• Es sind wieder ein paar schöne Fotobeiträge eingetrudelt. Schau sie dir doch einmal hier an und stimme für deinen Favoriten.

Der interessante Mann..

R
Benutzer209637  (33) Klickt sich gerne rein
  • #1
Heeeey,

ich weiß nicht, ob so ein Thread ohne Vorgeschichte wirklich Sinn macht. Aber ich kann ja auch schlecht 3 Seiten hier füllen, ich tendiere eh schon immer dazu zu viel zu schreiben.. das liest doch keiner mehr.

Der interessante Mann 😩 ist immer noch aktuell, obwohl ich mittlerweile schon 2 oder 3 Mal versucht habe das mit ihm fallen zu lassen :frown:


Heute dann die Situation, die mich derart unglücklich gemacht hat, dass ich einfach Mal was von der Seele schreiben muss;

Erst schubst er mich weg (alles ist scheiße und er will aber mit mir nicht drüber reden und ich brauche nicht damit rechnen, dass er in den nächsten Wochen überhaupt Zeit hat)
Gab dann keine weiteren Erklärung dazu, er wollte ja nicht reden.
Nach ein paar Stunden kam eine "gute Nacht :bussi:" Nachricht, als wäre nix.

Dazu sei gesagt, wir haben uns auch schon in den letzten Wochen nicht mehr gesehen.
Er hat einfach keine Zeit (für mich), Vorschläge von mir gehen ins leere und selbst macht er gar keine Vorschläge mehr.

Als ich ihn darauf hingewiesen habe, dass es im Mai wieder nicht klappen wird, weil seine Pläne schon alle möglichen Termine belegen (er hat sie mir ja nichtmal von sich aus gesagt, sondern ich habe es im online Gespräch mit einem Kumpel nur mitbekommen) hat er zwar traurig gemeint, dass wir das doch irgendwie hinbekommen müssen, aber daraufhin kam kein konkreter Vorschlag.

Aber immerhin; er schreibt jeden Tag von sich aus. Wermutstropfen.

Vorschläge sich direkt vor seinen Ausflügen, oder direkt danach zu treffen werden auch ausgeschlagen.

Ich weiß nicht, was aus dem "wenn wir das wirklich wollen, schaffen wir das auch" geworden ist, klar es ist eine gewisse Strecke zwischen uns, aber es scheitert ja schon daran "Zeit freizuschaufeln".

Klingt, als würde ich ihm damit ständig in den Ohren liegen, aber dem ist nicht so.
Seit Anfang März habe ich es ganze 3 Mal gewagt vorsichtig nachzufragen wie es aussieht. Weil;
- er war krank
- er hat Stress in der Arbeit

Letzteres wird sich realistisch betrachtet nicht ändern und ich weiß, er hat wirklich, wirklich viel um die Ohren.

Wenn ich mich anderweitig amüsiere (Freunde, Konzert und was man nicht alles macht) und mich deshalb Mal einen Abend nicht melde, kommen x Nachrichten er würde sich Sorgen machen und wo ich nur bin, ob ich ihn vergessen habe usw. :frown:

Es ist ja auch nicht so, dass er ein Arschloch wäre.
In so vielen Gesprächen war er ein so liebenswerter, netter, kompetenter, verantwortungsbewusster Mann.. aber seitdem das Ganze hier in die Richtung einer eventuellen Kennenlernphase geht, hält er mich gefühlt immer auf Distanz (und einmal die Woche ist dann auch Mal etwas mehr Zuneigung in einem Gespräch zu spüren, ohne dass es auf das Niveau von seiner anfänglichen Bemühung zurück käme)

Was soll das nur :flennen: seine Signale sind für mich schon immer widersprüchlich. Ich war Anfangs deshalb mega skeptisch, weil ich ihn überhaupt nicht einschätzen konnte und keine Ahnung hatte, auf was er abzielte.. er war total euphorisch und schon fast etwas drüber. Aber eben auch ultra charmant und ich kannte ihn ja schon über ein Jahr und mochte ihn ja (bis dahin platonisch)
Irgendwann hat er aber auch ganz klar gesagt, dass er tieferes Interesse hat und irgendwo in der Zeitlinie habe ich dann auch einfach darauf vertraut.

Nur damit dann eben seinerseits ein Rückzug stattfand. Wie gesagt, keine weiteren Treffen mehr, manchmal auch kaum ein Wort gewechselt. Oft nur B
belanglose Sachen gequatscht.

Fragen zu meiner Person stellt er schon lange nicht mehr.

Ich weiß, dass das alles eindeutig klingt, aber;

Jedes Mal wenn ich mich von ihm losreiße, kommt er vermeintlich überrascht darüber, dass ich denken könne, er hätte kein Interesse mehr an und angelt mich wieder ran.
Ich bin einfach nicht stark genug dann wegzubleiben und jedes Mal wird es schwerer auf Abstand zu gehen.

Er ist mein kryptonite :frown: ich nehme mir fest vor, nicht nachzugeben und er sagt nicht mal viel, zeigt sich nur traurig und missverstanden und ich hab am Ende sogar noch das schlechte Gewissen, ihm da vll was unterstellt zu haben, was nicht stimmt.


Ich muss mich hier einfach Mal ausheulen.

Natürlich ist das wirr geschrieben, da fehlen auch so viele Informationen und überhaupt, kann mir ja keiner hier helfen, wenn ich einfach immer wieder einknicke
:kopfwand:

Ich hab langsam das Gefühl an der Situation zu zerbrechen.

Mein Umfeld fängt an Fragen zu stellen, ein guter Kumpel von uns beiden bohrt jetzt schon echt hartnäckig nach und ich kann ihm schlecht erzählen, dass sein Buddy eventuell gerade Spielchen spielt.

Dann säße der Kumpel zwischen 2 Stühlen, das endet in einer Katastrophe.

Das mit uns ist eh nicht bekannt (so weit waren wir ja nie) und am Ende bin ich noch schuld, wenn es dann an anderer Stelle Stress gibt.

Aber ständig dieses nachgebohre und da sagte ich schon, dass ich darüber schlicht nicht reden kann.


Ich bin einfach mega unglücklich mit der Situation :frown:
 
Zuletzt bearbeitet:
thraca
Benutzer182699  (32) Öfter im Forum
  • #2
Das klingt für mich als müsstest du wirklich dringend einen endgültigen Schlussstrich ziehen. Was auch immer sein Problem ist, das hört sich für mich überhaupt nicht gut an und von dem was ich hier lese ist mein Gefühl ganz stark, dass du dich von ihm fernhalten solltest.

Er klingt manipulativ und dass er dich offenbar schon öfter nach Versuchen deinerseits auf Distanz zu gehen wieder eingefangen bekommen hat, das scheint mir eine sehr ungesunde Dynamik.

Wegstoßen, dann wieder ködern, versuchen, Mitleid zu erzeugen, bei der Stange halten, Treffen in Aussicht stellen, die nicht stattfinden etc. - ich hoffe, da gehen auch bei dir die Alarmglocken an.

Vielleicht bist du anfällig für sowas und das macht ihn in deinen Augen interessant. Für mich liest sich das echt unangenehm. Ich hoffe, du kannst mal rein diese Fakten betrachten und erkennen, was hier los ist und hoffentlich auch feststellen, dass du so etwas nicht brauchst, es dir nun scheinbar schon länger nicht gut tut und du mehr auf deine Bedürfnisse achten solltest. Sorg für dich.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Benutzer209637  (33) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #3
Er klingt manipulativ
Objektiv betrachtet; ja
Subjektiv; will ich das nicht glauben :frown:

Ich kenne ihn doch nun auch schon länger, es ist unglaublich schwer sowas von einem Menschen zu glauben, der ein Jahr lang so nett und "gut" war.

Aber natürlich weiß ich auch, dass deine Vermutung aus meinen Angaben im Text resultiert.

Entweder ich hab mich in dem Menschen echt komplett geirrt, oder es hängt mit seiner Arbeitssituation zusammen. (Siehe weiter unten)

Wegstoßen, dann wieder ködern, versuchen, Mitleid zu erzeugen, bei der Stange halten, Treffen in Aussicht stellen, die nicht stattfinden etc. - ich hoffe, da gehen auch bei dir die Alarmglocken an.
Ja, die Alarmglocken gehen schon lange immer wieder und weil ich ihm kein Unrecht tun will, habe ich mir das immer wieder fleißig ausgeredet.
Denn es gibt ja durchaus Hintergrundinfos, die ich oben schon alleine wegen dem Umfang (aber auch wegen dem Wiedererkennungswert) weglassen musste.

Knapp gesagt; Ihm wächst momentan die Arbeit über den Kopf (daran hab ich auch keinerlei Zweifel, aus Gründen) und ich kann mir durchaus vorstellen, dass das Meiste damit erklärt werden kann.. so wie er es ja auch selbst sagt.

Ich muss ihm gar keine böswilligkeit unterstellen (was mir eh schwer fällt, wie man merkt)..

Fakt ist ja, entweder es klappt nicht weil er nicht will, oder weil er nicht kann. Es fällt mir schwer wirklich daran zu glauben, dass er nicht will.

Das Ergebnis bleibt aber ja auch beim nicht können dasselbe; ich bleib auf der Strecke..


Nachtrag;
Nur wäre es für mich viel einfacher diesen von dir genannten Schlussstrich zu ziehen, wenn ich wirklich vom nicht wollen ausgehen könnte :frown:
Wenn ich überzeugt wäre, dass er einfach ein Arsch ist.

Wenn es einfach alles nicht klappt, weil er aufgrund von den Lebensumständen nicht kann (und das ist halt das, woran ich momentan noch eher glaube)

Naja, das schlechte Gewissen meldet sich dann.
 
Zuletzt bearbeitet:
G
Benutzer Gast
  • #4
Ich schliesse mich Thracas Meinung an.
Deiner Schilderung nach empfinde ich den Mann als sehr manipulativ.
Er will eigentlich nichts festes ( zeigt Dir das mMn auch mit jedem Satz) aber gehen lassen um einen anderen zu finden, will er Dich auch nicht.
Er scheint es zu geniessen, dass Du ihm hinterherrennst.
Und sei mal ehrlich: Ja, es gibt schwierige Umstände die ein Kennenlernen schwierig machen.
Dann müssen beide Seiten aber realistisch sein und eingestehen dass es gerade der falsche Zeitpunkt ist.

Fühlst Du Dich nicht veräppelt wenn er sagt "mmh, tja also die nächsten 2 Monate siehts eher schlecht aus mit einem Treffen aber evt und ganz vielleich besteht die Chance dass wir uns am 09.November eine Stunde sehen?"
Ich habe jetzt übertrieben aber so ähnlich ist die Situation doch, oder?
Mag sein dass er Stress hat, mag sein dass was anderes ist aber für Freunde hat er ja auch Zeit.
Würde er Dich wirklich interessant genug finden, würde er eine Möglichkeit schaffen, irgendwie!
Das ist zumindest meine Erfahrung.
Du machst Dich zum Affen, Liebes und ich meine das nicht böse.
Er spielt mit Dir.
Aus Gründen die wohl nur er kennt, aber fair ist sein Verhalten nicht.
Vielleicht sucht er einfach die Bestätigung und Du gibst sie bereitwillig OBWOHL er selbst nichts gibt.
Ich glaube, Du verrennst Dich da gerade in eine Fantasievorstellung von ihm.
 
janewayne
Benutzer199726  (41) Verbringt hier viel Zeit
  • #5
Also erst Mal: kein Mensch ist einfach nur böse. Selbst Serienmörder haben ein soziales Umfeld. Fast jede:r hat auch liebevolle Seiten.

Die Frage, die entscheidend ist: wie geht es DIR mit ihm? Fühlst Du Dich gut oder schlecht? Kannst du du selbst sein oder verstellst du dich unterbewusst um bloß möglichst nahbar zu sein um nicht wieder mit Missachtung gestraft zu werden?

Hast du einen Anforderungskatalog an Männer bzw Freunde?

Erfüllt er deine Kriterien?

Ist er ein guter Freund?

Setz dich doch hin und schreibe mal 5 Gefühle auf, die er spontan in dir auslöst.

Und- manche Menschen müssen sich rar machen weil sie, wenn sie da sind, zu wenig "Substanz" haben. Sie leben davon geheimnisvoll und nicht greifbar zu sein.

Wäre er denn ohne sein ganzes Getue außen rum auch interessant?

Oder nur In diesem Kontext?

Und dass du auf ihn abfährst darfst du dir gerne selbst verzeihen.

Wenn da eine offene Flanke ist in deinem Leben, dann kann man dich da treffen, egal mit wie wenig.

Nicht umsonst gibt es Love Scammer, die sehr erfolgreiche, wohlhabende (u.a.) Akademikerinnen abzocken, die sich nachher dafür schämen.

Wenn man einen Mangel hat und empfänglich ist braucht es oft ganz, ganz wenig. Das ist absolut menschlich.
 
Fußliebhaber84
Benutzer195524  (40) Verbringt hier viel Zeit
  • #6
die Alarmglocken gehen schon lange immer wieder und weil ich ihm kein Unrecht tun will, habe ich mir das immer wieder fleißig ausgeredet.
Was hat das mit Unrecht zu tun? Du schuldest dem Mann nichts! Du hakst die Sache ab, verlierst keine bösen Worte darüber in eurem Bekanntenkreis und gut ist.

Ich sehe bei dir hier die Parallele zu der Sexmageren 8 Jahre Beziehung wo du auch ewig versucht hast die Sache nach deinen Vorstellungen zu biegen obwohl sich über Jahre hinweg nichts geändert hat von seiner Seite. Im Nachhinein betrachtet war er ja damals Schuld an der Situation da du regelmäßig die Gespräche gesucht hast.
Wenn ich dich wäre, würde ich mir Gedanken machen, das klingt alles sehr ähnlich ...

Ansonsten sehe ich das wie thraca, der Kerl ist durchweg manipulativ, spielt auf Mitleid, ködert dich an um dich mit billigsten Floskeln warm und auf Abstand zu halten, nimmt auf deine Gefühle Null Rücksicht!

Er hat kein Interesse dich weiterhin zu treffen! Akzeptiere das und Verkauf dich nicht zu billig.
Wo ein Wille ist, ist auch immer ein Weg.

Du scheinst emotional leicht verletzlich und unsicher zu sein, was die Sache nicht leichter macht. Ich fühle schon etwas mit dir

:knuddel:
 
Zuletzt bearbeitet:
W
Benutzer201614  (33) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #7
Heeeey,

ich weiß nicht, ob so ein Thread ohne Vorgeschichte wirklich Sinn macht. Aber ich kann ja auch schlecht 3 Seiten hier füllen, ich tendiere eh schon immer dazu zu viel zu schreiben.. das liest doch keiner mehr.

Der interessante Mann 😩 ist immer noch aktuell, obwohl ich mittlerweile schon 2 oder 3 Mal versucht habe das mit ihm fallen zu lassen :frown:


Heute dann die Situation, die mich derart unglücklich gemacht hat, dass ich einfach Mal was von der Seele schreiben muss;

Erst schubst er mich weg (alles ist scheiße und er will aber mit mir nicht drüber reden und ich brauche nicht damit rechnen, dass er in den nächsten Wochen überhaupt Zeit hat)
Gab dann keine weiteren Erklärung dazu, er wollte ja nicht reden.
Nach ein paar Stunden kam eine "gute Nacht :bussi:" Nachricht, als wäre nix.

Dazu sei gesagt, wir haben uns auch schon in den letzten Wochen nicht mehr gesehen.
Er hat einfach keine Zeit (für mich), Vorschläge von mir gehen ins leere und selbst macht er gar keine Vorschläge mehr.

Als ich ihn darauf hingewiesen habe, dass es im Mai wieder nicht klappen wird, weil seine Pläne schon alle möglichen Termine belegen (er hat sie mir ja nichtmal von sich aus gesagt, sondern ich habe es im online Gespräch mit einem Kumpel nur mitbekommen) hat er zwar traurig gemeint, dass wir das doch irgendwie hinbekommen müssen, aber daraufhin kam kein konkreter Vorschlag.

Aber immerhin; er schreibt jeden Tag von sich aus. Wermutstropfen.

Vorschläge sich direkt vor seinen Ausflügen, oder direkt danach zu treffen werden auch ausgeschlagen.

Ich weiß nicht, was aus dem "wenn wir das wirklich wollen, schaffen wir das auch" geworden ist, klar es ist eine gewisse Strecke zwischen uns, aber es scheitert ja schon daran "Zeit freizuschaufeln".

Klingt, als würde ich ihm damit ständig in den Ohren liegen, aber dem ist nicht so.
Seit Anfang März habe ich es ganze 3 Mal gewagt vorsichtig nachzufragen wie es aussieht. Weil;
- er war krank
- er hat Stress in der Arbeit

Letzteres wird sich realistisch betrachtet nicht ändern und ich weiß, er hat wirklich, wirklich viel um die Ohren.

Wenn ich mich anderweitig amüsiere (Freunde, Konzert und was man nicht alles macht) und mich deshalb Mal einen Abend nicht melde, kommen x Nachrichten er würde sich Sorgen machen und wo ich nur bin, ob ich ihn vergessen habe usw. :frown:

Es ist ja auch nicht so, dass er ein Arschloch wäre.
In so vielen Gesprächen war er ein so liebenswerter, netter, kompetenter, verantwortungsbewusster Mann.. aber seitdem das Ganze hier in die Richtung einer eventuellen Kennenlernphase geht, hält er mich gefühlt immer auf Distanz (und einmal die Woche ist dann auch Mal etwas mehr Zuneigung in einem Gespräch zu spüren, ohne dass es auf das Niveau von seiner anfänglichen Bemühung zurück käme)

Was soll das nur :flennen: seine Signale sind für mich schon immer widersprüchlich. Ich war Anfangs deshalb mega skeptisch, weil ich ihn überhaupt nicht einschätzen konnte und keine Ahnung hatte, auf was er abzielte.. er war total euphorisch und schon fast etwas drüber. Aber eben auch ultra charmant und ich kannte ihn ja schon über ein Jahr und mochte ihn ja (bis dahin platonisch)
Irgendwann hat er aber auch ganz klar gesagt, dass er tieferes Interesse hat und irgendwo in der Zeitlinie habe ich dann auch einfach darauf vertraut.

Nur damit dann eben seinerseits ein Rückzug stattfand. Wie gesagt, keine weiteren Treffen mehr, manchmal auch kaum ein Wort gewechselt. Oft nur B
belanglose Sachen gequatscht.

Fragen zu meiner Person stellt er schon lange nicht mehr.

Ich weiß, dass das alles eindeutig klingt, aber;

Jedes Mal wenn ich mich von ihm losreiße, kommt er vermeintlich überrascht darüber, dass ich denken könne, er hätte kein Interesse mehr an und angelt mich wieder ran.
Ich bin einfach nicht stark genug dann wegzubleiben und jedes Mal wird es schwerer auf Abstand zu gehen.

Er ist mein kryptonite :frown: ich nehme mir fest vor, nicht nachzugeben und er sagt nicht mal viel, zeigt sich nur traurig und missverstanden und ich hab am Ende sogar noch das schlechte Gewissen, ihm da vll was unterstellt zu haben, was nicht stimmt.


Ich muss mich hier einfach Mal ausheulen.

Natürlich ist das wirr geschrieben, da fehlen auch so viele Informationen und überhaupt, kann mir ja keiner hier helfen, wenn ich einfach immer wieder einknicke
:kopfwand:

Ich hab langsam das Gefühl an der Situation zu zerbrechen.

Mein Umfeld fängt an Fragen zu stellen, ein guter Kumpel von uns beiden bohrt jetzt schon echt hartnäckig nach und ich kann ihm schlecht erzählen, dass sein Buddy eventuell gerade Spielchen spielt.

Dann säße der Kumpel zwischen 2 Stühlen, das endet in einer Katastrophe.

Das mit uns ist eh nicht bekannt (so weit waren wir ja nie) und am Ende bin ich noch schuld, wenn es dann an anderer Stelle Stress gibt.

Aber ständig dieses nachgebohre und da sagte ich schon, dass ich darüber schlicht nicht reden kann.


Ich bin einfach mega unglücklich mit der Situation :frown:
Bist du mit ihm zusammen oder versuchst du Date's mit einem Typen zu bekommen, der wohl Interesse hat.....?
 
Kuschelbär55
Benutzer187176  (58) Meistens hier zu finden
  • #8
Du hast schon viele gute Ratschläge bekommen, denen ich mich nur anschliessen kann.
Vielleicht fällt es dir leichter, da einen Schlussstrich zu ziehen, wenn du dir bewusst machst, was mit dir selbst passiert. Egal ob er das wirklich manipulativ macht, er viel Arbeit hat oder aus irgendwelchen andren Gründen, die entscheidende Frage ist doch, was macht es mit dir und willst du so weitermachen? Selbst wenn seine Gründe nachvollziehbar wären, die Situation ist doch seit 1 Jahr auf gut deutsch Sch... für dich. DU bist unglücklich, DU redest es dir schön, DU entschuldigst ihn bzw. sein Verhalten, DU knickst immer wieder ein. Um die Situation zu ändern, kannst nur DU was ändern, er scheint ja so zufrieden zu sein und kommt mit dem Verhalten (wieder bei DIR) durch.
Also sorg für dich selber, sei dir selbst gegenüber ehrlich und frag dich, warum du das so mit dir machen lässt bzw. so auf dieses Verhalten einerseits 'abfährst', andrerseits aber genau merkst, dass es dir sowohl nicht gut tut als auch nicht das ist, was DU willst. Fühl dich mal gedrückt wenn du magst, du bist und solltest dir selber mehr wert sein.
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #9
Was ist denn an dem Mann bitte interessant?

Entweder ein Mann will mich und seine Taten zeigen das auch (treffen, Aufmerksamkeit usw)

Oder er sagt A und handelt B (dann hat er kein Interesse sondern spielt Spielchen)
 
R
Benutzer193222  (39) Verbringt hier viel Zeit
  • #10
Was ist denn an dem Mann bitte interessant?

Entweder ein Mann will mich und seine Taten zeigen das auch (treffen, Aufmerksamkeit usw)

Oder er sagt A und handelt B (dann hat er kein Interesse sondern spielt Spielchen)
Wollte ich auch schon fragen 😅. Auch wie oft sie sich schon gesehen haben und ob er weit entfernt wohnt. Denn die wichtigen Sachen fehlen im EP.
 
krava
Benutzer59943  (43) Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
  • #11
wie kann ein Mann interessant sein, in dessen Leben du gar keinen Platz hast?

Oder ist er gerade deshalb interessant, weil er unerreichbar ist und du deswegen keine Verpflichtungen eingehen musst bzw. dich deshalb sicher fühlst, weil immer Distanz zwischen euch bleiben wird? Weil du denkst du kannst so nicht verletzt werden?
 
S
Benutzer188774  Meistens hier zu finden
  • #12
Ich hatte auch mal so einen Kryptonit-Mann. Eigentlich sind da die netten Typen die schlimmsten. Wenn sich Jemand wenigstens eindeutig wie ein Arsch verhält, ist es einfacher ihn abzusägen. So aber waren immer die Umstände Schuld, warum er nicht aktiver in meine Richtung war. Dachte ich zumindest lange Zeit, aber in Wahrheit war das Interesse einfach nicht groß genug. Sein Leben war wirklich Chaos und ich habe versucht, ihn zu unterstützen, und habe gehofft, es würde sich irgendwann "auszahlen". Hat es aber nicht. Es endete dann im großen Knall, als er mir an einem Sonntag per WA schrieb, dass er gerade seine Kinder da hätte und sie sich einen schönen Tag zusammen machen. Zeitgleich schrieb er nebenbei auf der Plattform, auf der wir uns kennenlernten, eine andere Frau an und fragte, ob sie nicht heute Abend auf ein Glas Wein auf der Terrasse vorbeikommen wollte. Da war dann der Ofen endgültig aus. Das hat es gebraucht und so ist das leider manchmal: es braucht eine Sache, die das Fass zum Überlaufen bringt und durch die man sich dann nichts mehr schön reden kann.

Dennoch mein Rat, nicht auf diese eine Sache zu warten. Eigentlich reichen schon viele einzelne Dinge in der Summe, die für sich allein gesehen, vll nicht sooo schlimm oder zumindest irgendwie entschuldbar sind. Für mich klingt das hier leider so, als hätte er kein Interesse. Er sagt das vll nicht, aber er vermittelt es. Gibt auch Menschen, die kein Interesse haben und dennoch selbst nicht loslassen können, weil sie das Interesse des Anderen irgendwie genießen oder der Kontakt in stressigen Zeiten einem gut tut. Aber mehr ist da dann leider nicht.
 
R
Benutzer209637  (33) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #13
Ihr wisst schon, dass er am Anfang Platz/Zeit für mich hatte? Ich hab doch geschrieben, dass es eine Zeit gab wo er total euphorisch war und sich bemüht hat.

Sollte ja eigentlich logisch sein, dass da auch irgendwie Mal eine Zeit war, in der das Interesse überhaupt wachsen konnte.



ob er weit entfernt wohnt
Ich hab's oben schon angerissen, "es ist eine gewisse Strecke zwischen uns". Es ist wirklich weit. :frown:

Für einen gemeinsamen Kumpel der deutlich näher dran wohnt, hat er in den letzen Jahren auch keine Zeit gefunden sich zu treffen. Da hab ich schon deutlich mehr bekommen, obwohl ich mehr als doppelt so weit entfernt wohne. Nur am Rande bemerkt, nicht meinend, dass das irgendwas an der Situation ändern würde.

Auch wie oft sie sich schon gesehen haben
Macht die genaue Anzahl einen Unterschied? Ob 3 oder 10x ist relativ egal denke ich.

Bist du mit ihm zusammen oder versuchst du Date's mit einem Typen zu bekommen, der wohl Interesse hat.....?
Wenn ich mit ihm zusammen wäre, hätte ich das schon auch so gesagt.



Ich weiß, ich bin gerade nicht auf alles eingegangen. Den meisten Aussagen von euch muss ich halt Recht geben, das weiß ich. Deshalb hab ich mich jetzt erstmal auf das beschränkt, wo ich anderer Meinung bin.

Und trotzdem, danke für eure Anregungen, es hilft halt dennoch die Perspektive von anderen zu lesen. Auch wenn ich da öfter Mal schlucken muss :/

Aber was soll ich jetzt mit ihm machen? :frown: abgesehen davon, dass das alles natürlich viel einfacher gesagt, als umgesetzt ist.

Ich hab zwar seit gestern nicht mehr auf ihn reagiert, aber ich weiß, die Frage was los ist, wo ich bin usw wird von ihm kommen.

Ich kann ihn doch aber auch nicht blockieren.

Das würde unser Umfeld definitiv mitbekommen und das da;
verlierst keine bösen Worte darüber in eurem Bekanntenkreis
wird dann einfach schwierig. Man muss da ja kein böses Wort verlieren, damit da Steine ins Rollen kommen. Mindestens 2 wissen sofort was Sache ist, wenn sie erkennen, dass ich nicht mehr auf ihn reagiere oder ihn sogar blockiere und dadurch dass wir da als Gruppe auch zusammenarbeiten müssen, wird das auffallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
R
Benutzer209637  (33) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #14
Ich hatte auch mal so einen Kryptonit-Mann. Eigentlich sind da die netten Typen die schlimmsten. Wenn sich Jemand wenigstens eindeutig wie ein Arsch verhält, ist es einfacher ihn abzusägen. So aber waren immer die Umstände Schuld, warum er nicht aktiver in meine Richtung war. Dachte ich zumindest lange Zeit, aber in Wahrheit war das Interesse einfach nicht groß genug. Sein Leben war wirklich Chaos und ich habe versucht, ihn zu unterstützen, und habe gehofft, es würde sich irgendwann "auszahlen". Hat es aber nicht. Es endete dann im großen Knall, als er mir an einem Sonntag per WA schrieb, dass er gerade seine Kinder da hätte und sie sich einen schönen Tag zusammen machen. Zeitgleich schrieb er nebenbei auf der Plattform, auf der wir uns kennenlernten, eine andere Frau an und fragte, ob sie nicht heute Abend auf ein Glas Wein auf der Terrasse vorbeikommen wollte. Da war dann der Ofen endgültig aus. Das hat es gebraucht und so ist das leider manchmal: es braucht eine Sache, die das Fass zum Überlaufen bringt und durch die man sich dann nichts mehr schön reden kann.

Dennoch mein Rat, nicht auf diese eine Sache zu warten. Eigentlich reichen schon viele einzelne Dinge in der Summe, die für sich allein gesehen, vll nicht sooo schlimm oder zumindest irgendwie entschuldbar sind. Für mich klingt das hier leider so, als hätte er kein Interesse. Er sagt das vll nicht, aber er vermittelt es. Gibt auch Menschen, die kein Interesse haben und dennoch selbst nicht loslassen können, weil sie das Interesse des Anderen irgendwie genießen oder der Kontakt in stressigen Zeiten einem gut tut. Aber mehr ist da dann leider nicht.
Das klingt zu vertraut und genau das ist es, wäre er ein Arsch wäre es viel einfacher ihn abzusägen :frown:

Nur der Punkt mit dem Interesse ist hier noch seltsamer, weil er ganz klar und wörtlich sagt, er hätte Interesse.

Also nicht, er sagt nicht er hat kein Interesse und lässt es unausgesprochen - sondern er sagt mir das genaue Gegenteil

Das war, als ich einmal echt erfolgreich auf Abstand gegangen bin - zu dem Zeitpunkt konnte ich das noch besser. jetzt verletzt mich die ganze Angelegenheit viel mehr.
Und zuletzt nocheinmal als ich in einem Anflug von Emotionalität dann eben doch einmal gesagt habe, dass er mich hinten anstellt, für andere Sachen ja auch Zeit findet, es klappen würde wenn er wirklich wollte etc. und ich mich eigentlich verabschiedet habe.

Ich bin auch nicht völlig auf den Kopf gefallen, klar fällt mir auf, dass das 2x in einer Situation kam, wo er vermutlich Angst hatte, dass ich echt einfach geh.

Das Problem ist ja eher, dass der Kopf in der Situation nur schwer die Oberhand behält.
 
R
Benutzer193222  (39) Verbringt hier viel Zeit
  • #15
Ihr wisst schon, dass er am Anfang Platz/Zeit für mich hatte? Ich hab doch geschrieben, dass es eine Zeit gab wo er total euphorisch war und sich bemüht hat.

Sollte ja eigentlich logisch sein, dass da auch irgendwie Mal eine Zeit war, in der das Interesse überhaupt wachsen konnte.




Ich hab's oben schon angerissen, "es ist eine gewisse Strecke zwischen uns". Es ist wirklich weit. :frown:

Für einen gemeinsamen Kumpel der deutlich näher dran wohnt, hat er in den letzen Jahren auch keine Zeit gefunden sich zu treffen. Da hab ich schon deutlich mehr bekommen, obwohl ich mehr als doppelt so weit entfernt wohne. Nur am Rande bemerkt, nicht meinend, dass das irgendwas an der Situation ändern würde.


Macht die genaue Anzahl einen Unterschied? Ob 3 oder 10x ist relativ egal denke ich.


Wenn ich mit ihm zusammen wäre, hätte ich das schon auch so gesagt.



Ich weiß, ich bin gerade nicht auf alles eingegangen. Den meisten Aussagen von euch muss ich halt Recht geben, das weiß ich. Deshalb hab ich mich jetzt erstmal auf das beschränkt, wo ich anderer Meinung bin.

Und trotzdem, danke für eure Anregungen, es hilft halt dennoch die Perspektive von anderen zu lesen. Auch wenn ich da öfter Mal schlucken muss :/

Aber was soll ich jetzt mit ihm machen? :frown: abgesehen davon, dass das alles natürlich viel einfacher gesagt, als umgesetzt ist.

Ich hab zwar seit gestern nicht mehr auf ihn reagiert, aber ich weiß, die Frage was los ist, wo ich bin usw wird von ihm kommen.

Ich kann ihn doch aber auch nicht blockieren.

Das würde unser Umfeld definitiv mitbekommen und das da;

wird dann einfach schwierig. Man muss da ja kein böses Wort verlieren, damit da Steine ins Rollen kommen. Mindestens 2 wissen sofort was Sache ist, wenn sie erkennen, dass ich nicht mehr auf ihn reagiere oder ihn sogar blockiere und dadurch dass wir da als Gruppe auch zusammenarbeiten müssen, wird das auffallen.
Ich finde schon, dass es wichtig ist wie oft man sich getroffen hat. Aber gut. Die Frage ist wirklich, wieso hältst du daran fest?
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
S
Benutzer188774  Meistens hier zu finden
  • #24
Nur der Punkt mit dem Interesse ist hier noch seltsamer, weil er ganz klar und wörtlich sagt, er hätte Interesse.
Aber er handelt ja nicht danach.

Ich hätte es auch interessant gefunden, wie oft Ihr Euch überhaupt schon gesehen habt, also nur so zweit. Ich kann auch nicht wirklich gut herauslesen, wie nah Ihr Euch schon gekommen seid. Du hattest ja mal geschrieben, dass Du lange in einer Beziehung warst, in der nicht so viel lief bzw. lange Zeit gar nichts. Daher weiß ich auch nicht, ob Du generell vll besonders "leidensfähig" bist und einen unschönen Zustand länger bereit bist hinzunehmen als andere Menschen. Wenn Du da in beiden "Geschichten" eine gewisse Parallele siehst, würde ich da genauer hinschauen an Deiner Stelle. Dann würde ich mich fragen "warum bin ich bereit für einen Mann soviel auszuhalten, obwohl es mich traurig macht und frustriert?". Nur so als Denkanstoß, denn Du hast ja mehr verdient als das. Und ich denke, Du möchtest eigentlich auch mehr als das.

Man kann dem Anderen auch sagen, dass man das "Kennenlernen zu zweit" beenden möchte, da Dir zu wenig passiert und es daher nicht für Dich passt. Muss ja nicht in großen Vorwürfen enden, sondern man kann einfach klar sagen, dass es zu wenig ist, um damit so weiterzumachen. Bleiben große Vorwürfe aus, kann man sich in der Gruppe auch mal mit Anderen wiedersehen. Blockieren würde ich ihn nicht bzw. würde da aktuell keinen Anlass sehen. Das würde aber natürlich erfordern, dass Du bei Deiner Entscheidung bleiben kannst und später nicht rum eierst, wenn er sich nur mal ein klitzekleines Bißchen mehr Mühe gibt. Du weißt ja schon, dass das eh nicht lange anhält.
 
thraca
Benutzer182699  (32) Öfter im Forum
  • #26
Ja, das habe ich gelesen und da schon direkt aufgemerkt. Leute, die gleich so euphorisch sind, sind mir suspekt. Das soll meiner Erfahrung nach eine "erste Abhängigkeit" schaffen und dann muss man sich schon bald nicht mehr so bemühen.

Aber was soll ich jetzt mit ihm machen? :frown:
Wie schon gesagt wurde, mitteilen, dass du die Sache abbrechen/beenden möchtest. Ich würde das nicht ausführen, das sind dann nur wieder Punkte, bei denen er einhaken kann und versuchen wird, dir das Gegenteil aufzuzeigen.

Ich kann ihn doch aber auch nicht blockieren.
Das sollte auch nicht nötig sein, wenn er erwachsen genug ist, angemessen (akzeptieren und weiter freundlich bleiben) zu reagieren.

Das würde unser Umfeld definitiv mitbekommen
Ich sehe das Problem nicht. Was ist schlimm daran? Ist das Umfeld so ein Tratschhaufen, dass dir das unangenehm wäre?

weil er ganz klar und wörtlich sagt, er hätte Interesse.
Sagen kann man letztlich viel, wenn der Tag lang ist.

Weil die auch mit ihm befreundet sind :frown: und es ist spätestens relevant, wenn unser Umfeld zwischen 2 Stühlen sitzt.
Auch hier: Wenn die Leute erwachsen genug sind, kann man mit so einer Situation gut umgehen. Ich sehe auch nicht, wieso hier jemand zwischen Stühlen sitzen sollte. Oder erwartest du schon, dass er Drama schiebt und dann erwartet, dass jemand sich auf seine "Seite" stellt? Warum sollte es Seiten geben? Es gab da was zwischen euch, das ist jetzt vorbei, man ist sich nicht böse, Ende der Geschichte. Das ist doch hier kein Scheidungskrieg.

Also mit Ankündigung? Ich frag mich das wirklich
Na, mitteilen solltest du es ihm schon. Nur eben, meiner Meinung nach, kurz, prägnant, entschieden, freundlich aber bestimmt.

Die größte Schwierigkeit sehe auch ich darin, dass du bei deiner Entscheidung bleibst. Ich glaube, du musst erst noch richtig in dich gehen und sie auch wirklich treffen.
 
Kuschelbär55
Benutzer187176  (58) Meistens hier zu finden
  • #27
Die größte Schwierigkeit sehe auch ich darin, dass du bei deiner Entscheidung bleibst. Ich glaube, du musst erst noch richtig in dich gehen und sie auch wirklich treffen.
Liebe R Romeca , genau das! Du verkopfst dich da zu sehr rein und bedenkst wer und wie von den anderen da wie reagieren könnte/würde....
Einerseits verständlich, wenn dich das beschäftigt, aber leider eben nicht zielführend. DU bist die um die es geht. DU fühlst dich unwohl wie es ist und für dich muss sich was ändern. Die anderen kommen dann mit der Situation schon klar, aber zuerst musst Du sie erst mal schaffen. Das geht nur, wenn du dir klar wirst, wie du weitermachen willst und das dann konsequent durchziehst, so schwer das auch fallen mag. Die Rumeierei hast du doch jetzt lang genug mitgemacht und genau die ist doch der Hauptgrund deines miesen Gefühls, oder nicht? Also denk zuerst an dich und ändere das, was du willst (und kannst) und lass die andren dann damit umgehen, wie die es können. Die sind alle selber gross 😉
 
U
Benutzer177622  Meistens hier zu finden
  • #28
es ist spätestens relevant, wenn unser Umfeld zwischen 2 Stühlen sitzt.
Das ist aber deren Problem. Nicht deines.
Nicht jeder spielt Spiele mit, die ihm von außen vor dir Nase geworfen werden :zwinker:
Die allermeisten Erwachsenen tun es nicht.
Es wird vermutlich gar nichts passieren.

Also mit Ankündigung? Ich frag mich das wirklich
Du teilst ihm deine Entscheidung mit - nicht mehr und nicht weniger.
Wie er damit umgeht und wie alle anderen damit umgehen, dafür bist du nicht verantwortlich.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #30
Ihr wisst schon, dass er am Anfang Platz/Zeit für mich hatte? Ich hab doch geschrieben, dass es eine Zeit gab wo er total euphorisch war und sich bemüht hat.
Ja und? Fakt ist das er es jetzt nicht mehr tut.

Was interessiert da die Vergangenheit.
Ich hab's oben schon angerissen, "es ist eine gewisse Strecke zwischen uns". Es ist wirklich weit. :frown:
Zwischen mir und meinem Partner lag ein ganzer Kontinent und haben uns trotzdem jeden Monat gesehen.

Wo ein Wille ist, ist ein weg. Alles andere sind faule ausreden.


Für einen gemeinsamen Kumpel der deutlich näher dran wohnt, hat er in den letzen Jahren auch keine Zeit gefunden sich zu treffen.
Und? Deswegen ist es ok das er sich nicht mit dir trifft?


Da hab ich schon deutlich mehr bekommen, obwohl ich mehr als doppelt so weit entfernt wohne. Nur am Rande bemerkt, nicht meinend, dass das irgendwas an der Situation ändern würde.
Nicht ohne Grund argumentierst du damit.
Macht die genaue Anzahl einen Unterschied? Ob 3 oder 10x ist relativ egal denke ich.
Absolut nicht.
Wenn ich mit ihm zusammen wäre, hätte ich das schon auch so gesagt.
Umso lustiger, das du dich so warm halten lässt.
Aber was soll ich jetzt mit ihm machen? :frown: abgesehen davon, dass das alles natürlich viel einfacher gesagt, als umgesetzt ist.
Du musst für dich entscheiden ob es für dich OK ist so behandelt zu werden.


Ich hab zwar seit gestern nicht mehr auf ihn reagiert, aber ich weiß, die Frage was los ist, wo ich bin usw wird von ihm kommen.
Und? Er pfeift und du springst.


Ich kann ihn doch aber auch nicht blockieren.
Brauchst du auch nicht.

Sei einfach ehrlich und fertig.
Das würde unser Umfeld definitiv mitbekommen und das da;
Man man man. Wenn du wegen dem Umfeld sorge hast, dann hättest überhaupt nix anfangen dürfen.
wird dann einfach schwierig. Man muss da ja kein böses Wort verlieren, damit da Steine ins Rollen kommen. Mindestens 2 wissen sofort was Sache ist, wenn sie erkennen, dass ich nicht mehr auf ihn reagiere oder ihn sogar blockiere und dadurch dass wir da als Gruppe auch zusammenarbeiten müssen, wird das auffallen.
Drama Baby Drama

Hast kein anderes hobby?

Ich meine das wirklich ernst. Besteht deine Freizeit nur aus diesem Mann und was euer Umfeld drüben denken könnte?
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Sehr bekannt hier
  • #32
Weil emotionale Situationen ja immer nur rationales Handeln nach sich ziehen.
Würde das Leben vieler aber sehr erleichtern :smile:

Deine Feindseligkeit macht's echt schwer, die anderen Punkte aus deinem Beitrag ernsthaft zu beachten. Hättest du dir das geschenkt, wärst du deutlich hilfreicher. :nope:
Ich bin nicht feindselig sondern nenne Dinge beim Namen. Ist unangenehm, keine Frage.

Du bist 33 Jahre alt und kein teenager mehr.

Mit 33 Jahren ist man normalerweise in einem Alter wo man Konsequenzen zieht und sich nicht mehr als option auf der warm halten platte fest halten lässt.

Und nun ist es deine Aufgabe, heraus zu finden warum du so rum eierst.

Warum jede kleine Handlung seinerseits, dich so groß hoffen lässt.

Wenn du deine Beiträge nochmal durchliest, merkst du selbst wie du ihn reflexartig verteidigst und Dinge schön redest.

Und dann zum Thema hobby.

Ich gehe davon aus, das du vollzeit arbeitest und nachts auch schläfst. Haushalt, einkaufen usw kommt auch noch dazu. Du hast also grob gerechnet täglich 4 Stunden Freizeit.

Muss man sich in diesen 4 Stunden wirklich mit einem Mann beschäftigen der sich nicht treffen kann. Der Zuckerbrot und Peitsche spielt? Der dich übers Handy emotional in Schach hält?

Hast du nix besseres in diesen 4 Stunden vor? Zum Beispiel einen tollen Mann in deiner Gegend kennenzulernen?

Dazu musst du dich aber auch emotional vom anderen befreien.
 
R
Benutzer209637  (33) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #34
Danke fox79 fox79

Ich hab noch an dem Abend, wo ich hier geschrieben habe auch ihm geschrieben und gesagt, dass ich mir jetzt Abstand zu ihm nehme.

Auf die Nachricht bzw deren Inhalt kam nie eine Antwort. Ich habe es auch nicht komplett geschafft, auf Andeutungen von Vorwürfen zu verzichten, wofür ich mir gerne selbst in den Hintern treten würde.

Er hatte aber die darauffolgenden Tage versucht normal mit mir weiter zu schreiben, eben so, als hätte ich nicht um Abstand gebeten.

Am ersten Tag habe ich auf meine Nachricht verwiesen, am zweiten gar nicht reagiert und dann kam auch nichts mehr von ihm. Zumindest nicht an mich persönlich gewandt, ich hab schon das Gefühl, dass er in den Gruppenchats versucht hat eine Reaktion von mir zu Ködern.

Keine Ahnung was ich davon halten soll, dass er sich auch immer meinen Status anschaut. Ich müsste bei ihm ja in der Liste auch aus dem Titelbildschirm verschwunden sein, wie er bei mir ja auch (weil wir nicht mehr schreiben) - dh er muss gezielt zu meinem Profil dafür 🤔
Warum tut er das, wenn ich ihn doch gar nicht interessiere? Ernsthaft, ich glaub wirklich nicht, dass ich ihn interessiere - also was soll das? (Rhetorische Frage, die ich nie beantwortet bekommen werde, das ist mir klar)

So, dann hat er letzte Nacht plötzlich privat an mich geschrieben. Aber was total belangloses, wegen der Gruppe.

Ich merk, dass es mich immer noch aufwühlt - als seine Nachricht eingeblendet kam, bin ich gefühlsmäßig in alte Muster verfallen.. hab sie aber nicht ganz gelesen und weggedrückt.


Soll ich denn überhaupt je wieder "normal" mit ihm reden? So als wäre das alles gar nicht passiert.
Mir juckt es auch immer noch in den Fingern ihn zu konfrontieren. Aber was soll das bringen? Außer ihm zu sagen, dass ich die Spielchen durchschaut habe natürlich.


Haha, es bringt irgendwie alles nichts 😂 ich rede nicht mit ihm und bin trotzdem kein Stück weiter von ihm entfernt. Es ist echt zum Haare raufen.


Fuẞnote; Währenddessen ist da ein so lieber (zurückhaltender) Mann, der gerne ein Date hätte und ich finde zwar unsere Gespräche gut und ihn auch nicht unattraktiv, bin aber so gar nicht in Date Laune
 
Kuschelbär55
Benutzer187176  (58) Meistens hier zu finden
  • #38
Naja was erwartest du? Du wirst deine Gefühle nicht auf einmal abschalten können. Du hast viel in die Beziehung investiert, dir Hoffnungen gemacht, Zukunft geplant, Erwartungen aufgebaut, das ist nicht auf einmal fort. Wichtig ist, dass so wie du es tust, dir klar ist und du es dir immer wieder bewusst machst, dass es eben trotz der Gefühle so keine Zukunft hat und es besser ist, sie zwar wahrzunehmen und einzuordnen, aber sie dich nicht 'rückfällig' werden zu lassen. Sei nicht so steng mit dir, du machst das gut, bleib bei deinem Weg und nimm ihn an, der Weg wird nicht einfach, aber du weisst eigentlich, dass der Weg eben der richtige ist....
 
R
Benutzer209637  (33) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #42
Er hat wieder etwas an mich privat geschrieben.

Wieder wegen der Gruppe und der Gruppenleiter wollte, dass ich antworte (ich habe die Frage vorgelesen)

Also habe ich geantwortet.

Jetzt fühle ich mich schlecht, weil ich reagiert habe und er demonstrativ (?) die Antwort auf seine Frage nicht liest.

Ich weiß, dass er die 3 oder 4 Worte in der Benachrichtigungseinblendung am Smartphone lesen kann, ohne in den Chat zu gehen. Aber, dass es als ungelesen markiert bleibt, während er schon wieder online war, macht er ja vermutlich mit Absicht.

Er hätte die Frage auch einfach in die Gruppe schicken können, wir waren doch alle online (das muss er gesehen haben)

Ich habe jetzt einfach ein ungutes Gefühl dabei, dass ich ihm geantwortet habe.
Obwohl es ja nicht einmal aus meinem eigenen Antrieb heraus geschehen ist.

So als hätte ich dadurch wieder Rückschritte gemacht :frown:
Ein Gefühlschaos habe ich ja eh noch, sobald er schreibt.


fox79 fox79 ich habe dem Date zugesagt, nächstes (nicht dieses) Wochenende. Aber ich habe echt gemischte Gefühle dabei - das kommt aber sicher auch wegen dem kontaktversuch vom "interessanten Mann", der mich schon wieder so aus der Bahn wirft. :frown:
 
Zuletzt bearbeitet:
fox79
Benutzer204515  (45) Sorgt für Gesprächsstoff
  • #43
Also habe ich geantwortet.

Jetzt fühle ich mich schlecht, weil ich reagiert habe und er demonstrativ (?) die Antwort auf seine Frage nicht liest.

Ich weiß, dass er die 3 oder 4 Worte in der Benachrichtigungseinblendung am Smartphone lesen kann, ohne in den Chat zu gehen. Aber, dass es als ungelesen markiert bleibt, während er schon wieder online war, macht er ja vermutlich mit Absicht.

Er hätte die Frage auch einfach in die Gruppe schicken können, wir waren doch alle online (das muss er gesehen haben)

Ich habe jetzt einfach ein ungutes Gefühl dabei, dass ich ihm geantwortet habe.
Obwohl es ja nicht einmal aus meinem eigenen Antrieb heraus geschehen ist.

So als hätte ich dadurch wieder Rückschritte gemacht :frown:
Ein Gefühlschaos habe ich ja eh noch, sobald er schreibt.
Mach dir deshalb keinen Kopf. Dass er eine Frage stellt und dann deine Antwort nicht liest, sagt viel mehr über ihn aus, als über dich.
Und es ist kein schönes Bild, dass er da von sich zeichnet! Es wirkt respektlos und unhöflich...

... und es gibt dir jedes Recht in Zukunft, kommentarlos, nicht zu antworten... von daher, alles paletti!

fox79 fox79 ich habe dem Date zugesagt, nächstes (nicht dieses) Wochenende. Aber ich habe echt gemischte Gefühle dabei - das kommt aber sicher auch wegen dem kontaktversuch vom "interessanten Mann", der mich schon wieder so aus der Bahn wirft. :frown:
Ganz wegbekommen wirst du das komische Gefühl wahrscheinlich nicht, halt einfach auch weil es kein sauberes Ende gibt...

Es kann trotzdem ein schönes Date werden, wenn du es dir erlaubst. Viel Erfolg dafür, wünsche ich dir.

Einfach keine hohen Erwartungen reinwerfen und versuch stressfrei einen entspannten Date-Abend zu haben.
Es muss ja nichts draus werden. Vielleicht unterhaltet ihr euch einfach nett und das wars? Es ist egal! Lass den Abend einfach geschehen.

LG
Fox
 
R
Benutzer209637  (33) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #44
Ich habe auch wirklich keine Erwartungen an das Date :grin: Das bekomme ich also hin



Und es ist kein schönes Bild, dass er da von sich zeichnet! Es wirkt respektlos und unhöflich
Da hast du auch wieder recht. :confused:


und es gibt dir jedes Recht in Zukunft, kommentarlos, nicht zu antworten... von daher, alles paletti!
Da muss ich beim nächsten Mal dran denken, vermutlich wird es ja eine nächste Nachricht geben.
 
jeko2007
Benutzer186762  (52) Öfter im Forum
  • #45
Schieb seinen Chat ins Archiv, dann siehst Du es gar nicht, wenn er schreibt, auch nicht in der Übersicht.
 
DirtyOldMan67
Benutzer210299  (56) Klickt sich gerne rein
  • #46
Ich bin kein Psychologe, aber nachdem, was du hier schilderst, hat der ‚interessante Mann‘ mindestens eine handfeste Macke - Borderline, was weiß ich.
Fest steht, dass er dir nicht gut tut und ich hätte an deiner Stelle auch keinen Bock auf dieses andauernde Katz- und Maus-Spielchen.
Kratze deinen Stolz zusammen - and kick him in the ass!
Will sagen: hake ihn ab und schaue positiv nach vorne - ich kann dir versichern, es gibt noch viele andere interessante UND anständige Männer da draußen.
Und wer weiß, vielleicht triffst du ihn ja sogar schon am Wochenende.
Wirf den Ballast ab und sei offen für was auch immer passieren mag.

Good luck!
 
Roja
Benutzer183300  (54) Öfter im Forum
  • #47
Schieb seinen Chat ins Archiv, dann siehst Du es gar nicht, wenn er schreibt, auch nicht in der Übersicht.
Kann ich nur so mit Nachdruck unterschreiben.
Stumm schalten und archivieren.
Hier kannst du nur dich selbst überlisten, eben mit solchen Hilfsmitteln.
Der Kontakt und sei es auch nur das Lesen seines Namens/Nicks wird noch eine ganze Weile Herzklopfen verursachen und tut dir nicht gut.
Wenn du das vermeiden möchtest und dir fällt das Nichtantworten aus eigenem Antrieb schwer (kenne ich leider aus eigener Erfahrung nur allzu gut), fällt es erfahrungsgemäß leichter, wenn du zu solchen Tricks greifst.

Außerdem kann ich nur raten, die "wann zuletzt online" Funktion abzuschalten. Dann siehst du auch nicht mehr, wann er zuletzt online war.
 
S
Benutzer188774  Meistens hier zu finden
  • #48
Der Typ ist und bleibt ein Frosch, wenn ich das so lese. Ist alles ganz weit von McDreamy und Mr. Right entfernt, um mal bei Deiner Signatur zu bleiben 😉 Der spielt mit Dir, das liest sich alles recht psycho. Mag sein, dass es nicht gewollt fies gemeint ist und irgendeiner "psychischen Unfähigkeit" geschuldet ist, aber das ändert ja nichts am Ergebnis.

Nun hast Du dem anderen Date schon zugesagt und dazu hätte ich Dir auch geraten. Ich würde es auch nicht rein als Ablenkung sehen oder mit schlechtem Gewissen da hingehen. Vll bist Du aber selbst überrascht, wie nett auch ein Date und ein echtes Interesse eines (anderen) Mannes sein kann. Manchmal merkt man auch durch ein positives Erlebnis erst, wie kaputt und krank das andere eigentlich ist. Wenn man sich erstmal "verrannt" hat, ist es oft schwerer, das zu durchblicken. Umso besser, wenn Du live merkst "Hey, es geht auch anders".

Ist diese Chatgruppe beruflich oder eher im Rahmen eines privaten Hobbys? Habe das jetzt nicht mehr in Erinnerung, falls Du das schon mal geschrieben hast. Im privaten Rahmen würde ich in jedem Fall Abstand nehmen und nicht alles beantworten. Man kann eine Antwort im Gruppenchat auch allgemeiner halten. Also, wenn er Dir privat schreibt, dann nicht im Gruppenchat ihm direkt antworten, sondern eher sowas wie "Hallo zusammen, von xy kam die Frage auf, wie wir y machen wollen. Was meint ihr dazu?" und nicht "Hallo xy, wir können y gern so und so machen". Nur mal als Beispiel. In jedem Fall weg von der privaten Ebene.
 
S
Benutzer152906  (46) Beiträge füllen Bücher
  • #49
Er hat wieder etwas an mich privat geschrieben.

Wieder wegen der Gruppe und der Gruppenleiter wollte, dass ich antworte (ich habe die Frage vorgelesen)

Also habe ich geantwortet.

Gibt es bei Euch einen Betriebsrat? Den würde ich dann mal kontaktieren. Und vielleicht nochmal mit Deinem Gruppenleiter reden. Denn mMn geht es "gar nicht", das ein MA Dich privat anschreibt und Dein Gruppenleiter Dir dann die Anweisung gibt, darauf zu antworten. Der müsste sich den Typen zur Brust nehmen und ihm klar machen, das solche Dinge in die Gruppe gehören und sonst nirgends hin.
 
thraca
Benutzer182699  (32) Öfter im Forum
  • #50
Der Kontakt und sei es auch nur das Lesen seines Namens/Nicks wird noch eine ganze Weile Herzklopfen verursachen und tut dir nicht gut.
Jap. Aber das:

Ganz wegbekommen wirst du das komische Gefühl wahrscheinlich nicht, halt einfach auch weil es kein sauberes Ende gibt...
Sehe ich anders. Das wird irgendwann weg sein, behaupte ich mal. Die Möglichkeit besteht auf jeden Fall! Er wird dir eines Tages einfach egal sein. Es ist ja nichts wirklich "Schlimmes" passiert, auch wenn das gerade natürlich alles nicht schön ist.
 
E
Benutzer119893  Verbringt hier viel Zeit
  • #51
Das klingt für mich als müsstest du wirklich dringend einen endgültigen Schlussstrich ziehen. Was auch immer sein Problem ist, das hört sich für mich überhaupt nicht gut an und von dem was ich hier lese ist mein Gefühl ganz stark, dass du dich von ihm fernhalten solltest.

Er klingt manipulativ und dass er dich offenbar schon öfter nach Versuchen deinerseits auf Distanz zu gehen wieder eingefangen bekommen hat, das scheint mir eine sehr ungesunde Dynamik.

Wegstoßen, dann wieder ködern, versuchen, Mitleid zu erzeugen, bei der Stange halten, Treffen in Aussicht stellen, die nicht stattfinden etc. - ich hoffe, da gehen auch bei dir die Alarmglocken an.

Vielleicht bist du anfällig für sowas und das macht ihn in deinen Augen interessant. Für mich liest sich das echt unangenehm. Ich hoffe, du kannst mal rein diese Fakten betrachten und erkennen, was hier los ist und hoffentlich auch feststellen, dass du so etwas nicht brauchst, es dir nun scheinbar schon länger nicht gut tut und du mehr auf deine Bedürfnisse achten solltest. Sorg für dich.
Das sehe ich exakt genauso. Ich glaube er spielt mit dir.
Und zum Thema keine Zeit fuer Treffen:
Wer etwas will, findet Wege.
Wer etwas nicht will, findet Gruende.
 
R
Benutzer209637  (33) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #52
Ihr habt ja recht :unsure: Ich weiß, dass ihr recht habt.

Es fällt mir einfach nur unglaublich schwer, das durchzuziehen. Ich geb mir trotzdem Mühe, sonst hätte ich jetzt nicht schon zwei Wochen Abstand eingenommen :dizzy:

Das ist aber aus reinen Vernunftgründen, auf emotionaler Ebene würde ich lieber mit ihm schreiben und reden und ihn natürlich sehen und all diese Sachen.

Denn momentan ist da leider immer noch ein Fünkchen Hoffnung, dass sich das alles aufklärt *seufzt* Da habe ich keine Ahnung, wie ich das im Keim ersticken soll, die Vernunft alleine regelt das nämlich nicht.

Ich kann mir nur selbst immer wieder vor Augen halten, dass er es ja nicht für nötig gehalten hat, überhaupt Mal wieder ein Treffen anzukurbeln und dass er jetzt solche Spielchen mit dem Schreiben und nicht Lesen spielt.
Dass er kein Interesse an mir als Person zeigt, oft nicht ansprechbar war und keine Rücksicht auf meine Bedürfnisse genommen hat.
Andersherum aber mich mit Fragen bombardiert hat, wenn ich Mal nicht ansprechbar war, was mit Freunden unternommen habe usw. und da auch recht geklammert hat.

Das hilft zwar etwas, aber am Ende denk ich dadurch auch wieder viel zu viel an ihn.

Es fühlt sich wie ein Teufelskreis an, aus dem ich momentan keinen adäquaten Ausweg sehe.


Das mit dem konsequenten Kontaktabbruch und Schlussstrich klingt zwar einfach, aber wenn ich da nicht völlig dahinter stehe, wird das ja nicht funktionieren.
Da wir in dem einen Bereich* dieselben Kontakte haben, "laufen" wir uns zwangsläufig über den Weg.


*Ich hab es ja schon gesagt, aber das ist in den letzten Seiten untergegangen. Unsere Bekanntschaft und Berührungspunkte finden auf einer privaten, Hobbymäßigen Ebene statt.
Nicht beruflich (über berufliches haben wir nur so sehr viel geredet und darauf bezogen eine gewisse Wertschätzung füreinander, weil wir im Prinzip dasselbe machen)

Ich werde aber ganz sicher nicht mein Hobby, meinen Ausgleich, fallen lassen nur um ihn nicht mehr anzutreffen.

Dafür ist das Ganze zu speziell, meine Anforderungen an die Gruppe zu hoch und ich habe die anderen Leute zu lieb gewonnen.
Da sind richtige Freundschaften entstanden und das zu verlieren ist mir der Kontaktabbruch zu ihm (momentan) einfach nicht wert.
 
Kuschelbär55
Benutzer187176  (58) Meistens hier zu finden
  • #53
Blöde Situation, kann ich gut nachvollziehen, wenn du dich quasi zwischen komplettem Kontaktabbruch und Hobby entscheiden musst.

Du bleibst aber auch hier reflektiert genug, dass du zumindest erkennst und dir in Erinnerung rufst, dass es eben wenig Sinn macht, den Emotionen nachzuhängen und standhaft bleibst, auch wenn es jetzt noch sehr schwer fällt. Das wird besser werden, je mehr du dich an diese Situation gewöhnst und den Kontakt quasi 'emotionslos(er)' werden lässt.

Fühl dich mal gedrückt, wenn du magst, das ist nei Sch... Zeit, aber du musst da jetzt durch und du schaffst das auch.
 
E
Benutzer119893  Verbringt hier viel Zeit
  • #54
Es fällt mir einfach nur unglaublich schwer, das durchzuziehen. Ich geb mir trotzdem Mühe, sonst hätte ich jetzt nicht schon zwei Wochen Abstand eingenommen :dizzy:

Das ist aber aus reinen Vernunftgründen, auf emotionaler Ebene würde ich lieber mit ihm schreiben und reden und ihn natürlich sehen und all diese Sachen.

Denn momentan ist da leider immer noch ein Fünkchen Hoffnung, dass sich das alles aufklärt *seufzt* Da habe ich keine Ahnung, wie ich das im Keim ersticken soll, die Vernunft alleine regelt das nämlich nicht.
Und das ist genau deine Schwachstelle, mit der er spielt.
Da wir in dem einen Bereich* dieselben Kontakte haben, "laufen" wir uns zwangsläufig über den Weg.
Und darum glaube ich, das das mit dem lansamen Ausschleichen nicht funktionieren wird.
Das ist wie mit dem Rauchen aufhoeren zu wollen, wenn dauernd Zigaretten vor dir auf dem Tisch liegen und alle deine Freunde auch rauchen.
 
R
Benutzer209637  (33) Klickt sich gerne rein
  • Themenstarter
  • #55
Update. Laaaaaanges Update.
Naja muss ja keiner lesen 🙈 hilft mir aber, es einfach Mal loszuwerden.


:ups: Oh, wie fange ich das an?


Ich hab's ja schon erklärt, die Gruppe von der ich hier häufiger rede, ist eine kleine online Community. Das betone ich nochmal. Ich kenne Leute daraus privat im echten Leben, aber nicht alle und den interessanten Mann kannte ich vor der ganzen Geschichte zwischen uns nicht im echten Leben. Da er - von uns anderen aus gesehen - am Arsch von Deutschland lebt.


Es kam zu der Situation, dass der gute Kumpel aus unserer Gruppe (einfachheitshalber A) versucht hat herauszufinden was los ist. Das ist nicht neu, das versucht er ja schon seit ein paar Wochen.


Alles kein Problem, ich hatte nur damit zu tun, ihm (A) klar zu machen, dass es nichts mit ihm (A) zu tun hat und gleichzeitig meine Strategie beizubehalten "geht dich nix an, ich rede da nicht mit dir drüber".


Der Leiter der Gruppe (B) hat sich dann auch immer häufiger eingemischt. Gleiches Spiel wie oben, nein hat nichts mit dir zu tun.
Du hast nichts gemacht was mich verärgert hat.
Aber ich rede nicht mit dir darüber, es gibt halt auch Dinge in meinem Privatleben die ich hier in der Gruppe nicht breittreten will.


Irgendwann kamen sie auch gemeinsam auf mich zu.


Off-Topic:
Seid so gut und versucht zu verstehen, dass die Männer es gut mit mir meinten.

Wir sind ja seit Jahren befreundet und beide bezeichneten mich in den vergangenen Wochen jeweils als ihre beste Freundin. Also, nur zum Verständnis warum die so hartnäckig sind.

Ich wollte das wirklich nicht in die Gruppe hineintragen, glaubt mir bitte.. die kennen mich aber einfach zu gut, besser als ich selbst erwartet habe.



Aber nein, ich habe "dicht gehalten".


Es ging mir in der letzten Zeit nicht so gut mit der Situation und man hat mir das wohl angemerkt. Normalerweise bin ich in unserer Gruppe nicht so die zurückgezogene und blödel auch viel herum - das zu überspielen, ist mir aber ganz offensichtlich nicht gut genug gelungen.


Es kam dann der Tag, als er (der interessanteste Mann, kurz IM) das erste Mal seit einer langen Zeit wieder an unseren online Aktivitäten teilgenommen hat.


Unangekündigt. Es hat mich kalt erwischt und die vorher herumblödelnde Romeca, war dann zu offensichtlich plötzlich ruhiger.

Ich war nicht komplett ruhig! Ich habe ja bewusst versucht zu überspielen, aber ich kann einfach verdammt schlecht lügen :/

Wie hätte ich auch normal sein können (IM) hat mich angeschrieben, wieder die Bitte um keinen Kontakt ignoriert und mich gefragt wie es mir geht und solche Dinge.

Ich habe der Höflichkeit halber geantwortet, da es ein direkter (privater) Chat war und ich ganz offensichtlich ja anwesend war. Aber ich war sehr knapp und distanziert, auch von der Gefühlslage her, ich hab einfach wieder gemerkt, dass ich ihm ggü extrem skeptisch und abwehrend eingestellt war.

Es kam, wie es kommen musste (A) sprach den (IM) direkt an, ob es etwas mit ihm (IM) zu tun hätte.

(IM) Schrieb daraufhin mich an, ob ich (A) was erzählt habe. Was ich nachdrücklich verneinte, da konnte ich schlecht nicht antworten.

(A) hat's aber geschnallt, weil (IM) ihm auch echt schlecht durchdachte Antworten gegeben hat.


(A) Hat daraufhin tagelang nachgebohrt und ich habe es gehandhabt wie die Wochen zuvor; ich habe schlicht keine Antwort auf irgendwelche Fragen gegeben, außer, ihm zu sagen, dass es nichts mit ihm (A) oder auch unserem Gruppenleiter (B) zu tun hat.

Die Männer dachten wohl schon, sie hätten irgendwas angestellt.


Bei der Sache jetzt bin ich mir nicht sicher ob (A) mit (B) über seine Vermutungen bzgl (IM) geredet hat.


(B) der ja auch unser Gruppenleiter ist, fing an davon zu reden den (IM) aus der Gruppe zu werfen, weil er (B) jetzt denkt, dass (IM) was angestellt hat. Was ich nur über (A) in einem Nebensatz erfahren habe.


(A) Ist währenddessen auch immer häufiger dem (IM) auf die Nerven gegangen, was hier los wäre. Die Beiden sind ja dicke miteinander.


Weshalb der (IM) von meiner Bitte nach Abstand offenbar gar nix mehr gehalten hat und ich wieder täglich Nachrichten erhalten habe. U.a auch sein Unverständnis darüber, warum sich jetzt (A) einmischen muss und es (A) doch gar nichts angeht, blablabla.


Diese ständigen Nachrichten haben mich wiederum wieder um Wochen zurückgeworfen, in der Bewältigung dieser ganzen Geschichte. Weshalb ich im Endeffekt mich weiter zurückgezogen habe - von allen.


Ja Leute, es ist echt wie im schlechten Film. Ich hatte mich entschieden einfach gar keine Auskunft zu geben, was offenbar auch falsch war. Zumindest hat es nicht diese Situation verhindert, die ich ja um alles in der Welt verhindern wollte.



(A) War mittlerweile überzeugt, dass es mit (IM) zu tun hat.


Deshalb hat (A) jetzt versucht herauszufinden, ob wir uns getroffen haben und entsprechende Fragen gestellt, die ich nach wie vor einfach unbeantwortet gelassen habe.


Muss ich erwähnen, dass ich (A) mehrfach gebeten habe, es einfach zu lassen - auch schon lange bevor er auf den (IM) als Grund kam?

Aber wie Freunde nunmal sind wenn es jemandem offenbar schlecht geht, er hat nicht locker gelassen.


Irgendwann hat (A) mitten in einem Redefluss von mir (zu einem anderen Thema) eine derart absurde Frage gestellt (hat IM dich geschlagen, als ihr euch getroffen habt? Bist du deshalb so?), dass ich aus meinem Redefluss ins Stocken geraten bin, ihn angeguckt habe und etwas in die Richtung wie "bist du jetzt völlig übergeschnappt, warum sollte er das getan haben?!?" gesagt habe.


Dumm von mir. Er hat sofort umgeschaltet "ahaaaaa! Also habt ihr euch wirklich getroffen" und ich bin verdammt nochmal schlecht im Lügen ich muss ihn angeguckt haben wie ein Auto und naja...


Im weiteren Gesprächsverlauf ist so einiges rausgekommen, hat ja schlicht keinen Sinn mehr gemacht


(A) war halt erst begeistert im Sinne von "ui wenn ihr zusammen kommt, wäre das ja voll cool und dann bringst du ihn bei Treffen xy dazu mitzukommen, dann lern ich den auch endlich in echt kennen" blablabla..


Da musste ich den Wind aus den Segeln nehmen und deshalb hab ich dann halt angefangen in Teilen darüber zu reden.

Ich habe zu dem Zeitpunkt nichts gesagt, was (IM) in ein schlechtes Licht rückt, aber aufgeklärt, dass die ganze Sache keine Zukunft hat.


Das war's aber noch nicht.


(IM) Ist ein Vollidiot. Muss ich jetzt mal so sagen.


Er hatte sich ja sowieso schon sehr aus dem Gruppengeschehen zurückgezogen und ich hatte schon lange den Verdacht, dass er wegen mir gerade keinen Bock hat teilzunehmen.


Jedenfalls hielt er es die nächsten Tage für sinnvoll auf Fragen und Nachrichten mit Bezug zu den Gruppenaktivitäten von (A) und (B) nicht zu reagieren.


Was die ganze Planung von (B) für die kommenden Sachen extrem erschwert hat. Er konnte halt nicht wissen, ob er mit (IM) rechnen kann, oder Ersatz suchen muss. Etc.


(IM) hat mir wie gesagt zu der Zeit täglich geschrieben.

Und mir erzählte er (IM), dass (A) und (B) sich nicht mehr bei ihm melden würden! Und offenbar die Gruppe nichts mehr mit ihm zu tun haben wollte.

Er log - schon wieder!
Nur war die Lüge doch total dumm, denn, dass (A) und (B) natürlich darüber reden, dass sie ihn nicht erreichen können, war doch logisch. Noch wichtiger, ich habe die Chats gesehen, wo sie ihn angeschrieben haben und er nicht reagierte - also ist es bewiesen, dass (IM) lügt.


Darauf habe ich geantwortet und nur gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass er sich aus der Gruppe selbst immer mehr entfernt, nicht anders herum.

Sonst habe ich (IM) nach dem Gespräch mit (A) tatsächlich ignoriert, einfach weil ich nicht wusste, wie ich adäquat auf Smalltalk von einem Menschen mit dem ich bis vor wenigen Wochen noch intensiv und täglich in einer viel persönlicheren Art geschrieben habe, reagieren soll.
Seine Nachrichten waren absolut belanglos, wirklich und es hat mir jedes Mal einen Tritt versetzt, dass er damit so tut als wäre zwischen uns nix gewesen.


(IM) war dann aber so bescheuert, dass er (A) gefragt hat wo ich denn bin, er würde seit Tagen nichts von mir hören etc.

Off-Topic:
(Randnotiz; (IM) hat (A) in den letzten Wochen, also seitdem ich Abstand gefordert habe, schon mehrfach nach mir gefragt.
Außerdem hat (IM) auch andere Personen zu mir befragt, einmal zB wo ich mit meinem besten Freund unterwegs war und es einen Status dazu gab, hat er jmd gefragt wer der Mann denn jetzt sei - hab ich durch Zufall im Nachhinein erfahren, finde nur ich das komisch??)



(A) kam also auf mich zu "ey, der reagiert seit Tagen nicht auf meine teilweise wichtigen Fragen, aber kommt jetzt mit 'wo ist Romeca'!?".


Ich bin mir nicht gänzlich sicher, ob das eine gute Idee war, aber da hab ich ihm (IM) halt dann doch auf seine vorherige Nachricht (<1h zurückliegend) geantwortet und zwar, was er meint damit zu bezwecken und dass er doch eh kein Interesse an irgendwas mit mir hat und es lassen soll.


Er antwortete, wie ich jetzt auf den Quatsch komme, dass er nichts mehr von mir wissen wolle und Tat - wie immer - empört.


Er fing wieder an grobe Ausflüchte - äh, Erklärungen - zu schreiben und dann "wir müssen morgen mal reden"
Außerdem irgendetwas in die Richtung er müsse mir so viel erzählen, was das erklären wird und er hat auch angedeutet, dass es eine wichtige Änderung in seinem Leben geben wird. kA ich werde es wohl nie erfahren, denn;

Ich hab okay gesagt.

Reden ist besser als schreiben.


Am nächsten Tag hat er sich nicht gemeldet obwohl er online war, erst am übernächsten nach 0Uhr kam eine Meldung, ob wir jetzt noch reden sollen, oder es auf tagsüber verschieben.


Ich schrieb "ich bin jetzt da".


Und von ihm kam; nichts mehr. Er war aber online anwesend, hat da auch nachvollziehbar Dinge getan.


Also, was soll ich sagen 😂 es hätte ihm nicht egaler sein können. 😓


Am nächsten Tag war er wieder online anwesend, aber hat sich immer noch nicht bei mir gemeldet zwecks telefonieren, oder anderweitig sprechen.


Es gab auch keine Nachricht mit einer Entschuldigung, dass er sich die Nacht nicht mehr gemeldet hat, obwohl er ja offenkundig anwesend war. Er hat mich versetzt, da wäre doch eine Entschuldigung das Mindeste gewesen?


Naja, das war's dann halt.


Ich hab ihm nochmal eine halbe Stunde oder so Zeit gegeben, als ich online present war (und glaubt mir, das hat er mitbekommen)


Als dann immer noch nix kam, habe ich ihn wortlos auf allen Kanälen blockiert. Nein, das war nicht einfach für mich... Ist es bis jetzt nicht, wenn ich ehrlich bin.


Es hat keine 10mins gedauert bis (A) mich angerufen hat "(IM) schreibt mir gerade, dass du ihn überall blockiert hast, ob du jetzt einen Knall hast, ich hab ihm jetzt erstmal gesagt 'Moment' und wollte mir deine Seite anhören"

Ob ich einen Knall hab 😞 wieso trifft mich das selbst jetzt beim Schreiben noch so..


Der Idiot (IM), der die ganze Zeit sagte, es geht niemanden was an rennt wirklich innerhalb von Minuten zu (A) und zieht ihn voll mit rein, ich wollte (A) nichteinmal einweihen, dass ich (IM) blockiert habe.


Ich konnte in der Situation gar nicht mehr zurückhalten, was das alles mit mir macht.
Auch wenn's mir peinlich ist, ich hab am telefon losgeheult.. und (A) wurde dann gänzlich eingeweiht, weil, was hätte ich tun sollen?


(A) Schrieb (IM) daraufhin "selber schuld" und (IM) antwortete mit "dann ist das so"


Mehr muss ich kaum sagen? Auch wenn ich nicht weiß, wie dieses Desinteresse damit zusammenpasst, dass er vorher (A) mehrfach nach mir gefragt hat.


Auf wiederholte Fragen von (A) warum (IM) das überhaupt so lange aufrechterhalten hat, kommen immer nur Aussagen wie, dass man ihn (IM) doch Mal verstehen muss, er hat halt mega viel Arbeit und keine Zeit und auch keinen Kopf dafür und es wäre ja auch eine sehr lange Strecke.

Zum Thema Strecke nur so viel, ich hab oft genug angeboten entgegen zu kommen, oder auch gänzlich zu fahren. Das ist eine Ausrede.

Und er (IM) lügt ständig, offenbar um sich selbst in ein besseres Licht zu rücken, nur habe ich die Chats um (A) zu zeigen, dass es lügen sind.

Er (IM) lügt und sagt aber wörtlich, er sei ein großer Freund von Ehrlichkeit. Was zum Teufel ist mit ihm?


Ich verstehe immer noch nicht, warum er dann überhaupt den Mist angefangen hat. Warum er nicht eine der x Möglichkeiten genutzt hat, das Ganze im Sande verlaufen zu lassen.

Warum er mich immer wieder geködert hat und immer wieder betont hat, wie groß sein Interesse wäre.

Er hat doch nicht losgelassen, bis ich halt auch nicht mehr einfach so loslassen konnte.

(A) und (B) sagen, er hat nur gespielt. So wie ihr alle hier es auch sagt.. Ich weiß ja.

Ach, (IM) wurde von (B) aus der Gruppe geworfen.
Am selben Tag, wo ich (IM) blockiert habe und (A) alles erfahren hat.
Das ist in meiner Abwesenheit passiert.
Sie sagen, das wäre von der Leitung einstimmig entschlossen worden, aufgrund dessen, dass (IM) so inaktiv war und nicht erreichbar.
(A) Ist Teil der Leitung. Ich kann mir denken, dass der angegebene Grund für den Rauswurf nicht ganz ehrlich ist..
Also ist es genau so gekommen, wie ich nicht wollte, dass es passiert. Die Gruppe hat Partei ergriffen und ich bin da wohl kaum unschuldig.


Aber es macht keinen Sinn. Warum ich? Warum so kompliziert. Er hätte mit Sicherheit auch irgendeine Frau in seiner Umgebung gefunden für einen Egopush.


Er hätte unser früheres gutes Verhältnis zueinander nicht so mit Füßen treten müssen.


Und er hätte auch nachdem wir uns getroffen haben und auch nachdem dann was gelaufen ist und so immer noch Gesichtswahrend aus der Situation kommen können.

Wenn's nicht fürs Interesse reicht, ist es halt so. Offene Kommunikation nimmt einem doch keiner übel, aber die Eier und das Rückgrat sollte man dann schon haben.

Ich meine, ich war ja lange Zeit auch noch gar nicht im Modus da unbedingt was ernstes draus zu machen. Hab ich auch immer wieder kommuniziert und ihn ausgebremst.


Das Ernstere hat er ja immer wieder gefordert und gefördert und ich war nach Monaten(!) dann irgendwann an dem Punkt, wo ich nachdem er sein Interesse wörtlich geäußert hat gedacht habe okay, ich will dich jetzt wirklich besser kennenlernen, in Hinblick darauf, dass es vielleicht was Ernsteres werden könnte.


Gesagt habe ich "ich würde dich immer noch gerne besser kennenlernen". Wo er gesagt hat, dass er das auch will.


Man kann doch gar nicht behaupten, dass ich zu schnell zu viel investiert habe. Aber auf jeden Fall ab einem bestimmten Punkt deutlich mehr als er.

Ich weiß selbst, dass ich ihm vieles verziehen habe, was bei einem völlig Fremden schon goodbye gehießen hätte.. aber gerade der Punkt, dass er so bereitwillig ein vorher gutes Verhältnis zueinander opfert.. ich hab das nicht erwartet.

Wenn man bedenkt, dass das jetzt alles innerhalb von 3-4 Wochen passiert ist, wo ich hier nicht aktiv berichtet habe. :/
 
Zuletzt bearbeitet:
Kuschelbär55
Benutzer187176  (58) Meistens hier zu finden
  • #56
Auch wenn es jetzt noch ein eher langes Ende mit Schrecken war, ist es zumindest gut, dass du ihn persönlich blockieren konntest und er eigentlich auch in der Gruppe, die dir ja wichtig war und ist, auch keine Rolle mehr spielt, weil ihn da die anderen rausgeschmissen haben, wenn auch ev. aus nicht ganz lauteren oder den wirklichen Gründen. Ich hoffe, deine Freunde A und B bohren da jetzt nicht zu sehr nach und die ganze Situation hilft dir, das jetzt wirklich abzuschließen, weil er komplett aus deinem Leben verschwindet. Ich find's gut, dass du den Mut aufgebracht hast, ihn zu blockieren und das gezeigt hat, dass du dieses Spiel nicht mehr länger mitmachen wolltest, prima! Wünsch dir, du kommst da jetzt gut drüber weg und kannst in ein paar Wochen hoffentlich locker darauf zurück kucken. Viel Glück dazu!
 
Es gibt 18 weitere Beiträge im Thema "Der interessante Mann..", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren