Beziehung Glücklich - Sex wenig

Benutzer123944  (34)

Ist noch neu hier
Hallo,

hab ein Problem, ich hoffe Ihr könnt es nachvollziehen.

Wir sind jetzt 6 Monate zusammen, in der ersten Zeit war es sowieso schwierig mit Sex durch Wohnungsverhältnisse usw... wir hatten nach 3 Monaten das erste Mal Sex. Der Sex und die Male danach waren wirklich super, die ganze Beziehung macht mich Glücklich bis auf das Problem, das Sie nur alle paar Wochen mal Lust hat. Man könnte meinen, ich spreche von einer 40 Jährigen aber nein, wir sind grade mal mitte 20. Ihre Begründung ist, das Sie von Sex nichts hat. Für den Moment sei es sehr schön, aber es wäre nicht produktiv. Sex ist Ihr völlig unwichtig, Reden oder Unternehmen wäre produktiver. Es ist auch nicht so, das Ihr Sex nicht gefällt, wenn wir dann mal Sex haben, ist Sie mit Feuer und Flame dabei und es ist auch nicht gespielt, da es von Ihr kommt. Sie ist dann halt mal alle paar Wochen so geil, das Sie dann doch will. Also mich belastet das Thema sehr, wir haben auch schon drüber gesprochen udn Sie meint halt, das ihr Sex eben nicht so wichtig ist. Ich persönlich finde diese Haltung egoistisch, aber wenn Ihr Sex halt nicht wichtig ist, soll man es ja auch nicht erzwingen, meine Meinung. Ich weiß nicht genau wie man damit umgehen soll, hat Jemand ne Idee?
 

Benutzer70451  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt Menschen die haben ein sehr geringes sexuelles Verlangen.
Sollte das bei ihr so sein, seid ihr wohl nicht kompatibel.
Verbiegen wird sich wohl keiner von euch auf Dauer, daher sollte man schnell Konsequenzen ziehen...
 
A

Benutzer

Gast
Hast du sie schon einmal darauf angeredet, ob sie am Sex gerne was ändern würde? Vielleicht gefällt ihr ja das ein oder andere doch nicht oder aber sie wünscht sich etwas Spezielles und traut sich vielleicht so wenig darüber zu reden, dass sie lieber einfach weniger Sex hat.
 

Benutzer123944  (34)

Ist noch neu hier
Hast du sie schon einmal darauf angeredet, ob sie am Sex gerne was ändern würde? Vielleicht gefällt ihr ja das ein oder andere doch nicht oder aber sie wünscht sich etwas Spezielles und traut sich vielleicht so wenig darüber zu reden, dass sie lieber einfach weniger Sex hat.

Ja hab ich, glaubt zwar jetzt bestimmt keiner, aber der eigentliche Sex ist gar nicht das Problem, das läuft ja super, für Sie auch, das merk ich an Ihrer Reaktion, wie sie reagiert usw. Wenn Sie mal Lust hat, kann Sie gar nicht genung bekommen.
 

Benutzer122528 

Meistens hier zu finden
Ich persönlich finde diese Haltung egoistisch, aber wenn Ihr Sex halt nicht wichtig ist, soll man es ja auch nicht erzwingen, meine Meinung. Ich weiß nicht genau wie man damit umgehen soll, hat Jemand ne Idee?

Es geht da an ihre Werte und an ihre Identität. Die wirst Du nicht "umkrempeln" können.
Selbst wenn Sie es für Dich öfter täte, wäre der Sex wahrscheinlich schlecht, da igendwie doch gezwungen ...

Du hast 2 Möglichkeiten:
- damit abfinden und mit ihr zusammenbleiben
- beenden und jemand suchen, der Deine Bedürfnisse besser bedient.

Genau über diese beiden Möglichkeiten würde ich mit ihr sprechen.
Du gehst damit genauso Deinen Bedürfnissen nach, wie sie ihren Bedürfnissen (nach wenig Sex) nachkommt.
 

Benutzer95608 

Planet-Liebe Berühmtheit
In dem Fall hilft nur darüber reden.
Wenn Sie ehrlich ist und zugibt, dass sie ihr Sex nichts gibt, kannst Du es ja auch sein.

Sag Ihr, dass Du Dir mehr Sex wünschst damit die Beziehung für Dich Sinn macht - am besten auch konkrete Häufigkeit.
Und dann frag sie, was Du tun kannst, dass sie Freude dran hat Lust bekommt. Eventuell gibt es ja bestimmte Tageszeiten, Umstände, Praktiken usw. die sie reizen.

Ich denke, mehr kann man erst mal nicht tun.
Erst wenn der andere einem so gar nicht entgegen kommen mag, kann man von Egoismus reden und überlegen, ob man damit leben kann ...

Ich könnte es nicht, wenn mein Partner wenig Wert auf sexuelle Aktivitäten legt, bin ich die falsche Partnerin.
 

Benutzer123944  (34)

Ist noch neu hier
Warum hab ich das Gefühl, ich soll schuld sein? Nochmal, ich hab Sie gefragt ob was nicht richtig ist und sie hat es verneint und ich sehe mit meinen Augen, das es Ihr Spaß macht. In Anderen Beziehungen war es genauso, mein Sie.
 

Benutzer122528 

Meistens hier zu finden
Wo hat jemand etwas von Schuld geschrieben?

Ihr habt nur unterschiedliche Bedürfnisse das ist alles.

Jetzt kommt es darauf an, ob Du Dich ihr anpassen willst oder nicht. Mehr nicht.
 

Benutzer123944  (34)

Ist noch neu hier
Wo hat jemand etwas von Schuld geschrieben?

Ihr habt nur unterschiedliche Bedürfnisse das ist alles.

Jetzt kommt es darauf an, ob Du Dich ihr anpassen willst oder nicht. Mehr nicht.

Ja, das seh ich auch so. Ich will Sie ja auch nicht zwanghaft verändern. Dann liegt es wohl an mir, ob ich damit klar komme oder nicht. Ich meine, wir reden ja auch nicht davon... 1mal in 2 wochen auf jeden Tag zu verlegen.. hach das ist echt schwer. Auf der einen Seite mag ich Sie, auf der anderen Seite muss ich mich auch selbst schützen und erkennen, das mir das nicht gut tut. ohje[DOUBLEPOST=1352841173,1352841077][/DOUBLEPOST]
Wieso solltest Du Schuld sein?

Weil ich ausschliessen kann, das es an mir liegt. In Anderen Beziehung war es genauso,.. woran auch eine Beziehung gescheitert ist. Ich wusste auch nicht von Anfang an, das Sie so drauf ist. Ist nunmal "Pech" irgendwo. Wenn man das so nennen kann.
 

Benutzer122528 

Meistens hier zu finden
Bei mir und meiner Freundin ist das ein bisschen ähnlich.
Sie würde gerne mehr - am besten jeden Tag.
Mir reichen im Schnitt 6 mal im Monat.

Wenn Sie schneller käme, vielleicht auch mehr. Wenn ich aber jedesmal stundenlang ackern muss, dann habe ich da schlicht und einfach kein Bedürfnis zu ...

Letztlich hat sie es akzeptiert ...
 

Benutzer123944  (34)

Ist noch neu hier
Das ist bei mir ganz anders, ich acker gerne und ernste am Ende (was nunmal bei einer Frau sehr lange dauern kann) dann den Ruhm. Das ist eigt meine Befriedigung, das es Sie befridiegt hat. Menschen sind anscheind sehr verschieden bei dem Thema.
 

Benutzer122528 

Meistens hier zu finden
Befriedigung bekommt sie ja :smile:
Aber ich hab einfach keine Lust auf jeden Tag eine Stunde "ackern" - da ist mir die Zeit zu schade für (und meine Energie).

Insofern ähnliche ich etwas Deiner Freundin :grin:
 

Benutzer123944  (34)

Ist noch neu hier
ja ähneln ok, aber sex nur alle 2 wochen ist schon ungewöhnlich schade.
 

Benutzer122528 

Meistens hier zu finden
Viele Optionen bleiben ja nicht:
- machs mit der Hand
- führe eine offene Beziehung (wenn Sie da tolerieren würde und du das könntest)

Vielleicht kannst Du Sie ja für Hand- oder Blowjobs bei Dir überreden - die dauern ja nicht ganz so lang.
Also Kompromiss sozusagen ...
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
nicht produktiv? interessante sichtweise, könnte fast von mir stammen.
bis auf einem punkt: dafür zu sorgen dass der partner sich wohl fühlt ist SEHR produktiv für eine beziehung. das "nicht produktiv" zu nennen zeugt von einer - gelinde gesagt - sehr einseitigen haltung. etwas krasser ausgedrückt: von egoismus.

frag sie mal wie sie "produktiv" definiert.
 

Benutzer67523 

Sehr bekannt hier
Hm, interessant...fuer Sport, Kunst/Kultur und Sex nehme ich mir die Zeit, und ich verstehe es nur knapp, wenn andere das nicht tun. :smile:
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
kommt sie nur alle paar wochen von sich aus an und fängt an mit sex, oder steigt sie (auch) nur alle paar wochen richtig drauf ein?
 

Benutzer123944  (34)

Ist noch neu hier
circa alle 2 wochen zeigt sie richtige lust auf sex und reist mir beinahe die kleider vom leib. danach ist wieder ruhe, weil es ihr reicht einmal in 2 wochen, sagt sie. dann sei die lust gestillt für ein paar wochen.
 

Benutzer30217 

Sophisticated Sexaholic
Was lernst du daraus? Erst Sex, dann Beziehung. Ihre Einstellung wird sich nicht ändern. Ihr hattet Sex, sie braucht/will ihn nicht öfter. Also entweder Trennen und so lange unzufrieden, wie die Beziehung anhält.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren