Befriedigt auch ohne Orgasmus?

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Hallo ihr Lieben

Ich hätte mal eine Frage, wie ihr das seht. Ich habe ja meinen Fast-Freund. Den sehe ich sehr unregelmässig und auch mal länger nicht.

Schlafen wir zusammen, wir am Anfang immer erst gekuschelt, dann lege ich oft Hand an bei ihm und irgendwann gehen wir dann zum Geschlechtsverkehr über.

Bei ihm ist es so, dass sein Penis immer sofort steif wird, meist ist er das schon, wenn wir erst im Bett liegen und ich danach taste.
Bei den ersten Malen konnte ich ihn bereits bei einem Handjob zum Höhepunkt bringen, mittlerweile klappt es nicht einmal mehr beim Geschlechtsverkehr.
Ich habe ihn dann gestern im Bett gefragt, was ich tun könne, damit er auch noch zum Zug kommt und er meinte "Ich bin doch bereits genügend zum Zug gekommen."

Denkt ihr, er sagt das nur aus Anstand, oder geniesst ein Mann auch, selbst wenn er nicht zum Orgasmus kommt?
Ich stelle mir das sehr "unangenehm" vor, wenn man die ganze Zeit kurz davor ist, aber dann trotzdem nichts passiert.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Erstmal müsste zwischen Orgasmus und Ejakulation unterschieden werden. Einen Orgasmus kann der Mann auch ohne Ejakulation haben, anders herum geht es wohl nicht.
Beim Mann sollte das Zeug irgendwann auch mal raus, alles andere schmerzt früher oder später.
Kann sein, dass es Männer gibt, die das nicht oder nicht mehr brauchen, aber ich könnte so nicht einschlafen.
 

Benutzer135804 

Planet-Liebe Berühmtheit
das kann man doch nicht pauschalisieren,das wird nicht jeder mann gleich sehen-es hat ja auch nicht jede frau da dieselbe haltung zu.und warum glaubst du ihm eigentlich nicht,dass es ok für ihn ist?soviel vertrauen sollte man mMn schon zum partner haben.aber du kannst ihn ja mal konkret nach sexuellen wünschen fragen und/oder ihm mal beim onanieren zusehen,damit du besser weißt,wie er gut kommen kann.

Bei ihm ist es so, dass sein Penis immer sofort steif wird, meist ist er das schon, wenn wir erst im Bett liegen und ich danach taste.
ja und?find ich jetzt ganz normal.ich selbst werde ja auch schon durch den anblick,einen scharfen gedanken oder einen kuss feucht.

ohne orgasmus bin ich persönlich allerdings nicht befriedigt,orgasmen gehören für mich zum sex dazu.und ja klar ist unbefriedigt und noch geil sein für mich auch unangenehm,sehr sogar-kommt aber glücklicherweise bei mir nicht vor dank passender sexpartner.
 

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Passiert beides nicht
[doublepost=1456054538,1456054306][/doublepost]Wenn ich ihn frage, sagt er dass ich alles richtig mache.

Ich sage nicht, dass ich nicht glaube dass es okay für ihn ist. Aber es kann ja sein, dass er das nur so gesagt hat, um mich nicht zu enttäuschen. Wir sind beide relativ unerfahren, was Sex betrifft. Er ist erfahrener.

Ich meinte das mit dem steifen Penis nicht als Negativpunkt oder so, es war nur eine Anmerkung, dass er durchaus ohne viel Stimulation schon steht.
 

Benutzer12529 

Echt Schaf
Vielleicht könnt ihr danach auch einfach bei ihm Hand anlegen, und er kommt dann zb auf deinen Bauch. Falls ihr ohne Kondome verhütet, könntet ihr es auch so machen, dass er oder du bei ihm bis kurz vor dem Orgasmus per Hand nachhelft, und er dann in dir kommt.

Ich habe Männer kennengelernt, die es wirklich nicht stört, wenn sie durch Sex keinen Orgasmus gehabt haben, aber auch Männer, die es stört (weil sie sich unmännlich fühlen zb, oder einfach unbefriedigt), obwohl sie das Gegenteil behauptet haben. Einer von ihnen ist noch nie durch GV gekommen, ihn hat es nicht gestört.
Ich würde deinem Freund daher einfach mal vorschlagen, oben genanntes zu machen. Und ihm sagen, dass es total ok ist, wenn er nicht kommt oder/und zb danach dann per Hand kommt.
Vielleicht traut er sich einfach noch nicht, danach zu fragen oder es zuzugeben, falls es ihn doch stört (aber wie gesagt, es gibt Männer, die das wirklich nicht stört).
 

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Das hatte ich auch schonmal gemacht, also danach Hand anzulegen. Deshalb hatte ich ihn diesmal gefragt, was ich noch tun könnte und für ihn schien es so offenbar in Ordnung.

Wir wechseln auch jeweils den Ablauf und es kommt Neues dazu. Gestern war ich beim GV das erste Mal oben. Bin mittlerweile 15 kg leichter und fühlte mich zum ersten Mal wohl dabei. Ich hatte ein bisschen gehofft, dass es ihm etwas "hilft" und er dadurch zum Abschluss kommt.
[doublepost=1456057258,1456056352][/doublepost]Ahja, wir verhüten aktuell noch mit Kondom, wird sich aber in den nächsten 2 Wochen ändern.
 

Benutzer159207  (49)

Ist noch neu hier
Erstmal müsste zwischen Orgasmus und Ejakulation unterschieden werden. Einen Orgasmus kann der Mann auch ohne Ejakulation haben, anders herum geht es wohl nicht.
Beim Mann sollte das Zeug irgendwann auch mal raus, alles andere schmerzt früher oder später.
Kann sein, dass es Männer gibt, die das nicht oder nicht mehr brauchen, aber ich könnte so nicht einschlafen.

Da habe ich ehrlich so noch nicht erlebt.
 

Benutzer159207  (49)

Ist noch neu hier
Einen Orgasmus auch ohne Ejakulation bei Männern, habe ich noch nicht erlebt oder bemerkt.
 

Benutzer101233  (39)

Planet-Liebe Berühmtheit
Einen Orgasmus auch ohne Ejakulation bei Männern, habe ich noch nicht erlebt oder bemerkt.
Off-Topic:
Bemerkt habe ich es bei mir persönlich auch noch nicht, aber möglich ist es. Ich kann aber diese zwei Sachen schon gut trennen, weil der Orgasmus bei mir ungefähr bis zu einer Sekunde früher da ist als die Ejakulation. Erst mit der Ejakulation wird meine Eichel sehr empfindlich, deswegen hätte ich gern mal einen Orgasmus ohne Ejakulation. :zwinker:
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Also, wenn ich ganz ehrlich bin:
  • Orgasmus ohne Ejakulation stecke ich in die selbe Sparte wie Lichtnahrung und Elfen
  • die Bemerkung "es war doch auch so schon sehr schoen" gaebe es von mir nie. Da steckt was im Busch.
Meine Theorie: Dem haengen die Kondome zum Hals raus, und der kommt nirgendwo hin wegen denen. Geht mir auch immer so.
 

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Danke für deine Einschätzung.

Er ist eigentlich immer ehrlich, aber ich fand es eben auch etwas seltsam, dass ihn das nicht "stört".
Gestern war ich nochmals bei ihm und es war wieder dasselbe. Diesmal hatte ich aber das Gefühl, dass er kurz davor war, als er oben war.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Da ist viel Psychologie im Spiel. Dass es anfangs klappte, war wohl auch moeglich, weil es noch neu war. Sobald man dann mal ein wenig aneinander gewoehnt ist, geht dieser Erregungsspiegel aber runter, und dann ergeben sich eben solche Barrieren.
 

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Gut möglich. Am Anfang hatte er Angst, dass es bereits nach 3 Minuten vorbei ist, weil er so lange niemanden im Bett hatte.
Ich hatte ja gehofft, dass es sich wieder einpendelt, weil wir uns lange nicht gesehen hatten.
Mal schauen wie es wird, wenn dann mal das Kondom weg ist.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Versteif dich nicht so sehr auf den Gedanken, dass ohne Kondom alles anders wird.
Natürlich gibt es Männer, die sich in den Kondomgedanken total reinsteigern und allgemein habe ich so das Gefühl, dass ihr beide viel zu viel denkt. Ihr müsst euren Kopf abschalten :zwinker:
Also du musst Gedanken bzgl. deiner Optik ausblenden und ob du deinem Partner gefällst. Er macht sich evtl. auch Stress, ob er dich befriedigen kann, ob er dir gefällt usw.
Ihr seid beide nicht sehr erfahren sagst du, Unsicherheit ist da sicherlich auch normal. Die wird sich mit der Zeit vermutlich ganz von alleine legen.

VIelleicht solltet ihr erst mal fest zusammen sein und euer Verhältnis klären. Also was seid ihr füreinander? Wie viele Gefühle sind im Spiel? Beruhen die auf Gegenseitigkeit? Warum bist du dir so sicher, dass dein Fast-Freund dein Freund wird? Wovon hängt das ab?
Gibt es andere Frauen und MÄnner in eurem Leben? Legitim wäre es ja :hmm:

Und bevor ihr die Kondome weglasst, vergesst das Thema Krankheiten nicht.
 

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Ne, ich verlasse mich nicht darauf, dass es alleine dadurch besser wird. Aber es war schon immer ein "Störfaktor", wie ich finde.

Ich bin schon deutlich gelassener, was meinen Körper betrifft. Am Anfang hatte ich mich ja nichtmal getraut, den BH auszuziehen. Mittlerweile kann ich ohne weiteren Hintergedanken oben sein und es auch geniessen. Er hat ja selber auch seine Problemzonen, die ich aber an ihm mag.

Ich bin mir nicht sicher, ob/dass er mein Freund wird. Es gibt Phasen, in denen es wieder vorwärts geht, dann wieder Phasen, wo gar nichts passiert. Gerade am Samstag erzählte er mir von einem Familienausflug, den er im Dezember (!) geplant hat. Und fragte, ob ich auch mitkommen möchte. Und das obwohl ich seine Familie bisher nicht kennen gelernt habe. Irgendwie denkt er also doch weiter, als ich bisher dachte.
Wir haben noch nie direkt über Gefühle geredet, eher so nebenbei. Ich mag ihn unheimlich gerne und geniesse jede Minute mit ihm. Von Liebe kann ich nicht sprechen, dafür sehe ich ihn noch zu wenig und ich habe Angst, mehr Gefühle rein zu stecken, da ich von meinem letzten Typen (liegt schon 8 Jahre zurück) schlecht behandelt worden bin und ich damals den Männern abgeschworen hatte. Das war auch der Grund, wieso ich mich die ersten Treffen nicht einmal getraut habe, ihn irgendwie anzufassen. Er war dann der, der die ersten Schritte gemacht hat.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Also ihr habt Sex, wisst aber ansonsten nicht wie ihr zueinander steht? Redet auch nicht darüber?

Du hast aufgrund schlechter Erfahrung eigentlich Angst vor einer Bindung, weiß dein "Freund" das? Er wird es ja in jedem FAll spüren. An seiner Stelle würde mich das auch hemmen bzw. es würde große Verunsicherung stiften.
Ihr könnt euch scheinbar beide aus unterschiedlichen Gründen nicht fallen lassen und das hat nichts mit den Kondomen zu tun.

Vielleicht sprecht ihr mal miteinander und klärt, wo das mit euch beiden hinführen soll.
 

Benutzer157470 

Öfters im Forum
Ich habe keine Angst mehr vor einer Bindung. Mittlerweile nicht mehr. Ich möchte mit ihm eine richtige, ernsthafte Beziehung haben, sofern das für ihn auch stimmt. Ich hatte nur Anfangs Angst, dass ich etwas falsch mache und ihn dadurch vertreibe, wo ich doch nach 8 Jahren endlich mal ein männliches Wesen kennengelernt habe, das mich so nimmt wie ich bin.
Er wusste von Anfang an, dass ich diesbezüglich sehr unsicher bin. Deshalb hat er sich meinem Tempo angepasst, nie gedrängt und mir alle Zeit der Welt gegeben. Er hat mich damals bei FB angeschrieben und bereits nach den ersten paar Tagen schreiben gezeigt, dass da mehr ist.

Wir hatten schon mehrere Gespräche (bzw. sind das bei uns meistens Online-Unterhaltungen) darüber. Im Januar hatte ich gesagt, dass ich wissen muss woran ich bin, da ich nicht wusste, ob ich weiter Energie in die Sache stecken sollte. Mich hatte die Situation sehr belastet, weil es nicht mehr vorwärts ging.
Fazit aus dem Gespräch war, dass er mich sehr sehr gerne hat und mich weiterhin sehen will. Wir hätten ja nichts zu überstürzen (dem stimme ich auch zu). Er ist seit 10 Jahren alleine, ist sich gewohnt, alles für sich zu machen und bisher hatte keine Frau Platz in seinem Leben. Mittlerweile schon, aber es ist für ihn eine grosse Umstellung.
 

Benutzer59943  (40)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Na ja Verständnis hin oder her, aber entweder man ist verliebt oder man ist es nicht. Und ihr kennt euch nicht erst seit gestern, also langsam müsste er sich ja im klaren darüber sein, ob er nur Sex von dir will oder mehr.
 

Benutzer130414 

Meistens hier zu finden
ok. also ich hab jetzt hier schon von Elfen, Lichtnahrung und Kavaliersschmerzen gehört...
Öhöm...
Zu mir. ich komme, wenns hoch kommt jedes 2. mal.
Und ich bin damit sehr zufrieden.
oder anders gesagt, ich bin so befriedigt.
ich bin bei Sex ohne Ejakulation sogar länger und ausgiebiger befriedigt als bei Masturbation mit Ejakulation.
Und ja, ich hatte dabei auch schon öfters mal nen trockenen Orgasmus. (genau so wie ich in anderen Situationen schon abgespritzt hab ohne wirklich erregt zu sein)
Es kann also, aus meienr Warte durchaus sein, das da alles i.O. bei deinem Freund ist.

Achso, am Anfang war das bei mir auch anders. Aber in den Jahren der Beziehung hat sich der Sex auch sehr geändert und der reine stumpfe Orgasmus steht bei mir sowas von nicht mehr im Vordergrund, sondern der Genuß des Aktes selbst.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren