Beziehung in Zeiten von online dating

Benutzer183677  (48)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

ich habe als Dauersingle nach ca. 10 Jahren "Abstinenz" via online dating eine neue Freundin kennengelernt. Wir kennen uns jetzt seit drei Monaten und es läuft meiner Meinung nach ganz gut; also ich verstehe mich mit ihren Kindern gut und wir haben auch das richtige Verhältnis von Nähe und Distanz gefunden.
Mich plagen allerdings ziemliche Verlustängste, wenn ich sehe welche Möglichkeiten sie als Frau beim online dating hat.
Alleine schon die Anzahl der Chats (ca. 80)die sie die letzte zwei Jahre geführt hat lies mich erstaunen. Es waren natürlich etliche Typen dabei die mit ihr eine Beziehung wollten.
Vor diesem Hintergrund fällt es mir irgendwie schwer mich so richtig auf sie einzulassen, da ich ja mehr oder weniger jederzeit ausgetauscht werden kann. Wie seht ihr das?

P. S. Wir haben beide unsere online Aktivitäten eingestellt
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer157013 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Sie es andersrum. Trotz des offenbar großen Angebots hat sie sich genau für dich entschieden. Nicht einen der anderen 80 Typen, sondern dich.
Versuche dahingehend dein Selbstwertgefühl aufzubauen.
 

Benutzer172677 

Sehr bekannt hier
Vor diesem Hintergrund fällt es mir irgendwie schwer mich so richtig auf sie einzulassen, da ich ja mehr oder weniger jederzeit ausgetauscht werden kann.

Ich darf Dir verraten, dass das für viele Frauen auch schon lange vor der Möglichkeit des Online-Datings so war..

Aber erstens finde ich die vorgeschlagene Denkweise von Kokiri Kokiri viel zutreffender und zweitens ist es genau das, was wir Vertrauen nennen.
Der Glaube daran, dass jemand zu uns steht, auch wenn er es nicht müsste.
Daran glauben, weil der andere gar keine andere Wahl hätte, ist kein Vertrauen.
Und zu diesem Glauben gehört immer, sich auch verletzlich zu machen, ohne geht emotionale Bindung nicht.

Versuche, das in den Griff zu kriegen, vielleicht hilft Dir auch ein bißchen die Zeit, drei Monate sind ja noch nicht sehr lang.
Falls nötig, suche Dir auch Hilfe dabei- aber versau Dir und ihr nicht die Chance auf eine harmonische Beziehung für etwas, das sein könnte, aber gar nicht ist.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Wahrscheinlich waren 79 dieser 80 Typen aber Pappnasen für sie, sonst hätte sie doch mit denen was angefangen. Es stimmt, dass Frauen beim Online-Dating sehr "umworben" werden, aber dennoch ist da meist nichts dabei, was einen ersthaft interessiert.

Sie könnte umgekehrt auch bei dir die Sorge haben, dass du dich nur für sie entschieden hast, weil du keine Alternative gefunden hast. Wenn man Verlustangst hat, findet man immer Gründe.
 

Benutzer164451 

Meistens hier zu finden
Naja, man könnte als Frau auch jedesmal in einer Bar ein paar Typen mit nach Hause nehmen - Online Dating hat mit dieser Situation ja sehr wenig zu tun.

Wenn deine Freundin will, dann könnte sie dich wahrscheinlich auch ohne Internet jederzeit betrügen. Glaubst du denn eine Frau könnte mit dir nur glücklich sein, wenn sie keine anderen Alternativen hat?
 

Benutzer171225  (20)

Sorgt für Gesprächsstoff
Seh es doch so sie könnte andere haben Aber will nur dich sei doch stolz drauf
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also du suchst online eine Frau, obwohl du nicht damit klar kommst, dass Frauen online viele Chancen haben.
:ratlos:

kann sein, dass ich auf dem Schlauch steh aber das widerspricht sich doch oder nicht?
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn die Anzahl der Zuschriften ein Maßstab ist, müsste jede Frau mittels Online-Dating in ganz kurzer Zeit einen Partner finden. Die Realität sieht aber anders aus. Viele Männer sind einfach auf Sex aus, nicht jeder gibt das offen zu und im Endeffekt gehört halt auf beiden Seiten ein bisschen mehr dazu, als jemanden auf Bildern hübsch zu finden und anzuschreiben.

Frauen haben andere Probleme, eben zum Beispiel Männer die vorgeben eine Beziehung zu wollen, das kostet Zeit. Wir müssen dafür oft einige Frauen anschreiben, bis uns eine interessant findet.

Diese Bild der vielen Zuschriften würde ja indizieren, dass um ein vielfaches mehr Männer auf der Suche nach eine Beziehung sind. Dem ist aber nichts so. Ein vielfaches der Männer ist auf der Suche nach Sex und um sich da Vorteile vor der Konkurrenz zu verschaffen, sind nicht alle immer ehrlich.

In der Folge geben Männer manchmal das Online-Dating auf weil sie frustriert sind so wenig Echo zu bekommen, Frauen, weil sie immer wieder an die falschen Männer geraten.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren