Definition "mollig" bei Männern

Benutzer161465 

Benutzer gesperrt
Frage (vor allem an die Frauen): Wie definiert ihr "mollig" bei Männern?

Ich bin 91 kg schwer bei 1,82 m Größe und bin damit laut BMI übergewichtig. Am Oberkörper würde ich mich bis auf einen leichten Bauchansatz jedoch als normal bezeichnen. Meine Problemzone ist (genetisch bedingt) die Hüfte (breite Knochen) und Oberschenkel. Hier sammelt sich fast mein gesamtes Körperfett. Ich habe sogar leichte Cellulite, was ja eigentlich nur Frauen bekommen.
 

Benutzer52594 

Verbringt hier viel Zeit
Kommt auf deinen Trainingszustand an. Einigermaßen trainiert würde ich das als kräftig und noch nicht als mollig definieren. Das heißt aber es handelt sich um Muskeln und nicht um Speck.
Solltest du jedoch nicht trainiert sein (was ich vermute) hast du satte 10-12kg zuviel.
Und das ist "mollig".
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich glaube, die Bezeichnung "mollig" kam mir bei einem Mann bisher nie in den Sinn.

Ich würde die BMI-Tabelle aber auch nicht unkritisch betrachten. Da werden einfach zu viele Faktoren nicht berücksichtigt.
 
G

Benutzer

Gast
"Mollig" ist für mich ein eher... verniedlichender Ausdrück für vorhandenes Übergewicht.

Ich bin selbst übergewichtig und würde heute den Begriff nicht mehr verwenden. Auch "kurvig" wäre in den Augen vieler (auch meiner) eine Untertreibung. Und damit bin ich persönlich übergewichtig, Punkt.

Aus dem Grund würde ich einfach übergewichtig, in deinem Fall von "leicht übergewichtig" sprechen, ohne jetzt Details wie deinen Trainingszustand zu kennen.

Ist dir diese Definition so wichtig oder warum genau fragst du nach? Geht's dir ev. um die Angabe bei Singlebörsen?
 

Benutzer121281  (32)

Planet-Liebe ist Startseite
Mollig bedeutet für mich: oberes Normalgewicht oder leichtes(!) Übergewicht. Normale Statur mit leichten Extrafettpolstern an Bauch, Hüften, Oberschenkeln usw.
 

Benutzer161465 

Benutzer gesperrt
Ist dir diese Definition so wichtig oder warum genau fragst du nach? Geht's dir ev. um die Angabe bei Singlebörsen?

Ich mag den Begriff nicht so, aber da er öfters verwendet wird, würde ich gerne eine Definition haben.

Ich würde mich, wie gesagt trotz leichten Übergewichts, als "normal" einschätzen. Es geht halt vor allem um den Bauch und die Oberschenkel/Hüfte. (Früher hätte ich mich als fett bezeichnet)

Ich mache übrigens keinen Sport.
[doublepost=1481226548,1481226484][/doublepost]
Mollig bedeutet für mich: oberes Normalgewicht oder leichtes(!) Übergewicht. Normale Statur mit leichten Extrafettpolstern an Bauch, Hüften, Oberschenkeln usw.

Dann wäre ich das nach deiner Definition.
 

Benutzer161465 

Benutzer gesperrt
Ja, das ist mir schon klar. Aber die Intention ist eine andere. Bist du unzufrieden mit deiner Figur?

Naja, also das mit der breiten Hüfte stört mich schon. Aber wie gesagt, dass ist genetisch bedingt, da lässt sich leider nicht viel machen. Ich habe dadurch halt eine etwas weibliche Figur, weil meine Taille dazu noch relativ schmal ist.

Mit Kleidung fällt das eigentlich fast gar nicht auf, aber nackt könnte das dann für ein theoretisches Gegenüber schon eine Überraschung sein.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Ich kann da aus eigener Erfahrung berichten: Ich bin 1,83m, und "mollig" fange ich an, ab 85kg zu werden. Das ist dann der Punkt, wo man nicht mehr so gemeisselt aussieht. Das ist dann ein BMI von ca. 25, wo "mollig" auch ganz offiziell anfaengt.
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde die BMI-Tabelle aber auch nicht unkritisch betrachten. Da werden einfach zu viele Faktoren nicht berücksichtigt.
Wird sehr oft überbewertet, BMI ist schon so richtig.
Das "zu viel" an Muskeln ist de facto eine Ausrede, außer man ist männlich und betreibt intensiven! Kraftsport.
Andere Faktoren kann man außen vor lassen, "schwere Knochen" gibt es nicht, Knochen werden nur schwerer, wenn man selbst übergewichtig ist, da sie sich "aufbauen". Und Wassereinlagerungen kann man bei einen Gesunden Menschen nicht als Grund für sein Übergewicht ansehen.
 
B

Benutzer

Gast
Ich beziehe mich da mal auf die Optik. Mollig wirkt für mich ein Mensch, wenn er etwas in die Breite geht. D.h., dass die Menge an Körperfett allein nicht alleine entscheidet, sondern auch dessen Verteilung. Manche haben etwas mehr Fett, aber es verteilt sich so gleichmässig auf den gesamten Körper, dass es eben nicht gross auffällt. Grössere Ansammlungen an Bauch oder Beinen (die ja recht häufig sind) lassen einen Menschen dann aber schneller dicklich wirken.

Pauschal beantworten kann ich deine Frage jetzt nicht, daher einach mal diese Anmerkung. Und natürlich ist bei sehr viel Körperfett mal der Punkt überschritten und man ist einfach dick... Falls sich dein Problem nicht in den Griff kriegen lässt, kannst du es höchstens mit Aufbau der Rückenmuskulatur versuchen, damit die Proportionen mehr stimmen - wenn du magst.
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
"mollig" habe ich bisher immer als schönfärberische Vokabel für "offensichtlich stark übergewichtig" angesehen. Würde bei einem Mann bedeuten: Schwabbelnde Schenkel, hängender Bauch, Fettpolster "überall".

Deine Problemzone habe ich auch, aber ich bin nun wirklich nicht mollig. Du bist es, dem Rest deiner Beschreibung nach zu urteilen, auch nicht.

Wird sehr oft überbewertet, BMI ist schon so richtig.
Eher nicht so. Bei meiner Körperhöhe dürfte ich für BMI-Normalgewicht höchstens X wiegen. Nur, als ich das letzte mal richtig dünn war, wog ich immer noch deutlich mehr als jenes X. Damit hat diese merkwürdige Skala jedenfalls aus meiner Sicht keine allgemeine Aussagekraft.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich mache übrigens keinen Sport.
Warum nicht? Warum suchst du dir nicht eine Sportart aus die dir gefällt?
Möglichst viel Bewegung finde ich (neben gesundem Essen) ungleich viel wichtiger als alle Diskussionen über BMI und alle Definitionen von Begriffe wie "mollig" und "fett"!

Den BMI kanst du getrost entsorgen, schon der blosse Augenschein sagt mehr aus als der BMI. Abgesehen davon dass der BMI systembedingt mit zunehmender Körpergrösse automatisch ansteigt.
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Körperhöhe, Körpergröße?
Die wird ja eh berücksichtigt.
Hä? Ich weiß, wie der BMI ausgerechnet wird. Ich habe bei konstanter Körperhöhe seit Ende des Wachstums verschiedenes Körpergewicht gehabt. Selbst das geringste (tägliche körperliche Anstrengung, vernünftige Ernährung, keine wesentlichen Fettpolster) war deutlich höher als das, was laut BMI bei jener Körperhöhe gerade noch Normalgewicht gewesen wäre. Daher ist der BMI im Allgemeinen Schrott.
 

Ähnliche Themen

Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren