Angst, dass Freund Lungenkrebs kriegt...

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Hallo...ich wollt mal eure Meinung einholen...vermutlich gabs das Thema schon öfter...

Mein Freund ist Raucher, seit vermutlich 15 Jahren. Er raucht bestimmt im Schnitt 15-20 Zigaretten am Tag. Ich habe ihn so kennengelernt und deswegen darf ich dagegen ja auch nichts sagen, bzw. habe nicht das Recht, ihn vor irgendwelche Wahlen zu stellen. Ich selbst rauche nicht, bzw. höchstens 1 Mal im Monat eine Zigarette auf einer Party und fühle mich danach jedes Mal schlecht, irgendwie vergiftet, ich weiß auch nicht.

Zusätzlich zum Rauchen kifft er auch noch manchmal, mal öfter, mal seltener...und das ist doch noch viel schädlicher als ne Zigarette, denn da ist nicht mal mehr ein Filter dran...ganz zu schweigen halt von der Droge an sich. Aber da zieht man doch das verbrannte Gift direkt in die Lunge :ratlos:

Ich mache mir Gedanken um seine Gesundheit. Ich kann mir manchmal vorstellen, mit ihm ganz lange zusammenzubleiben und vielleicht mal ein Kind zu bekommen, aber dann sehe ich ihn mit seiner Kippe und denke mir: Was, wenn er irgendwann Lungenkrebs kriegt? Wenn er irgendwann abkratzt? Was wird aus mir und dem Kind?
Und oft stelle ich mir vor, wie es wohl in seiner Lunge aussieht, dass da alles schwarz und abgestorben ist und er irgendwann einfach stirbt, davor habe ich Angst...
Meine beiden Großväter sind deswegen gestorben, ich habe gesehen, wie sie vor sich hinsiechten und ich habe die Tumore gesehen, es war schrecklich. Ich will nicht, dass mein Freund so endet, aber momentan arbeitet er ja direkt darauf hin.

Das sind solche Gedanken, die mich echt manchmal zweifeln lassen. Ich sage sie ihm auch, aber er tut sie halt so ab von wegen: Ja, ich weiß, aber gerade will ich noch nicht aufhören. Wie ein Süchtiger eben.
Und ich weiß, dass man da mit Gerede auch nichts ausrichten kann, sondern irgendwann total abweisende Reaktionen kriegt, von wegen man soll sich nicht einmischen.

Und ich liebe meinen Freund und habe ihn so kennengelernt, darum will ich mich wegen sowas ja auch nicht trennen, zumal es mich momentan ja nicht weiter stört, sofern er mich nicht vollräuchert...bis auf die Sache mit dem Kiffen halt, aber ich hoffe, das lässt er auch irgendwann wieder, das finde ich eh schlimm genug.
Nur wenn ich an die Zukunft denke, dann sehe ich ihn irgendwann mit schwarzer Lunge halbtot vor sich hinröcheln.

Was denkt ihr darüber? Übertreibe ich?
Bitte sagt nicht "mit einem Raucher wär ich eh nie zusammen"...daran kann ich ja jetzt nichts mehr ändern, weil wir uns lieben und ich kann mir nicht vorstellen, deswegen eine Beziehung zu beenden...
 

Benutzer87508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Zusätzlich zum Rauchen kifft er auch noch manchmal, mal öfter, mal seltener...und das ist doch noch viel schädlicher als ne Zigarette, denn da ist nicht mal mehr ein Filter dran...ganz zu schweigen halt von der Droge an sich. Aber da zieht man doch das verbrannte Gift direkt in die Lunge :ratlos:

Ist nicht schlimmer als Zigaretten, im Gegenteil, wenn man Bong raucht filtert das Wasser zusätzlich.

Jeder kann an Lungenkrebs erkranken. Es gibt Sportler, die alles tun um gesund zu leben, und krank werden und es gibt Raucher, die 50 Jahre rauchen und nicht erkranken. Das Schicksal entscheidet.
 

Benutzer90320 

Benutzer gesperrt
Er raucht keine Bong...das wär ja noch schlimmer, ich will doch keinen Mega-Kiffer als Freund :ratlos:

Allein, daß ner kifft, ist für mich schlimm genug. Da wäre mir möglicher Lungenkrebs noch egal. Aber ist ein anderes Thema.

Meine Freundin raucht schon seit sie 11 war, was ich wirklich sehr arg finde. Na gut, im Moment ist sie schwanger, da hat sie aufgehört. Wird aber wohl danach gleich wieder anfangen.

Wenn du mal siehst, wie viele Leute rauchen und wie viel sie quarzen, und niemand hat bisher davon Lungenkrebs bekommen, sieht man, daß die Wahrscheinlichkeit natürlich immer höher liegt, aber es nicht jeder bekommen muß. Eher die große Minderheit.
Also sind die Ängst nichts desto trotz unnütz. Entweder hört er auf oder er macht weiter.


Bin übrigens Nichtraucher.
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Ist nicht schlimmer als Zigaretten, im Gegenteil, wenn man Bong raucht filtert das Wasser zusätzlich.

Jeder kann an Lungenkrebs erkranken. Es gibt Sportler, die alles tun um gesund zu leben, und krank werden und es gibt Raucher, die 50 Jahre rauchen und nicht erkranken. Das Schicksal entscheidet.
Ein Joint entspricht von der Schadstoffmenge etwa 6 Zigaretten. Kann man nachlesen.

Natürlich gibt es Raucher, die nicht am Rauchen und seinen Folgekrankheiten sterben. Statistisch gesehen jeder zweite. Wenn einem dieses Risiko gering genug ist...

@LiLaLotta: Ich fürchte, es gibt keine Lösung für dein Dilemma. :frown:
Dein Freund ist Raucher und scheint auch nicht aufhören zu wollen. Das gesundheitliche Risiko besteht und lässt sich nicht wegdiskutieren. Es ist aber "nur" ein Risiko - er kann auch genauso alt werden wie Helmut Schmidt. Letztendlich wirst du entscheiden müssen, womit du besser leben kannst.
 
R

Benutzer

Gast
Ich kann dich verstehen, mir würde es genauso gehen. Aber leider sehe ich es wie Honigblume, da kann man wohl einfach nicht viel machen, wenn er nunmal nicht aufhören möchte.

ich weiß ja nicht, wann du Kinder haben willst, aber DAS wäre für mich kein Grund, um Schluss zu machen. 1. kann man nie wissen, ob man sich nicht doch noch trennt und mit einem anderen Mann Kinder kriegt, 2. ist das Thema Kinder für mich persönlich (!) einfach noch viel zu weit weg, um davon mein gegenwärtiges Leben beeinflussen zu lassen und 3. kann man ja drauf hoffen, dass er vielleicht nicht mehr raucht, wenn er Kinder hat, oder dass er aus anderen Gründen einfach irgendwann die Erleuchtung bekommt...(wobei ich das nicht wirklich glauben würde, es aber vielleicht vor lauter blinder Verliebtheit inständig hoffen würde).
 
D

Benutzer

Gast
Ein Joint entspricht von der Schadstoffmenge etwa 6 Zigaretten. Kann man nachlesen.

Das bezweifel ich auch stark. Gras gehört zu den harmlosesten Drogen. Hab ich schon viel zu gelesen und gesehen. Tabak und Alkohol sind deutlich schädlicher. Ist natürlich blöd, wenn man sein Gras mit Tabak raucht. Ich find diese Drogenthema ja immer super heuchlerisch. Jeder trinkt Alk, viele rauchen, aber die bösen bösen Kiffer.... (ich rauche nicht, trinke nicht, kiffe nicht). Hier aber mal nen Link zu nem Focus Artikel, der sich auf ne Uni-Studie bezieht: Drogen Ranking!

Nun, zum eigentlichen Thema, du hast ihn so kennengelernt, daher ist es natürlich doof, ihn jetzt vor die Wahl zu stellen. Dennoch finde ich es verständlich, dass du dir sorgen machst. Wenn er die Disposition in sich trägt, irgendwann Krebs zu kriegen, ist der Tabak natürlich eine "super" Funke. Trägt er sie nicht, ist es letztlich egal (abgesehen von den anderen Schäden) und dem ekelhaften Geschmack beim Küssen.
Aber viel mehr als ihn bitten, mit ihm reden und dafür argumentieren, dass Rauchen nicht so sinnvoll ist und du angst um ihn hast, besteht wohl nicht.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Ich hab gelesen, dass ein Joint 20 Zigaretten entspricht. Muss ja auch einfach schädlicher sein als eine Zigarette, da wie gesagt der Filter fehlt, also zieht man das Zeug direkt in die Lunge. Und natürlich raucht er es mit Tabak...pur wär ja mal echt hart und auf so einen Freund hätt ich dann irgendwie auch keine Lust mehr...

Natürlich kann es sein, dass er keine Schäden davon trägt durchs Rauchen, aber da ich halt gesehen habe, wie der ganze Körper meines Opas von Tumoren befallen war, kann ich meine Sorge nicht abstellen. Ich hab dann immer das Bild vor Augen und ich weiß ja, wie mein einer Opa vor seinem Tod war und das finde ich schlimm.
Klar kriegen auch andere Leute Krebs, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass Jahrzente langes Rauchen in der Lunge keinerlei Schaden anrichtet. Irgendwas muss doch da passieren?
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Das bezweifel ich auch stark.
Off-Topic:
Steht in einer Metastudie des Bundesgesundheitsministeriums, die sich ausführlich mit den Konsequenzen des Cannabiskonsums auseinandersetzt. Und natürlich ist es so, weil beim Joint das Gras ohne Filter mit Tabak geraucht wird. Also insofern verstehe ich nicht, was daran heuchlerisch sein soll. Zumal die Studie darüber hinaus deutlich darauf hinweist, dass Cannabis nicht mehr oder nicht weniger eine "Einstiegsdroge" ist wie Zigaretten oder Alkohol auch.


Glaubst du alles, was man so nachlesen kann?
:rolleyes:
 
D

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Steht in einer Metastudie des Bundesgesundheitsministeriums, die sich ausführlich mit den Konsequenzen des Cannabiskonsums auseinandersetzt. Und natürlich ist es so, weil beim Joint das Gras ohne Filter mit Tabak geraucht wird. Also insofern verstehe ich nicht, was daran heuchlerisch sein soll. Zumal die Studie darüber hinaus deutlich darauf hinweist, dass Cannabis nicht mehr oder nicht weniger eine "Einstiegsdroge" ist wie Zigaretten oder Alkohol auch.

Ich hab das auch gerade nochmal gelsen, scheinen ja neuer zu sein, die kannte ich nicht. Dem Bundenministerium traue ich zwar in diesem Fall nicht, die müssen ja irgendwie ihr Verbot legitimieren. Aber ich hab auch noch andere Studien gefunden, die das aussagen. Eine Einstiegsdroge ist es, aber es ist eben nicht viel mehr ne Einstiegsdroge als Tabak und Alk, eben weil diese viel mehr konsumiert sind und legal sind. Daher finde ich dieses verteufeln immer etwas vorschnell und unsinnig.


:rolleyes:

Und natürlich raucht er es mit Tabak...pur wär ja mal echt hart und auf so einen Freund hätt ich dann irgendwie auch keine Lust mehr...
Irgendwas muss doch da passieren?

Es gibt deutlich bessere Methoden, als Gras mit Tabak zu rauchen. Damit kann man immerhin dem Nikotin entgehen.
Gesund ist das viele rauchen jedenfalls nicht, egal ob Gras oder Tabak, und die Lunge freut sich nicht drüber. Ich versteh jedenfalls, dass du das blöd findest. Ich würde es auch nicht akzeptieren, aber ich hätte es halt schon gleich am Anfang angesprochen.
 

Benutzer87508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Steht in einer Metastudie des Bundesgesundheitsministeriums, die sich ausführlich mit den Konsequenzen des Cannabiskonsums auseinandersetzt. Und natürlich ist es so, weil beim Joint das Gras ohne Filter mit Tabak geraucht wird. Also insofern verstehe ich nicht, was daran heuchlerisch sein soll. Zumal die Studie darüber hinaus deutlich darauf hinweist, dass Cannabis nicht mehr oder nicht weniger eine "Einstiegsdroge" ist wie Zigaretten oder Alkohol auch.



:rolleyes:

Schonmal daran gedacht, dass solche tollen "Studien" durchgeführt werden und verbreitet werden, um die Leute in Deutschland diese Droge schlechtzureden?

Egal, ich werde nicht mit Leuten diskuttieren, die sich an irgendwelche Studien halten. Dann halte ich mich lieber an meine fast 8-jährige Erfahrung mit der Droge Cannabis.
 

Benutzer78109 

Sehr bekannt hier
Schonmal daran gedacht, dass solche tollen "Studien" durchgeführt werden und verbreitet werden, um die Leute in Deutschland diese Droge schlechtzureden?
Stimmt...die Bilder von schwarzen Raucherlungen sind auch nur mit Photoshop eingefärbt und zusammengebastelt...und dass viele Kiffer irgendwann nichts mehr auf die Reihe kriegen, ist auch nur Fake...und alles nur, um die Droge schlecht zu reden...:confused:
Das Wort Droge sagt doch schon alles...
 

Benutzer87508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Stimmt...die Bilder von schwarzen Raucherlungen sind auch nur mit Photoshop eingefärbt und zusammengebastelt...und dass viele Kiffer irgendwann nichts mehr auf die Reihe kriegen, ist auch nur Fake...und alles nur, um die Droge schlecht zu reden...:confused:
Das Wort Droge sagt doch schon alles...

Du regelst das, du machst das schon. :grin:

Off-Topic:
Deutschland soll die besten Synchronsprecher haben, hat irgendwann mal jemand behauptet, muss wohl stimmen. :smile:
 
R

Benutzer

Gast
Off-Topic:
Schonmal daran gedacht, dass solche tollen "Studien" durchgeführt werden und verbreitet werden, um die Leute in Deutschland diese Droge schlechtzureden?

Egal, ich werde nicht mit Leuten diskuttieren, die sich an irgendwelche Studien halten. Dann halte ich mich lieber an meine fast 8-jährige Erfahrung mit der Droge Cannabis.
Das ist doch für die TS und ihr Problem jetzt völlig irrelevant...
 

Benutzer87508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Off-Topic:
Das ist doch für die TS und ihr Problem jetzt völlig irrelevant...

Off-Topic:
Gehört hier doch zum Standard vom Thema abzuweichen.
Mache ich nicht gerne, aber wenn jemand ohne Erfahrung in einem Gebiet, gerne mal etwas behauptet, versuche ich das klarzustellen, egal wieviele auf mir rumhacken werden, was im Internet passiert juckt mich einen feuchten Kerich.
 

Benutzer86199 

Meistens hier zu finden
Schonmal daran gedacht, dass solche tollen "Studien" durchgeführt werden und verbreitet werden, um die Leute in Deutschland diese Droge schlechtzureden?

Egal, ich werde nicht mit Leuten diskuttieren, die sich an irgendwelche Studien halten. Dann halte ich mich lieber an meine fast 8-jährige Erfahrung mit der Droge Cannabis.
Off-Topic:
Ja, ich sehe schon, du weißt Bescheid... Einfach mal das große "Dagegen"-Schild hochgehalten. Muss dich aber enttäuschen, da die Studie Cannabis nicht schlechtredet und ich nach den ca. 120 Seiten viele meiner Vorurteile begraben musste. Aber ich werde hier jetzt nicht weiter auf die pro-/ contra-Cannabisdiskussion eingehen, weil dies am Threadthema vorbeigeht.
 

Benutzer74759 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Ist nicht schlimmer als Zigaretten, im Gegenteil, wenn man Bong raucht filtert das Wasser zusätzlich.


Sorry, son geistigen Dünsch**** hab ich noch nie gelesen. Ich habe tag täglich mit Drogenkranken (tabak/Alk und andere Drogen) zu tun und denen ist scheiß egal, ob das Wasser filtert. Da sterben jeden Monat bis zu 10 Menschen und wenn ich dann sowas lese, dann geht mir der Hut hoch! Außerdem gibt es für deine These keinerlei wissenschaftliche Nachweise von anerkannten Forschungen.
Es geht ja hier auch nicht darum vom Thema abzuweichen, aber wenn sowas geschrieben wird, muss man das ja auch sagen können, denn es lesen ja auch mal welche die sich hier einfach reinklicken und glauben sowas dann auch noch. Nur weil er ja Erfahrung hat. Und die böse Regierung macht uns die tollen und lieben Drogen schlecht. Ich brech ins Essen.


Zum Thema:

Im entdefekt kannst du deinen freund nur sagen, dass es dir nicht gefällt und du dir Sorgen machst. Ob er damit auhört oder nicht, das muss er selber wissen, er wird die Quittung schon bekommen, glaub mir. Die Frage ist eher, ob du das aushälst und so einen Freund haben willst. Wenn nicht, dann gehe lieber schnell, bevor du da auch mit drin hängst.
 

Benutzer87508 

Sorgt für Gesprächsstoff
Sorry, son geistigen Dünsch**** hab ich noch nie gelesen. Ich habe tag täglich mit Drogenkranken zu tun und denen ist scheiß egal, ob das Wasser filtert. Da sterben jeden Monat bis zu 10 Menschen und wenn ich dann sowas lese, dann geht mir der Hut hoch! Außerdem gibt es für deine These keinerlei wissenschaftliche Nachweise von anerkannten Forschungen.

Ja, die sterben alle an Gras, ne. Was manche Leute für ne P*sse von sich geben, meine Fresse ... IHR REGELT ES ALLE, DIE GINYU FORCE, IHR SEID DIE BESTEN!!!

Löscht mich von diesem Forum bitte, kann mir diese P*sse nicht mehr durchlesen, ob ein Forum mehr oder weniger juckt mich nicht, machts gut, ihr Experten. :grin::grin:
 

Benutzer74759 

Verbringt hier viel Zeit
Off-Topic:
Mh, irgendwie keine Argumente mehr und deswegen gleich schreiend weglaufen? Du müsstest die Antworten schon ordentlich lesen, denn da steht, dass die nicht alle an Gras sterben. Aber hier irgendwelche Wasserfiltertechniken zu verbreiten und sagen, dass die ganze Regierung alles schwarzredet um die tollen Drogen schlecht zu machen, finde ich schon dreist. Sowas können alle lesen, und glauben dir son Mist noch. Dann gehe doch lieber selber, wenn wir alle so böse sind. Bis dann Dr. Prof. Med. Drogenexperte mit Erfahrung
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren