Bewegung in der Reiterstellung

Benutzer173592 

Sorgt für Gesprächsstoff
Guten Morgen 😊
Wir haben gestern das erste Mal die Reiterstellung ausprobiert, ich war also das erste mal oben beim Sex. Allerdings hat es nicht so funktioniert wie ich mir das vorgestellt habe 😅 ich habe es irgendwie nicht richtig geschafft, diese "Twerk-Bewegung" zu machen, ohne dass er wieder aus mir rausgesucht ist. Ich weiß nicht ob es daran lang, dass er nicht richtig hart war oder meine Bewegungen zu groß waren aber kleiner Bewegungen habe ich nicht hinbekommen. Ich hab mich auch anders herum auf ihn gesetzt, das war dann auch besser aber immer noch nicht so ganz das Wahre.
Ich hab auch schon überlegt ihm ein Kissen unter den Po zu legen, dass er höher liegt und ich mich nicht komplett auf meine Beine setzen muss, aber ich bin mir nicht sicher ob das viel bringt.
Ich weiß, das war das 1. Mal und Übung macht den Meister aber vielleicht hat ja doch jemand einen Tipp für mich, wie ich die Bewegung ein bisschen trainieren kann oder wie ich mich bewegen muss damit es für uns beide angenehm ist 😊
 

Benutzer171129  (43)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ein weiterer Grund ist das der Penis nicht steif genug ist.
Ja ok, die Übungsphase kann schon etwas länger ausfallen. Das ruckartige sich zurücksetzten ist da schon etwas kühn. Eben, wenn der Penis nicht steif genug ist oder vielleicht es ihm an der Länge fehlt. So, dass der Penis wenig Führung in der Vagina hat. So ist das bei uns nicht und ich kann mich schon ruckartig wider zurückfallen lassen so, dass ich mich mit härteren Stöße, belohnen kann.
 

Benutzer174969  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Was bei uns gut geht, entweder Gesicht zu Gesicht und ich lehne mich vor, sodass ich quasi über ihn bin (so wie bei Missionar wenn er über mir ist), dann flutsch er nicht raus oder wir machen Reverse , er winkelt seine Beine etwas ab, ich lehne mich dagegen und reite ihn dann.

Dabei entweder auf ab oder vor und zurück. Wir machen es aber eher langsam.

Richtig aufsetzen geht auch nicht so gut, da flutscht er dann öfter raus 🤔
 

Benutzer180579 

Ist noch neu hier
Um mal auch noch meinen Senf hinzuzugeben, ich bin mir grad nicht sicher, ob ich das mit dem vor- und zurückbewegen richtig verstehe.
Das ist nämlich irgendwie die Variante, die ich bisher am häufigsten erleben durfte. Die Frau sitzt auf mir und bewegt ihr Becken vor und zurück, reibt dabei ihren Klit an mir. Hat meistens sehr gut funktioniert und ist sehr intensiv, vor allem, wenn ich dazu mein Becken etwas anhebe oder sogar ein Kissen drunter hab (ja, das kann was bringen). Muss ich jetzt Angst vor Penisbruch haben? Oder check ich's grad nicht (wär nichts Neues)? :grin:

Wenn sie eher hoch und runter geht, ist das zwar gut, aber eher was für kurz mal zwischendrin und der Penis kann tatsächlich schnell dabei raus rutschen. Vor allem, wenn sie nicht auf mir sitzt, sondern hockt, also mit den Füßen auf dem Boden ist und sich dadurch auch viel höher "abstoßen" kann. Reverse find ich übrigens auch weniger wegen des Gefühls als mehr wegen des Zugangs zu ihrem Hintereingang spannend :whistle:
 

Benutzer182358  (24)

Ist noch neu hier
Hey also bei mir klappt Reiten mit der Twerk Bewegung nicht wirklich mein ich einen zu kleinen Penis dafür hab da hatte ich das mit dem rausrutschen auch damals aber habe mir irgendwann daran gewöhnt das Die frau sich komplett auf mich setzt und quasi body an body vor und zurück reibt und es klappt super meine freundin liebt es auch kann mich einfach flach auf den rücken liegen ubd ihr die Kontrolle lassen odermich ein wenig aufsetzen und nen kleinen Schwanz zu haben kann auch echt was positives sein zB mit der stellung wo man eh durchgehend komplett drin ist und ein wenig flexibel die Hüfte durchgehend ihren g-punkt zu treffen ^^
 

Benutzer170332  (31)

Öfters im Forum
Was bei uns gut geht, entweder Gesicht zu Gesicht und ich lehne mich vor, sodass ich quasi über ihn bin (so wie bei Missionar wenn er über mir ist)
Dabei auf ab

so machen wir es auch, da kann sie auch den Winkel ganz gut steuern. Aufrecht sitzend ist für sie unangenehm weil sie da immer angespannt bleiben muss damit sie nicht zu tief runter rutscht.
Reiter machen wir aber eher zwischendurch als zum Abschluss, weil die Wahrscheinlichkeit rauszurutschen schon höher ist wenn man aus dem Takt kommt. Oder wir machen es wenn sie schon fertig ist und aber noch die Kontrolle über mich will um damit zu spielen.
 
1 Woche(n) später

Benutzer182388  (30)

Ist noch neu hier
Hi,
ich reite viel, aber kann mich nicht erinnern wann er das letzte Mal rausgeflutscht wäre.

Wichtig ist, dass sich nur einer bewegt, ansonsten kann es wirklich passieren.

Ich lehne mich dabei auch etwas nach vorne, dann steckt er fest und tief in mir drin.

LG
 

Benutzer148748 

Verbringt hier viel Zeit
Ich denke der nicht ganz harte Penis ist der springende Punkt. So ist es in jeder Stellung schwieriger. Widme dich doch erst mal ausgiebig seinem besten Stück. Dann weißt du auch, wann er "bereit" ist.
 

Benutzer167750  (24)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wenn ich auf ihn sitze und kreisende Bewegungen mit meinem Becken mache oder auch Rauf und runter reite kommt es äußerst selten vor das sein Penis aus meiner Scheide rutscht, da er von meinen Schamlippen umschlossen ist. Kann nur passieren wenn meine Bewegungen zu extrem sind oder wir nicht den Gleichklang uns bewegen
 

Benutzer148748 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn ich auf ihn sitze und kreisende Bewegungen mit meinem Becken mache oder auch Rauf und runter reite kommt es äußerst selten vor das sein Penis aus meiner Scheide rutscht, da er von meinen Schamlippen umschlossen ist. Kann nur passieren wenn meine Bewegungen zu extrem sind oder wir nicht den Gleichklang uns bewegen
Vielleicht überlässt du ihm ein wenig mehr das "Kommendo" indem du kniest und das Becken dadurch etwas höher positionierst. Dann kann er dich von unten stoßen. Vielleicht spürt er besser als du wann sein Ding rauszurutschen droht und kann rechtzeitig gegensteuern? So klappt das bei uns gut.
 
1 Woche(n) später

Benutzer178450 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ä Änni28
am anfang würde ich mich breitbeinig auf ihn knien und nur kleine kreisende oder vor- und zurück bewegungen machen, die auf- und ab bewegungen erst langsam dazu nehmen, wenn ihr euch in einem gemeinsamen "takt" befindet.
später kannst du dich auch etwas enger knien, so dass du ihn immer wieder langsam rein und raus gleiten lässt, hier kommt es natürlich ein wenig auf die grösse des penis an, wie weit du da gehen kannst
aber wenn er zwischendurch mal rausflutscht finde ich und meine bisherigen partner das gar nicht schlimm, sondern eher erregend, ich massiere ihn dann ein bisschen mit der hand oder reibe ihn an meiner pussy
dass schönste für mich ist auf ihm hocken und so bewegung nach allen seiten zu haben, ich stütze mich auf seiner brust oder seinen oberschenkeln ab und steuere seinen penis wie einen dildo in mir, kann mich nach vorn, zur seite oder nach hinten bewegen und sogar auf seinem penis umdrehen in reverse stellung. und nur wenn ich in geeigneter position bin, sage ich ihm er soll jetzt mal kräftig zustossen.

aber das klappt gewiss nicht alles beim ersten mal, habt einfach spaß und seid geduldig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer182735  (21)

Benutzer gesperrt
Nice, immer wieder das geile reiterthema :grin:
Wir lieben es ja auch, beim reiten ist sie sehr vielseitig, sie mag es auch sehr gerne.
Oft reitet sie mit "auf-ab"-Bewegung und "vor-zurück", der absolute Hammer ist es dann, wenn sie kreisend reitet, da gehts so richtig ab bei uns.
Sie reitet aber auch fast täglich :grin: :grin:
 

Benutzer176888  (30)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich hatte auch Probleme damals bei meinen ersten Malen... Übung macht den Meister! Ich liebe die Reiterstellung :herz: Wenn dein Partner auch viel davon hat, excellent :smile:
 

Benutzer178382  (20)

Ist noch neu hier
Also ich hatte das Problem auch schon mit Partnerinnen aber Übung macht da einfach den Meister. Irgendwann hast du das Gefühl dafür wie stark du dich bewegen kannst. Was auch sehr zu empfehlen ist ist wenn er tief in dir ist und du dein Becken leicht kreisen lässt das fühlt sich für ihn auch echt gut an 😉
 

Benutzer115804 

Verbringt hier viel Zeit
Versuch doch mal nicht nach oben zu gehen, sondern eher auf ihm zu hin und her "rutschen".
 

Benutzer182849  (24)

Benutzer gesperrt
Meine freundin liebt das "kreisen" auf mir. Da kommt sie meist sehr schnell
 
1 Woche(n) später

Benutzer181731 

Ist noch neu hier
Meine Frau reitet auch gerne aber "twerken" ist eben nicht wirklich einfach. Es ist leichter gesagt als getan und Ja er muss wirklich hart sein und an der Größe liegt es nicht. Selbst in den Pornos rutschen mal die riesen Geräte raus, wenn die Frau es drauf und ordentlich am twerken ist.

Meine Frau stützt ihre Hände auf meiner Brust ab beugt sich leicht vor und "twerkt" dann auch im revers beugt sie sich vor, stützt sich an meinen Beinen dann ab. Da hat der Mann die ordentliche Aussicht und auch sie kann es so stark, dass meiner mal rausflutscht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren