Anale selbstbefriedigung Gefahren etc

Benutzer161768 

Sorgt für Gesprächsstoff
Hallo zusammen,

das Thema anale Selbstbefriedigung ist sicherlich eine Sache über die in der Männerwelt sehr Stillschweigen bewahrt wird.
Umso mehr freut es mich hier offen darüber reden zu können.
Ich habe es bereits einige Male gemacht und muss sagen das ich es sehr genieße mich auch mal anal zu berühren zu massieren und auch Finger einzuführen. Ja, ich komme sogar durch die anale Stimulation und das auch noch wirklich überwältigend. Durch das einführen von Fingern in den Anus und Massierenden Bewegungen bekomme ich einen überragenden Orgasmus mit Samenerguss.

Das einzige was mich nur immer beschäftigt ist das Thema „Gesundheit“. Kann ich mich irgendwie dadurch Schädigen etc. ich bin wirklich sehr behutsam und habe keinerlei Schmerzen. Sorge stets für genug Feuchtigkeit und genieße es sehr. Dennoch geht die Angst nicht weg das ich mir Schäden zufügen könnte ohne es direkt zu merken... evtl am Schließmuskel o.ä. Man hört ja die wildesten Geschichten. Was meint ihr dazu ?

Und noch was: ich hatte an die Beschaffung eines sehr schmalen Vibrators gedacht. Durchmesser 2,5 cm ... eben genau für den Zweck anale SB. Kann man mit so einem Mini Durchmesser überhaupt Schäden anrichten ?

Danke für eure Zeit !
 

Benutzer164330 

Sehr bekannt hier
Solange du wirklich nur die Finger und dünne Gegenstände verwendest, keine spitzen Fingernägel hast und genug Gleitmittel verwendest wirst du dich nicht verletzen, such nicht langfristig.
Wenn du dir einen Vibrator kaufst, solltest du aber auf Spitzen und einen guten Griff achten, ersteres ist schlecht, letzteres wichtig. Gib lieber etwas mehr aus, als dich zu verletzen.
 

Benutzer167118  (27)

Verbringt hier viel Zeit
Bei mir ist schon seit Jahren Analverkehr fester Bestandteil meines Sexlebens, zumindest mit Sexualpartnern mit denen ich über einen längeren Zeitraum und häufiger Sex habe. Als Single immerhin gelegentlich anale Selbststimulation. Und ich hatte nie irgendwelche Probleme.

Schaudergeschichten wie gerissener Schließmuskel oder Blut beim Toilettengang können abschrecken, aber resultieren aus falscher Herangehensweise.

Wenn du dir die nötige Zeit nimmst, behutsam bist und für ausreichend Feuchtigkeit sorgst, passiert auch nichts. Der Durchmesser von Spielzeug ist dabei zweitrangig. "Schaden" kannst du auch mit 2,5 cm anrichten, wenn du es falsch angehst, aber mach es richtig und es passen auch 5 cm ohne Probleme, Schmerzen oder unschöne Folgen.

Viel Spaß!
 
1 Woche(n) später

Benutzer152937  (29)

Meistens hier zu finden
Nun, worauf man immer achten sollte, sind auf jeden Fall gut gepflegte und geschnittene Fingernägel (das hat wild_rose wild_rose schon erwähnt). Ansonsten besteht die Gefahr, dass du dich dabei mit den Nägeln verletzen kannst.

Außerdem solltest du dir vor und nach der analen Selbstbefriedigung gründlich die Hände mit Seife waschen. Über die Schleimhäute im Enddarm können, auch wenn sie intakt und unverletzt ist, bestimmte Krankheitserreger aufgenommen werden. Und hinterher ist es wichtig, dass du Keime aus deinem Darmtrakt nicht mit den Händen überträgst. Zwar sind die meisten Darmbakterien harmlos, ja sogar nützlich, unter bestimmten Voraussetzungen können sie jedoch krankmachen. E.coli zum Beispiel ist so ein so genannter fakultativ pathogener Erreger und insbesondere dann "gefährlich", wenn das Immunsystem schon angeschlagen ist oder eine chronische Vorerkrankung vorliegt. Lebensmittel wie Karotten haben durch die Keimbesiedlung daher in deinem Po nichts zu suchen, du solltest also, wenn dir die Hände nicht reichen (ich empfehle da übrigens die Verwendung von Latex- oder Nitrilhandschuhen), extra dafür ausgelegtes Spielzeug verwenden. Auch die solltest du hinterher stets gut reinigen.
Ansonsten immer auf aureichend Feuchtigkeit (Gleitgel) achten, erst mal vorsichtig herantasten und nicht gleich das dickste Teil mit voller Wucht einführen.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren