bin ich zu egoistisch?

Benutzer123564  (34)

Ist noch neu hier
hallo, ich bin neu hier und wünsche allen einen guten aben.

ich habe ein kleines Problem, wo ich für Ratschläge sehr dankbar wäre.

Ich und mein Partner sind jetzt etwas über 10 Monate zusammen, kennen uns aber schon länger, nur zu einer Beziehung kam es vorerst nicht, da er noch verheiratet war und mit seiner Frau zusammenlebte, da sie eine kleine Tochter haben. gut das soll aber jetzt nicht das Problem sein
g20.gif

Und zwar geht es mehr oder weniger um das Thema Sex und ob meine Einstellung dazu einfach mal nicht normal ist, ich egoistisch bin, oder es vllt doch richtig sehe.

Anfangs war unser Sex richtig klasse, wie bei jedem glaube ich der frisch zusammen kommt
g24.gif
wir haben uns 2- 3 mal die woche gesehen und haben dann auch die nächte, wenn es mein sohn zulies voll ausgekostet. Er war auch der jenige der es zum ersten mal geschafft mich zum Orgasmus beim sex zu bekommen, mit 25 Jahren
g10.gif


Alles in allem war es total schön.
Dann kam irgendwann das Problem, das er beim Sex nicht mehr so lange durchhält und viel zu früh kommt. Wir haben uns immer darüber unterhalten, weil ich denke das sowas sehr wichtig ist, in einer Partnerschaft. Habe immer gesagt, das wird schon, ist ja kein schwerwiegendes Problem, was man nicht beheben kann. Einfach um ihn den inneren Druck zu nehmen.

Jetzt bin ich in der 32. Schwangerschaftwoche und mit heranschreitender Schwangerschaft fingen die Probleme an, wenn es um Sex geht. Meine Lust wurde weniger, je größer mein Bauch wurde, es traten Schmerzen ein beim Sex, bis hin das ich gar nichts gemerkt habe. Ich hatte also gar nichts mehr vom Sex, es tat weh, oder hatte gar nichts gefühlt, oder er kam zu schnell,oftmals kam alles zusammen.
Seid dem übt er druck auf mich aus (so empfinde ich es jedenfals), wenn ich keine lust habe, versucht er es trotzdem so lange, bis ich echt schlechte laune bekomme davon. Dann kommen solche Sätze von ihm, "kannst du nur was für mich machen", auch wenn du keine lust hast.zb.trotzdem Sex, nur für mich, oder Blas mir ein ect.(schon bei dem satz, streuben sich bei mir mittlerweile die nackenhaare) und mein ohnehin schon nicht vorhandener lustpegel singt bis in den minusbereich.
Waren bei uns sehr oft streitpunkte, er hält mir dann vor, ich könne alle meine Bedürfnisse befriedigen, egal um welche es sich handelt,ob lust oder unlust und es gibt sowieso nur Sex, wenn ich das will. Solche Sätze können so verletztend sein, das glaubt mir keiner.
Es hat auch nichts gebracht, wenn ich gesagt habe, zum Sex gehören immer 2 und, 2 müssen was davon haben, beide müssen sich gut dabei fühlen. Half alles nichts, irgendwann habe ich dann mit gemacht und fühlte mich dann schlecht dabei, fühlte mich wie so eine dumme Puppe, die er nur nimmt, um sein Ding zu machen......obwohl man merken müsste, das die Frau nur da liegt und nichts macht. Er sagt immer, es ginge ihm nicht um den Sex, sondern er will das Gefühl haben, das wir zusammen sind, er will mich fühlen und spüren,merken das wir für einander da sind.Das ganze habe ich 4-5 mal mitgemacht und dann kam der Punkt wo ich das nicht mehr konnte, wo ich mir nur noch ausgenutzt vorkamm. Ich habe ihm dann gesagt, pass auf, ich fühle mich wie so eine dumme Puppe, die mal schnell die Beine breit machen soll, das es dir nur um sex geht und das es mir so vor kommt, das es dir nur darum geht deine bedürfnisse zu befriedigen.
Ich fühle mich so schlecht dabei.das hat sich dann im laufe der zeit hochgeschauckelt, ich hatte immer noch weniger lust auf Sex, auf grund der ganzen streitigkeiten diebezüglich und weil ich überhaupt nichts mehr davon hatte........wenn ich nur den satz schon höre....KANNST DU WAS FÜR MICH MACHEN, mach ich komplett zu, sage nein und der streit geht wieder von vorne los. es war sogar schon fast so weit, das wir uns wegen sowas getrennt hätten. Ich meine, ich verstehe auch ihn, er hat lust und das bedürfniss das mit mir zu erleben, ist auch alles völlig normal, ich versuche auch immer mal wieder, seine bedürnisse zu befriedigen, weil ich ihm auch was gutes tun möchte, will ja auch für ihn da sein. aber muss das mit allen mitteln sein? wenn ich pardu keine lust auf sex oder ähnliches habe. Muss ich das tzotzdem nur für ihn machen? Er sagt mir immer, in eine beziehung gehört geben und nehmen......alles total normal, seh ich auch so.......aber mit solchen mitteln?

Jetzt vor kurzen war es so das ich im KH lag wegen einem Hematom an der Gebärmutter und wegen vorzeitigen Wehen, die Ärtze sagten, keine sex etc,ist wehenauslösend.wer wollte aber trotzdem Sex....mein Freund.....bei mir war es zwar auch so, dass ich lust hatte, wir hatten es dann auch trotzdem versucht, ganz vorschtig........

2 tage später hatten wir uns wieder wegen sex gestritten, weil ich nicht wollte und weil es beim letztenmal Bauchschmerzen auslöste.


Seh ich dass so gottverdammt noch mal falsch, das 2 zum sex lust haben müssen?
das 2 was vom sex haben müssen, nicht nur einer und der andere bleibt schon seid monaten auf der strecke!

Sehe ich das so falsch, gebt mir bitte Rat
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer90559 

Verbringt hier viel Zeit
Normal hört man ja immer, in der Schwangerschaft sind die Damen spitz wie Nachbars Lumpi und wollen immer.

Wenn der Arzt sagt, kein Sex und er will trotzdem, solltest Du mal überlegen, ob er der Richtige ist. Wie rücksichtslos ist das denn. Was er sagt, daß geht ja auch überhaupt nicht.

Ich glaube, wenn nach der Schwangerschaft Du immer noch keine Lust hast, würde ich das Problem ernster nehmen und mir ernsthaft Sorgen machen. Aber ansonsten kann es sein, daß es mit der Schwangerschaft zusammenhängt und Dein Freund sollte es akzeptieren, wenn er Dich liebt. Ansonsten will er nur seinen Trieb befriedigen.

Wieso solltest Du egoistisch sein? Weil Du nicht das tust, was er will? Du brauchst das nicht tun, was Du nicht willst.
 

Benutzer44777  (38)

Meistens hier zu finden
Also egoistisch ist es auf keinen Fall wenn der Arzt das sogar vorschreibt. Also wasch deinem Freund mal den Kopf... Er ist nämlich derjenige, der absolut egoistisch ist. Nicht nur dir gegenüber sondern wohl auch dem Kind!
 

Benutzer123564  (34)

Ist noch neu hier
Bormar: anfangs war es auch so, ich war spitz wie ein rettich :smile:
was sich aber durch solche streitigkeiten, schnell legte.

das seh ich eben auch so, er sagt aber immer,es muss ja kein sex sein.....sondern ich könnt was für ihn machen, außer sex, wie z.b mit der hand oder mund etc.
aber auch darauf habe ich keine lust......und schon gar nicht wenn der satz kommt "machst du was für mich"

Wir sind vom Karakter sehr unterschiedlich, ob er der richtige ist......ich denke schon......er ist wirklich ein lieber und er würde alles für mich tun, man merkt auch das er mich liebt, so sehr er die nähe zu mir sucht. Nur eben das thema, ist bei uns so überreitzt und angespannt, dass ich nur warte das es explodiert. Ich frage mich immer, wie kann ich ihm verständlich erklären, das es nicht toll ist, was er da macht, wie sowas ankommt und was es beim Partner auslöst.

Wie würdet ihr das erklären[DOUBLEPOST=1351974305,1351965980][/DOUBLEPOST]hat keiner einen Rat für mich?
 

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Also.. Man muss das differenziert sehen.

Wenn dein Arzt sagt, kein Sex, und er auf Sex besteht- dann ist das egoistisch und geht gar nicht klar!

Wenn er aber nunmal oft Lust auf dich hat und du gar nicht mehr, kann ich es verstehen, dass er etwas, Naja "quengelig" und vielleicht drängend wird.
Es ist doch meistens so, dass der der keine Lust hat die Entscheidungsgewalt hat und der andere auf der Strecke bleibt.
Diese Zurückweisung ist auch ein ganz, ganz übles Gefühl, auch wenn es andere Gründe dafür gibt.
Aber trotzdem heißt es, auch hier, oft einfach: "hat der böse Mann doch Pech gehabt und soll sehen wo er bleibt"

aaaaber, und das ist ein ganz großes Aber: du bist schwanger. Das ist eine Ausnahmesituation. Inwieweit Sex da sogar schlecht für dich ist, weiß ich nicht, aber in dem Fall sollte er wirklich mehr Rücksicht nehmen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Diese Zurückweisung ist auch ein ganz, ganz übles Gefühl, auch wenn es andere Gründe dafür gibt.
Aber trotzdem heißt es, auch hier, oft einfach: "hat der böse Mann doch Pech gehabt und soll sehen wo er bleibt"
ja, zurückweisung ist böse. hast du recht mit.

aber wenn du schon von üblen gefühlen sprichst: hast du es jemals erlebt gegen deinen willen - nein, nicht nur sex zu haben, sondern "dich benutzen zu lassen"? denn genau das ist der punkt, wieso frauen auf sowas normalerweise sehr aggressiv reagieren: der psychische zwang - und sich benutzen lassen müssen.
das ist extrem demütigend, und dass dabei jede form von lust flöten geht (das unter umständen auch noch monate- und jahrelang danach) muss eigentlich garnicht erst erwähnt werden.
der partner der TS lässt ihr ja garkeine wahl: entweder gegen ihren willen nehmen lassen, oder streit haben (der für eine schwangere auch nicht optimal ist...).


dass man sich gegenseitig entgegenkommt, auch wenn die lust grad nicht so groß ist, das halte ich auch für normal. aber niemals unter zwang, und zwang kann viel mehr, viel subtiler und viel grausamer sein als körperliche gewalt und prügel :zwinker:
 

Benutzer106548 

Team-Alumni
Off-Topic:
Ich weiß, dass es diese Diskussion hier ständig gibt, aber ich sehe das ziemlich eindeutig: Sex jeglicher Art gibt's dann, wenn alle daran Beteiligten auch Lust dazu haben. Und was ich nicht verstehe: macht "Euch" das wirklich Spass, Euch bedienen zu lassen in dem genauen Wissen, der/die Partner/in hat überhaupt keinen Bock darauf? Mir jedenfalls nicht.

@TS: lass Dir diesen Satz nochmal durch den Kopf gehen:
er ist wirklich ein lieber und er würde alles für mich tun, man merkt auch das er mich liebt, so sehr er die nähe zu mir sucht.
Ist er wirklich ein ganz lieber, wenn er Null Bereitschaft zeigt, auf Dich einzugehen und Rücksicht zu nehmen? Würde er wirklich Alles für Dich tun? Auch dann, wenn Du mal paar Wochen, vll sogar Monate keine Lust auf Sex hast und ihn nicht "bedienst"? Und: sucht er die Nähe, weil er Dich liebt oder weil er f*** will?
Als Anwort kannst Du Dir ja beispielhaft nochmal diese Worte von Dir durchlesen:
Es hat auch nichts gebracht, wenn ich gesagt habe, zum Sex gehören immer 2 und, 2 müssen was davon haben, beide müssen sich gut dabei fühlen. Half alles nichts, irgendwann habe ich dann mit gemacht und fühlte mich dann schlecht dabei, fühlte mich wie so eine dumme Puppe, die er nur nimmt, um sein Ding zu machen......obwohl man merken müsste, das die Frau nur da liegt und nichts macht. Er sagt immer, es ginge ihm nicht um den Sex, sondern er will das Gefühl haben, das wir zusammen sind, er will mich fühlen und spüren,merken das wir für einander da sind.
Merkst Du das Schema? Entweder Du hast Sex mit ihm oder Du bist schuld, dass Eure Beziehung nicht mehr ok ist. Denkt er, sagt er und Du widersprichst nur sehr halbherzig. Du hast völlig Recht in meinen Augen: zum Sex gehören immer 2 (oder 3, oder 4,...:zwinker:) und alle sollten etwas davon haben. Sehe ich völlig genauso. Und sollte m.Mn. nach auch eine Selbstverständlichkeit sein. Für ihn aber nicht. Natürlich möchte er Dich fühlen, Dir nahe sein, Sex mit Dir haben und auch Deine Lust spüren. Da ist ja nichts Verwerfliches d'ran, im Gegenteil, es wäre schlimm, wenn es nicht so wäre. Nur diese Wünsche rücksichtlos auf Deine Kosten ausleben zu wollen, geht gar nicht. Vielmehr noch: er schiebt Dir die Schuld in die Schuhe.

Ich denke, da solltest Du mal ganz schnell einige sehr klare Worte mit ihm sprechen. Ihm deutlich machen, wie Du Dich dabei fühlst, wie Deine Einstellung ist und dass Du nicht mehr bereit bist, gegen Deinen Willen ihm zu Diensten zu sein.

Nicht ganz ernst gemeint: schenk ihm ein Buch mit 1001 Stellungstipps für die SB :grin:
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Off-Topic:
Ich versteh da einiges nicht wenns dir nicht zu persönlich ist bitte um einige Antworten: Ist dein Freund jetzt schon geschieden von seiner Frau? Ist das Kind (deine Schwangerschaft) von ihm?


Wenn der Arzt sagt kein Sex dann heißt das Kein Sex oder willst du dein Kind früher bekommen? :ratlos: Wenn der so einen Druck auf dich ausübt würd ich erst mal voll auf Abstand gehen damit er kapiert dass du das ernst meinst!
Was macht er denn wenn das Baby da ist, denn ca bis 6 Wochen nach der Geburt sollte man ja auch keinen Sex haben, lässt du dich da auch wieder erdrücken oder was machst du dann?
 

Benutzer123564  (34)

Ist noch neu hier
oh man, wenn ich das so lese was ihr schreibt, wird mir ganz anders in der Magengegend. Aber eigentlich wusste ich schon die ganze Zeit das es nicht ganz normal ist. Ich kann mir auch sehr gut vorstellen, das, dass Gefühl der zurückweiß kein schönes Gefühl ist. Ich versuche ihm auch entgegen zu kommen, wie zb.ihm mit der hand oder mund zu helfen (ihr wisst was ich meine) wenn es dann aber so einen Tag gibt, wo ich eigentlich nicht will, ich aber berit wäre, es wenigstens mit der hand zu machen, mekert er rum, das er das aber nicht will, sondern mit dem mund, das wiederum wäre mir aber zu viel. wenn ich dann sage mit dem mund mach ich beim nächsten mal, nimmt er das sehr wörtlich und fragt (übertrieben gesagt) nicht mal ein Tag später wieder.

@Mark11

Du bringst es wirklich sehr gut auf den Punkt,wenn man das so liest, denkt man gleich etwas anders........du schreibst, ich soll klare worte mit ihm sprechen....sind es nicht schon klare worte wenn ich ihm sage, immer 2 gehören zum sex, oder ich fühle mich wie eine dumme puppe die, die beine breit machen soll, oder ihre hand und mund zur verfügung stellt.
Kannst du mir da vllt etwas helfen,so als mann ;-)[DOUBLEPOST=1352017426,1352015953][/DOUBLEPOST]@capricorn84

Geschieden ist er noch nicht, Scheidung müsste ca. nächstes jahr im April durch sein.

Das kind meiner schwangerschaft, ist von ihm, ja :smile:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
nun, eine möglickeit wäre ihn das nächste mal aus der wohnung zu schmeissen (oder selber zu gehen, je nachdem welche möglichkeiten du hast). ja, drastisch, aber anders versteht er es offensichtlich nicht.

eine andere möglichkeit wäre, ihm diesen thread zu zeigen. dazu muss ich aber sagen wenn ihn das nicht wachrüttelt wäre für mich persönlich nurnoch option trennung möglich.

das schlimmste daran ist ja, dass er nicht nur deine einstellung zu sex mit ihm dadurch killt, sondern obendrein wahrscheinlich langfristige schäden hinterlässt, wenn du dir das noch lange antust.

kannst du dir denn momentan vorstellen dass du wieder wirklich lust auf sex mit ihm bekommst? nach der schwangerschaft?[DOUBLEPOST=1352022803,1352022473][/DOUBLEPOST]
Off-Topic:
Ich weiß, dass es diese Diskussion hier ständig gibt, aber ich sehe das ziemlich eindeutig: Sex jeglicher Art gibt's dann, wenn alle daran Beteiligten auch Lust dazu haben. Und was ich nicht verstehe: macht "Euch" das wirklich Spass, Euch bedienen zu lassen in dem genauen Wissen, der/die Partner/in hat überhaupt keinen Bock darauf? Mir jedenfalls nicht.
nein, wenns an dem punkt ankommt (schon nen stück vorher) hätte ich auch absolut kein bock mehr.

ich sprech eher von sanftem motivieren, lust wecken - eher im sinne von verführung. sowas kann und darf man natürlich ganz regulär anwenden, auch wenn der partner grade (noch) garnicht in vögelstimmung ist.

ansonsten kann ichs nur von meiner seite sehen: es gibt tage, da hab ich aus irgendwelchen gründen überhaupt keine lust auf sex, aber wenn ich durchaus lust auf nen blowjob oder ähnliches habe darf mein partner sich da gerne "bedienen lassen" - solange er eben akzeptiert dass ich selber grade keine lust habe (sprich: nicht gevögelt und nich befummelt werden mag). da muss manchmal etwas differenziert werden zwischen "keine lust auf sex" und "keine lust auf irgendwas".


@ Janine: ich bin grad aus dem thread raus, und hab dabei nochmal die überschrift gesehen - das hat sofort wieder nen kopf->wand gefühl ausgelöst. dass er es ernsthaft geschafft hast dass du auch nur in erwägung ziehst, zu egoistisch zu sein, während er sich wie der egozentriker schlechthin benimmt und du drunter leiden musst...
nicht nur dass er dich permanent vor die wahl stellt gegen deinen willen sex zu haben oder die zuneigung entzogen zu bekommen (was ich an und für sich schon für eine der unfairsten methoden überhaupt halte), sondern dir obendrein noch deine objektive selbsteinschätzung raubt und DIR nen schlechtes gewissen für SEIN mieses verhalten macht...
eigentlich lautet mein rat an dieser stelle nurnoch "nimm die beine in die hand und renn, sowohl dir als auch deinem kind zuliebe".
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer123564  (34)

Ist noch neu hier
trennung ist natürlich ein großer schritt und gar nicht so einfach, vorallem wenn man grade schwanger ist von dem mann den man liebt.

Ich bin die ganze zeit am überlegen, wie man das einem mann verständlich erklären kann, das es so nicht richtig ist, und nur mehr kaputt macht als gut. Ich habe sehr oft das gefühl, das wir große kommunikationsprobleme habe.

Und ich auch ein typ bin der schon mal schnell auf stur stellt, und damit einige situationen auch provoziert.

also für ratschläge, einen mann es begreiflich zu machen, wäre ich echt dankbar
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
du stellst bei weitem nicht genug auf stur, wenn du seinem drängen nachgibst und dich dabei elend fühlst.

bezüglich begreiflich machen: gehst du denn davon aus er weiss was er da tut und es mit absicht macht? wenn ja kann er vielleicht noch wachgerüttelt werden, wenn nein - wovon ich ausgehe - sitzt dieses verhalten, diese egozentrik (ich neige schon fast zum narzissmus, aber das kann ich dann doch nicht beurteilen) wohl so tief dass er da ohne professionelle hilfe nicht dran kommt. vor allem musst du dann befürchten dass dieses verhalten über die jahre hinweg auch in anderen bereichen des lebens zum tragen kommt.
 

Benutzer96776 

Beiträge füllen Bücher
Ne also das geht ja mal gar nicht. Hallo der setzt die Gesundheit des Babys aufs Spiel und deine noch dazu, er respektiert dich in der Hinsicht kein bisschen und ist in meinen Augen egoistisch und nicht du!
 

Benutzer123564  (34)

Ist noch neu hier
du stellst bei weitem nicht genug auf stur, wenn du seinem drängen nachgibst und dich dabei elend fühlst.

bezüglich begreiflich machen: gehst du denn davon aus er weiss was er da tut und es mit absicht macht? wenn ja kann er vielleicht noch wachgerüttelt werden, wenn nein - wovon ich ausgehe - sitzt dieses verhalten, diese egozentrik (ich neige schon fast zum narzissmus, aber das kann ich dann doch nicht beurteilen) wohl so tief dass er da ohne professionelle hilfe nicht dran kommt. vor allem musst du dann befürchten dass dieses verhalten über die jahre hinweg auch in anderen bereichen des lebens zum tragen kommt.

ich denke, er macht es nicht mit absicht, es ist eben so, das es tief in ihm sitz. es äußert sich leider schon in anderen bereichen unserer beziehung, wie ich gestern abend festestellen musste. er ist grad nicht zu hause, sonder auf umgangsrecht mit seiner tochter in einer anderen stadt. als wir telefonierten und ich ihm sagte das ein freund bei mir zu besuch war, ist er böse geworden und hat mich gefragt ob ich ihn verarschen will......was ich mir einbilde einen anderen mann in seiner abwesenheit in die wohnung zu lassen
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ist es denn SEINE wohnung und du nur gast? dann würde ichs verstehen.

ansonsten... ernsthaft, bist du dir sicher dass du dir und deinem kind das antun willst? auf dauer?
 

Benutzer123564  (34)

Ist noch neu hier
ist es denn SEINE wohnung und du nur gast? dann würde ichs verstehen.

ansonsten... ernsthaft, bist du dir sicher dass du dir und deinem kind das antun willst? auf dauer?

Nein es ist meine Wohnung und er ist bei mir eingezogen!

Auf Dauer möchte ich mir das natürlich nicht antun, zumal mein erstes kind 4 jahre auch darunter leidet, die bekommen ja leider schon mehr mit, wie man denkt. Ich denke das ich stark genug bin, die reisleine zu ziehen, für mich und die kinder, aber ein fünkchen hoffung habe ich noch, da es anfangs vor der schwangerschaft nicht so war. und ich auch ein bisschen seine seite verstehen kann, zumindestens was sein stresslevel angeht, da auch noch seine ex viel stress macht und ihm versucht den umgang mit seiner 1 tochter zu verbieten. ich auch schon länger nicht so viel von ihm will, weder großartig kuscheln noch sonst was in die richtung geht......hormone halt.

Es ist natürlich keine ausrede, für sein verhalten, aber er muss auch schon viel aushalten. eigentlich ist er ein totales sensibelchen. ich will ihn jetzt nicht in schutz nehmen, nicht falsch verstehen, aber ihr bekommt ja nur mit was mich stört und was mich ankotzt, nicht den stress den er noch zusätzlich hat.

Sollte sich das aber nicht ändern, wird er gehen müssen
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
hehe, du machst das wozu frauen (und ich kann mich davon auch nicht freisprechen) fast immer machen: verständnis haben, mit ner großen menge empathie ans ganze rangehen, den anderen nachvollziehen.
das ist eine unglaublich wichtige sache in einer gesunden beziehung, aber sei vorsichtig, dass du vor lauter verständnis nicht dinge verzeihst, wo dein selbstschutz was anderes sagen würde.

kein stress der welt ist auch nur ansatzweise grund oder entschuldigung, die partnerin zwischen sex gegen ihren willen und zuneigungsentzug entscheiden zu lassen.
 

Benutzer123564  (34)

Ist noch neu hier
kein stress der welt ist auch nur ansatzweise grund oder entschuldigung, die partnerin zwischen sex gegen ihren willen und zuneigungsentzug entscheiden zu lassen.

da gebe ich dir natürlich vollkommen recht.
ich werde nochmsl mit ihm reden, in der hoffnung das es bei ihm ankommt, wenn nicht, muss ich auf kurz oder lang, die konsequent davon ziehen und ihn gehen lassen
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
gehen lasen? du denkst doch nicht wirklich dass er gehen möchte, oder? hat nen feines nest dass du bereit stellst, ne hübsche junge frau mit kind von ihm, die sich noch dazu so schön manipulieren lässt...

ich glaube nicht, dass "gehen lassen" in dem fall der richtige ausdruck wäre. aber ich drück dir die daumen, dass es nicht so weit kommt.
 

Benutzer123564  (34)

Ist noch neu hier
gehen lasen? du denkst doch nicht wirklich dass er gehen möchte, oder? hat nen feines nest dass du bereit stellst, ne hübsche junge frau mit kind von ihm, die sich noch dazu so schön manipulieren lässt...

ich glaube nicht, dass "gehen lassen" in dem fall der richtige ausdruck wäre. aber ich drück dir die daumen, dass es nicht so weit kommt.

also wenn ich mir in einem zu 100 pro sicher bin, dann, dass er geht wenn ich ihm das sage. Ich habe dies schon mal vor wut gemacht und er ist ohne probleme zu machen, gegangen. er packt auch schonmal von alleine, wenn er mit einer situation überfordert ist.

oder du hast recht und in der hinsicht, manipuliert er mich auch
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren