Fernbeziehung Arbeit kündigen und zu ihm ziehen?

Benutzer184531  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Wie war das denn in den letzten 8 Jahren? Hattest du Beziehungen zu anderen Männern? Oder irgendwas in die Richtung? Oder war es immer irgendwie ein „warten auf ihn“? Ich frage, mit dem Hintergrund, ob in dieser Beziehung ganz viel Hoffnung deinerseits liegt, evtl auch eine Wunschvorstellung entstanden ist, oder ob du auch hier gedatet hast mit allem, was so dazu gehört.
Ich hatte einige andere Beziehungen, es hat sich zufällig wieder ergeben, dass wir in Kontakt gekommen sind. Auch er hatte andere Beziehungen in der Zwischenzeit
 
zuletzt vergeben von

Benutzer116134 

Planet-Liebe Berühmtheit
Versuch es doch mal andersherum und schau, was du dort so für Jobchancen hast. Gibt es vielleicht deutsche oder europäische Unternehmen, für die du interessant wärst? Und bewirb dich.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer174969  (29)

Sehr bekannt hier
Ins Ausland gehen bedeutet vor allem sich informieren, was in jeweiligen Land gemacht werden muss.

Du kannst net einfach dahin und arbeiten. Das ist je nach Land illegal.

Dann musst schauen, was für Dokumente du brauchst, zu welchen Behörden du musst und welche Bedingungen dort herrschen.

Außerdem noch die kulturellen Unterschiede. Was macht ihr, wenn dir das Land doch nicht passt?

Als ich nach Wien gezogen bin, waren wir knapp 2 1/2 Jahre zusammen und hatten uns gegenseitig öfter besucht. Aber! Österreich ist ein europäisches Land, es gibt zwar einige kulturelle Unterschiede, aber nicht SO groß wie eben zwischen Deutschland und Indonesien.

Der Aufwand ist auch wesentlich geringer, da ich defacto nichts machen musste außer mich einmal anzumelden.

Ich würde mir das ganz genau überlegen und mich ganz genau informieren, wie das alles in Indonesien abläuft. Was du beachten musst, einerseits wegen der Bürokratie, andererseits wie das Leben allgemein dort ist, Stichwort Krankenkasse, Arbeitsrecht, etc.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184531  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Indonesien ist ein muslimisches Land mit entsprechenden Vorschriften für Frauen: Indonesien: Kleidervorschriften diskriminieren Frauen und Mädchen

Ich als offen erzogene Europäerin würde den Teufel tun, dort leben zu wollen! Urlaub machen, schön und gut, aber dauerhaft verschleiert rumrennen, von der Erlaubnis eines Mannes abhängig sein, AUSGEPEITSCHT WERDEN! und andere Späße? Ganz ehrlich, so groß könnte keine Liebe der Welt sein, als dass ich mir das freiwillig antun würde und darauf vertrauen würde, dass der Kerl, den ich da hab, ja letztendlich ganz anders wäre und nicht in einer Gesellschaft eben aufgewachsen wäre, wo sowas als normal und richtig empfunden wird.
Das ist natürlich das Bild, dass man im ersten Moment sieht und es ist auch berechtigt, das anzuführen. Von der Realität zumindest dort, wo er wohnt, ist das allerdings weit entfernt. Ich finde man muss sich solche Dinge vor Ort direkt ansehen. Mein Freund und seine Familie sind auch keine Moslems und leben nicht mit dieser Einstellung. Auch seine Mutter und Schwestern kleiden sich dementsprechend nicht so
 
Zuletzt bearbeitet:
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich als offen erzogene Europäerin würde den Teufel tun, dort leben zu wollen! Urlaub machen, schön und gut, aber dauerhaft verschleiert rumrennen, von der Erlaubnis eines Mannes abhängig sein, AUSGEPEITSCHT WERDEN! und andere Späße?
Naja. Es ist ja nicht Afghanistan. 10% sind Christen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer187176  (56)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also, betrachten wir das mal anderst rum. Du bist 28, beruflich flexibel, ungebunden und willst für 3 Monate nach Indonesien und mal ausgiebig Urlaub machen. Wer würde dir da eigentlich davon abraten? Ok, ein Risiko ist die Kündigung, da kannst du ja ev. Sabbatical o.ä. überlegen, Indonesien ist je nach Gegend (die du nicht nennst) eher problematisch, da kann man ohne Infos dir nix dazu raten und du ziehst 3 Monate zu einem Mann, den du vermutlicherweise ganz gut kennst aus deiner Sicht. Aber sonst würde ich z.B. meiner Tochter bei so etwas auch sagen, mach, wenns gut wird, super Erlebnis, wenns sch... ist, kannst du abbrechen und wieder zurück, aber no Risk, no Fun 🤷🏼‍♂️
Besser du versuchst es als dass du dir ewig vorhältst, hätte ich doch, wäre ich doch....
Meinerseits Go for it!
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184531  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ins Ausland gehen bedeutet vor allem sich informieren, was in jeweiligen Land gemacht werden muss.

Du kannst net einfach dahin und arbeiten. Das ist je nach Land illegal.

Dann musst schauen, was für Dokumente du brauchst, zu welchen Behörden du musst und welche Bedingungen dort herrschen.

Außerdem noch die kulturellen Unterschiede. Was macht ihr, wenn dir das Land doch nicht passt?

Als ich nach Wien gezogen bin, waren wir knapp 2 1/2 Jahre zusammen und hatten uns gegenseitig öfter besucht. Aber! Österreich ist ein europäisches Land, es gibt zwar einige kulturelle Unterschiede, aber nicht SO groß wie eben zwischen Deutschland und Indonesien.

Der Aufwand ist auch wesentlich geringer, da ich defacto nichts machen musste außer mich einmal anzumelden.

Ich würde mir das ganz genau überlegen und mich ganz genau informieren, wie das alles in Indonesien abläuft. Was du beachten musst, einerseits wegen der Bürokratie, andererseits wie das Leben allgemein dort ist, Stichwort Krankenkasse, Arbeitsrecht, etc.
Das stimmt natürlich, ich habe derzeit ein Touristenvisum und würde dementsprechend dort auch nicht arbeiten. Mein Visum erlaubt es mir, 3 Monate am Stück dort zu bleiben, davor würde ich dann auch zurück kommen. Ich würde dann dementsprechend eine Auslands-KV abschließen. Österreich ist natürlich einfacher weil es ein EU Land ist, aber trotzdem gehört immer eine entsprechende Vorbereitung dazu. Bei mir ginge es jetzt mal nur um 3 Monate Aufenthalt.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184531  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also, betrachten wir das mal anderst rum. Du bist 28, beruflich flexibel, ungebunden und willst für 3 Monate nach Indonesien und mal ausgiebig Urlaub machen. Wer würde dir da eigentlich davon abraten? Ok, ein Risiko ist die Kündigung, da kannst du ja ev. Sabbatical o.ä. überlegen, Indonesien ist je nach Gegend (die du nicht nennst) eher problematisch, da kann man ohne Infos dir nix dazu raten und du ziehst 3 Monate zu einem Mann, den du vermutlicherweise ganz gut kennst aus deiner Sicht. Aber sonst würde ich z.B. meiner Tochter bei so etwas auch sagen, mach, wenns gut wird, super Erlebnis, wenns sch... ist, kannst du abbrechen und wieder zurück, aber no Risk, no Fun 🤷🏼‍♂️
Besser du versuchst es als dass du dir ewig vorhältst, hätte ich doch, wäre ich doch....
Meinerseits Go for it!
Danke, es ist wirklich schön, so eine Meinung zu lesen! Genauso sehe ich es nämlich auch. Bezüglich sabbatical informiere ich mich noch bei meinem Arbeitgeber, aber ansonsten spricht ja nichts dagegen. Wenn es nicht passt, kann ich wieder zurück kommen, ich habe ja meine Wohnung hier. Außerdem geht es erstmal wie gesagt nur um 3 Monate Aufenthalt. Was danach passiert kann ich jetzt eh noch nicht abschätzen, aber dafür möchte ich ja den Aufenthalt dort nutzen, um mir ein genaueres Bild von dem Leben vor Ort zu schaffen. Ich kann nur sagen, dass die Teile des Landes, die ich gesehen habe, für mich zwar natürlich anders als Europa waren, aber ich habe mich trotzdem immer sicher gefühlt
 
zuletzt vergeben von

Benutzer187176  (56)

Sorgt für Gesprächsstoff
Das stimmt natürlich, ich habe derzeit ein Touristenvisum und würde dementsprechend dort auch nicht arbeiten. Mein Visum erlaubt es mir, 3 Monate am Stück dort zu bleiben, davor würde ich dann auch zurück kommen. Ich würde dann dementsprechend eine Auslands-KV abschließen. Österreich ist natürlich einfacher weil es ein EU Land ist, aber trotzdem gehört immer eine entsprechende Vorbereitung dazu. Bei mir ginge es jetzt mal nur um 3 Monate Aufenthalt.
In den 3 Monaten findest du sicher heraus, ob das mit der Beziehung eine Basis hat, auf der du weitere Schritte machen kannst, Arbeit, Wohnung, Visum etcetcpp. Als Start mal 3 Monate ohne wirkliches Risiko in deinem Alter in ein fremdes Land, die Erfahrung kann dir niemand mehr nehmen.
Meine Tochter ist mit 19 ein Jahr AuPair nach UK, meine Frau war 1Jahr AuPair in Paris, klar war das nicht immer Zuckerschlecken und auch manchmal richtig Sch...., aber es war insgesamt ne tolle Erfahrung, es war nicht für immer, aber es hat für immer geprägt 👍
 
zuletzt vergeben von

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Naja. Es ist ja nicht Afghanistan. 10% sind Christen.
Für die trotzdem dieselben Gesetze gelten :zwinker: Da fragt dich keiner nach deiner Glaubensrichtung :zwinker:

Das ist natürlich das Bild, dass man im ersten Moment sieht und es ist auch berechtigt, das anzuführen. Von der Realität zumindest dort, wo er wohnt, ist das allerdings weit entfernt. Ich finde man muss sich solche Dinge vor Ort direkt ansehen. Mein Freund und seine Familie sind auch keine Moslems und leben nicht mit dieser Einstellung. Auch seine Mutter und Schwestern kleiden sich dementsprechend nicht so
Es geht da nicht um seine Familie, bei der man mal 2 Wochen abhängen kann. Auch nicht um 3 Monate.

du überlegst dir, da hin zu ziehen. Gut, ein Schritt weiter: Möchtest du Kinder in einem Land kriegen, in dem Mädchen vom Unterricht ausgeschlossen werden, wenn sie dort kein Kopftuch tragen? Willst du, dass ihnen vermittelt wird, dass Mädchen nix wert sind und man die ruhig auch mal schlagen darf? Dass Prügelstrafe normal ist? Dass Korruption normal ist? Dass man halt Beamte bestechen muss, wenn man irgendwas will?

Du hast grad eine sowas von rosarot verklärte Brille auf, dass du die ganzen Probleme da nicht sehen willst, sondern nur die Romantik und den tollen Kerl.

Aber ganz ehrlich, setz die Brille mal für fünf Minuten ab und überleg dir, ob du in ein Land ziehen willst, wo dein Kerl bei einer Scheidung automatisch deine Kinder kriegt und du die nie wieder sehen dürftest und absolut null Chance hättest, daran irgendwas zu ändern. Oder wo du für Sachen, die in Europa Pipifax mit Geldstrafe sind, mal eben Jahrelang in einen menschenunwürdigen Knast einsitzt.

Verliebtheit schön und gut. Die sei dir unbenommen. Aber wie man da sehenden Auges reinrennen kann, frag ich mich wirklich. Da ist keine Verliebtheit der Welt dafür Grund genug, das alles auszublenden.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer174241  (40)

Öfter im Forum
Indonesien ist ein muslimisches Land mit entsprechenden Vorschriften für Frauen: Indonesien: Kleidervorschriften diskriminieren Frauen und Mädchen

Ich als offen erzogene Europäerin würde den Teufel tun, dort leben zu wollen! Urlaub machen, schön und gut, aber dauerhaft verschleiert rumrennen, von der Erlaubnis eines Mannes abhängig sein, AUSGEPEITSCHT WERDEN! und andere Späße? Ganz ehrlich, so groß könnte keine Liebe der Welt sein, als dass ich mir das freiwillig antun würde und darauf vertrauen würde, dass der Kerl, den ich da hab, ja letztendlich ganz anders wäre und nicht in einer Gesellschaft eben aufgewachsen wäre, wo sowas als normal und richtig empfunden wird.
Das kommt in Indonesien tatsächlich auf die Region an. Es gibt modernistische islamische Gebiete, Gebiete mit Sharia Recht und Gebiete mit einer Mehrheit von Protestanten. Das ist in Indonesien sehr geographisch abgegrenzt.

Islam ist dort *nicht* Staatsreligion. Das wäre für die Tipps in diesem Thread wichtig wo es eigentlich genau hin geht.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer187176  (56)

Sorgt für Gesprächsstoff
Generell bin ich bei dir Ishtar Ishtar aber das ist mMn schon mindestens 3 Schritte weiter als das jetzige 3-Monatstestabo 😉
Wenn, und das ist ein sehr grosses Wenn, sich die Beziehung dann mal dahingehend entwickelt, können solche Themen aufkommen, da gebe ich dir recht, aber deshalb jetzt erst garnicht die 3 Monate anzudenken, ist übers Ziel hinaus geschossen, meine ich.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184531  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Versuch es doch mal andersherum und schau, was du dort so für Jobchancen hast. Gibt es vielleicht deutsche oder europäische Unternehmen, für die du interessant wärst? Und bewirb dich.
Ich möchte erstmal nur 3 Monate dort bleiben mit dem Touristenvisum, arbeiten darf ich derzeit nicht. Sollte wirklich alles passen, würde ich dann diesen Schritt gehen
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Möchtest du Kinder in einem Land kriegen, in dem Mädchen vom Unterricht ausgeschlossen werden, wenn sie dort kein Kopftuch tragen?
Ist das so ? Die 10% christlichen Mädchen müssen Kopftuch tragen, damit sie nicht vom Unterricht ausgeschlossen werden ?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184531  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ist das so ? Die 10% christlichen Mädchen müssen Kopftuch tragen, damit sie nicht vom Unterricht ausgeschlossen werden ?
Die Schwestern meines Freundes tragen kein Kopftuch und haben auch nie eines getragen, weil sie keine Muslima sind. Unterrichtet wurden sie normal... Heute ist eine davon Ärztin. Wie crawlerX geschrieben hat, darf man in vielen Ländern Asiens nicht von einer Region auf alle schließen...
 
zuletzt vergeben von

Benutzer148761  (33)

Sehr bekannt hier
Klingt für mich deinerseits gut durchdacht. Natürlich ist es ein Abenteuer, aber warum nicht, wenn es kaum was zu verlieren gibt?
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ist das so ? Die 10% christlichen Mädchen müssen Kopftuch tragen, damit sie nicht vom Unterricht ausgeschlossen werden ?
Die Schwestern meines Freundes tragen kein Kopftuch und haben auch nie eines getragen, weil sie keine Muslima sind. Unterrichtet wurden sie normal... Heute ist eine davon Ärztin.
Also anscheinend nicht. Ich finde es immer problematisch, wenn hier im Forum Dinge verkündet werden, die so nicht wirklich der Realität entsprechen und ganz offensichtlich übertrieben sind. Womit ich nicht sagen will, dass Indonesien eine Musterdemokratie ist.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer184531  (28)

Sorgt für Gesprächsstoff
Also anscheinend nicht. Ich finde es immer problematisch, wenn hier im Forum Dinge verkündet werden, die so nicht wirklich der Realität entsprechen und ganz offensichtlich übertrieben sind. Womit ich nicht sagen will, dass Indonesien eine Musterdemokratie ist.
Ja, sehe ich auch so. Deshalb wollte ich das Land ursprünglich nicht bekannt geben weil ich wusste dass dann solche Kommentare von Menschen kommen, die wahrscheinlich noch nie dort waren. Natürlich hört man immer negative Nachrichten in den Medien über viele Länder, aber oft bezieht sich das auf einzelne Regionen, vielleicht auch auf den Großteil des Landes, aber muss nicht der Realität vor Ort in anderen Teilen des Landes entsprechen.
 
zuletzt vergeben von

Benutzer189208 

Sorgt für Gesprächsstoff
Ja, sehe ich auch so. Deshalb wollte ich das Land ursprünglich nicht bekannt geben weil ich wusste dass dann solche Kommentare von Menschen kommen, die wahrscheinlich noch nie dort waren. Natürlich hört man immer negative Nachrichten in den Medien über viele Länder, aber oft bezieht sich das auf einzelne Regionen, vielleicht auch auf den Großteil des Landes, aber muss nicht der Realität vor Ort in anderen Teilen des Landes entsprechen.
Ich glaube auch, dass es viele Länder gibt, auch und vor allem große Länder wie z.B. Indonesien, in denen das von Region zu Region völlig unterschiedlich sein kann. Ein anderes solches Land ist z.B. Indien oder sogar die USA. Das Leben und auch die Leute in San Francisco werden wohl irgendwie ganz anders sein wie in einem Nest in Alabama. Das kann man überhaupt nicht pauschalisieren. Es ist nicht überall so relativ einheitlich und geregelt wie in Deutschland.
 
zuletzt vergeben von
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren