Bin ich ein Stalker oder nur verliebt?

Benutzer103258  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,

ich habe im Herbst letzten Jahres eine Frau im Internet kennengelernt, die allerdings etwa 700km weit weg wohnt. Wir haben uns von Tag zu Tag eigentlich besser verstanden, telefonieren manchnmal und chatten/camen inzwischen täglich.

Sie hat sich vor kurzem von ihrem Freund getrennt, mit dem sie 2 Jahre zusammen war und von dem sie mir eigentlich nur schlechtes erzählt hat.

Bei mir ist die Lage mittlerweile so, dass ich mich schon in sie verliebt habe, als sie noch vergeben war und ich es ihr auch gestanden habe. Sie nahm es wohl nicht so wirklich ernst und hat sich dabei nichts weiter gedacht. Seitdem sie sich vor 2 Wochen von ihrem Freund getrennt hat, ist sie oft total neben der Spur. Sie erzählte mir, dass sie ihn manchmal vermisst, ihn aber nicht zurückwill.

Vor einer Woche hatte sie dann ihre Abiparty und um 02:00 Uhr nachts schrieb sie mir eine SMS: "Vielleicht sollte ich einfach sterben". Ich war total durcheinander und habe versucht, sie mehrere Stunden lang immer wieder zu erreichen. Meine SMS wurden immer verzweifelter und ich kam einfach nicht zur Ruhe. Gegen 4:30 Uhr rief sie mich dann an und sagte, dass ihr Handy in der Tasche ihrer Freundin war. Ich war total erleichtert, dass es ihr gut geht, aber gleichzeitig auch sauer, dass sie mir über 2 Stunden lang nicht geantwortet hat.

Ich habe ihr dann im Laufe der Woche noch mal gesagt, dass ich sie liebe und, dass es mich zerreißt, dass sie für mich nichts empfindet und dass sie so weit weg ist. Wir einigten uns dann dennoch irgendwie, dass wir den Kontakt ein bisschen eindämmen und Freunde bleiben.

Heute Nacht dann der Supergau: Sie wollte mit ihrer Freundin einen trinken und danach in einen Club. Sie versprach mir indirekt, dass sie mich noch anruft. Um 2 Uhr bin ich dann aufgewacht und hatte nichts anderes im Sinn, als zwanghaft Kontakt mit ihr aufzunehmen. Ich schrieb zahllose (verzweifelte) SMS und rief sie mehrmals an. Vorhin sagte sie mir dann, dass sie schon um 12 im Bett war und ihr Handy lautlos war und, dass sie mein Verhalten sehr penetrant findet. Seitdem kommt zwischen uns kein Gespräch mehr zustande, da sie offenbar sehr sauer ist.


Wie soll ich mich verhalten? Ich kann meine Gefühle einfach nicht dauerhaft unterdrücken. Steigere ich mich vielleicht zu sehr in diese "Internetfreundschaft" rein? Schließlich wohnt sie viel zu weit weg. Zeigt mein Verhalten schon Ansätze von Stalking oder bin ich einfach unglücklich verliebt in sie?
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Stalking ist für mich was ganz anderes. Hier stellt sich mir eher die Frage, ob du dich durch den Kontakt glücklich machst? Habt ihr euch überhaupt schon mal getroffen? Hat sie dir irgendwie gezeigt, dass sie dich gerne besser kennenlernen möchte?
Ich würde wahrscheinlich nachfragen, ob konkret mehr zu erwarten ist. Wenn nicht, würde ich mir überlegen, ob ich vielleicht vorerst etwas Abstand brauche um mich von ihr/ der Vorstellung, die ich von ihr hätte zu lösen. Es spricht ja nichts dagegen, in einer Weile wieder mit ihr zu schreiben, wenn du dich gut dabei fühlst. Nur abhängig von ihr und dadurch unglücklich machen würde ich mich nicht wollen.
 

Benutzer103258  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
also es gab schon mal einen Zwischenfall, da war ihr Freund bei ihr zu Besuch und hat bei ihr gelernt. Sie war dann etwas traurig und hat währenddessen mit mir gechattet, doch mitten im Gespräch war sie plötzlich für über eine Stunde weg, ohne irgendwas zu sagen. Ich hab mir natürlich meinen Teil dabei gedacht: Freund zu Besuch, ist plötzlich mit lernen fertig und schon gehts zur Sache.

Da war ich sehr eifersüchtig und sauer und habe versucht, den Kontakt abzubrechen, doch sie hat mir jeden Tag wieder geschrieben bis es zur Aussprache kam. Letzendlich hat sie nur nen Film zuende geguckt und war danach im Bad und das glaube ich ihr auch, da sie sich halt wenige Tage später auch von ihm getrennt hat.

Ich habe ihr auch gesagt, dass sie zu den Menschen gehört, die ich unbedingt näher kennenlernen möchte und es wäre für mich auch kein Hindernis, im Sommer mal zu ihr zu fliegen. Sie meinte sogar, ich solle mir einen Job in ihrer Nähe suchen ^^

Eigentlich kam ich gut damit zurecht, nachdem wir uns auf "nur Freundschaft" geeinigt hatten, doch in der letzten Nacht haben meine Gefühle wieder durchgedreht. Ich habe sehnsüchtig auf ihren Anruf und ihre Stimme gewartet und bin dabei einfach nicht zur Ruhe gekommen
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
Da war ich sehr eifersüchtig und sauer und habe versucht, den Kontakt abzubrechen, doch sie hat mir jeden Tag wieder geschrieben bis es zur Aussprache kam. Letzendlich hat sie nur nen Film zuende geguckt und war danach im Bad und das glaube ich ihr auch, da sie sich halt wenige Tage später auch von ihm getrennt hat.
DAS finde ich komisch. Sie ist mit ihrem Freund zusammen und du bist so eifersüchtig (und zeigst ihr das auch noch)? Strange.
Ich habe ihr auch gesagt, dass sie zu den Menschen gehört, die ich unbedingt näher kennenlernen möchte und es wäre für mich auch kein Hindernis, im Sommer mal zu ihr zu fliegen. [...]
Ja, nimm dir ein paar Kumpels mit und mach Urlaub, falls ihr beiden euch doch nicht versteht.
Eigentlich kam ich gut damit zurecht, nachdem wir uns auf "nur Freundschaft" geeinigt hatten[...]
Somit HAT sie dir bereits gesagt, dass sie dich zwar mag, aber kein weiteres Interesse an dir hat?
Wieso fällt es dir so schwer, das zu akzeptieren?
 

Benutzer103258  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Naja ich war so sauer, weil ich mir halt als ihr Freundes-Ersatz vorkam, weil er lieber gelernt hat anstatt sich mit ihr zu beschäftigen und mitten im Gespräch war sie halt plötzlich ne ganze Stunde weg und hat auch nicht mehr geantwortet.

Sie hat mir bereits gesagt, dass sie keine Liebe empfindet und ich hatte mich damit abgefunden, aber gerade letzte Nacht war es halt wieder komplett anders und ich war total davon eingenommen, mit ihr Kontakt aufzunehmen
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Naja ich war so sauer, weil ich mir halt als ihr Freundes-Ersatz vorkam, weil er lieber gelernt hat anstatt sich mit ihr zu beschäftigen
den satz solltest du selber als sehr bedenklich einstufen.
was ist denn das für ein quatsch? lernen für eine prüfung oder ähnliches ist wichtiger als sich mit der freundin oder dem freund zu beschäftigen. soll man lieber die zeit mit dem partner verbringen und dafür durch eine prüfung fallen oder eine schlechte note haben?

und warum sollte sie sich dann nicht anderweitig beschäftigen? ob sie nun mit dir chatten, sich in die badewanne legt, sich mit freundinnen trifft oder what ever ist doch völlig egal. du warst in dem moment einfach da, du warst kein freund ersatz im sinne von partner ersatz, sondern einfach nur ein kumpel mit dem man sich die zeit vertreibt.

und mitten im Gespräch war sie halt plötzlich ne ganze Stunde weg und hat auch nicht mehr geantwortet.
ist zwar nicht die feine art aus einem chat zu verschwinden ohne etwas zu sagen, aber du hast auch keine ansprüche darauf, das sie dir jeden schritt sagt, den sie macht.

Sie hat mir bereits gesagt, dass sie keine Liebe empfindet und ich hatte mich damit abgefunden, aber gerade letzte Nacht war es halt wieder komplett anders und ich war total davon eingenommen, mit ihr Kontakt aufzunehmen
das geht bereits in die richtung von stalking. den gedanken unbedingt kontakt aufzunehmen, koste es was es wolle und ohne irgendwelche konsequenzen zu bedenken und dem drang nachzugehen in einem maße was über das normale hinaus geht. du hast ja schließlich nicht nur ein oder zweimal versucht, sondern immer und immer wieder.
 

Benutzer92211 

Sehr bekannt hier
Ich finde es egal, wie man es nennt, aber in Ordnung ist dein Verhalten sicher nicht. Mir würde es auch ziemlich auf den Keks gehen, wenn mich jemand (eigentlich egal wer) "zwanghaft" zu erreichen versucht und ich 100 SMS und 50 Anrufe in Abwesenheit habe, wenn ich auf mein Handy gucke. Ehrlich gesagt hätte ich nach solchen Aktionen wohl schon den Kontakt zu dir abgebrochen an ihrer Stelle.
 

Benutzer103258  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich finde es egal, wie man es nennt, aber in Ordnung ist dein Verhalten sicher nicht. Mir würde es auch ziemlich auf den Keks gehen, wenn mich jemand (eigentlich egal wer) "zwanghaft" zu erreichen versucht und ich 100 SMS und 50 Anrufe in Abwesenheit habe, wenn ich auf mein Handy gucke. Ehrlich gesagt hätte ich nach solchen Aktionen wohl schon den Kontakt zu dir abgebrochen an ihrer Stelle.

na so schlimm ist es nicht, es waren letzte Nacht 4 SMS und 2 versuchte Anrufe. Sie hatte mich die letzten Samstage halt immer angerufen, wenn sie auf Party bzw. aufm Heimweg war und das habe ich diese Nacht irgendwie vermisst, allerdings hat sie zu der Zeit ja schon längst geschlafen - was ich nicht wusste.

Inzwischen reden wir wieder ganz normal, ich habe mich entschuldigt und sie hat ein wenig Verständnis gezeigt. Sie sagte auch, dass ihr das Drama, das ich um diesen Vorfall mache, mehr auf den Keks geht als die Aktion ansich.

Ich habe nun trotzdem Angst, dass wieder so ein Moment kommt, in dem ich meine Gefühle einfach nicht unter Kontrolle habe und sie wieder bedränge, doch den Kontakt will sie genauso wenig abbrechen wie ich, da ich ihr als Freund und Gesprächspartner sehr wichtig bin, was sie mir auch bereits mehrmals gesagt hat
 

Benutzer65532 

Meistens hier zu finden
Stalking hin oder her. Dein Verhalten klingt nicht gerade gesund.
Hast du kein eigenes Leben?

Was soll es außerdem bringen, wenn du ihr erzählst, dass es dich zerreißt, dass sie keine Gefühle für dich hat? Glaubst du damit könntest du auf einmal Gefühle herzaubern?

Du bist ein netter Zeitvertreib für sie und wenn ihr nach Aufmerksamkeit ist, stehst du parat. Das ist sehr praktisch für die Dame. Wenn du allerdings anfängst zu sehr zu nerven, bist du bald Geschichte. Das wäre wohl auch besser für dich.

Was machst du denn außerhalb des Internets aus deinem Leben? Wie viele Freunde hast du? Wie oft gehst du im Monat aus? Welche Hobbys hast du?

Ich gebe dir die Empfehlung, dein Leben nicht nach ihr auszurichten, sondern mehr mit Menschen in deiner Umgebung zu unternehmen. Zwinge dich dazu den Kontakt zu ihr zurückzufahren.
Das klingt nicht nach Verliebtheit, das klingt nach derber Abhängigkeit.
 

Benutzer103258  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
ich habe sie kennengelernt, als ich nach einer Kreuzband-OP an meine Wohnung gefesselt und 9 Wochen krankgeschrieben war. Davor habe ich 5 mal in der Woche Sport getrieben, gearbeitet und war auch öfters auf Parties. Sie war halt in der Zeit meine tägliche "Portion" Sozialleben.
Seit Mitte Januar geh ich zwar nun wieder arbeiten, aber so richtig raus kann ich nach dem Kreuzbandriss noch immer nicht. Ich habe zwar wieder mit Sport angefangen, aber das beschränkt sich auf alle 3x pro Woche je 1 Stunde, allerdings in der Wohnung.

Ich hoffe, dass es sich einfach wieder normalisiert, sobald ich wieder mehr unter Leute komme.
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
Für mich stellt sich bei deinem Thema eher die Frage was du von ihr willst. Klar, du bist in sie verliebt aber dass sie das nicht erwiedert (und wahrscheinlich auch nie wird) sollte dir mittlerweile klar geworden sein. Also was versprichst du dir von dem Kontakt?
Meiner Meinung nach wäre es für dich das beste, wenn du die Rumschreiberei mit ihr abbrechen würdest oder zumindest erheblich einschränken würdest, denn dein Verhalten artet schon ein wenig aus und ändern wird sich an der Situation so wie sie ist (700km Entfernung und keine Gefühle von ihrer Seite) nichts.
 

Benutzer65532 

Meistens hier zu finden
Naja, dann ist es nun auch kein großes Wunder, dass es sich so entwickelt hat. Bau dir mal Stück für Stück wieder ein Sozialleben unabhängig von ihr auf. Vielleicht kannsti du ja ab und zu nach Feierabend was mit den Kollegen trinken gehen.

Hast du noch Kontakte vom Sport? Oder hast du Einzelsport betrieben? Solltest du noch Sportkollegen haben, kannst du die ja mal zu dir in die Wohnung einladen, zum Fussball oder Film gucken, je nachdem was dich so interessiert.

Wenn du Sehnsucht nach ihr hast, dann setzt dich hin und schreibe deine Gedanken auf, ohne sie an sie abzuschicken. Dann ist es raus, ohne dass du ihr hinterher telefonieren musst.

Wenn du meinst sie anrufen zu müssen, dann ruf sie einmal, maximal zwei Mal an und schicke ihr höchstens eine SMS, wenn es sein muss. Mehr ist zuviel.

Arbeite auf jeden Fall daran, dass du aus dieser Abhängigkeit rauskommst. Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.
 

Benutzer52152 

Meistens hier zu finden
Also ganz ehrlich...wenn ich nur weil ich mal nicht gemeldet habe, sofort 4 SMS und 2 Anrufe aufm Handy hätte, würde ich mir extrem bedrängt vorkommen, egal, ob ich auf diese Person stehe, egal, ob ich mit dieser Person zusammen bin oder ob es nur ein guter Freund ist. Das ist dann einfach übertrieben finde ich. Besonders, wenn ihr euch ja scheinbar persönlich noch gar nicht so gut kennt. Also da muss dann nach ner bestimmten Anzahl von Kontaktaufnahmen auch mal Schluss sein, ansonsten wirkst du sehr schnell sehr verzweifelt und das kommt dann einfach nicht so sonderlich gut an!:zwinker:
Davon mal abgesehen finde ich, wenn euch 700 km trennen und sie keine Andeutungen macht, dass sie auf dich steht, es überzogen an der Sache festzuhalten. Das Ganze bringt dir ja nichts, außer wohl ein bisschen Frust und ein Abhängigkeitsgefühl. Auch wenn es dir schwer fällt würde ich den Kontakt eindämmen, um dir und ihr einen Gefallen zu tun. Wenn sich was bei ihr ändern sollte und du dann immer noch dazu bereit bist, muss sie die nötigen Schritte machen.
 

Benutzer103258  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
ach ich weiß auch nicht genau. Ich hatte ja schon versucht, den Kontakt über ein paar Tage zu meiden, aber sie hat mir immer wieder geschrieben und ich glaube, sie hält auch nichts davon, wenn wir es einfach beenden.

Heute war dann doch eine total angespannte Stimmung. Es kam zwar erst so rüber, dass alles wieder in Butter ist aber irgendwie kam auch kein richtiges Gespräch zustande.

Ich weiß nicht, wie sie es auffasst, wenn ich ihr sage, dass wir vielleicht eine Weile nicht mehr schreiben sollten. Ich befürchte, dass sie dann eher sauer wird und nicht damit einverstanden wäre.
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
ach ich weiß auch nicht genau. Ich hatte ja schon versucht, den Kontakt über ein paar Tage zu meiden, aber sie hat mir immer wieder geschrieben und ich glaube, sie hält auch nichts davon, wenn wir es einfach beenden.

Ich weiß nicht, wie sie es auffasst, wenn ich ihr sage, dass wir vielleicht eine Weile nicht mehr schreiben sollten. Ich befürchte, dass sie dann eher sauer wird und nicht damit einverstanden wäre.

Was genau will sie denn von dir? Tut mir leid, wenn das jetzt abwertend klingt aber euer Kontakt beschränkt sich doch fast lediglich aufs Internet. Ihr habt euch noch nie im realen Leben gesehen und werdet es wahrscheinlich auch nie. Nur ne Freundschaft willst du nicht, weil du ganz offensichtlich Hals über Kopf in sie verschossen bist. Was also bringt es (dir), wenn ihr weiter miteinander in Kontakt bleibt.
Und ehrlichgesagt würde ich in diesem Fall mein eigenes Wohlergehen (und ich behaupte einfach mal, dass es dir auf die Dauer besser gehen würde, wenn ihr keinen Kontakt mehr hättet) vor die Wünsche einer mit im Grunde gneommen fremden Person setzen.
 

Benutzer103258  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Sie ist halt der Meinung, dass wir mittlerweile gut befreundet sind und dass es dabei bleiben soll. Ich bin ihr halt ein sehr lieber Gesprächspartner, aber mehr eben nicht. Das haben wir versucht, aber ich kriegs einfach nicht auf die Reihe, meine Gefühle zu unterdrücken und so langsam greift es wirklich mein gesamtes Wohlbefinden an.

Vielleicht sollte ich ihr wirklich eine vorläufige Funkstille vorschlagen, aber ich befürchte, dass mir die Gespräche auch sehr fehlen würden :/

---------- Beitrag hinzugefügt um 18:10 -----------

So, ich habe ihr nun gesagt, dass ich meine Gefühle nicht unterdrücken kann, wenn ich täglichen Kontakt zu ihr habe und habe ihr eine vorläufige Kontaktpause vorgeschlagen. Sie war nicht sehr erfreut: "mach was du willst" - was mir wiederrum totalen Kummer bereitet hat, aber ich will es nun durchziehen und mich erst wieder bei ihr melden, wenn ich einen klaren Kopf habe. Angst habe ich davor, dass sie mir weiterhin SMS schickt oder anruft, was mir allerdings auch wieder zeigen würde, wie wichtig ich ihr doch bin.
 

Benutzer50283 

Sehr bekannt hier
[...] was mir allerdings auch wieder zeigen würde, wie wichtig ich ihr doch bin.
...so wichtig, dass sie deinen Wunsch ignoriert und sich bei dir meldet , weil ihr langweilig ist/sie deine virtuelle Gesellschaft vermisst/weiß der Geier, obwohl du ihr mitgeteilt hast, dass es dir nicht gut tut. :ratlos:
 

Benutzer103258  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
...so wichtig, dass sie deinen Wunsch ignoriert und sich bei dir meldet , weil ihr langweilig ist/sie deine virtuelle Gesellschaft vermisst/weiß der Geier, obwohl du ihr mitgeteilt hast, dass es dir nicht gut tut. :ratlos:

So hab ich das noch gar nicht betrachtet :eek:
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Also nach normaler Verliebtheit klingt das für mich nicht, penetrant in Richtung krank trifft es eher. Du investierst so viel in sie und all deine Gefühle projizierst du auf sie. Du warst immer für sie da, wenn sie sich über ihren Freund geärgert hat, du bist ihr Seelenmülleimer. Und weil du nicht raus konntest, stellt sie deinen sozialen Kontakt dar und du glaubst, sie schenkt dir Aufmerksamkeit, weil sie dich mag, aber sie benutzt dich bloß und will jetzt natürlich den Kontakt, damit sie sich immer wieder bei dir ausheulen kann. Ohne rosarote Brille gesehen wird das nie was und ihr führt auch bloß eine Nutzfreundschaft, in der du nie glücklich wirst. Egal was sie dir sagt und die ach so tolle Freundschaft und bla - Sie schadet dir, du schadest dir selber. Brich den Kontakt ab, nicht für eine Weile, für immer. Such dir Freunde im realen Leben, die wirklich an dir interessiert sind.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Statt vorläufigen würde ich eine endgültigen Kontaktabbruch für sinnvoll halten. Du "kennst" sie seit ein paar Monaten übers Netz - Du hast sie "kennengelernt", als Du krankheitsbedingt viel zu Hause sein musstest. Ihr habt viel kommuniziert und Du hast Dich daran gewöhnt. Aber mach Dir bitte klar: Du KENNST sie nicht. Und Du BRAUCHST sie auch nicht. Sie gehört vielleicht Deinem "digitalen Leben" seit einiger Zeit, aber das ist auch alles.

Und der Kontakt scheint Dir nicht gut zu tun. Du hast Dich auf sie fixiert und bist zeitweise fast von ihr besessen - und um das zu beenden, halte ich den kompletten Abbruch des Kontakts für sinnvoll.

Klar klingt das erst einmal hart - aber sie wohnt Hunderte Kilometer weit weg und erwidert Deine Gefühle nicht. Also: kalter Entzug. Leb wieder selbst, konzentrier Dich auf Kontakte vor Ort in der Nähe. Auch wenn Du noch nicht wieder Sport treiben kannst wie früher, kannst Du Dich anders beschäftigen als mit Onlinekommunikation mit jemandem, der weit weg lebt und dem Du eine größere Rolle in Deinem Leben einräumst, als es für Dich sinnvoll ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren