Bleibende "Zuneigung"/ Sex mit dem Ex-Freund

Benutzer119450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

seit fast 4 Jahren bin ich von meinem ersten Freund getrennt, mit dem ich eine sehr innige Beziehung über 3 Jahre hatte. Nach meinem FSJ im Ausland, in dem ich körperlich und seelisch stark beansprucht war, hatte ich mich ziemlich von ihm und unserer Beziehung distanziert, ich konnte es mir nicht mehr richtig vorstellen. Wir beschlossen, dass wir uns primär auf unsere beruflichen Wege konzentrieren sollten, ohne uns gegenseitig einzuschränken (denn DAS müsse ja Liebe sein.. wenn wir dann trotzdem zueinander finden würden) und ich zog in eine andere Stadt als er. Auch hier war ich wieder viel zu viel mit dem neuen Leben beschäftigt um sensibel genug zu sein, zu merken, dass es ihm nicht gut ging in seiner neuen Situation und ohne mich. Ich wünschte ihm, dass er sich wieder verliebte, aber als es tatsächlich passierte, war ich doch völlig vor den Kopf gestoßen, versuchte aber damit umzugehen. Doch er entschied für eine Weile den Kontakt zu mir zu unterbrechen, was sehr hart für mich war. Nach einem 3/4 Jahr meldete er sich wieder, es war längst aus mit seiner Neuen. Seit dem pflegen wir sozusagen ein freundschaftliches Verhältnis (wobei wir immer eine kumpelhafte Umgangsweise miteinander hatten) und besuchen uns ein paar Mal im Jahr.

Das komische dabei ist, dass wir jedes Mal miteinander schlafen. Es ist nicht wie früher, wir sind nicht auf einander eingespielt und der Sex ist aufregend/nervös, aber "qualitätsmäßig" gesehen nicht besonders gut.. Wir haben beide neue Partner, die in unseren jetzigen Lebenslagen besser zu uns passen. Mein Freund weiss davon (das wäre aber wieder ein anderes Thema Richtung Polyamorie) und seine Freundin scheint auch nicht unwissend zu sein.

Jedes Mal wenn wir uns sehen, kann ich nicht abschätzen ob das wieder passieren wird und ich denke mir naiverweise kaum etwas dabei, bis es eben doch dazu kommt und die Situation verwundert mich aufs Neue.

Letztes Mal haben wir uns wieder sehr gut verstanden, doch irgendwie auch distanziert, was unsere gemeinsame Vergangenheit betrifft. Ich war mir diesmal sicher, dass nichts laufen wird, aber sobald wir nachts nebeneinander im Bett lagen war es klar. Oberflächlich war danach alles wieder beim Alten, als wäre nichts gewesen. Ich bin für ihn eine wichtige Person, genau wie er für mich, aber dieses Mal fühlte ich mich ausgenutzt, weil nichts zärtliches dabei war, und er mich zum Abschied so steif umarmte, wie er es bei fremden Frauen zu tun pflegte (früher hatte ich mich darüber lustig gemacht..). Ich weiss nicht was es "soll", was wir da machen und trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass wir es zukünftig lassen. Manchmal wünsche ich mir, unsere Beziehung würde in einem Parallel-Universum weitergehen – jetzt ist es ziemlich unvorstellbar.

Was meint ihr dazu? ich wäre dankbar für neue Gedanken..

Grüße
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Hmm... wenn die Gefühle nicht mehr da sind... ist vielleicht noch eine Freundschaft übrig,
aber dann stellt sich die Frage ob Körperliches besser unterlassen wird.

Ich kenne das Gegenteil von einer Freunin... nur zu Begrüßung und Verabschiedung wirklich herzliche und lange Umarmungen, aber ansonsten keinerlei Gefühle, totale Distanz... derzeit sogar gar keinen Kontakt mehr, das geht aber auch von ihr aus.

Vielleicht müsst ihr euch erst wieder finden, aber ist auch der Wille und die Geduld da?

:engel:
 

Benutzer119450 

Sorgt für Gesprächsstoff
danke dir.

So rein freundschaftlich ist es irgendwie auch nicht, sonst würde es mich nicht so treffen. Ich liebe ihn als Mensch, kann mir aber momentan nicht vorstellen wieder mit ihm zusammen zu sein..

Hattest du mit dieser Frau was anderes als "nur" Freundschaft?

Der Wille ist gerade von beiden Seiten aus nicht vorhanden, weil wir ja glücklich vergeben und zufrieden sind.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Dann solltet ihr nicht wegen der alten Zeit auch in alte Muster verfallen.
Es ist vorbei, belasst es bei der Freundschaft, aber lasst auch die Finger voneinander, sonst wird das nur Probleme machen.

Naja, sie war immer irgendwie zurückhaltend, und irgendwann hat sie mir "gebeichtet" dass sie erkannt hätte, dass ich mich in sie verliebt hätte, aber das wollte sie nie, sie wollte wenn überhaupt nur Freundschaft.
Aber dazu passt eben nicht dass sie auch mal sagte, dass ich mal was wagen sollte.
Vielleicht hatte sie insgeheim auf etwas gewartet, was ich ihr nie zeigen konnte :ashamed:

:engel:
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
Mach doch was dir gut tut und wenn sie diese Schäferstündchen komisch anfühlen, dann lass es sein. Im Zweifel werdet ihr immer wieder im Bett landen. Ich hatte auch mal einen "guten Freund", den ich soch sehr mochte und eigentlich wollte ich nach einer Nacht nichts mehr mit ihm haben. Ich habe es nie geschafft, dass nichts passiert, wenn ich bei ihm war. Und was mache ich nun? Ich gehe halt nicht mehr hin. Anziehung ist eben da oder nicht, da kann man nicht viel machen, es sei denn man ist eine sehr disziplinierte Person (wie die meisten hier :zwinker: ) -celavie
 

Benutzer119450 

Sorgt für Gesprächsstoff
@ einsamerEngel
das hört sich danach an, dass ihre Vernunft es nicht erlaubte, aber sie es sich doch heimlich gewünscht hätte..


@ celavie

War es nicht eine große Überwindung es durchzuziehen?

Es würde mir ehrlich gesagt schwer fallen unser gegenseitiges Begehren zu unterbinden. Ich bin auch leider sehr schlecht darin, mich zu kontrollieren und den Dingen nicht ihren Lauf zu lassen wenn es keine klaren Grenzen gibt.
Ansonsten würde ich ihn sehr als Person vermissen, wenn ich den Kontakt abbrechen würde. Aber jedes Mal bin ich verwirrt und brauche eine Weile bis ich den Kopf wieder frei habe.
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
Ja, wir sehen uns sehr regelmäßig, denn wir gehören der gleichen "Subkultur" in einer relativ kleinen Stadt an. Ich geh halt einfach nicht mehr in seine Wohnung, denn das ging nie "gut aus".
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Ich weiss es nicht. Sie ist mir ein Rätsel, aber sie meldet sich auch nicht von alleine.
Wie sie mich erreichen kann, müsste sie eigentlich wissen, aber sie macht nichts.
Auf meine Frage nach einem Kinobesuch ist sie ausgewichen, und meine letztes Angebot, Urlaubsbilder auszutauschen, hat sie schon gar nicht mehr reagiert.
Anscheinend hat sie ganz das Interesse verloren, dann habe ich es eben auch, keine Lust mehr auf solch ein Hinhaltespielchen.

:engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren