Beziehung obwohl ich ihn nicht attraktiv finde?

Benutzer102240  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Kann man jemanden lieben ohne ihn jetzt äußerlich..anziehend zu finden?
Bei meinem derzeitigenm Fast-Freund ist das nämlich so..
Also ich weiß nicht, das ist wahrscheinlich total oberflächlich aber ich hab halt Angst dass das dann alles nicht lange hält deswegen aber ich liebe ihn ja.
Also von seinem Charakter her ist er echt der tollste Mensch den ich je kennengelernt hab und ich genieß es ja auch ihn zu küssen und mit ihm zu kuscheln und so aber trotzdem muss ich mir selber eingestehen dass ich ihn äußerlich nicht "schön" finde ):

Ich fühl mich total schlecht weil das so unglaublich oberflächlich ist und ich wünschte auch ich könnte ihn attraktiv finden weil ich ihn ja liebe :frown:
Also es liegt nicht nur an seiner Kleidung oder so (zwar auch, aber die ändert er sowieso nicht) einfach sein ganzer Typ...

Hab Angst dass ich damit alles kaputt mache ):
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Da musst du deine Prioritäten im Endeffekt selbst setzen.
Mir gehts eher so, dass ich mich in Personen, die mir optisch nicht gefallen, gar nicht erst verliebe.
Turnt er dich nicht an oder hast du Angst, dass die Leute dich schief angucken, wenn du mit ihm vor die Tür gehst?
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
sorry aber wie kann man einen menschen lieben mit dem man nicht mal zusammen ist? :ratlos: Seit wann kennt ihr euch? Wrum sprichst du von Liebe?
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Sagen wir so: Wenn du ihn siehst, bist du dann scharf auf ihn?

Wenn nicht, ist es zwar eine schöne Freundschaft und viel Geborgenheit, sollte meiner Meinung nach aber nicht zu einer Beziehung führen. Denn jetzt, wo ich es erlebe, wie schön es ist, wenn der geliebte Mann einen durch seinen bloßen ANblick schon erregt, da frage ich mich wirklich, wie ich früher auf so was verzichten konnte...
 

Benutzer103580 

Benutzer gesperrt
Bei mir und meiner Verlobten ist es genau anders rum. Sie ist ein megascharfes Teil, extrem attraktiv und ist seit über sechs jahren mit mir zusammen, obwohl ich auch optisch nicht so der Bringer bin!
Sie sagte einmal, dass sie lieber einen Mann hat, der ihr gehört und bei dem sie keine Angst haben muss, dass er ständig andere Mädels am Start hat!
Außerdem hat sie mit so "Schönlingen", wie sie es nannte, schon schlechte Erfahrungen gemacht, weil die ständig auf ihr Aussehen geachtet haben und viel zu eitel waren!
 

Benutzer46728 

Beiträge füllen Bücher
Bei mir funktioniert sowas nicht. Ich muss meinen Freund auch sexy finden
 

Benutzer102240  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
sorry aber wie kann man einen menschen lieben mit dem man nicht mal zusammen ist? Seit wann kennt ihr euch? Wrum sprichst du von Liebe?

naja wir kennen uns schon seit 7 jahren... seit ein paar Monaten ist es dann irgendwie mehr geworden aber wir sind jetzt noch nicht richtig "offiziell" zusammen deswegn das Fast

Bei mir ist das eigentlich auch so dass ich mich gar nicht erst in Menschen verliebe die mir optisch nicht gefallen aber bei ihm ist es irgendwie anders..
direkt "scharf" auf ihn bin ich nicht , naja ich weiß nicht ob das daran liegt dass wir uns schon so lange kennen aber ich bin schon erregt wenn wir uns eben näher kommen..

hast du Angst, dass die Leute dich schief angucken, wenn du mit ihm vor die Tür gehst?
naja.. ich weiß nicht genau , das kann schon sein aber ich will mir das glaube ich nicht eingestehen weil er eben so..toll ist einfach und wenn ich das nur mit meiner Oberflächlichkeit kaputt machen sollte ..das könnt ich mir nie verzeihen ):
 

Benutzer88899 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm, das ist ein komischer Fall bei dir. Ich kenne es eher so, dass man jemanden charakterlich super findet, aber eben nicht optisch und deshalb auch keine Nähe mag, die über die platonische hinausgeht. Dass du dich also schon erregt fühlst in seiner Nähe und ihn gerne küsst ist daher seltsam für mich, dachte bisher schon, dass man den anderen dafür anziehend finden muss. Oder es ist wirklich so, dass du dir sozusagen nicht eingestehen willst/kannst, dass du ihn anziehend findest, obwohl er deinem Schema so gar nicht entspricht. Dass sozusagen die Vernunft in dir sagt: "Der ist doch echt nicht dein Typ, den kannst du unmöglich attraktiv finden" und vielleicht eben noch der Hintergedanke "Was werden die anderen alle sagen, wenn der mein Partner wird" - dass du ihn aber insgeheim eben doch anziehend findest, wider aller "Vernunft". Wie sieht es denn mit Sex aus, kannst du dir das auch vorstellen, also dass die Erregung wirklich so weit reicht, dass du mit ihm schlafen willst mit allen Zärtlichkeiten? Denn dann fällt es mir echt schwer zu glauben, dass du ihn nicht attraktiv findest, egal wie wenig er eigentlich dein Typ ist.
Von einer Freundin kenne ich es so, dass sie ihren jetzigen Mann lange Zeit belanglos fand- Nicht hässlich, aber auch absolut nicht "Wow" und sie ging ehrlich gesagt eher aus Langweile eine Art Zweckbeziehung ein. Bias die Gefühle stärker wurden und sie ihn Monate später zulieben begann. Heute ist er immer noch nicht ihr Traummann, was die reine Optik angeht, aber attraktiv findet sie ihn schon und als Gesamtpaekt ist er eben der beste für sie. man muss den andren also nicht umwerfend finden, um ihn zu lieben. Aber bei ihr war nie die Rede von "unattraktiv" wie bei dir, also nicht ganz so krass. Deswegen finde ichs halt bei dir schon sehr ungewöhnlich, diese Kombination aus "Erregung" und "äußerlich gar nicht ansprechend".
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Wenn du schon davon redest, dass du es "kaputtmachen" könntest - dann hast du dich doch eigentlich schon entschieden, oder? :zwinker:.

Von dem, was die Leute sagen könnten, solltest du es nicht abhängig machen. Nur von dem, was du fühlst. Und wenn er dich erregt, dann ist es richtig.

Überleg halt gut: Sind es Bruder-Schwester-Zuneigungsgefühle? Oder ist es wirklich erotisches Verlangen?
 

Benutzer103838 

Verbringt hier viel Zeit
So eine Beziehung kann ich mir auch nicht vorstellen. Für eine Beziehung muss einfach beides passen und von Liebe ist da noch garkeine Rede.
Eine Frau, die zwar absolut auf meiner Wellenlänge liegt, die ich aber einfach nicht attraktiv finde - das klingt für mich nach einer idealen guten Freundin, sofern es ihr genauso geht. Mehr aber auch nicht. Natürlich kann sich rein theoretisch trotzdem was entwickeln, aber in dem Fall würde sich glaub ich auch das Bild des anderen ein wenig ändern und man würde ihn halt schon irgendwie attraktiv finden.

Aber wie so oft ist da wohl jeder Mensch anders. Ob du eine Beziehung möchtest, kannst du nur selbst herausfinden. Die Tatsache, das du dir aber schon solche Gedanken machst und auch glaubst es könnte deswegen evtl. schnell wieder auseinander gehen spricht nicht unbedingt dafür. Der Gedanke wird dich wohl das ein oder andere Mal wieder einholen, erst Recht wenn es mal schlecht läuft.
 

Benutzer102240  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
danke für die langen antworten :smile:

Ich verstehe ja eben auch nicht warum er mich erregt obwohl ich ihn ja eigentlich nicht attraktiv finde. Habe mir schon gedacht dass es ganz schlicht und ergreifend daran liegen könnte dass es dann immer dunkel ist. Hoffe aber nicht dass das daran liegt :O

Das Problem ist ich müsst mich sozusagen langsam mal "entscheiden" da das eben schon seit mehreren Monaten so ein hin und her ist und er sich auch nicht wohl dabei fühlt nur "heimlich" mit mir zusammen zu sein.
Vllt ändert sich das Bild was ich von ihm hab ja doch noch wenn ich einmal richtig mit ihm zusammen ´bin aber ich vermiss ihn ja schon wenn ich ihn mal 1 Tag nicht sehe und ich werde nie wieder jemanden finden zu dem ich so ein großes Vertrauen habe, sodass ich mir das wahrscheinlich im nachhinein ewig vorhalten würde wenn ich ihn gehen lasse.
Dazu müsste ich zwar das Risiko dass es doch nicht klappt eingehen aber..naja wenn ich es nicht machen würde wäre vllt auch alles kaputt weil er dann wahrscheinlich Abstand brauchen würde.

vllt kann ich ja auch mal mit ihm darüber reden`? oder würde er sich dann beleidigt fühlen ?
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
Hmm, ich glaube, das solltest du dir wirklich gut überlegen, darüber zu reden... So etwas ist glaube ich immer sehr verletzend!

***

Also, ich stell dir jetzt mal eine Frage, und je nachdem, wie du antwortest, entscheidest du dich dann für oder gegen eine Beziehung, ja?

Stell dir vor, es ist in zwei Jahren und du blickst zurück und bereust deine Entscheidung.

Einmal war die Entscheidung gegen die Beziehung und du blickst zurück und bereust es, weil danach nur Spackos im Bett gekommen sind, die zwar gut aussahen, aber charakterlich mit ihm nicht mithalten konnten.

Und einmal hast du dich für die Beziehung entschieden, aber irgendwann gemerkt, dass du jemand anderen sexy findest und du kurz davor warst, deinen plötzlich gar nicht mehr attraktiven Partner zu betrügen.

***

Je nachdem, was dir schlimmer erscheint... Danach würde ich meine Entscheidung fällen.
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
An deiner Stelle würd ichs immerhin versuchen. :smile: Denn ich denke wenn du es nicht probierst du hinterher es irgendwann bereust. Wenns nicht klappt klappts halt nicht aber da muss er ja den wahren grund nicht wissen.
 

Benutzer93180 

Verbringt hier viel Zeit
vllt kann ich ja auch mal mit ihm darüber reden`? oder würde er sich dann beleidigt fühlen ?

Naja was willst du ihm denn da sagen? "Du Schatz, ich hab ein Problem. Ich liebe dich zwar aber ich find dich hässlich. Was soll ich nur machen?" (etwas überspitzt aber die Kernaussage ist in allen Fällen diegleiche)

Find ich ne denkbar schlechte Idee. Das ist was womit du selber klarkommen musst und nicht etwas, womit du deinen (fast)Freund belasten solltest oder würdest du dich nicht beleidigt fühlen und irgendwie verletzt sein, wenn er dir sagen würde, dass er dich nicht hübsch findet? Er ist doch kein Holzklotz.
Abgesehen davon kann ich nicht sehen, wie das deine Situation verändern sollte, wie er dir bei deinem Problem helfen kann. Er kann sein Aussehen schließlich nicht verändern.

Ansonsten machen mich deine Aussagen etwas stutzig. Du liebst ihn, möchtest mit ihm zusammensein und magst auch seine Nähe aber findest ihn nicht attraktiv. Das passt für mich nicht zusammen. Wenn ich von mir ausgehe ist Attraktivität (also für mich attraktiv sein) eine eindeutige Vorraussetzung, dass jemand beziehungstechnisch für mich in Frage kommt. Auf der anderen Seite kann ich mir vorstellen, dass ein Mensch auch durch sein Wesen attraktiv werden kann, wenn du verstehst was ich meine. Bei dir scheint keines der beiden wirklich der Fall zu sein.
Deshalb frage ich mich ein wenig, ob dieses hier
ich werde nie wieder jemanden finden zu dem ich so ein großes Vertrauen habe
nicht doch eine ziemlich große Rolle spielt. Ihr versteht euch super gut, seid unheimlich vertraut, so jemanden wünscht sich jedes Mädel als Freund. dabei sollte man sich allerdings nichts vormachen aber das waren jetzt auch nur meine Gedanken, die ich in den Raum geworfen habe.

Generell spricht ja jetzt doch nichts dagegen es zumindest zu versuchen, obwohl ich der ganzen Sache etwas skeptisch gegenüberstehen würde. Immerhin kennt ihr euch schon seit Jahren und findest ihn wohl seit Jahren nicht attraktiv. Wieso sollte das jetzt plötzlich kommen? Und für mich wäre eine Beziehung ohne sexuelle Anziehung (was für mich gleichzusetzen ist mit "attraktiv finden") undenkbar.
 

Benutzer26287 

Verbringt hier viel Zeit
Hmm, ich glaube, das solltest du dir wirklich gut überlegen, darüber zu reden... So etwas ist glaube ich immer sehr verletzend!

***

Also, ich stell dir jetzt mal eine Frage, und je nachdem, wie du antwortest, entscheidest du dich dann für oder gegen eine Beziehung, ja?

Stell dir vor, es ist in zwei Jahren und du blickst zurück und bereust deine Entscheidung.

Einmal war die Entscheidung gegen die Beziehung und du blickst zurück und bereust es, weil danach nur Spackos im Bett gekommen sind, die zwar gut aussahen, aber charakterlich mit ihm nicht mithalten konnten.

Und einmal hast du dich für die Beziehung entschieden, aber irgendwann gemerkt, dass du jemand anderen sexy findest und du kurz davor warst, deinen plötzlich gar nicht mehr attraktiven Partner zu betrügen.

***

Je nachdem, was dir schlimmer erscheint... Danach würde ich meine Entscheidung fällen.

beide "versionen" stehen zu sehr im konjunktiv, als dass diese eine entscheidungshilfe sein könnten.

...wenn man mit einem schlechten bzw. nicht überzeugten gefühl eine beziehung startet, ist diese schon zum scheitern verursacht.

wenn du es schafft, da mit dir klar zu werden, dass du zu ihm stehen kannst (öffentlich) und nicht selbst jedes mal bei seinem anblick denken musst "gott.. bist du hässlich..." könnte es funktionieren.

wie siehst du eigentlich optisch aus? bist du diesbezüglich weit über seiner kragenweite?
 

Benutzer102240  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
wie siehst du eigentlich optisch aus? bist du diesbezüglich weit über seiner kragenweite?

naja also ich selber persönlich finde mich jetzt nicht soo sonderlich schön, was auch ein Grund ist dass ich mich selber noch meh dafür verabscheue solche Gedanken über SEIN Aussehen zu haben weil ich eben selber ständig Ansgt habe wegen MEINEM abgewiesen zu werden.
Meine Freunde sagen zwar immer warum ich mich mit ihm abgeb und dass ich viel bessere abbekommen könnte aber naja ich weiß nicht man kann sowas selbst immer nicht so richtig einschätzen.

Und die 2 Varianten von Dollface.. Oh gott wenn ich das so durchles ist beides schrecklich genau das ist ja das Problem egal wie ich mich entscheide es kann eigentlich nur falsch sein ):
 

Benutzer101909 

Verbringt hier viel Zeit
Du brauchst dich doch aber auch zu nichts zwingen :zwinker:
Wenn du dir nicht sicher bist wegen einer Beziehung mit ihm, dann sag ihm das doch einfach.

Und dann würde ich vlt mal etwas Abstand nehmen und schauen, dass du auch mal wieder ohne ihn zurecht kommst. Sollte dann ein so große Sehnsucht nach ihm entstehen und du dir sicher werden, dass du ihn tatsächlich willst, dann kannst du immernoch mit ihm zusammen kommen :zwinker:
 

Benutzer4590 

Planet-Liebe ist Startseite
naja also ich selber persönlich finde mich jetzt nicht soo sonderlich schön, was auch ein Grund ist dass ich mich selber noch meh dafür verabscheue solche Gedanken über SEIN Aussehen zu haben weil ich eben selber ständig Ansgt habe wegen MEINEM abgewiesen zu werden.

Erstens besteht oft ein Unterschied zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung, d.h. du findest dich vielleicht nicht sonderlich schön, andere finden das aber durchaus. Und zweitens ist Attraktivität eine recht subjektive Sache, deshalb ist es Quatsch, zu sagen: "Ich finde mich selbst nicht schön, deswegen darf ich auch keinen attraktiven Freund wollen." Es geht nicht darum, was allgemein als schön gilt, es geht darum, was oder wen du attraktiv findest - da besteht ein Unterschied. Ich fand z.B. schon einige Männer attraktiv und anziehend, die nicht grade dem allgemeinen Schönheitsideal entsprachen; für eine Beziehung ist ersteres wichtig, letzteres nicht.

Bei dir klingt es für mich stark danach, als wäre das Verhältnis zu diesem Jungen tief freundschaftlich, aber kein wirkliches Verliebtsein - dazu gehört einfach auch, dass du ihn äußerlich anziehend findest, und das tust du offenbar nicht (darüber muss man eigentlich auch nicht nachdenken: Entweder ich finde jemanden attraktiv oder eben nicht).

Ausgehend von dem, was du hier schreibst, würde ich dir fast raten, es bei einer sehr sehr guten Freundschaft zu belassen, ansonsten wird wahrscheinlich früher oder später jemandem wehgetan.
 

Benutzer42813 

Beiträge füllen Bücher
there's just one thing that's getting in the way: When we go up to bed you're just no good, it's such a shame!

Then I remember all the nice things that you ever said to me
Maybe I'm just overreacting, maybe you're the one for me...

It's not fair, but you never make me scream...

***

Lily Allen hat ein wunderschönes Lied darüber geschrieben, wie es ist, mit einem Mann zusammen zu sein, der charakterlich super ist, mit dem es aber im Bett einfach nicht passt! Es lief gerade im Radio. Es passt vielleicht nicht ganz exakt für deine Situation - aber trotzdem musste ich gerade daran denken.

YouTube - Lilly Allen-Not Fair lyrics
 

Benutzer103008  (31)

Verbringt hier viel Zeit
Da sollte man auf sein Herz hören!

Ich glaube man kann sich in jemanden verlieben obwohl er rein äußerlich einem lang nicht das Wasser reichen kann. Du solltest dir über bestimmte Sachen Gedanken machen:

1. Kannst du dir vorstellen mit so jmd. körperlich nahe zu kommen (also wirklich hemmungslos und genießbar)

2. Es sollte nicht peinlich sein sich mit ihm zu zeigen (also z.B. vor Freunden sollte man nicht im Boden versinken)

3. Man sollte sich nie unter dem eigenen Wert verkaufen. Gebe dich nicht aus Mitleid her! Vieleicht bereust du es später und musst dich wieder trennen (ich denke eine Trennung ist niemals nie schön und vor allem für einen meistens ungerecht)


Kannst du jmd. wirklich lieben wenn er nicht deinem Äußeren entspricht? Man kann Mitleid haben, man kann sich evtl. hingezogen fühlen, man kann sich Verstanden fühlen, man kann gut bekocht werden, man kann generell gut umsorgt werden.... TROTZDEM MUSS ES LIEBE SEIN. ALSO KEIN GEFÜHL WIE "HACH, ER IST SO NETT ZU MIR".... DAS REICHT GLAUBE ICH NICHT.

Ich glaube wenn du schon hier nachfragen musst solltest du es dir 100x mal überlegen ob es wirklich zwischen euch nur Freundschaft bleiben oder werden soll.

Hoffe ich konnte helfen :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren