Angst oder Desinteresse?

Benutzer117761  (45)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hi,
ich hab da ein kleines Problem:
Seit 2,5 Jahren studiere ich. In meinem Semester gibt es einen ziemlich gutaussehenden Kerl, den ich 2,5 Jahre für arrogant hielt. Er hatte 2 Jahre eine Freundin aus dem gleichen Semester. Das alles war Grund genug für mich, ihn zu ignorieren. Nun ist es so, dass er mich vor 2 Monaten anschrieb (über ein soziales Netzwerk), in dem alle aus dem Semester angemeldet sind. Ich dachte erst, ich guck nicht richtig, denn wir hatten bis zu dem Zeitpunkt nicht ein Wort miteinander gewechselt.
Irgendwie wurde uns beiden klar, dass wir uns falsch eingeschätzt haben und wollten uns treffen. An dem Tag wurde er krank und das Treffen fiel aus. Wir schreiben, wie gesagt, seit 2 Monaten, aber zu einem Treffen ist es bisher nicht gekommen.
Manchmal ist er sehr zurückhaltend, zieht sich auch tagelang zurück. Vor ein paar Tagen sagte er mir dann doch, dass er Angst hat, dass, wenn wir uns treffen, etwas zwischen uns läuft und man ja nicht weiß, was danach ist. Er mag mich und möchte mich nicht ausnutzen („um seine Bedürfnisse zu befriedigen“). Momentan ist es wieder so, dass er ziemlich kalt ist und sich weniger meldet. Kann es sein, dass er mehr für mich empfindet oder sich gegen aufkommende Gefühle wehrt? Oder ist er doch nicht interessiert? Ich kann das nicht deuten…
Vielleicht hat jemand damit schon Erfahrung gemacht?
Dankeschön.
 

Benutzer116121  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Hallo!

Nun, niemand hier kennt ihn und ich finde es im Allgemeinen sehr schwer, Chatgespräche etc. zu deuten. Wenn ihr euch noch nie (Auch nicht beim Übern'-Weg-Laufen?) mal so richtig f2f unterhalten habt, würde ich nicht von aufkommenden Gefühlen sprechen... Fänd ich zumindest ein bisschen überstürzt. Wenn er "kalt" wirkt, wie meinst du das denn? Vielleicht interpretierst du allgemein zu viel in seine Aussagen - es kann ja sein, dass er dich nur nett und interessant findet und sich eine Freundschaft vorstellen kann? Vielleicht hat er auch Hintergedanken, davon würde ich aber zunächst nicht unbedingt ausgehen.

Frage: Er ist also jetzt schon ne Weile getrennt von seiner Freundin?
Dann kann es ja gut sein, dass er sich jetzt erstmal neu umschaut, weil vorher andere Frauen nicht wirklich interessant für ihn waren (daher vll das Gefühl der Arroganz?) und jetzt möchte er sowohl seinen Marktwert abchecken, als auch interessante Mädchen aufspüren. Und das geht ja bekanntermaßen über Social Networks ziemlich gut. :zwinker:

Lass es doch einfach mal auf dich zukommen, oder was hält dich davon ab? Wenn er Interesse hat, wird er dir das schon signalisieren, denke ich.
 

Benutzer117761  (45)

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo,
danke erstmal für die Antwort.
Mit "kalt" meine ich, dass er, wenn er einen lieben Tag hatte, mir näher kam im Gespräch, sich ein/zwei Tage zurückzieht. So, als ob er die Nähe nicht aushält bzw. davor Angst hat...
Naja, ich werde mal abwarten und versuchen, das auf mich zukommen zu lassen.
 

Benutzer6428 

Doctor How
Es gibt zwei Möglichkeiten.

1.) Er hat ein paar ernsthafte Probleme. In diese Fall ist es ihm nicht möglich sie selbst zu kontrollieren und seine Angst vor einem Kontrollverlust ist berechtigt. Er tut dann Dinge, die ihm und anderen weh tun können.

2.) Er ist, bewusst oder unbewusst, sehr sehr geschickt darin, dich flachzulegen. Er lenkt deine Gedanken effektiv auf Sex und spielt dann gleichzeitig den unschuldigen, der ja nix dafür kann. Muss also, zumindest in seinen Augen, keine Verantwortung übernehmen, wenn er dich tatsächlich gepoppt und dann sitzengelassen hat.

So oder so nehme ich von solchen Leuten lieber einen gesunden Abstand ein. Denn mal ehrlich..ganz koscher klingt die Sache doch auch für dich nicht, oder?
 

Benutzer98976 

Sehr bekannt hier
Seh ich wie Damian. Einen Mann, der sich so seltsam und unberechenbar verhält, den würde ich zum Selbstschutze gleich mal abhaken. Selbst wenn er nicht manipulativ ist, sondern ernsthafte Probleme die Ursache dafür sind - Du wirst ihm nicht helfen können. Denn Du bist wahrscheinlich keine ausgebildete Therapeutin, und solltest das als eventuelle Beziehungspartnerin auch gar nicht sein.
Und wenn er manipulativ ist...na dann gut Nacht. Das wird nicht nur sehr nervenaufreibend für Dich, es kann Dich mitunter auch sehr verletzen.
Wie ich bei meinen und bei von anderen gesammelten Erfahrungen mit solcherlei Menschen beobachten konnte, kommt es meist sogar zu einer Kombination aus beiden, von Damian genannten, Punkten.

Zumal, mal ehrlich: Ein Mann aus meinem Studiengang (!), der lieber zwei Monate mit mir schreibt, statt sich mal zu treffen...also ich bin mir mehr Engagement wert. Ist ja nicht so, als ob man nicht mal spontan etwas trinken oder zusammen in die Mensa gehen könnte.
 

Benutzer90253 

Öfters im Forum
Interesse ist da, aber leider nicht ausreichend. Welcher Grund dahinter steckt, ist für dich nur von zweitrangiger Bedeutung. Das Entscheidende ist: er kommt nicht in die Puschen, nach zwei Monaten kriegt er immer noch kein Treffen zustande und er will keine Verantwortung übernehmen. Halte dich nicht mit ihm auf.
 

Benutzer117761  (45)

Sorgt für Gesprächsstoff
Ich seh das ja ähnlich, wenn ich ehrlich bin.
Leider kann ich das aber für mich nicht wirklich abschließen. Ich weiß ja gar nicht, WAS ich abschließen soll.
Natürlich spielt er immer wieder auf Sex an. Aber warum versucht er es dann nicht, wenn es ihm nur darum geht?
Ich verstehe nicht, was ihm das alles bringt.
Am meisten nervt mich, dass ich das nicht aus dem Kopf bekomme und ich grübel, was der von mir will.
Wie kann man das abstellen?
 

Benutzer90253 

Öfters im Forum
Aufhören zurückzuschreiben. Dieser Mann vergeudet dir nur die Zeit. Du kannst ihn auch auf dem sozialen Netzwerk blockieren, wenn es dir dadurch leichter fällt, die Finger davon zu lassen. Such dir andere/neue Beschäftigung, versuche neue Männer kennen zu lernen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren