Bin ich unnormal? Hohe Libido

Benutzer185305  (21)

Ist noch neu hier
Hallo,

ich habe lange überlegt ob ich hier schreiben soll, aber da es mich schon länger belastet und ich gerne hören würde ob es anderen auch so geht habe ich mich hier angemeldet 👍

Mein „Problem“ Ist folgendes: Meine Libido ist höher als ich sie bei meinen Freundinnen einschätze und ich denke sie ist unnormal hoch. Ich bin mir auch nicht sicher warum das so ist. Es war bisher auch so dass ich das für mich behalten habe und jetzt dadurch mich nicht andes verhalte. Zum Beispiel habe ich da recht extreme Phantasien, dabei ist es egal wie der Mann gegenüber aussieht, eher dass es eine Art Machtgefälle gibt.

Um ehrlich zu sein leide ich darunter, ich fühle mich als würde ich meine Umwelt anlügen und ihnen das „Mauerblümchen„ vorspielen dass ich auf der anderen Seite so gar nicht bin, was mich auch erschreckt.

Danke fürs zuhören
 

Benutzer185750  (23)

Ist noch neu hier
Ich glaube die meisten Frauen machen einen auf
,,Brav" weil sie Angst haben als schlampe abgestempelt zu werden.
 

Benutzer185568 

Ist noch neu hier
Sehe da kein Libido Problem... Du hast eher ein Problem mit deinen Gedanken.
Beides empfinde ich nicht als problematisch.
Je nach Tagesform und Zeit masturbiere ich achtmal am Tag oder schlafe fünfmal und mehr am Tag mit meinem Partner.

Die Gedanken sind frei. Deine sexuelle Identität ist deine Privatsache und wem du dich diesbezüglich öffnest, ebenso.

Über meine Fantasien spreche ich auch nicht jedem. Und ich bin mir sicher, dass sie auch nicht jeder verstehen würde. Aber so what?!
Abgesehen davon bedeutet es nicht gleich, dass man zwangsläufig seine Fantasien auch in die Tat umsetzen möchte.

So ganz habe ich es aber nicht verstanden; Machen dich diese Gedanken scharf, möchtest du sie wirklich ausleben?
Oder hast du eher das Gefühl, diese Gedanken treten willkürlich auf und du möchtest sie gar nicht denken.
 

Benutzer184372  (29)

Ist noch neu hier
Mein „Problem“ Ist folgendes: Meine Libido ist höher als ich sie bei meinen Freundinnen einschätze und ich denke sie ist unnormal hoch. Ich bin mir auch nicht sicher warum das so ist. Es war bisher auch so dass ich das für mich behalten habe und jetzt dadurch mich nicht andes verhalte. Zum Beispiel habe ich da recht extreme Phantasien, dabei ist es egal wie der Mann gegenüber aussieht, eher dass es eine Art Machtgefälle gibt.
Dein Problem sind nicht deine extremen Phantasien und der Wunsch nach einem Machtgefälle, sondern der Umgang mit ihnen. Du glaubst, dass du nicht normal bist, dass ist das Problem. Du bist aber normal, einfach weil sehr viele Menschen auf solche Dinge stehen, oder was glaubst du warum so Bücher wie "50 Shades of Grey" so erfolgreich wurden. Wenn man Untersuchungen über den Pornokonsum von Frauen betrachtet, und wenn man Umfragen/Studien zu sexuellen Vorlieben der Frauen betrachtet BIST DU ABSOLUT NORMAL. Keine Angst!!

Um ehrlich zu sein leide ich darunter, ich fühle mich als würde ich meine Umwelt anlügen und ihnen das „Mauerblümchen„ vorspielen dass ich auf der anderen Seite so gar nicht bin, was mich auch erschreckt.
Du lügst niemanden an. Du bist nicht verpflichtet dein Innenleben, deine sexuellen Phantasien irgendjemanden auf die Nase zu binden. Diese Phantasien gehen niemanden was an und du entscheidest, wem du das Vertrauen gibst, um sie zu erzählen oder sie auszuleben. Die einzige Person die du anlügen kannst, ist dich selber, wenn du diese Phantasien ignorierst bzw. leugnest.
 

Benutzer185562  (31)

Ist noch neu hier
Warum du empfindest das Du lügen würdest verstehe ich tatsächlich auch nicht so ganz
 

Benutzer182011  (29)

Ist noch neu hier
Ich sehe da auch kein Problem bei. Ist doch nicht schlimm. Manche wünschen sich eine größere Libido. Und verstellen muss man sich auch nicht.
 

Benutzer182924  (37)

Klickt sich gerne rein
Ich bin auch in einem christlichen Elternhaus aufgewachsen und bin auch selbst gläubig. Aber eine blühende sexuelle Fantasie habe ich deshalb durchaus auch und oft auch Bock auf das eine oder Andere. Das sieht man mir aber nicht an und ich glaube, einige meiner Mitmenschen würden sich wundern, wenn sie meinen Kopf kennen würden :grin:

Aber: das ist bei anderen Menschen ganz genauso :zwinker: Ich habe schon Personen kennengelernt, die ich erst als Mauerblümchen eingestuft hatte und dann später feststellte, dass sie es faustdick hinter den Ohren haben. Das finde ich eigentlich ziemlich cool.

Also mach dir nicht zu viele Gedanken darüber und sei wie du bist :smile: Verstell dich nicht -das ist mega anstrengend :zwinker:
 

Benutzer185835  (28)

Ist noch neu hier
dass es sicher keiner von mir erwartet und ich deswegen denke dass ich krank bin.
Du bist normal. Viele haben Eigenschaften an sich, die andere nicht erwarten, weil sie auch nicht für die Allgemeinheit bestimmt sind. Macht Spaß diese Eigenschaften zu entdecken und gemeinsam zu teilen.
 
1 Woche(n) später

Benutzer185639  (49)

Klickt sich gerne rein
Grüß' Dich A AnnaLenaa ,

beim Lesen durch den Thread konnte ich nicht anders als an mich selbst denken und daß ich mich auch schon so ähnlich gefühlt habe . . . vielleicht beizeiten immer noch so fühle.

Die Ratschläge der anderen sind sicher gut gemeint. Und es sind auch recht viele brauchbare Ansätze darunter, die ich auch für mich schon hergenommen habe oder - nachdem ich sie hier gelesen habe - für mich hernehmen möchte.

Und doch werde ich bei einigen Antworten auf Dein Anliegen das Gefühl nicht los, wie wenn viele dieses Gefühl nicht kennen und deshalb auch nicht verstehen können, wie man sich schuldig und fremdbestimmt durch seine Lust (oder Libido) fühlt.

Nun habe ich schon ein paar mehr Jahre auf dem Buckel wie Du und die Zeit und die Erfahrung haben mich gelehrt, wie man mit sich selbst und seinen Eigenheiten besser zurecht kommt. Dabei habe ich auch immer versucht mit Freunden und Bekannten darüber zu sprechen. Aber wenn man immer wieder Antworten wie: "Was ist schon normal", "Du bist in Ordnung wie Du bist" oder "Das kann man doch in Griff kriegen", bekommt, hört man irgendwann auf, seine Umwelt damit zu belästigen, weil man sich einfach nicht "in Ordnung" fühlt, weil man es einfach nicht "in den Griff" bekommt.

Für die Inanspruchnahme von professioneller Hilfe war meine Hemm- und Scham-Schwelle stets zu hoch, beziehungsweise die gefühlte Machtlosigkeit zu gering. Ich hatte dennoch sehr gute Gespräche darüber mit meiner jetzigen Partnerin und - nicht zu vergessen - Internet-Foren, wie dieses hier, in dem ich lernen konnte, daß ich zum einen nicht allein bin, zum anderen sehen konnte wie andere damit umgehen.

Ein Spruch ist mir dabei immer wieder begegnet, der bei mir hängen geblieben ist:

"Der einzige Weg, eine Versuchung loszuwerden, ist, ihr nachzugeben." [Oscar Wilde]

Der Spruch, oder die Herangehensweise kann sicher nicht allumfassend angewandt werden. Das wäre in manchen Fällen sogar gefährlich und selbstzerstörerisch. Aber für mich bedeutet sie, daß man durchaus mutig seine Grenzen durch Überschreiten suchen und herausfinden kann.

Ich wünsche Dir, daß mit den Jahren und der wachsendes Erfahrung Deine Sicherheit im Umgang mit Deiner Lust und Libido wächst.
der Mike
 

Benutzer175299 

Sorgt für Gesprächsstoff
Grüß' Dich A AnnaLenaa ,

beim Lesen durch den Thread konnte ich nicht anders als an mich selbst denken und daß ich mich auch schon so ähnlich gefühlt habe . . . vielleicht beizeiten immer noch so fühle.

Die Ratschläge der anderen sind sicher gut gemeint. Und es sind auch recht viele brauchbare Ansätze darunter, die ich auch für mich schon hergenommen habe oder - nachdem ich sie hier gelesen habe - für mich hernehmen möchte.

Und doch werde ich bei einigen Antworten auf Dein Anliegen das Gefühl nicht los, wie wenn viele dieses Gefühl nicht kennen und deshalb auch nicht verstehen können, wie man sich schuldig und fremdbestimmt durch seine Lust (oder Libido) fühlt.

Nun habe ich schon ein paar mehr Jahre auf dem Buckel wie Du und die Zeit und die Erfahrung haben mich gelehrt, wie man mit sich selbst und seinen Eigenheiten besser zurecht kommt. Dabei habe ich auch immer versucht mit Freunden und Bekannten darüber zu sprechen. Aber wenn man immer wieder Antworten wie: "Was ist schon normal", "Du bist in Ordnung wie Du bist" oder "Das kann man doch in Griff kriegen", bekommt, hört man irgendwann auf, seine Umwelt damit zu belästigen, weil man sich einfach nicht "in Ordnung" fühlt, weil man es einfach nicht "in den Griff" bekommt.

Für die Inanspruchnahme von professioneller Hilfe war meine Hemm- und Scham-Schwelle stets zu hoch, beziehungsweise die gefühlte Machtlosigkeit zu gering. Ich hatte dennoch sehr gute Gespräche darüber mit meiner jetzigen Partnerin und - nicht zu vergessen - Internet-Foren, wie dieses hier, in dem ich lernen konnte, daß ich zum einen nicht allein bin, zum anderen sehen konnte wie andere damit umgehen.

Ein Spruch ist mir dabei immer wieder begegnet, der bei mir hängen geblieben ist:

"Der einzige Weg, eine Versuchung loszuwerden, ist, ihr nachzugeben." [Oscar Wilde]

Der Spruch, oder die Herangehensweise kann sicher nicht allumfassend angewandt werden. Das wäre in manchen Fällen sogar gefährlich und selbstzerstörerisch. Aber für mich bedeutet sie, daß man durchaus mutig seine Grenzen durch Überschreiten suchen und herausfinden kann.

Ich wünsche Dir, daß mit den Jahren und der wachsendes Erfahrung Deine Sicherheit im Umgang mit Deiner Lust und Libido wächst.
der Mike
Sehr schön formuliert, mike80993 mike80993 !
 

Benutzer185139 (60)

Ist noch neu hier
Deine Fantasie zeigt dir das dein Körper mehr SEX braucht als du ihm gibst, also ändere daran etwas(mehr) und es wird dir besser gehen!
 

Benutzer183520 (34)

Ist noch neu hier
Ich sehe danach zunächst kein Problem. Natürlich solltest du aufpassen, dass du dich nicht in gefährliche Situationen bringst die nicht in einem geschützten Raum passieren. Ansonsten lebe dich doch aus, sonst wirst du es irgendwann bereuen oder vermissen.

Schau nach einem Partner der Lust hat sowas alles auszuprobieren und hab keine Scheu und versteck dich nicht. Sei du selbst! Ich hab auch einige Sachen die ich noch probieren möchte und kommuniziere die auch offen. Also so what :grin:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren