Andere Leute kraulen?

Benutzer185639  (49)

Klickt sich gerne rein
Grüß' Dich H Heizus ,

hier wurde ja schon viel geschrieben dem ich auch beipflichte und was ich auch sofort unterschreibe. Allem vorneweg, daß Du das unbedingt mit Deiner Freundin ansprechen mußt. Was ist falsch daran, wenn sie erfährt, daß Du schon sowas wie Eifersucht entwickelst . . . zu wissen, was im Partner vorgeht ist imens wichtig für eine Partnerschaft.

Aber was ich hier noch beisteuern möchte ich meine eigene Erfahrung "von der anderen Seite". Viele meiner Freunde und Bekannte bezeichnen mich als "kontaktfreudigen" Menschen. Eine Bezeichnung ist da bei mir hängen geblieben: "taktil" . . . keine Ahnung ob's das wirklich gibt. Kurz: ich "touch" gern, ich faß gern an, ich berühre, kraule, nehme in den Arm.

Ich stoße dabei auf unterschiedlichste Reaktionen:
Es gibt Menschen die das einfach garnicht abkönnen. Das merkt man in aller Regel recht schnell. Und ich habe gelernt darauf Rücksicht zu nehmen.
Es gibt Menschen die funktionieren ähnlich. Hier entsteht eine "magische" Vertrautheit, die ich sehr genieße. Ich nenne es "den Zauber der Berührung". Das hat nichts mit Sex oder Intimität zu tun. Zumindest nicht für mich. Es läßt für mich eine Nähe entstehen, die ohne viele Worte einen Sprung in Richtung Vertrauen für diese Person erzeugt . . . ich kann's nicht besser erklären. Vielleicht kommt's ein wenig rüber.

Meine Partner & Partnerinnen in meinem Leben wurden früher oder später mit dieser meiner Eigenheit konfrontiert. Einige konnten damit nur schwer umgehen, andere besser. Ich selbst versuche es zu disziplinieren. Aber es ist schwer aus meiner Haut herauszukommen. Was mir aber immer geholfen hat war darüber zu reden, von den Sorgen meiner Partner / Partnerinnen zu erfahren. Wenn sie "mir Zuliebe" nichts gesagt hatten, ging's in der Regel immer in die Hose und eines unschönen Tages kam dann alles explosiv heraus. Nicht selten gingen dabei Sachen unwiederbringlich zu Bruch.

Fazit:
Rede darüber! . . . sorry, hätte mich eigentlich von Anfang an so kurz fassen können :grin:
 

Benutzer174836 

Verbringt hier viel Zeit
Ich fände das absolut seltsam, und ich bin einigermaßen berührungsfreundlich strukturiert. Umarmung unter Freundinnen oder (bäh) Luft-Bussi-Bussi auf die Wange na gut. Aber streicheln und Kopf kraulen unter "Freunden", nein danke.
 

Benutzer185953  (26)

Ist noch neu hier
Ich bin ja auch ein Freund davon immer offen zu sein und Dinge anzusprechen.
Aber was bring es in diesem Fall?
Ich bin Eifersüchtig auf die Situation die da passiert ist.
Selbst wenn ich es freundlich anspreche, völlig frei von Vorwürfen und Ihr mitteile, dass alles in Ordnung ist, ist durch dieses Gespräch Eifersucht und vielleicht sogar Druck zu spüren.

Wenn ich es anspreche könnte folgendes passieren:
1: Wir sprechen drüber, alles war freundschaftlich, hat nichts zu bedeuten und dann war da noch die lockere Stimmung mit Alkohol. Hätten da Hintergedanken oder mehr gesteckt würde es bei einem Gespräch nicht gesagt werden
2: Sie schränkt nach dem Gespräch zukünftig das Verhalten ein. Niemand sollte sich für den Partner verstellen. Habe ich es angesprochen, so bleibt es bei zukünftigen Situationen immer in Ihrem Hinterkopf.
Wenn Sie so ein Typ ist und sowas gerne macht, dann sollte ich wohl damit klarkommen oder mich trennen wenn es überhand nimmt und jeder andere Kerl angefasst wird. Aber soweit ist es ja nicht im entferntesten.
3: Sie spürt die Eifersucht und ist genervt.
Die Eifersucht ist mein Problem. Das darf ich nicht übertragen. Ich muss damit zurecht kommen und an mir arbeiten.

Meiner Meinung nach führt ein Gespräch zumindest in dieser Situation zu nichts und hätte nur negative Folgen.
Ich bin der Meinung selbst mit den Gedanken klarkommen zu müssen oder irre ich mich da?
 

Benutzer174652 

Verbringt hier viel Zeit
du irrst dich da.
das offene gespräch ist DIE
basis für (wohl fast alle) gute, langjährige liebesbeziehungen ...
 

Benutzer174589 

Meistens hier zu finden
Du vergisst Option vier, bei der ihr gemeinsam eine Lösung finden könnt, die für beide zufriedenstellend ist.

Oder Option fünf, bei der sie dir helfen kann, an deinem Selbstbewusstsein zu arbeiten.

Deine Bedürfnisse sind ebenso wichtig wie ihre. Wenn du es jetzt übergehst, dann steckst du bei nächster Gelegenheit in derselben Situation. Macht es das irgendwie besser für dich?
Wirst du sicherer, wenn du immer wieder konfrontiert wirst?

Sicherheit ist ein wichtiger Grundpfeiler in einer Beziehung. Wovor hast du Angst?
Dass du es nicht ansprechen möchtest, zeigt nur noch mehr, wie unsicher du bist.
Das ist doch keine gute Basis. Das ist keine Augenhöhe.
 

Benutzer163532  (37)

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es total merkwürdig, dass du Angst hast, mit ihr darüber zu sprechen. Ich würde wollen, dass mein Partner mir sagt, was ihn stört oder verletzt.

Kraulen ist für mich eine Form der Intimität, die ich nur mit meinem Partner und meinen Kindern teile. Ich würde auch nicht wollen, dass mein Partner andere krault oder von anderen gekrault wird und ich würde es sehr wohl ansprechen, wenn er es täte.
 

Benutzer174836 

Verbringt hier viel Zeit
Ich finde es total merkwürdig, dass du Angst hast, mit ihr darüber zu sprechen. Ich würde wollen, dass mein Partner mir sagt, was ihn stört oder verletzt.
Amen.

Ich finde es auch absolut kauzig wie hier so ein gewisser Geist des "ich darf keine Eifersucht spüren und wenn ich sie schon spüre darf ich sie nicht zeigen" Einzug gehalten hat.

Eifersucht ist eine normale Emotion, die auch durchaus sehr positiv und nützlich sein kann. Man braucht die nicht runterschlucken, man darf ruhig auch ansagen dass einem Verhalten X gegen den Strich geht.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren