Dauersingle - irgendwas stimmt doch mit mir nicht...

Benutzer97379  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Hey Textmarker,

ich weiß genau von was du redest mir geht es zur Zeit auch nicht anders :smile: aber naja da muss man durch..

weiterhin vieeeeel Glück :smile:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Interessant, weil ich denke ständig, dass, wenn ich zu viel persönliches Interesse zeige, derjenige gleich merkt, dass ich ihn gut finde. Also nicht Grauzonenmäßig, sondern Blackholemäßig :grin: Und wenn derjenige vergeben ist, will man ja nicht, dass das so rüber kommt...

Die Frage ist, was tut man, um aus der Grauzone herauszukommen, ohne total eindeutig zu werden? Jetzt auch wieder rein theoretisch.
Wingding hat es ja schon schön gesagt: Es ist nicht schlimm, wenn der Andere merkt, dass man ihn sympathisch findet, sondern das ist die Basis, auf der man mehr aufbauen kann.

Wie man aus der Grauzone heraus kommen kann, ohne total eindeutig zu werden, weiß ich nicht.
Ich glaube nur, dass eine Frau ziemlich eindeutig werden müsste, damit ich es erkenne, weil ich im Senden und Interpretieren von subtilen (evtl. nonverbalen) Signalen eine absolute Niete bin und bei zwischenmenschlichen Dingen oft selbst einen Wink mit dem Zaunpfahl nur als subtile Andeutung interpretiere... (Das ist aber nicht repräsentativ für alle Männer! - Das ist nur eine persönliche Unfähigkeit von mir, die mir die Partnersuche und auch sonstige zwischenmenschliche Dinge ungemein erschwert.)
 

Benutzer113717  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Nein, es ist absolut nicht schlimm, wenn der andere merkt, dass man ihn sympathisch findet. In meinem Kopf herrscht nur vor Vorstellung, dass Typen sich sofort denken: "Ah, die steht total auf mich!", wenn ich eben sehr interessiert an Privatem bin. Und zwischen "sympathisch finden" und "in jemanden verknallt sein" ist ja noch eine gewisse Spannbreite. Naja, aber rational gesehen kann ich diesen Gedanken ja zur Seite legen, weil er nicht stimmt.
Mit der Grauzone beschäftige ich mich dann nochmal, wenn es überhaupt eine Grauzone gibt :grin:

Highlight des Tages:
Von einem Typ wegen Spenden für eine gute Sache auf dem Campus angequatscht worden und hab mich 'ne Weile mit ihm unterhalten. Habe sogar gaaanz kurz darüber nachgedacht ihn nach seiner Nummer zu fragen, aber dann erwähnte er, dass er im Sommer eh zum studieren ins Ausland geht und da verwarf ich die Idee wieder.
So rein theoretisch hätte das situationsmäßig sogar voll gepasst, weil (ich habe natürlich gespendet^^) er meinte, er schreibt mir noch ein persönliches Dankeschön :grin: (Es war eine Sonne mit Sonnebrille und 'ner Dankeschönsprechblase, falls es wen interessiert^^).

@Schnuggi92
Danke :grin:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Hi Textmarker,
banane0815 hat das schon sehr gut ausgeführt. Aber eine Sache noch: Wie kommst Du allgemein bei den Leuten rüber? Hast Du eine empfängliche oder eher kühle, distanzierte Art? Das kann mitunter eine grosse Rolle spielen.
Ich spreche da einfach mal von mir: Lerne ich eine Frau kennen, welche sich gegenüber mir nett, aber kühl verhält, so gehe ich schnell davon aus, dass sie keinerlei Interesse an mir hat ausser Smalltalk. Ob andere Männer das ebenso empfinden, vermag ich nicht zu urteilen, aber ich persönlich ziehe je nach Verhalten meine Interpretationen heraus. Wobei ich mich da auch gewaltig irren kann, und möglicherweise schon so manche Chance in der Vergangenheit vertan hatte.

Wenn ich erkenne, dass eine Frau an mir interessiert ist, ignoriere ich das bestimmt nicht, sondern reagiere darauf.:zwinker: Nur: als totale Flirt-Niete muss man mir schon eindeutige Signale geben, ein Wink mit dem Zaunpfahl bringt da nix, weil ich so was gar nicht erst wahr nehme.
Wenn ich mich jetzt zurück erinnere, hätte ich bereits mit 17 was mit einem Mädel haben können, nur ich Rindviech war zu doof - und zu unerfahren - um ihre Signale zu checken.

Verstehst Du was ich meine?
 

Benutzer119457 

Sorgt für Gesprächsstoff
hey TS vielleicht sollten wir beide uns mal unterhalten, mir geht es nämlich genauso wie dir nur dass ich n kerl bin :zwinker:

und ich kann dich sehr sehr gut verstehen

kannst dich ja mal melden wenn du magst
 

Benutzer54534 

Meistens hier zu finden
Ich wüsste nur von dem so wie du schreibst, hätte ich als Kerl 0 Interesse.
 

Benutzer113717  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
@Q-Fireball
Wenn ich einen Grund dafür habe mit ihnen zu reden nicht. Einfach so ist schon schwieriger und wenn ich einen attraktiv finde sowieso. Dann ist mein Kopf wie leergefegt, weil ich mich ständig bemühen muss ihn nicht anzustarren :grin:

@radl_django
Hm, schwierige Frage, habe da noch nicht wirklich drüber nachgedacht. Fremden gegenüber wirke ich auf jedenfall eher ruhig und zurückhaltend. Wenn man sich dann mit mir unterhält bin ich allerdings relativ offen und werde eigentlich auch immer schnell warm mit den Leuten.
Aber wie ein Mauerblümchen wirke ich definitiv nicht, da ich - wie soll ich sagen - mich modisch auffällig kleide :grin: Also ich springe die Leute nicht gleich an und erzähle ihnen mein Leben, sondern warte eher erstmal ab.
Ich hoffe jedenfalls, dass meine anfänglich zurückhaltende Art nicht kühl rüberkommt; zumindest hat mir bisher noch nie jemand gesagt, dass ich arrogant wirke oder so.

Falls doch... habe ich wohl schlechte Karten. Denn wenn du das jetzt so schreibst, dann fällt mir dazu nur eines ein: Wenn ich einen Typen attraktiv finde, dann versuche ich ultra cool zu sein, damit er bloß nicht merkt, wie gut ich ihn finde ... Wenn ich jetzt so darüber nachdenke, habe ich diesbezüglich, glaube ich, einen Hau weg, weil ich mit 13 mal total in einen Jungen aus meiner Klasse verliebt war und ich immer dachte, dass wisse keiner und ich dann irgendwann rausbekommen habe, dass alle es wussten, obwohl ich das nie jemandem erzählt hatte :grin:
Whatever - ich befürchte, ich komme doch ein bisschen kühl rüber... Damn. Ich frag mal meine beste Freundin, weil ich ihren neuen Freund vor kurzem kennengelernt habe, was der so über mich gesagt hat :grin:

@whipyahead
Könntest du das vielleicht näher begründen? Könnte sehr aufschlussreich für mich sein...
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Manche Menschen können eben von Natur aus auf andere zugehen und haben das Flirten sozusagen erfunden, und anderen kann man gar nicht genug helfen, so schwer machen sie es sich selber.

Wenn Du Dich nicht sperrst und mit der Zeit verbitterst, sondern weiter offen bleibst und auch kleine chancen nutzt, dann wird es sicher irgendwann klappen.
Man muss das erst selber erkennen und dann vielleicht auch etwas umstellen.

Wer weiss, vielleicht denken die Leute gerade aufgrund Deiner Kleidung dass Du sehr fröhlich und kommunikativ bist, und warten selber darauf dass Du immer den ersten Schritt machst.
Wenn dann nichts kommt, sind sie vielleicht erstaunt oder sogar froh dass Du sie nicht angesprochen hast.
Du müsstest allerdings selber Deine Wirkung auf andere am besten kennen.

Hast Du den Eindruck dass sich etwas verändert hätte, oder hast Du einmal etwas ausprobiert?

:engel:
 
S

Benutzer

Gast
Textmarker;6572006@whipyahead schrieb:
Könntest du das vielleicht näher begründen? Könnte sehr aufschlussreich für mich sein...

Wenn Whipyhahead das meint was ich denke, dann weil du einfach viel zu steif bist... Da ist irgendwie keine Dynamik, nichts was dich augenscheinlich interessant macht. Du bist eben momentan nicht anders als andere Damen in deinem Alter. Die Frage ist ob du Typen wie Whipyahead oder mich als Maßstab nehmen solltest. Deine Probleme mit unseren Thesen zu ergründen macht wenig Sinn. Dafür ist die Männerwelt zu unterschiedlich und jeder Kerl ist anders drauf.

Whatever - ich befürchte, ich komme doch ein bisschen kühl rüber... Damn. Ich frag mal meine beste Freundin, weil ich ihren neuen Freund vor kurzem kennengelernt habe, was der so über mich gesagt hat

Möchtest du wirklich deine Entwicklung an Meinungen dir fremder Menschen fest machen? Was gedenkst du zu tun, wenn du die Antwort hast, positiv wie negativ?
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
@Q-Fireball
Wenn ich einen Grund dafür habe mit ihnen zu reden nicht. Einfach so ist schon schwieriger und wenn ich einen attraktiv finde sowieso. Dann ist mein Kopf wie leergefegt, weil ich mich ständig bemühen muss ihn nicht anzustarren :grin:
Wenn du bei jedem Mann, den du attraktiv findest, nur betreten weg schaust und schweigst, kann er nun wirklich nicht wissen, dass du ihn attraktiv findest.
Er wird wohl eher glauben, dass du ihn völlig uninteressant findest oder gar dass du eine überhebliche, eingebildete Tussi bist, die ihn nicht mal eines Blickes würdigt.

Hin schauen, anlächen und mit ihm sprechen wäre wohl die deutlich bessere Taktik, um Interesse zu signalisieren. :zwinker:
 

Benutzer113717  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich gedenke gar nichts zu tun. Ich weiß, wie ich bin, aber mich irritieren die Reaktionen von anderen. Vielleicht sollte ich an dieser Stelle noch erwähnen, dass ich mich vor zwei Jahren ziehmlich zum positiven verändert habe, innerlich und auch äußerlich. Vielleicht ist das noch nicht in meinem Kopf angekommen.

Ich weiß, dass ich auffalle und merke, dass viele mich anschauen. Und das irritiert mich, da ich mir nie sicher bin, warum eigentlich und ich versuche das so gut es geht zu ignorieren. Schließlich trage ich jetzt keine Neonfarben oder habe tausend Piercings im Gesicht.

Blöd wenn ich hier so steif rüberkomme, aber ich bin ja hier um mich selbst zu analysieren. Als steif hat mich bisher noch keiner bezeichnet...

@banane0815
Sag das mal meinem Kopf :grin: Rational weiß ich das ja selber, aber in der Situation wird so ein Programm abgespult ohne Stop und Zurückspulen :grin:
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
@banane0815
Sag das mal meinem Kopf :grin: Rational weiß ich das ja selber, aber in der Situation wird so ein Programm abgespult ohne Stop und Zurückspulen :grin:
Ich weiß, wie schwierig so etwas ist.
Ich traue mich nämlich fast nie, eine Frau anzusprechen, irgendwie die Initiative zu ergreifen, o.Ä., weil mein Kopf gleich unzählige völlig bescheuerte Zweifel erfindet... Eigentlich weiß ich, dass ich Nichts zu verlieren habe, aber trotzdem kann ich die Zweifel nicht ausschalten oder beiseite schieben.
Da geht es mir also ganz ähnlich wie dir: Ich weiß, dass ich gerade etwas völlig Bescheuertes mache und kann es trotzdem nicht abstellen.
 

Benutzer77893 

Meistens hier zu finden
Da geht es mir also ganz ähnlich wie dir: Ich weiß, dass ich gerade etwas völlig Bescheuertes mache und kann es trotzdem nicht abstellen.

Das ist glaub ich auch mein Problem, aber was soll man dagegen machen?

Teilweise redet man sich die Sachen dann auch so ein, dass man einfach faul sein kann und die Gelegenheiten gar nicht nutzt. Nach dem Motto die hat doch sicher eh ein Freund, da ich sie attraktiv finde. :ratlos:
 

Benutzer54534 

Meistens hier zu finden
Ich bedanke mich mal bei Sititojo, der für mich geantwortet hat.
 

Benutzer102211 

Öfters im Forum
... Ich weiß, dass ich auffalle und merke, dass viele mich anschauen. Und das irritiert mich, da ich mir nie sicher bin, warum eigentlich und ich versuche das so gut es geht zu ignorieren.
Diese Ignoranz wird als Ablehnung wahrgenommen. Daraus folgt, Du brauchst nur ein mal den einen Typen nicht zu ignorieren, der Dir auf den ersten Blick gefällt.

Das Faultier
 
B

Benutzer

Gast
Also ich denke, du solltest dir nicht so viel Druck machen. Auf Teufel komm raus klappt es eh nicht, egal welche Dinge man anpacken will.

Und da du erst 22 bist hast du noch genug Zeit, denn das Leben hat in dem Alter ja noch nicht einmal richtig begonnen.

Auch wenn in deinen Studium oder deinen Freizeitaktivitäten nicht viele Männer zugegen sind, kannst du dennoch mit ihnen in Kontakt kommen, sei es beim Einkaufen, in der Straßenbahn oder im Café.
Einfach die Augen offen halten und abwarten, was nach dem ersten Augenkontakt passiert. Kleiner Tipp: ein Lächeln bewirkt Wunder! Wenn es erwidert wird, ist die nonverbale Kommunikation bereits im vollen Gange.
Und es ist in so einer Situation eben viel entspannter und einfacher, wenn man nicht über alles nachdenkt; was soll ich jetzt machen? Soll ich ihn ansprechen, oder nicht? Soll ich rüber gehen? etc.

So abgedroschen es klingt, aber es stimmt: sei einfach du selbst (wie gesagt, am besten ohne über alles nachzugrübeln, wenn ein Flirt am Laufen ist).
 

Benutzer113717  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
@banane0815 und Q-Fireball
Irgendwie scheint es ja fast allen so zu gehen und trotzdem schaffen es einige, dass zu überwinden. Ich wüsste nur gerne deren Geheimnis... obwohl ich glaube, dass es "Übung" lautet :grin:
Ich denk mir dann auch immer Gründe aus, warum es eh keinen Sinn macht...

@Das Faultier
Das habe ich auch schon ein paar mal gemacht... und sogar ein bisschen gelächelt, aber außer Gucken ist nie mehr passiert.
Und du sagst, die Ignoranz wird als Ablehnung wahrgenommen... aber wie soll ich denn deiner Meinung nach angemessen auf Angestarrt-Werden reagieren? Wenn ich den Typ gut finde, klar, zurückschauen und anlächeln (Zugegeben, ab dem Punkt gerate ich manchmal in Panik und denke mir: O Gott, was mache ich, wenn der jetzt wirklich rüberkommt?! Und trau mich kaum noch hinzusehen...) Aber sonst? Tut man eben so, als ob man es nicht merken würde.

@Bruce Sato
Geduld gehört nicht unbedingt zu den Tugenden der Jugend :grin:
Wie oben schon geschrieben, liegt hier der Fehler bei mir, weil ich nach dem Anlächeln (= Interesse bekunden) meist in Panik gerate und dann erstmal krampfhaft wegschaue, bevor ich wieder hinschaue. Dann schwanke ich zwischen: Bitte sprich mich an und O Gott, vllt doch besser nicht. Der Punkt ist auf jedenfall ausbaufähig... sollte ich dran arbeiten.
Der Clou ist, beim Weggehen, wenn ich auch etwas enthemmter bin, schaffe ich es nach dem Anlächeln trotz Panik noch hinzusehen, aber ehrlich gesagt - das funktioniert so gut wie nie. Die Typen haben immer nur weiter geglotzt. Und ich hab mich natürlich auch nie getraut selber hinzugehen.
 

Benutzer119863 

Sorgt für Gesprächsstoff
Möchtest du wirklich deine Entwicklung an Meinungen dir fremder Menschen fest machen? Was gedenkst du zu tun, wenn du die Antwort hast, positiv wie negativ?

Bekannte können einem aber schlecht sagen ob man Fremden gegenüber kühl rüberkommt. :zwinker:

Ich wirke manchmal auch unfreiwillig etwas unfreundlich auf manche Leute. Kann ja auch von der Tagesform usw. abhängen und ist auch nicht wirklich schlimm.
Würde mir aber wirklich keinen allzu großen Kopf machen, man ist wie man ist und solange es nicht soziopathisch wirkt ist doch alles in Ordnung :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren