Gefühlschaos Bitte um Ratschläge: Gefühle gestanden - Beste Freundin benötigt Bedenkzeit - Richtiges Verhalten

Benutzer188617  (26)

Ist noch neu hier
Hallo Zusammen,

ich kann mir vorstellen, Ihr habt diese Thematik schon unendlich oft gelesen und gehört, ich hoffe dennoch auf 1-2 nützliche und realistische Ratschläge/Einschätzungen Eurerseits und möchte vorab auch sagen, dass ich Euch dafür sehr dankbar bin:

Um es möglichst kurz zu halten: Ich habe vorgestern meiner besten Freundin meine Gefühle gestanden. Wir kennen uns bereits seit knapp 10 Jahren, sind durch dick und dünn gegangen und auf beiden Seiten ist sicher, dass der Gegenüber die Person ist, welche einen am Besten kennt und mit dem man sowohl jegliche Erfolgserlebnisse, als auch negativen Erfahrungen als Erstes teilen möchte. Obwohl wir ein sehr enges Verhältnis besitzen und Familie/Freunde/Bekannte, welche uns von außen betrachten, häufiger auf uns zugehen und fragen, ob wir ein Paar sind, haben wir uns bisher noch nie geküsst oder miteinander geschlafen. Ganz im Gegenteil, wir haben bis vor Kurzem über unsere vorherigen Beziehungen/Liebschaften miteinander gesprochen, auch wenn man häufiger merkte, dass es dem Anderen eventuell unangenehm war.

Für mich waren insbesondere jedoch in der letzten Zeit meine Dates und Liebeleien, eher eine Ablenkung von ihr, da ich mit meiner neuartigen Gefühlswert nicht unsere Freundschaft erschweren wollte. Dennoch kam für mich nun der Zeitpunkt, an dem ich zu mir selbst sagte, "Das Leben ist zu kurz: Wenn du es ihr nicht gestehst, wirst du es dein Leben lang bereuen". Natürlich war mein Vorgehen nicht optimal, sondern ich hätte eventuell auf ein Kuss setzen sollen oder zuvor stärker über Körperkontakt eskalieren, aber ich kann Euch verraten, ich habe durchaus mein Verhalten geändert und ihr aktiv gezeigt, dass mein Interesse zugenommen hat.

Jetzt kommt es zum ausschlaggebenden Punkt: Sie war dementsprechend nicht überrascht von meinem Geständnis, meinte jedoch, dass sie Bedenkzeit benötigt. Sie sagte zu mir, dass sie selber häufiger darüber nachdenkt, dass ich der perfekte Partner wäre und schrieb mir auch nach unserem persönlichen Gespräch via WhatsApp, dass sie wirklich dem ganzen nicht unaufgeschlossen ist, jedoch nicht weiß, ob sie tatsächlich sexuelle Gefühle für mich hegt. Sex mit mir zu haben, sei schwer vorstellbar, wo ich ihr tatsächlich ebenfalls von meiner Seite aus Recht geben muss. Wir kennen jede einzelne Macke des Anderen, auch die Vorlieben, aber selbst mir fällt es schwer, mir vorzustellen mit ihr körperlich wirklich intim zu werden und das obwohl ich starke Gefühle für sie besitze. Die weitere Krux ist, dass sie derzeit ein Verhältnis mit einem anderen Mann besitzt, jedoch sehr unglücklich ist und auch bereits seit mehreren Monaten nicht mehr mit ihm schläft, jedoch hier ebenfalls keine Gefühle verletzen wolle.

Generell möchte ich ihr die Bedenkzeit geben, ist nur fair in dieser Situation, gleichzeitig weiß ich jedoch nicht, wie ich mich nun verhalten soll und wäre daher für Euren Support sehr dankbar: Soll ich so weitermachen wie bisher (sie schrieb mir unentwegt danach, als wäre nix gewesen) und abwarten, bis sie mir ihre Antwort mitteilt (wobei ich hier starkes Wunschdenken beobachte, dass dabei ein positiver Outcome für mich entsteht). Soll ich den Kontakt aktiv intensivieren, romantisch werden, z.B. ihr Blumen zukommen lassen, um zu zeigen, dass ich es wirklich ernst meine. Oder 3. Möglichkeit, soll ich die Kommunikation verringern, um möglicherweise eine Vermissen Gefühl zu triggern, ihr zu zeigen, ich bin nicht selbstverständlich und zu warten bis sie ein Treffen irgendwann vorschlägt und dann "einfach" sie zu küssen (ob es am Ende so einfach ist und die Umgebung passt, wird man dann jedoch sehen müssen). Fakt ist, ich habe ihr heute den ganzen Tag nicht geschrieben, worauf sehr viele Kontaktversuche ihrerseits kamen und sie mich fragte, was ich denn tun würde... Aber gut ich schreibe ja aktuell diesen Foreneintrag.

Sooo nochmal vielen Dank, dass Ihr euch meinen Roman durchgelesen habt. Ich bin sehr an Eurer Einschätzung gespannt, ob eine Beziehung realisitsch ist und wie Ihr Euch in meiner Situation verhalten würdet.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer187176  (55)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also wenn ihr euch schon so lange so gut kennt und jetzt vor 48h den Status aktualisiert habt, wird sich nicht sofort bei beiden was ändern, wenn ihr euch auch sexuell noch nicht zusammen seht. Du hast deinen Teil getan, lass sie damit umgehen und klarkommen und ändere jetzt nicht dein Verhalten, um bei ihr was zu 'provozieren'. Das nächste kommt, wenn ihr beide dafur bereit seid. Wenn du das positive Feedback erzwingen willst, kann es auch nach hinten losgehen....
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Soll ich so weitermachen wie bisher (sie schrieb mir unentwegt danach, als wäre nix gewesen) und abwarten, bis sie mir ihre Antwort mitteilt (wobei ich hier starkes Wunschdenken beobachte, dass dabei ein positiver Outcome für mich entsteht). Soll ich den Kontakt aktiv intensivieren, romantisch werden, z.B. ihr Blumen zukommen lassen, um zu zeigen, dass ich es wirklich ernst meine. Oder 3. Möglichkeit, soll ich die Kommunikation verringern, um möglicherweise eine Vermissen Gefühl zu triggern, ihr zu zeigen, ich bin nicht selbstverständlich und zu warten bis sie ein Treffen irgendwann vorschlägt und dann "einfach" sie zu küssen (ob es am Ende so einfach ist und die Umgebung passt, wird man dann jedoch sehen müssen). Fakt ist, ich habe ihr heute den ganzen Tag nicht geschrieben, worauf sehr viele Kontaktversuche ihrerseits kamen und sie mich fragte, was ich denn tun würde... Aber gut ich schreibe ja aktuell diesen Blogeintrag.
Sei halt mal einfach ein bisschen cool mit der Situation, spiel keine Spielchen, übertreib es nicht. Das Geständnis war meiner bescheidenen Meinung nach echt keine besonders gute Idee. Sowas rauszuhauen, ohne dass da vorher irgendwelche sexuellen oder romantischen Vibes in der Luft lagen ist einfach so ein absoluter Schuss ins Blaue und ehrlich gesagt bist du doch jetzt genauso schlau wie zuvor 😅
Ich würde mal ein bisschen runterschalten und gucken, was da von ihr kommt, ohne jetzt zwanghaft Nachrichten von ihr nicht zu beantworten oder ähnliches.
Kann halt einfach auch gut sein, dass das nichts gibt zwischen euch. Ihr habt ja nicht ohne Grund 10 Jahre freundschaftlich platonisch gelebt.
 

Benutzer148761  (33)

Meistens hier zu finden
Ich würde auch weiter den Kontakt zu ihr suchen, wenn sie ihn zu dir sucht. Weil sonst setzt du sie ja voll unter Druck und sagst mit deinem Verhalten quasi: Entweder du willst mich als Partner oder wir haben gar keinen Kontakt mehr und dann entscheidet sie sich vll aus den falschen Gründen für oder gegen eine Beziehung mit dir.

Würdest du eigentlich die Freundschaft aufrecht erhalten wollen falls sie sich gegen eine Beziehung mit dir entscheidet?
 

Benutzer187907  (32)

Klickt sich gerne rein
Ich würde auf keinen Fall eine Schippe drauf legen oder mich rar machen sondern die Freundschaft pflegen und auf ein Zeichen von ihr warten. Macht vielleicht mal ein paar Ausflüge oder schaut Filme, keine Ahnung was so normal für euch ist und dann warte auch selbst, ob da Anziehung entsteht. Manchmal wünscht man sich einfach, dass der beste Freund/ die beste Freundin der Partner fürs Leben ist, und manchmal kommt dann Erotik dazu und manchmal gar nicht, das kann keiner wissen und auch du scheinst es für dich noch nicht abschließend zu wissen.
 

Benutzer188617  (26)

Ist noch neu hier
Ich würde auch weiter den Kontakt zu ihr suchen, wenn sie ihn zu dir sucht. Weil sonst setzt du sie ja voll unter Druck und sagst mit deinem Verhalten quasi: Entweder du willst mich als Partner oder wir haben gar keinen Kontakt mehr und dann entscheidet sie sich vll aus den falschen Gründen für oder gegen eine Beziehung mit dir.

Würdest du eigentlich die Freundschaft aufrecht erhalten wollen falls sie sich gegen eine Beziehung mit dir entscheidet?
Vielen Dank für Eure bisherige Einschätzung. Diese ist ja oft deckungsgleich und beinhaltet, dass ich mich einfach normal verhalten und keine unnatürlichen Verhaltensänderungen an den Tag legen sollte. :smile:

Bezüglich deiner Frage Seestern1 Seestern1 : Ja, eine Freundschaft die über einen solch langen Zeitraum gewachsen ist, möchte ich nicht aufgeben, auch wenn sie sich gegen mich entscheiden sollte. Ich muss jedoch dann einen Weg finden, wie ich mit der Situation umgehen kann. Ich teile auch nicht die Mehrheitsmeinung, dass eine Freundschaft zwischen Frau und Mann nicht funktioniert. Ich besitze neben guten Männerfreundschaften, ebenfalls noch 1-2 weitere sehr tolle platonische Beziehungen zu Frauen und sehe hier gar kein Problem.
 

Benutzer171320 

Verbringt hier viel Zeit
Ich würde mich (so weit möglich ) verhalten wie zuvor. Du hast Ihr Deine Gefühle gesagt, nun ist es an ihr wieder einen SChritt zu tun oder nicht.
Da es vorher keine besonderen Vorkommnisse gab, die vermuten liessen, dass sie verliebt ist, kann es gut sein, dass es weitergeht, wie bisher. dies jedoch nur, wenn Du akzeptierst, dass sie sich verhält wie davor.

Mir ist das in jüngeren Jahren auch schon passiert und wenn der Freund/Kumpel/Kollege mit einem Nein umgehen konnte, konnten wir Freunde bleiben. Wenn er sich komisch, beleidigt oder aufdringlich verhielt dann halt nicht.
 

Benutzer186595 

Sorgt für Gesprächsstoff
Du hast hier ja schon einige sehr ähnliche Hinweise bekommen. Ich würde mich auch so natürlich wir möglich verhalten. Sei einfach wie du bist, bleib möglichst entspannt und gib ihr einfach Zeit. Ich glaube die erotische Anziehung kann auch mit der Zeit wachsen. Wenn ihr beide wollt, könnt ihr euch ja auch ganz langsam näher kommen. Muss ja nicht nochmal zehn Jahre dauern :grin:
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren