Beziehung ohne "Ziel"?

Benutzer157470 

Öfter im Forum
Hallo ihr Lieben

Ich wollte mich mal wieder mit einer Frage an euch wenden.
Vor einer Weile hatte ich ja mal von mir und meinem "Nicht-Ganz-Freund" berichtet, bzw. davon, dass ich nicht weiss was da eigentlich zwischen uns ist.
Ausgangslage: er ein paar Jahre älter, beide seit vielen Jahren keine Beziehungen oder was zwischendurch gehabt. Das heisst, beide sind es sich gewohnt, seit Jahren alleine zu leben, selbst zu bestimmen was man macht und geniessen auch ganz alleine unsere Abende.
Arbeitsbedingt sehen wir uns nicht häufig, in der Regel maximal einmal die Woche, manchmal auch länger nicht. Dafür schreiben wir uns, denn so haben wir uns damals kennen gelernt und wir kennen gut die Stimmung des Anderen, alleine vom Schreibstil.

So. Jedenfalls musste ich Anfang Jahr nach einer sehr dürftigen gemeinsamen Phase (3 Wochen lang nicht gesehen, kaum geschrieben) mal nachfragen, woran ich eigentlich bin. Für mich war es nie klar und es fühlte sich immer sehr wage an. Miteinander Dinge unternommen, gemeinsame Hobbies, zusammen kochen und auch miteinander schlafen. Nur eben seltenes Sehen und daher ein sehr eingeschränktes Nähe-Gefühl.
Er antwortete dann unter anderem das, was ich oben geschildert habe (lange Single, auch gerne mal alleine), dass er aber sehr gerne Zeit mit mir verbringt, mich weiterhin sehen möchte und schauen möchte, was kommt. Er sagte mir auch (ungefragt), dass er keine Andere habe und ich mir da keine Sorgen machen müsse.

Ich mag ihn sehr sehr gerne. Ob es Liebe ist, kann ich nicht sagen. Aus dem Gespräch ergab sich quasi, dass wir es ja nicht eilig haben und schauen, was kommt.
Unabhängig davon, ob wir nun weiter "zusammen" sind oder nicht, wollen wir beide nicht heiraten und keine Kinder. Das heisst, wir hätten prinzipiell unendlich Zeit. Doch wird das auf diese Weise einmal eine richtige, enge Beziehung? Ich würde es mir wünschen... bei ihm weiss ich es nicht und ich möchte ihn auch nicht drängen.

Wie schätzt ihr die Situation ein? Kann aus etwas, das schon so lange vor sich hin schleicht (erstes Treffen war im September) überhaupt noch was werden? Was würdet ihr tun? Jemand ähnliche Erfahrungen?
 

Benutzer152906 

Meistens hier zu finden
Klingt wie Freundschaft + ... ob sich daran mal etwas ändert ? Ich bin skeptisch, denn er scheint da weniger nach zu streben, als Du.
 

Benutzer157470 

Öfter im Forum
An Freundschaft Plus dachte ich auch schon... die Zeit in der wir uns 3 Wochen nicht gesehen hatte, war wirklich einfach durch unsere Arbeitszeiten verursacht.
Wir sind bisher alles extrem langsam angegangen, die ersten Schritte hat allesamt er gemacht. Vom Anschreiben damals, über den ersten Kuss etc. ist alles von ihm aus gegangen, weil ich permanent unsicher war, was er will. Gemeinsam zu schlafen, kam dann von mir. Also wir haben lange darüber geschrieben, aber es ewig lang nie gemacht.
Kennen tun wir uns schon seit letztem Sommer, das erste Treffen hat dann schon ewig gedauert, weil es mit der Arbeit immer schwierig war.
Ich hatte Anfangs Angst, dass er doch nur das Eine will... das kann ich aber ganz klar verneinen.
 

Benutzer96053 

Planet-Liebe Berühmtheit
Du solltest dir eine Frage stellen: "Bin ich aktuell glücklich mit der Situation?"
Wenn du dir sicher bist, dass du nicht heiraten und auch keine Kinder haben willst, dann musst du doch gar nicht so weit nach vorne planen - geh vom Hier und Jetzt aus. Willst du aktuell mehr als ihn alle paar Wochen mal sehen? Sag es ihm. Ihr müsst dann gemeinsam einen gangbaren Weg für euch finden. Dieser kann sein, dass ihr feste Termine abmacht, an denen ihr euch das nächste Mal seht, aber auch, dass ihr unterschiedliche Ansichten und Wünsche habt und es vielleicht nicht mehr passt.

Ob er sich irgendwann fester binden wollen wird, kann dir hier leider keiner beantworten, diese Frage musst du ihm stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ich wüsste nicht,warum es nicht ernstes werden können sollte.es gibt einige,die ein eher schwaches nähebedürfnis haben und die darum partner eher selten treffen möchten.
wichtig ist doch hierbei nur,dass man ein ähnlich starkes oder schwaches nähebedürfnis hat wie die/der partner.das ist eben die frage mMn:sind die in deinen augen eher seltenen treffen ok für dich oder nicht?
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Klingt für mich nicht danach, als wäre er verknallt oder könne sich so, wie es bisher ist, eine Beziehung mit dir vorstellen. Vielleicht ist es auch ehrlich gemeint, dass er mit der Zeit schauen will, was es wird. Allerdings nutzen viele das (sicher manchmal auch unbewusst), um den anderen bei der Stange zu halten.
Ich würde vorschlagen, dass du dir selbst, ohne es ihm zu sagen, vielleicht ein Limit setzt, bis zu dem du wissen willst, ob es mit euch was festes ist oder nicht.
Und vor allem, dass du die Reißleine ziehst, wenn du merkst, dass du mit eurer Sache nicht mehr glücklich bist und nicht mehr damit klar kommst.

Den Hinweis auf unterschiedliche Nähebedürfnisse von Felicia80 Felicia80 und die Frage zur Treffhäufigkeit finde ich sehr hilfreich.
Würdest du damit dauerhaft wirklich klarkommen und glücklich sein, oder würdest du eigentlich viel mehr Nähe wollen?
Es kann sehr schwer werden, vor allem für den, der das höhere Bedürfnis hat, in einer Beziehung glücklich zu werden und zu bleiben, wenn das Nähebedürfnis unterschiedlich hoch ist, weil das Bedürfnis von mindestens einem von beiden nicht so oft erfüllt würde, wie man es braucht.

Vielleicht ist sein Nähebedürfnis auch höher, als es bisher scheint, oder deines niedriger, als es hier durchscheint (ich fasse das was du über eure Treffhäufigkeit sagst jedenfalls so auf, dass du es lieber hast, wenn man sich öfter treffen kann).
 

Benutzer157470 

Öfter im Forum
Für mich sind die seltenen Treffen eigentlich okay. Klar hätte ich auch nichts dagegen, wenn wir uns häufiger sehen würden, aber täglich müsste für mich zum Beispiel auch wieder nicht sein.
Wenn wir dafür mal Zeit haben, nutzen wir die Zeit auch intensiv, also bin ich dann jeweils länger bei ihm. Ich bin aber auch nicht traurig, wenn wir uns aufgrund der Arbeit etc. eben nicht sehen.

Bei ihm ist es so, dass er ein absolut ehrlicher Typ ist. Er sagt bisher immer was er denkt und versichert mir seit dem kennenlernen, dass er mir ehrlich sagen würde wenn irgendwas nicht stimmt. Er hat damals in meiner Frage nach "Woran ich bin" mehrmals betont, dass er mich sehr gerne hat, die gemeinsame Zeit geniesst und es ihm auch leid tue, dass wir uns nicht häufiger gesehen haben. Und das glaube ich ihm so auch.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
ach so zur überschrift:ich finde nicht,dass eine (liebes)beziehung irgendeines zieles bedarf.bzw:für mich bedeutet das führen einer beziehung schlicht,dass man mit demjenigen eine schöne zeit verbringen möchte und füreinander da ist.
 

Benutzer157470 

Öfter im Forum
Ja, so sehe ich das grundsätzlich auch. Aber gerade in meinem Alter werden nun alle schwanger, heiraten und erzählen von gemeinsamen Zukunftsplänen.

Bei mir ist das irgendwie nicht so. Klar malt man sich aus "was wäre, wenn..." aber im Moment bin ich so eigentlich zufrieden. "Eigentlich" deshalb, weil ich halt irgendwie hoffe, dass da mal noch ein bisschen mehr draus wird.
 

Benutzer159291  (31)

Benutzer gesperrt
Solange du zufrieden damit bist, ist es doch okay.

Ist nur die Frage, ob sich an der Situation viel ändern wird.
Wirkt auf mich nicht so, als wäre er sehr verliebt, er scheint die unkomplizierte Situation einfach zu genießen.
Vermisst du ihn denn, wenn ihr euch so lange nicht seht?
 

Benutzer157470 

Öfter im Forum
Ich kann ja von mir auch nicht sagen, dass ich verliebt wäre ^^ Also sind wir da wohl ähnlich weit.

Vermissen in dem Sinne nicht, denn wenn wir uns nicht sehen, dann schreiben wir miteinander. Die ersten 3 Monate haben wir ausschliesslich geschrieben, teilweise nächtelang. So bin ich es mir gewohnt, ihn nicht zu sehen.
Aber natürlich freue ich mich, wenn wir uns sehen und geniesse dann auch jede Minute.
 

Benutzer153677  (31)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich bin in einer ähnlich Situation wie du. Wir sehen uns zwar jede Woche mehrmals und schreiben jeden Tag trotzdem weiss ich nicht woran ich bin. Sie sagte am Anfang sie sucht zur Zeit nichts ernstes und meint es wäre okey wenn ich mich mit anderen treffe.
Ich habe nicht das Gefühl das wir beide verliebt sind und ich bin eigentlich zufrieden mit der Situation. Trotzdem wurmt es mich ein bisschen da ich schon gerne eine feste Beziehung hätte. Und als sie vor kurzem wieder meinte es wäre okey wenn ich mit anderen schlafe weil ich dauergeil bin, hat mir das schon einen Stich versetzt.
Anspreche traue ich mich es aber nicht, da ich Angst habe sie zu verlieren.
 

Benutzer157470 

Öfter im Forum
Hm das ist natürlich auch eine blöde Situation, vor allem wenn dann so ein Spruch kommt.

Bei ihm weiss ich, dass er sich generell schon eine Beziehung vorstellen könnte, das schrieb er mir relativ am Anfang, bevor es mit uns irgendwie weiter ging.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Off-Topic:

Und als sie vor kurzem wieder meinte es wäre okey wenn ich mit anderen schlafe weil ich dauergeil bin, hat mir das schon einen Stich versetzt.
Das klingt nicht wirklich danach, als hätte sie Gefühle für dich. Allerdings könnte es auch sein, dass sie mittlerweile welche entwickelt hat, aber glaubt, dass du nichts festes mit ihr möchtest, und deshalb den Eindruck aufrecht erhalten will, damit ihr wenigstens Sex haben könnt. Ich würde es an deiner Stelle ansprechen. Dann weißt du auch, woran du bist. Und im Bestfall springt wirklich eine Beziehung dabei raus :smile:.
 
G

Benutzer

Gast
Bei mir ist das irgendwie nicht so. Klar malt man sich aus "was wäre, wenn..." aber im Moment bin ich so eigentlich zufrieden. "Eigentlich" deshalb, weil ich halt irgendwie hoffe, dass da mal noch ein bisschen mehr draus wird.

Die Frage ist doch was du für dich willst. Wenn auf einmal alle heiraten und Kinder kriegen, willst du das denn auch? Oder willst du das eigentlich gar nicht aber meinst mit dem Strom schwimmen zu müssen?
Wenn das nicht dein Lebenstraum ist dann genieße eure Zeit, die in einer Partnerschaft wohl nicht mehr wäre, und höre auf nach einem Label zu suchen. Es muss ja nicht immer Beziehung heißen

Wenn du aber schon vor hast eine Familie zu gründen, dann solltest du auch nach dem richtigen Partner suchen und keine Lebenszeit verschwenden. Dann setzte dir eine Deadline und wenn bis dahin nichts ernstes daraus geworden ist dann auf zum nächsten.
 

Benutzer157470 

Öfter im Forum
Nein nein, im Gottes Willen. Ich will keine Kinder, wollte nie welche. Heiraten muss ich auch nicht. Nein sagen würde ich bestimmt nicht, aber ich lege es nicht darauf an.
Es ist mehr, weil alle eben so Ziele haben, und ich eben eigentlich nicht. Ich bin seit 8 Jahren alleine und hatte vorher nur einen Typen, bei dem es schlusslendlich nur um das Eine ging. Heisst, ich hatte mit 28 Jahren noch keine Beziehung und so null Erfahrung mit der ganzen Sache. Vielleicht habe ich gerade deshalb Angst, dass es nicht weiter geht.
Denn er ist wirklich toll. Humor, zuvorkommend, ehrlich, wir haben fast identische Interessen... Es fühlt sich toll an, wenn wir zusammen sind.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
Nein nein, im Gottes Willen. Ich will keine Kinder, wollte nie welche. Heiraten muss ich auch nicht. Nein sagen würde ich bestimmt nicht, aber ich lege es nicht darauf an.
Es ist mehr, weil alle eben so Ziele haben, und ich eben eigentlich nicht.
ist doch völlig egal,was die anderen wollen,das hat dich doch nicht zu kratzen.^^lass dich von sowas doch nicht beeinflussen.ich zb will auch nie kinder und vieles mehr nicht,was einige um mich herum anstreben oder leben-tangiert mich aber doch nicht,warum auch.
 

Benutzer157470 

Öfter im Forum
Ich wollte damit auch nicht sagen, dass es mich beeinflusst oder so.

Sondern dass es zum Nachdenken anregt, wenn man so ziellos durch die Gegend tapst ^^
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren