Antibiotika + Amoxicillin -> Zwischenblutung?

Benutzer17107 

Verbringt hier viel Zeit
Hallo,
meine Freundin hat ja in der letzten Pillenpause gegen Ende hin angefangen Antibiotika zu nehmen. Ein paar Tage später hat sie vom Arzt noch Amoxicillin aufgrund einer möglichen Vireninfektion verschrieben bekommen.
Gestern Abend (11. Zyklustag) hat sie ein sehr leichte bräunliche Blutung bekommen, die heute morgen sogar schon ein klein wenig stärker war. Ich nehme an, daß es aufgrund des Antibiotikas und des Amoxicillin zu dieser Blutung kommt.
Das Antibiotika ist laut Arzt sehr schwach dosiert, aber das Amoxicillin wirkt sich auch auf die Pille aus (Packungsbeilage).

Also ist das so doch "normal", oder?
Ich denke mal, daß wir abwarten, wie sich die Blutung entwickelt. Ist ja erstmal noch im grünen Bereich, oder?
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
? amoxicillin ist antibiotikum

die frage finde ich merkwürdig gestellt - amoxicillin IST ein antibiotikum. kann man schon am namen erkennen, es ist ein breitbandpeniCILLIN...hier informationen:

--> http://www.m-ww.de/pharmakologie/arzneimittel/antiinfektiva/antibiotika/amoxicillin.html

u. a.:
Wechselwirkungen

Orale Kontrazeptiva:
Auf Grund der Beeinflussung der Darmflora durch die Penicilline kann es zu einer erniedrigten Aufnahme der Kontrazeptiva in das Blut kommen und damit zu einer verminderten Wirksamkeit.

Bakteriostatisch wirkende Antibiotika:

Antibiotika, die bakteriostatisch wirken, dürfen nicht mit Penicillinen kombiniert werden.

Indometacin, Salicylate, Probenecid, Phenylbutazon und Sulfinpyrazon:

Die aufgezählten Arzneimittel führen zu einer erhöhten und verlängerten Konzentration der Penicilline im Blut und dürfen daher nicht zusammen mit Penicillinen verabreicht werden.



wie heißt denn das andere antibiotikum?
ist das üblich, dass parallel mehrere antibiotika verschrieben werden?

und wie kann das sein, dass gegen eine VIRENinfektion das antibiotikum amoxicillin verschrieben wird? antibiotika wirken gegen bakterien und sind bei virusinfektionen nicht wirksam. (ich bin kein mediziner, aber da bin ich mir recht sicher....)

http://de.wikipedia.org/wiki/Antibiotika
http://www.m-ww.de/krankheiten/erreger/viren/index.html



ps: statt werbung... zwecks aufklärung, was ja auch sinn dieses forums ist... ;-) [grammatikeinblendung]

ich weiß, du hast grad andere probleme, aber:
DAS antibiotikum = singular;
davon der genitiv: aufgrund DES antibiotikums.
DIE antibiotika= plural.

[/grammatikeinblendung]
 

Benutzer17107 

Verbringt hier viel Zeit
Ja, das ist ja gerade das Komische.
Meine Freundin hat zuerst "Klacid" verschrieben bekommen - und als das nicht wegging ZUSÄTZLICH noch das "Amoxicillin". Es hieß, das Amoxicillin sei gegen Vireninfektionen.
Mir ist schon klar, daß Antibiotika nur auf Bakterien Einfluß haben.

Die beiden Präparate in Kombination haben dann bestimmt den Zyklus meiner Freundin bestimmt stark beeinträchtigt, so daß jetzt Zwischenblutungen auftreten (durch die Abschwächung der Wirksamkeit der Pille).

Ja, irgendwie wusste ich das mit dem Plural von Antibiotikum :zwinker: Aber war mir dessen nicht mehr so bewusst.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
hm, ich würd den arzt ganz simpel noch mal fragen, was er wogegen verschrieben hat (und was wie warum wirkt), also anrufen und erklären lassen. denn ich finde das mit der "virusinfektion" schon etwas sehr seltsam. und würde das genau wissen wollen.

antibiotikum gegen virusinfektion kann schlicht nicht sein. hat sich der arzt vielleicht unklar ausgedrückt oder hat deine freundin ihn falsch verstanden?

was hat sie denn? was mit dem magen? --> heliobacter pylori lässt grüßen?

generell:
http://www.m-ww.de/pharmakologie/arzneimittel/antiinfektiva/antibiotika/

das hier hab ich zu klacid gefunden, wirkstoff clarithromycin: http://www.m-ww.de/pharmakologie/arzneimittel/antiinfektiva/antibiotika/clarithromycin.html und http://www.netdoktor.de/medikamente/100004277.htm

--> "Clarithromycin wird bei folgenden bakteriellen Infektionen eingesetzt: obere und untere Atemwege, Hals-Nase-Ohren, Haut, sowie in Kombination mit einem Magensäureblocker (Protonenpumpen-Hemmer) und einem weiteren Antibiotikum zur Beseitigung des Erregers Helicobacter pylori, dem Erreger von Magen-Darm-Geschwüren."

wenn ich noch mal die beiden wirkstoffe aus den antibiotika, die deine freundin verschrieben bekommen hat, kombiniere, findet sich als suchergebnis u. a. das hier: http://www.aerztezeitung.de/docs/2004/09/17/167a0901.asp?cat=/medizin/magen_darm
--> "Am zuverlässigsten sei hier die Kombination aus Protonenpumpenhemmer (PPI), Clarithromycin und Amoxicillin,"

gabs noch mehr außer den beiden antibiotika?

nun, jetzt wisst ihr ja, dass das amoxicillin auch ein antibiotikum ist, wie klacid, entsprechend zusätzlich verhüten bis zum beginn des nächsten pillenstreifens.
eventuell auch einfach noch beim frauenarzt anrufen und die lage schildern.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
mosquito schrieb:
antibiotikum gegen virusinfektion kann schlicht nicht sein. hat sich der arzt vielleicht unklar ausgedrückt oder hat deine freundin ihn falsch verstanden?
Aber HALLO. ABs wirken NUR gegen Bakterien - es gibt kein Medikament gegen Viren! Und 2 ABs zu geben ist nicht nur Quatsch sondern auch unverantwortlich, das sind keine Smarties!

Ich würde mir schleunigst eine 2. Arztmeinung einholen!
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Serenity schrieb:
ABs wirken NUR gegen Bakterien

Stimmt genau!

Serenity schrieb:
es gibt kein Medikament gegen Viren!

Das ist aber einfach falsch. Natürlich gibt es Virostatika, die die Reproduktion oder Funktionsweise eines Virus an verschiedenen Stellen behindern können. Bisher haben alle Virostatika starke Nebenwirkungen und werden daher nur nach sorgfältiger Abwägung des Risiko-Nutzen-Verhältnisses verschrieben. Sie wirken auch jeweils nur auf einige wenige Virengruppen.

Serenity schrieb:
Und 2 ABs zu geben ist nicht nur Quatsch sondern auch unverantwortlich, das sind keine Smarties!

Ich würde mir schleunigst eine 2. Arztmeinung einholen!

Da stimme ich Serenity wieder zu.
 

Benutzer505 

Team-Alumni
bjoern schrieb:
Das ist aber einfach falsch. Natürlich gibt es Virostatika, die die Reproduktion oder Funktionsweise eines Virus an verschiedenen Stellen behindern können. Bisher haben alle Virostatika starke Nebenwirkungen und werden daher nur nach sorgfältiger Abwägung des Risiko-Nutzen-Verhältnisses verschrieben. Sie wirken auch jeweils nur auf einige wenige Virengruppen.
Behindern ja - vernichten nein. Bzw gehen würde schon, aber nicht ohne damit auch den Menschen kleinzukriegen (trink mal nen Liter Desi :zwinker: ) Das ist ja der Murks an den Mistviechern..
 

Benutzer15722  (50)

Verbringt hier viel Zeit
Serenity schrieb:
Behindern ja - vernichten nein. Bzw gehen würde schon, aber nicht ohne damit auch den Menschen kleinzukriegen (trink mal nen Liter Desi :zwinker: ) Das ist ja der Murks an den Mistviechern..

Da sind wir uns einig. :smile:
Aber da wird es bestimmt in den nächsten Jahren noch einige Durchbrüche geben, die dann wieder Jahre später auch als Medikamente auf den Markt kommen. Ich weiß, der Vergleich hinkt ganz gewaltig, aber die ersten Antibiotika waren auch noch ein ganz schönes Teufelszeug. Oder besser gesagt, sie waren so unspezifisch und mussten daher so hoch dosiert werden, dass die Nebenwirkungen echt übel waren.
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
Serenity schrieb:
Aber HALLO. ABs wirken NUR gegen Bakterien - es gibt kein Medikament gegen Viren! Und 2 ABs zu geben ist nicht nur Quatsch sondern auch unverantwortlich, das sind keine Smarties!

Ich würde mir schleunigst eine 2. Arztmeinung einholen!

mich hat das mit dem zweiten antibiotikum ja auch irritiert, siehe meine erste antwort. aber was ist mit folgenden aussagen:

mosquito schrieb:
http://www.netdoktor.de/medikamente/100004277.htm

--> "Clarithromycin wird bei folgenden bakteriellen Infektionen eingesetzt: obere und untere Atemwege, Hals-Nase-Ohren, Haut,
sowie in Kombination mit einem Magensäureblocker (Protonenpumpen-Hemmer) und einem weiteren Antibiotikum zur Beseitigung des Erregers Helicobacter pylori, dem Erreger von Magen-Darm-Geschwüren."

wenn ich noch mal die beiden wirkstoffe aus den antibiotika, die deine freundin verschrieben bekommen hat, kombiniere, findet sich als suchergebnis u. a. das hier: http://www.aerztezeitung.de/docs/2004/09/17/167a0901.asp?cat=/medizin/magen_darm

--> "Am zuverlässigsten sei hier die Kombination aus Protonenpumpenhemmer (PPI), Clarithromycin und Amoxicillin,"

nun?

auf jeden fall würde ich abklären, was der arzt da seltsames über virusinfektion gesagt hat - auch möglich, dass sich schnarzens freundin da verhört hat oder sich nicht wirklich hat erklären lassen, was sie wogegen einnehmen soll (oder sie hat es schnarz nicht richtig weitererzählt...).
 

Benutzer17107 

Verbringt hier viel Zeit
Kommando zurück!

Ich habe meine Freundin nochmal genau befragt. Sie hat erst Klacid von Mittwoch bis Sonntag genommen. Als der grippale Infekt nicht besser wurde, hat sie Amoxicillin verschrieben bekommen, und hat KLACID ABGESETZT!!

Also gab es keine Überschneidung mit der Einnahme von 2 Antibiotika zur selben Zeit!

...um die Verwirrung aufzulösen...
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
schön, aber was war das mit der angeblichen virusinfektion denn nun?

hat sie die medikamente wegen eines grippalen infekts? oder was? denn nur bei nem grippalen infekt (= erkältung, nicht gleich influenza/grippe) wären antibiotika ja doch sehr schwere geschütze. wogegen hat sie die antibiotika jeweils verschrieben bekommen?

mich interessierts, also wärs nett, wenn du noch auskunft gibst...
 

Benutzer27975 

Verbringt hier viel Zeit
Ja wäre echt nett, wenn du mal hier richtige Angaben über mich geben würdest. :rolleyes2

Also das Klacid habe ich bekommen, weil ich einen grippalen Infekt hatte. Nach fünf Tagen (Mittwoch-Sonntag) hat das nicht angeschlagen und ab Montag hab ich das Amoxicillin genommen, das wird bei INFEKTIONSKRANKHEITEN nicht bei VIEREN verschrieben. So war's.
Sonst stimmt der Rest... :zwinker: Nicht böse nehmen mein Schatz. :kiss:


*bubbles*
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
hm, du formulierst "hab ich das amoxicillin genommen" - hattest du das noch von vorher? oder hast du es aktuell verschrieben bekommen? vom selben arzt, der dir klacid verschrieben hat?


(mal eben antibiotika bei nem grippalen infekt (schnupfen, husten) finde ich immer noch "viel", wenn keine begleiterkrankung (mittelohrentzündung oder blasenentzündung z.b.) vorlag, antibiotika sollten nicht zu leichtfertig genommen werden.)

auf eigenregie ein antibiotikum abzusetzen oder mit anderem antibiotikum zu kombinieren, wäre nämlich nicht so gut. nur als hinweis, muss bei dir ja nicht zutreffen, bubbles. wollte es nur zu bedenken geben.
 

Benutzer27975 

Verbringt hier viel Zeit
Also am Mittwoch habe ich das Klacid verschrieben bekommen und am Sonntag war die Packung eh leer. Dann hab ich am Montag vom selben Arzt das Amoxicillin verschrieben bekommen.
 

Benutzer17107 

Verbringt hier viel Zeit
Um zurück zum Thema zu kommen. Die Zwischenblutung hält immer noch an. Seit Sonntag Abend hat meine Freundin eine leicht bräunliche Schmierblutung - von der Menge her sehr gering - so daß sie anstatt eines Tampons eine Binde verwenden kann.

Sollte sie mal nachprüfen lassen, warum die Blutung so lange anhält? Oder ist das alles noch im Rahmen?
 

Benutzer20976 

(be)sticht mit Gefühl
sach ma, was willst du denn da "nachprüfen lassen"?

deine freundin war krank, hat zwei verschiedene antibiotika bekommen, die ganz eindeutig für wirbel gesorgt haben. ihr körper ist etwas durcheinander. jetzt also zwischenblutungen. die können schon ne zeit anhalten. wenn die wirkung beider antibiotika geschwunden ist (kann sich auf darm auswirken bis zehn tage nach ende der AB-einnahme), sollte es wohl langsam wieder in ordnung kommen.

hat bubbles normal weiter die pille genommen, um nicht aus dem takt zu kommen? pillenpause war ja erst kürzlich gemäß dem ersten beitrag.
 

Benutzer17107 

Verbringt hier viel Zeit
Nun, die Pillenpause ist schon was her. Sie macht die nächste ab kommenden Mittwoch. Sie hat die Pille trotz Antibiotika weitergenommen, nimmt aber schon seit gut 2 Wochen kein Antibiotika mehr.
Die Blutung bei ihr hält immer noch an und ist sogar teilweise nicht bräunlich, sondern auch rot. Von der Menge her ist es auch "mehr" geworden - so wie vor 2 Zyklen die Zwischenblutung (falls das jemand noch weiß). Da war die Zwischenblutung so lang und so stark wie eine Abbruchblutung.
Der FA meinte, daß die Pille vielleicht mittlerweile zu niedrigdosiert ist. Wenn das nochmal vorkommen sollte, soll sie nochmal vorbeischauen, dann bekommt sie eine etwas höher dosierte.

Und da meine Freundin schon seit über 2 Wochen kein Antibiotika mehr nimmt, bin ich halt ein wenig verwirrt.
Kommt die Zwischenblutung jetzt vom Antibiotika, oder einfach, weil die Pille laut FA zu niedrig dosiert ist?
 

Benutzer27975 

Verbringt hier viel Zeit
Zweites.
Wenns wegen dem Antibiothika war, dann hätte ja logischer Weise eine Zwischenblutung viel früher angefangen. Aber das hab ich dir ja auch sagen können oder du hättest bis Montag warten können da geh ich zum FA, nööööö immer erst Panik schieben und hier'n Thread aufmachen... :rolleyes2
..Männer. :zwinker:
 

Benutzer17107 

Verbringt hier viel Zeit
Meine Freundin hat jetzt schon seit 1,5 Wochen Zwischenblutungen und macht seit gestern ihre Pause. Sie war am Montag beim FA und hat eine Ultraschalluntersuchung aufgrund der starken Zwischenblutung gehabt. Es ist rein physisch alles in Ordnung (also keine Zyste o.ä.), aber sie hat jetzt eine höher dosierte Pille verschrieben bekommen, die sie dann nächsten Mittwoch anfängt zu nehmen.

Nur zur Info an die, die mitgelesen haben :zwinker:
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren