Bewerbung, Ausbildung, ich will in eine andere Stadt

Benutzer8865  (34)

Meistens hier zu finden
Jetzt hab ich mich mal durch alles gekämpft und muss auch mal was dazu sagen. Ich bin auch letztes Jahr ausgezogen, da war ich 17. Meine Mama wohnt nun etwa 100 km weg .. und mein Vater etwa 50, ist nicht die Welt, aber auch schon ein ganzes Stück.

600 km sind natürlich ein großer Sprung, aber wenn Du es gerne willst, wieso solltest Du es nicht versuchen, wenn Du Dir im klaren darüber bist, was Du aufgibst, und dass Du wirklich dann auf Dich gestellt bist. Man muss wirklich innerhalb kürzester Zeit erwachsen bzw erwachsener werden.

Ein Freund von mir wohnt auch in Berlin und ist im ersten Lehrjahr und ist gerade ausgezogen. Der kommt mit seinem Lehrlingsgehalt auch gut zurecht. Ich komme mit dem Geld , das ich habe auch zurecht (habe 350 Euro im Monat für Essen, Trinken, Katze, Strom, Telefon...) . Wenn es nicht reicht, muss man eben noch nebenher was verdienen. Es sind schon Leute mit weniger ausgekommen.

Was ich sagen wollte, wenn Du nur ein halbes Jahr alleine wohnst, und dann sowieso Dein Freund zu Dir zieht, dann reicht eine 30-40 qm Wohnung dicke. (Habe 40 qm und mir reicht es...) Ich glaube, mein Freund dort, hat 35 qm und zahlt 185 € kalt. Warm wird da nicht mehr so viel dazu kommen. Dann nochmal 50 Euro Telefon. Strom weiß ich nicht genau, ich zahle jedenfalls für 2 Monate 70 Euro... Ich denke, ein halbes Jahr dürftest Du gut zurecht kommen, dann habt ihr ja sowieso mehr Geld. Du musst halt nur schauen, wofür Du Dein Geld ausgibst. Aber das lernt man.

Und ich wollte noch etwas zu den Leuten sagen, die meinten, man kann nie wissen, ob man dann noch zusammen ist..

Natürlich kann man das nie wissen, aber wenn ich einen Partner habe, dann plane ich mit diesem auch meine Zukunft und gehe einfach davon aus, dass man dann noch zusammen ist. Wenn ich mit jemand zusammen bin und denke, "dann sind wir eh nicht mehr zusammen" oder etwas in der Art, kann ich mich gleich trennen, dann ists eh nicht der Richtige.Man ist mit einer Person zusammen weil man sie doch liebt und die Zukunft mit ihr verbringen will ... da sollte man sich nicht Gedanken darum machen, was danach ist.. Oder obs irgendwann zu nem Schluß kommt. Find ich Blödsinn. Ich halte es nämlich auch so wie Diotima.
 

Benutzer13281 

Kurz vor Sperre
ich muss zu dem thema sagen ich verstehe beide seiten. zum einen weil ich mit 16/17 genauso und unbedingt von zu hause weg wollte weil ich mir woanders in ner großstadt alles so toll vorgestellt hab und zum anderen weil ich es gemacht hab. ich bin mit 17 von zu hause ausgezogen. 430km von zu hause weg. und es war bei weitem nicht so toll wie ich es mir vorgestellt hab. es ist einfach furchtbar wenn man ganz alleine in der fremde ist. ohne auto ohne freunde. du kennst niemanden. wenn du probleme hast es ist keiner da zum reden. wenn´s in der arbeit und grade in der ausbildung nicht so läuft wie man sich es sich wünscht ist keiner zu hause da mit dem man mal reden kann. es gibt immer nur trost durch´s telefon. und das ist auch nicht das ware. ich hab nur geheult. wollte so oft alles hinschmeißen. von meiner mutter hab ich in solchen momenten fast immer nur gehört:du wolltest das,du wolltest so weit wegziehen! und warum? wweil ich immer gesagt hab ich will weg unbedingt in eine großstadt. und soll ich dir sagen wo ich jetzt wohne? auf nem dorf. nürnberg ist zwar nicht weit weg aber jetzt nach fast 4 jahren bin ich echt froh das ich nicht in die großstadt gezogen bin. nur ausländer usw...
ich will dir jetzt auf keinen fall reinreden was dein wegziehen angeht. mach dein ding zieh es durch. beweis halt einfach das du es in der üfr mich schlimmsten zeit alleine schaffst. und glaub mir es wird schwer! denn es gibt niemanden der nie heimweh hatte. aber man lernt dadurch zein zuhause richtig zu schätzen. wenn ich mal am wochenende heim fahren konnte war das für mich wie ein 6er im lotto. aber das schlimmste war dann wieder sonntag nachmittag in den zug einsteigen zu müssen und den freund oder sonst wen darußen stehen sehen zu müssen und man weiß die können hier bleiben und ich muß wieder weg. das war echt ne scheiß zeit. jetrzt nach fast 4 jahren(mein freund wohnt jetzt auch schon das 3 jahr bei mir) kann ich sagen ich hab mich eingelebt. jetzt könnte ich es mir ehrlich gesagt auch gar nicht mehr vorstellen wieder nach hause zu ziehen.
 

Benutzer11419  (36)

Verbringt hier viel Zeit
genau in deiner lage bin ich auch ich will auch ausziehen aber es wird sau schwer werden überlege vorher wieviel kohle du hast wenn du zb 500 € verdienst musst du auf sehr viel verzichten glaub mir dann kannst du am we nicht ausgehen oder dir etwas schönes kaufen denn damit kommst du nicht weit 500 euro in einer grosstadt

ist gar nichts gerade in berlin ich glaube sogar das du irgendwo am arsch von berlin hausen musst in der stadt wirst du dir keine wohnung leisten können du bist 16 hast also kein führerschein das wird ein problem sein naja ich bin 19

meine freundinn wird wenn wir zusammen ziehen einen guten job haben und ich mache meine ausbildung da sieht es schon ein bisschen anderes aus ich würde dir raten das du erstmal deine ausbildung machst und dann ausziehst dann bist du 19 und genug erfahrung gesammelt in der arbeitswelt :smile: es ist

schwer zu sagen ob du es schaffen wirst auch ich zweifel manchmal daran schau mal was da alles für kleinigkeiten zusammen kommen frisör,strom,einkäufe,denke mal du willst auch internet haben, was machst du

wenn dein kühlschrank kaputt ist, ich weiss nicht ob du rauchst, abends weggehen, telefon, handy, bahntickets wenn du mal nachhause fahren willst und und und


@glashaus "." mache ich nächstes mal versprochen "g"
 
G

Benutzer

Gast
Sag mal Hackbraten, ist eine Taste mit dem "." kaputt? Ist ja fürchterlich deinen Text zu lesen! :smile:
 

Benutzer11419  (36)

Verbringt hier viel Zeit
sorry haben mich schon viele drauf angesprochen werde mich bessern okay :smile:
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Danke für so viele Antworten.

Ich werde es sicher noch mal überdenken, ausziehen möchte ich trotzdem auf alle Fälle.
Die Idee, erst mal nicht ganz so weit wegzuziehen, also erst mal nur Frankfurt oder sowas, finde ich auch gut.

Was meint ihr denn zu der Alternative, zu meinem Freund nach Bayern zu ziehen, obwohl ich diese Abneigungen habe?? (Und ihm gefällt’s ja da auch nicht sooo sehr, dass er da unbedingt bleiben möchte). Sicher würde ich mich dort auch irgendwann wohl fühlen, und es wäre eben so schön, weil ich früher bei meinem Schatz wäre. Denkt ihr, ich sollte das trotzdem in Betracht ziehen?

Was ich beruflich machen will? Tja, was kaufmännisches, soviel steht fest. Im Moment mache ich ja Praktikum, sicher bin ich mir leider trotzdem nicht, aber dazu wollte ich eh hier noch was schreiben/fragen, wenn ich das Praktikum beendet habe.

@ Tinu, ja ich sehe das wie du, bezügl. Ob man mit dem Partner zusammen bleibt usw.

Ich freue mich auch auf weitere Beiträge!
Danke, Kati
 

Benutzer13281 

Kurz vor Sperre
ich würde an deiner stelle zu deinem freund nach bayern ziehen. da hast du wenigstens jemanden den du kennst und wenn es dein schatz ist ist es ja noch viel besser. da bist du wenigstens nicht so alleine. und so schlimm ist bayern auch nicht. ich bin zu den franken gezogen das ist im großen und ganzen auch ein ziemlich komisches unaufgeschlossenes volk aber wenn sie dich einmal ins herz geschlossen haben ist das alles nur noch halb so wild. wo genau in bayern wohnt denn dein freund?

woanders hin ziehen könnt ihr danach immernoch.
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Angel312 schrieb:
ich würde an deiner stelle zu deinem freund nach bayern ziehen. da hast du wenigstens jemanden den du kennst und wenn es dein schatz ist ist es ja noch viel besser. da bist du wenigstens nicht so alleine. und so schlimm ist bayern auch nicht. ich bin zu den franken gezogen das ist im großen und ganzen auch ein ziemlich komisches unaufgeschlossenes volk aber wenn sie dich einmal ins herz geschlossen haben ist das alles nur noch halb so wild. wo genau in bayern wohnt denn dein freund?

woanders hin ziehen könnt ihr danach immernoch.
Er wohnt in der Nähe von Bayreuth, aber wenn ich zu ihm ziehen würde, würden wir zusammen direkt nach Bayreuth ziehen.

Ja klar können wir spä#ter auch noch umziehen, so ist es nicht.

Und es wäre eben praktisch, er kennt das alleine wohnen schon, er verdient etwas besser als ich und ich fühl mich gleich etwas mehr "zu Hause" als wenn ich ganz alleine bin.
 

Benutzer13281 

Kurz vor Sperre
Diotima schrieb:
Er wohnt in der Nähe von Bayreuth, aber wenn ich zu ihm ziehen würde, würden wir zusammen direkt nach Bayreuth ziehen.

Ja klar können wir spä#ter auch noch umziehen, so ist es nicht.

Und es wäre eben praktisch, er kennt das alleine wohnen schon, er verdient etwas besser als ich und ich fühl mich gleich etwas mehr "zu Hause" als wenn ich ganz alleine bin.


und genau aus diesen ganzen gründen würde ich auf jeden fall zu ihm ziehen.
 

Benutzer4443 

Verbringt hier viel Zeit
Seh ich auch so.. Aber fühlst du dich denn schon bereit dazu, mit ihm zusammen zu ziehen? Bist ja noch nicht soo alt :zwinker:
 

Benutzer15156 

Meistens hier zu finden
Also berlin wär mir für den anfang zu heftig,auch wenn ich deine einstellung zum ausziehen sonst absolut teile...so weit weg von allem,was man bisher gekannt hat und das dann für den anfang auch noch allein.
ich würd mich entweder für frankfurt oder bayern entscheiden.wobei ich die idee mit bayern echt nicht übel finde.da bist du dann nicht erst ne zeit alleine,sondern hast gleich jemand der sich dort schon besser auskennt.der anfang wäre mit sicherheit um einiges leichter,wohl auch was das finanzielle anbelangt.
und wie schon gesagt wurde : wenns dir absolut nicht gefällt dort,besteht später immer noch die möglichkeit umzuziehen.musst du wissen wie groß deine abneigung dagegen ist...
 

Benutzer12616  (32)

Sehr bekannt hier
Yana schrieb:
Seh ich auch so.. Aber fühlst du dich denn schon bereit dazu, mit ihm zusammen zu ziehen? Bist ja noch nicht soo alt :zwinker:
Ja, dazu fühle ich mich bereit.
Ich meine wir sind jetzt 2 Jahre zusammen und bis dahin sind es dann schon 3 1/2 Jahre. Das wäre defintiv ok :smile:
 

Benutzer4443 

Verbringt hier viel Zeit
Gut dann steht dem ja nichts mehr im Wege. Ich denke nämich, dass es für dich erstmal schöner sein wird bei deinem Freund zu sein (zwecks langer Fernbeziehung). Den Wunsch mit der Großstadt könnt ihr euch ja dann gemeinsam erfüllen, solltest du Bayern definitiv nicht mögen :smile:
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Ich hab jetzt nicht alles durchgelesen, deshalb sorry, falls es Überschneidungen geben sollte :smile:

In erster Linie denke ich, dass man heute nicht unbedingt grossartig die Auswahl hat, wenn es um Lehrstellen geht und ich würde das nehmen, was du eben kriegst und du solltest dich nicht daran orientieren, WO es jetzt ist. Das ist eine Sache, die du imho dann wieder weiterdenken kannst, wenn du die Ausbildung fertig hast.

Mit einem Lehrlings-Lohn allein durchzukommen, ohne elterliche Unterstützung, halte ich für nahezu unmöglich. Du solltest das nicht unterschätzen, auch wenn du jetzt denkst, du hättest das im Griff. Ich verdiene seit 2.5 Jahren voll und lebe auch genauso lange allein und trotzdem hab ich alle zwei Monate wieder nette finanzielle Überraschungen. Die kann man mit nem vollen Lohn ausgleiche, mit nem Lehrlingslohn halte ich das für absolut nicht realistisch.

Zum Freund ziehen würde ich nicht. Damit meine ich nicht, dass ich nicht glaube, dass eure Beziehung hält, weil ich das nicht beurteilen kann. Aber ich halte es ehrlicherweise für naiv, mit 16 (oder dann halt 17) sein gesamtes Leben nach einem Partner auszurichten, aber das würdest du ja unweigerlich tun. Sehr riskant, weil du dann ja wieder nicht lernst, für dich allein zu sorgen, bzw. es ist einfach nicht dasselbe.

Überleg dir das gut und wie gesagt, in erster Linie solltest du die Ausbildung nehmen, von der du glaubst, dass sie dir Spass macht und nicht eine, bei der du einfach an nem Ort bist, von dem du glaubst, er würde dir besser gefallen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren