Details beim Masturbieren

J

Benutzer

Gast
Hallo!

Man hört und liest häufig wenn es um SB geht, dass Jungs halt die Vorhaut vor und zurück schieben und Mädels an der Klit spielen.

Mich würde interessieren, wie ihr das individuell macht. Jetzt nicht hier als Roman dargelegt, einfach die Eckpunkte. Also bei Jungs mit wie vielen Fingern, feucht oder trocken, die Eichel direkt oder indirekt, ect.
Und bei Mädels ob nur Klit oder auch mit einführen (wenn ja, was?). Wird die Klit direkt stimuliert oder indirekt? Womit? Eher schnelles rubbeln oder sanftes drücken?



Als Start fange ich natürlich an:
Ich mache SB in der Regel auf dem Bauch liegend. Wenn ich anders beginne, dann muss ich spätestens Richtung Orgasmus in die Position wechseln. Stimuliert wird nur äußerlich, also die Klit. Zu Beginn eher von oben kommend mit dem Mittelfinger sachtes hin und her schieben, gegen Ende dann reibe ich alle Finger durch schnelles hin und her bewegen der Hand/Arm über die Kitzler Vorhaut (ich kann nur indirekt stimulieren, sonst ist es zu heftig). Direkt wenn ich komme weiß ich nicht genau was ich mache, aber ich denke ich drücke meine ganze Hand gegen die Pussy und reibe :grin:
 

Benutzer152937  (29)

Meistens hier zu finden
Dann will ich auch mal so ein bisschen meine "Technik" preis geben. :smile:

Also ich umfasse meinen Penis meist mit der ganzen Hand, sodass der Daumen ihn von "oben" umschließt, die übrigen 4 Finger von "unten" (oder kann man bei einem Penis auch die Begriffe dorsal und ventral benutzen???). Die Finger greifen meist kurz unter der Eichel und dann bewege ich die Hand je nach Lust und Laune unterschiedlich schnell in Richtung Peniswurzel und dann in RIchtung Eichel, den "Tunnel", den die Finger bilden, etwa bis zum Ring-/Kleinen Finger erreicht hat.
Wenn ich einen Orgasmus habe, höre ich mit den Bewegungen nicht auf, werde aber langsamer.

Das ist so meine "Grundtechnik", aber die variiere ich auch gerne und oft mal.
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Ich knie mich hin und nehme nur den Mittelfinger, um damit sehr schnell die Klitoris zu reiben. Am Liebsten habe ich dabei Mann oder Dildo in mir
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich umfasse mit der rechten Hand meinen Penis und schiebe die Hand auf und nieder. Meine Vorhaut ist recht kurz, so dass sie nur ein ganz kleines Stück über den Eichelrand zu schieben geht. Somit reibe ich sowohl auf dem Schaft als auch auf der blanken Eichel und werde dabei immer schneller bis zum Orgasmus. Gleitmittel oder Spucke verwende ich nur, wenn die Eichel durch zu viel SB etwas rot/gereizt ist. :rolleyes:
 

Benutzer153017 

Verbringt hier viel Zeit
Zu 95% liege ich auf dem Rücken. Meistens sind meine Beine dabei ausgestreckt oder aufgestellt angewinkelt.
Ich benutz meisten nur drei Finger (Daum, Zeige- und Mittelfinger) ab und zu benutz ich auch die ganze Hand (rechts). meine Eichel ist eigentlich immer feucht durch meine Lusttropfen die recht schnell kommen. Ich stimuliere meisten die Eichel und so 3-4 cm dadrunter, außer wenn ich meine ganze Hand benutze dann stimuliere ich meinen ganzen Penis. Zum Anfang tue ich das noch recht langsam und lasse meine Vorhaut immer bis ganz nach unten gleiten, also über die Eichel und dann wieder hoch, um so kürzer ich vor dem Orgasmus bin um so geringer ziehe ich die Vorhaut nach unten. Das wars im großen und ganzen :smile:
 

Benutzer150774 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich umfasse meinen Penis meist mit der ganzen Hand, sodass der Daumen ihn von "oben" umschließt, die übrigen 4 Finger von "unten" (oder kann man bei einem Penis auch die Begriffe dorsal und ventral benutzen???). Die Finger greifen meist kurz unter der Eichel und dann bewege ich die Hand je nach Lust und Laune unterschiedlich schnell in Richtung Peniswurzel und dann in RIchtung Eichel, den "Tunnel", den die Finger bilden, etwa bis zum Ring-/Kleinen Finger erreicht hat.
Wenn ich einen Orgasmus habe, höre ich mit den Bewegungen nicht auf, werde aber langsamer.

Genau das ist auch meine Technik!
 

Benutzer140332  (33)

Planet-Liebe ist Startseite
Ich hab eine etwas andere Technik:
- Beine ineinander verhaken (zusammen pressen)
- Beide Hände flach auf die Pussy drücken und in Richtung Kopf ziehen (dabei die Beine fest zusammen pressen)
-Position im Halb sitzen (damit ich den Laptop sehen kann)

->kein Einführen, keine Klit Stimulation

Ansonsten Vibrator auf höchste Stufe und an die Klit.

Achso, ich machs fast ausschließlich mit Unterwäsche und nicht auf nackter Haut. Deshalb spielt trocken oder feucht auch keine Rolle. (Obwohl ich nie "trocken" bin, erst recht nicht im sexuellen Kontext)
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer153996 

Verbringt hier viel Zeit
Ich liege meist auf dem Rücken, die Beine angewinkelt.
Mit dem Mittelfinger fange ich an, meine Klit zu massieren. Da ich (fast) immer Feuchtigkeit brauche da es mir sonst zu intensiv wird, "tauche" ich (meist instinktiv ohne drüber nachzudenken) kurz in die Pussy ein - aber nur um den/die Finger feucht zu machen. Im "weiteren Verlauf" kommen dann noch Zeige- und Ringfinger dazu, so dass ich mit 3 Fingern meine Klit massiere...
 

Benutzer156338  (52)

Verbringt hier viel Zeit
Ich liege dabei am liebsten auf dem Bauch. Drück meine Beine ganz fest zusammen, Füße über Kreuz.
Beide Hände übereinander an die Klit drücken und dann den Po hoch und runter, als würde ich stoßen.
Meistens komme ich dann innerhalb von 1-2 Minuten.

Noch geiler ist es, wenn mein Schatz dabei von hinten seinen Schwanz in mich stößt oder den Dildo in mich drückt, damit er nicht rausrutscht.

Wenn ich alleine bin, mache ich es auch gerne mit Slip, wenn wir es zusammen machen, dann nackt. Aber ich bin dann auch immer total feucht, dann flutscht es gut auf der Klit.
 
T

Benutzer

Gast
Ich mache es so.... Variante 1: ich schiebe mit Zeigefinger, Mittelfinger und Daumen die Vorhaut über die Eichel vor-und zurück. Dabei drücke ich mit dem Zeigefinger auf das Vorhatbändchen an der Eichel. Variante 2: Ich halte die Vorhaut mit 2 Fingern zurück und lasse meine Eichel durch meine eingeölte Faust gleiten. Bei beiden Varianten mache ich nach dem Orgasmus solange weiter, wie ich das Kribbeln aushalte. Variante 3: ich liege auf dem Rücken und halte meinen Vibrator an meine Eichel ohne ihn zu bewegen. Durch die starke Vibration kann ich bis zu 3x hintereinander zum Orgasmus kommen !
 
T

Benutzer

Gast
Wow, quasi in einem oder jeweils mit Pause dazwischen?
Ohne Pause. Ich lasse den Vibrator weiterlaufen. Es dauert aber schon ein wenig bis er wieder richtig hart wird und auf die Stimulation reagiert. Mit der Hand geht es aber nicht so leicht. Da braucht er dann schon ein paar Minuten Pause.
 

Benutzer157758  (30)

Benutzer gesperrt
Erst muss ich meinen schwanz richtig steif machen wenn das nicht schon jemand besorgt hat
Dann fass ich ihn meist mit daumen und zeige- u. Mittelfinger kurz unterhalb der eichel an und reibe richtig auf und ab
Da kommts nicht drauf an ob die eichel ganz frei liegt oder nicht und es dauert nicht lang ....

Aber die schoenste variante hat mir ein maedchen gezeigt (hehe ja ein maedchen)
Den schwanz von oben mit allen fingern so anfassen dass die schwanzspitze beim rauf und runter reiben des schafts an der innenhandflaeche anstoesst

Und trotzdem haben die maedels viel mehr moeglichkeiten als wir maenner fuer sb
 

Benutzer135422  (42)

Benutzer gesperrt
Option 1:

Wenn ich auf dem Rücken liege spiel ich gerne an ihn rum bis er steht. Geht relativ schnell, wenn alles paßt.
Bis er hart wird, nehme ich ihn in die Hand und drücke leicht meine Hand zu und schieb die Vorhaut vor und zurück. Mit der anderen Hand, spiel ich mit den Eiern rum.
Wenn er hart geworden ist, nehm ich ihn gerne in beide Hände, (da er lang genug ist eine Hand am Beginn des Schaftes und die andere darüber so das die Eichel gerade mit der Hand bearbeitet werden kann), und mache die "Hoch-und-Runter-Technik"bis es raus gespritzt kommt.

Option 2: Ich nehm ihn nur in eine Hand und knete ihn wie Knetmasse. Mit der freien Hand, liebkose ich meine Eier.

Ich kann 2-3 mal hintereinander kommen. Nach dem 1. mal bleibt er auch hart und wird nicht gleich wieder schlaff.

Option 3:

Ich spiel gern nur an mein Gebaumel rum bis er hart wird und genieße es, ohne das ich kommen muss. Während er hart ist spiele ich weiterhin an ihm rum.

Hoffentlich einigermaßen verständlich. Tippfehler verkauf ich bei Ebay.
 
G

Benutzer

Gast
Ich lege mich gerne ins Bett und ziehe mich ganz aus. Dann streiche ich etwas über meinen Penis und errege ihn so, massiere dabei den Hoden bis er ganz steif ist. Dann beginne ich an ihm mit der Hand auf und ab zu fahren, und ziehe dabei meist die Vorhaut immer weiter nach unten. Ab und zu verstreich ich etwas die Lusttropfen die sich auf meiner Eichel gebildet haben und über meine Finger laufen (oder lecke sie ab). ich mach es langsam aber fest bist ich soweit bin das ich komme. Wenn ich kurz vor dem Kommen bin spanne ich mich an und reibe nochmal stärker um dann beim Orgasmus mich komplet zu entspannen.

Danach mache ich es meistens noch 1-2 mal, allerdings mit Pausen
 

Benutzer154297 

Sorgt für Gesprächsstoff
Da ich beschnitten bin, nehme ich ihn erst leicht in die Hand. Fang an mit dem Zeigefinger unterhalb meine Eichel zu umkreisen bis der Lusttropfen stark austritt und runter läuft. Wenn dann die Eichel richtig feucht ist, hab ich ihn fest in der Hand,drück ich mit auf und abbewegungen etwas fester zu. Dabei berühre ich immer wieder mit dem Zeigefinger meine feuchte Eichel. Werde immer schneller. Halt ihn mit der anderen Hand mit Daumen und Zeigefinger unten am Schaft fest, bis ich zum Orgasmus komme.:smile:
 

Benutzer121141 

Verbringt hier viel Zeit
Ich sitze meistens vor dem Computer, die Hose herunter gezogen bis zu den Knien, aber die Unterhose lasse ich an, ich schiebe sie nur vorne auf die rechte Seite damit mein Penis und die Hoden links rausschauen. :grin:
Dann umfasse ich meinen Penis mit meiner Hand, die Finger unten, der Daumen oben, und beginne die Eichel zu massieren, also die Hand rauf und runter zu bewegen. Aber indirekt, ich schiebe eigentlich nur die Vorhaut über die Eichel und übe hauptsächlich mit dem Daumen druck auf die Eichel aus. :drool:
Kurz vor dem Orgasmus werde ich etwas schneller, währenddessen dann etwas langsamer und versuche dabei ich die Vorhaut geschlossen zu halten, damit nichts rausspritzen kann. :whistle:
Das Sperma wird so unter die Vorhaut gespritzt und saut nicht alles voll. :thumbsup:
Danach wird das Sperma in das vorbereitete Papier (Küchenrolle) verfrachtet. Wenn ich dann pinkeln gehe wasche ich mir meinen Penis und die Eichel damit wieder alles angenehm sauber ist. :smile:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Also bei Jungs mit wie vielen Fingern, feucht oder trocken, die Eichel direkt oder indirekt, ect.
In der Regel nehme ich die ganze Hand (eine, nicht beide) und massiere damit den Penis, vor allem den oberen Teil und die Eichel, indirekt durch die Vorhaut. Feucht wird es dabei von allein, wobei das gar nicht unbedingt nötig wäre.

Noch Fragen?
 

Benutzer150386  (25)

Benutzer gesperrt
Meist liege ich auf dem Bett. Beine gespreizt und angewinkelt. Mit dem Mittelfinger und Zeigefinger fingere ich mich. Bis ich schön feucht bin. Dazu spiele ich mit dem Daumen, den ich auch kurz anfeuchte weil es sonst zu intensiv ist, an meiner klitoris. Kreisende Bewegung, dazu mit dem Mittelfinger und dem Zeigefinger weiterhin am fingern. Bis sich alles in einem Orgasmus entlädt.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren