Beim Blasen: Urin statt Sperma

Benutzer101948  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

mir ist kürzlich etwas äußerst peinliches passiert, wofür ich keine Erklärung habe.

Nach dem ich meine Partnerin ausgiebig mit der Zunge verwöhnt hatte, revanchierte Sie sich bei mir ebenfalls mit dem Mund. Sie fing an auf gewisse Weise an meinem besten Stück zu saugen, was ein sehr intensiven Gefühl hervorgerufen hatte. Schon nach sehr kurzer Zeit hatte ich den Eindruck zu kommen und lies es auch geschehen. Zugleich merkte ich aber das es sehr dünnes an mir hinabläuft. Wie es schien hatte ich wohl uriniert statt zu kommen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich das es fast nicht möglich ist im erregierten Zustand Wasser zu lassen. Und schon gar nicht ohne kräftiges zutun. Darüber hinaus hatte ich auch nicht den geringsten Druck auf der Blase. Allerdings hatte ich auch noch keine hundertprozentige Erektion.

Wie kann sowas also passieren? Kann man das einfach so "aussagen"? Haben wir etwas falsch gemacht? Oder ist etwas nicht in Ordnung mit mir? Ist das auch schon mal jemanden Geschehen oder hat davon gehört?


Glücklicherweise habe ich eine überaus verständnisvolle Partnerin. Wir haben das Bett frisch bezogen und weiter ging es. Allerdings beschäftigt mich die Situation immer noch sehr.

Ich hoffe ihr könnt mir etwas helfe. Danke!
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kann mit voll eregierten Penis pinkeln. Muß mich aber darauf konzentrieren.
 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Kenne einige Männer die mit erregierten Penis pissen können, manchmal habe ich den Unterschied (peinlich) gar nicht gemerkt:ashamed: und gedacht sie wären gekommen.:grin:
Aber ich denke doch da sman als Mann den Unterschied spürt, also ich hoffe doch.:hmm:
 

Benutzer101948  (37)

Sorgt für Gesprächsstoff
Es hat sich zumindest deutlich eher nach einem Orgasmus angefühlt, als danach zu pinkeln. Danach war ich auch erstmal außer Gefecht, wobei das dann auch psychologisch bedingt gewesen sein kann.
 
D

Benutzer

Gast
Das kann durchaus passieren. Wenn die Eichel überreizt wird. Habe ich schon oft hier geschrieben, dass wenn ich morgens zum Doc musste, er eine "Probe" haben wollte und ich erst zu Hause war...(der Arzt ist nur ein paar Gehminuten weg) - dann kann ich mit dem feuchten Daumen oben über die Eichel reiben, (OHNE eine Erektion zu bekommen!) bis sich das Gefühl entwickelt, dass ich "KOMMEN" würde. Aber obwohl die Blase leer war, dennoch den Becher halb voll machen kann.... :zwinker: .....Die Knie werden dann ganz schön weich....Am Anfang also schönes Gefühl, danach wirds aber unangenehm.

Ich kann auch mit einer Erektion urinieren (muss nur weit weg genug vom Klo stehen ... :zwinker: ) .....

Wenn eine Partnerin so dran saugt, dass sie "überreizt wird", "muss" ich auch und die Erektion ist schnell futsch. Dass es im Mund gelandet ist, ist einmal passiert, es war aber draussen, daher...hat sie gespuckt, ich war erschrocken und dann hat sie weitergemacht....
 

Benutzer91227 

Sorgt für Gesprächsstoff
Reizung zum Urinieren

Der beschriebene Reiz ist normal.

Auf der Suche nach Erklärungen habe ich mir bislang folgende Arbeitshypothese für den Sinn dieser Reizwirkung zugelegt:

Säugetiere betreiben im allgemeinen intensive und längere Brutpflege im Nest. Dazu gehört auch das Sauberhalten von Ausscheidungen.
Sowohl Penis als auch After zeigen eine Reizverarbeitung, bei der die Ausscheidung stimuliert wird. (Ob das bei Frauen ebenfalls der Fall ist, konnte ich bisher nicht beurteilen...)

Es könnte sein, daß diese Stimulierung im Tierreich unter den Säugetieren allgemein verbreitet ist, um die Nestpflege zu erleichtern. Durch Lecken am After wird die Stuhlabgabe stimuliert, durch Lecken an Penis (und wahrscheinlich analog irgendwie im Bereich des Kitzlers oder des Harnröhrenausgangs bei Frauen) die Urinabgabe.

Jedenfalls habe ich derartig einzuordnendes Pflegeverhalten inzwischen vielfach bei Hunden und Katzen selbst beobachtet und vielfach in Tierfilmen wiedererkannt. Da ich es ebenso an mir selbst nachvollziehen kann, halte ich es durchaus für ein allgemeines System, welches sich zumindest unter den Säugetieren etabliert hat.

Zur Nutzung: Neben der Nestpflege kann diese Reizung natürlich auch sexuell verwertet werden und dabei die Lust erheblich steigern. Eben wegen den "seltsamen Gefühlen", die durch eine "kurze Regelschleife" über das Rückenmark zustandekommen, wobei das Gehirn nur passiver Signalempfänger ist und die Reize sexuell einordnet. Ich vermute, daß diese Interpretation durch eine Art "Pawlowschen Reflex" ausgelöst wird, der von der analog gearteten Umschaltung in der Prostata beim Samenerguß herrührt (wo die Umschaltung in genau entgegengesetzte Richtung erfolgt).

Ich habe weiter die Vermutung, daß diese Reize eben wegen dem Kontext der beim Mann spezifischen Umschaltung in der Prostata auch nur von Männern als sexuell stimulierend empfunden werden könnten. Jedenfalls habe ich noch keine Frau in meinem Leben gefunden, die sich auch nur auf dieses Thema ansprechen lassen hätte.
 
D

Benutzer

Gast
Ich hab das, wenn ich dusche und der Strahl eine ganz bestimmte Stelle meiner Eichel etwas länger trifft. Dann kribbelt das auch, ist sehr angenehm und ich muss pullern. Ich hab mich auch gefragt, wie das sein kann, aber scheinbar geht es. Vielleicht hat deine Freundin bei dir auch so einen Punkt gefunden, der sowas auslößt.
 

Benutzer54140 

Verbringt hier viel Zeit
Kenne einige Männer die mit erregierten Penis pissen können, manchmal habe ich den Unterschied (peinlich) gar nicht gemerkt:ashamed: und gedacht sie wären gekommen.:grin:

Wie jetzt? :what:


@Gandalf: Interessant.
Um mal als Frau was dazu zu sagen: Wenn ich die Harnröhre massiere, muss ich irgendwann pinkeln. Das fühlt sich ganz nett an, aber nicht wie ein Orgasmus.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren