Der Tollpatsch - mein dunkler Begleiter

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Hallo zusammen,

es gibt ja diese spezielle Sorte Mensch, die vom Tollpatsch nahezu gestalkt wird. Die fallen alle Nas lang hin, rutschen aus, stecken oder hängen irgendwo fest, laufen überall dagegen...

Wer fühlt sich angesprochen und möchte von seiner letzten Dusseligkeit erzählen inkl. der daraus hervorgegangenen Verletzungen?

Meine Wenigkeit ist dafür ein Paradebeispiel. Tatort: Küche. Tollpatsch-Lotte greift nach dem Topf mit den Essensresten und will sie entsorgen. Die Tür steht direkt neben der Küchenzeile. Tollpatsch-Lotte läuft mit voller Wucht gegen die spitze Eckoberfläche und hat jetzt ein schönes, dick angeschwollenes Handgelenk in schillernden blau-grün Tönen. Wunderschön! Und es knackt so schön :cool:

Wer macht mit?
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich bin auch ein arger Tollpatsch, obwohl ich mir inzwischen eine gewisse Aufmerksamkeit antrainiert habe, und es deshalb nicht mehr ganz so arg ist.

Wenn mir das nächste mal was passiert, schreibe ich es hier. :grin:
 

Benutzer155480 

Sehr bekannt hier
Ich bin ein Ex-Tollpatsch. :zwinker: Seit ich durch meine Depressionserkrankung alles langsamer und bewusster angehe, werden meine Unfälle weniger. Aber ich habe mich neulich an eine Brotkruste geschnitten...
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Eigentlich habe ich den Ruf des "Mr Organized", aber in diesem Garten lauert ein Kobold: die Panne. Und zwar nicht irgendwelche einfachen, sondern fiese, die sich auf hohem Niveau einschleichen, und dann verheerenden Schaden nach sich ziehen. Besonders in grossen Spreadsheets, weil irgendeine Dezimalstelle an entscheidender Stelle nicht stimmte.

Aber ansonsten bewege ich mich mit schlafwandlerischer Sicherheit, zerbreche nichts, crashe keine Autos, und trage jahrzehntelang unbefleckte Jacketts.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Da muss ich sofort an meine Arbeitskollegin denken: sie verschüttet ständig Wasser, lässt Dinge unkontrolliert fallen und zieht Pech und Krankheit wie ein Magnet an. Wenn ich sie mit was spitzem oder gefährlichem hantieren sehe, nehme ich es ihr meist freundlich aus der Hand und erledige das für sie. Dafür muss sie sich aber auch von mir etwas aufziehen lassen. :tongue:

Mir selbst passieren sehr selten Missgeschicke, bin ein sehr vorsichtiges Tier... :ninja:
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich mach quasi jeden Tag sowas, aber ich habe zwei besondere Highlights:

1. Hatte ein wenig was getrunken an dem Abend und war auf der Toilette. Habe dann von draußen irgendwas gehört und daraufhin aus dem Dachfenster geguckt. Mich danach zu schnell und zu weit umgedreht und mir an der Fensterkante ein schönes, dickes, blaues Auge geschlagen xD

2. Ein ziemlich glatter morgen an der Bushaltestelle. Beim einsteigen in den Bus rutsche ich aus, mit den Beinen unter den Bus. Vor lauter lachen über meine Trotteligkeit rutsche ich immer weiter, wie so ne Schildkröte auf dem Rücken bis ich komplett drunterlag. Hat ne Weile gedauert bis einer auf die Idee kam mich da rauszuziehen xD
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
öh ja,bin auch so eine.bin halt extrem ablenkbar und tollpatschig dank ADHS-es vergeht kein tag ohne mir-weh-tun,was umrennen,fallen lassen etc (letzteres bei einem migräneanfall erstrecht-_-).ich hab oft blessuren,an deren entstehung ich mich dann gar nicht mehr erinnern kann,eben weil ich mir eh tagtäglich immer mal wieder weh tue.ich nehm das gar nicht mehr richtig wahr,seit ich weiß,worans liegt-nur die richtig derben aus- bzw unfälle beachte ich noch und erheitere damit meine umwelt.xD
 
2 Woche(n) später

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Neulich in Lottehausen: Ich kletter einen Stuhl hoch, um die Küchenschränke abzuwischen. Später will ich den Lappen auswaschen, steige rückwärts ab und ramme dabei mit meinem Oberschenkel an die harte Stuhllehne. 1:0 für den Kackstuhl :sorry:

Dass die meisten Unfälle im Haushalt passieren, kann ich bestätigen. Beim Spülen ist mir schon mehrmals in der Hand ein Teller zersprungen und ich musste im KH genäht werden. Weiß auch nicht, irgendwie ist da ein Kriegsbeil zwischen der Spüle und mir ...

Sonata Arctica Sonata Arctica Deine Bus-Aktion ist unschlagbar! :grin: Ich ernenne dich zur vorläufigen PL-Tollpatschkönigin :anbeten::ROFLMAO:
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
also... ich habe in meinem ganzen leben noch keinen einzigen tag ohne eine mehr oder weniger große verletzung verbracht, oft nur schrammen, aber auch öfters mal was größeres. das gehört in meinem leben irgendwie dazu. ich mach mich aber auch an allem kaputt - selbst an der tastatur schaffe ich das.
schon vor der geburt habe ich mich aufgekratzt (die narben am oberkörper habe ich immernoch) - also wenn ich sage "kein einziger tag meines lebens ohne verletzung", dann meine ich das genau so.

wenn männe nach meinen händen greift guckt er mittlerweile vorher, an welche stellen er nicht drankommen sollte... hat er sich so angewöhnt, er mag mein "autsch" nicht so. darüber hinaus meint er, man müsse mich in knisterfolie verpacken.. aber vermutlich würde ich mich sogar daran verletzen können.

muss aber dazu sagen, dass meine haut auch einfach extrem leicht kaputt geht, wo andere nichts merken hab ich schon ne blase oder schramme :grin:
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Oh, hier gehöre ich auch hin!
Sehr selten, dass ich mal keine blauen Flecken irgendwo habe. Der Wohnzimmertisch wird quasi bei jedem Gang "mitgenommen" :ashamed:

Oder auch beim Spülen/Abtrocknen die falsche Seite vom Messer gewischt oder beim reingreifen ins Wasser am Messer entlang geschrammt...

Meine Stirn und die Dunstabzugshaube können auch nicht voneinander lassen, wenn ich koche.

Das letzte Highlight hinterließ aber zum Glück keine Blessuren, nur Chaos: Einer meiner Kater hat ein Lieblingsseil, dass wir immer auf den Schrank werfen, damit er ihm hinterherjagen kann. Ja, was passiert mit? Ich werfe das Seil. Diese verfehlt den Schrank und landet halb im oberen Regal. Leider gibt es da aber diese verfluchte Schwerkraft, wodurch es langsam abrutscht, ich aber auch zu langsam bin, und es dabei noch eine Lichterkette und Kram aus dem Regal mit runterreißt.
Ganz alltäglich :grin:

Ich habe auch schon jegliche Flüssigkeiten über meine Tastatur gekippt.
Hier war "das Beste" jedoch der Vorfall mit dem Cappuchino. Die Möwe macht sich zum Entspannen einen 0,5 L Becher Cappuchino und trägt diesen am Henkel zum PC. Leider hatte wohl besagter Henkel keine Lust mehr zum Becher zu gehören und löste sich etwa 20 cm über dem Tisch ab. ich durfte dann also einen halben Liter Cappuchino aus meiner Tastatur, vom Tisch, vom Boden und aus meinen Lernunterlagen aufwischen. :rolleyes:


Wobei ich dafür echt ziemlich Narbenfrei bin. Zwei habe ich, weil ich als Kind nicht auf die Erwachsenen hören wollte. Der Rest ist immer sehr gut verheilt bis jetzt.
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich hab gestern Kürbis gekocht und wollte den abgießen. Habe das Sieb nicht gefunden, weil es wohl mein Freund weggeräumt hat und dachte mir: Naja, wenn der das mit Deckel abgießen kann, werd ich das auch hinkriegen. Ja,...NEIN! Das kochende Wasser war dann wohl doch zu heiß, ich lasse vor Schreck (ja, Überraschung) den Deckel los und gieße den gesamten Kürbis in mein mit Spülmittelschaumresten bedecktes Waschbecken.
Off-Topic:
Gab dann doch die Notfallpizza zum essen :realmad:
 

Benutzer6428 

Doctor How
Ich würde zwar nicht behaupten, dass ich sehr tollpatschig bin, aber 2 Highlights hab ich dann doch...

Ich war mit 18 mal im Schwimmbad...um da reinzukommen, musste man durch die Duschen..meist laufe ich da direkt durch, und dusche mich mit dem kalten Wasser am Beckenrand ab (jup..ich bin so hart :cool:). Ein Kumpel hat mich spasseshalber ein bisschen geärgert..ich sprang ihm hinterher, als wollte ich ihn treten und vergesse dabei, dass ich fast 2 Meter groß bin...und der Türrahmen zwar höher..aber nicht hoch genug...
Tja..ich hab dann das halbe Schwimmbad vollgeblutet...Platzwunde direkt hinter dem Haaransatz. Mir ist die Soße nur so übers Gesicht gelaufen (bitte diesen Satz nicht aus dem Kontext reissen :tongue:). Hab dann noch ein paar geschockt guckenden Leuten fröhlich zugewunkten...
Naja..musste genäht werden..ich lief dann längere Zeit mit einer "interessanten" Frisur rum...

und...die Nummer 2 hab ich irgendwie vergessen..verdammt...naja..reiche ich nach...war aber lustig...ARGH...Kaffee...
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich bin von Natureigentlich kein Tolpatsch. Drum muss ich weit zurück in die Geschichte.

Mein erstes und letztes persönliches Erlebnis mit Alkohol gehörte dazu. Ich war (mit etwa 17) an einer Garten Party. Da gab es eine Bowle, die mich wirklich lockte. Weil ich abstinent war hielt ich mich ausgerechnet an die Früchte..... Immer wieder. Dabei verlor ich irgend einmal den Halt und file samt Kleidern in den Pool.
Die Pointe bestand auch darun dass ich von der Gastgeberin eigentlich beauftragt war, allfällige "Alkoholleichen" aus dem Pool zu fischen :tongue:

Was mir schon mehr als einmal passiert ist: ich helfe einer Mutter den Kinderwagen aus dem Tram oder Bus heben, und stehe blöderweise unten, und bevor ich wieder einsteigen kann ist das Transportmittel weg :ratlos:

Off-Topic:
Zur Beruhigung: am Pool trug ich natürlich nicht den Wintermantel und die Busse fahren bei uns häufig
 

Benutzer137839 

Verbringt hier viel Zeit
Spontan fällt mir, dass ich zu Raucherzeiten meine Kippen ständig fallen lassen hab. So oft, bis irgendwann der ganze Freundeskreis mitgemacht hat, weil die "Zigaretten so schwer sind".
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich sehe nicht wirklich dreidimensional, das bringt mir häufig unbeabsichtigten Hautkontakt mit Kanten, Ecken, Dingen. Mein Mann sagt: "Du bist halt sehr anschmiegsam."
Ich gehe zudem relativ schnell ... In meinem Nebenjob in der Kanzlei habe ich zwei ähnliche Unfälle vollbracht - jeweils abends, als keiner mehr im Hause war. Ich war auf dem Weg in den Konferenzraum. Wie viele andere Türen in der Kanzlei besteht auch die Konferenzraumtür komplett aus Glas. Allerdings steht sie immer offen. Okay, FAST immer. An dem Tag war zudem unser Putzmann da und hatte sich extra alle Glasflächen vorgenommen.
Ich bin mit Wucht gegen die Tür gelaufen und musste gleichzeitig fluchen und lachen. Meine Nase habe ich dabei anscheinend nochmals (an-)gebrochen - vom vorigen Nasenbruch ein Dreivierteljahr früher weiß ich, wo der leichte Huckel zurückblieb, der aber nur tast- und nicht sichtbar ist. Nach der Glanzleistung in der Kanzlei hatte ich einen zweiten kleinen Huckel, allerdings merkte ich das erst Wochen später.

Einige Jahre zuvor noch in den alten Büroräumen war ich schon mal gegen eine Glastür gedonnert, damals mit Nasenbluten, aber ohne Fraktur.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich war heute in meiner Tollpatschigkeit absolut genial. :cool:

Ich wollte mir eine Dose Ravioli warm machen (es geht doch nichts über was gesundes, selbstgekochtes...). Also stelle ich den Topf auf den Herd, tu die Ravioli rein, und schalte die Platte auf höchste Stufe, damit es schön schnell warm wird. Darf ich nur nicht vergessen, in einer halben Minute wieder runterzuschalten.

Der Plan hatte einen Haken: Ich darf nicht vergessen, in einer halben Minute wieder runterzuschalten. Etwas später, ich hätte nicht sagen können, ob eine Minute oder 10 vergangen sind, fällt mir siedend heiß ein, dass die Ravioli grad siedend heiß (ver)brutzeln. Schnell in die Küche gesprintet, blubbernden Topf vom Herd, und geschaut, was noch zu retten ist. Das Ergebnis: Perfekte Ravioli, innen schön warm, aber unten nix angebrannt. Besser kann man Dosenravioli gar nicht zubereiten! :thumbsup:
 

Benutzer163310  (36)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich habe fast immer einen mehr oder weniger blauen Fleck an den Unterschenkeln, weil ich ständig gegen unser Bett donner. Egal ob Tag oder Nacht.
Dieses Bett haben wir jetzt seit 8 Jahren und es wird eher mehr als weniger. Gerade ist ein Fleck dabei zu verblassen, schon gibt es den nächsten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren