Das erste "Ich liebe dich"

Wer hat das erste Mal "Ich liebe dich" gesagt?

  • Er

    Stimmen: 18 60,0%
  • Sie

    Stimmen: 7 23,3%
  • (Bislang) keiner

    Stimmen: 5 16,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    30

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Hallo zusammen,

angeregt durch einen anderen Thread hier ein paar Fragen zum Thema "Liebeserklärung" an euch.


Wann habt ihr das erste Mal (sowohl in der aktuellen oder auch - falls ihr es noch wisst - in den bisherigen Beziehungen) "Ich liebe dich" gesagt?

Wer hat es zuerst gesagt? Er oder sie? War es euch wichtig, (nicht) der erste zu sein?

War es ein besonderer Moment für euch?

Habt ihr den Moment geplant oder kam es spontan dazu? Wenn geplant: Wie wurde die Liebeserklärung gestaltet?

Habt ihr schonmal "Ich liebe dich auch" erwidert, ohne es so zu meinen (z.B. aus Verlegenheit)?

Wie wichtig sind euch regelmäßige Liebesbekundungen eures Partners? Wie regelmäßig sagt ihr es euch gegenseitig?

Habt ihr schon negative Erfahrungen mit Liebeserklärungen gemacht?
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich sage genau das nicht, obwohl ich es oft so meine. :confused:
Gesagt bekommen, habe ich es schon öfters, darauf folgt immer ein spontanes: " Ich dich auch Mausi", bei meinen bisherigen Partnerinnen. :cool:
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Wann habt ihr das erste Mal (sowohl in der aktuellen oder auch - falls ihr es noch wisst - in den bisherigen Beziehungen) "Ich liebe dich" gesagt?
Ich hab es nach ca. einem (sehr intensiven) Monat schon gesagt.​

Wer hat es zuerst gesagt? Er oder sie? War es euch wichtig, (nicht) der erste zu sein?
Mein Freund hat mir erzählt, dass er einen Traum hatte, indem er mir irgendwas sagte, was ich nicht glauben wollte und darum sogar was kaputt gemacht habe o.o Er hat sich aber im Nachhinein angeblich nicht mehr erinnert, was es denn war :zwinker:
Als ich ihm dann gesagt habe, dass ich ihn liebe, hat er es erwiedert und mir gestanden, dass es das im Traum war, er sich aber doch nicht getraut hat, mir das jetzt zu sagen​

War es ein besonderer Moment für euch?
Eigentlich schon. Es war die erste Liebeserklärung, die ich ganz bewusst gemacht und auch so gemeint habe.​

Habt ihr den Moment geplant oder kam es spontan dazu? Wenn geplant: Wie wurde die Liebeserklärung gestaltet?
Das war eher spontan beim Kuscheln. Es überfiel mich plötzlich und ich konnte nicht anders.
Habt ihr schonmal "Ich liebe dich auch" erwidert, ohne es so zu meinen (z.B. aus Verlegenheit)?
Ja, leider. Ich hatte sehr unangenehmen Besuch eines Mannes, den ich im Internet kennengelernt habe und dieser hat mich sofort damit überfallen. Jung und dumm hab ich nicht gewusst, was ich sagen soll und ein "ich dich auch" rausgepresst. Hab es aber gleich wieder bereut.​

Wie wichtig sind euch regelmäßige Liebesbekundungen eures Partners? Wie regelmäßig sagt ihr es euch gegenseitig?
Ich mag es immer noch jedesmal, wenn mein Freund es mir sagt und ich sage es ihm auch recht häufig.​

Habt ihr schon negative Erfahrungen mit Liebeserklärungen gemacht?
Bis auf diese eine bei dem Kerl aus dem Internet nicht. Danach hab ich mir geschworen, sowas nur noch zu sagen, wenn ich es wirklich ernst meine.​
 
R

Benutzer

Gast
Bisher hat es immer der Mann zuerst gesagt. Ich habe es immer relativ zeitnah erwidert (nicht immer sofort). Für mich gehören verbale Liebesbekundungen zur Beziehung dazu, ja, ich möchte darauf nicht verzichten.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Wann habt ihr das erste Mal "Ich liebe dich" gesagt?
Nach mehreren Monaten Beziehung, wann genau weiß ich gar nicht mehr.

Wer hat es zuerst gesagt? Er oder sie?
Sie.

War es euch wichtig, (nicht) der erste zu sein?
Nein, ich habe es dann gesagt, als ich mir sicher war. Dass sie es vorher schon gesagt hatte, hat es mir aber sicher ein bisschen leichter gemacht, zumal ich ja vorher noch keine Beziehungserfahrung hatte.

War es ein besonderer Moment für euch?
Ja, schon. Obwohl es etwas dadurch überschattet wurde, dass ich nach ihrer Liebeserklärung nicht richtig wusste, wie ich reagieren sollte. Dass meine Erwiderung erst mit deutlicher Verzögerung kam, machte die Situation etwas sonderbar. :zwinker:

Habt ihr den Moment geplant oder kam es spontan dazu? Wenn geplant: Wie wurde die Liebeserklärung gestaltet?
Spontan, aus dem Gefühl heraus.

Habt ihr schonmal "Ich liebe dich auch" erwidert, ohne es so zu meinen (z.B. aus Verlegenheit)?
Nein. Wie gesagt, habe ich ihr "ich liebe dich" zunächst gar nicht erwidert. Ich mochte sie schon, aber war mir noch nicht sicher.

Wie wichtig sind euch regelmäßige Liebesbekundungen eures Partners? Wie regelmäßig sagt ihr es euch gegenseitig?
Sie sind mir schon wichtig. Und wir sagen es bestimmt 1x in der Woche. Würde sowas gar nicht mehr stattfinden, würde mir vermutlich etwas fehlen. Es ist immer wieder ein schöner Moment.

Habt ihr schon negative Erfahrungen mit Liebeserklärungen gemacht?
Ja, bei einer früheren unglücklichen Liebesgeschichte. Eigentlich waren wir nur Freunde, trotzdem fing sie irgendwann mit "ich liebe dich" an. Ich war mir nicht sicher, wie sie es meinte, und hatte mir mehr erhofft, und mir am Ende ein gebrochenes Herz geholt. Aber da war das "ich liebe dich" eigentlich nur ein Teilaspekt in einer insgesamt unglücklichen "Freundschaftsschiene"-Geschichte.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich kann mich ganz ehrlich nicht genau dran erinnern, wann und wie das jeweils gewesen ist. Die wenigen Male, wo ich es gesagt oder es gehört hab, waren total vermurkst, sodass ich inzwischen getrost drauf verzichten kann. idR spüre ich eh, wenn ich jemandem wichtig bin und an den Worten häng ich jetzt auch nicht so. Ich bin mir nicht sicher, ob ich diese Worte nochmal irgendwann zu wem sagen werde. Hören möchte ich sie jedenfalls eigentlich nicht mehr. Irgendwie mag ich sie nicht und ich verbinde auch nichts positives mit ihnen. Es war bei mir immer mit Drama verbunden.
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Ich sage es sehr gerne und bin auch der Erste gewesen. Genau weiß ich nicht mehr, wann es war, da wir einen ziemlich schwierigen Start hatten. Mir ist es nicht wichtig, das zu erst gesagt zu haben. Ich sage es in dem Moment, in dem ich es empfinde. Geplant ist so etwas nicht, nie. Meine Gefühle sprechen in dem Moment, darüber denke ich nicht nach. :zwinker:

Es gab schon "Beziehungen", in denen ich es nicht so gemeint habe, aber die Beziehungen waren von meiner Seite eh nicht ernsthaft.

Mir ist es sehr wichtig, dass wir das zueinander sagen. Ich mag es nicht, wenn man seine Gefühle nicht äußern kann. Das bezieht sich nicht nur darauf, sondern auch auf Dinge wie: "Tut mir leid, war doof von mir" oder "Danke, dass du das gemacht hast". Ist mir sehr wichtig.:smile:
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Wer hat es zuerst gesagt? Er oder sie? War es euch wichtig, (nicht) der erste zu sein?
Er. Ich wollte es zu dem Zeitpunkt eigentlich auch schon längst gesagt haben, aber wichtig war es nicht, wer es zuerst sagt. Davor wurde schon munter drumherum beschrieben, dass man sich liebt und es gab diese berühmten Momente, in denen es einer sagen wollte, aber sich nicht getraut hat. Vor allem von mir einer mit viel Stottern. Aber auch aufgrund von Taten war es schon längst klar, dass wir uns lieben-

War es ein besonderer Moment für euch?
Ja. Nie zuvor war ich mir so sicher, einen Mann zu lieben und ich habe es in vorherigen Beziehungen kaum oder nie gesagt. Für ihn war es in seinen vergangenen Beziehungen auch nichts alltägliches und diese ist stabilste und harmonischste.

Habt ihr den Moment geplant oder kam es spontan dazu? Wenn geplant: Wie wurde die Liebeserklärung gestaltet?
Spontan.

Habt ihr schonmal "Ich liebe dich auch" erwidert, ohne es so zu meinen (z.B. aus Verlegenheit)?
Ne, eher gar nichts darauf erwidert. (in vergangenen Beziehungen)

Wie wichtig sind euch regelmäßige Liebesbekundungen eures Partners? Wie regelmäßig sagt ihr es euch gegenseitig?
Mittlerweile wichtig, aber "ILD" sollte imho auch nicht jeden Tag inflationär benutzt werden. Wir erklären uns unsere Liebe aber auch gerne auf andere Art und Weise - natürlich oft genug durch Taten, aber auch durch andere Wörter.

Habt ihr schon negative Erfahrungen mit Liebeserklärungen gemacht?
Nein
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Bei meiner früheren Beziehung kam es sehr überraschend über meine Lippen aber nichts desto trotz hab ich es genauso gemeint wie ich es gesagt habe
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wann habt ihr das erste Mal (sowohl in der aktuellen oder auch - falls ihr es noch wisst - in den bisherigen Beziehungen) "Ich liebe dich" gesagt?
Keine aktuelle Beziehung, in der letzten... kurz nachdem wir zusammen waren (kam aber aus jahrelanger Freundschaft)


Wer hat es zuerst gesagt? Er oder sie? War es euch wichtig, (nicht) der erste zu sein?
Er. Ich bin bei sowas nie die erste. Nicht aus Prinzip, sondern weil ich das zu ernst nehme :zwinker: und EIEGNTLICH immer noch nicht weiß, was ich damit eigentlich meine...

War es ein besonderer Moment für euch?
Nein, war in einem Streit :zwinker: hat mich überrumpelt und überfordert und ich wollts echt nicht hören

Habt ihr den Moment geplant oder kam es spontan dazu? Wenn geplant: Wie wurde die Liebeserklärung gestaltet?
Geplant fände ich ganz schrecklich, aber mir wäre etwas schönes, persönliches, passendes Spontanes lieber, als ein eher negatives Gespräch wo damit herausgeplatzt wird.
Irgendwie wars schon .. beruhigend zu hören, aber... es hatte damals auch noch mehr Bedeutung für mich als es heute hätte.

Habt ihr schonmal "Ich liebe dich auch" erwidert, ohne es so zu meinen (z.B. aus Verlegenheit)?
Nein. Ich habs schon gesagt um mich selbst zu überzeugen, ja. Aber wie gesagt ich weiß immer noch nicht genau, was ich wie damit meine. Ich schätze ich werde es auch ne Weile einfach nicht mehr sagen :zwinker:

Wie wichtig sind euch regelmäßige Liebesbekundungen eures Partners? Wie regelmäßig sagt ihr es euch gegenseitig?
Früher wars mir sehr wichtig, weil ich dachte man kann sich auf Worte verlassen, auch wenn die Taten nicht so dazu passen. Heute wärs mir andersrum lieber. Soll er bitte gar nichts dazu sagen, sich aber so verhalten, dass kein Zweifel aufkommt, dass ich ihm wichtig bin.

Habt ihr schon negative Erfahrungen mit Liebeserklärungen gemacht?
Jap, dass es romantisiert inflationär eingesetzt wurde und das Verhalten dazu nicht so richtig gepasst hat.
 

Benutzer108566 

Sehr bekannt hier
In meiner ersten Beziehung weiß ich es nicht mehr, aber er war meine "Jugendliebe" und wir haben es auf jeden Fall zueinander gesagt und waren auch lange zusammen, an meinem damaligen Alter gemessen.

In der zweiten hat er es im Grunde sofort gesagt. Aber er war in allem viel zu schnell, viel zu eng, viel zu klammerig, aber dabei auch so wahllos, dass ich nie das Gefühl hatte, dass es wirklich um mich, um meine Person ging, sondern dass ich austauschbar gegen jede andere Frau, die nett zu ihm ist und Zeit mit ihm verbringt. Er hat wohl die Vorstellung geliebt, von der Hoffnung, die er in uns hineinprojeziert hat.
Und ja, ich hab "ich Dich auch" gesagt, ohne es so zu meinen. Dieser Mann hatte innerhalb kürzester Zeit sein Lebensglück von dieser Beziehung abhängig gemacht, dass ich Angst vor dem Drama hatte, wenn ich es nicht tue.

Geprägt von den Liebesschwüren der letzten Beziehung, habe ich den Satz "Ich liebe Dich" in meiner derzeitigen ganz tief vergraben. Er hat es dann nach 6 Monaten gesagt und ich habe mich sehr gefreut - weil ich die Bedeutung GESPÜRT habe. Von da an habe ich es auch gesagt.Wir gehen damit aber sehr sparsam um. Bei uns hört man öfter "Schön, dass es Dich gibt." oder ähnliches.
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Ich unterscheide zwischen Liebe und Verliebtheit, erstes setzt eine Beständigkeit voraus, diese wiederum Zeit. Folglich vergehen da einige Monate. Das Gefühl ist zwar "Ich liebe Dich" sagen möchte ich es am Anfang jedoch noch nicht. Habe das Gefühl, ich würde diesen Worten dann ihre wahre Bedeutung entziehen.
Üblicherweise waren die Frauen daher schneller und ich habe dann erklärt, warum ich damit noch warte. Außerdem habe ich dafür meist einen besonderen Moment ausgesucht. Ist mir aber auch schon unabsichtlich "zu früh" über die Lippen gerutscht.
 
G

Benutzer

Gast
In meiner jetzigen Beziehung war es eher ein "Ich liebe sie" zu seinen Freunden - ich hab's mehr zufällig mitbekommen. Es hätte mir aber auch nichts ausgemacht, es zuerst zu sagen.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
In meiner jetzigen Beziehung hat es das nicht gegeben. Wir standen neben einander, in einer Nacht vor einer Votrine im Museum. Es war wie ein Blitz der uns beide traf, wir verbrachten den Rest der Museumsnacht zusammen, und wir wussten, wir gehören zusammen. Das Geständnis der Liebe war irgendwie überflüssig.

Das war wenige Monate nach der Trennung mit meiner ersten grossen Liebe. Dieser "Fall" war interessanter, drum erzähle ich davon.
Sie ging in das Gymi in der Nähge von unserer Schule. Ich sah sie fast jeden Tag, ich organisierte das auch, dass ich sie möglichst oft sehen konnte. Ich rechnete mir Null CXhancen aus bei ihr, ich dachte die spielt in einer anderen Liga.
Irgend einmal bekam ich das Gefühl, dass sie meine Neugier auf sie bemerkte. Sie sah mich manchmal so spöttisch an. Ich fand das total fies, denn ich liebte sie doch!
Am schlimmsten war es für mich, als sie in einer zwischenstunde anfing mir beim Turnunterricht zuzuschauen....
Ich habe damals an meiner Liebe ganz intensiv gelitten, und gemerkt die tief unglückliche Liebe sein kann
Wenn ich ihr frühzeitig gesagt hätte "ich liebe dich!", dann hätte ich diese Zeit abkürzen können.

Bis sie an einem ganz gewöhnlichen Tag abkürzte und mir sagte, "hast du noch nicht gemerkt, dass ich dich mag?" :engel:
Ich habe ihr dann meine Liebe gestanden, aber ich weiss nicht mehr mit welchen Worten.Ich war zu verwirrt.
Off-Topic:
In der Umfrage habe ich ehrlicher weise "sie" angekreuzt
 

Benutzer146984 

Meistens hier zu finden
Wann habt ihr das erste Mal "Ich liebe dich" gesagt?
Als ich mir sicher war, dass ich es auch so fühle. Daher konnte ich auch, als mein Freund mir zum ersten Mal sagte, dass er mich liebt, auch nur antworten, dass ich in ihn verliebt bin, aber es (noch) nicht als Liebe bezeichnen würde. Er hat sich für die Ehrlichkeit bedankt und war nicht merklich negativ angetan von diesem Teil-Korb.

Wer hat es zuerst gesagt? Er oder sie? War es euch wichtig, (nicht) der erste zu sein?

Er zuerst und zwar um Wochen vorher. Mir war es wichtig, es aus tiefstem Herzen ernst zu meinen. Wer es zuerst sagt, war daher vollkommen schnuppe.

War es ein besonderer Moment für euch?

Ja, sowohl das erste "ich liebe dich" von ihm als auch das von mir.

Habt ihr den Moment geplant oder kam es spontan dazu? Wenn geplant: Wie wurde die Liebeserklärung gestaltet?

Von mir ungeplant. Von ihm rein so, wie der Moment entstand, höchstens eine Nacht durchgegrübelt aber nichts Besonderes geplant.

Habt ihr schonmal "Ich liebe dich auch" erwidert, ohne es so zu meinen (z.B. aus Verlegenheit)?

Nein

Wie wichtig sind euch regelmäßige Liebesbekundungen eures Partners? Wie regelmäßig sagt ihr es euch gegenseitig?
Mir ist wichtig die Zuneigung zu spüren. Aber da reicht es, dass er mich in den Arm nimmt und "mein Mädchen" sagt. Ein explizites "Ich liebe dich" brauche ich nicht.
Wir sagen uns das höchst unregelmmäßig. Mal zweimal in der Woche, mal einmal im Monat. Wie es sich eben ergibt und in die Situation passt.

Habt ihr schon negative Erfahrungen mit Liebeserklärungen gemacht?

Nein
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren