Das Gefühl, ausgetauscht worden zu sein

U

Benutzer192828  (25)

Ist noch neu hier
Ich versuche es kurz, verständlich und vor allem sachlich zu halten.

Meine (jetzt) Ex- Freundin und ich haben uns im Juni letzten Jahres auf einer Party in ihrem Garten gelernt. Wir haben uns wohl schnell in einander verguckt.
Da ich zu der Zeit noch bei meinen Eltern in einer anderen Stadt gewohnt habe, wo Sie zu diesem Zeitpunkt zufällig noch Schule hatte, fragte sie mich, ob sie für Ihren letzten Schulblock bei mir wohnen könne.
Wie die Dinge so laufen, sind wir dann auch 2-3 Wochen später ein Paar geworden (meine erste richtige Freundin btw).
Sie wollte von Anfang an eine offene Beziehung führen, womit ich immer so meine Probleme hatte, aber daran auch wachsen wollte.

Es war eine turbolenter Zeit und nach einem halben Jahr voller up und downs haben wir beschlossen, gemeinsam in eine neue Stadt zu ziehen (ca. 500 Kilometer weit weg)
Sie hat die Schule dann auch abgebrochen.
In der neuen Stadt sind wir dann ziemlich viel aufeinander gehockt und hatten eine eher schwierige ankommens- Zeit.
Wir haben uns häufig gestritten und auch im laufe der gesamten Beziehung durch diverse mentale breakdowns öfter mal getrennt, aber nie wirklich, nur so als Kurzschluss Reaktion.
Sie ist im allgemeinen eine sehr Impuls gesteuerte Person und chaotisch und hatte in unserer Zeit oft die Beherrschung über sich selbst verloren.
Dennoch ist sie wahnsinnig liebevoll und hat ein unfassbares Gespür für Gerechtigkeit. Noch nie hat mich jemand so erkannt, wie Sie. Die spannendste Begegnung meines bisherigen Lebens wahrscheinlich.

Nun ja ich schweife wohl ab..

Zum eigentlichen Punkt :
Wir haben die letzten 2-3 Monate immer weniger zusammen gemacht und uns dafür immer häufiger gestritten und uns den letzten Nerv geraubt. Wir haben uns sogar einmal quasi geprügelt.
Liebe hat wohl Höhen und Tiefen.

Vor 3 Wochen dann war ein Punkt erreicht, andem das Fass voll war und sie sich von mir getrennt hat.
Das hat 3 Tage angehalten, ich war zu der Zeit weggefahren, bis wir es doch weiter probieren wollten.
Weil man sich ja anscheinend liebt nehme ich an.

Die Bedingung war jedoch, dass wir uns räumlich voneinander trennen (ich suche mir was eigenes) und eine beziehungspause einlegen, um auch mal wieder für uns selbst da sein zu können.
Ich bin für die Beziehungspause für einen Monat zu meinen Eltern gefahren, wegen arbeit und Abstand.

Lange Rede kurzer Sinn :
Ich bin am Sonntag gefahren, in dem Glauben, mit neuer Energie und Wohlwollen zu meiner liebsten zurück zu kehren. War ja so gedacht.
Am Montag (einen Tag später!!!) hat sie jemanden kennengelernt, in den sie sich anscheinend verliebt hat und seit diesem Tag jede freie Sekunde mit ihm verbringt. Tag und Nacht.
Auch in unserer noch gemeinsamen Wohnung, obwohl der Kerl direkt eine Tür weiter wohnt (kein scheiß). Meine ganzen Sachen sind noch in der Wohnung..
Am folgenden Samstag hat sie mich dann angerufen, sich von mir getrennt und mir gestanden, dass sie Gefühle für den Typen hat und jetzt wohl auch so eine Art Paar sind. Nach einer Woche des Kennenlernens. Kommt mir bekannt vor.
Sie hat also innerhalb von ca. 36 Stunden entschieden (die Zeit meiner Abfahrt bis zu dem neuen Mann an ihrer Seite), dass das ganze Jahr unserer Beziehung nie so gut war und sie jetzt merkt, wie glücklich sie ist. Und das wir wohl nie eine Liebesbeziehung hätten führen sollen..
(der Sex war für sie nie so gut, wir sind eher beste freunde, wir haben eh nie was zusammen erlebt).

Ich bin total am Boden und voller selbst zweifel.

Habe ich jetzt wirklich ein Jahr lang "falsch" geliebt und bin einfach der größte Nullpeiler, der auf dieser Erde wandelt..
Oder habe ich allen Grund, gerade Wut und Verachtung für sie zu empfinden??
Ich meine, wir haben uns geliebt, aufrichtig (das tue ich immernoch) und uns die schönsten Dinge gesagt und sind für einander da gewesen. Das alles soll dahin und nichtig sein innerhalb von 36 Stunden?!? Das ergibt doch keinen Sinn.. Oder liege ich absolut daneben?

Ich brauche dringend Meinungen von außerhalb.

Liebe im gruße,
der Ratlose..
 
zuletzt vergeben von
Zauberschnitte

Benutzer189381 

Verbringt hier viel Zeit
Da ich zu der Zeit noch bei meinen Eltern in einer anderen Stadt gewohnt habe, wo Sie zu diesem Zeitpunkt zufällig noch Schule hatte, fragte sie mich, ob sie für Ihren letzten Schulblock bei mir wohnen könne.
Praktisch für die junge Frau. Hat sie Miete gezahlt in der Zeit?
Sie wollte von Anfang an eine offene Beziehung führen, womit ich immer so meine Probleme hatte, aber daran auch wachsen wollte.
Wachsen? Entweder man will so eine Beziehung oder eben nicht.

Du hast deine Probleme damit, Punkt.
Sie hat die Schule dann auch abgebrochen.
Klingt nicht erwachsen
Wir haben uns häufig gestritten und auch im laufe der gesamten Beziehung durch diverse mentale breakdowns öfter mal getrennt, aber nie wirklich, nur so als Kurzschluss Reaktion.
Also drama Beziehung
Sie ist im allgemeinen eine sehr Impuls gesteuerte Person und chaotisch und hatte in unserer Zeit oft die Beherrschung über sich selbst verloren.

Eine Erklärung aber keine Entschuldigung für ihr Verhalten.
.

Zum eigentlichen Punkt :
Wir haben die letzten 2-3 Monate immer weniger zusammen gemacht und uns dafür immer häufiger gestritten und uns den letzten Nerv geraubt. Wir haben uns sogar einmal quasi geprügelt.
Liebe hat wohl Höhen und Tiefen.
Das hat überhaupt nichts mit liebe zu tun.
Am Montag (einen Tag später!!!) hat sie jemanden kennengelernt, in den sie sich anscheinend verliebt hat und seit diesem Tag jede freie Sekunde mit ihm verbringt. Tag und Nacht.
Zeigt doch das es einfach nicht passt
Auch in unserer noch gemeinsamen Wohnung, obwohl der Kerl direkt eine Tür weiter wohnt (kein scheiß). Meine ganzen Sachen sind noch in der Wohnung..

Finde ich sehr dreist von ihr.
Am folgenden Samstag hat sie mich dann angerufen, sich von mir getrennt und mir gestanden, dass sie Gefühle für den Typen hat und jetzt wohl auch so eine Art Paar sind. Nach einer Woche des Kennenlernens. Kommt mir bekannt vor.
Ja, sie scheint ein Muster zu haben
Sie hat also innerhalb von ca. 36 Stunden entschieden (die Zeit meiner Abfahrt bis zu dem neuen Mann an ihrer Seite), dass das ganze Jahr unserer Beziehung nie so gut war und sie jetzt merkt, wie glücklich sie ist. Und das wir wohl nie eine Liebesbeziehung hätten führen sollen..
(der Sex war für sie nie so gut, wir sind eher beste freunde, wir haben eh nie was zusammen erlebt).
Das sie dir das einfach so sagt finde ich herzlos
Ich meine, wir haben uns geliebt, aufrichtig (das tue ich immernoch)
Und hier hast du einen massiven denkfehler. Du hast sie aufrichtig geliebt. Sie dich nicht. Also hör auf zu denken das ihr beide euch aufrichtig geliebt habt.


Ich brauche dringend Meinungen von außerhalb.
Naja... Eigentlich war doch von Anfang an klar das es nicht passt.

Sie will ne offene Beziehung, sie quartiert sich bei dir ein, ihr habt ein on off Drama und es hat sich sogar zu Handgreiflichkeiten gesteigert.

Sie hat keinerlei Problem dich innerhalb eines Tages zu ersetzen und den Typ auch noch in eurer Wohnung inkl. Bett zu lassen.

Und zu guter Letzt würgt sie dir auch noch verbal eine rein (kein guter Sex usw)

Wow. Du kannst und sollst ruhig auf sie sauer sein. Und dann packe dich an der eigenen Nase, warum du sowas überhaupt so lange mitgemacht hast.

Für mich ist das eine klassische toxische Beziehung.
 
zuletzt vergeben von
lir

Benutzer191873  (25)

Ist noch neu hier
Und hier hast du einen massiven denkfehler. Du hast sie aufrichtig geliebt. Sie dich nicht. Also hör auf zu d


Naja... Eigentlich war doch von Anfang an klar das es nicht passt.

Sie will ne offene Beziehung, sie quartiert sich bei dir ein, ihr habt ein on off Drama und es hat sich sogar zu Handgreiflichkeiten gesteigert.

Sie hat keinerlei Problem dich innerhalb eines Tages zu ersetzen und den Typ auch noch in eurer Wohnung inkl. Bett zu lassen.

Und zu guter Letzt würgt sie dir auch noch verbal eine rein (kein guter Sex usw)

Wow. Du kannst und sollst ruhig auf sie sauer sein. Und dann packe dich an der eigenen Nase, warum du sowas überhaupt so lange mitgemacht hast.
Weil es gerade heiss ist und es eh stimmt:
OT, lies dir diese Zeilen durch, da steht sehr viel Wahres drin.

(Das mit der toxischen Beziehung habe ich für mich rausgelöscht, weil ich das etwas anders „definiere“ bzw. bestimmte Aspekte so nicht herausgelesen habe. Wie auch immer, das hat zwischen euch nicht gepasst und wird auch trotz viel Hoffen/Nachdenken deinerseits niemals passen werden. Deine Ex will aus „Beziehungen“ was anderes ziehen als du.)

Also knallhartes, aber empathisches Ja auf deine letzte Frage: Ja, du liegst nach meinem Dafürhalten absolut daneben.
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer192828  (25)

Ist noch neu hier
Es ist einfach unglaublich schmerzhaft, ein gefühlt austauschbares Teil von einem kaputten Auto zu sein.
Es ist eben nicht mehr gefahren und musste in die "Werkstatt" (Beziehungspause).
Jetzt hat sie wohl schnell um die Ecke ein frisches Teil gefunden, es wurde eingebaut und das Auto kann repariert weiter fahren. Mit neuem Fahrer.
Und ich liege auf dem Schrottplatz..

Sie beteuerte mir, dass nichts und niemand mich je ersetzen könnte..
Und dass das NICHTS mit diesem Typ zu tun hätte.
Sondern an unserer eigenen toxischen Beziehung, die uns kaputt gemacht hat, liegt.
Soweit so wahr.

Für mich nur absolut unverständlich so flott wieder aufs Pferd springen zu können.
Mein Selbstwert ist im Eimer und ich stehe komplett neben mir..

Und frage mich ununterbrochen, ob sie sich nun in diese neue "Beziehung" flüchtet,
Oder ob ich die Flucht vor einer glücklichen Beziehung war..
 
zuletzt vergeben von
Y

Benutzer19846  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Das ist echt eine schwierige Situation, die ich aus beiden Perspektiven schon erlebt habe. Ich neige leider auch dazu es so wirken zu lassen, als würde ich eine Partnerin austauschen und kenne auch das Mindset einer Freundin, die das ähnliche "Problem" hat ganz gut, und sie scheint genau so zu ticken.
Deswegen kann ich dir sagen, dass es nicht so ist, wie es sich für dich anfühlt. Ich bin mir sicher, sie hat dich aufrichtig geliebt, aber hat durch die Spannungen zwischen euch keine Zukunft mehr gesehen.
Das "richtige" in der Situation wäre sich zu trennen und dann irgendwann eine neue Partnerschaft zu finden. In der Praxis ist es aber viel einfacher mit der Person noch zusammen zu bleiben, und eventuell auch noch Sex zu haben, weil das einfach und schöner ist, als eine richtige Trennung zu vollziehen und erstmal alleine zu sein.
In der Zwischenzeit kann man sich eine neuen potentielle Beziehung suchen und ist immer "sicher", bzw. bekommt immer seine Bedürfnisse nach Nähe und Sex erfüllt.
Da ist auf jeden Fall egoistisch und vermutlich auch nicht besonders gesund für alle Beteiligten, aber heißt nicht, dass das sie dich nicht geliebt hat. Und erst recht nicht, dass du keine tollen und liebenswerte Person bist! Es tut mir Leid, dass du das durchmachen musst, sowas fühlt sich unglaublich mies an 😢
 
zuletzt vergeben von
krava

Benutzer59943  (41)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Hey

klar schmerzt das und ich persönlich halte auch aus eigener Erfahrung wenig von diesem Beziehung beenden und in die nächste flüchten. Aber es gibt wohl Menschen, die nicht anders können. Die sich nicht trennen, ohne was neues safe zu haben.
Ich persönlich finde das sehr schwach, mein Ex hat es auch so gemacht.
Aber ok, es ist eben so.
Du musst es akzeptieren und damit klar kommen.

Und ich liege auf dem Schrottplatz..
da hast du dich aber selbst hin befördert :zwinker:
Denn nur weil deine Ex nicht mehr mit dir klar kam, heißt das nicht, dass du reif für den Schrottplatz bist.
Da müsstest du hin, wenn keine Frau der Welt mit dir klar käme.

Sie beteuerte mir, dass nichts und niemand mich je ersetzen könnte..
Und dass das NICHTS mit diesem Typ zu tun hätte.
Sondern an unserer eigenen toxischen Beziehung, die uns kaputt gemacht hat, liegt.
Soweit so wahr.
eine toxische Beziehung hat dich auch nur unglücklich gemacht, du hast es nur nicht merken wollen.
Wenn du in einem Jahr zurück schaust wirst du hoffentlich verstehen, dass die Trennung gut und richtig war. Auch und vor allem für dich, auch wenn es jetzt weh tut.
Aber ihr habt euch gegenseitig nicht gut getan. Ich finde den Verlauf schon von Anfang an komisch ehrlich gesagt.
Deine erste Freundin, dann besteht sie gleich von Anfang an auf eine offene Beziehung, das war alles sehr Hals über Kopf und irgendwie auch lieblos. Aber ok, ist jetzt ohnehin vorbei.


Für mich nur absolut unverständlich so flott wieder aufs Pferd springen zu können.
für mich auch, aber es gibt Menschen, die damit gut klar kommen. Mein Ex ist auch unmittelbar nach mir zur nächsten und die sind jetzt seit 8 Jahren glücklich. Und ich gönne es ihnen auch, die Trennung war das beste, was mir passieren konnte und ich bin keinen Tag traurig darüber.

Der allererste Liebeskummer tut natürlich doppelt und dreifach weh. Auch das ist normal und wird Zeit brauchen.


Mein Selbstwert ist im Eimer und ich stehe komplett neben mir..
daran kannst du arbeiten. Geh zum Frisör oder tu irgendwas für dich, kauf dir neue Klamotten... kommt drauf an was dir liegt.

Kontakt zu deiner Ex würde ich erst mal komplett einstellen.

Und frage mich ununterbrochen, ob sie sich nun in diese neue "Beziehung" flüchtet,
Oder ob ich die Flucht vor einer glücklichen Beziehung war..
Welche Rolle spielt das?
Wenn du ehrlich bist stand eure Beziehung doch die ganze Zeit auf sehr wackligen Beinen und sie war ja sogar die ganze Zeit offen. Das heißt es gab nicht mal Treue und sie hat sozusagen mit deiner Genehmigung auch mit anderen Männern Kontakt gehabt. Und das kann natürlich auch so laufen wie es jetzt gelaufen ist, nämlich dass sie jemanden findet, den sie besser findet als dich.

Ob sie mit dieser Person langfristig glücklich wird, das steht in den Sternen, aber das ist auch nicht dein Bier, sondern ihrs.
 
zuletzt vergeben von
U

Benutzer183259  (51)

Öfter im Forum
Es war eine turbolenter Zeit und nach einem halben Jahr voller up und downs haben wir beschlossen, gemeinsam in eine neue Stadt zu ziehen (ca. 500 Kilometer weit weg)
Sie hat die Schule dann auch abgebrochen.

Warum tut man so etwas, insbesondere wenn es sowieso nicht harmonisch ist?
 
zuletzt vergeben von
TheDiva

Benutzer190569  (44)

Klickt sich gerne rein
Ich glaube das, was Dich am Anfang so fasziniert hat an ihr, hat Dich jetzt auch die Beziehung gekostet: ihre Sprunghaftigkeit und ihre Spontanität. Sie war doch von Anfang an wenig stabil in ihren Handlungen und hast dies auch gerne gesehen, solange es zu Deinen Gunsten war.

Jetzt kommt leider die harte Landung. Ich wünsche Dir viel Kraft, bei der Verarbeitung dieser Beziehung. Aber Du wünscht Dir Stabilität, dass Dir diese Frau nicht bieten konnte. Es wird schon noch die Passende(ere) auftauchen in Deinem Leben, vielleicht nicht heute und Morgen. Aber sie kommt.
 
zuletzt vergeben von

Ähnliche Themen

F
  • Gesperrt
  • Frage / Problem
2
Antworten
21
Aufrufe
912
Kokiri
Kokiri
Y
Antworten
5
Aufrufe
479
younger
Y
B
Antworten
2
Aufrufe
2K
Anila23123
Anila23123
O
Antworten
13
Aufrufe
3K
terraner
T
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren