Gefühlschaos Die da oder die da?

Benutzer183736  (49)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen, ich brauche Hilfe bei einem sehr konkreten Problem.

Ich (49) bin in einer Beziehung. Meine Partnerin ist fast für mich perfekt. Sie ist aufmerksam, wir können stundenlang reden und wir reden über wirklich alles. Bei uns gibt es keine unausgesprochenen Dinge, auch wenn es ein kein schönes Thema ist. Wir ergänzen uns in nahezu allen Bereichen. Dazu kommt, dass sie wie keine andere versteht, mit mir umzugehen. Ich habe eine PTBS und Borderline. Allerdings nicht das typische Hau ab Borderline.

Aber.

In zwei wichtigen Punkten gibt es Probleme.

Sie ist, auch nach eigener Aussage, recht spießig, wo ich der eher unkonventionelle Typ bin. Das ist auch ein Punkt der manchmal sehr anstregend sein kann, für sie und für mich gleichermaßen.

Es gibt keinen Sex. Wenn, dann nur weil ich Annäherungsversuche starte, sie ergreift nie die Initiative. Auch darüber reden wir, es ändert sich aber nichts. Ich hatte das schon einmal in einer langen Beziehung, mit meiner Partnerin bin ich 2 einhalb Jahre zusammen und seit einem Jahr ist im Bett Funkstille. Das ist für mich tatsächlich ein großes Problem, weil ich körperliche Nähe brauche. Sie sagt, das war bei ihr schon immer so und sie versucht etwas dagegen zu unternehmen im Rahmen einer Therapie. Das Gefühl des nicht begehrt werdens und die Frustration belasten mich wirklich weil diese Momente der Nähe die einzigen Momente sind, in denen ich wirklich abschalten kann.

Und wir haben sehr unterschiedliche Vorlieben, wenn es um Sex geht. Sie mag den kuscheligen Sex, nur im Bett. Ich bin dagegen...sagen wir lebhaft und finde BDSM ziemlich spannend. Ich muss das nicht immer haben aber ab und zu kann man es auch mal krachen lassen. Das ist aber leider überhaupt nicht ihres, wir haben uns darüber lange unterhalten und sie lehnt das ab, es ist einfach nicht ihres.

Da ich das Szenario in meiner Beziehung davor fast 15 Jahre lang hatte, weiß ich, wie das endet: ich gehe fremd.

Ich habe seit ca. 5 Monaten eine Affäre und das belastet mich seelisch und auch körperlich. Ich habe in den letzten 6 Wochen 12 Kilo abgenommen weil ich in einem Dauerkonflikt lebe: Bleibe ich bei meiner Partnerin und fresse den Frust in mich rein und gehe fremd? Oder trenne ich mich um Sie nicht zu hintergehen und mache aus der Affäre eine exklusive Angelegenheit?

Die beiden Frauen sind nicht mit einander zu vergleichen und daran zerbreche ich grade. Die Affäre ist deutlich jünger als ich und auch psychisch nicht unvorbelastet. Aber genau diese Versehrtheit bedeutet auch, dass sie mich auf einem ganz anderen Level versteht als meine Partnerin.

Ich habe alles versucht. Wise Mind, Pro Kontra Liste, ich habe mit guten Freunden gesprochen, zu einer Lösung gelange ich aber nicht. Wenn ich denke, ich habe mich entschieden stelle ich das am nächsten Tag wieder infrage. Ich habe versucht von beiden Abstand zu nehmen, einfach mal eine Woche kein Kontakt. Ich fühle mich zu beiden hingezogen, zu jeder auf andere Art und Weise.

Status Quo ist momentan: Ich tendiere dazu die Beziehung zu beenden weil ich weiß, dass ich in 2 Jahren vermutlich wieder an dem selben Punkt stehen werde, mir fehlt etwas, ich bin unglücklich und frustriert. Dagegen spricht, ich weiß, ich würde mit meiner Partnerin alt werden können. Und ich habe auch ein schlechtes Gewissen, eine ansonsten gute Beziehung wegen etwas banalem wie Sex zu beenden, wenn sonst alles passt. Aber für mich ist Sex nicht banal sondern etwas elementares.

Das war jetzt viel Text und nicht besonders gut strukturiert, dafür entschuldige ich mich, hoffe aber trotzdem auf hilfreiche Antworten.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Puh, was mir sofort ins Auge fällt: ich, ich, ich, ich...
Du bist frustriert, Du leidest, Du willst, Du brauchst..

Und Deine Partnerin? Die, die so verständnisvoll mit Dir umgeht?
Hast Du das ganze schonmal von ihrer Seite aus betrachtet?

Meiner Ansicht nach gibt es da schlicht nur die Lösung Trennung.
Um ihr nicht weiter Zeit zu stehlen, um sie endlich fair und respektvoll zu behandeln, um ihr eine Chance auf eine echte Partnerschaft zu geben.
Du tust, als wärest Du selbst ein bißchen Opfer, als wäre der Betrug etwas, das einfach so passiert, automatisch, ist halt so..
Ist es nicht, das weißt Du, Du trägst die Verantwortung und Du hast diese Entscheidung getroffen.
Nur ihr hast Du gar keine Wahl gelassen, oder?


Und dann kannst Du schauen, wie es für Dich weitergehen kann.
Was nicht unbedingt etwas neues mit der Affäre sein muss. Vielleicht ist ja weder die eine, noch die andere genau das, was Du brauchst?
Zumal Du das sehr genau analysieren solltest, bevor Du wieder Verbindlichkeiten eingehst, die Du nicht einhalten „kannst“.
Sexuelle Kompatibilität darf Dir wichtig sein, das ist dann nicht banal.
Beständiger Frust in der Beziehung rechtfertigt natürlich eine Trennung. Er rechtfertigt aber niemals das, was Du mit einem Betrug anrichtest.
 

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
So banal ist Sex in einer Beziehung nicht, ihr seid einfach inkompatibel.

Aber das ist keine Entschuldigung für deinen Betrug und wenn sie wirklich so wertvoll für dich wäre, hättest du nicht das aktive fremdgehen gewählt. Gewählt deswegen weil du ja das Wissen hast wie das bei dir endet.
Ich meine das hat ja echt was von „ich bin unfähig eine Entscheidung zu treffen also gehe ich jetzt fremd“
Du bist hier nicht das Opfer und hast dich für den einfachen Weg entschieden.

Trennung ist hier der richtige Weg, aber bedenke: Kompromisse hat man in jeder Beziehung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer183736  (49)

Ist noch neu hier
Danke für die Antworten, die zugegeben sehr direkt und unverblümt sind.

Armorika Armorika : Ja, es geht um mich. Natürlich geht es um mich, ich habe hier ja auch nach Antworten gesucht. Ich hätte das vielleicht anders formulieren müssen.

Ich weiß, das Betrug das wohl unvernünftigste ist. Meine Partnerin und ich haben das Thema angesprochen. Der Stand ist: Wenn du das tust sags mir nicht. Das beschissene ist, ich habe Gefühle für die Affäre entwickelt. Oder ich glaube ich habe Gefühle entwickelt. Das ist bei Borderline nicht eindeutig zu sagen, das ist auch aktuell immer Thema in meiner Borderline Therapie.

Ich weiß, das es keine Patentlösung gibt, ich weiß aber, dass ich was ändern muss, weil ich seelisch und körperlich einfach komplett durch bin. Der Gewichtsverlust ist mittlerweile besorgniserregend, 12 Kilo in ein paar Wochen. Ich schlafe 2 bis 3 Stunden die Nacht, wenn überhaupt. Das ist einfach nicht mehr tragbar.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer182523  (31)

Klickt sich gerne rein
Ich weiß, das Betrug das wohl unvernünftigste ist. Meine Partnerin und ich haben das Thema angesprochen. Der aktuelle Stand ist: Wenn du das tust sags mir nicht. Das beschissene ist, ich habe Gefühle für die Affäre entwickelt.
„Sags mir nicht“ bedeutet aber nicht: geh fremd.

Damit ist allgemein gemeint das du die Sache einfach beendest ohne ihr den Betrug ins Gesicht zu reiben.
Meine Güte, sei ein bisschen weniger egoistisch und trenn dich bitte von ihr.
glaubst du die wachsenden Gefühle machen es einfacher? Du kannst nicht alles haben.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
5 Monate eine Affäre und "Sag mir nicht" interpretierst du als noch umkehrbar? Ich verstehe deine Partnerin eher als, wenn dir ein einmaliger Ausrutscher passiert, dann sag es nicht und beende SOFORT die Affäre.
Aber du schreibst es ja richtig, du hast Gefühl für die Affäre entwickelt und glaubst noch immer du solltest das nicht deiner Partnerin beichten? Ich glaube du bist nur "feige"...
 

Benutzer183736  (49)

Ist noch neu hier
Ich glaube du bist nur "feige"...
Selbstverständlich habe ich Angst, was glaubst du warum ich hier frage?

Ich habe auch nicht um Verurteilung gebeten sondern um konstruktives Feedback. Zumindest ein Mix aus beidem, dein Kommentar hättest du dir auch sparen können. Du kennst mich nicht, du kannst dir kein Urteil erlauben.
 

Benutzer99399 

Beiträge füllen Bücher
Wenn ihr so toll und offen miteinander reden könnt, warum hast du dann nicht eine Öffnung der Beziehung vorgeschlagen.
Zu sagen "Ich kenne mich. Ich gehe dann eh irgendwann fremd.", finde ich ja etwas schwach.
Jetzt ist das Kind jedenfalls in den Brunnen gefallen.
Deine aktuelle Partnerin gibt dir ja scheinbar nicht, was du für eine funktionierende Beziehung benötigst. Und du bist ihr aktuell auch kein guter Partner. Also erscheint mir eine Trennung auch als der fairste Schritt.
 

Benutzer178725 

Öfters im Forum
Also ich würde auch sagen wie Armorika Armorika das bemerkt hat es geht viel zu sehr um dich.

Wenn du schon seit so langer Zeit zweigleisig fährst und dich absolut nicht entscheiden kannst, würd ich es beiden sagen.

Ich würde es aus Sicht deiner Freundin wissen wollen und selbst entscheiden wollen.

Du sagst du liebst Sie und Sie steht dir so nahe und gleichzeitig hintergehst du Sie und denkst nur an dich? Widerspricht sich..
 

Benutzer183736  (49)

Ist noch neu hier
Ich habe das Thema offene Beziehung angesprochen, das möchte sie nicht. Also beide nicht. Ich weiß einfach noch immer nicht, wie ich mich entscheiden soll.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
5 Monate eine Affäre und "Sag mir nicht" interpretierst du als noch umkehrbar?
ich denke auch, dass kannst Du nicht mehr drehen. Beende das ganze und vielleicht kommst Du bei der Affaire unter oder am Besten mach einen Neustart.

5 Monate sind kein Ausrutscher und schon gar nicht eine Einmalige Sache, sondern eine bewusste Entscheidung von Deiner Seite aus. Somit hast Du Dich schon lange entschieden, nur gefällt Dir jetzt das Resultat nicht.......
 

Benutzer111415  (28)

Meistens hier zu finden
Du versuchst die ganze Zeit, dich als das Opfer darzustellen. Das bist du aber nicht. Du hast dich bewusst entschieden, deine liebevolle, treue Partnerin 5 Monate (!!!) zu hintergehen. Alles, was du an körperlichen Symptomen merkst, hast du dir selbst zuzuschreiben.
Du tust keiner der Frauen gut. Lass beide in Ruhe und kümmer dich um deine Therapie.
In der Affäre würde ich auch nicht mehr als einfach nur eine Affäre sehen.
Eine perfekte Beziehung gibt es übrigens nicht. Du solltest also auch kompromissbereit sein. Auch was Sex anbelangt. Keine Frau wird dir alle deine Wünsche erfüllen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren