu ziehen, aber trotzdem würd ich mir immer noch wünschen dass sie sich meldet und entschuldigt :frown:
gib dir zeit...das lässt du nicht von heute auf morgen hinter dir.hab geduld mit dir selbst.:knuddel:
[doublepost=1473327036,1473326956][/doublepost]
ich hätte einfach gern eine Freundin die mir zuhört und mich auch in den Arm nimmt.
hast du besagten freunden,die derzeit zu viel mit sich selbst zu tun haben,denn man klipp und klar gesagt,dass es dir derzeit miserabel geht und du sie jetzt brauchst und sie gebeten,für dich da zu sein?das würde ich an deiner stelle zumindest tun.wenn sie nicht wissen,dass du grade hilfe brauchst,haben sie dazu ja keine chance...
 

Benutzer130936 

Verbringt hier viel Zeit
gib dir zeit...das lässt du nicht von heute auf morgen hinter dir.hab geduld mit dir selbst.:knuddel:
[doublepost=1473327036,1473326956][/doublepost]
hast du besagten freunden,die derzeit zu viel mit sich selbst zu tun haben,denn man klipp und klar gesagt,dass es dir derzeit miserabel geht und du sie jetzt brauchst und sie gebeten,für dich da zu sein?das würde ich an deiner stelle zumindest tun.wenn sie nicht wissen,dass du grade hilfe brauchst,haben sie dazu ja keine chance...

Ich versuch es ja, aber es ist so schwer die Zeit bis es endlich vorbei ist :frown:

Ja, mein einer Freund schreibt gar nicht zurück und die andere meint, ja sie schaut dass sie sich irgendwann mal meldet. Da bin ich von ihnen halt auch sehr enttäuscht, was mir da nicht wirklich weiterhilft dann mit meiner früheren besten Freundin
[doublepost=1473360214][/doublepost]Ich habe dieser Freundin ja gleich nach der Freundschaftskündigung einen Brief geschrieben, indem ich sie um ein Gespräch gebeten habe, weil sie mir ja Schuldgefühle eingeredet hat bei der Freundschaftskündigung per SMS und einfach gern einen "schönen" Abschluss wollte. Heute hat sie mir eine SMS geschrieben, dass es ihr verdammt weh tut dass sie mich verloren hat und mich jeden Tag vermisst und immer weinen muss wenn sie an die schönen Zeiten denkt, aber dass sie es weder kann noch will zur jetzigen Zeit ein Gespräch. Vielleicht in ein paar Monaten aber nicht jetzt. Wo ich sie dann gefragt habe, was das denn bitte in ein paar Monaten bringen soll, wenn ich da über sie hinweg bin meinte sie, dass sie schon mit mir abgeschlossen hat, sie jetzt sicher kein Gespräch will und es sowieso alles meine Schuld ist. Weißt du ich bin mir sicher, dass sie kein Gespräch jetzt will weil sie Angst hätte, dass sie wieder einknickt und doch weiterhin eine Freundschaft mit mir will und deswegen will sie Zeit vergehen lassen, bis sie keine freundschaftlichen Gefühle mehr hat. Nur denk ich mir was brauch ich nach einiger Zeit wenn ich über sie hinweg bin noch ein Gespräch? Über was sollten wir da bitte reden? Die freundschaftlichen Gefühle sind da ja dann sowieso weg :/ Jetzt geht es mir noch schlechter, weil sie mir wieder Schuldgefühle eingeredet hat und ich weiß immer noch nicht was ich denn getan habe :cry:
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
du hast nix falsch gemacht!lass dir sowas nicht von ihr einreden.du musst da schon mit vernunft gegensteuern,dass du dir sowas nicht einreden lässt.
 

Benutzer108203 

Verbringt hier viel Zeit
Du hast gar nichts gemacht, die spinnt einfach - es tut mir leid, dass du so leiden musst wegen ihr. :frown:

Ich würde ihr gar nicht mehr antworten. Das sind doch fruchtlose Gespräche, die sie erheitern, weil du wieder reagiert hast, und dich verletzen, weil sie ihre Psychotour abzieht und raus kommt dabei rein gar nichts.
Was macht sie denn auch für einen Staatsakt draus? Sie vermisst dich, aber kann nicht mit dir befreundet sein und ein Gespräch will sie auch nicht? Ich finde das alles viel zu melodramatisch. :what: Ich weiß, dass das weh tut, aber ich glaube, ganz objektiv gesehen kannst du froh sein, dass du sie los bist.

Gerade, wenn du jetzt dein FSJ machst, kannst du das sicher schneller als du denkst verarbeiten, da wirst du abgelenkt sein und so viele neue Leute kennen lernen! :smile: Wetten, dass du in ein paar Monaten gar kein Interesse mehr an einem "klärenden Gespräch" hast? :zwinker:
Ich drücke die jedenfalls die Däumchen dafür! :knuddel:
 

Benutzer130936 

Verbringt hier viel Zeit
du hast nix falsch gemacht!lass dir sowas nicht von ihr einreden.du musst da schon mit vernunft gegensteuern,dass du dir sowas nicht einreden lässt.

Ich versuche es, aber dadurch dass ich ja selbst die Schuld meistens bei mir suche und sie mir es dann auch noch einredet :frown:
[doublepost=1473424101,1473423910][/doublepost]
Du hast gar nichts gemacht, die spinnt einfach - es tut mir leid, dass du so leiden musst wegen ihr. :frown:

Ich würde ihr gar nicht mehr antworten. Das sind doch fruchtlose Gespräche, die sie erheitern, weil du wieder reagiert hast, und dich verletzen, weil sie ihre Psychotour abzieht und raus kommt dabei rein gar nichts.
Was macht sie denn auch für einen Staatsakt draus? Sie vermisst dich, aber kann nicht mit dir befreundet sein und ein Gespräch will sie auch nicht? Ich finde das alles viel zu melodramatisch. :what: Ich weiß, dass das weh tut, aber ich glaube, ganz objektiv gesehen kannst du froh sein, dass du sie los bist.

Gerade, wenn du jetzt dein FSJ machst, kannst du das sicher schneller als du denkst verarbeiten, da wirst du abgelenkt sein und so viele neue Leute kennen lernen! :smile: Wetten, dass du in ein paar Monaten gar kein Interesse mehr an einem "klärenden Gespräch" hast? :zwinker:
Ich drücke die jedenfalls die Däumchen dafür! :knuddel:

Das ist lieb von dir danke :smile: Ich mein sicher werde ich auch Schuld haben, aber dass sie mir die ganze Schuld gibt :frown:

Das könnte gut sein, dass sie mich einfach nur verletzen will mit dem ganzen, aber sie sagt auch dass es meine Schuld ist dass sie nicht mit mir redet :/ Ich verstehe es auch nicht, auf der einen Seite ist sie so dass sie mich vermisst, es ihr weh tut, aber auf der anderen Seite blockt sie :cry:

Das wäre wirklich schön wenn ich gar kein Interesse mehr daran hätte und es schneller verarbeite. Zurzeit kan ich mir nämlich gar nicht vorstellen dass der Schmerz ein Ende findet :frown:
Danke dir das ist lieb :herz:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich finde das alles sehr sehr merkwürdig.
Ich bin mir eigentlich sicher, dass du garnichts gemacht, sondern sie irgendwas total verbockt hat und nicht will, dass du das mitbekommst oO
Ansonsten scheint sie ja ein Typ Mensch zu sein, der ungern zugibt etwas falsch zu machen und da hat sie es bei dir sehr leicht. Du suchst eh schon die Fehler bei dir und sie kennt dich gut genug, um dich genau damit zu verletzten. Mein Rat wäre da auch eher: Scheiß auf sie, du wirst bessere Freunde finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer130936 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde das alles sehr sehr merkwürdig.
Ich bin mir eigentlich sicher, dass du garnichts gemacht, sondern sie irgendwas total verbockt hat und nicht will, dass du das mitbekommst oO
Ansonsten scheint sie ja ein Typ Mensch zu sein, der ungern zugibt etwas falsch zu machen und da hat sie es bei dir sehr leicht. Du suchst eh schon die Fehler bei dir und sie kennt dich gut genug, um dich genau damit zu verletzten. Mein Rat wäre da auch eher: Scheiß auf sie, du wirst bessere Freunde finden.

Danke dir, ich hoffe wirklich dass ich bessere Freunde finde. Hmm ja das könnte sein dass sie etwas verbockt hat und es aber vertuscht, indem sie mir die Schuld an allem gibt und dass sie mich extra verletzt. Ich versuche wirklich sie zu vergessen, aber es tut einfach weh :frown:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren