Bin ich beziehungsunfähig? Was stimmt denn nicht mit mir?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U
Benutzer197056  (25) dauerhaft gesperrt
  • #1
Hallo ich bin neu hier. Danke schon mal für die Aufnahme ins Forum.
Entschuldige schon mal im Voraus für die lange Geschichte aber nach dem es jetzt schon wieder mit einem Typen nicht geklappt hat, beschäftigt mich etwas sehr.

Also ich bin 25 Jahre alt und irgendwie hats nie wirklich geklappt, zumindest langfristig nicht.

Angefangen mit "Dating" hab ich 2012, also als ich 15 war. Hatte damals ein paar kurze Beziehungen, kann man aber nicht wirklich zählen.
2014 hatte ich dann das Letze, wo ich dann danach 2 Jahre Pause hatte. In diesen 2 Jahren hatte ich nur Urlaubsflirts und beim Feiern mit Typen rumgemacht. Ja auch den ein oder anderen ONS. Mein erstes mal hatte ich im Urlaub, mit einem 10 Jahre älterem Hotelmanager.
2016 hab ich dann über eine gemeinsame Freundin unerwartet jemanden kennengelernt, den hab ich eine ganze Woche lang *Ironie off* gedatet. Er war am Anfang total verknallt in mich und nachdem er mich seinen Großeltern vorgestellt hat (seine Eltern waren nicht mehr am Leben) meinte er plötzlich, dass er draufkam dass er doch keine Beziehung will, da er sich auf seine Ausbildung konzentrieren muss, da er kurz davor steht von der Schule zu fliegen wenn seine Noten nicht besser werden.
Er hat sich dennoch alle paar Monate bei mir gemeldet und ich hab ein ganzes Jahr! gebraucht um über diesen Typen hinweg zu kommen, obwohl wir uns nur eine Woche gedatet hatten.

Erst im Mai 2018 hatte ich dann wieder Gefühle zugelassen. Da gab es diesen Typen der lief mir bereits seit 2014 hinterher aber ich hatte nie Interesse an ihm. Zufälligerweise verbrachten wir 2018 (anfangs meinerseits nur freundschaftlich) einige Zeit miteinander und kamen uns näher. Auf einmal merkte ich, dass ich Gefühle für ihn hatte und da er sich 4 Jahre lang um mich bemüht hatte, dachte ich, er muss es ja ernst meinen.
Nach 2 Monaten sagte er mir, dass er doch keine Gefühle hat weil er eigentlich generell nicht so der Typ für eine ernste Beziehung ist aber er würde sich freuen wenn wir "weiterhin Sex haben könnten, denn ich bin so eine attraktive Frau".
Danach gings mir echt mies. Da lasse ich jahrelang keine Gefühle zu und dann sowas?
Hab dann darauf versucht mich mit ein paar ONS und Urlaubsflirts zu trösten aber langfristig betrachtet hat natürlich nichts geholfen.
Hab dann im Herbst jemand neuen kennengelernt. Der wollte mich unbedingt treffen und das taten wir dann auch. Es lief ziemlich gut und ich merkte, dass ich ihn irgendwie mag. Leider fing er nach einer Weile an, kaum Zeit für mich zu haben. Und so hab ich ihn vorerst abgeschrieben und jemand Neuen gedatet. Mit dem war aber von Anfang an vereinbart was Lockeres und vielleicht ergibt sich ja was Festes zwischen uns. Nach 3 Dates hat er sich dann aber wirklich nur noch sporadisch gemeldet und ich dachte mir dann, der kann mich mal.
Hab mich dann wieder ein paar mal mit dem getroffen, der so selten Zeit hatte und er war wirklich sehr bemüht. Dennoch stellte sich dann irgendwann raus, dass er heimlich eine Freundin hatte und mich trotzdem unbedingt daten wollte. Haben ihn dann beide abserviert.

Ein Glück lernte ich im Februar 2019 jemanden kennen von dem ich dachte, er sei meine große Liebe. Noch nie hab ich mich so schnell in jemanden verliebt und es dauerte nicht lange, so waren wir ein Paar. Das war meine erste offizielle "Erwachsenenbeziehung". Es lief alles gut und wir sprachen sogar über gemeinsame Zukunft usw. aber nach einem halben Jahr ca. fing es an, nicht mehr so rosig zu laufen. Er wollte teilweise lieber zocken und alleine chillen, als Zeit mit mir zu verbringen. Er ging mir ein mal fremd, weil er den Adrenalinkick spüren wollte was Verbotenes zu tun. Usw. und das alles führte dazu, dass wir uns im Februar 2020 trennten.
Um ihn zu vergessen ging ich im Fasching mit ner Freundin feiern und lief da einem meiner damaligen Jugendkurzbeziehungen übern Weg. Dieser schrieb mir dann am nächsten Tag und wir verabredeten uns. Wir hatten ein paar schöne Dates und nachdem wir Sex hatten, meldete er sich nicht mehr bei mir. Nett, oder?

Naja ich hatte sowieso die Schnauze voll und so machte ich eine Datingpause.
Lernte dann im Sommer einen gläubigen Christen kennen und dachte mir, vielleicht ist das mein Weg. Nach einer Weile sagte er mir, dass er sich zwar bereits in mich verliebt hat aber er sich irgendwie dennoch unsicher ist, wie ich so drauf bin. Er hat nicht das Gefühl dass ich treu bin und dann hat er mich mit einem Fake Account ausspioniert, also hab ich beschlossen ich lasse das mit ihm.
Dann war wieder Datingpause bis 2021 angesagt. Da hab ich dann im Februar einen Arzt gedatet der mir heute noch schreibt dass er mich nicht vergessen kann aber ich hab ehrlich gesagt rein gar nichts empfunden und mich daher auch nicht weiter mit ihm getroffen. Dann hab ich einen Polizisten gedatet der optisch mein Traummann war. Leider hatte er nur alle paar Wochen mal spontan nur für ein paar Stunden Zeit für mich, also hab ich mich dann einfach irgendwann nicht mehr bei ihm gemeldet.

Im September 2021 hab ich dann wieder jemanden gedatet der sich allerdings auch nach einer Weile nicht mehr gemeldet hat, obwohl er am Anfang ja so begeistert von mir war. Er hatte allerdings ein Kind und es war zeitlich sowieso recht schwierig. Von der Mutter des Kindes war er frisch getrennt und ich hatte das Gefühl dass er sich erst mal auf sich und sein Kind konzentrieren wollte.

So, nun kommen wir zu diesem Jahr. Von Februar bis April hatte ich eine Kennenlernphase mit einem Mann, den ich von Kindheit kenne aber mit dem ich nie wirklch Kontakt hatte. Er ist zwar optisch so gar nicht mein Fall aber aufgrund seines Charakters fühlte ich mich doch irgendwie hingezogen zu ihm. Für ihn war ich optisch natürlich mega und auch vom Charakter her hatten wir die gleiche Einstellung und verstanden uns prima.
Nach 2 Monaten stellten wir aber fest, dass irgendwie beidseitig nicht so der Funke über sprang.

Im Juni hatte ich dann ein Date mit einem der sich sofort verknallt hat da er mich so cool und hübsch fand. Ich jedoch war gar nicht begeistert von ihm und teilte ihm das auch mit. Da war er natürlich gar nicht begeistert und hat mich mit Nachrichten bombadiert, Fake Accounts erstellt usw.
Lernte aber schnell und unerwartet jemand Neuen kennen bei dem ich mir zwar am Anfang nicht so sicher war, da er Iraker war. Da er aber Christ war und mir optisch gefiel, traf ich mich trotzdem mit ihm und es harmonierte ziemlich gut. Ich mochte auch seinen Charakter und das mit uns ging knapp über 2 Monate. Dann wurde es schwierig. Er hatte kaum noch Zeit für mich, musste sofort springen wenn seine Mutter anrief, diese durfte nicht mal wissen dass er mit einer Österreicherin zusammen ist und dann sagte er mir irgendwann, dass er das irgendwie nicht kann mit der Beziehung momentan. Es wird ihm alles zu steil mit seiner Familie, seinem Job, seinen Nebenjobs und mit mir.
Heute schreibt er mir zwar wieder dass es ein Fehler war so ein wunderschönes Mädchen wie mich gehen zu lassen aber dass es einfach so schwierig geworden wäre und ich ja keine Ahnung habe was mich in seiner Familie alles erwartet hätte.

Nach ihm hab ich dann noch einen kennengelernt mit dem ging es am Anfang ziemlich schnell und das war mir etwas zu viel. Ich war irgendwie etwas überfordert weil er am liebsten gleich jede freie Minute mit mir verbringen wollte und mich sogar seinen Eltern vorstellen usw.
Er ging aber dann ins Ausland (Semester) und ich war erleichtert. Wir telefonierten jedoch täglich via Video und irgendwann merkte ich, dass ich ihn doch mag und vermisse. Er hat mich dann gefragt ob ich ihn nicht mal besuchen kommen mag und so kombinierte ich das mit einem Kurzurlaub mit meinen Mädels und wir flogen zu ihm.
Dort sagte er mir jedoch nach 2 wunderschönen Tagen, dass wir mal reden müssen und er irgendwie doch nicht so das Gefühl hat, was ich vielleicht von ihm erwarten könnte. Er sagte, er ist irgendwie doch noch nicht bereit für eine Beziehung. Er wollte mich zwar unbedingt kennenlernen und findet mich nach wie vor optisch und vom Charakter her Hammer aber irgendwas hält ihn vom Kopf her davon ab, mit mir eine Beziehung einzugehen. Er vermutet dass es die Distanz ist, da wir ja fast 1000 km voneinander entfernt sind aber 100% weiß er auch nicht woran es liegt.
Das tat mir sooo weh. Weil ich am Anfang deutlich spüren konnte dass er mich wirklich sehr mag und ich kann mir einfach nicht erklären was passiert ist, dass es auf einmal anders ist. Das war letzte Woche und jetzt gehts mir richtig mies.

Das alles ist doch nicht normal oder? Also dass das so abläuft mit meinen 25 Jahren.
Was stimmt nicht mit mir? Ich fühle mich langsam echt beziehungsunfähig und hab Angst, niemals den richtigen zu finden.
Und obwohl ich weiß dass es vermutlich nicht der Fall ist, fühle ich mich durch die ganzen Erlebnisse schon echt hässlich und ungeliebt. Was mache ich denn nur falsch?
Ich klammere nicht und ich habe ein eigenes Leben mit vielen Hobbies. Dennoch bin ich interessiert am Leben und den Interessen des anderen. Ich weiß was ich will und ich suche nicht verzweifelt, denn wie gesagt hatte ich die meisten völlig unerwartet kennengerlernt und dachte mir mal, mal schauen was passiert.

Kann man sich in mich denn nicht verlieben?
Was ist so falsch an mir?
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #2
Fangen wir anders an: Was sind deine Hobbies? Was begeistert dich? Wer bist du? Was macht dich aus?

Du hast sehr viel Zeit mit Dating verbracht und der erste Eindruck ist, dass du zu wenig vorsortiert und andererseits zu schnell zu viel möchtest.
Nur als Beispiel: es ist nicht normal, dass man sich innerhalb einer Woche kennenlernt, die Eltern kennenlernt und entscheidet, ob es eine Beziehung wird. Das kann gut gehen, aber in den meisten Fällen funktioniert eine Anbahnung so einfach nicht. Im allgemeinen wäre es auch sinnvoll, sich schonmal kennenzulernen bevor mal eine Beziehung eingeht.

Zusätzlich wüsste ich gerne, wie die Datingpausen aussahen und ob du auch abseits des Datings Männer kennenlernst. Womöglich wäre das für dich auch der sinnvollere Weg, da du somit erstmal schauen könntest, ob du überhaupt interessiert ist und ob du die Person überhaupt näher kennenlernen möchtest.


Hast du Freunde, die in Beziehungen sind? Welche Beziehungen wurden dir von deinen Eltern vorgelebt?
 
Zauberschnitte
Benutzer189381  Verbringt hier viel Zeit
  • #3
Puhhh.....

Du bist erst 25 Jahre alt und ich habe den Eindruck daß du sehr wahllos bist.

Ich kann mir schwer vorstellen wie man sich auf jeden wirklich emotional einlassen kann.

An dir ist überhaupt nix falsch.
Ich habe nur den Eindruck daß du noch nicht den passenden gefunden hast. Und das ist mit 25 auch völlig normal.
 
Metallfuß
Benutzer177659  (39) Verbringt hier viel Zeit
  • #4
Zeigst du in den Kennenlernphasen denn auch Interesse an den Männern?

Deine Beschreibungen klingen so als wärst Du immer an irgendwelche schrägen Vögel geraten. Allerdings ist das ja bei der Anzahl an Versuchen eher unwahrscheinlich (denk ich), also könnte es doch irgendwo an deinem Verhalten liegen.

Hast du Freunde oder Freundinnen, die du fragen kannst, was sie denken?

Was ich noch rausstellen muss: an dir ist nichts falsch, vielleicht zeigst du aber Verhalten, das bei vielen Männern zu den von dir beschriebenen Ergebnissen führt.
Ich habe aber aus deinen Texten keinen Schimmer was das sein könnte...
 
Sklaen
Benutzer175418  (41) Verbringt hier viel Zeit
  • #5
Sicher das du nicht unbedingt jemanden haben möchtest? Dieses wahllose Rumgedate hört sich für mich schon irgendwie danach an.
Das ist auch nicht böse gemeint. Es ist ja völlig ok wenn man gerne jemanden fest an seiner Seite hätte.
Deine ganzen Schilderungen wirken auf mich nur etwas hektisch.

Vielleicht solltest du mal komplett auf Abstand gehen was das Dating angeht. Konzentrier dich mal nur auf dich und deine Interessen. Und wenn du jemanden kennenlernst dann lass es mal entspannt angehen. Nicht direkt Dating, nicht direkt Sex.

An dir ist mit Sicherheit garnichts verkehrt. Du hast nur noch nicht den richtigen Mann kennengelernt.
 
Geo3412
Benutzer175723  (28) Öfter im Forum
  • #6
Ich denke du bist ganz normal, immerhin hast du schon deine Erfahrungen gemacht, andere tun sich schwer damit überhaupt zu Daten. Was wichtig ist: überlege dir welche Werte dir besonders wichtig sind und lebe danach und sortiere die Menschen aus, die deine Werte missachten.
 
U
Benutzer197056  (25) dauerhaft gesperrt
  • Themenstarter
  • #7
Fangen wir anders an: Was sind deine Hobbies? Was begeistert dich? Wer bist du? Was macht dich aus?

Du hast sehr viel Zeit mit Dating verbracht und der erste Eindruck ist, dass du zu wenig vorsortiert und andererseits zu schnell zu viel möchtest.
Nur als Beispiel: es ist nicht normal, dass man sich innerhalb einer Woche kennenlernt, die Eltern kennenlernt und entscheidet, ob es eine Beziehung wird. Das kann gut gehen, aber in den meisten Fällen funktioniert eine Anbahnung so einfach nicht. Im allgemeinen wäre es auch sinnvoll, sich schonmal kennenzulernen bevor mal eine Beziehung eingeht.

Zusätzlich wüsste ich gerne, wie die Datingpausen aussahen und ob du auch abseits des Datings Männer kennenlernst. Womöglich wäre das für dich auch der sinnvollere Weg, da du somit erstmal schauen könntest, ob du überhaupt interessiert ist und ob du die Person überhaupt näher kennenlernen möchtest.


Hast du Freunde, die in Beziehungen sind? Welche Beziehungen wurden dir von deinen Eltern vorgelebt?
Ja ich hab ein Pferd und reiten und alles rundherum um Pferde ist mein Hobby. Ich habe auch sehr viele Freunde und verbringe gerne Zeit im Stall und mit meinen Freunden.
Dennoch hab ich mir aber immer Zeit für die Männer genommen, obwohl ich mein eigenes Leben gelebt hab.
Ich bin sehr humorvoll, tierlieb und ich versteh mich eigentlich mit so ziemlich allen Leuten total gut, egal wo ich hinkomme es ist selten mit jemandem peinliche Stille. Nicht nur beim Dating.

Und ja das in einer Woche keine Beziehung entstehen kann ist klar aber wir verbrachten in dieser Woche jeden Tag zusammen, haben auch zusammen übernachtet usw. und obwohl mir das am Anfang etwas zu viel war merkte ich, dass ich ihn vermisste als er weg war.
Als ich ihn dann besucht hab, merkte ich, dass ich mich in ihn verliebt hab aber ja er hat mir dann eben das Herz gebrochen und das obwohl es wirklich so wirkte als wäre er echt verliebt in mich. Das hat auch auf meine Freundinnen so gewirkt die mit mir bei ihm dort waren.

Wie meine Datingpausen aussahen? Da hab ich mal gar nichts gemacht was mit Männern zu tun hatte sondern hab einfach nur was mit Freunden gemacht, mit den Pferden, viel geschlafen, gut gegessen, Serien gekuckt und einfach eben Dinge gemacht, die mir gut tun.

Ja ich hab sowohl Single Freunde als auch Freunde die in Beziehungen sind
Und meine Eltern sind seit 37 Jahren verheiratet. Sie stritten außer so ganz kleinen Diskussionen wie "räum das und das weg" nie.

Puhhh.....

Du bist erst 25 Jahre alt und ich habe den Eindruck daß du sehr wahllos bist.

Ich kann mir schwer vorstellen wie man sich auf jeden wirklich emotional einlassen kann.

An dir ist überhaupt nix falsch.
Ich habe nur den Eindruck daß du noch nicht den passenden gefunden hast. Und das ist mit 25 auch völlig normal.
naja ich habs dennoch bei den meisten geschafft mich emotional darauf einzulassen.


Zeigst du in den Kennenlernphasen denn auch Interesse an den Männern?

Deine Beschreibungen klingen so als wärst Du immer an irgendwelche schrägen Vögel geraten. Allerdings ist das ja bei der Anzahl an Versuchen eher unwahrscheinlich (denk ich), also könnte es doch irgendwo an deinem Verhalten liegen.

Hast du Freunde oder Freundinnen, die du fragen kannst, was sie denken?

Was ich noch rausstellen muss: an dir ist nichts falsch, vielleicht zeigst du aber Verhalten, das bei vielen Männern zu den von dir beschriebenen Ergebnissen führt.
Ich habe aber aus deinen Texten keinen Schimmer was das sein könnte...
Ja natürlich zeig ich Interesse an den Männern.

Ja meine Familie und Freunde kennen ja die meisten der Männer und die sagen alle tatsächlich dass es schräge Vögel waren und dass es nicht an mir liegt und sie nicht wüssten was ich falsch gemacht haben sollte.
Meine Mutter meinte dass es heutzutage einfach normal ist und dass ich eine wunderschöne Frau bin und dass ich das u.a. daran erkennen kann wie viele Männer an mir interessiert sind und dass sie sich nach Trennung trotzdem immer wieder bei mir melden usw. und dass diese Männer alle nicht reif für eine Beziehung waren.
Der Aktuelle zb..der ist jetzt im Auslandsemester und er ist grade mal 24. Meine Mutter glaubt zb dass er einfach nicht reif genug ist und vor allem jetzt durch sein Auslandssemester so viele neue Eindrücke gewonnen hat, dass er sein Leben zuhause inkl. mir einfach etwas vergessen hat und dass das zb nichts mit mir zu tun hat. Ich hoffe sie hat recht denn ich zermattere mir schon die ganze Zeit den Kopf was ich falsch gemacht haben könnte.

Sicher das du nicht unbedingt jemanden haben möchtest? Dieses wahllose Rumgedate hört sich für mich schon irgendwie danach an.
Das ist auch nicht böse gemeint. Es ist ja völlig ok wenn man gerne jemanden fest an seiner Seite hätte.
Deine ganzen Schilderungen wirken auf mich nur etwas hektisch.

Vielleicht solltest du mal komplett auf Abstand gehen was das Dating angeht. Konzentrier dich mal nur auf dich und deine Interessen. Und wenn du jemanden kennenlernst dann lass es mal entspannt angehen. Nicht direkt Dating, nicht direkt Sex.

An dir ist mit Sicherheit garnichts verkehrt. Du hast nur noch nicht den richtigen Mann kennengelernt.
Ja ich möchte schon gerne eine Beziehung aber ich hab halt oft wirklich einfach nur meine Zeit genossen und mein Leben gelebt.
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #8
Schräge Vögel also. Gab es (rückblickend betrachtet) irgendwelche Zeichen, die darauf schon hingedeutet haben? Kannst du das für dich auswerten und in Zukunft anwenden?
Jetzt der aktuelle Typ: Ja, ein Auslandssemester ist mit einer neuen Beziehung schwierig, das kann gut gehen, aber der Fokus kann verrutschen und das muss man wirklich wollen. Willst du das denn?
Meine Beziehung begann damit, dass ich erstmal 600km weit weg gezogen bin, wir hatten aber zu diesem Zeitpunkt drei Monate lang gedatet und deswegen war die Entscheidung, trotzdem die Beziehung einzugehen, einigermaßen wohlüberlebt.

Verliebtheit? Ja, möglich. Liebe wohl kaum. Ja, eine gemeinsam verbrachte Woche ist schön, aber wie 'echt' ist das? Das klingt einfach sehr, sehr schnell. Versuche das für dich zu ordnen. Vielleicht wäre es sinnvoll, erstmal länger zu Daten, bevor dann die Eltern kennengelernt werden. Für mich würde das bedeuten, dass die andere Person es sehr ernst meint und der Sache deutlich mehr Verbindlichkeit geben, was aber blöd ist, da das noch mitten in der Selektierungsphase ist. Nämlich die Entscheidung noch aussteht, ob ich die Person wirklich näher kennenlernen will oder nicht. Hättest du z.B. schon Beziehungserfahrung, könntest du womöglich auch schon früher selektieren, aber so ist das wahrscheinlich deutlich schwieriger, weil du einfach die Situation 'in einer Beziehung' noch nicht so gut kennst und womöglich deswegen auch noch nicht nach dem suchst, was du in einer Beziehung eigentlich brauchst.

Gibt es jemanden, mit dem du das reflektieren könntest?
 
U
Benutzer197056  (25) dauerhaft gesperrt
  • Themenstarter
  • #9
Schräge Vögel also. Gab es (rückblickend betrachtet) irgendwelche Zeichen, die darauf schon hingedeutet haben? Kannst du das für dich auswerten und in Zukunft anwenden?
Jetzt der aktuelle Typ: Ja, ein Auslandssemester ist mit einer neuen Beziehung schwierig, das kann gut gehen, aber der Fokus kann verrutschen und das muss man wirklich wollen. Willst du das denn?
Meine Beziehung begann damit, dass ich erstmal 600km weit weg gezogen bin, wir hatten aber zu diesem Zeitpunkt drei Monate lang gedatet und deswegen war die Entscheidung, trotzdem die Beziehung einzugehen, einigermaßen wohlüberlebt.

Verliebtheit? Ja, möglich. Liebe wohl kaum. Ja, eine gemeinsam verbrachte Woche ist schön, aber wie 'echt' ist das? Das klingt einfach sehr, sehr schnell. Versuche das für dich zu ordnen. Vielleicht wäre es sinnvoll, erstmal länger zu Daten, bevor dann die Eltern kennengelernt werden. Für mich würde das bedeuten, dass die andere Person es sehr ernst meint und der Sache deutlich mehr Verbindlichkeit geben, was aber blöd ist, da das noch mitten in der Selektierungsphase ist. Nämlich die Entscheidung noch aussteht, ob ich die Person wirklich näher kennenlernen will oder nicht. Hättest du z.B. schon Beziehungserfahrung, könntest du womöglich auch schon früher selektieren, aber so ist das wahrscheinlich deutlich schwieriger, weil du einfach die Situation 'in einer Beziehung' noch nicht so gut kennst und womöglich deswegen auch noch nicht nach dem suchst, was du in einer Beziehung eigentlich brauchst.

Gibt es jemanden, mit dem du das reflektieren könntest?
Hmm also nein es gab am Anfang keine Zeichen, die Zeichen haben sich erst nach ner Weile entpuppt, was auch der Grund ist warum ich mich dann nach 2 Monaten zurückgezogen hab. Offiziell beendet hat es ja nie einer mit mir. Ich hab mich einfach nach einer Weile nicht mehr so wertgeschätzt gefühlt und hab mich dann einfach nicht mehr gemeldet oder zurückgezogen bis der Kontakt auslief.
Ja es war echt mieses Timing dass wir uns erst eine Woche vorher kennengelernt haben. Meine Gefühle kamen ja auch erst als er weg war. Wir haben halt täglich videotelefoniert und irgendwann merkte ich, dass ich ihn echt gern hab und als wir dann dort waren merkte ich, dass ich mich in ihn verliebt hab (nicht Liebe, dafür wär es noch zu früh) aber er eben auf einmal meinte dass es für ihn doch noch nicht für eine Beziehung reicht und da er grade so weit weg ist es sowieso schwierig ist uns jetzt gut genug kennenzulernen für ne Beziehung. Ist so, da hat er recht. Aber weh tats trotzdem und ich würde mir wünschen dass wir, wenn er wieder zuhause ist, da weitermachen wo wir aufgehört haben. Allerdings hab ich Angst dass sein Interesse bis dahin komplett verlogen sein könnte und ich könnte mir aber auch irgendwie nicht erklären warum... Es tut mir einfach alles so weh wie das mit ihm verlaufen ist, weil er echt mal anders war als die Typen die ich zuvor gedatet hab.

Und normalerweise habe ich eh länger gedatet bevor ich die Eltern kennenlernte. Ich hab bisher ja erst bei einem die Eltern kennengelernt und das war nach bereits 3 Monaten Beziehung.

Nein ich weiß nicht mit wem ich das reflektieren könnte :frown:
Ich will auch niemandem damit auf die Nerven gehen...
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #10
Hmm also nein es gab am Anfang keine Zeichen, die Zeichen haben sich erst nach ner Weile entpuppt, was auch der Grund ist warum ich mich dann nach 2 Monaten zurückgezogen hab. Offiziell beendet hat es ja nie einer mit mir. Ich hab mich einfach nach einer Weile nicht mehr so wertgeschätzt gefühlt und hab mich dann einfach nicht mehr gemeldet oder zurückgezogen bis der Kontakt auslief.
Und du bist nie auf die Idee gekommen sowas klar anzusprechen und allem selbst ein klares Ende zu setzen?
 
U
Benutzer197056  (25) dauerhaft gesperrt
  • Themenstarter
  • #11
Und du bist nie auf die Idee gekommen sowas klar anzusprechen und allem selbst ein klares Ende zu setzen?
Doch manchmal hab ich das schon getan aber mit manchen hab ich genau genommen seit Jahren ein "offenes Ende" wo ich mich einfach nicht mehr gemeldet hab und der Kontakt dadurch dann auslief.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #12
Doch manchmal hab ich das schon getan aber mit manchen hab ich genau genommen seit Jahren ein "offenes Ende" wo ich mich einfach nicht mehr gemeldet hab und der Kontakt dadurch dann auslief.
Und warum hast du dich nicht gemeldet? Mir kommt es vor als gingst du gerne den Weg des geringsten Wiederstandes und wer sich kuckt meldet, der meldet sich halt nicht.
 
U
Benutzer197056  (25) dauerhaft gesperrt
  • Themenstarter
  • #13
Und warum hast du dich nicht gemeldet? Mir kommt es vor als gingst du gerne den Weg des geringsten Wiederstandes und wer sich kuckt meldet, der meldet sich halt nicht.
Genau deshalb...auch aus Stolz, aus Wut, aus Angs usw.
Wenn ich das Gefühl habe jemand mag mich nicht mehr so oder bemüht sich nicht mehr so, will sich nicht mehr so viel Zeit nehmen usw. dann bin ich eben abgetaucht und hab mich nicht mehr gemeldet.
Wenn ich es mir recht überlege, wundert es mich also nicht dass sich die meisten Exen immer noch bei mir melden, sie glauben vielleicht das mit uns läuft immer noch, da es nie ein Schlussgespräch gab.
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #14
Genau deshalb...auch aus Stolz, aus Wut, aus Angs usw.
Wenn ich das Gefühl habe jemand mag mich nicht mehr so oder bemüht sich nicht mehr so, will sich nicht mehr so viel Zeit nehmen usw. dann bin ich eben abgetaucht und hab mich nicht mehr gemeldet.
Wenn ich es mir recht überlege, wundert es mich also nicht dass sich die meisten Exen immer noch bei mir melden, sie glauben vielleicht das mit uns läuft immer noch, da es nie ein Schlussgespräch gab.
Dann wäre das doch schonmal ein erster Ansatz. Kläre mit ihnen, was du möchtest und was nicht.
Vielleicht würde eine offenere Kommunikation auch bei deinen Datinganläufen Verbesserung mit sich bringen. Kommunikation hilft, auch wenn das nicht immer leicht ist :smile:
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #15
Hmm also nein es gab am Anfang keine Zeichen, die Zeichen haben sich erst nach ner Weile entpuppt, was auch der Grund ist warum ich mich dann nach 2 Monaten zurückgezogen hab.
Ja, das wäre also alles weniger dramatisch gewesen, wenn du sie längere Zeit kennengelernt hättest. Ich kann dir eine Woche lang vorspielen, die tollste, beste und aufmerksamste Freundin der Welt zu sein, monatelang kann ich das aber nicht.
Du lernst die Menschen eben nicht kennen, glaubst es aber und unternimmst dann sehr schnell Schritte hinsichtlich Verbindlichkeit. Wenn es funktioniert ist es toll, da es nicht zu funktionieren scheint, wäre es wohl sinnvoll, das zu überdenken und zu verändern.

Hast du jemanden schonmal länger als einen Monat kennengelernt bevor es verbindlich wurde?

Ja es war echt mieses Timing dass wir uns erst eine Woche vorher kennengelernt haben. Meine Gefühle kamen ja auch erst als er weg war. Wir haben halt täglich videotelefoniert und irgendwann merkte ich, dass ich ihn echt gern hab und als wir dann dort waren merkte ich, dass ich mich in ihn verliebt hab (nicht Liebe, dafür wär es noch zu früh) aber er eben auf einmal meinte dass es für ihn doch noch nicht für eine Beziehung reicht und da er grade so weit weg ist es sowieso schwierig ist uns jetzt gut genug kennenzulernen für ne Beziehung. Ist so, da hat er recht. Aber weh tats trotzdem und ich würde mir wünschen dass wir, wenn er wieder zuhause ist, da weitermachen wo wir aufgehört haben. Allerdings hab ich Angst dass sein Interesse bis dahin komplett verlogen sein könnte und ich könnte mir aber auch irgendwie nicht erklären warum... Es tut mir einfach alles so weh wie das mit ihm verlaufen ist, weil er echt mal anders war als die Typen die ich zuvor gedatet hab.
Passiert. Versuche die Zeit für dich zu nutzen und vielleicht könnt ihr euch einfach mal treffen, wenn er wieder zurückkommt und dann könnt ihr euch kennenlernen. Das hier klingt für mich so, als würde das Vermissen einen wichtigen Teil dazu beitragen, dass du emotional drinhängst, dann der urlaubsartige Besuch. Schon alles schön und gut. Vielleicht kannst du mit ihm ein Videodate haben? Du könntest ihn fragen, wie er dazu steht und ihm Zubehör dafür schicken.
Nein ich weiß nicht mit wem ich das reflektieren könnte :frown:
Ich will auch niemandem damit auf die Nerven gehen...
Hast du einen guten Freund, der dir ehrlich eine männliche Perspektive geben kann? Das wäre schonmal ein Anfang.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #53
Okay, ich versuche es nochmal: Du merkst, dass du dich so, wie es ist, scheinbar nicht wohlfühlst und dich die Menschen in deinem Umfeld anders wahrnehmen, als du eigentlich bist. Außerdem ist es dir sehr wichtig nach außen hin zu vermitteln, dass du nicht an Beziehungen interessiert bist, aber du hättest gerne eine. Wenn jemand aus deiner Sicht nicht genug Interesse zeigst, tauchst du unter, weil du dann sagen kannst, dass du selbst gegangen bist.
Außerdem ziehst du ein Netzwerk an Menschen hinterher, die dich wahlweise nicht kritisieren/ dir keine Ratschläge geben können, aber andererseits in den Himmel loben und dir sagen, wie wundervoll du bist. Du bist stolz darauf, deinen Willen zu bekommen, bei Dingen, die du haben möchtest.
Außerdem scheinst du schon irgendeine Art von Leidensdruck zu haben, wo der herrührt, scheinst du selbst aber nicht zu wissen.

Und jetzt frage ich - ohne dir zu nahe treten zu wollen - hast du schonmal darüber nachgedacht, mit einer psychologisch ausgebildeten Person darüber zu sprechen? Das alles wirkt nicht super schwerwiegend, aber womöglich könntest du glücklicher sein und lernen, dich selbst besser zu verstehen und einen besseren Umgang mit deinem Umfeld zu entwickeln. Dort hättest du auch die Möglichkeit zur Reflexion und hättest dabei auch Unterstützung und Denkanstöße, was dir in deinem Umfeld zu fehlen scheint.
Was hältst du davon?
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #56
Dass ich mir keine Sorgen machen muss, dass das heutzutage normal ist, dass ich eine sehr attraktive Frau bin und echt wahnsinnig sympathisch wirke und dass einfach noch nicht der richtige Zeitpunkt da war....
zusammen mit dem hier:
Und vermutlich liegt es am Borderline dass mich das gar so fertig macht.
wird ein Schuh daraus.

Du weißt sicherlich, dass eine Borderline-Erkrankung insbesondere in engen Beziehungen wie z.B. Liebesbeziehungen ein recht destruktives Verhalten befördern kann und dass das zumindest therapeutisch begleitet werden sollte, oder?
Davon ab erklärt es auch den 'Stolz' an für dich ungünstigen Stellen und den Wunsch, als nicht interessiert an Beziehungen, wahrgenommen zu werden während du dennoch nach Beziehungen strebst.
Also nicht wirklich böse gemeint, aber es könnte für dich hilfreich sein, dich in diesem Bereich nochmal nach Hilfsmitteln umzusehen, da dir das helfen könnte, bessere und gesündere Beziehungen aufzubauen und dir womöglich auch erfolgreicheres Dating ermöglicht.

Ja wir hatten bereits sexuell was und die Reise ist nun nicht ganz 2 Wochen aus.
Das ist sehr lang. Womöglich schon zu lang. Ich würde dir jetzt langsam raten, wirklich einen Schritt zu wagen, denn ansonsten kannst du es dann bald auch echt sein lassen und dann hat es sich erledigt. Du kannst ihm ja auch erklären, weshalb du dich so lange nicht gemeldet hast, wenn er positiv reagiert.
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #58
Ja ich weiß...aber ich hab mein Borderline eigentlich schon ziemlich gut im Griff und man merkt es mir nicht mehr an im Gegensatz zu früher. Ich hab mich ja auch beim Dating oder in Beziehungen nie merkwürdig verhalten...
Sagst du es oder sagen das auch deine Beziehungspartner und die Menschen, die du datest?
Wie gesagt: Deine Selbstbetrachtung scheint etwas verschoben zu sein, dass du kein Feedback von Menschen bekommst, das über 'du bist toll so wie du bist' hinausgeht sagtest du bereits selbst. Das klingt nicht so, als würdest du konstruktive Kritik bekommen und wenn du selbst nicht gelernt hast, dich zu reflektieren, dann ist es wahrscheinlich nur sehr schwer möglich, das eigene Verhalten realistisch einzuschätzen.
Oder anders: Dass du abtauchst, wenn nicht genug positives Feedback von deinem Gegenüber beim Dating kommt, ist kein normales Verhalten. Dass du dir selbst im Weg stehst und dich bei einer eigentlich gut laufenden Geschichte nicht meldest und das auf 'Stolz' schiebst, ist kein normales Verhalten. Und 'Masking' allein macht nicht glücklich. Du kannst dir da wirklich helfen lassen und musst damit nicht allein kämpfen.

2 Wochen sind lang?
Wenn man einander gern hat, sogar zu einer Person in den Urlaub fährt und sie weit weg ist und man sich zwischenzeitlich nicht sieht: Ja, das ist sehr lang.
Ich wollte ihm einfach nicht nachlaufen, vielleicht schreib ich ihm am Sonntag mal dass ich es sehr schade finde dass wir so gar keinen Kontakt mehr haben und wie es ihm so geht...
Wie wäre es, wenn du das passive (und womöglich auch angreifende) 'finde es schade, dass wir keinen Kontakt mehr haben' weglässt und änderst in ein aktives 'Hallo, ich weiß gerade nicht, warum wir seit dem Besuch bei dir keinen Kontakt mehr haben, aber ich würde das gerne ändern :smile: Wie geht es dir? Was hast du seit unserer Abreise so gemacht und was hast du erlebt? Liebe Grüße'
Zeig ihm, dass du dich freust, mehr von ihm zu hören. Wenn dann nichts von ihm kommt, kannst du es immernoch lassen (oder er teilt dir eben mit, was für ihn nicht passt). An und für sich würde ich an deiner Stelle einfach davon ausgehen, dass er gerade viel um die Ohren hat und der Fokus deswegen nicht auf der Meldung lag und es bei ihm untergegangen ist.
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #93
ja natürlich hätt ich mich auch melden können aber es sagen ja viele Leute hier im Forum: wenn er Interesse hätte, hätte er sich gemeldet. Ich hab auch Interesse und hab mich trotzdem nicht gemeldet.
Ja, das ist halt ungünstig. Manchmal ist es besser, die Dinge selbst in die Hand zu nehmen. Höher wären deine Chancen wahrscheinlich gewesen, wenn du dich in den nächsten Tagen nach dem Aufenthalt gemeldet hättest. Er hat mit Sicherheit vor Ort sehr viel zu tun.

Also hab ich ihm das so geschrieben.
Das mit der Floskel klingt wie ein Vorwurf. Klingt eben alles nicht positiv. Für die Zukunft würde ich dir nahelegen, dass du dir überlegst, wie du auf deine Nachricht reagieren würdest. Du schreibst selbst, dass du sehr empfindlich darauf reagierst, wenn jemand dir nicht ausreichend gutes Feedback gibt — aber selbst kommunizierst du halt auch nicht wirklich offen und positiv. Du gibst selbst auch nicht preis, was du von der Person hältst und dass du den Kontakt wertschätzt. Das ist halt sehr widersprüchlich und auch eher kontraproduktiv.
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #134
Schon klar man kennt sich noch nicht aber die Option dass daraus mehr als nur "Netflix und Chill" werden kann sollte wenigstens gegeben sein, sonst hab ich wenig Bock drauf


wusste ich schon immer.
Frage: Ist das wirklich etwas, das dir (auch langfristig betrachtet) guttut? Es fällt dir schwer, dich abzugrenzen, zu dir zu stehen und eigentlich suchst du momentan auch einen Therapieplatz.
Selbst falls es also mit dem Dating klappen sollte, ist es leider auch mehr als fraglich, ob du deine Erkrankung so weit im Griff hast, dass du eine gesunde Beziehung führen kannst. Wie soll das gehen, wenn du Leute schon ghostest, nur weil du Angst hast, dass sie dich nicht genug wollen? Wie willst du mit der Unsicherheit umgehen, die es eben gibt, wenn man sich einem anderen Mensch öffnet? Wie willst du dafür sorgen, dass du die Person nicht versuchst, psychisch fertigzumachen, damit sie bei dir bleibt? Wie willst du verhindern, dass du dich nicht direkt an den nächsten hängt, nur weil er dir mehr Aufmerksamkeit gibt als dein Partner, sobald die rosarote Phase vorbei ist?

Und dann willst du in deinem jetzigen Zustand auch noch Kinder? Hältst du das nicht verantwortungslos? Möchtest du, dass sie das alles mitbekommen? Kannst du dir vorstellen, was es für Folgen für deine Kinder hat, wenn du deine Krankheit dann nicht im Griff hast?

Ja, Dating ist schön. Ja, es ist bestimmt nicht schön, sich endlich einer solchen Krankheit zu stellen. Aber sie bestimmt dein Leben. Du kannst den Einfluss davon auf dein Verhalten und dein Denken nicht erkennen und das wird nicht besser - auch wenn du gerade wieder in einer guten Phase bist. Langfristig wird es nur bessern, wenn du verstehst, was deine Krankheit mit dir macht und wenn du lernst, wie du dem Einhalt gebieten kannst. DANN kann es dir auch mal länger als bis zum nächsten kleinen Stolperstein gutgehen.
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #157
Doch es ist AUCH weil mich die Männer hübsch finden.
Höre bitte auf, dich selbst zu belügen. Keine Frau wird einfach nur sexuell genötigt, weil sie hübsch ist, freizügig ist, etc. Menschen werden sexuell genötigt, weil andere Notlagen, ungünstige Gelegenheiten, Machtgefälle, körperliche Überlegenheit ausnutzen.
Stelle dir mal vor, wie toll Sex ist, wenn jemand dich so sehr begehrt, dass er Freude daran hat, zu sehen, wie es dir damit gut geht, wie du den Sex mit ihm genießt. Dein Ex tut das nicht. Ihm ist es sogar egal, ob du dabei angezogen bist oder nicht. Er interessiert sich nicht für dich. Du bist halt die, die nicht wegläuft und ja, das ist echt nicht gut. Das macht dich auch nicht einzigartig. Aber es macht dich verletzlich und angreifbar und leider ist es aus meiner Sicht nur eine Frage der Zeit, dass es richtig schiefgeht.
Das Problem ist, dass man dir von außen nur begrenzt helfen kann. Deswegen wäre es umso wichtiger, dass du dich um eine Therapie kümmerst.

Ich möchte hier nochmal ganz ehrlich sein: Würde mein Kind mir das schildern, was du erlebt hast, ich würde alle Hebel in Bewegung setzen, damit mein Kind die Behandlung bekommt, die es benötigt, um auf Dauer sicher und glücklich zu leben. Du findest womöglich einen Partner, die Wahrscheinlichkeit ist - betrachtet man deine vorangegangenen Beziehungen und deinen Umgang mit dir selbst und deinem Ex - dass es eben eine sehr unglückliche Beziehung wird. Womöglich wirst du die überzogene Eifersucht eines Partners auch als 'Liebesbeweis' sehen, womöglich wirst du sozial weiter isoliert... ich muss dir ganz ehrlich davon abraten, in deinem jetzigen Zustand, in dem du deine Grenzen nicht wahren kannst, weiter nach Menschen zu suchen. Du wirst die Männer, die für eine glückliche Beziehung geeignet wären, mit deinem jetzigen Verhalten verschrecken. Und das ist gut, denn derzeit könntest du das nicht leisten. Es wäre also eine gesunde Entscheidung dieser Männer. Nur bleiben dann eben die Männer, die womöglich deine Schwächen gegen dich ausnutzen und ja, die sind leider offensichtlich.
Bitte, suche weiter nach Hilfe. Nur dann kannst du auch irgendwann eine schöne Beziehung finden. Älter als 30 Mutter zu werden, ist heutzutage wirklich sehr normal. Mache dir darum keinen Kopf. Lerne, deine Krankheit zu kontrollieren und werde zu einer Person, mit der eine glückliche Beziehung machbar wird. Nur dann hast du auch eine Chance darauf.
 
Geo3412
Benutzer175723  (28) Öfter im Forum
  • #167
Wie wäre es, wenn du dich Mal einer deiner Freundinnen anvertraust (vielleicht welche, die du auch vertraust und empathisch sind) und ihr sagst wie es dir wirklich geht? Also nicht "mir geht's ganz gut" auf die Frage wie es dir geht sondern "ich mache sehr viele Dinge in meinem Leben, auf die ich zwar stolz bin, aber mir fehlt etwas im Leben, weswegen ich nicht glücklich bin, ich habe vermutet, es liegt an der fehlenden Beziehung, aber ich falle da immer in ein Muster und nehme die falschen Männer. Kennst du das auch?"
 
axis mundi
Benutzer172636  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #241
Warum nennst du meine Wochenendpläne Banalitäten?
Ich bemitleide Menschen für Dinge, unter denen sie leiden. Dinge, die sie belasten oder für eine schwere Zeit. Aber doch nicht, weil sie einfach nur ein ruhiges Wochenende verbracht haben.

Oder anders: Würde mich jemand bemitleiden, weil ich das ganze Wochenende nur auf dem Sofa verbracht hätte, würde ich das sehr befremdlich finden. Es ist halt einfach nur ein Wochenende und das füllen die meisten Menschen so, wie es ihnen gut tut. Mal bin ich auf einem Wochenendtrip, mal backe ich Plätzchen und mal chille ich nur allein auf dem Sofa und schaue den ganzen Abend lang YouTube.
Würdest du mich jetzt bemitleiden?
Wenn ja, warum?


Und nein: ich kenne einige, die an Silvester nichts machen wollen, da sie das alles überzogen finden. Ich habe übrigens auch als Single öfters mit Freunden gefeiert. Mal war ich umringt von Pärchen, mal waren mehr Singles da. Waren alles schöne Abende. Das einzige, wofür du aus meiner Sicht bemitleidenswert bist, ist, dass du dir unfassbar viel verbaust, dadurch, dass deine Krankheit dich so sehr kontrolliert, dass du nicht in der Lage bist, gesunde und liebevolle Beziehungen zu anderen und auch zu dir selbst zu führen.
 
J
Benutzer175862  Verbringt hier viel Zeit
  • #271
Ich empfehle dir das Buch “I hate you, don’t leave me” von Straus und Kreisman welches sich mit der Thematik Borderline und Beziehungen auseinandersetzt. Ich habe von einer betroffenen Bekannten gehört, dass sie es sehr hilfreich fand und viel daraus lernte.
 
Manche Beiträge sind ausgeblendet. Bitte logge Dich ein, um alle Beiträge in diesem Thema anzuzeigen.
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #289
Aber wenn du tatsächlich ein paar schöne Tage hattest ist das ja auch sehr schön und in sofern ein „Erfolg“ das du dich zumindest gut gefühlt hast. Ist ja mit Borderline auch nicht immer gegeben.

Um dir deine Angst vor einer Therapie etwas zu nehmen:
Du arbeitest da im Idealfall zusammen mit deiner Therapeutin an dir und ihr werdet irgendwann zusammen festlegen woran vordergründig gearbeitet werden soll.
Da wird zuvor in Gesprächen rausgefunden was jetzt erstmal am wichtigsten ist zu behandeln. Sozusagen ein Ziel unter den sich viele kleine Teilziele aufbauen. Ein Teilziel könnte sein das du lernst Menschen die dir nicht gut tun besser einzuschätzen und das du lernst deine eigenen Grenzen einzuhalten.

Ich will damit nur sagen das man dich dort nicht schlecht machen und zerpflücken wird.
Ein guter Therapeut wird ganz ehrlich daran interessiert sein das du nach der Therapie ein besseres und vor allem für dich einfacheres Leben führen kannst.
 
U
Benutzer177622  Meistens hier zu finden
  • #291
Du bist dir aber schon bewusst, dass die alle sehr wahrscheinlich einfach nur Schauspieler sind?

Naja, es ist eine Trash-TV-Serie. Unterschied zu dir: Wahrscheinlich ist dort ein Teil gescriptet, damit die Menschen vorm Fernseher was zu lachen haben und extreme Ausbrüche sehen.
Möchtest du auch so sein?
Der Effekt ist hier für manchen Leser aber möglicherweise leider der selbe
 
J
Benutzer175862  Verbringt hier viel Zeit
  • #292
Verzeihung wenn ich so doof frage, aber was genau bringt dir dieser thread? Da du ja weiterhin Updates gibst scheinst du ja einen Nutzen darin zu sehen während wir nur bemerken, dass du dich immer weiter im Kreis drehst und keine Ratschläge an dich ran lässt.

Ok, du willst nichts ändern. Das ist Ok, und das sollte jeder akzeptieren. Im Gegenzug musst du dann allerdings auch akzeptieren, dass dir hier niemand weiterhelfen kann und dass Leute auch kein Interesse daran haben dir die Aufmerksamkeit zu schenken die du dir so sehnsüchtig wünschst.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #293
Sklaen
Benutzer175418  (41) Verbringt hier viel Zeit
  • #294
dass Leute auch kein Interesse daran haben dir die Aufmerksamkeit zu schenken die du dir so sehnsüchtig wünschst.
Die bekommt sie aber dadurch das trotzdem weiter darauf geantwortet wird. Und solange das so ist, ist das eine Bestätigung für sie und wird sie weiter machen.
Für sehr viele Menschen ist negative Aufmerksamkeit eben auch Aufmerksamkeit. Und wenn man das bekommt hat man ja genau das was man wollte.
 
U
Benutzer197056  (25) dauerhaft gesperrt
  • Themenstarter
  • #295
Also ich gehe ja momentan überhaupt nicht auf Dates und hab absolut keine Lust.

Ich mache oft was mit meinen Mädels (feiern, was trinken, was essen gehen oder einfach nur zuhause chillen, ausreiten gehen oder im Stall im Reiterstübchen sitzen und chillen) und bin auch sehr oft im Stall bzw. verbringe fast meine gesamte Freizeit dort (freiwillig).
Da bleibt mir gar nicht mehr so viel Zeit für anderes und will ich auch gar nicht. Ich will eigentlich wenn ich abends heimkomme dann meine Ruhe haben, vorm Fernseher essen und chillen.
Ich hab in den letzten 6 Wochen abnormal viele Körbe verteilt aber es lag nie an den Männern sondern einfach daran, dass ich momentan überhaupt keine Lust habe auf ein Date.

Bis...
ich am Samstag Abend aus dem Zug ausstieg. Ich war mit meinen Mädels am Adventmarkt und wir wohnen alle in verschiedenen Wohnorten also stieg ich alleine aus und als ich zuhause ankam hatte ich eine Nachricht von einem Typen der mir auf Insta folgt und ich ihm auch (ich weiß gar nicht woher wir uns kennen aber vom Sehen her glaub ich kennen wir uns, jedenfalls folgen wir uns gegenseitig).
Er schrieb mir: Kann es sein dass du auch grade bei Station xy ausgestiegen bist?
Als ich das bejahte sagte er, dass er zu seinem Vater fährt und deshalb auch hier ausstieg, da dieser auch im selben Ort wie ich wohnt.
Wir schreiben seit dem Hin und Her und ich muss sagen, ohne zu übertreiben, dieser Typ ist der schönste Kerl den ich je in real life gesehen hab. Ich hab schon viele Frösche geküsst, ich hab auch schon soo viele Männer gesehen im Leben dadurch dass ich viel unterwegs bin und so einen schönen Mann wie ihn hab ich bisher nur in Filmen und Serien gesehen.
Ich hab ihn auch gesehen im Zug aber ich hätte nie damit gerechnet dass der mich anschreibt oderso, darum hab ich nicht so genau geschaut und bin dann schnell nachhause gegangen nach dem Ausstieg. Es stiegen auch viele Leute aus, also hab ich dann nicht soo auf ihn geachtet aber da dachte ich mir auch schon dass er wahnsinnig gut aussieht.
Wir schreiben nun seit Samstag und wie gesagt, normalerweise bin ich von jedem Kerl genervt aber ich hab noch nie so einen schönen jungen Mann gesehen.
Er ist 1 Jahr älter als ich und nun kommt der Nachteil: er studiert 3 Stunden entfernt und ist nur alle 2 Wochenenden mal hier.
Könnte das bewusst sein, dass ich mir wieder jemanden rauspicke den ich nur so selten sehen kann, weil ich Bindungsphobie hab?

Weil es heißt ja, man pickt sich nur das und das raus. Aber in dem Fall ist es ja sein überaus gutes Aussehen was mich so aufmerksam auf ihn gemacht hat. Er hat mir übrigens auch gesagt dass er mich sehr hübsch findet.
Soll ich mich trotzdem drauf einlassen, obwohl er so weit weg studiert? (ich mag die Stadt in der er lebt und studiert nicht so aber wie gesagt, er ist alle 2 Wochenenden mal hier).
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #296
Und mal wieder gehts hier nur ums aussehen.
dieser Typ ist der schönste Kerl den ich je in real life gesehen hab. Ich hab schon viele Frösche geküsst,

dachte ich mir auch schon dass er wahnsinnig gut aussieht.
normalerweise bin ich von jedem Kerl genervt aber ich hab noch nie so einen schönen jungen Mann gesehen.
Aber in dem Fall ist es ja sein überaus gutes Aussehen was mich so aufmerksam auf ihn gemacht hat

Hat der Mann noch was anderes außer sein Aussehen das interessant auf dich wirkt?
Man erkennt null was ihm als Mensch ausmacht und warum er dich vom Aussehen abgesehen so begeistert.

Könnte das bewusst sein, dass ich mir wieder jemanden rauspicke den ich nur so selten sehen kann, weil ich Bindungsphobie hab?
Du hast keine Bindungsphobie, du hast eine Verhaltensstörung die derzeit nicht behandelt wird. Du bist krank.

Du hast dich mal wieder in jemanden verguckt der dich hauptsächlich äußerlich anspricht und der zum „Glück“ weit genug weg studiert als das du eine engere Bindung aufbauen müsstest.

Die Sache landet gegen den Baum. Da würde ich sogar Geld drauf wetten.
Mal wieder.

Alleine schon deswegen weil er nie und nimmer deinem enormen Drang nach Bestätigung und Aufmerksamkeit gerecht werden.
Das mag vielleicht die erste Zeit wenn alles aufregend ist irgendwie funktionieren aber irgendwann wird er sich dann auch wieder dem Studium und seiner Familie/Freunden widmen wollen und das wird spätestens dann der Moment sein wo es mal wieder auseinander geht.

Wenn nicht schon vorher weil er irgendwas gesagt oder getan hat was du nicht ansprechen wirst weil du zu stolz/unsicher bist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kokiri
Benutzer157013  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #297
Gleiche Grundproblematik. Bitte bleib in deinem bestehenden Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:
U
Benutzer197056  (25) dauerhaft gesperrt
  • Themenstarter
  • #298
Gleiche Grundproblenatik. Bitte bleib in deinem bestehenden Thread.
Nein ich wollte gerne einen eigenen Thread weils jetzt offensichtlich und eindeutig um was anderes geht, nämlich um jemand Neues. Ich möchte meine Vergangenheit hinter mir lassen und deshalb wirklich einen neuen Thread, ohne dass Altlasten dran hängen und jeder gleich mit meiner Psyche anfängt.
 
U
Benutzer197056  (25) dauerhaft gesperrt
  • Themenstarter
  • #299
Und mal wieder gehts hier nur ums aussehen.






Hat der Mann noch was anderes außer sein Aussehen das interessant auf dich wirkt?
Man erkennt null was ihm als Mensch ausmacht und warum er dich vom Aussehen abgesehen so begeistert.


Du hast keine Bindungsphobie, du hast eine Verhaltensstörung die derzeit nicht behandelt wird. Du bist krank.

Du hast dich mal wieder in jemanden verguckt der dich hauptsächlich äußerlich anspricht und der zum „Glück“ weit genug weg studiert als das du eine engere Bindung aufbauen müsstest.

Die Sache landet gegen den Baum. Da würde ich sogar Geld drauf wetten.
Mal wieder.

Alleine schon deswegen weil er nie und nimmer deinem enormen Drang nach Bestätigung und Aufmerksamkeit gerecht werden.
Das mag vielleicht die erste Zeit wenn alles aufregend ist irgendwie funktionieren aber irgendwann wird er sich dann auch wieder dem Studium und seiner Familie/Freunden widmen wollen und das wird spätestens dann der Moment sein wo es mal wieder auseinander geht.

Wenn nicht schon vorher weil er irgendwas gesagt oder getan hat was du nicht ansprechen wirst weil du zu stolz/unsicher bist.
Tja sorry aber willst du mit jemandem zusammen sein der nicht gut aussieht? Ja, ich geb es zu, mir ist Aussehen enorm wichtig und ich habe wirklich noch nie so einen schönen Mann wie ihn außerhalb vom Fernseher gesehen.
 
HarleyQuinn
Benutzer121281  (34) Planet-Liebe ist Startseite
  • #300
Tja sorry aber willst du mit jemandem zusammen sein der nicht gut aussieht? Ja, ich geb es zu, mir ist Aussehen enorm wichtig und ich habe wirklich noch nie so einen schönen Mann wie ihn außerhalb vom Fernseher gesehen.

Was macht ihn menschlich aus?
 
U
Benutzer197056  (25) dauerhaft gesperrt
  • Themenstarter
  • #301
Was macht ihn menschlich aus?
er wirkt sympathisch und seine Stimme hört sich auch nett und sympathisch an. Ich finde er hat ein interessantes Sudiumgebiet und er ist sehr sozial mit anderen Menschen, das gefällt mir.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #302
Tja sorry aber willst du mit jemandem zusammen sein der nicht gut aussieht? Ja, ich geb es zu, mir ist Aussehen enorm wichtig und ich habe wirklich noch nie so einen schönen Mann wie ihn außerhalb vom Fernseher gesehen.
Nein aber für mich zählen daneben noch andere Eigenschaften die am Ende tatsächlich darüber entscheiden ob es was wird oder eben nicht.
Du sprichst von ihm wie von einer hübschen Sammelfigur die man sich ins Regal stellt.
Hätte ich meinen Partner NUR attraktiv gefunden, dann wäre das nie was geworden.
 
Kartoffeltierchen
Benutzer182523  (33) Meistens hier zu finden
  • #303
er wirkt sympathisch und seine Stimme hört sich auch nett und sympathisch an. Ich finde er hat ein interessantes Sudiumgebiet und er ist sehr sozial mit anderen Menschen, das gefällt mir.
Das beschreibt ja aber weder seinen Charakter näher, noch das was ihn als Mensch ausmacht oder begeistert.
Und wie gesagt: es wird daran scheitern das dein Ego zu kurz kommt.
 
dark horse
Benutzer188767  Öfter im Forum
  • #304
Darf ich anmerken, dass die Runde munter weitergeht? Zuerst lenkst du von Thema mit trash TV Serien ab, dann bekundest du wie gut es dir geht. Und jetzt kommt wieder ein neuer Mann her.
Auf meine Posts hast du keine Stellung bezogen. Das wäre ja, sich mit dem Kern deines Problems zu befassen. Stattdessen lieferst du hier in deinem daily soap wieder neues Material, jetzt noch ein Interessent.
Ich bin jetzt wirklich endgültig raus. Du tust mir unendlich leid. Aber ich trage hier offiziell nicht mehr zu deiner Ablenkung bei.
 
Kokiri
Benutzer157013  Planet-Liebe-Team
Moderator
  • #305
Nein ich wollte gerne einen eigenen Thread weils jetzt offensichtlich und eindeutig um was anderes geht, nämlich um jemand Neues. Ich möchte meine Vergangenheit hinter mir lassen und deshalb wirklich einen neuen Thread, ohne dass Altlasten dran hängen und jeder gleich mit meiner Psyche anfängt.
Deine Antwort zeigt, dass Du offensichtlich nicht verstanden hast/verstehen willst oder kannst, dass deine Probleme und Themen eben immer auf diesen "Altlasten" basieren. Deine psychische Erkrankung ist nicht plötzlich weg und schlägt sich immer auf deine Sicht nieder.
Wir haben wohl tatsächlich den Punkt erreicht, wo wir als Forum außer dem wiederholten Raten zu einer Therapie nicht mehr helfen können.
Bitte bemühe dich weiterhin um einen Therapieplatz. Wir wünschen dir alles Gute dafür.

Hier ist zu, bitte sieh von der Eröffnung weiterer gleicher Themen ab.
 
Es gibt 265 weitere Beiträge im Thema "Bin ich beziehungsunfähig? Was stimmt denn nicht mit mir?", die aktuell nicht angezeigt werden. Bitte logge Dich ein, um diese ebenfalls anzuzeigen.
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren