Blaulichtunfälle - brauchen wir bessere Sondersignale?

Benutzer62841  (34)

Meistens hier zu finden
Gerade erst wieder ist in Brandenburg ein Polizeiwagen im Einsatz mit Festbeleuchtung und passender musikalischer Untermalung auf der Kreuzung mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen, Resultat zwei schwer verletzte Polizisten und zwei Tote im anderen Fahrzeug. Hier in der Großstadt sehe ich immer wieder, dass Einsatzfahrzeuge an dritter oder vierter Position an einer roten Ampel stehen und die Fahrzeuge davor nichts davon mitbekommen. Nun empfinde ich unser deutsches Tatü-Tata im Vergleich zu beispielsweise US-Sondersignalen als wenig durchdringend. Was denkt ihr, würde etwas bringen, wenn wir hierzulande auf solche "Sirenen" umstellen würden? Diese spürt man teilweise regelrecht körperlich:

 

Benutzer102346 

Meistens hier zu finden
Also wenn man auf den Verkehr achtet, dann hört man ein Martinshorn ohne jegliche Probleme. Ich höre Einsatzfahrzeuge, wenn sie noch mehrere 100m weg sind und hatte bis jetzt nie Probleme, rechtzeitig zur Seite zu fahren.
Dafür hab ich beim Auto fahren halt auch keinen Stöpsel im Ohr und dreh die Musik nicht bis zum Anschlag auf.
 

Benutzer142645 

Verbringt hier viel Zeit
Störgeräusche oder so wären ganz angebracht
in etwa so
allerdings könnte man meiner meinung nach auch mit 3 tonfolgen kompressorhorn vor der kreuzung fahren dann würden das denke ich auch schon deutlich mehr autofahrer hören.
Da kenne ich aber dir regelung nicht da das bei der Feuerwehr durchs Drucklufthorn eh wegfällt
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Nun empfinde ich unser deutsches Tatü-Tata im Vergleich zu beispielsweise US-Sondersignalen als wenig durchdringend.
oh wow, mich betäubt das geräusch gradezu - das wäre noch meine größte sorge als autofahrer, dass ich dann in die gleiche starre verfalle wie als fußgänger weil meine ohren einfach nur unerträglichen schmerz melden. ok, im auto mit geschlossenen fenstern ists nicht ganz so krass, aber selbst da krümme ich mich innerlich.
 

Benutzer74108 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Vermutung nach liegt es an diesen kastrierten Elektro-Quietschen. Die Polizei hört man fast gar nicht. Sobald allerdings das gute, alte Presslufthorn zum Zuge kommt, wird viel schneller eine Gasse gebildet.

P.S.: ich arbeite in dem Milieu, deswegen kenne ich es aus eigener Erfahrung.
 

Benutzer152150 

Sehr bekannt hier
Na wenn dir so ein Einsatzfahrzeug mit modernem Martinshorn vorbeifährt, dann klingelts gewaltig in den Ohren.
Lauter dürfen die gar nicht sein....
Außerdem kann man die gut hören.
Besser aber noch kann man die Fahrzeuge heute sehen.
Die modernen LED-Leuchtanlagen tragen das Blaulicht weiter als je zuvor...........sofern man also nicht total abgelenkt ist, kann man auch das aufblitzen des Blaulichtes im Rückspiegel erkennen.
 

Benutzer62841  (34)

Meistens hier zu finden
Meine Vermutung nach liegt es an diesen kastrierten Elektro-Quietschen. Die Polizei hört man fast gar nicht. Sobald allerdings das gute, alte Presslufthorn zum Zuge kommt, wird viel schneller eine Gasse gebildet.

Ja, gerade bei der Polizei ist das auffällig. Bei der Feuerwehr dagegen möchte ich mir manchmal die Ohren zuhalten.
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Gerade erst wieder ist in Brandenburg ein Polizeiwagen im Einsatz mit Festbeleuchtung und passender musikalischer Untermalung auf der Kreuzung mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen, Resultat zwei schwer verletzte Polizisten und zwei Tote im anderen Fahrzeug. Hier in der Großstadt sehe ich immer wieder, dass Einsatzfahrzeuge an dritter oder vierter Position an einer roten Ampel stehen und die Fahrzeuge davor nichts davon mitbekommen.
Naja, aber bei so einer Gelegenheit pflügt ja dann auch niemand mit seinem Einsatzfahrzeug durch die Menge. Man muß halt auch sehen, ob die anderen Verkehrsteilnehmer die Bahn auch wirklich freimachen.
 
G

Benutzer

Gast
Ich finde die Dinger auch laut genug und höre sie sehr gut.

Ich würde eher an der Ausbildung der Fahrer arbeiten.
Sind ja doch recht of sehr junge Leute (Zivi) die nicht entsprechende Fahrpraxis haben.
 

Benutzer62841  (34)

Meistens hier zu finden
Die modernen LED-Leuchtanlagen tragen das Blaulicht weiter als je zuvor...........sofern man also nicht total abgelenkt ist, kann man auch das aufblitzen des Blaulichtes im Rückspiegel erkennen.

Lustig übrigens, dass das Blaulicht ursprünglich wegen seiner vergleichsweise geringen Fernsichtbarkeit gewählt wurde, Thema Sichtbarkeit durch feindliche Flugzeuge.
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich höre Polizei oder Krankenwagen auch nicht immer so gut, obwohl ich nie laut Musik höre im Auto. Mir fällt es manchmal auch schwer, die Richtung auszumachen, selbst wenn ich die Sirenen höre.

Wir wohnen allerdings an der Feuerwehr und sie rückt in der Regel mehrmals täglich aus und das Martinshorn ist schon sehr laut, unser Kind erschreckt sich oft immer noch sehr stark, obwohl wir schon ein halbes Jahr hier wohnen. Auch im Auto hört man die perfekt.

Allerdings sind viele in Deutschland so oder so zu doof, eine Rettungsgasse zu bilden. Bei Stau soll man ja automatisch eine bilden, auch wenn weder Polizei, noch Rettungswagen oder Feuerwehr im Anmarsch ist. Schnallt auch fast keiner, da würden auch keine lauteren Sirenen helfen.
 

Benutzer111070 

Team-Alumni
Dafür hab ich beim Auto fahren halt auch keinen Stöpsel im Ohr und dreh die Musik nicht bis zum Anschlag auf.

Ich schon, aber dafür gibt es dann Blaulicht, Augen, Fenster und Rückspiegel. :zwinker:
Meiner Meinung nach ist also nicht mangelnde Lautstärke das Problem, sondern dass viele Leute dem Straßenverkehr einfach keine Aufmerksamkeit mehr schenken, nur an ihr eigenes Fortkommen denken und an jeder Ampel das Smartphone gezückt wird.
 

Benutzer155728 

Sehr bekannt hier
. Nun empfinde ich unser deutsches Tatü-Tata im Vergleich zu beispielsweise US-Sondersignalen als wenig durchdringend.

Also wer die Licht- und Tonsignale von Einsatzfahrzeugen nicht bemerkt, sollte sich ehrlich fragen, ob er geeignet ist, am Straßenverkehr teilzunehmen. Oder einfach mal das Smartphone aus der Hand legen....
 

Benutzer18168 

Planet-Liebe Berühmtheit
Gerade erst wieder ist in Brandenburg ein Polizeiwagen im Einsatz mit Festbeleuchtung und passender musikalischer Untermalung auf der Kreuzung mit einem anderen Fahrzeug zusammengestoßen

"Das Wegerecht schließt das Überfahren von Haltesignalen (z. B. rote Ampel) in der Regel mit ein. Besonders in diesen Situationen darf der Einsatzfahrer sein Wegerecht jedoch nur in Anspruch nehmen, wenn alle anderen davon betroffenen Verkehrsteilnehmer (bspw. solche, deren Ampel „grün“ zeigt und deren Weg den Weg des Einsatzfahrzeuges kreuzt) eindeutig auf ihr Recht (z. B. ihr Recht auf Vorfahrt) verzichten."

Was denkt ihr, würde etwas bringen, wenn wir hierzulande auf solche "Sirenen" umstellen würden?

das yelp-signal wird ja schon getestet.. allerdings soll damit der verkehrsteilnehmer zum anhalten aufgefordert werden
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Meiner Meinung nach ist also nicht mangelnde Lautstärke das Problem, sondern dass viele Leute dem Straßenverkehr einfach keine Aufmerksamkeit mehr schenken, nur an ihr eigenes Fortkommen denken und an jeder Ampel das Smartphone gezückt wird.
bzw. es ihnen einfach scheissegal ist. die tage erst gesehen: notarzt kommt von hinten, männe bei dem ich im auto sitze rangiert eilig an die seite, aber die hinter uns? zeigen drauf, lachen, klatschen sich ab und bewegen sich keinen zentimeter. da ist uns beiden schon zeitgleich ein "scheiss türkenmachos" entfleucht, war nicht das erste erlebnis dieser art und es sind immer die kleinen türkenmachos in ihrem aufgemotzten mercedes. der notarzt ist dann über bordstein und rasen an denen vorbei... ich hoffe, dass die noch ne fette anzeige bekommen haben.
 

Benutzer62841  (34)

Meistens hier zu finden
das yelp-signal wird ja schon getestet.. allerdings soll damit der verkehrsteilnehmer zum anhalten aufgefordert werden

Der Test scheint mir eingeschlafen zu sein. Nach der Ankündigung habe ich das damals öfters gehört - mittlerweile aber schon ewig nicht mehr.
 

Benutzer165783 

Benutzer gesperrt
Wo wir grad beim Thema sind grad erst vor 2 Stunden einen Einsatz gehabt und in der Stadt sind die oft noch schlimmer als auf der Autobahn.
Manche halten einfach sofort an statt einfach weiter zu fahren und zu halten wo Platz ist. Im oder am Kreisverkehr ist nen scheiß Ort zum halten!
 

Benutzer98820 

Sehr bekannt hier
Manche halten einfach sofort an statt einfach weiter zu fahren und zu halten wo Platz ist. Im oder am Kreisverkehr ist nen scheiß Ort zum halten!
Ich würde vielleicht auch sofort anhalten. Und als nächstes die beste Stelle zum Ausweichen suchen. Im Gegensatz zu denen, die hinter mir (oder doch von der Seite? weiß ich ja vielleicht auch nicht sofort) anrauschen, weiß ich nämlich erst seit JETZT, daß ich ausweichen muß, und habe daher natürlich nicht überlegt, wohin ich JETZT am besten ausweichen könnte.
Außerdem zeigt ja dein Beispiel lustigerweise, daß sofort reagiert wird. Ein bißchen Reaktionszeit muß man den anderen schon geben.
 

Benutzer165783 

Benutzer gesperrt
Wenn du es hinter dir hörst, dann fahr richtig zur Seite oder weiter. Ende :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren