Autobahn oder Landstrasse?

Benutzer161327  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo!

Ist vielleicht eine komische Frage aber:

... da Ich bald eine kleine Strecke (~70 km) mit dem Auto fahren werde, möchte Ich mal wissen,
welchen Strassentyp Ich benutzten soll, Autobahn, oder doch lieber nur auf der Bundes/Lanstrasse.

wo würdet Ihr lieber fahren?

gerade jetzt im Winter, (wegen den Unfällen, etc., Autobahn ist nicht unbedingt meins, mal einen Unfall gehabt, und zu hohe Geschwindigkeiten, einfach höheres Unfallpotenzial)

auf Landstrassen kann man es doch etwas ruhiger angehen, denke Ich.

was haltet Ihr davon?

Danke

lg Markus
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Ich fahr grundsätzlich lieber Autobahn als alles andere :grin: Ist für mich persönlich am entspanntesten und wenn ich aufs Wetter achten muss, dann fahr ich halt relativ viel auf der rechten Spur.
 

Benutzer163510 

Sorgt für Gesprächsstoff
Kommt drauf an.
Wie lange bist du auf der Autobahn und wie lange auf der Landstraße unterwegs bzw macht es von den Kilometern einen Unterschied?
 

Benutzer161327  (33)

Sorgt für Gesprächsstoff
hab mal nachgesehen:

Autobahn (mit Landstraße kombiniert):60 km, 0:49 Std.
nur Landstraße: 53 km, 0:58 Std.

macht eigentlich keinen grossen unterschied.
 

Benutzer35148 

Beiträge füllen Bücher
Dann mach das vom Wetter abhängig. Ist es schön und tagsüber, und Du hast es nicht eilig, dann fahre auf der Landstraße hin. Zurück kannst Du immer noch Autobahn fahren
 

Benutzer163510 

Sorgt für Gesprächsstoff
Dann fällt mir die Entscheidung nicht schwer.
gerade jetzt im Winter, (wegen den Unfällen, etc., Autobahn ist nicht unbedingt meins, mal einen Unfall gehabt, und zu hohe Geschwindigkeiten, einfach höheres Unfallpotenzial)
auf Landstrassen kann man es doch etwas ruhiger angehen, denke Ich.
Ich würde bei den zehn Minuten Unterschied eher Landstraße fahren, es sei denn es ist mit viel Wildwechsel zu rechnen, dann fahr ich lieber Autobahn..
 

Benutzer113006 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Denke, dass die Autobahn bei dem Wetter in besseren Zustand als die Landstraße ist. Prinzipiell würde ich mit Google Maps fahren. Hier wirst du ggf. rechtzeitig auf die günstigere Strecke umgeleitet.
 

Benutzer163510 

Sorgt für Gesprächsstoff
Denke, dass die Autobahn bei dem Wetter in besseren Zustand als die Landstraße ist.
Ich habe bei uns in der Gegend die Erfahrung gemacht, dass Autobahn und Landstraße im Winter gleich gut befahrbar waren. Kann natürlich auch abhängig vom Wohnort sein.
Off-Topic:
In den letzten Tagen war die Landstraße sogar schneller geräumt als die komplette Innenstadt, da lag abends noch der ganze Schnee und das Eis, obwohl es den ganzen Tag nicht mehr geschneit hatte.
 

Benutzer97853 

Planet-Liebe Berühmtheit
Was ich bei Landstraßen schrecklich finde, sind die waghalsigen Überholmanöver, die manche Leute da starten. Dann noch die Kurven und das bei Glatteis... Landschaftlich ist Landstraße natürlich schöner, aber wohler fühle ich mich meistens auf der (nicht-überfüllten) Autobahn.
 

Benutzer163510 

Sorgt für Gesprächsstoff
Bei mir lohnt sich z.B. die Autobahn nicht, weil die frühs gerammelt voll ist, auf der Landstraße bin ich die einzige. Dadurch gehts schneller auch wenns von den Kilometern her mehr ist.

Ich würde beide Strecken mal austesten und schauen wie es vom Verkehr her ist und wo du dich wohler fühlst. Und wenn du dich nicht entscheiden kannst, dann kannst du das ja jeden Tag spontan entscheiden. Viele Wege führen nach Rom :zwinker:
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Autobahn, fühle mich da sicherer. Ich hab auf Landstraßen auch gefühlt grundsätzlich immer das Glück, irgendeinen Traktor vor mir zu haben und dann ewig hinter ihm hergurken zu müssen, weil ich ihn nicht wirklich überholen kann.
Als Beifahrerin fahr ich aber lieber Landstraße.
 

Benutzer163910 

Benutzer gesperrt
Definitiv lieber Autobahn. Da kam ich bei der Fahrschule eindeutig besser klar :totlach:. Aber vermutlich bin ich da keine riesen Referenz :grin:.
 

Benutzer133456  (49)

Beiträge füllen Bücher
Autobahn, weil:
  • kein Gegenverkehr (normalerweise), womit die Wahrscheinlichkeit eines Frontalzusammenstosses gen null geht, und das sind ja mal die richtig Gefaehrlichen;
  • keine Seitenstrassen-Einmuendungen (mir fuhr mal auf einer Bundesstrasse einer direkt vor den Bug, aus einer Querstrasse; man glaubt gar nicht, welch schuetteres Vokabular man bei 110 km/h kurz vor Rumms ploetzlich aufbringt);
  • Leitplanken statt Baeumen oder rechtwinkligen Ortsdurchfahrten (ich demoliere mir lieber im Schleuderfall an sowas den Lack, als ein Dorfgasthaus ins Gesicht zu kriegen);
  • man kann die Autobahn ja in zwei Modi befahren: A) der ganz normale Wahnsinn - stur links, Vollgas, Vollbremsung, Vollgas, Vollbremsung, bis das Auto und die Nerven kaputt sind; oder, B) Tahini-Style; d.h., man setzt sich in ca. 200 Metern Entfernung auf der rechten Spur vor einen LKW, und haelt den Tacho bei ca. 95 km/h. Und so rollt man vor sich hin, beschattet vom grossen Brummi, der einem die ganzen Tiefflieger vom Leib haelt, und man kommt quietschfidel am Ziel an. Und der halbe Tank Benzin und alle Nerven sind noch da.
:smile:
Man muss dafuer freilich die richtige, innere Einstellung haben. Meine deutschen und oesterreichischen Freunde winden sich als Passagiere, werfen irre Blicke in den Rueckspiegel, und drehen halb durch bei dieser amerikanischen Schleicherei. Aber ich bin der Meinung, 95 km/h sind gut genug als respektable Reisegeschwindigkeit fuer die meisten Laender der Welt (in USA faehrt man in manchen Bundesstaaten sogar nur 88), und da ich ja fuer die schwaermenden Kampffahrer vor den LKWs verborgen bleibe, lebe ich so ganz friedvoll in einer parallelen Welt der Ruhe und des Friedens. Und ich sage nur: Benzinverbrauch Mercedes 320 SLK, 7,4L/ 100 km. Das mach mal einer.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer107106 

Planet-Liebe ist Startseite
Redakteur
Die wahrscheinlichkeit von der landstraße zu fliegen und in einem baum zu landen oder im gegenverkehr ist deutlich höher, als von der autobahn zu fliegen. mein mann wuchs auf dem land auf, in der oberstufe hat es fadt jährlich einen mitschüler ( fast) tödlich auf ls erwischt. hier im ruhrgebiet mit 1000 km autobahn habe ich das in meinem weitesten umfeld noch nie erlebt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
ich würde es a) von der aktuellen witterung und b) von der aktuellen verkehrslage abhängig machen.

grundsätzlich: bei angenehmen wetter, guter sicht, angenehmen grip... landstraße. wird es nebelig, teilweise vereist... autobahn, denn um die wird sich besser gekümmert und es kommt einem niemand entgegen, den man zu spät sieht. landstraßen werden ja doch auch oft sehr spät/mangelhaft enteist.

ansonsten eben jeweils vor dem losfahren nen blick auf die verkehrslage werfen, wenns irgendwo arg staut nimmt man halt die alternative - und wenn man sich auf der bahn unsicher fühlt bleibt man halt ganz rechts, hängt sich hinter einen lkw oder ähnliches, dann passt das auch soweit. nur die mittelspur kann ich bei dreckswetter nicht leiden, denn rechts und links von zwei lkws begleitet zu werden die eher schwimmen als zu fahren ist kein schönes gefühl.
 

Benutzer6874  (35)

Benutzer gesperrt
Ich fahre nur Auto wenn es nicht anders geht. und dann benutze ich wenn es eine gibt die Autobahn, denn die ist extra für die Autos gebaut worden. Oder besser gesagt: würde ich die Autobahn benutzen, denn ich bin für meine Fahrten meistens auf Land- und Nebenstrassen angewiesen.
 
N

Benutzer

Gast
gerade jetzt im Winter, (wegen den Unfällen, etc., Autobahn ist nicht unbedingt meins, mal einen Unfall gehabt, und zu hohe Geschwindigkeiten, einfach höheres Unfallpotenzial)

auf Landstrassen kann man es doch etwas ruhiger angehen, denke Ich.

Also wenn es dir um die Sicherheit geht:
Autobahn.

Autobahnen sind die sichersten deutschen Straßen.
 

Benutzer44981 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich würde mir da nicht schon vorher ins Hemd machen, sondern einfach kurz vor Fahrtantritt bei Google Maps schauen, wie die aktuelle Verkehrslage ist und mich dann für die schnellste Strecke entscheiden.
Auch bei winterlichen Straßenverhältnissen habe ich weder vor Landstraßen, noch vor Autobahnen Angst (und das, obwohl ich jetzt nicht gerade das perfekte Winterauto habe... aber mit ordentlichen Winterreifen habe ich trotzdem keine großen Probleme, solange ich nicht gerade auf schlecht geräumten Gebirgsstraßen unterwegs bin).

Auf längeren Strecken finde ich es auf der Autobahn aber schon angenehmer, als auf der Landstraße. - Und zwar aus allen Gründen, die Tahini Tahini genannt hat - und das, obwohl ich nicht mit seinem extrem gemütlichen Fahrstil unterwegs bin, sondern je nach verfügbarem Auto, Verkehrslage und äußeren Umständen eine Geschwindigkeit zwischen 120 und 160 km/h für ein nach wie vor entspanntes, aber zügiges Reisen bevorzuge.
Aber auch auf Landstraßen lasse ich mich nicht aus der Ruhe bringen - auch nicht von irgendwelchen Idioten, die meinen, mein per Definition langsames Auto auch dann an unübersichtlichen Stellen überholen zu müssen, wenn ich bereits knapp über dem Tempolimit fahre.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren