brustpiercing und stillen?

Benutzer54273 

Verbringt hier viel Zeit
huhu,

ich habe da mal wieder eine frage und wusste nicht wohin damit, ich habe vorgestern vom stillen geträumt,jedoch frage ich mich wie einfach es ist mit einem piercing der ob es nicht doch klüger wäre meine piercings beide raus zu geben bevor das zwergi kommt?

habt ihr schon mal erfahrungen damit gemacht?

lg little_june
 

Benutzer85905 

Meistens hier zu finden
Ich habe damit keine Erfahrung, aber: Wow, die Frage wurde sogar von Wikipedia beantwortet :eek:

Bei einem Brustwarzenpiercing sollte der Schmuck vorher herausgenommen werden, um dem Säugling das Saugen zu erleichtern und das Verschlucken des Schmucks zu verhindern. Außerdem muss das Piercing gut gepflegt und verheilt sein, um Infektionen zu vermeiden. Wurden beim Stechen des Piercings Milchgänge verletzt, kann das Milchstaus zur Folge haben, da die Milch nicht richtig entleert werden kann. Wenn das Piercing professionell durchgeführt wurde und richtig abgeheilt ist sind jedoch keine Probleme beim Stillen zu erwarten

Ich würde dir also empfehlen, dir vorsichtshalber bereits anzusehen, wie du einen Milchstau erkennst & was du dagegen tun kannst. Ansonsten die Piercings zu jedem Stillen rausnehmen (oder ganz raus machen und täglich durchstechen, damit es nicht durchwächst, wenn dir das zu aufwändig ist :zwinker:) Während der Schwangerschaft stören die BW-Piercings nicht. Wenn du ein Bauchnabelpiercing hast, wäre es wohl ratsam, es zu entfernen, bevor die Haut dort reißt.
 

Benutzer59742 

Meistens hier zu finden
Ich habe zwar weder Kind noch Piercing, aber es ist für mich selbstverständlich, dass das Metallstück rausgenommen werden muss bevor mein Säugling an der Brust trinkt!!! Ich kann mir gar nicht vorstellen wie man auf die Idee kommt, seinem Kind so ein Teil in den Mund stecken bzw daran saugen lassen zu wollen...
Wie auch schon bei Wikipedia geschrieben, hätte ich doch Sorge ob das Teil verschluckt wird, Babys saugen ja doch ziemlich heftig, habe ich gehört...
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Ich hätte zwar kein Problem damit, mein Kind an sterilem Titan nuckeln zu lassen, schließlich nehmen sie noch viel mehr in den Mund und die Verletzungsgefahr geht gegen 0.. :zwinker: Eine Kugel, die man nur mit Zange vom Gewine lösen kann, wird auch ein Säugling nicht locker saugen können.
Viel mehr glaube ich, dass bei der Saugstärke des Kindes Irritationen am Piercing auftreten können. Meine BWPs sind super verheilt und machen nie Probleme, aber wenns beim Sex mal heißer herging 'merke' ich sie danach doch etwas. Kann mir also vorstellen, dass regelmäßiges 'Saugen', mit echten Ambitionen (Nahrung), zu sehr reizen würde.. Vorallem in Anbetracht dessen, dass ich aus meinem Bekanntenkreis die einzigen 2 BWPs habe die nie zicken, wehtun oder sich entzünden.. :zwinker: Würde sie also zum stillen selber besser rausnehmen und danach wieder reintun. Organisier dir dafür aber längere Stäbe. Kann mir vorstellen, dass alles etwas anschwillt :zwinker:
 

Benutzer54273 

Verbringt hier viel Zeit
ich habe derzeit schon 2 schwangerschaftsstecker drin, da ich mit metal ehrlich gesagt ein wenig die probleme hatte , aber mit dem plastik stäben kein einziges problem., seit dem sehr gut verheilt.

beim stillen stecker raus ist für mich ja kein problem...

ich überlege und mache mir nur gedanken obs nicht doch sinnvoller ist wenn ich sie ganz rausgebe , weils doch hinterher bestimmt nervig ist stecker ren, stecker raus und stecker rein , und das zu jedem stillen ....
 

Benutzer85905 

Meistens hier zu finden
ich überlege und mache mir nur gedanken obs nicht doch sinnvoller ist wenn ich sie ganz rausgebe , weils doch hinterher bestimmt nervig ist stecker ren, stecker raus und stecker rein , und das zu jedem stillen ....

Wie schnell wächst das denn zu? Oder würdest du die Piercings vermissen, wenn es wieder zuwächst? Aber täglich/ wöchentlich die Piercings mal kurz rein zu machen, damit es nicht zuwächst, ist sicher auch nicht so aufwendig, wie im 2-Stunden-Takt (oder nachts, wenn man eigentlich nur schnell das Kind an die Brust packen will und danach weiterschlafen will :zwinker:)
 

Benutzer28500  (35)

Verbringt hier viel Zeit
ähm also habe ja selbst ein piercing im nippel.
Meine frauenärtzin meinte, dass in den meisten fällen der milchkanal beim stechen verletzt bzw. manchmal komplett zerstört wird.

das brustpiercing sollte man, laut ihr, während der schwangerschaft nicht ganz rausnehmen, da das gewebe vernarbt, also zusammenwächst, und es fast unmöglich wird durch den michkanal noch zu stillen.

Daher sollte das Piercing nur vorm Stillen herausgenommen werden...

Gruß
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Was Jessy schreibt ist leider absoluter Quatsch. Ärzte kennen sich eben nicht mit Piercings aus. (Siehe og. Wikipediaeintrag). Und von schlecht/falsch gestochenen Piercings gehen wir hier ja schließlich nicht aus :zwinker:
 

Benutzer28500  (35)

Verbringt hier viel Zeit
für mich klingt das aber schon logisch. der milchkanal wächst doch natürlich mit zu, wenn man das piercing herausnimmt, oder denkst du der bleibt einfach so offen?
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
problem werden nachher eher die entzündeten brustwarzen sein, die fast jede stillende mutter zu beginn hat.
stecker rein is dann gar nich mehr so einfach
 

Benutzer35546 

Meistens hier zu finden
problem werden nachher eher die entzündeten brustwarzen sein, die fast jede stillende mutter zu beginn hat.
stecker rein is dann gar nich mehr so einfach

Dem stimme ich absolut zu. Ich habe dort keine Piercings, aber wenn ich mir vorstelle, ich müsste da vor und nach jedem Stillen noch die Piercings rein- und rausfummeln :flennen:

Und so ein Säugling hat ganz schön Dampf, wenn er trinkt, also so easy würde ich das mit dem eventuellen Verschlucken nicht sehen.
 

Benutzer54273 

Verbringt hier viel Zeit
also kurz gesagt, abwarten was das stillen mit sich bringt...

stelle mir das eh alles nicht so einfach vor :smile:

und wenns stillen gar ned geht mit piercings, gibts fläschen ... oder abpumpen, sofern das möglich ist ...
 

Benutzer37900 

Teammitglied im Ruhestand
und wenns stillen gar ned geht mit piercings, gibts fläschen ... oder abpumpen, sofern das möglich ist ...
Dir sind nicht wirklich deine Piercings wichtiger als das Stillen? :eek: Sorry, ich bin über diese Aussage grad echt geschockt. Ich hätte mir so gewünscht stillen zu können, denn es ist das Beste fürs Baby und für die Mutter-Kind-Bindung. Klar kann man auch ohne eine gute Bindung zum Kind aufbauen, aber Stillen ist doch das Non-Plus-Ultra.

Und stell dir mal das Abpumpen nicht so einfach vor. Ich hab da mal nen Thread zu erstellt, kannst dir den ja mal durchlesen. :hmm:
 

Benutzer95863  (34)

Öfter im Forum
naja es gibt aber wichtigeres als umbedingt stillen zu müssen7wollen.

meine schwester und ich sind beies flaschenkinder und es schadet ja kein bisschen. klar ist es gut für die bindung, aber ich finde es definitiv überbewertet. dafür gibt es auch einfach zuviele mütter, die eben nicht stillen und es klappt alles reibungslos.

ob das mit dem stillen klappt solltest du aber schon erkennen koennen, sobald deine brust milch produziert. einfach mal selbst etwas drücken ^^
 

Benutzer35546 

Meistens hier zu finden
ob das mit dem stillen klappt solltest du aber schon erkennen koennen, sobald deine brust milch produziert. einfach mal selbst etwas drücken ^^

Das sagt doch noch garnichts darüber aus, ob es mit dem Stillen klappt... da gehört noch ne Menge mehr dazu!
 

Benutzer2160 

Beastialische Beiträge
naja es gibt aber wichtigeres als umbedingt stillen zu müssen7wollen.

meine schwester und ich sind beies flaschenkinder und es schadet ja kein bisschen. klar ist es gut für die bindung, aber ich finde es definitiv überbewertet. dafür gibt es auch einfach zuviele mütter, die eben nicht stillen und es klappt alles reibungslos.

ob das mit dem stillen klappt solltest du aber schon erkennen koennen, sobald deine brust milch produziert. einfach mal selbst etwas drücken ^^
grundsätzlich hast du recht.
aber eigentlich stillen wollen (und so kam es bisher rüber) und es dann nich zu tun, weils mit den piercings schwer ist... nunja..

im übrigen gehts beim stillen nicht nur um bindung, sondern auch um nähstoffe und schutz, der nur mit der muttermilch aufgenommen werden kann.
außerdem kann man muttermilch auch prima äußerlich anwenden, bei babyakne, wundem po und bindehautentzündung zum beispiel
 

Benutzer32811  (34)

...!
naja es gibt aber wichtigeres als umbedingt stillen zu müssen7wollen.

meine schwester und ich sind beies flaschenkinder und es schadet ja kein bisschen. klar ist es gut für die bindung, aber ich finde es definitiv überbewertet. dafür gibt es auch einfach zuviele mütter, die eben nicht stillen und es klappt alles reibungslos.

ob das mit dem stillen klappt solltest du aber schon erkennen koennen, sobald deine brust milch produziert. einfach mal selbst etwas drücken ^^
Der Milcheinschuss kommt weniger Tage NACH der Geburt, die Mehrzahl der Schwangeren hat vorher auch keinen Tropfen Vormilch.
Vormilch ist kein Garant für einen unkomplizierten Stillbeginn genauso wie es nichts aussagt, wenn keine vorhanden ist.

Als stillende Mutter kann ich dir auf jeden Fall sagen, dass Stillen nicht überbewertet ist.
Stillen ist einfach, kostenlos und wunderschön.
Stillen bedeutet Hautkontakt und unkompliziertes Innehalten in einer sowieso schon aufregenden Kennlernzeit.
Stillen ist stolz sein zu können auf die vielen entzückenden Speckröllchen, die der Nachwuchs ansetzt.
Und wie du schon sagtest es IST gut für die Bindung.
Allein um den häufigen Hautkontakt zu haben müssten sich Mütter, die Kunstmilch nutzen ja alle paar Stunden extra ausziehen.
Das Stillen hilft bei der Rückbildung des Körpers.

Es geht auch ohne, aber längst nicht so schön. :grin:
 

Benutzer68557  (30)

Sehr bekannt hier
Redakteur
Mich schockt deine Aussage auch etwas.
Das man wegen diverser Umstände, sei es zu schwach/kaum Milch, NICHT stillen KANN, aber möchte, das ist traurig. Dass man sich aber wegen eines BWPs dagegen entscheidet finde ich etwas oberflächlich.
Du kannst es dir ja einfach nach der Schwangerschaft wieder neu stechen lassen :smile: denk doch mal darüber nach (:smile:
 

Benutzer54273 

Verbringt hier viel Zeit
es ist ja damit nicht gesagt das mir meine piercings so sehr wichtig sind, ich tät sie auch jetzte raus machen wenn ich wüsste das es für mien zwergi dann nach der geburt besser ist, aber bis dahin muss ich ja noch lange warten.

ich werde mir nochmal genau gedanken drüber machen , wenns dann kurz vor der geburt ist , dabei beschäftigt es mich ja jetzte schon total ...
 

Benutzer85905 

Meistens hier zu finden
Stillen ist nicht immer leicht, anfangs sogar häufig mit Problemen verbunden und durch deine Piercings wird es problematischer - aber nicht unmöglich!

Dies hier ist ein kleines Forum und daher wirst du nicht so viele Erfahrungen stillender Mütter mit BW-Piercing finden. Wenn du stillen willst (und Stillen ist eine super Sache - auch für die Mama, denn es erspart viel Arbeit [Fläschchen abwaschen, machen, Pulver kaufen] und Geld), dann würde ich dir empfehlen, schon vor dem Stillstart eine Stillberaterin aufzusuchen - einfach, damit ihr bereits Kontakt habt und du weißt, wo du dich im Falle von Problemen hinwenden kannst - und ggf. in einem größeren Forum nach Erfahrungsberichten zu fragen. Wie z.B. wann es am günstigsten wäre, die Piercings raus zu nehmen :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren