Cheerleader zu sexy?

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ein Berliner Basketballverein will keine Cheerleader mehr in den Pausen auftreten lassen. Begründung: zu sexistisch, d.h. die jungen Frauen werden nur auf ihren Körper reduziert.

Wie seht ihr das? Wirklich zu sexistisch oder wird da übertrieben?
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Es gibt offensichtlich einen Unterschied zwischen zu sexy, und zu sexistisch.

Stimmt, da hab ich mich ungenau ausgedrückt. Ich kenne aber jetzt nicht die genaue Formulierung, ist schon paar Wochen her. Ich hoffe, man weiß wie ich das gemeint habe.
[doublepost=1576529844,1576529153][/doublepost]Also ich finde Cheerleader harmlos. Schaut sich nett an, aber erregt werde ich davon nicht. Mit Sexismus hat das meiner Meinung nach nichts zu tun.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ich sehe das jetzt nicht so mega emotional, aber solange es nur die Mädchen sind die man da auftreten lässt, ist doch ziemlich offensichtlich dass da ein schiefes Geschlechterbild besteht.
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
cheerleading ist richtig krasser sport.. und die haben weit mehr an als fast alle leichtathletinnen
 

Benutzer174974  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es ging mehr darum, dass Cheerleading zur Pausenfüllung genutzt wurde und das irgendwie sexistisch ist, da sie nicht als Sportler sondern als Bespaßer eingesetzt werden. Der Sport selbst verdient eben mehr Anerkennung als das.
 

Benutzer151729 

Sehr bekannt hier
Aber die Mädels werden doch nicht nur weil sie auftreten auf ihren Körper reduziert.

Ich denke außerdem bei Sportlern ist es ein normales Phänomen, dass die Leistung im Fokus steht
 

Benutzer12216 

Sehr bekannt hier
Die Mädels machen das doch das doch gerne und freiwillig. Ist mal wieder übertriebenes poltical correctness
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Bei Alba hat man sich offenbar Gedanken gemacht, wie man dem latenten Sexismus bei Heimspielen entgegentreten kann. Der Verein sei "zu der Überzeugung gekommen, dass das Auftreten junger Frauen als attraktive Pausenfüller bei Sportevents nicht mehr in unsere Zeit passt", lässt sich Albas Geschäftsführer Marco Baldi auf der Webseite des Klubs zitieren.
Genau dieser Eindruck sei zuletzt bei Heimspielen aber entstanden. Im Klub habe sich die Wahrnehmung verfestigt, "dass Frauen bei Alba vor allem für die tanzende Pausenunterhaltung zuständig sind, während Männer Basketball spielen", meinte Baldi weiter. Es sind offene, aufgeklärte Worte des 57-Jährigen, der den Verein seit 28 Jahren leitet. Schon lange versteht sich Alba in Berlin als integrative, weltoffene Gemeinschaft, als Klub, der in Schulen aktiv ist und Kindern mit seinen Jugendtrainern den Basketball näherbringt.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/sport/alba-berlin-cheerleader-basketball-1.4618479

Ich finde den Gedanken hinter der Sache grundsätzlich gut.
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Also in meinen Augen geht es beim Cheerleading doch eh nur darum sich knapp zu kleiden und was für die gaffenden Männer zu bieten. Ja, ich weiß dass es auch anstrengend ist, ich kann es dennoch als Sport nicht ernst nehmen. Wer da mitmacht reduziert sich selber aufs Äußere. Auch wenn ich mit der Meinung sicher anecke, für mich ist das einfach Strippen in der FSK16-Version und kein Sport.
 

Benutzer174969  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Also dürfen die Mädels ihr Hobby nicht mehr ausleben, weil es zu sexistisch ist? :what: Ihnen wird also verwehrt, das auszuüben, was sie wollen, weil sie Mädels sind? :what: Ist das nicht bissel Paradox...:ROFLMAO: Btw es gibt auch männliche Cheerleader, leider nicht so weit verbreiten, dennoch müssen diese nicht zwangsweise weiblich sein.

Für die Mädels bedeutet es, sie können ihren Sport nicht weiter regelmäßig ausüben. Das ist ja erstmal schlecht für sie. Für den Rest, ist es im Prinzip egal. Dadurch ändert sich mein Frauenbild nun auch nicht und ich bin mir ziemlich sicher, dass der Leute da auch nicht wirklich :upsidedown:

Btw ich finde Cheerleading ist weit weg von Strippen für FSK16. Es ist verdammt anstrengend und benötigt viel Körperdiziplin. Das sie dabei knappe Wäsche tragen bedeutet nicht, dass sie strippen, da liegen Welten :rolleyes:
 

Benutzer175081 

Öfter im Forum
Also in meinen Augen geht es beim Cheerleading doch eh nur darum sich knapp zu kleiden und was für die gaffenden Männer zu bieten. Ja, ich weiß dass es auch anstrengend ist, ich kann es dennoch als Sport nicht ernst nehmen. Wer da mitmacht reduziert sich selber aufs Äußere. Auch wenn ich mit der Meinung sicher anecke, für mich ist das einfach Strippen in der FSK16-Version und kein Sport.


Off-Topic:
Da hast du definitiv den falschen Eindruck. Es gibt sogar nur Veranstaltungen wo Cheerleader gegeneinander antreten. Genauso wie Pole Dance ist auch nicht nur um die Männer zu bespaßen.
 

Benutzer164174 

Meistens hier zu finden
So ein Blödsinn. Eine stock-konservative Tanzveranstaltung ist auch kein bisschen weniger freizügig als Cheerleading. Da würde niemand auf die Idee kommen, den Tänzerinnen (und Tänzer!) eine Burka zu verpassen oder zu verbieten.
IMHO gehört das beim Tanzen (kultiviertes Balzritual) dazu. Und Cheerleading ist ja eine Art von Tanz.
Dann muss man auch die 13-jährigen Funkenmariechen beim Karneval diskutieren die gerne aufreizend die Beine in die Höhe schlagen.
WTF. Lasst die Mädels und Jungs das doch machen.
 

Benutzer129180  (35)

Benutzer gesperrt
Off-Topic:
Da hast du definitiv den falschen Eindruck. Es gibt sogar nur Veranstaltungen wo Cheerleader gegeneinander antreten. Genauso wie Pole Dance ist auch nicht nur um die Männer zu bespaßen.
Klar gibt es das. Aber ich kann es einfach nicht ernst nehmen. Jedem das seine, aber es muss mir ja nicht gefallen. Ich kann ja auch Influencer nicht ernst nehmen, vollkommen egal wieviel man damit verdient.
 

Benutzer175081 

Öfter im Forum
Klar gibt es das. Aber ich kann es einfach nicht ernst nehmen. Jedem das seine, aber es muss mir ja nicht gefallen. Ich kann ja auch Influencer nicht ernst nehmen, vollkommen egal wieviel man damit verdient.

Ja gut ist deine Einstellung und gutes Recht. :zwinker:

Trotzdem machen es die Leute/Frauen auch gerne und nicht nur aus dem Grund weil sie es geil finden sexuell angeschmachtet zu werden.
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Hat eigentlich irgendjemand die Cheerleader gefragt, wie sie das sehen? Und die Cheerleaderinnen?
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn da nur knapp bekleidete Mädels in der Pause tanzen, finde ich das schon etwas... nun ja, einfältig.

Ich bin ja früher immer regelmäßig zum Football gegangen und habe am Game Day mit Freunden unsere lokale Mannschaft (2. Liga damals) angefeuert. Die Cheerleader-Teams waren gemixt und die Shows bei Breaks oder in den Halbzeiten waren Stunts/Akrobatik. Knappe Kleidung hatten die Mädels da aber auch nicht an, sondern ähnliche Anzüge wie die Jungs, nur eben mit Röcken. Da war viel Action hinter und die Cheerleader haben ja auch mit dem Publikum kommuniziert mittels Shouts und Aufforderungen.

Ich habe nie ein BBL-Spiel live gesehen, kannte aber zwei Cheerleaderinnen eines Teams, und die haben sich darüber nie den Kopf zerbrochen. Sie fanden es eher doof, dass sie kaum männliche Cheerleader finden konnten, die für manche Figuren einfach benötigt werden.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren