Bad Boy - aber wie? (und: wirklich?)

Benutzer47919  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo Community,

folgender Sachverhalt:

vor kurzem hat sich eine junge Dame für unser freies WG-Zimmer beworben und ist dann auch hier eingezogen. Im Vorfeld nach dem ersten Kennenlernen (während der Zimmerbesichtigung) haben wir sehr viel Kontakt gehabt (Mail, SMS etc.).

Nachdem sie dann eingezogen war haben wir mehrere Abende bis weit in die Nacht hinein bei ihr im Zimmer gesessen und über Gott und die Welt geredet, u.a. haben wir uns auch Photos von ihr und ihrer Familie angeschaut und auch ich habe sehr viel persönliches/privates von mir erzählt. Auch konnte ich ihr bei vielen Dingen helfen (Behördengang vor Ort hier in der neuen Stadt, Computer einrichten, etc.)

Jetzt aber habe ich seit 2 Tagen schon fast nix mehr von ihr gehört oder gesehen. Als ob sie komplett vergessen hat, dass ich da bin. Ich frage mich jetzt, was ich mit diesem Verhalten anfangen soll...

Habe gestern mit einer sehr guten Freundin gesprochen die meinte dass ich einfach ZU NETT und ständig hilfsbereit sei. Frauen würden oft die "Bad Boys" interessanter finden. Es entspräche zwar nicht meinem Naturell aber ich sollte vielleicht mal ein bisschen was verändern, mich für sie interessanter machen. Oder auch mit anderen Frauen ein bisschen flirten wenn sie in der Nähe ist...

Was haltet ihr davon bzw. wie kann ich mich verhalten um (ein bisschen wenigstens) von meinem "netter-junge"-image wegzukommen?
 

Benutzer30569 

Verbringt hier viel Zeit
Was willst Du erreichen? Für eine WG ist ein solches Verhalten ungeeignet.

Vielleicht will Sie einfach nur das Zimmer (ohne weitere menschliche Pflichten). Sie war nett - Du warst nett, Du warst interessant.

Die Frage ist, was willst Du?
 

Benutzer100270 

Sorgt für Gesprächsstoff
Das sehe ich genau wie Dr-Love. Was wolltest Du denn?

Wenn Du wirklich flirten wolltest - hast Du es dann? Ist bei ihr ganz klar angekommen, das es da nicht nur um ein kennen lernen als WG Partner geht?
Könnte mir vorstellen, dass Deine gute Freundin auch das mit "Bad Boy" meint. Wenn Du mehr als labern möchtest, dann muss das auch ankommen und das fällt auch vielen schwer deutlich zu zeigen, von den Leuten die ich kenne.

Ansonsten ... heikle Situation, pass auf Deine Gefühle auf, damit die WG nicht zur Wohnhölle wird.
 

Benutzer47919  (40)

Verbringt hier viel Zeit
Also das Haus ist gross genug (10 Zimmer, 10 Bewohner)

Ich möchte definitv mehr von ihr (ich hätte mich z.b. gern mit ihr zusammen auf ihre couch gesetzt und nicht gegenüber auf den sessel, ich würde sie gern in den arm nehmen und ihre nähe geniessen). Andererseits wollte ich das nicht nach 2 Tagen, in denen sie hier wohnt gleich so deutlich machen. Ich bin sehr schüchtern aber ich wollte auch nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, das fand ich irgendwie auch unpassend. Ich war halt verwundert, dass es jetzt auf einmal so gar keinen Kontakt mehr gibt.

Sie ist ein Mensch, der schnell viele neue Freunde findet. Habe ich das Verhalten von ihr vielleicht als "Interesse" fehlinterpretiert und sie könnte einfach immer so nett und offen sein?
 
S

Benutzer

Gast
Vielleicht hatte sie die zwei letzten Tage einfach viel zu erledigen, daran würde ich mich an deiner Stelle jetzt nicht aufhängen. Und ob sie näheres Interesse an dir hat können wir ja nicht wirklich beurteilen. Schließlich waren wir nicht dabei uns können auch nicht in sie hineinschauen.

Frag' sie doch einfach mal ob sie Lust hat mit dir was trinken zu gehen. Und falls du die nächste Gelegenheit haben solltest mit ihr die Nacht durch zu quatschen, dann versuch' so viel Körperkontakt wie möglich aufzubauen - auch wenn es dich Überwindung kostet. Sonst seh' ich da schwarz, weil von der 'Freundschaftsschiene' kommst du kaum wieder runter. Träum' nicht davon irgendwas zu tun, mach es.
 

Benutzer91095 

Team-Alumni
Sie wohnt mit dir zusammen in einer WG. Du sagst, sie findet schnell Freunde. Dann liegt es doch auf der Hand, dass sie ein netter und offener Mensch ist, mit dem viele gut klar kommen. Ich finde ihr Verhalten in keiner Weise eigenartig und denke auch nicht, dass sie dir was schuldig ist ("Als ob sie komplett vergessen hat, dass ich da bin."), bloß weil du ihr beim Einzug geholfen hast. Das war natürlich sehr hilfsbereit von dir, jedoch empfinde ich es eigentlich als normal, denn mein Mitbewohner hat mir auch viel geholfen, als ich eingezogen bin. Und er ist vergeben und wollte sicherlich nichts von mir.
 

Benutzer48403  (51)

SenfdazuGeber
Ich möchte definitv mehr von ihr (ich hätte mich z.b. gern mit ihr zusammen auf ihre couch gesetzt und nicht gegenüber auf den sessel, ich würde sie gern in den arm nehmen und ihre nähe geniessen). Andererseits wollte ich das nicht nach 2 Tagen, in denen sie hier wohnt gleich so deutlich machen. Ich bin sehr schüchtern aber ich wollte auch nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, das fand ich irgendwie auch unpassend. Ich war halt verwundert, dass es jetzt auf einmal so gar keinen Kontakt mehr gibt.

Schon mal an die Möglichkeit gedacht, dass sie ebenfalls Interesse hat, aber sich auch nicht traut, aus dem Grunde, weil Du noch keinen "ersten Schritt" gemacht hast?

Ich sage nur: Ran an die Buletten.:zwinker: Dann weisst Du wenigstens wo Du bist. Gibt doch nix Ätzenderes, als in der Luft zu hängen.

Und fass sie kein Interesse an Dir hat - und? Es gibt noch andere Frauen, also NEXT!
 

Benutzer78484 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Bad Boy...einfach nur peinlich...

Mach dich halt einfach mal locker, wenn du da so verkrampft rangehst schon nach ein paar Tagen, wird das eh nichts. Sie kennt dich kaum, du hast ihr ein bißchen geholfen und gut ist. Warum sollte sie sich gleich in dich verlieben oder auch nur ständig Kontakt suchen?

Was ich auch nicht verstehe...wenn man selber
ist, warum versucht man es dann direkt mit Frauen der Art
Sie ist ein Mensch, der schnell viele neue Freunde findet.
?
Sie lernt vermutlich viele Leute kennen, darunter auch viele interessante Männer, die ihr vielleicht einfach auf den ersten Blick mehr zu bieten haben als du, schon einfach so, was die Unterhaltungen angeht. Vielleicht sollte du erstmal daran arbeiten, deine schüchternheit an einfacheren Zielen abzuarbeiten, bevor du dich immer wieder auf eine bestimmte Frau fixiert, die dann offensichtlich kein großes Interesse an der hat, was dann wieder zu einer Entäuschung bei dir führt, die dich nur noch schüchterner macht.
 

Benutzer78795 

Verbringt hier viel Zeit
Sein kann alles… aber wieso auf einmal so verkrampft? Frauen merken, wenn Männer verkrampfen…bestes Beispiel Disco: Wenn du da hingehst um Frauen abzufischen, wird das nichts. Gehst du hin um Spaß zu haben und zu feiern, lernst du die atemberaubendsten Frauen kennen.

Du bist schlicht und einfach nicht in der Position um dich durch verändertes Verhalten in den Vordergrund zu schieben. Warte ab was passiert. Immerhin hast du den Kontakt zu ihr aufgebaut und bist in Ihrem Kopf drin. Jetzt Trick 55 auszupacken, einen auf „Bad Boy“ tun, was eigtl. gar nicht deinem Typ entspricht, wäre falsch.

Und nun das warum: Du versuchst verzweifelt die Aufmerksamkeit auf dich zu ziehen. Das geht in aller Regel schief. Und warum sollte man sich „interessant machen“…? Bist du, so wie du bist, nicht Interessant genug? Geh schlicht und ergreifend offen an die Sache ran, entspann dich, sei locker. Und wenn ihr euch seht, was ja nicht allzu schwierig sein sollte in einer WG, lad sie auf ein Kaffee oder Bier ein…. Entweder sie geht darauf ein und will dich weiterhin kennen lernen und daraus entwickelt sich Freundschaft oder mehr- dann gut. Wenn sie Einladungen andauernd ablehnt, dann musst du aber auch damit leben.

Zum Thema „Bad Boy“: Entweder man ist einer oder nicht… aber dann ist man es auch mit allen Facetten und Konsequenzen. Ja es gibt Frauen die stehen dadrauf, und es gibt Frauen die das eben nicht tun. Was nützt es dir anderen etwas vorzugaukeln, was du gar nicht bist? LANGE kann man das nämlich nicht durchziehen…und spätestens wenn‘s ernst wird, weißt du, dass es falsch war. Denn du wirst erkennen, dass sie zu deiner „Rolle als Bad Boy“ passt aber nicht zu dir.
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Wenn man jetzt gemein wäre und einfach einmal in die negative Richtung spekuliert, dann hat sie ja mit deiner Hilfe eigentlich alles bekommen, was für Frau erst einmal wichtig ist. (Computer einrichten, sich ordnungsgemäß anmelden, sich mit den Mitbewohnern gut stellen und einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen) :zwinker:

Mal im Ernst: Du glaubst doch wohl selber nicht, dass wir Frauen so dumm sind, ein plötzliches "Bad-Boy-Image" abzukaufen, wenn sich ein Mann all die Tage über als netter und hilfsbereiter Mann präsentiert hat, der unseren Redeschwall über die Familie duldet, weil wir uns einsam in der Fremde fühlen und sich Nächte um die Ohren schlägt, weil wir stolz unsere Fotoalben zeigen.
Mit solchen angedachten Aktionen machst du dich doch lächerlich und unglaubwürdig...(oder war deine Hilfsbereitschaft auch nur gespielt, um gleich Eindruck zu schinden?)...und mit fast 30 dürftest du eigentlich so etwas nicht mehr nötig haben, weil deine Persönlichkeit doch mittlerweile ausgereift stehen sollte.
Und wenn Flirten, dann doch nicht mit anderen Frauen...sondern mit der, auf die du wirklich Bock hast.

Jetzt lass doch der jungen Frau erst einmal ihre Ruhe - sie hat bestimmt noch andere Dinge zu erledigen als sich ständig mit ihrem neuen Mitbewohner zu beschäftigen, der sich in sie ein wenig verguckt hat...
Aber glaube mir: Viele Männer (gerade schüchterne) missverstehen bei Frauen Extrovertiertheit, Freundlichkeit und sonniges Gemüt und deuten das gleich als großes Interesse an ihrer Person und sind dann gleich zu Tode betrübt, weil es meistens doch nicht so ist, wie sie es gerne hätten.

Bleib weiterhin freundlich zu ihr, lächle sie beim vorübergehen an, aber ziehe dich jetzt ein wenig zurück und übertriebe es nicht mit deiner Hilfsbereitschaft...der Kontakt kam ja bereits zustande. Jetzt muss erst einmal bei ihr alles sacken und wenn sie gewisse Dinge an dir vermisst, wird sie bestimmt Signale senden.
Nur die solltest du dann auch bemerken und nicht übersehen.
 

Benutzer99413 

Verbringt hier viel Zeit
Stimme hackepeter zu.. wieso möchtest du dich auf Biegen und Brechen für eine andere Person verstellen? Vielleicht mag sie ja auch lieber den netten Jungen? Und wenn sie doch eher zu deiner angepflanzten Bad Boy-Einstellung passen würde, würdest du auf Dauer wohl kaum glücklich werden, weil du im Herzen eben der nette Junge von nebenan bist.
Übrigens: nur weil es mit ihr mal gut lief (Menschen interpretieren Höflichkeit/Offenheit wohl manchmal auch als Interesse), muss es ja nicht gleich heißen, dass du es definitiv bei ihr versuchen musst oder gar dass sie die Richtige ist.
 

Benutzer91263 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo Community,

Habe gestern mit einer sehr guten Freundin gesprochen die meinte dass ich einfach ZU NETT und ständig hilfsbereit sei. Frauen würden oft die "Bad Boys" interessanter finden. Es entspräche zwar nicht meinem Naturell aber ich sollte vielleicht mal ein bisschen was verändern, mich für sie interessanter machen. Oder auch mit anderen Frauen ein bisschen flirten wenn sie in der Nähe ist...

Was haltet ihr davon bzw. wie kann ich mich verhalten um (ein bisschen wenigstens) von meinem "netter-junge"-image wegzukommen?

Also, bei der Dame hast Du Dich erst mal ins "Beste Freunde Land" manövriert. Das "Beste Freunde Land" ist, lass mich schätzen, ca. 500 Lichtjahre vom Sexland und damit auch von der Beziehung entfernt.

Ich kann bildlich gesehn vom Bett einer Freundin beobachten, wie die Typen sich ein Bein für sie ausreißen. Die Wohnung renovieren, den Computer einrichten, sie zum Essen einladen und und und.
Eigentlich sind diese hilfsbereiten Typen riesen große Arschlöcher.
Sie sind so skrupellos und tuen diese Dinge doch nur, um bei der Frau im Bett zu landen. Gruselig.

Und die meisten Frauen nutzen diese Hilfbesereitschaft gerne. Strafen den bemühenden Romeo doch dann aber mit dem ewigen Verbleib im Beste Freunde Land ab. So gesehen wird der liebe bemühende Typ eine gute FreundIN, denn mit sexueller Anziehung zwischen Mann und Frau hat das nicht mal peripher zu tun.

Du aber bist einen entscheidenden Schritt gegangen: Du hast es erkannt!
Hör bitte nicht auf die, die sagen "Verstell Dich nicht" oder "Du bist so lieb, Du findest schon die Frau die zu Dir passt"!
Kurz gesagt: Alles Humbug! Das würde Dir Deine Mama oder Oma auch erzählen!

Du hast entscheidende Fehler bei deiner Mitbewohnerin gemacht.

Erstens: Du hast dich, wie jeder Hansel, dazu hinreißen lassen, ihr über Gebühr zu helfen! Warum? Was für einen Grund gab es das alles für sie zu tun? Genau: Keinen! Du kanntest sie nicht ein Mal. Das ist eine "Dame", die kann das ganz gut alleine. Oder sie soll sich einen anderen kleinen hansel suchen, der das alles für sie macht.

Zweitens: Vertraute Gespräche. Ich habe nichts gegen vertrauliche persönliche Gespräeche, sie sind im Beziehungsaufbau sehr sehr wichtig. Aber an der richtigen Stelle! Die richtige Stelle ist, wenn es keinen Zweifel für sie daran gibt, dass Du im weitesten Sinne ein sexuelles Wesen bist. Die richtige Stelle ist, wenn die ersten Antastungen für sie bereits unterbewusst bestätigt haben "Ja, das ist ein Kerl, ein Mann, der ist Sex".
Die Meisten, die mit einer Frau über private Dinge reden oder ihr helfen leugnen auf vielfältiger Weise, manchmal sogar wörtlich, dass sie keinen Sex vielleich haben würden wollem könnten. Also finden diese Typen bei den Frauen selten als sexuelle Wesen statt.

Schön, dass Du im zweiten Schritt "Persönliche Gespäche, Vertrautheit schaffen" schon so gut bist. Aber der zweite Schritt kommt überraschender Weise nach dem ersten Schritt.


Der erste Schritt ist: Attraktivität aufbauen.

Bevor Du mit einer Frau vertrauter und persönlicher wirst, musst Du klar machen, dass Du anders bist als die anderen "Beste Freunde Wussies". Und wie sind die? Nett, zuvorkommend, lassen kein Zweifel, dass die Frau vor ihnen ein himmlisches Wesen ist, für das man berreit ist fast alles zu tun.
Verkehren wir das ganze mal: Du bist frech, neckisch und gehst mit der Vorstellung rein, sie ist ein Mensch wie die anderen über 6 Milliarden auf der Welt.

Falsch:Wenn sie versucht eine Lampe aufzubauen, dann kommst Du und sagst. "Lass mal Mädchen. ich mach das für Dich. Das ist für mich ja kein Problem. Du schaffst das ja sonst nciht"

Richtig: Wenn sie versucht eine Lampe aufzubauen, stellst du Dich daneben, sagst "Cool, in 4 Stunden ohne Pause bist Du sicher fertig" und gehst Dir einen Kaffee holen.

Falsch: Sie versucht eine Tüte mit Nägeln für ihren neuen Ikeaschrank zu öffenn und schafft es nciht, versucht es nun mit den Zähnen. Du sagst "Komm, ich hol Dir eben meine Schere, dann ist das ruck zuk auf"

Richtig:Sie versucht eine Tüte mit Nägeln für ihren neuen Ikeaschrank zu öffenn und schafft es nciht, versucht es nun mit den Zähnen. "Uhhhh, so bezahnt und reißerisch bist Du also bei oralen Angelegenheiten. Das kann ja dann hier noch ganz gut oder ganz schlecht werden mit Dir"

Das sind natürlich nur einzelne Beispiele. Mit der Zeit lernt man aber sich auf einer passenden Weise frech und neckisch zu benehmen. Du wirst am Anfang viel üben müssen aber Deine Schüchternheit wird sich aus den Staub machen.

Zu dieser konkreten Frau:
Puhh. Ignorier sie eine Zeit lang. Deine Attraktivität bei ihr ist im Keller. Ignorieren bringt da fürs erste sicher am Meisten. Sie wird sicher recht bald von ganz alleine ankommen: Du hast dann aber erst mal keine Zeit oder eine Verabredung mit eienr guten Freundin.
Nach einer zeit kannst Du dann mit dem ersten Schritt anfangen. in dieser Situation aber bitte nciht zu schnell wieder ins private und vertrauliche Wechseln.

So könnte es am ehesten noch mit der "jungen Dame" klappen.
 

Benutzer93806  (39)

Öfters im Forum
@ratio
bullshit und zwar von vorn bis hinten (bzw zu der stelle, die ich gelesen habe)

selbstbewußtsein und wissen wer man ist/was man will/... ist wichtig. aber nicht verstellen und ne masche abziehen. sein wie man ist und wissen, dass es gut ist, wie man ist.

mehr braucht es nicht, weder badboys, noch spielchen noch pu-müll
 

Benutzer91263 

Sorgt für Gesprächsstoff
@ratio
bullshit und zwar von vorn bis hinten (bzw zu der stelle, die ich gelesen habe)

selbstbewußtsein und wissen wer man ist/was man will/... ist wichtig. aber nicht verstellen und ne masche abziehen. sein wie man ist und wissen, dass es gut ist, wie man ist.

mehr braucht es nicht, weder badboys, noch spielchen noch pu-müll

Liebe Hennah,

da wir fortwährend das Produkt unserer Umwelt und unserer sozialisierten Denk- und Handlungsmuster sind, ist es nicht ganz so einfach zu sagen "sein wie man ist und wissen, dass es gut ist, wie man ist".

Die erwähnte Kausalität macht es unmöglich von einer statischen Persönlichkeit auszugehen. Und selbst wenn man in der Hypothese davon ausgeht, dass so eine statische Persönlichkeit möglich wäre, dann ist die philanthropische Ansicht, dass es gut ist" zwar nach Rousseau möglich, in der Realität aber zu negieren.

Viel mehr ist das Suchen nach Hilfe doch mehr als nur ein Indiz dafür, dass es eben nicht "gut ist", wie die Situation grade ist.
Eine so lappidare Antwort "ist gut wie man ist" halte ich da für wenig altruistisch sondern eher überhelblich, da man ja selbst nicht mit den gefühlen des "Fragenden Ich" dauern muss.

Weitergehend möchte ich Dich fragen was genau denn Bullshit ist?
Prüfe doch mal was Dein Ratschlag für das Problem des Threaderstellers in seiner konkreten Entfaltung und Gestalt bedeutet.

Ich mag da auch noch gezielt den Threadersteller fragen, welcher Ratschlag wohl am meisten für seine Lebenswelt tauglich ist.
Zumal der Threaersteller seine Erkenntnis selbstständig im Eingangspost in die entsprechende Bahn gelenkt hat.

Es gibt sicher mehr als eine Wahrheit, aber leichtfertig ideologische Phrasen (tut mir an dieser Stelle Leid, aber ncihts anderes sind Deine mageren Sätzchen) ist destruktiver als sich mit dem wirklichen Problem in seinen reellen Zügen zu beschäftigen.
 
S

Benutzer

Gast
Richtig: Wenn sie versucht eine Lampe aufzubauen, stellst du Dich daneben, sagst "Cool, in 4 Stunden ohne Pause bist Du sicher fertig" und gehst Dir einen Kaffee holen.
Richtig:Sie versucht eine Tüte mit Nägeln für ihren neuen Ikeaschrank zu öffenn und schafft es nciht, versucht es nun mit den Zähnen. "Uhhhh, so bezahnt und reißerisch bist Du also bei oralen Angelegenheiten. Das kann ja dann hier noch ganz gut oder ganz schlecht werden mit Dir"
also ich muss ratio zu gute halten... ich musste echt schmunzeln bei dem satz :grin: und nen lockeren spruch abzulassen, heißt ja nicht sich zu verstellen :zwinker: wenn mir das so jemand gesagt hätte, hätte er sich für mich direkt interessanter gemacht als der TS, weil ich mich auch nicht immer direkt bevormunden lassen will :tongue:
allerdings muss man bei ratio dann schauen, ob er ein kleiner macho ist und das bei jedem mädel macht oder nicht :zwinker:
bei dem TS würde ich es als nette geste auffassen, wenn er mir helfen will, die er bei jedem machen würde, als "kumpel"
 

Benutzer53592 

Planet-Liebe ist Startseite
Tja...und ich würde mir bei den Sprüchen von Ratio > Affekt eher eine Schmerztablette von Ratiopharm holen, weil sie bei mir Kopfschmerzen, Übelkeit und Brechreiz hervorrufen würden. Von dem anderen Gelaber ganz zu schweigen.
 

Benutzer96994 

Öfters im Forum
Für die Art Mädels die Zielgruppe von PU-Leuten sind,mögen das "witzige" Sprüche sein, ich finds nur lächerlich und peinlich.
 

Benutzer91263 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hey Mädels,

nur Meckern ist so eine Sache für die politische Opposition.

Für den Threadersteller sollten wir aber praktische Lösungen finden,
am besten wohl gemeinsam.

Mit PU haben meine Vorschläge nur in der Grundannahme Ähnlichkeiten.
Generell ist es doch nur das Negativ seines bisherigen Verhaltens, dem alles andere
als wünschenswerte Ergebnisse folgten.

Natürlich funktionieren die "Sprüche" nicht gelesen übers Browserfenster, das sollten sie auch gar nicht.
Aber mögt ihr euch nicht ggf. vorstellen, dass eine lockere und frechere Art
auf die ein oder andere Weise ein Herausstellungsmerkmal sein sollte?

Das "Schleimige", ich finde nun nach näherer Prüfung kein passenderes Wort, "alles für die Frau tun" ist ja nun nicht erfolgreich.
Und Platz für Ideologie ist bei der Hilfe eines konkreten Menschens, der da hinter dem Rechenr sitzt, nicht angebracht. Also, was war das Falsch, an dem was ich ihm geraten habe?

Liebe Grüße
 

Benutzer78795 

Verbringt hier viel Zeit
Natürlich funktionieren die "Sprüche" nicht gelesen übers Browserfenster, das sollten sie auch gar nicht.
Aber mögt ihr euch nicht ggf. vorstellen, dass eine lockere und frechere Art
auf die ein oder andere Weise ein Herausstellungsmerkmal sein sollte?

Dazu braucht es aber auch auf der anderen Seite, einen passenden Empfänger. Ich kenne Frauen, wo Sprüche wie deiner sehr gut ankommen, und auf der anderen Seite auch jene, die dich dafür mit Benzin überschütten und anzünden würden.

Das hat meiner Meinung nach etwas damit zu tun, wie gut man den/die jenige einschätzen kann, wie diese auf solche Sprüche reagiert. Es gibt die und die, meiner Meinung nach verpauschalisierst du deine Ratschläge zu sehr. Ich find nicht alles schlecht was du sagst, es sind sicher gute Denkanstöße dabei, aber einige Sache gehen auch mM nach zu weit - und das sag ich als Mann, der nicht gerade schüchtern ist.

Trotzallem musste ich das ein oder andere mal ziemlich grinsen... ABER für diese (von dir beschriebene) "Art" muss man auch der Typ sein, und das sind nur wenige.
 

Benutzer10855 

Team-Alumni
Erst einmal solltest du dir überlegen, ob an dem, was dir deine Freundin über den "bad boy" erzählt hat, wirklich was dran ist und ob dir diese "Rolle" überhaupt gefällt. Wenn du das nur machen willst, um bei dieser einen Frau zu landen und es eigentlich nicht deinem Selbstbild entspricht, kann ich dir versprechen, dass du grandios scheitern wirst.

Und selbst, wenn nicht: Hackepeter hat sehr schön beschrieben, was dann passiert: eventuell stellst du fest, dass sie nur zu deiner "bad boy"-Rolle passt, aber eigentlich nicht zu dir. Davon würde ich Abstand nehmen.

Zudem besteht eine nicht zu unterschätzende Chance, dass diese Frau eben überhaupt nicht auf das stehst, was du vielleicht werden willst. Es kann gut sein, dass sie sich sagt: "Oh, er flirtet mit einer anderen, Schade, dann war es das wohl..."

Wovon du allerdings runterkommen solltest ist das Denken: "Ich bin nett zu ihr und ergaunere mir damit sexuelle Aufmerksamkeit". Das funktioniert so nur, wenn sie bereits in dich verliebt ist oder du ohnehin kaum noch was "falsch" machen kannst.

Ansonsten macht man das halt als freundschaftlichen Dienst ohne Hintergedanken oder lässt es eben sein. Alles andere geht schon fast in Heuchlerei und eignet sich nicht zur Anbandelung.

Wenn ihr aber die WG teilt, dann ergeben sich in ganz natürlicherweise Situationen, wo man miteinander flirten kann und wo du weiterführendes Interesse verdeutlichen kannst. Was dem ganzen schon einen viel weniger freundschaftlichen Touch geben würde, wären ein paar tiefe Blicke in die Augen, ein paar neckische Anmerkungen zweideutiger Natur, ein gutes Kompliment zur rechten Zeit ohne zu schleimen und Selbstvertrauen. Sich ein wenig die Denkweise: "Ich bin der Preis, nicht sie" anzueignen ist unter Umständen nicht verkehrt, denn so kommst du aus der schüchternen Rolle des Bittstellers/Dienstleisters heraus und machst die ganze Sache einfach auch spannender für euch beide! Du hast doch sexuelles Interesse an der Frau - warum willst du es verbergen?

Das ist kein Ratschlag im Sinne von: "bleib so wie du bist" sondern eher ein Ratschlag im Sinne von: "sei mal so, wie du bist"! Du zeigst nach außen hin nicht, wie du bist (aus unbegründeter Angst heraus) und ich glaube, dass es genau das ist, was dir Chancen vermasselt und dich behindert und blockiert.

Versuche doch mal, offener und weniger verschwiegen mit ihr umzugehen und Interesse zu signalisieren, anstatt nur darauf zu warten, dass sie dich erlöst. Deswegen muss man überhaupt nicht zum "bad boy" werden - es reicht, wenn man die Frau einfach auf mehreren Ebenen anspricht, Gefühle regt, ihr ein Lächeln abringt und ein wenig die Distanz abbaut, die man aus übertriebenem "Respekt" manchmal einhält.

Versuche es doch erst einmal damit, bevor du dich zum Arschloch verbiegst?
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren