Der männliche Damm

Benutzer83807 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo ihr!

Ich war mir nie ganz sicher wie mein Freund zum 'Eierlutschen' -kraulen, -lecken etc. steht.
Jedenfalls hab ichs vor kurzem einfach mal beim 69er eingebaut und er ist abgegangen wie sau.

Ich habe mich langsam nach hinten vorgetastet und seinen Damm rhythmisch zum blasen mit den Fingern leicht gedrückt. Jedenfalls bin ich der Meinung das es der Damm war. Gleich hinter dem Hodensack, lieg ich da richtig? :ashamed:

Ich weiß, dass er nicht auf Anal steht, wie es mit Analspielchen aussieht weiß ich nicht, denke eher nicht.

Ihm hat es sehr gefallen, als ich ihn dort stimuliert habe.
Meine Frage wäre jetzt noch, wie weit kann ich mich vom Hodensack nach hinten entfernen, dass ich nicht an sein Hintertürchen komme?
(Ich möchte nichts tun, was er nicht will)

Ihn fragen möchte ich ungern, möchte ihn lieber damit überraschen und es ihm, im positiven Sinn natürlich, unvergesslich machen.

Achso, und ist es möglich die Prostata von außen zu stimulieren? Wenn ja, wie?

Danke für eure Antworten!
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Hallo,

wie du bereits richtig vermutet hast, nennt sich die Wegstrecke, die gleich nach den Hoden beginnt und quasi am After endet, DAMM und ist doch gut einige Zentimeter lang. (leider bin ich nicht besonders toll im Schätzen, so dass ich dir keine genauen Zahlenangaben liefern kann)

Wenn du natürlich unter keinen Umständen ganz nahe an sein Poloch kommen möchtest, um ihn nicht irgendwie zu erschrecken, dann solltest du dich quasi nicht im "Blindflug" heranwagen, sondern genau schauen, wie weit du deine Erkundungen durchziehst.
Dabei bietet sich natürlich an, dass du diese Stelle gut im Auge hast (entweder wieder in der 69-Position - allerdings du unten und er oben oder lass ihn doch mal auf alle Viere doggy hinknien bzw. auf den Rücken mit angezogenen Knien und ggf. Kissen unterm Hintern) und dich so auch mit der Länge des Dammes vertraut machst.

Natürlich lässt sich die Prostata auch von außen stimulieren und hast doch schon prima angefangen, in dem du mit den Fingern leicht gedrückt hast.
Setze gezielt die Fingerkuppen ein und massiere den ganzen Damm damit...und zwar zu Beginn erst einmal vorsichtig. Später kannst du auf Wunsch deines Partners ggf. den Druck erhöhen.
Du kannst einen, zwei oder drei Finger einsetzen...(ruhig auch mal Gleitgel, Speichel oder Pussysaft dabei verwenden)...versuche es mit reiben, klopfen, drücken...mit verschiedenen Tempi und auch pulsierend wie eine Art Vibrator und achte darauf, wann (und ob überhaupt) sich die Prostata verhärtet zeigt. (sie befindet unterhalb der Eier mehr Richtung Schwanz als Arsch zu)

Und wer weiß? Vielleicht darfst du ja demnächst sogar in seinen Po hinein, weil er Gefallen daran findet, denn bei den meisten Männern ist die innere Stimulation der Prostata noch wesentlich schöner, intensiver und geiler.

Viel Spaß!
 

Benutzer34625  (50)

Meistens hier zu finden
Eigentlich hat die Löwin schon alles gesagt ...

... diesem Punkt will ich aber noch etwas hinzufügen:
Achso, und ist es möglich die Prostata von außen zu stimulieren? Wenn ja, wie?
Ist es :jaa: Ich würde da eine Massage aber "vollflächig", also z.B. mit geschlossener Hand, denn mit Fingerkuppen vorziehen. Der Druck wird meiner Meinung nach besser verteilt. Darfst Du aber an Deinem Freund ausprobieren, auf was er mehr steht :zwinker:
 

Benutzer83807 

Verbringt hier viel Zeit
(...) versuche es mit reiben, klopfen, drücken...mit verschiedenen Tempi und auch pulsierend wie eine Art Vibrator und achte darauf, wann (und ob überhaupt) sich die Prostata verhärtet zeigt. (sie befindet unterhalb der Eier mehr Richtung Schwanz als Arsch zu) (...)
Viel Spaß!

Wie groß ist die Prostat denn ungefähr?
Kopfschmerztablettengröße, Haselnuss, Wallnuss oder Zitrone? :grin:
 

Benutzer29292  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Frage wäre jetzt noch, wie weit kann ich mich vom Hodensack nach hinten entfernen, dass ich nicht an sein Hintertürchen komme?

Du siehst, bzw. spürst es doch eigentlich. Und wenn du ein Stück zu weit gehst, gehst du ein Stück zurück. :grin:
Zum Thema Damm kann ich dir sagen, dass es vorallem beim Orgasmus sehr erregend ist, dort massiert zu werden. :jaa:
 

Benutzer83807 

Verbringt hier viel Zeit
So, ich habs getestet.
Als wir fertig waren (bzw als ich ihn fertig gemacht habe :link:)
hab ich mal gefragt wie weit ich gehen darf. Wenn ich richtig geschätzt habe waren das knapp drei cm hinterm Sack.

Es war sehr geil, ich frage mich warum ich das nicht schon viel früher gemacht habe...

Danke für eure Hilfe!
 

Benutzer29292  (33)

Verbringt hier viel Zeit
Seid ihr Frauen eigentlich auch wärend dem Orgasmus am Damm sehr erregbar (also wenn ihr gerade kommt, vorher spür ich da auch nicht viel)? Oder hat das nur was mit der Erektion beim Mann zu tun, wo der Damm ja auch "angeschwollen" ist?
 

Benutzer83807 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich kann da nur von mir sprechen. Der weibliche Damm ist ja viel, viel kleiner, zumindest bei mir.
Mich erregt das nicht und schönere Gefühle hab ich beim Orgasmus auch nicht. Anders ist es beim Hintertürchen.
 
D

Benutzer

Gast
Das dein Freund und Du dort solch schöne Spielart entdeckt habt ....super. Ich habe es früher auch nich für möglich gehalten - zwar "darf" sie auch nicht zu weit zum Anus driften, aber alles andere ist schon sehr zu genießen.........

Sie mag es übrigens auch sehr....aber gaaaaaaaaaaaaaanz knapp unterhalb des Scheideneingangs massiert (ohne einzudringen) oder mit der Zunge liebkost zu werden....... :smile:
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Kann man die Prostata von außen fühlen? Ich merke bei meinem Mann keinen fühlbaren Unterschied, bin da allerdings bisher nie so intensiv vorgedrungen weil er sich grundsätzlich reflexartig verkrampft :rolleyes: aus Angst ich könnte doch mal zum Hintereingang abdriften *seufz*
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Kann man die Prostata von außen fühlen? Ich merke bei meinem Mann keinen fühlbaren Unterschied, bin da allerdings bisher nie so intensiv vorgedrungen weil er sich grundsätzlich reflexartig verkrampft :rolleyes: aus Angst ich könnte doch mal zum Hintereingang abdriften *seufz*

Ja, kann man...aber sie macht sich bei den Männern wirklich unterschiedlich bemerkbar. Bei dem einen deutlich fühlbar, dann wiederum kaum zu ertasten.

Verkrampfen sollte er jedoch nicht und muss es natürlich auch wollen...alles andere wäre doch eher kontraproduktiv.
Und so leicht "driftet" man nicht ab und kommt an die Öffnung, welche für einige Männer ein Tabu ist.
Wie bereits geschrieben, befindet sich die Prostata eher Richtung Hoden als Poloch.
 

Benutzer69081  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich weiß das nur mein Mann ist *etwas* empfindlich, aber vielleicht habe ich ja bald mal die Chance, mich diesem Bereich intensiver zu widmen ohne dass er gleich dicht macht.

Gibt es auch Männer die da nix empfinden von außen?
 

Benutzer38494 

Sehr bekannt hier
Wie groß ist die Prostat denn ungefähr?
Kopfschmerztablettengröße, Haselnuss, Wallnuss oder Zitrone? :grin:

Orgasmusturbo Prostata

Erst recht spät, im 18. Jahrhundert, gelang es dem italienischen Arzt Giovanni Battista Morgagni, den korrekten Aufbau und die Funktion der Prostata darzustellen. Zuvor hatten sich Allroundgenie Leonardo da Vinci und der berühmte Anatom Vesalius (1538) vergeblich den Kopf über die Aufgabe dieses Organs zerbrochen - ihre Mutmaßung, die Drüse sei eine "Urinfabrik", lag arg daneben. Heute würden so technikbegeisterte Männer die Prostata wohl treffender als "Turbobeschleuniger" oder "Einspritzdüse" bezeichnen: Durch das Zusammenziehen von Prostatamuskeln entleert sie ihr Sekret explosionsartig in die Harnröhre und befördert Spermien aus dem Hoden im Strahl hinaus. Ihre rhythmischen Kontraktionen sind dabei nicht unerheblich am Wohlgefühl des männlichen Orgasmus beteiligt. Die Wonne, die bei gezielter Stimulation von der Prostata ausgeht, hat ihr sogar die viel versprechende Bezeichnung "männlicher G-Punkt" eingebracht.

Von der Kastanie zum Pfirsich

So weit, so gut. Die unangenehme Eigenschaft der Prostata ist leider die, sich mit der Zeit vom "Spermabeschleuniger" in eine "Urinbremse" zu verwandeln. Hat sie bei jungen Männern etwa die Größe einer Kastanie, leben die meisten älteren Herren schon eher mit einem Pfirsich zwischen Penis und Blase. Bei über 90 Prozent der 80-Jährigen und der Hälfte aller 70-Jährigen hat die Prostata eine Größe erreicht, die Probleme macht: Ihr Wachstum verengt die mitten durch sie hindurchführende Harnröhre.

finde diese seite ganz gut um sich überhaupt mal zu informieren: Prostata - das unbekannte Organ | NetDoktor.de
 
2 Woche(n) später

Benutzer98446 

Sorgt für Gesprächsstoff
Seid ihr Frauen eigentlich auch wärend dem Orgasmus am Damm sehr erregbar (also wenn ihr gerade kommt, vorher spür ich da auch nicht viel)? Oder hat das nur was mit der Erektion beim Mann zu tun, wo der Damm ja auch "angeschwollen" ist?

Während des Orgasmus ist schwer zusagen..
Fakt ist- bei mir zumindest :zwinker:, dass ich beim Sex gern ach unterhalb des Scheideneinganges verwöhnt werde, heißt am Damm und auch am Poloch, jedoch ohne eindringen.. Mit der Zunge dort ist es ebenfalls sehr gut..
Ich denke es gibt noch viele andere Frauen, die es ähnlich empfinden..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren