Blickkontakt beim Oralsex

N

Benutzer

Gast
Hallo zusammen,
ich habe mal eine Frage an der Mädels unter euch:
Schaut ihr eurem Partner beim Oralsex auch mal an oder konzentriert Ihr euch nur auf das, was Ihr da gerade mit eurem Mund anstellt?:grin:

Wie interpretiert Ihr es, wenn Sie keinen Blickkontakt zu Ihm aufbaut und sich daran, darauf angesprochen, auch nichts ändert.
Ich habe nicht den Eindruck, dass ihr Oralsex grundsätzlich keinen Spaß macht, nur anschauen will sie mich dabei ganz offensichtlich nicht.

Ich finde das etwas irritierend oder mache ich mir da zu viele Gedanken?
 
M

Benutzer

Gast
Je nach Position ist es für mich zB auch einfach unbequem zu ihm Blickkontakt zu halten.
Würde meinem Gatten diese Spielart nun extrem wichtig sein, könnte man derlei öfter machen. Aber so geniesse ich lieber seinen Schwanz und konzentriere mich darauf.
 

Benutzer115862 

Benutzer gesperrt
Ich schaue auch hin und wieder zu ihm hoch, weil zum Einen dieser Blickkontakt auch irgendwie zusätzlich erregend ist und zum Anderen schauen will, wie es ihm gerade ergeht.

Du solltest sie am besten mal fragen, wieso sie dir dabei nicht in die Augen sehen will. Nicht während dessen, sondern mal nach dem Sex oder wenn ihr euch mal ohne Sex zu haben über Sex aussprecht. Kann sein, dass es ihr dabei unangenehm ist oder weil sie so in der Arbeit vertieft ist, dass es sie nur ablenken würde.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich schaue dabei auch nur selten hoch, wenn er steht/kniet aufgrund der günstigeren Perspektive aber tendenziell schon etwas häufiger. Aber normalerweise genieße ich das, was ich tue, und schaue mir seinen Schwanz dabei an. :grin:
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ich halte soviel Blickkontakt wie möglich, da ihm Oralverkehr - wie alles sexuelle - ohne Blickkontakt beträchtlich weniger Spaß macht.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Eines vorweg: Es heißt BlowJOB und nicht BlowHOLIDAY. :zwinker:
Wenn man seinen Dienst am Manne richtig gut machen will, dann ist das durchaus Arbeit, die frau vollste und höchste Konzentration abringt.
Und wenn es dann richtig zur Sache geht, dann kann man sich als Lady schon mal selbst voll in Ekstase blasen und ringsherum alles vergessen und ist gar nicht mehr in der Lage, den gewünschten Blickkontakt aufrecht zu halten.
Wobei es auch schon vorkommt, dass der Mann irgendwann nur noch genüsslich die Augen schließt und das Geschehen überhaupt nicht mehr beobachtet, sondern einfach nur fühlen, spüren und genießen will.

Gut, ich schaue schon hin und wieder meinen Lover an...ich spiele mit meinen Blicken, meinem Lächeln, auch mal mit meiner Überlegenheit und Macht.
Und ich liebe es, wenn ich ihn bewusst dabei ansehe, wenn mein Mund sich z. B. seiner Eichel ganz langsam nähert, die Zunge wollüstig mit seinen Lusttropfen eine Verbindung eingeht, ich mich seinen Eiern widme oder den Schwanz Stück für Stück immer tiefer bis zum Anschlag einsauge.
Aber das kann und will halt nicht jede Frau, auch wenn ich es ein wenig schade finde, wenn sie zumindest nicht am Anfang des Schwanzlutschens auf deinen Wunsch eingeht, wobei halt auch nicht jede Position für regen Blickkontakt geeignet ist.
Jedoch weiß ich, dass sich ein Mann schon mal richtig "alleine" gelassen vorkommen kann, wenn die Frau sich nur stoisch um seinen Schwanz kümmert, für nix mehr Augen hat und ihre Hände auch nicht wenigstens noch ein bisschen wandern lässt.
 

Benutzer114351 

Verbringt hier viel Zeit
Also ich schaue wohl mal zu ihm, bin ja auch nicht permanent nur mit dem Mund am Gange, aber es wäre mir deutlich zu unbequem ihn dabei noch pausenlos anzuschauen, fraglich, ob das dann noch so erotisch wirkt.
Aber ein paar lüsterne Blicke kann ich mir dann doch nicht verkneifen und möchte ich auch gar nicht, will ja sehen, ob es meinem Liebsten gefällt :link:
 
L

Benutzer

Gast
Einfacher ist es natürlich, wenn man sich nur um den Blowjob kümmert, da es die Männer aber anscheinend ganz rattig macht, wenn man ihnen zwischendurch mal einen Blick zuwirft, mache ich das auch :grin:
 
N

Benutzer

Gast
Ihr seid euch ja recht einig. Wollte auch nur wissen, ob ich da jetzt mehr drüber nachgedacht habe also sinnvoll ist. Also ich finde so zwischendurch mal Blickkontakt aufnehmen und von der Freundin (mit dem besten Stück im Mund) angeschaut zu werden (und den Blick in dankbarer Extase zu erwidern) schon sehr gleil...
 
L

Benutzer

Gast
Vielleicht hast du nicht klar genug gesagt, dass es dich anmachen würde!?

Versuch es nochmal ganz klar im richtigen Moment, dann ein Stöhnen, wenn sie es tut und sie wird es immer wieder tun :zwinker:
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Das habe ich bisher total untrschiedlich erlebt bei Männern, manche suchen Blickkontakt oder emöglichen es einem zumindest, andere sind da völlig selbstversunken und haben eh die ganz Zeit die Augen geschlossen.
Letztere schaue ich selten an, höchsten, wenn ich es selber anregend finde, sie so selbstversunken zu sehen, aber ich sehe keinen Sinn darin, sie mit meinen Blicken zu löchern, da widme ich mich lieber ganz dem Schwanz und meiner eigenen Befriedigung beim Blasen.

"Die Guckmänner" also Männer die sich eh am Anblick der Frau berauschen, nie auch nur einen Blick von ihr wenden, die werden natürlich auch optisch bedient und erhalten meinen ehrfürchtigen verzückten Blick, wenn ich mich an ihrem Schwanz verlustiere.:zwinker::drool:
 

Benutzer118619 

Öfters im Forum
Ich finde es erregend ihn zwischendurch mal anzuschauen. Und fühle mich dabei auch selbst sexy.. vielleicht könnte es bedeuten dass sie sich dabei nicht sexy fühlt? Bzw. es ihr unangenehm ist..Nur eine Vermutung..aber ich finde es ohne Blicke sehr unpersönlich, da fühle ich mich austauschbar..als wär ich irgendeine bzw. es für mich auch nur irgend ein Schwanz..
 

Benutzer118904  (27)

Sorgt für Gesprächsstoff
da würd ich mir keine zu großen gedanken machen nur weil sie dich nicht ansieht, wenn du willst dass sie es macht, dann red mal beim blowjob mit ihr irgwas wie du bist so süß, streichel sie, dann wird sie dich ws ansehen...
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren