beim blasen nicht kommen :(

Benutzer112426 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo ich hab ein schwere an liegen wasm ir irgendwo wirklich das herz zerbricht..
Meine Freundinn hatte es jetzt schon zwei mal versucht mich durch blasen zum kommen zu bringen aber irgendwie ... saugt sue wie ein tier aber ich schein ncith zu kommen :S Ich muss sagen ich kann es eifnach nur genießen *___* NUr sie regt sich eüber auf das ich dadurch nie komme und dann denkt sie nunmal das ise zu shclecht sei und es nicht drauf hat..
Meine frage wäre ist dasn normal auch wenn es sich gut anfühlt das ich nicht komme...weil ich muss echt sagen diese gefühl hab ich schon da unten diese kribbeln x___X
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Ich antworte mal als Frau:
Das ist jetzt nicht soo besorgniserregend.
Erstensmal ist nur saugen wie ein Tier noch kein guter Blowjob,
zweitens kommen nicht alle Männer beim Blasen,
drittens kommen nicht alle Männer gleich zu Anfang beim Blasen (habe persönlich die Erfahrung gemacht, daß das viel Vertrauen seinerseits erfordert),
viertens kannst Du ihr ja sagen, daß es Dir ganz toll gefällt, und daß sie das gut macht, und daß es bei der Art Stimulation halt schwer ist für Dich zu kommen,
und letztens, wenn es euch stört, kann sie Dich auch mit der Hand zwischendrin bis kurz vorm Schuss bringen, und Dich dann so "über die Klippe" mit dem Mund bringen.
 

Benutzer112417 

Benutzer gesperrt
1. dihdihfsifhighihggoehghrrul (!)
2. manche männer müssen sich konzentrieren können. entspanne dich. versuche, nicht ans kommen zu denken. gebe ihr ggf. verbesserungstipps, bezüglich wo deine erregteste stelle ist.
 

Benutzer112426 

Sorgt für Gesprächsstoff
ich will es mal als guten blowjob darstehen lassen ^___^ und was heißt hier nicht konzentrieren -.-'
Also wenn ich was genißen will dann entspann ich mich doch auch
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
ich will es mal als guten blowjob darstehen lassen ^___^

...bei dem Du nicht zum Abschuß kommst. Alles klar.

mimimimimi schrieb:
1. dihdihfsifhighihggoehghrrul (!)

gnihihi

und was heißt hier nicht konzentrieren -.-'
Also wenn ich was genißen will dann entspann ich mich doch auch

Richtige Atmung, emotionales / geistiges Fallenlassen, die richtigen Muskelgruppen an- und entspannen usw usf. alles große Themen, bei beiden Geschlechtern, wo aber alle Betroffenen sicher sind, eh schon alles immer gemacht zu haben.
 

Benutzer112417 

Benutzer gesperrt
''gnihihi''


:grin:


Richtige Atmung, emotionales / geistiges Fallenlassen, die richtigen Muskelgruppen an- und entspannen usw usf. alles große Themen, bei beiden Geschlechtern, wo aber alle Betroffenen sicher sind, eh schon alles immer gemacht zu haben.

:jaa:
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Ich komme bei einem Standard-Blowjob auch nicht.
Was bei mir aber hilft:
Sie bläßt munter drauf los und ich nehme dann irgendwann die Sache selbst in die Hand und lasse mir dabei die Eier lecken. Der Warme Mund und die Zunge am Sack stimulieren so stark, dass man innerhalb kurzer Zeit durch Handbetrieb fertig wird. Wenn sie schlucken will, sagt man kurz vorher bescheid und sie macht dann (wenn man bereits den Point of no Return überschritten hat) den Rest. :zwinker:

Es kann nunmal nicht Jeder Kerl vom Blasen kommen. Es kann ja auch nicht jede Frau vom Lecken kommen. Also mach dir da nicht so viele Gedanken. :zwinker:

Für Fortgeschrittene wäre vielleicht zusätzliche Prostatamassage angeraten, damit könnte es auch ohne Handbetrieb bei vielen klappen. Aber das setzt wohl _sehr_ viel Vertrauen und Offenheit voraus.
 

Benutzer112426 

Sorgt für Gesprächsstoff
ok ich bedanke mich hier für dne letzen beitrag das es auch leute gibt denen es gansu so geht :I Vielen dank für die antwort
 

Benutzer112456 

Sorgt für Gesprächsstoff
Von mir nur so viel: Blasen hat viel mit dem Verlust von Kontrolle zu tun - das ist nicht jedermanns Sache!
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Von mir nur so viel: Blasen hat viel mit dem Verlust von Kontrolle zu tun - das ist nicht jedermanns Sache!

Ach Quatsch. Was für Kontrolle denn bitte?! Jedenfalls hat es bei mir nichts mit "fallen lassen" oder "Kontrolle abgeben" zu tun, wenn ich der Guten quasi in den Mund ficke und trotzdem dabei nicht komme. Die orale Stimulation reicht halt für manche nicht aus, um zu kommen. Das ist einfach anatomisch und nicht psychisch bedingt. (Wobei es ja auch irgendwelche coolen Tantra-Techniken gibt, durch die man psychisch großen Einfluss nehmen kann, aber das betrifft wohl den Durchschnittsjugendlichen nicht)

Bei der Reiterstellung oder anderen bei falscher Anwendung potentiell gefährlichen Stellungen kann ich das nachvollziehen, aber beim Blasen überhaupt gar nicht. :grin:
 

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
Kontrollverlust spielt da wohl wirklich keine so große Rolle, wohl aber das fallen lassen. Schließlich muss der Kopf frei sein und darf nicht dauernd abgelenkt sein. Fallen lassen bedeutet hier also, es auch wirklich genießen zu können. Und das kann den Orgasmus schon blockieren.

...wenn ich der Guten quasi in den Mund ficke und trotzdem dabei nicht komme.

Es ist doch wohl ein Unterschied, ob sie dir einen bläst oder du sie in den Mund fickst. Für gewöhnlich. Aber dann ist es auch klar, warum es für dich nichts mit fallen lassen zu tun hat. Wer nur fickt und nicht mal passiv ist, der muss sich auch nicht fallen lassen. Versteh ich das richtig?

Bei der Reiterstellung oder anderen bei falscher Anwendung potentiell gefährlichen Stellungen kann ich das nachvollziehen...
Die Reiterstellung ist potentiell gefährlich? :grin:

Und es ist beim Blasen viel einfacher, zum Orgasmus zu kommen, denn mit dem Mund kann die Frau doch viel gezielter stimulieren als mit ihrer Vagina, oder seh ich da was falsch? Daher kann es nur gut sein und vor allem befriedigend, wenn sich nicht total gravierende Fehler einschleichen oder eben der männliche Kopf nicht genug abschalten kann.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Die orale Stimulation reicht halt für manche nicht aus, um zu kommen. Das ist einfach anatomisch und nicht psychisch bedingt.
Das ist schlicht und ergreifend falsch, da psychische Störungen Einfluss auf das Erleben der Sexualität nehmen können:
Ausbleiben des Orgasmus

Fast alle Männer, die die Fähigkeit zur Erektion besitzen, sind auch zum Orgasmus fähig. [...] Es gibt indes einige seltene Fälle, in denen Männer nur durch Masturbation oder eine besondere Form des Geschlechtsverkehrs zum Orgasmus kommen. So sind beispielsweise manche Männer unfähig, einen Orgasmus in der Vagina oder im Mund der Frau zu haben. Ihr Partner kann zwar ohne weiteres eine Erektion haben, er erreicht jedoch den Orgasmus nur, wenn er sich ihrem Körper oder ihrer Anwesenheit entzieht. Dies ist eine Reaktion, deren Ursachen in einer psychischen „Sperre" begründet sein können, die den Mann daran hindert, „sich gehen zu lassen", wenn er es sollte. [...] Ein Junge, der wegen Masturbation oder „feuchter Träume" von seinen Eltern bestraft worden ist, kann später unfähig zum Orgasmus beim Koitus sein. In anderen Fällen tritt diese Unfähigkeit erst durch eine spätere unerfreuliche sexuelle Beziehung auf, durch die der Mann die Vagina der Frau oder ihren Mund als unsauber oder abstoßend empfindet.

Wie andere sexuelle Funktionsstörungen kann man auch diesem Problem mit Offenheit der Partner untereinander und durch umfassende Kommunikation über ihre Bedürfnisse, Wünsche und Ängste, aber auch mit entsprechenden Übungen, begegnen. [...] Sobald der Mann beginnt, sexuelle Entspannung mit ihrer Gegenwart in Verbindung zu bringen, wird ihm auch der Gedanke keine Angst mehr bereiten, in ihrer Nähe oder in ihrem Körper zu ejakulieren.

Quelle: Erwin J. Haeberle, Die Sexualität des Menschen - Handbuch und Atlas, einzusehen im Archiv der HU Berlin.

Natürlich können Funktionsstörungen beim Mann psychischer Natur sein, natürlich kann auch einfach die Stimulation für ihn falsch sein. :smile:

Es gibt zig Gründe, warum ein Mann beim Blasen nicht kommt.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Nun mal bitteschön wieder einen Gang rausnehmen und nicht alles verwissenschaftlichen. :rolleyes: Sonst bleibt nämlich der Genuss auf der Strecke.
Ich komme zwar immer bei Fellatio, aber mir ist der Weg dorthin viel wichtiger, der übrigens für mich nicht lange genug dauern kann, als letztendlich das Ziel. :zwinker:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich wollte nichts verwissenschaftlichen, sondern nur eine allgemeine (und falsche!) Aussage widerlegen, hätte ich vielleicht Offtopic tun sollen. :grin:

Nochmal für den TS: Du bist noch jung! Lass das mal alles auf dich zukommen und geschehen und denke nicht drüber nach. Du genießt es doch und es gefällt dir!
Wichtig ist nur, das auch genauso deiner Freundin zu vermitteln, damit sie nicht weiter die Schuld bei sich selbst sucht - denn hier hat niemand Schuld. :jaa:

Einfach genießen und weitermachen - dann spritzt es bald von allein. :zwinker:
 

Benutzer100759 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:
Die Reiterstellung ist potentiell gefährlich? :grin:

Naja wegen Bohlens Geschichte glauben jetzt halt viele, daß da ein Penisbruch vorprogrammiert ist.
In Wirklichkeit ist das bei jeder Stellung möglich, in der der Schwellkörper durch brachialen Kontakt mit dem Schambein gequatscht wird; muß frau beim Reiter oder Mann bei der Missionar halt erstmal den Körper ein bißchen kennenlernen, vor wie eine Nähmaschine drauflosgerattert wird.
"Gefährlich" ist es nämlich nur dann, wenn der Penis rausrutscht und gleichzeitig mit viel Gewalt das Schambein auf den Penis gestoßen wird.
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
Off-Topic:


Naja wegen Bohlens Geschichte glauben jetzt halt viele, daß da ein Penisbruch vorprogrammiert ist.
In Wirklichkeit ist das bei jeder Stellung möglich, in der der Schwellkörper durch brachialen Kontakt mit dem Schambein gequatscht wird; muß frau beim Reiter oder Mann bei der Missionar halt erstmal den Körper ein bißchen kennenlernen, vor wie eine Nähmaschine drauflosgerattert wird.
"Gefährlich" ist es nämlich nur dann, wenn der Penis rausrutscht und gleichzeitig mit viel Gewalt das Schambein auf den Penis gestoßen wird.

Bohlens Erlebnisse sind mir herzlich egal. In dieser Thematik kann ich aus eigenen Erfahrungen für mich sprechen. Ich erlebe es ja selbst regelmäßig, dass der Schwanz bei bestimmten Reittechniken manchmal fast herausrutscht und dann mit voller Kraft gegen den Beckenknochen drücken würde. Dazu brauche ich keinen Bohlen. Bei anderen Stellungen ist das weniger dramatisch, weil ich mehr Kontrolle habe und nicht blind weiter stoße, wenn er raus rutscht, weil "ich gerade in Schwung bin".
Meistens hat die Frau, wenn sie mit vollem Körpereinsatz reitet (was nicht abwertend gegenüber anderen Reittechniken, bei denen z.B. nur das Becken kreist, gemeint ist) eben am Zenit nicht mehr die Möglichkeit, komplett abzubremsen, wenn der Schwanz raus rutscht. Das ist auch okay so, aber man muss halt aufmerksamer sein als bei anderen Stellungen und in dem Falle schnell genug reagieren.

Weiterhin lasse ich mir ungern psychische Störungen oder Traumatisierungen vorwerfen, wenn ich es
a) geil finde, im Mund der Frau zu kommen und ihn nicht als schmutzig empfinde
b) bei normalem Sex keine Orgasmusprobleme habe
c) auch die Vagina nicht als "sauberer" als den Mund empfinde.

Insofern, liebe Spiralnudel, kann es einfach daran liegen, dass die Partnerin noch nicht die ultimative Blowjobtechnik raus hat bzw. schlecht bläst. Ich verstehe nicht, wieso bei jeder Frau, die Orgasmusprobleme hat, sofort alle mega verständnisvoll reagieren und meinen, dass das ganz normal ist, aber bei einem Mann, der nicht in jeder erdenklichen Lebenslage munter drauf los ejakuliert, sofort irgendwelche sexuellen Störungen vermutet werden.

PS: ich schrieb, dass die orale Stimulation bei _MANCHEN_ nicht ausreicht. Ergo können natürlich auch andere Ursachen (z.B. psychische) dazu beitragen, dass er nicht oral kommen kann.

Und es ist beim Blasen viel einfacher, zum Orgasmus zu kommen, denn mit dem Mund kann die Frau doch viel gezielter stimulieren als mit ihrer Vagina, oder seh ich da was falsch? Daher kann es nur gut sein und vor allem befriedigend, wenn sich nicht total gravierende Fehler einschleichen oder eben der männliche Kopf nicht genug abschalten kann.

Das sehe ich anders. Bei einem Mund erreicht man (bis auf Deepthroat, was nur ein Bruchteil der Damenwelt beherrscht) keine Penetrationstiefe, die der der Vagina gleich kommt. Ergo ist der Reibungsweg wesentlich kürzer, wodurch die Stimulation, jedenfalls bei mir, weniger stark ausfällt. Für mich sind vor allem tiefe Stöße mit langen Penetrationswegen am stimulierensten, wie man sie z.B. bei der Doggystellung erreicht.

Mit dem Mundfick wollte ich nur andeuten, dass ich sowohl in der komplett passiven Richtung als auch in der semiaktiven so ziemlich alles probiert habe.
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Insofern, liebe Spiralnudel, kann es einfach daran liegen, dass die Partnerin noch nicht die ultimative Blowjobtechnik raus hat bzw. schlecht bläst. Ich verstehe nicht, wieso bei jeder Frau, die Orgasmusprobleme hat, sofort alle mega verständnisvoll reagieren und meinen, dass das ganz normal ist, aber bei einem Mann, der nicht in jeder erdenklichen Lebenslage munter drauf los ejakuliert, sofort irgendwelche sexuellen Störungen vermutet werden.
Du hast meine Beiträge nicht zu Ende gelesen. :smile: Ich schrieb, dass es diese Störungen GIBT, nicht, dass der TS sie hat oder jeder Mann, der einmal keinen Orgasmus hat.
Übrigens können bei beiden Geschlechtern Blockaden oder Störungen vorliegen, insbesondere mit Blockaden kennen mein Freund und ich uns ziemlich gut aus. :zwinker: Das sind aber sicherlich keine tiefer gehenden Störungen.

Und in meinen Augen verdient jeder Mensch Verständnis - unabhängig von seinem Geschlecht.

Und du hast ganz Recht: blasen muss frau erstmal richtig können. Das geht selten von heute auf morgen. :smile:

Also nichts für ungut!
 

Benutzer110436  (36)

Sehr bekannt hier
Das sehe ich anders. Bei einem Mund erreicht man (bis auf Deepthroat, was nur ein Bruchteil der Damenwelt beherrscht) keine Penetrationstiefe, die der der Vagina gleich kommt. Ergo ist der Reibungsweg wesentlich kürzer, wodurch die Stimulation, jedenfalls bei mir, weniger stark ausfällt. Für mich sind vor allem tiefe Stöße mit langen Penetrationswegen am stimulierensten, wie man sie z.B. bei der Doggystellung erreicht.

Naja, letztendlich ist die Stimulierung doch mehr als nur ein langer Penetrationsweg. Wenn du eine Vagina vor dir hast, die so gräumig ist, wie eine Lagerhalle, dann wird dein Penis auch da keine große Stimulation erfahren. (Ja, das gibts)
Was ich meine: Mit der Zunge, den Lippen etc hat Frau die Möglichkeit, lange Penetrationswege überflüssig zu machen, weil der Penis anders stimuliert werden kann. Es sind schon zwei unterschiedliche Arten, aber ich würde nicht pauschal sagen, dass ein Blowjob grundsätzlich weniger Stimulation zu bieten hat. Denn das wäre schlichtweg falsch.
Und Deepthroat ist tatsächlich nur etwas für jemanden, dem es nur um die bloße Penetration geht. Aber das fänd ich persönlich zu einseitig. DT gibt mir da wirklich nichts.
Und es geht eben auch nicht darum, dass die Frau mit dem Mund eine Vagina imitiert. Wüsste auch nicht wozu, sie hat doch eine :confused:
Schließlich ist es so: Die Eichel ist der Empfindlichste Teil am Penis. Der Schaft ist zwar recht sensibel, aber eigentlich auch nur ergänzend zur Eichel zu stimulieren. Die Penetration beim Sex ist auch primär an der Eichel zu spüren. Wenn diese taub oder unempfindlich wäre, hättest du wohl nur sehr schwierig einen Orgasmus.

Naja, aber da hat jeder andere Vorlieben. Ich bevorzuge richtigen Sex auch. Aber ein guter Blowjob ist viel gezielter und intensiver, dafür aber auch in der Regel kürzer.
 

Benutzer66279 

Sehr bekannt hier
aber ich würde nicht pauschal sagen, dass ein Blowjob grundsätzlich weniger Stimulation zu bieten hat. Denn das wäre schlichtweg falsch.

Für mich sind vor allem tiefe Stöße mit langen Penetrationswegen am stimulierensten

Was das Argument mit den Scheunentor-Frauen angeht: mit solchen Frauen schlafe ich nicht bzw. nicht mehr als ein Mal..
Ergo ist das Stimulation/Weg-Verhältnis bei den Frauen, mit denen ich schlafe, bei Oral- und Vaginalverkehr ungefähr gleich. Da aber der Weg bei der Vagina größer ist, ist der Vaginalverkehr _FÜR MICH_ stimulierender.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren