Beste Freundin für mich gewinnen

Benutzer154674  (24)

Ist noch neu hier
Grüßt euch! :smile: (Ich, 18 - Sie, 19)
Ich habe da ein etwas größeres Problem.. Ich habe seit einem Jahr eine beste Freundin - eigentlich bin ich nicht der Typ für dieses "Beste Freunde" gedönst, aber sie hat mich dort sofort reingezogen und so habe ich mich der Situation angenommen und bin jetzt ihr bester Freund. Wir hatten vorher nur Kontakt über Facebook und seit Monaten sind wir richtig oft Unterwegs, sie schlief oft bei mir und das tagelang oder wir Unternahmen halt sehr viel - Vor 4 Wochen hatten wir einen richtig bösen Streit wo ich einknicken musste und sie zurückgewinnen musste/wollte, was mir auch mit bravur gelang. Seit dem haben wir uns gesagt, dass wir alles langsam angehen werden - Ihr müsst wissen, wir haben vor dem Streit nie wirklich viel Körperkontakt gehabt, Umarmung etc war halt schon dabei, zur Begrüßung. Aber seit neustem legt sie ihr Kopf auf meine Schulter in der U-Bahn, nimmt mein Arm in einem Horrorfilm - Habe auch seit neustem angefangen, Sie an der Hüfte anzupacken wenn sie mal in die falsche Richtung läuft um sie auf die richtige Richtung zu bringen, und dabei lächelt sie immer ganz oft verlegen - verhält sich halt ganz anders als vorher. Unser Streit hatte auch viel damit zutun, dass uns beiden eingeredet worden ist, dass sie auf mich stehen würde, weil jeder mit dem wir oft Unterwegs zusammen war, sagte es würde stimmen, dass sie auf mich steht beziehungsweise es die anderen merken. Natürlich war ich durch diese Aussagen verwundert und musste über alles nachdenken und schließlich kamen mir auch viele Situationen vor wo ich hätte denken können sie würde mich auf stehen. Als ich sie darauf mehrmals ansprach wurde sie sofort zickig und fing einen kleinen Streit an und nach den ganzen fing sie auf einmal an aus jeder Mücke einen Elefanten zu machen wodurch unser großer Streit entstand. Sie ist ein Mädchen was früher oft verletzt worden ist und früher einen besten Freund hatte der sich in sie verliebt hatte und im nachhinein wo er weg war sie sich in ihn verliebt hatte - Sie sagte mir auch das sie keine Lust hätte auf solch eine ähnliche Situation. Ich will jetzt die Offensive ergreifen und ihr sagen/zeigen, dass ich nicht ihr bester Freund sein will sondern ihr richtiger Freund. Mein Problem ist aber das mein Kopf immer dabei sein muss, ich muss mir immer denken "Was wäre wenn?" , "Verlierst du sie?" , "Kannst du auch ohne sie leben?" - Das sind die Fragen die mich die ganze Zeit allzu beschäftigen. Ich glaube sie will sich einfach nicht eingestehen, dass sie auf mich steht durch ihre viele schlechte Erfahrungen - was kann ich machen? Danke für eine kommenden Antworten!
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer68742 

Meistens hier zu finden
Es ist immer schwer, da einen Rat zu geben bzw. es richtig einzuschätzen, weil du es )bzw. sie) selbst ja nicht richtig einschätzen kannst und uns hier natürlich nur deine subjektive Sicht schildern kannst.

Ich glaube sie will sich einfach nicht eingestehen, dass sie auf mich steht durch ihre viele schlechte Erfahrungen - was kann ich machen? Danke für eine kommenden Antworten!
Vielleicht ist es so, wie du denkst. Dass sie irgendwo schon gerne will, gerne in deiner Nähe ist usw., sich aber zurückhält, um nicht wieder dieselben schlechten Erfahrungen machen zu müssen.
Oder du GLAUBST nur, dass es so ist, aber sie möchte nicht mehr als reine Freundschaft und dass alles so bleibt wie es jetzt ist.

Ich muss auch grad wieder an diesen Film denken ("Harry & Sally"?), wo gesagt wird, Frauen und Männer könnten nicht befreundet sein. Also ICH kann es, aber allmählich entsteht mir hier durchs Forum der Eindruck, dass Männer es nicht könnten. :zwinker:

Also ich an deiner Stelle würde (nicht zuletzt, damit das ewige Gedankenkarussell aufhört) mit ihr in Ruhe reden. Sag ihr, dass du das verstehst mit ihrer schlechten Erfahrung und du nicht willst, dass sich das wiederholt, aber du fühlst halt was für sie, möchtest sie als Freundin nicht verlieren und was sie meint, wie ihr damit nun umgehen sollt.
Könntest du den weiterhin mit ihr befreundet sein, wenn sie dir nen Korb gibt? Oder muss sie dann fürchten, dass du, ebenso wie ihr ehemals bester Freund, dann abhaust? Das würde ich vorher für dich mal klären.
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Hä? Bitte nochmal zum mitmeißeln: Du stehst auf sie, alle denken ihr steht aufeinander, ihr streitet euch, weil du sie darauf ansprichst, dass es so aussieht, als stehe sie auf dich. Jetzt seid ihr zu dem Schluss gekommen, dass ihr nicht aufeinander steht, verhaltet euch aber umso mehr so, als würdet ihr aufeinander stehen. Du willst ihr jetzt klarmachen, dass du auf sie stehst und sie auch auf dich?

Ich bin ernsthaft verwirrt :confused:
 

Benutzer154674  (24)

Ist noch neu hier
Hä? Bitte nochmal zum mitmeißeln: Du stehst auf sie, alle denken ihr steht aufeinander, ihr streitet euch, weil du sie darauf ansprichst, dass es so aussieht, als stehe sie auf dich. Jetzt seid ihr zu dem Schluss gekommen, dass ihr nicht aufeinander steht, verhaltet euch aber umso mehr so, als würdet ihr aufeinander stehen. Du willst ihr jetzt klarmachen, dass du auf sie stehst und sie auch auf dich?

Ich bin ernsthaft verwirrt :confused:

GENAU SO ist es! Es ist eine wirkliche kompliziere Sache zwischen uns, dass ist es ja was mich so richtig stört.

Also ich an deiner Stelle würde (nicht zuletzt, damit das ewige Gedankenkarussell aufhört) mit ihr in Ruhe reden. Sag ihr, dass du das verstehst mit ihrer schlechten Erfahrung und du nicht willst, dass sich das wiederholt, aber du fühlst halt was für sie, möchtest sie als Freundin nicht verlieren und was sie meint, wie ihr damit nun umgehen sollt.
Könntest du den weiterhin mit ihr befreundet sein, wenn sie dir nen Korb gibt? Oder muss sie dann fürchten, dass du, ebenso wie ihr ehemals bester Freund, dann abhaust? Das würde ich vorher für dich mal klären.

Wir sind morgen auf ein Geburtstag eingeladen am See. Ich denke ich werde morgen einen reinen Tisch machen. Sie ist wirklich ein Mensch der schon viel durchgemacht hat und natürlich nicht noch einen solchen Fehler eingehen möchte. Ich werde ihr sagen, dass ich weiß wie viele schlechte Erfahrungen sie gemacht hat und werde sagen, dass sie solche Probleme nicht mit mir haben wird, dass ich mehr in uns sehe als gute Freunde aber trotzdem wenn es nicht klappt von ihrer Seite aus, dass ich immer ihre Zugangsperson sein werde. Ist das gut so?

Danke für eure Fragen und Tipps/Antworten!
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
GENAU SO ist es! Es ist eine wirkliche kompliziere Sache zwischen uns, dass ist es ja was mich so richtig stört.
Nee, nicht kompliziert, sondern dumm: Wenn du auf sie stehst, warum forderst du dann implizit ein Statement von ihr, dass sie auf dich steht, statt selbst eins zu machen (nicht unbedingt verbal)? Warum kommt ihr zu dem Schluss, dass ihr nichts voneinander wollt, wenn das doch zumindest bei dir der Fall ist?

Kompliziert wird die Sache, weil du die Hosen vollhast und dich nicht geradlinig verhältst.

Lösung: Don't talk, just kiss :zwinker: Zu deutsch: Versuche bei eurem nächsten Treffen sie zu küssen.

Rest ergibt sich.
 

Benutzer154674  (24)

Ist noch neu hier
Nee, nicht kompliziert, sondern dumm: Wenn du auf sie stehst, warum forderst du dann implizit ein Statement von ihr, dass sie auf dich steht, statt selbst eins zu machen (nicht unbedingt verbal)? Warum kommt ihr zu dem Schluss, dass ihr nichts voneinander wollt, wenn das doch zumindest bei dir der Fall ist?

Kompliziert wird die Sache, weil du die Hosen vollhast und dich nicht geradlinig verhältst.

Lösung: Don't talk, just kiss :zwinker: Zu deutsch: Versuche bei eurem nächsten Treffen sie zu küssen. Rest ergibt sich.

Oh mein Gott, du hast sowas von recht. Ich habe es die ganze Zeit abgestritten weil ich wie du angedeutet hast "keine Eier in der Hose habe" und keinen Korb kassieren wollte. Habe es die ganze Zeit im Kopf gehabt wollte es aber nicht wahr haben. Ich werde es morgen versuchen und dich/euch auf den laufenden halten. Danke, für die Antwort, genau das was ich gerade brauche.
 

Benutzer142299 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn du wirklich deine beste Freundin für eine Beziehung gewinnen willst, musst du dir eines klar machen: Es kann nur do or die heißen. Entweder es klappt mit der Beziehung, oder die Freundschaft nimmt Schaden. Zumindest haben mich meine Erfahrungen mit meiner "besten Freundin" gelehrt, dass man auf Dauer nicht wirklich befreundet sein kann, wenn man gleichzeitig Gefühle für sie empfindet. Der Kopf weiß natürlich, dass sowas falsch ist. Aber das Unterbewusstsein hofft weiter und man klammert sich an jeden Strohhalm und "freut" sich, wenn es in ihrer Beziehung Stress gibt usw. Schließlich sucht man nur den Kontakt zu ihr, um ihr nah zu sein. Das und unsere explosiven Persönlichkeiten haben schließlich dafür gesorgt, dass unsere Freundschaft im Moment nur in Anführungsstrichen zu setzen ist (Auch wenn ich ihr da ganz klar an einigem die Schuld gebe!). Ich will dir nicht unterstellen, dass du ähnliche Verhaltensweisen entwickelst, aber ich will dich auf mögliche Folgen hinweisen.
Egal was passiert: Stell dich selber an erster Stelle! Denn Gefühle können ja durchaus ausgenutzt werden und irgendwann achtet man nicht mehr auf sich selber, sondern auf die andere. Aber am ehesten musst du Empathie mit dir selber haben. Wenn du irgendwann merkst, es geht nicht mehr für dich, zieh die Notbremse!

Mein Beitrag hat sich negativ angehört, also beende ich ihn mit etwas positvem: Trotz allem wünsche ich dir, dass alles für dich zum besten läuft. :smile:
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Entweder es klappt mit der Beziehung, oder die Freundschaft nimmt Schaden.
Aber nicht wegen dem Versuch, sondern wegen der dann vermutlich hintergründigen Situation unterschiedlicher Gefühle füreinander. Das geht halt an sich nicht gut - in die Offensive zu gehen ist da in jedem Fall und immer eine gute Idee.

Generell ist dieses "beste Freundin"-Konstrukt mMn aber eine Sache, die sich allerspätestens Mitte 20 (so denn die geistige Reife bzw. der sexuelle Erfahrungshorizont da ist) in der Form sowieso auflöst.

Freundschaften laufen ab einem gewissen Punkt einfach anders, und die zwingende, strike Trennung von "Freundschaft" und "sexueller Ebene" existiert dann oft sowieso nicht mehr. Irgendwie wächst meiner Erfahrung nach auch die Distanz. Man kann davon abgesehen, mit viel Zeit, auch die Phase der Gefühlsdifferenz überwinden. In vielen Fällen zeigt sich dann aber, dass die "Freundschaft" ohne die verkappte Verliebtheit (oft auf beiden Seiten) garnicht mehr soviel Wert ist. Im wahrsten Sinne des Wortes viel Trara um nichts.

Ich sollte mir also, wenn ich Angst vor "Verlust" habe, sowieso vor Augen führen, dass das, was ich "nicht verlieren will" ohnehin nur eine temporäre Erscheinung ist und keine Sache auf Lebenszeit. Nimmt dem Ganzen den Schrecken :zwinker:
 

Benutzer154674  (24)

Ist noch neu hier
Der Kopf weiß natürlich, dass sowas falsch ist. Aber das Unterbewusstsein hofft weiter und man klammert sich an jeden Strohhalm und "freut" sich, wenn es in ihrer Beziehung Stress gibt usw.

Das ist mir natürlich sehr bewusst. Wir sind beide wirklich sehr temperamentvolle Gemüter, Sie ist Französin und ich Türke, eine Mischung die aufeinander wirklich sehr impulsiv werden kann, aber ich denke genau das reizt uns beide so. Ich werde natürlich sehr vorsichtig an die Sache rangehen, werde erstmal den Abend mit ihr verbringen, versuchen viel Körperkontakt zu bringen. Dort fließt auch Alkohol - ist der Alkohol eher kontraproduktiv?
 

Benutzer142299 

Verbringt hier viel Zeit
Aber nicht wegen dem Versuch, sondern wegen der dann vermutlich hintergründigen Situation unterschiedlicher Gefühle füreinander. Das geht halt an sich nicht gut - in die Offensive zu gehen ist da in jedem Fall und immer eine gute Idee.

Absolut, mehr kann ich nicht hinzufügen.

Generell ist dieses "beste Freundin"-Konstrukt mMn aber eine Sache, die sich allerspätestens Mitte 20 (so denn die geistige Reife bzw. der sexuelle Erfahrungshorizont da ist) in der Form sowieso auflöst.

Ich glaube immer noch, dass Freundschaften von Männern mit Frauen möglich sind. Auch beste Freundschaften können möglich sein. Aber da müssen beide Akteure dafür sorgen, dass es mit einer solchen klappt. Doch wenn dann noch eine Verliebtheit von einer (oder gar beiden?) Seiten kommt, wird es wirklich schwierig. Insofern glaube ich wirklich, dass man mit steigendem Alter nicht mehr wirklich ein Bedürfnis nach einer besten Freundschaft mit einer Frau hat. Im Idealfall, weil man schon eine Frau an seiner Seite hat :grin:

Freundschaften laufen ab einem gewissen Punkt einfach anders, und die zwingende, strike Trennung von "Freundschaft" und "sexueller Ebene" existiert dann oft sowieso nicht mehr. Irgendwie wächst meiner Erfahrung nach auch die Distanz. Man kann davon abgesehen, mit viel Zeit, auch die Phase der Gefühlsdifferenz überwinden. In vielen Fällen zeigt sich dann aber, dass die "Freundschaft" ohne die verkappte Verliebtheit (oft auf beiden Seiten) garnicht mehr soviel Wert ist. Im wahrsten Sinne des Wortes viel Trara um nichts.

Zur Not führt man die Distanz selber herbei und geht auf Abstand zur BF. Wenn man sich längere Zeit nicht sieht, dann merkt man ja, ob man mit oder ohne Freundschaft kann.

Ich sollte mir also, wenn ich Angst vor "Verlust" habe, sowieso vor Augen führen, dass das, was ich "nicht verlieren will" ohnehin nur eine temporäre Erscheinung ist und keine Sache auf Lebenszeit. Nimmt dem Ganzen den Schrecken :zwinker:

Gerade Unifreundschaften werden mit ziemlicher Sicherheit im Sande verlaufen. :grin:
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Dort fließt auch Alkohol - ist der Alkohol eher kontraproduktiv?
Mit Sicherheit nicht.
Friend_08461e_1937904.jpg
 

Benutzer142299 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist mir natürlich sehr bewusst. Wir sind beide wirklich sehr temperamentvolle Gemüter, Sie ist Französin und ich Türke, eine Mischung die aufeinander wirklich sehr impulsiv werden kann, aber ich denke genau das reizt uns beide so. Ich werde natürlich sehr vorsichtig an die Sache rangehen, werde erstmal den Abend mit ihr verbringen, versuchen viel Körperkontakt zu bringen. Dort fließt auch Alkohol - ist der Alkohol eher kontraproduktiv?

Hm...auch ich dachte mir, dass ich das mit meiner BF trotz ihrer Depressionen und ihres daraus resultierenten Verhaltens hinkriegen. Am Ende habe ich mich eher überschätzt und gemerkt, dass ich ihr Verhalten auf Dauer nicht mittragen kann. Ich will deiner BF um Gottes Willen nicht Depression o.ä. unterstellen, aber eine impulsive Persönlichkeit birgt ja auch entsprechende Gefahren. :zwinker:

Danke für eure Antworten, ihr seid wirklich klasse!

Man hilft doch gerne! :grin:
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Ich glaube immer noch, dass Freundschaften von Männern mit Frauen möglich sind. Auch beste Freundschaften können möglich sein. Aber da müssen beide Akteure dafür sorgen, dass es mit einer solchen klappt. Doch wenn dann noch eine Verliebtheit von einer (oder gar beiden?) Seiten kommt, wird es wirklich schwierig. Insofern glaube ich wirklich, dass man mit steigendem Alter nicht mehr wirklich ein Bedürfnis nach einer besten Freundschaft mit einer Frau hat. Im Idealfall, weil man schon eine Frau an seiner Seite hat :grin:
Freundschaften sind absolut möglich - tatsächlich sind Mann-Frau Freundschaften mMn sogar ganz normal. Aber sie sind nicht mehr dieses "BFF"-Ding. Zumindest meine Erfahrung und in meinem Umfeld.

Zur Not führt man die Distanz selber herbei und geht auf Abstand zur BF. Wenn man sich längere Zeit nicht sieht, dann merkt man ja, ob man mit oder ohne Freundschaft kann.
Das meinte ich garnicht, ich bezog das auf Freundschaften allgemein. "Mehr Distanz" heißt nicht schlechter, auch nicht weniger eng, aber irgendwie "erwachsener". Kann das schwer beschreiben. Das liegt z.B. schon daran, dass sich die Leben auseinanderentwickeln (und nicht wie zu Schulzeiten alle tagein tagaus das gleiche machen). Die Schnittpunkte werden weniger, das allgemeine Umfeld größer, der Lebenshorizont auch, Prioritäten verschieben sich.

Gerade Unifreundschaften werden mit ziemlicher Sicherheit im Sande verlaufen. :grin:
Das ist Definitionsfrage. Da werden nicht mehr und nicht weniger übrig bleiben als in anderen Lebenssituationen. Meine besten Freunde aus Schulzeiten sehe ich 1-2 mal im Jahr. Räumliche Trennung erzwingt das. Könnte jetzt sagen "ist im Sande verlaufen", aber ich sage: Diese Freundschaften haben bestand. WEIL wir uns eben trotz allem noch sehen und weil es, wenn wir uns sehen, so ist, als hätten wir uns das letzte mal gestern gesehen. "Freundschaft" bekommt halt im Anbetracht der Lebensrealitäten eine andere Bedeutung.
 

Benutzer154674  (24)

Ist noch neu hier
Hi Jungs und Mädels, jetzt habe ich gerade noch ein Anliegen. Sie ist gerade auf einer Geburtstagsfeier und hat was getrunken und schreibt mir wirklich jedes mal zurück, aber ist frech wie sonst was - Ich hab ihr kein einzelnen Grund gegeben, was kann das sein (ist auch nicht das erste mal - das zweite mal innerhalb einer Woche)? Ich interpretier das gerade so, dass sie vielleicht immer noch Sauer ist, aber ich weiß nicht warum? Ist sie vielleicht so weil sie auf mich steht? Ich habe keine Ahnung..
 

Benutzer115625 

Beiträge füllen Bücher
Kein Geschreibsel, kein Problem. Einfach sein lassen: Wenn ich nicht schreibe, muss ich nichts interpretieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Sie ist gerade auf einer Geburtstagsfeier und hat was getrunken und schreibt mir wirklich jedes mal zurück, aber ist frech wie sonst was - Ich hab ihr kein einzelnen Grund gegeben, was kann das sein (ist auch nicht das erste mal - das zweite mal innerhalb einer Woche)?
Was heißt frech in diesem Fall?
Spontan würde ich mal sagen, dass sie dich aus der Reserve locken will. Kann mich natürlich auch täuschen. Vielleicht versucht sie gar zu flirten? :zwinker:
 
G

Benutzer

Gast
Wenn sie dich nur neckt, würde ich "anbeißen". Wenn sie dir zu frech wird, reagiere nicht drauf.
 

Benutzer154674  (24)

Ist noch neu hier
Hi! Danke für eure Antworten!
Habe zu ihrer frechen Reaktion geschrieben "Ich habe dich auch lieb" und dazu schrieb sie "Glaub ich dir fast haha" was bedeutet diese Aussage? - Ich glaube wirklich das ich heute Abend versuchen werde mehr zu machen, mal schauen ob sie sich darauf einlässt.
 

Benutzer142299 

Verbringt hier viel Zeit
Denk dran: "do or die!" In diesem Sinne, schnapp sie dir! :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren