Benachrichtigung an den Betrieb wegen schlechter Noten - Wie komm ich da wieder raus?

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Erst mal Danke für die ganzen lieben Postings und PNs mit Nachhilfeangeboten.
Ich hab' jetzt mal einen Termin am Montag bei dem Nachhilfeinstitut da. Die wollen sich erst Mal mit mir unter Vorbehalt zusammensetzen und gucken, was mir alles fehlt und dann auch ein Schreiben an die Chefin machen, wieso sie da nicht unterschreiben will und so.

Mit der IHK-Frau muss ich demnächst eh mal reden, weil da sowieso was unklar ist, ich hab' nämlich zwei Einladungen zur Zwischenprüfung an unterschiedlichen Orten bekommen.

Bitte weiter posten!
 

Benutzer31690 

Meistens hier zu finden
Hmm, ich hätte hier so diverse Word-Dokumente, die sich mit ReWe auseinander setzen. Stammen von meinem BWR-Lehrer und ist eigentlich ganz gut erklärt. Weiß nur nicht, inwieweit dir das helfen würde.
 

Benutzer12487  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Buchhaltung ist nicht so schwer. Konzentrationssache, und immer daran denken, die Sollseite wird immer zuerst gebucht!!

Z.B. Es wird ware bar gekauft, im Wert von 1.500 €

Buchungsatz:

Wareneigang 1.500 €
an Kasse 1.500 €

Buchungsatz mit Ust

Wareingang 1.293,10
an Vorsteuer 206,90
an Kasse 1.500 €


Nix für ungut. Denke wirst dich wirklich auf den Hosenboden setzen müssen!!!!

lg
kleinerprinz
 

Benutzer13281 

Kurz vor Sperre
ja ja die liebe buchführung...:kopfschue
ich bin in meiner lehre auch wegen dem beschissenen fach wegen einem punkt durchgeflogen und dürfte ein halbes jahr ranhängen wegen einem punkt!:angryfire

alleine hinsetzen bringt gar nichts...
ich hab dann ne kollegin gefunden die wirklich die ruhe in person ist. sie hat sich jede woche bis zur prüfung mit mir hingestzt und es mir immer und immer wieder erklärt. ich hab´s halt von den prüfungsbögen von den vorjahren gelernt. ich hab auf einzelhandel gelernt und da wiederholen sich die buchungssetze mehr oder weniger aber man muss halt trotzdem die grundkenntnisse wissen. ich denke bei büro wird das viel schwieriger sein.
jetzt hab ich schon wieder alles vergessen weil´s mich einfach nicht interessiert und ich in meinen berufen buchführung null brauche...gott sei dank!!!:glueckli_alt:
ich bin jedenfalls froh das ich meine prüfung bestanden hab und mich dabei um 2 noten verbessert hab.
 

Benutzer8776 

Verbringt hier viel Zeit
Buchungsatz mit Ust

Wareingang 1.293,10
an Vorsteuer 206,90
an Kasse 1.500 €


Nix für ungut. Denke wirst dich wirklich auf den Hosenboden setzen müssen!!!!

lg
kleinerprinz
Nix für ungut, aber ich kenne es so, dass "an" gleich Habenseite heißt. und somit wäre dein Buchungssatz falsch. Die Vorsteuer wird im Soll gebucht :zwinker:

Im übrigen empfehle ich den Bornhofen. (mit Lösungsbuch)
 

Benutzer35292 

Verbringt hier viel Zeit
also ich hab mir jetzt nicht alles durchgelesen, aber vor der zwischenprüfung musst du echt keine angst haben! ich mache die gleiche ausbildung wie du, hatte letztes jahr am 1. märz zp und hatte total schiss. am ende kams dann so, dass ich nichts gelernt hatte und trotzdem mit 10,3 % überm durchschnitt raus bin. RW kann ich auch überhaupt nicht. und das meine ich ernst! in der ZP sind die rw aufgaben ziemlich locker, der rest ist wirklich alles reines allgemeinwissen. z.b. dass ein arbeitsplatz hell sein sollte, gute luft etc. ich hab anfang mai abschlussprüfungen, und davor graust es mir auch schon. ich kann dir nur raten, setz dich hin, fang noch mal an alles von anfang an zu lernen (rw jetzt) und lern am besten aus dem buch! da ist einiges leichter und sinnvoller erklärt als in den eigenen unterlagen. viel glück!
 

Benutzer47912  (59)

Benutzer gesperrt
Und Wochenende scheidet ja auch aus!
Warum ?

Ich empfehle folgendes Vorgehen:

Für jedes Fach einzeln:
Gemeinsam mit der Lehrkraft und den anderen Schülern, insbesondere denen die auch schlechte Noten haben,
zusammensetzen und besprechen,
a) was ist noch unklar
b) kann die Lehrkraft mehr Beispiele bringen bzw. Klausuraufgaben-Typen "vorrechnen"
c) Wie wäre es mit Hausaufgaben auf dem Klausurniveau, die dann genau erklärt werden in der folgenden Woche ?

Ok. Ihr habt ein Lehrbuch, das alles erklärt,
aber wie gut ist Eure "Mitschrift" ?

Und woher bekommt Ihr Eure Übungsaufgaben, vielleicht nimmt sie der Lehrer aus einem anderen Buch nach dem ER arbeitet, lasst es Euch sagen !

Und gibts nicht ein Buch, das von sich sagt, daß es "Klausuraufgaben auf dem offiziellen IHK Prüfungs-Niveau" bietet ?

Ich selber hab gerade auch einen Kurs "Buchführung und Bilanzierung" hinter mir ( also internes Rechnungswesen ),
das war nicht wirklich einfach. Da muss man VIELE BEISPIELE VORGERECHNET BEKOMMEN, wie das geht mit dem Buchen z.B. Da beissen sich auch Studenten die Zähne dran aus, sofern sie BWL ohne vorherige kaufmännische Ausbildung studieren... und genau denen mit kaufmännischer Ausbildung fällt das dann an der Uni leicht...

"BWL" als einführendes Fach SOLLTE einfach sein, weil OBERFLÄCHLICH - aber man kann natürlich trotzdem eine Klausur "schwermachen".

Übrigens, ein Schnitt von 2.50 ist "noch" 2-, ein Schnitt von 2.50001 ist "schon" eine 3+, also 2.5 als Schnitt ist nicht wirklich tolle ( aber ich glaub trotzdem dass man sich auch für einen Schnitt von 2.5 anstrengen muss !!!)

Also bloss nicht aufgeben
ABER AUCH "nicht so weiter machen wie bisher",
sonst geht's schief!!!

Bei uns in Bayern läuft das so:
Die Realschule beginnt mit der Jahrgangsstufe 5;
Mit der Jahrgangsstufe 7 stehen folgende vier Zweige der Realschule zur Wahl:
I = technisch
II = wirtschaftlich
lII a = Französisch
Ill b = sozial, musisch, handwerklich
Ich hab Abitur, nicht in Bayern gemacht ( das bayrische Abitur ist ja bekanntlich das schwierigste !),
aber die Abiturienten eines normalen Gymnasiums, auch gern "Abiturioten" genannt,

* haben keine Ahnung von Technik, Wirtschaft,
* Handwerklich gibts nicht
* Sozial/Künstlerisch/ kommt zu kurz ( Religion bei Bedarf, und bei mir damals nur Kunst ODER Musik )
* O.k. 2 Fremdsprache ( Französisch, aber bei uns damals z.B. nicht Spanisch als 2. sondern nur später als 3. Sprache möglich) können die Abiturienten

jetzt ahne ich warum die Realschüler den Abiturienten in vieler Hinsicht so überlegen sind... WENN sie den technischen ODER wirtschaftlichen Zweig belegt hatten
 

Benutzer9234 

Verbringt hier viel Zeit
Wie gesagt, zuhause hinsetzen und lernen bringt nichts, weil ichs einfach nicht kann.
Ich brauche jemanden, der mir das ganze erklärt, damit ich auch verstehe, wie sowas gebucht wird!

Ich hab' ja jemanden, der mir das erklären würde, aber ich bin ja erst gegen 19:30 Uhr daheim und so spät Abends macht der das auch nicht mehr. Und Wochenende scheidet ja auch aus!

Tschuldigung mal. Mit der Einstellung wird das ja logisch nix.

Hock dich halt abends hin - und es gibt ganz bestimmt irgendjemand, der dir auch abends Nachhilfe geben kann. Das Leben ist kein Wunschkonzert und entweder lernst du den Kram oder du lässt es bleiben und verlierst u.U. deinen Ausbildungsplazt. Kannst ja wählen, was dir lieber ist.

In meinem Studium hab ich bei höherer Buchhaltung anfangen musste. Die Gym-Richtung, die ich gemacht habe, war aber ne ganz andere Richtung, von Rechnungswesen hatte ich noch nie was gehört und ich wusste nicht mal, wie man nen Warenaufwand bucht. Na und? In zwei Monaten hab ich mir den Stoff von 3 Ausbildungsjahren in den Kopf getrimmt und danach gings mit dem regulären Lehrplan. Man muss halt auch wollen und nicht eine solche Passivhaltung an den Tag legen.
 

Benutzer47912  (59)

Benutzer gesperrt
Die Vorsteuer wird im Soll gebucht :zwinker:

sehe ich auch so:engel:

Per Wareneingang 1.293,10
Per Vorsteuer 206,90
an Kasse 1.500 €

Rolf, der den Kurs
"Buchhaltung und Bilanzierung" mit Mühe und Not geschafft hat ( und immer noch gern auf die BEISPIELE schaut die dort gezeigt wurden )
 

Benutzer19495 

Benutzer gesperrt
Sorry, aber es ist schwer!
Ich hatte in zwei Arbeiten eine glatte 6!

Eins verstehe ich nur nicht...wieso fängst du erst jetzt, wo der Brief angekommen ist dir Gedanken zu machen wie du von den miserablen Noten wieder runterkommst. Eigentlich hätte doch nach der ersten 6 schon alle Alarmglocken klingeln müssen.
Und wo eine Wille ist, ist auch ein Weg. Der Wille scheint dir aber momentan irgendwie zu fehlen, denn so gut wie jeden Vorschlag den hier User gegeben haben (und die dir wirklich helfen könnten) haben in deinen Augen irgendwo einen Haken oder sidn nicht realisierbar.

Und wenn wirklich so gut wie alle in eurer Klasse so grotenschlechte Noten haben und das ausgerechnet in so einem wichtigen Fach wie Rechnungswesen, solltet ihr vielleicht mal als Gemeinschaft was dagegen unternehmen. Ich kann jetzt schlecht beurteilen, ob es wirklich am Lehrer liegt, aber WENN es so ist, MÜSST ihr was machen...und wenn der Schulleiter nicht zuhört geht zum Schulamt oder sonstwas.
Aber weder dir noch deinen Mitschülern ist geholfen, wenn ihr eure Ausbildung mit solchen Noten abschließt.

Ich würde wie schon von anderen erwähnt an der Uni wen suchen oder ein Inserat in einer Wochenzeitung bei euch aufgeben. Und da ihr mehrere seid die es nicht verstehen könnt ihr euch das Geld für den Nachhilfeunterricht teilen.

Tschuldigung mal. Mit der Einstellung wird das ja logisch nix.

Hock dich halt abends hin - und es gibt ganz bestimmt irgendjemand, der dir auch abends Nachhilfe geben kann. Das Leben ist kein Wunschkonzert und entweder lernst du den Kram oder du lässt es bleiben und verlierst u.U. deinen Ausbildungsplazt. Kannst ja wählen, was dir lieber ist.

In meinem Studium hab ich bei höherer Buchhaltung anfangen musste. Die Gym-Richtung, die ich gemacht habe, war aber ne ganz andere Richtung, von Rechnungswesen hatte ich noch nie was gehört und ich wusste nicht mal, wie man nen Warenaufwand bucht. Na und? In zwei Monaten hab ich mir den Stoff von 3 Ausbildungsjahren in den Kopf getrimmt und danach gings mit dem regulären Lehrplan. Man muss halt auch wollen und nicht eine solche Passivhaltung an den Tag legen.

Genau so sehe ich das auch.
 

Benutzer39430  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Buchführung

Hallo Ambergray,

ich kann deinen Ärger auf deine Chefin sehr gut nachvollziehen, denn mir ging es mit meinem Chef ganz genauso. Nichts erklären wollen und dann wenn man Nachilfekurse machen möchte, wird die Unterschrift verweigtert oder man verweigert einem ganz diese Kurse zu besuchen, halt dass die benötigte Unterschrift verweigert wird ging mir genauso. Hatte aber auch so sehr viele Schwierigkeiten in diesem Betrieb sexuelle Belästigung und Mobbing!
Auch ich hatte Schwierigkeiten mit der Buchführung. Im ersten Jahr lief alles toll, da hab ich mich auch noch gut mit dem Chef verstanden. Doch dann Ende des ersten Anfang des zweiten Lehrjahres ging es dann los, mit seinen Angriffen gegen mich. Man hat sich auch nicht weiter um mich gekümmert, alles musste ich selber mir beibringen, meine Fachbücher musste ich auch vor im verstecken, weil er diese sonst einkassiert hätte und seinen Firmenstempel reingemacht hätte. Ist ja einfach so umsonst dann an Bücher zu kommen, wenn man Bücher im Büro stehen hat, die von 1980 sind, also uralt.
Ich habe mir also wie gesagt Fachbücher besorgt bzw. Prüfungsbücher für die Zwischen- und Abschlussprüfung und habe diese durchgearbeitet, zusätzlich habe ich dann noch das Internet nach Unterlagen durchforstet und mir meine Mappen mit Prüfungsaufgaben zusammengstellt. Mir haben die Prüfungsbücher mehr geholfen, als die Schulbücher, weil auch alles sehr trocken rübergebracht wird. Ich habe mir Bücher vom Kiehl-Verlag und Gabler-Verlag gekauft. Tipp noch. Gehe mal zur Mayerschen und erkundige dich nach diesen Prüfungsbüchern. Auch diese kannst du mit zu diesem Kurs nehmen und die Aufgaben dann mit den Lehrern bearbeiten, so habe ich es auch gemacht.
Hoffe es klappt mit deiner Zwischenprüfung! Habe dieses Jahr meine Abschlussprüfung zur RA-Fachangstellten bestanden auch im Rechnungswesen!

Toi,toi:smile:
 

Benutzer47912  (59)

Benutzer gesperrt
Vergesst Inserate !

Vergesst Inserate !
Das kostet nur Zeit: Ihr wiegt Euch in Sicherheit, daß Ihr "alles" getanhabt, aber nach 4 Wochen habt Ihr IMMER noch keine Nachhilfe....

Gibts nicht an der Schule (und Nachbarschulen) ein Schwarzes Brett ?
Wer wirklich Nachhilfe auf dem Gebiet anbietet, wird dort werben oder gar regelmäßig das Brett lesen - weil das eine übliche Strategie ist.

Ebenfalls vergessen könnt Ihr, wenn sich irgendwelche BWL-Studenten Euch anbieten... an der Uni wird das häufig viel abstrakter durchgesprochen als bei Euch ( in meinem Kurs "Buchführung und Bilanzierung" haben wir z.B. 2 Kontenrahmen besprochen, aber das praktische Buchen sowohl in Klausur als auch in Übung haben wir nicht damit gemacht )

meine Fachbücher musste ich auch vor im verstecken, weil er diese sonst einkassiert hätte und seinen Firmenstempel reingemacht hätte.
Was ist das denn für ne Methode ???:wuerg: :flennen: :eek: :geknickt:
Wie will der Chef das denn begründen ?

Was wird aus Industriekaufleuten:
Bild berichtet:
Link wurde entfernt
(Ein Industriekaufmann):
Er schrieb 480 Bewerbungen und bekam immer nur Absagen
Ich (39) habe das Arbeiten verlernt

Das wird doch kein Einzelfall sein !
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
1. Ich kann am Wochenende nichts lernen, das ist einfach so. Wenn wir daheim das ganze Haus voller Leute haben usw., wo soll ich da Konzentration herkriegen?

2. "Mit der Lehrkraft zusammensetzen".
So ein Schwachsinn! Sorry, aber der Lehrer hat uns gesagt, dass die Schüler eh alle zu blöd wären, er ist zu keinerlei Hilfestellung bereit!

3. Wie soll denn eine "Mitschrift" entstehen, wenn nichts erklärt wird?

4. Der Lehrer nimmt die Aufgaben aus keinem Buch, er denkt sich die aus!

5. Ein Schnitt von 2,5 ist toll (meine Meinung). Schließlich sind dort die beiden 5en mit eingerechnet! Ich hab' in so ziemlich allen anderen Fächern eine 2, bin in Deutsch und sBWL sogar kurz vor der 1!

6. Die nächste Universität ist mehr als ne Stunde entfernt. Wie gesagt, ich hab schon so viele Zettel aufgehängt, auch mit Freundinnen zusammen, und da ist nie was bei rumgekommen!

7. Ich fange nicht jetzt erst an, mir Gedanken zu machen, wo der Brief gekommen ist. Die Gedanken hab' ich mir schon vorher gemacht, aber wie schon beschrieben, ich hab' nichts gefunden!

8.
Hock dich halt abends hin - und es gibt ganz bestimmt irgendjemand, der dir auch abends Nachhilfe geben kann. Das Leben ist kein Wunschkonzert und entweder lernst du den Kram oder du lässt es bleiben und verlierst u.U. deinen Ausbildungsplazt. Kannst ja wählen, was dir lieber ist.
Ahja...
 

Benutzer45819  (43)

Verbringt hier viel Zeit
Wißt Ihr was ich hier wirklich ein wenig krass finde, die Starterin fragte nach Hilfe, nicht nach Vorwürfe! Wahnsinn, warum muss man den jemanden auch noch so anmachen, wenn er schon ein Problem hat! Das Kind ist schon in den Brunnen gefallen, da muss man doch nicht auch noch Steine hinterherwerfen!

Ich will ja nicht wissen, was diese REWE Genies, in anderen Fächern für Probleme hatten!
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Wißt Ihr was ich hier wirklich ein wenig krass finde, die Starterin fragte nach Hilfe, nicht nach Vorwürfe! Wahnsinn, warum muss man den jemanden auch noch so anmachen, wenn er schon ein Problem hat! Das Kind ist schon in den Brunnen gefallen, da muss man doch nicht auch noch Steine hinterherwerfen!

Ich will ja nicht wissen, was diese REWE Genies, in anderen Fächern für Probleme hatten!

Ein ganz großes Dankeschön für diese Aussage:schuechte
 

Benutzer27403 

Verbringt hier viel Zeit
@ elly
grundsätzlich stimme ich dir zu!!
nur - es wurde um hilfe gebeten, diese kann man jedoch erst geben oder angenommen werde, wenn die einstellung stimmt!
aber was möchtest du für einen rat geben wenn es heißt "am wochenende kann ich nicht lernen, da sind immer zuviele leute da - ich verstehe nichts, muss nun dringends lernen".
ich meine, man muss sich nunmal auf den hosenboden setzen wenn man 1,5 jahre nichts gemacht hat und dass das kein zucker schlecken ist, ist klar - aber ihr fehlt dazu die richtige einstellung!
man muss opfer bringen wenn es um den beruf geht - und man muss dann auch zurück stecken.
also, was möchtest du für hilfe geben wenn die einstellung "falsch" ist?
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
:angryfire Welche Einstellung denn noch???
Ich hab's versucht!
Ich will lernen!
Ich hab' mich schon de Nacht durch hingesetzt, mit dem ReWe-Buch!
Es hat nichts gebracht, weil ich so net lernen kann!
Wie soll ich denn da was an der Einstellung machen, wenn ich merke, dass es nicht geht?
Ich habs mit Freundinnen versucht, aber die könnens ja selbst nicht!
Es ist klar, dass es am Lehrer liegt!

Was soll ich denn da bitteschön machen?
Wenn ich Abends um 7-8 daheim bin und den ganzen Tag geschafft hab, dann passt in den Kopf nichts mehr rein! Und wenn ich es versuche, mich hinsetze und so, dann bin ich den nächsten morgen absolut nicht zu gebrauchen, weil ich totmüde bin!
 

Benutzer27403 

Verbringt hier viel Zeit
1. Ich kann am Wochenende nichts lernen, das ist einfach so. Wenn wir daheim das ganze Haus voller Leute haben usw., wo soll ich da Konzentration herkriegen?

mir ging es hauptsächlich nun um diese aussage...

sorry, aber das hört sich an wie ein stures kleines kind. ich kann nicht, ich will nicht, ich brauch auch mal freizeit.
wo ich übrigens auch zustimme, nur ist das teils halt etwas weniger wenn man sachen aufzuholen hat.
ich stimme dir auch zu, dass man nicht lernen kann wenn um einen herum fünf leute schwirren (mir persönlich wären zwei schon zuviel), aber du wirst sicher dein eigenes zimmer haben und ich kann mir nicht vorstellen, dass es keiner verstehen würde, dein reich aufgrund von lernen nicht zu stören.

ich weiß gerade nicht was man antworten soll auf deine frage.
denn, in der woche ist es zu spät zum lernen, alleine packst du es nicht, nachhilfe klappt nicht und das wochenende ist zu laut...
soll man nun sagen "schade, dann lass es - hast alles probiert?" an sich hat man nur versucht dir ratschläge zu geben - und hilfe ist dir auch noch angeboten worden (wo ich mich übrigens einreihen würde!)...
 

Benutzer20882 

Verbringt hier viel Zeit
Okay, dann ist das jetzt der offizielle Aufruf:
Helft mir!

Ich brauche:

- eine Aufstellung, welche Konten wo rüber abgeschlossen werden.
Beispiel: Ich hab da irgendein Konto (beispielsweise die Nr. 2001, 6020, 6300, 6410) und muss den SB ja irgendwo hinschreiben. Wohin?

- eine Erklärung, wo ich 2600 und 4800 hinbuchen muss und wo ich die abschließe.

- die Lösung einer bestimmten Aufgabe (die Buchungssätze hab' ich hier, die wurden vorgelesen/verglichen, ich brauche die Lösung/den Lösungsweg dazu). Wer Interesse hat, bitte PN schreiben, werde die Buchungssätze dann per eMail versenden.
 

Benutzer12370  (35)

Verbringt hier viel Zeit
Ich brauche:

- eine Aufstellung, welche Konten wo rüber abgeschlossen werden.
Beispiel: Ich hab da irgendein Konto (beispielsweise die Nr. 2001, 6020, 6300, 6410) und muss den SB ja irgendwo hinschreiben. Wohin?

dazu muss ich wissen ob ihr auf lager oder just-in-time bucht - das ist von schule zu schule unterschiedlich

- eine Erklärung, wo ich 2600 und 4800 hinbuchen muss und wo ich die abschließe.

2600 wird immer auf 4800 abgeschlossen. 4800 wird am jahresende passiviert d. h. geht in die schlussbilanz (8010) ins passiv.

sätze hab' ich hier, die wurden vorgelesen/verglichen, ich brauche die Lösung/den Lösungsweg dazu). Wer Interesse hat, bitte PN schreiben, werde die Buchungssätze dann per eMail versenden.

ich hab dir doch schon pns geschrieben - kannst mich auch gern weiter fragen, wenn du noch ein problem hast :smile:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren