Bild ich mir das ein, oder ist das ein Volkssport?

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Leute,
ich muss mal wieder den Kummer von mir loswerden bzw. erhoffe ich mir ähnliche Erfahrungen von euch zu lesen.

Ich hab wieder mal Kontakte geknüpft usw. und irgendwie ist mir in letzter Zeit diese enorme Unzuverlässigkeit der Menschen aufgefallen.

Ich nenne jetzt einfach mal Beispiele, und schreibe das Geschlecht und den Hintergrund dazu.

#A: m, wollte mit meiner Band mal jammen

Ein, auf den ersten Eindruck, sehr netter und humorvoller Kerl, den ich beim Weggehen kennen gelernt hatte. Wir unterhielte uns, und kamen auf das gemeinsame Interesse: die Musik.
Nun gut, dann versprach er mir, dass ich mich einfach melden solle, denn er suche ja eine Band, wann wir mal Zeit für einen Jam haben.
Gesagt getan, hab ihm dann einen Termin vorgeschlagen, und er sagte zu. Dann, OH GOTT, das hätte ich nie gedacht, meldete er sich einfach an dem besagten Tag nicht.:zwinker:

Gut. Ich hab mir dann eh schon gedacht: Wieder so ein Schwätzer, und hab mich gar nicht mehr bei dem gemeldet.
Dann traf ich ihn wieder beim Fortgehen, und (ohne dass ich ihm großartig Aufmerksamkeit schenkte) er sprach mich an, entschuldigte sich lang und breit, dass er an dem Tag nicht kam weil er so schlecht drauf war von dem langen Ausgehen.
Ich sagte ihm halt "Gut, wenn du möchtest, kannst du gerne kommen, ruf halt an". Dann, es war sogar der nächste Tag, rief er mich wirklich wieder an, und hörte sich total motiviert an, er möge kommen, wenn wir proben. Ich sagte ihm einen Termin, und an dem "zweiten Termin" meldete er sich wieder nicht, bis heute nicht.
Ich hab mich auch nicht mehr gemeldet, finde es erbärmlich.

Ich mein, hallo? Was geht in so einem Menschen vor?

Unzuverlässigkeit

#B m, ehemaliger Schulkollege
Den traf in vorige Woche beim Ausgehen. Dazu sagen muss man, dass ich mich sicher schon seit 5 Monat nicht mehr bei ihm gemeldet hatte, weil er wirklich NIE von sich hören lies, und der Kontakt bzw. der erste Schritt irgendwie immer von mir aus ging.

Er sah mich eben, kam zu mir, und wollte wieder reden (wie es mir denn so gehe usw.) und hat groß angepriesen, dass er sich morgen bei mir meldet, weil es so wenig Zeit hatte, und er sich wirklich melden werde. Natürlich tat er es nicht :grin:
Solche Tro..eln...
Ich versteh das nicht, warum Menschen so handeln? Ich mein, was erhoffen sie sich dadurch?

#C w, Kennen gelernt beim Ausgehen
Das Mädel hab ich beim Ausgehen getroffen, und wir vereinbarten telefonisch einen "Termin" für ein Treffen (Zeit, Ort halt).
Und, ooooh, wieder so ein Zufall, sagte sie dann ab.
Wäre ich vorher sogar schon losgefahren (Fahrzeit ca. 35min), dann wäre ich womöglich dort gestanden, und hätte dann die SMS bekommen. Aber weil ich sie ja schon gut 2h vorher angerufen hatte (Klärung der Logistik, weil wir eine Zeitspanne ausmachen: zwischen 6 und 7) und sie nicht abhob, hab ich mir das schon gedacht :tongue:.

Und - was vielleicht noch dazu gesagt werden muss - kam sie mit der Ausrede "Ich war heute schon so lang auf Achse, es geht sich nicht aus. Ich meld mich MORGEN". Und das "morgen" ist das heutige Datum, der 19.05. Natürlich hat sie sich auch NICHT gemeldet :grin:.

#D m, eine Band, die auf "unserer" Veranstaltung spielen sollte.
Mein Bandkollege veranstaltete ein Konzert (in Summe 5 Bands). Natürlich muss man dann ja schon im Voraus (Monate vorher) bei den Bands anfragen tätigen, ob sie spielen, und auch das ganze Organisatorische klären.
Gut so, dann trafen wir mal (nennen wir ihn Max) Max beim Ausgehen, der erklärte uns, dass sich seine Band nicht sicher sei, ob sie beim Konzert spielen können, NACHDEM sie schon lange zuvor fix zugesagt hatten, er RUFE uns an.
Und das hat er drei Mal gesagt, weil wir ihn drei Mal beim Ausgehen getroffen haben.
Natürlich sind wir auch nicht ganz blöd, und haben ihn zurückgerufen, er hob nie ab.
Hallo?

Um was es mir hier geht: Eigentlich geht es ja hier schon fast um etwas "berufliches", worin wieder die totale Unzuverlässigkeit eines Menschen zum Tragen kommt, der
- erstens Leere versprechen tätigt
- seine Band schlecht dastehen lässt (standen dann aufm Plakat, aber beim Auftritt spielten sie nicht. Leute zahlen dafür irgendwo auch Geld für die Eintrittskarte).

Und ja, für mich ein absolutes No-Go.

---------------------------------------------------------------------
Alles Beispiele, und ja, mir ist klar: Such dir andere Leute, die deine Aufmerksamkeit zu schätzen wissen, aber was mich grad noch mehr interessiert: Ist das ein modernes Schema der heutigen Gesellschaft? Der Gesellschaft der leeren Versprechen?
Ich könnte noch einige Beispiele nennen, die immer ähnlich waren, und die die totale Unzuverlässigkeit der Leute aufgezeigt haben.
Ich muss da immer den Kopf :schuettel: .

Welche Erfahrungen habt ihr damit?

Ist es denn so schwer zuverlässig zu sein?


Der Großteil der Menschen, die ich kennen lernte, waren unzuverlässig. Vielleicht ein blöder Zufall :jaa:, aber es fällt mir sehr auf!
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Ich selbst hab kein Problem damit, wenn ein alter Bekannter sagt "Ach, du, rufen wir uns zusammen und gehen wir mal auf einen Kaffee zum Quatschen" und es dann nicht tut. Ich bin da manchmal auch nachlässig.

Bei anderen Terminen, bei wichtigen Terminen und bei Freunden bin ich aber sehr zuverlässig. Die Leute, mit denen ich zu tun habe, sind es aber auch. Das ist eine Form von Respektsbekundung. Die Zeit von anderen Leuten ist nicht wichtiger als meine. Und meine ist nicht wichtiger als die von anderen.
 
P

Benutzer

Gast
Mir fällt auch schon seit einigen Jahren auf, dass eine Verabredung oder Versprechen heute nicht mehr das sind, was
sie früher mal waren.

Letztes Wochenende erst wollte eine Bekannte mit dem Mopped kommen, und wer saß daheim und
wartete vergeblich?
Ich Depp natürlich.
Als ich sie dann anrief und fragte, wo sie denn steckengeblieben sei, meinte sie nur lapidar,
es ginge ihr nicht gut.

Da könnte ich auch der Hose hopsen, kann man nicht kurz durchrufen und Bescheid geben?

Daher kann ich Dich verstehen, Erdbeeren_Retter! :jaa:
 

Benutzer48617 

Meistens hier zu finden
Ich find's auch unmöglich, wenn die Leute es nicht schaffen, wenigstens abzusagen. In meinem Freundeskreis ist es zum Glück nicht so - manchmal sagt kurzfristig jemand bei größeren Sit-Ins ab, aber das ist ja nicht so wild. Ich selbst musste auch schon manchmal absagen, weil es mir nicht gut ging - aber ich sage dann auch ab und komme nicht einfach nicht.
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
Mir fällt auch schon seit einigen Jahren auf, dass eine Verabredung oder Versprechen heute nicht mehr das sind, was
sie früher mal waren.
Ich mein, ich bin ja erst 22, aber meine Mutter sagt z.B. das Gleiche.
Ob es wiederum nur Zufall ist, oder eben nicht, das kann ich objektiv nicht beurteilen.

Letztes Wochenende erst wollte eine Bekannte mit dem Mopped kommen, und wer saß daheim und
wartete vergeblich?
Ich Depp natürlich.
Als ich sie dann anrief und fragte, wo sie denn steckengeblieben sei, meinte sie nur lapidar,
es ginge ihr nicht gut.
Oohh, die Krankheit gibt's wohl auch in anderen Kulturen :smile:.
Eine der billigsten Ausreden, ich hasse sowas...:rolleyes:

Da könnte ich auch der Hose hopsen, kann man nicht kurz durchrufen und Bescheid geben?
Das frag ich mich auch oft.

Aber dazu muss ich mal noch ein paar Gedanken hinzuschreiben.
Letzte Woche unterhielt ich mich mal mit einer Soziologin, und, sofern ich das richtig verstanden habe, gab sie mir auch Recht mit dem Thema, da die Leute heute immer mehr den Konflikt verlernen bzw. den direkten Konflikt (wollen wir mal nicht zu fachlich werden, ihr wisst, das gemeint ist). Und die Gründe liegen, so hat sie es erklärt, im immer stärken werdenden Trend der Technisierung, vor allem dem Handy.
Beispiel: Man kann ganz unpersönlich eine SMS senden, ohne der Person etwas direkt ins Gesicht sagen zu müssen. Kostet kaum Überwindung, und ist schnell von der Hand.

Daher kann ich Dich verstehen, Erdbeeren_Retter! :jaa:
Juhu!:grin:

---------- Beitrag hinzugefügt um 20:42 -----------

Ich find's auch unmöglich, wenn die Leute es nicht schaffen, wenigstens abzusagen. In meinem Freundeskreis ist es zum Glück nicht so - manchmal sagt kurzfristig jemand bei größeren Sit-Ins ab, aber das ist ja nicht so wild. Ich selbst musste auch schon manchmal absagen, weil es mir nicht gut ging - aber ich sage dann auch ab und komme nicht einfach nicht.

Jap, wenn man wenigstens ganz direkt absagen würde, je nach Umständen natürlich auch oftmals früh genug, wäre es ja schon sehr viel positiver.
Ich weiß ja nicht, ob ich so eine Seltenheit bin, aber wenn ich etwas verspreche, dann halte ich das auch ein.
Oftmals denke ich mir dann auch, ob es denn die ganzen Leute auch bei wichtigen Dingen so handhaben, oder wie sich solche Menschen im Beruf anstellen. :hmm:
Hoffe, dass sie dort nicht so sind. :jaa:
 

Benutzer7078 

Sehr bekannt hier
Beispiel: Man kann ganz unpersönlich eine SMS senden, ohne der Person etwas direkt ins Gesicht sagen zu müssen. Kostet kaum Überwindung, und ist schnell von der Hand.
und genau da setzt für mich der Punkt an, an dem es für mich noch unverständicher wird. Ich muß niemanden mehr anrufen um eine Verabredung abzusagen, ich muß im Endeffekt nur noch ein paar Buchstaben zusammentippen und hab eine Absage verschickt. Der andere kann eh nicht nachvollziehen, was gerade los ist. Er hört nicht ob ich irgendwo anders bin oder zu Hause, er hört nicht ob ich erkältet bin oder total gesund.

Wo ist da also das Problem, da eine kurze Absage zu verschicken? Einfacher geht es nicht mehr.
 

Benutzer102949 

Beiträge füllen Bücher
Ich kenne das leider auch zu genüge. Erst letztes Semester musste ich mit einer Gruppe zusammenarbeiten, die auf Pünktlichkeit auf gut deutsch gesch****** haben. Ist zwar ein bisschen was anderes, aber manchmal kamen sie erst Stunden später ohne Bescheid zu sagen. Ich hab dazu auch ein Thema eröffnet, wenn es dich interessiert kannst du gerne mal nachlesen.

Genau wie du frag ich mich auch, woran das liegt. Es scheint wirklich eine Volkskrankheit zu sein, nur ist das eine der schlimmsten Unarten, mit denen ich einfach nicht klarkomme. Wenn man etwas vereinbart hat dann hat man sich gefälligst daran zu halten und wenn etwas dazwischen kommt hat man den anderen gefälligst rechtzeitig darüber zu informieren. Ich bin kein Spielball von irgendwelchen Leuten, die der Meinung sind, dass ihre Zeit wertvoller ist als meine. Das ist Respektlosigkeit hoch 10.
Aber manche Leute können es einfach nicht anders. Ich weiß nicht, wie manche in dem Ausmaß verplant sein können, dass sie entweder dauernd Termine vergessen oder mal soeben erst 2-3 Stunden später aufkreuzen. Selbst wenn derjenige als Mensch total in Ordnung ist, mit einer solchen Eigenschaft würde ich nicht klarkommen. Aber ich glaube, das hängt wirklich damit zusammen wie "dicke" man ist. Ich würde mir Gedanken machen, wenn mich mein bester Freund ohne Benachrichtigung sitzen lässt, aber bei einem flüchtigen Kollegen kann das eher passieren. Das entschuldigt das Verhalten aber in keinster Weise, ein Mindestmaß an Respekt sollte man sich im Alltag immer entgegenbringen und wer das nicht schafft hat eh schon verloren.

Ich finde zumindest, dass du dich richtig verhalten hast. Komm bitte nicht auf die Idee ihnen hinterherzutelefonieren, das bringt dir gar nichts. Entweder die merken es von alleine oder eben nie. Ich an deiner Stelle hätte da auch gleich am Anfang das Interesse verloren. Aber das mit der Band finde ich hammerhart ...
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
...Wo ist da also das Problem, da eine kurze Absage zu verschicken? Einfacher geht es nicht mehr.

Da geb ich dir Recht. Aber -> Keine Ahnung.:hmm:

---------- Beitrag hinzugefügt um 12:41 -----------

Ich hab dazu auch ein Thema eröffnet, wenn es dich interessiert kannst du gerne mal nachlesen.
Werde ich mir ansehen.

Wenn man etwas vereinbart hat dann hat man sich gefälligst daran zu halten und wenn etwas dazwischen kommt hat man den anderen gefälligst rechtzeitig darüber zu informieren. Ich bin kein Spielball von irgendwelchen Leuten, die der Meinung sind, dass ihre Zeit wertvoller ist als meine. Das ist Respektlosigkeit hoch 10.
Jap, ich finde es auch schlimm.
Oftmals nimmt man sich dann wirklich Zeit, plant ein paar äußere Umstände mit ein, und dann - nix.

Aber manche Leute können es einfach nicht anders. Ich weiß nicht, wie manche in dem Ausmaß verplant sein können, dass sie entweder dauernd Termine vergessen oder mal soeben erst 2-3 Stunden später aufkreuzen. Selbst wenn derjenige als Mensch total in Ordnung ist, mit einer solchen Eigenschaft würde ich nicht klarkommen.
Keine Ahnung, aber vielleicht haben sie keinen Ganzjahreskalender, in dem man ganz komfortabel Termine eintragen kann :grin:

Ich würde mir Gedanken machen, wenn mich mein bester Freund ohne Benachrichtigung sitzen lässt, aber bei einem flüchtigen Kollegen kann das eher passieren. Das entschuldigt das Verhalten aber in keinster Weise, ein Mindestmaß an Respekt sollte man sich im Alltag immer entgegenbringen und wer das nicht schafft hat eh schon verloren.

Ich finde zumindest, dass du dich richtig verhalten hast. Komm bitte nicht auf die Idee ihnen hinterherzutelefonieren, das bringt dir gar nichts. Entweder die merken es von alleine oder eben nie. Ich an deiner Stelle hätte da auch gleich am Anfang das Interesse verloren. Aber das mit der Band finde ich hammerhart ...
Damit habe ich schon seit geraumer Zeit aufgehört, ich bin mir ja bewusst: Entweder, der andere hat Interesse, und meldet sich (egal in welcher Lebenslage). Oder mich interessiert die Person auch nicht mehr.
Und das Szenario mit der Band ist wirklich hart, noch dazu, da er ja irgendwie seine ganze Band "in den Dreck zieht". Aber gut, soll ja nicht meine Sorge sein, bei unseren Veranstaltungen werden die sowieso nie mehr eingeladen werden.
 

Benutzer6428 

Doctor How
FRÜHER WAR ALLES BESSER!!! OH JA!!
Als die Gummistiefel noch aus Holz waren... *mit Rollstuhl umkipp*

Ich halte es für ausgemachten Blödsinn, dass sich da etwas geändert haben sollte. Viele Menschen, die es nicht besser gelernt haben, sind unzuverlässig. Wenn man mit Druck, Schmerz und Bestrafung arbeitet, kriegt man so einiges zustande. In manchen Kulturen IST es so, dass bestimmte Verhaltensweisen quasi mit Gewalt eingeprügelt werden und in anderen WAR es mal so. Egal wie man es dreht, am Ende bleibt der Mensch, der sich aus Genen, Erziehung und Erfahrungen zusammen setzt.

Ich persönlich halte mich mittlerweile eher von unzuverlässigen Menschen fern. Übrigens habe ich auch mal mit so einigen Bands zu tun gehabt und vielleicht ist es nur ein Vorurteil, aber ich habe immer das Gefühl gehabt, dass sich gerade unter den Musikern viele viele unzuverlässige Menschen tummeln. Vielleicht hat die "kreative Ader" etwas damit zu tun, vielleicht bilde ich mir das auch nur ein...

Letztlich muss ein jeder sehen, wie er klar kommt. Wenn ein anderer etwas verbockt, würde ich dafür jedenfalls nie die Verantwortung übernehmen und notfalls über das Mikro kund tun, dass die Band leider nicht gekommen ist und auch eine Absage für unnötig befunden hat... Ende gelände...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Ich habe den Eindruck, dass die technischen Möglichkeiten der scheinbar permanenten Erreichbarkeit dazu führen, dass manche Menschen Verabredungen als wesentlich unverbindlicher betrachten als früher. Nervt mich etwas, allerdings habe ich aufgegeben, mich darüber wirklich zu ärgern. Allenfalls wundere ich mich. :zwinker:
Klar ist es auch praktisch, per Telefon kurzfristig ankündigen zu können, dass man sich verspäten wird. Ich bin meist pünktlich und sehe Verabredungen nicht nur als Option, sondern eben als fixe Vereinbarung, die nur im Ausnahmefall abgesagt wird. Enttäuschungen erlebe ich eher selten.
Einfach nicht aufzukreuzen und auch nachträglich keine nachvollziehbare Erklärung zu liefern halte ich für dreist - und so etwas sorgt dafür, dass ich an Kontakt/Kooperation mit der Person stark das Interesse verliere. Als mir vor Jahren so etwas widerfuhr, habe ich demjenigen auch sehr klar gesagt, was ich von solcher Unzuverlässigkeit halte. Und das halte ich auch nicht für spießig.
 
K

Benutzer

Gast
Weißt du was mir auffällt? Fast alle deine Beispiele sind Leute die du beim Weggehen kennen gelernt hast. Vielleicht liegt es auch daran? Einfach mal woanders nach netten Menschen suchen, könnte eine Lösung sein.

Ich selbst kenn das Unzuverlässigkeits Problem auch sehr gut. Manche Bekannte oder auch Freunde sind da ähnlich, bzw. melden sich erst viel später oder eben gar nicht. Warum das so ist, weiß ich auch nicht. Aber wenn es mir zu sehr auf den Nerv geht, dann bin ich auch in der Lage zu sagen dass ich auf sowas keinen Bock habe. :zwinker:
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Oje, von unzuverlässigen Leuten, da kann ich Dir echt ein Lied singen. Und manche sind so was von unzuverlàssig, dass man schon gar nicht erst damit rechnet, dass sie wirklich zum vereinbarten Termin kommen.
Nunja, die Leute merkt man sich schnell und sortiert entsprechend aus.
Wer sich nicht abmeldet, hat halt Pech gehabt, ich bin nicht der Depp, der Stunden zu Hause wartet, ich verplane meine Tage eh, und wer sich nicht an festgelegte Termine hält und eine Stunde später eintrifft, muss halt damit rechnen, dass er vor verschlossener Türe steht.
Ist auch schon bei einigen vorgekommen. Und dann haben sie noch die Frechheit, sich aufzuregen, wieso ich nicht zu Hause war, aber hallo! Bei mir läuten die Glocken nun mal anders. Wer nicht kommt und es nicht für nötig hält, mal kurz zu telen, muss halt die Konsequenzen tragen.
 

Benutzer98402 

Verbringt hier viel Zeit
FRÜHER WAR ALLES BESSER!!! OH JA!!
Als die Gummistiefel noch aus Holz waren... *mit Rollstuhl umkipp*
:smile:

Wenn man mit Druck, Schmerz und Bestrafung arbeitet, kriegt man so einiges zustande. In manchen Kulturen IST es so, dass bestimmte Verhaltensweisen quasi mit Gewalt eingeprügelt werden und in anderen WAR es mal so. Egal wie man es dreht, am Ende bleibt der Mensch, der sich aus Genen, Erziehung und Erfahrungen zusammen setzt.
Da geb ich dir recht, aber die Peitsche hol ich mal lieber nicht raus :smile:.

Ich persönlich halte mich mittlerweile eher von unzuverlässigen Menschen fern. Übrigens habe ich auch mal mit so einigen Bands zu tun gehabt und vielleicht ist es nur ein Vorurteil, aber ich habe immer das Gefühl gehabt, dass sich gerade unter den Musikern viele viele unzuverlässige Menschen tummeln.
Bei den restlichen Bands, mit denen ich zu tun hatte, gab es nie Zuverlässigkeitsprobleme. Ich würde sogar behaupten, dass viele dieser Bands sehr zuverlässig waren.
Aber wie auch immer, hängt ja vom Menschen ab.

Ich habe den Eindruck, dass die technischen Möglichkeiten der scheinbar permanenten Erreichbarkeit dazu führen, dass manche Menschen Verabredungen als wesentlich unverbindlicher betrachten als früher.
Das kann durchaus sein, interessanter Gedanke.

Nervt mich etwas, allerdings habe ich aufgegeben, mich darüber wirklich zu ärgern. Allenfalls wundere ich mich. :zwinker:
Bei mir wird es auch wohl immer mehr zur Verwunderung, ja schier Begeisterung (ob positiv sei dahingestellt) :smile:

Klar ist es auch praktisch, per Telefon kurzfristig ankündigen zu können, dass man sich verspäten wird. Ich bin meist pünktlich und sehe Verabredungen nicht nur als Option, sondern eben als fixe Vereinbarung, die nur im Ausnahmefall abgesagt wird.
Ich betrachte das gleich wie du.

Einfach nicht aufzukreuzen und auch nachträglich keine nachvollziehbare Erklärung zu liefern halte ich für dreist - und so etwas sorgt dafür, dass ich an Kontakt/Kooperation mit der Person stark das Interesse verliere.
Halte ich auch für etwas dreist.
Aber GOTT SEI DANK kenne ich ja dann doch noch Leute, bei denen sowas funktioniert.

Weißt du was mir auffällt? Fast alle deine Beispiele sind Leute die du beim Weggehen kennen gelernt hast. Vielleicht liegt es auch daran? Einfach mal woanders nach netten Menschen suchen, könnte eine Lösung sein.
Person #B und #D habe ich in der Schule, und unter mehreren Umwägen, über andere Personen, kennen gelernt.

Aber das kann ja auch nicht die Lösung sein, das müsste ja heißen, dass Leute, die Ausgehen, eher unzuverlässig sind, als solche, die zuhause sitzen. Das glaub ich nicht :smile:

Ich selbst kenn das Unzuverlässigkeits Problem auch sehr gut. Manche Bekannte oder auch Freunde sind da ähnlich, bzw. melden sich erst viel später oder eben gar nicht. Warum das so ist, weiß ich auch nicht. Aber wenn es mir zu sehr auf den Nerv geht, dann bin ich auch in der Lage zu sagen dass ich auf sowas keinen Bock habe. :zwinker:
Danke, jetzt weiß ich wenigstens, dass ich nicht unbedingt nur mit den falschen Menschen zu tun habe, und auch andere sehr gut mit diesem Problem vertraut sind.

Oje, von unzuverlässigen Leuten, da kann ich Dir echt ein Lied singen. Und manche sind so was von unzuverlàssig, dass man schon gar nicht erst damit rechnet, dass sie wirklich zum vereinbarten Termin kommen.
:grin:
Das kenn ich auch. Es ging sogar schon so weit, dass ich parallel zu dem Termin etwas anderes ausgemacht hatte, weil ich mir schon 100%ig sicher war, dass aus dem anderen Versprechen nichts wird, und siehe da, hab Recht gehabt.:rolleyes:

Ist auch schon bei einigen vorgekommen. Und dann haben sie noch die Frechheit, sich aufzuregen, wieso ich nicht zu Hause war, aber hallo! Bei mir läuten die Glocken nun mal anders.
Traumhaft :smile:.
Bei mir war das Gott sei Dank noch nie der Fall...noch nicht :smile:.
 

Benutzer58054  (39)

Sehr bekannt hier
Ach ja, fast all meine Freunde und Bekannte sind so und früher (ja, da war auch nicht alles besser) hab ich mich auch darüber geärgert. Heut seh ich das gelassen und hab mich dran gewöhnt. Dennoch bin ich nahezu immer punktlich. Was soll's.

Das mit dem Date ist natürlich ärgerlich, aber das kann immermal passieren und impliziert keine chronische Unzuverlässigkeit (evtl. Muffesausen, fester Freund, besseres Date, schlechten Tag ect.)
Früher absagen wäre natürlich schön, aber oft kommen die "second thoughts" eben erst kurz vorher.

CELAVIE
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren