beide Beziehungsanfänger, wird noch was aus uns?

Benutzer156199  (27)

Ist noch neu hier
moin allerseits,

ich habe hier schon das eine oder andere nützliche gelesen, aber jetzt brauche ich mal Eure Hilfe.

Ich bin 21 m und hatte noch bisher keine Beziehung. Das längste, was ich mit einem Mädel hatte waren maximal drei Dates. Danach oder schon vorher ist meist der Kontakt eingeschlafen. Ich bin da nicht böse drum, ging auch von mir aus.

Jetzt habe ich Ende Mai ein Mädel in einer Singlebörse kennen gelernt. Wir haben erst geschrieben, aber bevor es zu einem Date kam, verlor sich der Kontakt. Sie hat sich irgendwann nochmal gemeldet und es ist dann nachdem wir beide im Urlaub waren vor zwei Wochen zum ersten Date gekommen. Wir saßen knapp fünf Stunden im Café und haben dabei die Zeit förmlich vergessen. Außer Umarmung zur Begrüßung und Abschied ist aber nichts passiert. Nach dem Date hatte ich schon so ein kribbeln im Bauch.

Vor einer Woche dann das zweite Date. Wir waren erst zusammen spazieren und saßen dann noch mehrere Stunden bei ihr auf dem Bett. Unsere Arme lagen bewusst nebeneinander und haben sich berührt, aber ansonsten nichts.

Gestern Abend das dritte Date, bei mir. Wir haben erst zusammen gekocht und saßen dann bei mir auf dem Bett, wie beim Date zuvor. Außer ein paar mal arm um sie legen und meine Schulter an Sie zu lehnen, habe ich mich aber nicht getraut. Hatte irgendwie Angst zurückgewiesen zu werden. Berührungen von ihr aus kamen nicht. Sie ist aber auch nicht zurück gewichen, sondern hat mir nachher geschrieben, dass es schön mit mir war.

Könnt ihr mir einen Rat geben, wie ich weiter machen soll? Im Internet liest man häufig, dass nach dem dritten Date ohne Kuss kein Interesse bestehe. ich möchte halt nicht ihr bester Freund werden, den hat sie schon ^^

achja, sie ist 19 und hatte erst einen Freund und den hat sie in ganz schlechter Erinnerung. Wir sind in Sachen liebe also wohl Anfänger.

Danke für eure Antworten und noch einen schönen Sonntag.
 

Benutzer71015 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Lass dich nicht von Beziehungsratgebern verunsichern, es kommt doch immer auf die Menschen an. Bisher hast du, denke ich, alles richtig mit ihr gemacht. Wenn sie ihren letzten Freund in schlechter Erinnerung hat und ihr beide unerfahren seid, ist es sicher nicht verkehrt, kleine Schritte zu machen. Immer ein kleines bisschen mehr Kontakt zu suchen, ist bestimmt nicht verkehrt, aber mach nur so viel, wie es sich passend anfühlt - so wie bisher auch.
Alles Gute euch beiden. :smile:
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Lass dich nicht verunsichern, es gibt dafür keine Regeln. Vielleicht fällt es dir leichter dich zunächst verbal anzunähern. "Du hast ein Glück, dass ich schüchtern bin. Sonst wäre ich dir schon viel näher gekommen".
 

Benutzer156199  (27)

Ist noch neu hier
Danke für euren schnellen Antworten. Ich lasse es mich langsam auf mich zukommen. Auch wenn ich mir manchmal bei mir denke, dass mir schneller leiber wäre. Aer irgendwie war es dann doch nicht passend in der Situation.
 

Benutzer70365 

Verbringt hier viel Zeit
Wenn beide schüchtern sind, sich niemand traut die Initiative zu ergreifen dauert das einfach seine Zeit. Du kannst sie ja auch mit einer Rose überraschen. Zeige ihr halt im Rahmen deiner Möglichkeiten, dass du sie magst und dir mehr vorstellen könntest. Umarme sie beim Abschied und sage, "Eigentlich möchte ich dich gar nicht mehr loslassen".
 

Benutzer156005  (24)

Benutzer gesperrt
verunsichere dich selbst nicht. das nächste mal, zeig ihr einfach, dass du nicht ihr freund sein willst. sei ein bisschen "agressiver" was körperkontakt angeht, dann wird das sicher klappen. und bei dem "beziehungsanfänger" mach dir keine sorgen, das ist jeder mal und das ist weder vor- noch nachteil
 
2 Woche(n) später

Benutzer156199  (27)

Ist noch neu hier
Ich brauche nochmal euren Rat:

beim letzten Treffen (eine Woche her) sind wir uns näher gekommen und haben gekuschelt. Am Ende hat sich mich Hand in Hand zum Bahnhof gebracht. Das ist jetzt eine Woche her. Ich habe besonders die Tage danach ziemlich Schmetterlinge im Bauch gehabt. Ich habe sie wieder nach einem Treffen gefragt (WhatsApp), aber es kamen nur unverbindliche Sachen auf meinen Vorschlag ("muss mal sehen"). Ich muss dazu sagen, dass ich wegen Klausuren im Moment den ganzen Tag nur am lernen bin und deswegen vielleicht gerade nicht der umgängliche Mensch bin, der ich sonst bin.

Auf einen Vorschlag eines Treffens nach meinen Klausuren in zwei Wochen, kam nur, dass sie da nicht könne. Die angekündigten Termine, wann sie kann, ist sie mir seit gestern schuldig.

Habt ihr einen Rat, was ich tun kann? Auf der einen Seite möchte ich ihr nicht hinter rennen, andererseits will ich sie auch nicht so einfach aufgeben. Ich bin halt leider ein Mensch, der alles mögliche zerdenkt und sich um alles Gedanken macht. Im Moment schwanke ich zwischen ihr die Pistole auf die Brust zu setzen, so nach dem Motto, wenn nichts von ihr kommt, hat sich es für mich erledigt. Alternative wäre sie anzurufen (wir telefonieren beide nicht gerne) und sie damit ein wenig unter Druck zu setzen bezüglich eines nächsten Treffens. Ich will sie aber auch zu nichts bringen, was sie nicht möchte...
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Weder noch, würde ich sagen.
Hast Du ihr gesagt dass Du gerade lernen musst?
Dann sollte sie das verstehen.
Du kannst nicht "kaum Zeit für sie übrig haben", aber gleichzeitig "sie um ein nächstes Date erpressen".

Halte die Kommunikation am Laufen wenn es geht, aber konzentrier Dich lieber auf Deine Klausuren.
Das ist wichtiger als vergebene Liebesmühe.

:engel:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren