beziehung endgültig vermasselt?

Benutzer71580 

Verbringt hier viel Zeit
ey Leute ich muss euch was fragen. Der Text könnte etwas länger werden.

Ich fang einfach mal an. Oh man. Mein Herz schlägt grad so doll.


Also ich bin mit meiner Freundin etwas über ein halbes Jahr zusammen. Im Groben und Ganzen sind wir auch
ziemlich glücklich. Manchmal haben wir Streits, die sogar manchmal regelrecht ausarten, bleibt aber die
Seltenheit. Und meistens ist danach auch alles wieder gut. Doch dieses Mal ist es etwas anders. Ich habe
das Gefühl, dass ich sie zum letzten Mal enttäuscht habe. Ich glaube, dass sie es nun ernst meint.
Also im Grunde genommen geht es um diese Geschichte: (Ein paar Kleinigkeiten ausgenommen)

Wir hatten Jahrgangsfete bei nem Kumpel von mir. Wir waren alle ziemlich voll und ich habe eine Weile mit
einem Mädchen geredet, was ich ziemlich anziehend fand. Später habe ich sie sogar massiert. Einige meiner
Freunde meinten zu mir, ich solle es sein lassen, da ich vergeben bin. Ich habe es irgendwie ignoriert, meine
Freundin war meine erste längere Beziehung und ich wusste damals nicht, was das anrichten könnte. Am nächsten
Tag besuchte mich meine Freundin, ich war ziemlich uninteressiert und beinahe abweisend. Hab ihr aber versprochen,
es sei nichts Ernstes und ich liebe sie. Ich sah das andere Mädchen nun andauerd in der Schule, und nach und nach
bekam ich Gefühle für sie. Diese Gefühle verschwanden aber zeitgleich bei meiner Freundin.
Ich sah mich in einem Konflikt. Ich hatte meine Freundin gerne, aber ich hab mich auch irgendwie in dieses Mädchen
verguckt. Ich ließ es so laufen und irgendwann später habe ich mir gedacht, dass ich vielleicht meine Freundin
verlassen sollte. Diese bekam mein ganzes Spielchen nicht wirklich mit. Sie war sehr traurig, da ich in gewisser
Art und Weise nicht mehr viel von ihr wollte. Ich sprach die ganze Zeit davon, dass wir eventuell doch nicht so
gut zueinander passen würden, aber ich sagte ihr nichts von dem Mädchen. Etwas später stand meine Freundin weinend
vor der Tür und fragte mich, wieso ich ihr das alles antue. Ich zeigte ihr keine Liebe mehr. Sie war mir fast egal
geworden. Insgeheim hatte ich schon Pläne wie und wann ich Schluss mache, um mit dem anderen Mädchen zusammenzukommen.
Ich fühlte mich so gut, so sicher. Ich dachte, alle Frauen begehren mich.
Eines Tages fuhren wir dann von der Schule fort. Meine Freundin war nicht dabei, aber dieses Mädchen. Ich wollte
mich an sie ranmachen, und es klappte auch ziemlich gut. Es wurden aber auch Fotos geschossen. Und auch dieses Mal
meinten andere zu mir, ich solle es lassen, wenn mir was an meiner Freundin liegt.
Nunja irgendwie erzählten Leute meiner Freundin davon, dass ich etwas von dem Mädchen will. Ich und das Mädchen waren
inzwischen manchmal am chatten, verstanden uns gut und hatten sogar eine Tanga-Wette am laufen. Auf jeden Fall
fragte mich meine Freundin dann, ob ich irgendwie etwas von diesem Mädel will. Ich sagte: "Nein. Vertrau mir. Da
ist nichts." Ich wusste, dass ich log. Aber ich konnte nicht anders.
Sehr gute Freundinnen meiner Freundin und sogar das Mädchen selbst, schrieben ihr, dass ich ein ********* sei, dass
ich untreu sei und sie mit mir Schluss machen sollte. Wegen des Mädchens.
Das schockte meine Freundin total. Sie fragte mich, was das solle; Sie so ausgenutzt zu haben. Ich sei der größte Affe
auf der Welt. Ihr soetwas anzutun. Erst nach längerer Zeit erzählte ich ihr, dass ich mich in das Mädchen verguckt hatte.
Sie wirft mir seit dem immer vor, mir nicht mehr Vertrauen zu können. Und ich sehe meine Schuld ein und versuche
die ganze Zeit, sie davon zu überzeugen, dass ich daraus gelernt habe. Ich habe daraus gelernt, und ich fühle mich
bei dem Gedanken, ihr so weh getan zu haben, echt absolut und vollkommen mies. Ich frage mich selbst immer, wie ich
soetwas nur tun konnte.
Die Beziehung ging fort. Sie machte nicht Schluss. Die Lage ist bis heute etwas angespannter als sie es mal war. Wannimmer
ich auf Partys etc. bin, bekommt meine Freundin Eifersucht. Ich darf fast nichts mehr mit Mädchen machen. Vor allem
nicht, wenn Alkohol im Spiel ist.
Seit den Vorfällen vor 2 Monaten lief eigentlich alles glatt, doch heute lief es anders. Ich war mit Freunden am See schwimmen.
Danach wollte ich Grillen. Das wurde meiner Freundin zuviel und sie wollte nicht, dass ich dort hinfuhr. Ich sagte ihr,
sie könne mir Vertrauen, ich mach so selten etwas mit denen und ich möchte nicht nur immer deine Stimme hören.
Sie beharrte auf ihrem Urteil, was ich nicht verstand und sie etwas runtermachte.
Kurz nach dem kleinen Streit schrieb ihr dieses Mädel. Ich solle sie in Ruhe lassen, da ich vor 2 Tagen, total besoffen,
ihr auf die Pelle gerückt bin. Ich wollte sie nur fragen, wies ihr geht. Aber sie verstand das falsch.
Meine Freundin war wieder total schockiert. Ich hätte nichts gelernt und sie will nicht schon wieder weinen. Sie
könne mir nicht wieder vertrauen. Nie wieder.
Jetzt möchte sie sich trennen.

Oh man ich weiß echt nicht mehr weiter. Hab' ich noch eine Chance? Ich weiß ich habe einen Fehler gemacht, sogar einen
meega großen. Aber ich habe daraus gelernt. Und ich wollte die dieses Mal nur fragen, wie es ihr geht. Wahrscheinlich
war ich zu schnell und habe nicht nachgedacht. Vllt war es wieder ein Fehler.
Ich komme mir vor wie ein Idiot. Dabei könnte ich (eign) nie einem Menschen etwas zu leide tun. Und nun sowas.
Ich erkenne mich selbst kaum noch wieder.

Was meint ihr? Was sollte ich tun?

mfg traurig23
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Kurz nach dem kleinen Streit schrieb ihr dieses Mädel. Ich solle sie in Ruhe lassen, da ich vor 2 Tagen, total besoffen,
ihr auf die Pelle gerückt bin. Ich wollte sie nur fragen, wies ihr geht. Aber sie verstand das falsch.

Diesen Teil hab ich jetzt nicht ganz verstanden. Welches Maedel schrieb ihr ? Das vor 2 Monaten ?

UNd zum eigentlichen Thema: Ja das hast du wohl gewaltig verbockt aber anders gefragt wie sind denn deine Gefühle für deine Freundin im mom denn vor 2 Monaten waren sie ja wie du sagst weg.
Kann es auch sien das du deine Freundin als selbstverständlich wahrgenommen hast ?
 

Benutzer68102 

Verbringt hier viel Zeit
Vielleicht solltest du mal mit deiner Freundin offen und ehrlich reden und die Beziehung beenden. Da kann schon beim lesen des Textes mit deiner Freundin Mitleid kriegen.
Ansonsten empfehl ich dir beim nächsten Mal einfach ein Mann zu sein und von vornherein alles zu klären.

Für dich kann ich leider gar kein Verständnis aufbringen.
 

Benutzer71580 

Verbringt hier viel Zeit
Ja ich habe sie als selbstverständlich wahrgenommen. Oh man ich fühle mich sooo schlecht. Ich weiß, dass ich es verbockt habe.
Und zu meinen Gefühlen: Ich liebe sie voll doll. Gerade nach diesem Vorfall. Habe mich nochmal neu in sie verliebt. Und ich hab ihr versprochen, es nie wieder zu tun. Nun hab ich dieses Mädchen einfach nochmal angesprochen. Aus gutem Willen. Leider war ich wiedermal besoffen. :frown:
Oh man tut mir das alles Leid.

Also was würdet ihr mir raten? Die Beziehung zu beenden? Auch wenn ich sie so doll liebe?
Könnte ich nicht das Vertrauen neu gewinnen? Auch wenns ewig dauert. Gibts da keine Möglichkeit? Keine 2. Chance?
 

Benutzer56469  (36)

Beiträge füllen Bücher
Wenn sie nicht will sieht´s verdammt schlecht aus für dich. Was musst du auch dieses Mädel noch mal ansprechen?? :kopfschue Sowas dummes aber auch. :zwinker:

Abwarten und Tee trinken! Mit deiner Freundin reden, aber wie gesagt wenn sie nicht mehr will musst du das wohl akzeptieren.
 

Benutzer13901  (45)

Grillkünstler
Alkohol ist zwar kein Grund und erst recht kein Entschuldigung aber vieleicht solltest du ihr es mal genauso sagen wie du es uns hier schilderst vieleicht in FOrm eines altmodischen handgeschriebenen Liebesbriefes dazu ein paar nette Blumen nicht übertrieben aber einfach so das sie sieht wie sehr du dir die Situation zu Herzen nimmst und naja in Zukunft vieleicht einfach weniger Saufen.
In klarem Kopf haettest du die Sache vieleicht nicht so verbockt
 

Benutzer45016 

Verbringt hier viel Zeit
Hm, vielleicht wäre es besser gewesen den Kontakt zu diesem bzw. zu allen Mädchen momentan etwas einzuschränken!? :engel: Die Sache ist einfach die: du hast deine Freundin über einen längeren Zeitraum hinweg belogen und hingehalten, das hat sie nun heraus gefunden. Ist es da für dich nicht verständlich, das sie sich nun absolut schwer damit tut, dir überhaupt noch was abzunehmen? :kopfschue Sie bekommt etwas von anderen erzählt, spricht dich darauf an und du versicherst ihr da wäre nichts, sagst sogar noch das du sie liebst. Dein Verhalten ihr gegenüber wird mit der Zeit immer kühler, sie spricht dich darauf an und wieder kommt die Aussage von dir, er wäre nichts, sie soll dir vertrauen! Erst als es wirklich eng wird für dich, weil Freunde und besagtes Mädel deiner Freundin gesteckt haben was Sache ist, hast du den Hintern in der Hose ihr die Wahrheit zu sagen. :mad: Ganz ehrlich, wäre das ganze anders herum gelaufen................hättest du da keine Schwierigkeiten ihr noch zu vertrauen??? Ihr jetziges Verhalten ist also schon nachvollziehbar, oder!?

An deiner Stelle hätte ich mich etwas "unterwürfiger" gezeigt und wäre mehr auf ihre Bitten (Forderungen) eingegangen. Immerhin hast du gewaltig Mist gebaut. Natürlich hättest du nicht komplett nach ihrer Pfeife tanzen müssen, absolute Aufgabe von Privatsphäre und eigener Entfaltung ist auch in solch einer Situation nicht gerechtfertigt, aber du hättest ihr durch mehr Transparenz deiner Aktivitäten oder eben auch mal Verzicht ein gewisses Gefühl von Sicherheit gegeben, das sie dir wichtig ist und dir etwas an dem Fortbestehen eurer Beziehung liegt. :schuechte Dein aktuelles Verhalten hat nicht wirklich zur Besserung der Angelegenheit beigetragen. Gut, dass das mit der Frage nach dem Wohlbefinden besagter Dame so in die Hose gegangen ist, war einfach Pech, ist aber natürlich wieder volle Kanne Spiritus für deine Freundin.:rolleyes:

Wenn du wirklich mit deiner Freundin zusammen bleiben willst, dann zeig auch Reue. Rede mit ihr über das ganze und versuch sie wieder für dich zu gewinnen, mach Zugeständnisse. Dass das Vertrauen erst mal futsch ist und neu aufgebaut werden muss, ist irgendwo klar. Irgendwelche Ansprüche hast DU da gar nicht zu stellen. :blablabla Den Hauptteil dieser "Arbeit" musst du leisten. Ich kann nur aus Erfahrung sagen, das man so eigentlich ganz gut fährt. :schuechte Es ist natürlich keine Dauerlösung deiner Freundin permanent zu sagen WANN und WO du mit WEM bist, aber es ist ein Anfang. So gewinnt sie wieder etwas mehr Sicherheit und entspannt sich irgendwann.

Toll, jetzt kommt mein Chef!!! :tongue:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
was du tun sollst? vielleicht als erstes mal dir vornehmen nicht soviel zu trinken dass du so nen derartigen mist baust?

wenn sie dir überhaupt nochmal vertraut is das nen gewaltiges zugeständnis von ihr, und um das zu erreichen solltest du dich tatsächlich etwas mehr zusammenreissen und auf sie eingehen... grillen gehen klingt leicht auch nach besaufen, kein wunder dass sie das nicht wollte. aber wie wärs wenn sie mitgegangen wär?
 

Benutzer71580 

Verbringt hier viel Zeit
Danke für eure Beiträge.

Hab mit ihr nochmal über alles gesprochen. Hab darum gebettelt noch ne 2. Chance zu bekommen. Nachdem sie mich nicht so leiden sehen konnte, hat sie mir verziehen.
Doch sie fühlt sich schlecht. Kann mir nun überhaupt nicht mehr vertrauen.
Sie möchte nicht, dass ich mich nochmal mit meinen Freunden und Freundinnen treffe, weil sie Angst hat; mir eben nicht vertrauen kann. Aber will sie mir es auch nicht verbieten. Sie steht in einem Konflikt.
Zusätzlich fliege ich jetzt noch 1 Woche nach Bulgarien. Und dieses Mädchen kommt auch mit.

Meine Freundin weiß nicht, ob sie das durchhält. Denn wenn sie noch einmal soetwas hört, dann macht sie 100pro Schluss. Und das tut ja nicht nur mir weh.


Die Beziehung ist gerade irgendwie ganz unten. Sie hat heute garnicht, nicht einmal, gelacht. Sonst lacht sie ganz oft.

Was würdet ihr machen? Das ist ne Abschlussfahrt wegen Abi. Also Saufen, ... Soll ich mitfahren und mein Bestes geben? Einfach ganz wenig Alk trinken und nicht mit Mädchen reden?

UNd sonst. Sollte ich mich von meinen Freunden distanzieren?

Ich will nicht, dass sie immer Angst hat. :frown:
 

Benutzer82763  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Hi,

die Angst wirst du ihr wahrscheinlich nicht so schnell nehmen
können. Das braucht viel Zeit, Geduld und Einfühlsamkeit.

Aber du hast es ja schreinbar "begrifffen". Yep, musst dich
in Zukunft am riemen reißen. Und dem Mädel sagen, dass
du nicht mehr soviel Kontakt mit ihr willst (wenn sie dochnoch
wieder bei dir ankommt).

Von deinen Freunden solltest du dich nicht distanzieren,
aber kannst ja auch einfach mal mehr mit ihr machen.
Und ansonsten - dich halt anständig benehmen ;-)
 

Benutzer71580 

Verbringt hier viel Zeit
Ja danke du hast Recht. Ich werde mich bemühen so doll ich kann. Es muss einfach klappen. :smile:
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Sie möchte nicht, dass ich mich nochmal mit meinen Freunden und Freundinnen treffe, weil sie Angst hat; mir eben nicht vertrauen kann. Aber will sie mir es auch nicht verbieten. Sie steht in einem Konflikt.
nochmal: wieso nimmst du sie nicht einfach mit? dann müsste sie sich keine gedanken machen...
 

Benutzer71580 

Verbringt hier viel Zeit
geht leider nicht. sie hat ein kleines Kind. und der aufpasser hat nicht immer Zeit und das kostet ja auch was.
 

Benutzer56330 

Verbringt hier viel Zeit
Ich sag dazu nur eins: Ne Beziehung ohne Vertaruen funktioniert zu 1000000000 % nicht!

Und da ist von ihrer Seite NULL Vertrauen, was ich aucha bsolut nachvollziehen kann. Ich finde du soltest sie gehen lassen.. das bringts nicht. Außerdem bin ich mir nicht so sicher, ob da mit dem Mädel und dir was läuft wenn sie in dem Urlaub jetzt auch dabei ist. Und diese Ungewissheit macht deine Freundin kaputt..
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren