Analsex Auch ohne kondom "bedenkenlos"?

Benutzer181082  (26)

Ist noch neu hier
Hallo zusammen,

erstmal zur Ausgangssituation: Ich bin mit meiner Freundin seit gut 3 Jahren zusammen und seit gut 2,5 Jahren haben wir auch vaginalen Sex ohne Kondom, da sie mit Pille verhütet. Seit kurzem haben wir uns auch an das Thema Analsex gewagt und wir genießen es beide sehr. Bisher haben wir es aber immer nur mit Kondom getrieben, nachdem sie sich einer Analspülung unterzogen hatte. Jetzt möchten wir mal Analsex ohne Kondom ausprobieren. Wir beide haben aber Bedenken, dass man sich da Krankheiten zuziehen könnte. Nicht so sehr vor STDs, da wir beide jeweils das erste Mal miteinander hatten und sie außerdem HIV-negativ getestet wurde, sondern vor allem ich als Mann hinsichtlich der Bakterien, die da im Enddarm herumschwirren. Seht ihr da eine größere Gefahr, auch hinsichtlich der STDs vor dem Hintergrund, dass wir schon so lange miteinander ohne Kondom schlafen?


Danke und Gruß!
 

Benutzer59943  (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Aaaaah danke :zwinker: :grin:

Meines Wissens ist das Risiko dieser STDs bei analsex nicht höher als bei Vaginalsex.
 

Benutzer168370 

Planet-Liebe-Team
Moderator
sondern vor allem ich als Mann hinsichtlich der Bakterien, die da im Enddarm herumschwirren.
Das ist eher unwahrscheinlich. Männer sind für Blasenentzündungen weniger anfällig aufgrund des anatomischen Vorteils, dass die Harnröhre länger ist und die Bakterien weiter raufwandern müssten. Wenn du also zeitnah nach dem Sex pinkeln gehst, solltest du alles was evtl. da ist, locker rausspülen. Kritischer ist für deine Freundin, dass du danach nicht mit deinem Penis ihr die Bakterien dorthin verteilst, wo sie überhaupt nicht hingehören. Sprich nicht von AV zu GV wechseln ohne einmal sauber zu machen. Kondom bietet den Vorteil, dass du das einfach abziehst und es ist wieder hygienisch unproblematisch.
 

Benutzer181082  (26)

Ist noch neu hier

Sorry für die Verwirrung. Wie meine Vorredner schon sagten: STDs = STIs

Das ist eher unwahrscheinlich. Männer sind für Blasenentzündungen weniger anfällig aufgrund des anatomischen Vorteils, dass die Harnröhre länger ist und die Bakterien weiter raufwandern müssten. Wenn du also zeitnah nach dem Sex pinkeln gehst, solltest du alles was evtl. da ist, locker rausspülen. Kritischer ist für deine Freundin, dass du danach nicht mit deinem Penis ihr die Bakterien dorthin verteilst, wo sie überhaupt nicht hingehören. Sprich nicht von AV zu GV wechseln ohne einmal sauber zu machen. Kondom bietet den Vorteil, dass du das einfach abziehst und es ist wieder hygienisch unproblematisch.

Von AV zu GV zu wechseln hatten wir nicht vor. Bei uns ist anal immer final, auch mit Kondom, weil da einfach das Risiko m.E. für sie zu hoch ist.

==> Zusammenfassend kann man also sagen, dass durch baldiges Urinieren meinerseits und gemeinsames Aufpassen, dass der Penis dann nirgendwo anders landet, das Risiko ziemlich gering ist, sich irgendwas zu holen?
 

Benutzer180126 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sorry für die Verwirrung. Wie meine Vorredner schon sagten: STDs = STIs



Von AV zu GV zu wechseln hatten wir nicht vor. Bei uns ist anal immer final, auch mit Kondom, weil da einfach das Risiko m.E. für sie zu hoch ist.

==> Zusammenfassend kann man also sagen, dass durch baldiges Urinieren meinerseits und gemeinsames Aufpassen, dass der Penis dann nirgendwo anders landet, das Risiko ziemlich gering ist, sich irgendwas zu holen?
Ja, so sehe ich das auch. Abgesehen davon, hat man Darmbakterien auch sonst am ganzen Körper, z.B. durch das Duschen, Abtrocknen mit nur einem Handtuch, also durch ganz normale Alltagshandlungen.
 

Benutzer179951  (19)

Ist noch neu hier
Ich mache mit meinem Fraund schon lange ungeschützten Analsex. Wir wechseln normalerweise von Vaginal zu Anal. Umgekehrt bekomme ich sehr leicht Pilzinfektionen. Wenn ich sehr devot daruf bin wechseln wir von Anal zu Oral, das hat bisher auch nie irgendwelche Probleme gegeben. Mein Freund hat davon auch noch keine Blaseninfektionen bekommen.
 

Benutzer177271 

Öfters im Forum
Ja, so sehe ich das auch. Abgesehen davon, hat man Darmbakterien auch sonst am ganzen Körper, z.B. durch das Duschen, Abtrocknen mit nur einem Handtuch, also durch ganz normale Alltagshandlungen.
Off-Topic:
Ich möchte meinen, dass Darmbakterien im Darm sind und nicht am Anus. Sollten durch Stuhlgang vereinzelt welche ausserhalb verteilt werden, reichern sie sich nicht auf dem ganzen Körper an.


Ansonsten kann ich den Vorrednern nur zustimmen, wobei mir persönlich ein Kondom beim Analsex lieber ist. 1. will ich kein Sperma, was mir aus dem Hintern läuft und 2. ist es eben doch hygienischer. Sollte sie damit aber kein Problem haben, dann go for it :zwinker:
 

Benutzer83901  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Wenn beide gesund sind, sollte das kein Problem sein. Mein Mann und ich verwenden nie Kondome beim Analsex, es gab da nie Probleme.
 

Benutzer173280  (33)

Öfters im Forum
Hatte bisher auch noch nie Probleme beim Analsex ohne Kondom diesbezüglich. Und meine Partner auch nicht. Solange beide halt gesund sind, sollte das also kein Problem sein.
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Nach Analsex ohne Kondom bekomme ich Bauchkrämpfe und Durchfall.
Keine Ahnung ob es am Sperma liegt, oder dadurch, dass mehr Reibung bei der Penetration entsteht.
Ist mir eigentlich auch egal, wir machen es halt nur noch mit Gummi. :smile:

Bezüglich der Keime sollte es wohl wirklich keine Probleme geben, wenn beide gesund sind. Ihr könnt euch ja auch einfach mal testen lassen, falls Bedenken hinsichtlich STDs bestehen. Es gibt ja mehr als HIV und man muss für einige nicht unbedingt Sex gehabt haben um sie zu bekommen/haben. :smile:
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Also solange ihr gepflegt seid, euch intim gründlich reinigt, ist es relativ unbedenklich. Bei uns klappt es gut. Das ist allerdings besonders von Frau zu Frau unterschiedlich. Einige reagieren da nicht gut drauf. Probiert es einfach.

Kondome bieten aber schon eine gewisse Sicherheit. Der Mann kann sich durchaus durch die Darmbakterien eine Infektion zuziehen. Es ist gut, wenn er hinterher pinkeln geht. Den Kanal durchspülen quasi. Klingt blöd, ist aber wirklich sinnvoll. Auch sollte er den Penis hinterher gut reinigen. Die Bakterien können sich auch an der Schleimhaut rund um die Eichel festsetzen. Deswegen am besten waschen. Dann ist es halbwegs safe.
Das habe ich irgendwann in einem podcast gehört. Seit dem machen wir es so. Vorher waren wir da nicht ganz so strikt. Passiert ist aber nie was


Ansonsten kann AV ohne Kondom sehr gut sein. Wir bevorzugen es so, weil es für uns beide schöner ist. Nur bedeutet das eben oben genannte Risiken bzw. wie man die Risiken minimiert. Ist quasi mehr "Aufwand" wenn man so will. Ist es uns aber wert.
[doublepost=1603520366,1603520201][/doublepost]Und hanz wichtig nach AV ohne Kondom sollze man auf GV ohne verzichten. Erst sauber machen. Denn auch die Vagina kommt mit den Baterien der Darmflora nicht unbedingt so gut klar.
 

Benutzer180249 

Ist noch neu hier
Für Analsex gibt es nur 2 Regeln:
- Vorher sauber machen, am Vortag nicht viel Essen hilft hierbei auch sehr.
- Niemals vom Hintern in die Muschi wechseln, nur umgekehrt.

Ansonsten gibt es nicht viel zu beachten solange man keine (un)bekannten Krankheiten hat, könnt ihr tun und lassen was ihr wollt.
Sperma ist einem gesundem Darm auch egal, das macht dem nichts aus.
 

Benutzer179664 

Ist noch neu hier
Kann mich meinen Vorrednern nur anschließen: nicht von Anal zu vaginal wechseln, sicher sein, dass beide gesund sind und sich anschließend gründlich sauber machen.
Wir hatten bisher immer ohne Kondom analsex und passiert ist nie etwas erwähnenswertes.
 

Benutzer180319  (21)

Ist noch neu hier
Ihr seid ja nicht das einzige Paar das ungeschützten Analsex hat/haben möchte - von problemen dieser Art habe ich in dem Zusammenhang noch nie gehört :confused:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren