Als Mädchen Gefühle für ein Mädchen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer101996 

Benutzer gesperrt
Hi,

Ich bin gerade ziemlich durch den Wind wegen meinen Gefühlen und der Situation im Moment, weiss einfach nicht was richtig ist. Könnt ihr mir bitte sagen, was ihr davon haltet und mir vielleicht einen Rat geben?

Es ist so: Seit dem Sommer bin ich in der Oberstufe und in einem Kurs ist auch ein Mädchen, das neu auf unsere Schule gekommen ist. Ich fand sie sofort ganz toll, sie hat so ein einnehmendes Wesen, eine sehr niedliche Ausstrahlung und ein wunderschönes Gesicht. In der Klasse sitzen wir uns gegenüber und so kann ich sie im Unterricht oft beobachten. Am Anfang habe ich das noch mehr zufällig gemacht, weil sie eben in meinem Blickfeld sitzt. Aber dann habe ich immer öfter sie heimlich im Unterricht angeschaut und kaum noch richtig im Kurs aufgepasst. Es ist einfach so toll ihre Mimik zu beobachten und ihren Blick und wie sie mit dem Stift zwischen ihren Fingern spielt und wie sie Bonbons lutscht. Klingt vielleicht verrückt, ich weiss auch nicht. Irgendwann hat sie es dann aber bemerkt und das war mir richtig peinlich, weil ich mich so ertappt fühlte. Habe dann versucht damit aufzuhören und nur noch ganz unauffällig mal zu ihr geblinzelt. Aber seitdem schaut sie auch öfter zu mir und manchmal haben wir uns auch kurz angelächelt. So war es dann schon seit mehreren Wochen. Ausser diesen Blicken haben wir aber überhaupt keinen Kontakt gehabt, weil sie immer mit ihren Freundinnen zusammen ist, mit denen sie neu auf unsere Schule kam, und ich stehe eben immer bei meinen Freundinnen.

Letzte Woche hatte ich dann zwei Freistunden und saß allein in der Cafeteria um Hausaufgaben zu machen. Und sie kam kurz danach auch rein und kaufte sich etwas und fragte dann, ob sie sich zu mir setzen darf. Das hat sie dann auch gemacht und ich war erst so nervös, ich wusste einfach nicht, was ich sagen sollte und habe mich auch gar nicht richtig getraut sie anzusehen. Sie hat mich ein wenig gefragt was ich da gerade mache und so kamen wir etwas ins Gespräch. Ich wurde dann auch lockerer und habe auch mehr gefragt und erzählt. Wir haben uns super verstanden und haben dann auch etwas rumgealbert und gelacht. Sie sagte dann noch sowas wie:"Komisch, dass wir vorher noch nie miteinander geredet haben, obwohl wir uns schon länger vom Sehen aus dem Kurs kennen." Und sie meinte, wenn wir mal wieder eine Freistunde haben, könnten wir ja wieder zusammen was trinken. Habe natürlich zugestimmt und mich total gefreut darüber. :smile:

Im Unterricht haben wir die Tage danach auch längeren Blickkontakt gehabt und uns zugelächelt und angegrinst. Und ich habe dabei richtig starkes Kribbeln im Bauch und mein Herz klopft ganz doll, wenn ich sie sehe und sie mich anschaut. Ich muss immer an sie denken, auch daheim. Wenn ich morgens wach werde freue ich mich schon auf die Schule, wenn ich weiss, dass ich sie dann sehen werde. Und am Wochenende habe ich sie richtig doll vermisst. Ich fühle mich so sehr zu ihr hingezogen.

Am Montag tippte sie mir in der grossen Pause auf die Schulter und fragte mich wie es mir geht und wie mein Wochenende war. Ich war so überrascht in dem Moment, dass ich peinlich rumgestammelt habe. Ich weiss echt nicht, was sie in dem Moment von mir gedacht hat und will es mir auch lieber nicht vorstellen. :ashamed: Sie fragte mich dann noch, ob ich an dem Tag eine Freistunde habe und wir uns wieder in der Cafeteria treffen wollen. Leider hatte ich aber keine Freistunde und konnte auch nicht blau machen. Habe dann den ganzen Tag nur noch an sie denken können und mich geärgert, weil ich gern wieder mit ihr zusammen was trinken gegangen wäre. Und heute haben wir uns in unserem Kurs die ganze Zeit immer wieder zu gegrinst und ich schmelze innerlich dahin, wenn sie mich so süß anschaut.

Aber was soll ich jetzt machen? Wie soll ich mit diesen Gefühlen umgehen? Normal ist das doch eigentlich nicht, was sich gerade in mir abspielt oder? Ich weiss auch nicht, was sie eigentlich von mir denkt oder fühlt. Und ich traue mich nie mal zu ihr zu gehen in der Schule, weil ich einfach nicht weiss was ich genau sagen soll und Angst habe Unsinn zu reden und mich zu blamieren. Dabei bin ich eigentlich sonst ziemlich offen und kann gut auf andere zugehen. Ich bin so verunsichert in ihrer Gegenwart.

Könnt ihr mir bitte sagen, was ihr darüber denkt und mir vielleicht einen Rat geben? Das wäre sehr nett.

LG
Mirabella
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Doch, was sich in dir abspielt ist eigentlich ziemlich normal: Du bist total verliebt :zwinker:. Da ist man unsicher, wird schnell nervös, und fragt sich manchmal was man eigentlich für einen Unsinn tut und sagt.

Ob sie das gleiche Bauchkribbeln hat wie du, kann man natürlich nicht wissen. Es kann auch sein, dass sie dich einfach als gute Freundin sieht bzw. sich mit dir anfreunden will. Sie ist neu an eurer Schule und wird daher wahrscheinlich ganz froh sein, mit netten Menschen in Kontakt zu kommen.
Aber vielleicht ist es von ihrer Seite aus auch mehr. Lerne sie erstmal besser kennen, mach was mit ihr, und genieße die Zeit! :smile:

Dann wirst du sie mit der Zeit auch besser kennen lernen und einschätzen können.

Viel Glück und vor allem Spaß!
 

Benutzer101996 

Benutzer gesperrt
Hey,

Danke für deine Antwort. Findest du echt normal als Mädchen in ein anderes Mädchen verliebt zu sein? Ich meine so wirklich normal ist das doch eigentlich nicht. Aber normale Gefühle sind es auch nicht, ich habe mehrere Mädels sehr gern als normale Freundinnen, aber für die habe ich nie solche Gefühle gehabt. Und für einen Jungen habe ich auch noch nicht sowas empfunden.

Sie mag mich vielleicht auch, sonst würde sie bestimmt auch nicht mit mir sprechen und so. Aber ob sie mich auch so toll findet wie ich sie? Sie ist in der Stufe auch sehr beliebt und hat mehrere Freundinnen, mit denen sie auf unsere Schule gekommen ist. Also es ist nicht so, dass sie allein in der Schule wäre und deshalb unbedingt neue Kontakte knüpfen muss.

Ich traue mich einfach nicht von mir aus mal zu ihr zu gehen und mit ihr zu reden. Ich habe da Angst nicht zu wissen was ich sagen soll und dann wieder peinlich rumzustammeln. Vielleicht denkt sie auch schon, dass ich nichts mit ihr zu tun haben möchte, weil ich noch nie von mir aus mit ihr gesprochen habe und als sie am Montag zu mir kam habe ich vor Nervosität so dämlich reagiert, dass es für sie vielleicht ablehnend wirkte. Wie kann ich diese Unsicherheit ablegen? Eigentlich bin ich nämlich gar nicht so, kann gut auf andere Menschen zugehen. Aber bei ihr traue ich mich einfach nicht. :hmm:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Ja das kennt wohl jeder: Wenn die Schmetterlinge im Bauch flattern, ist auf einmal die Souveränität, das Selbstbewusstsein, die Schlagfertigkeit weg :grin:.

Ob das "normal" ist? Kommt drauf an, was du unter "normal" verstehst. Einstein war sicher kein normaler Physiker, aber das heißt ja nicht, dass es schlecht ist.
Die meisten Frauen entwickeln natürlich keine Gefühle fürs gleiche Geschlecht, aber wo liegt das Problem? Du bist halt du, und wenn du so glücklich bist, ist doch alles in Ordnung. Gut, natürlich gibt es ein paar Menschen, die das nicht richtig finden, und noch viel mehr Menschen, die das nicht richtig verstehen. Aber es ist halt einfach deine Form der Liebe. Manche Frauen stehen auf kräftige Männer, andere lieber auf den "sensiblen" Typ - du stehst auf Frauen. Jedem das seine!
Es kann auch immer noch passieren, dass du dich irgendwann später mal in Männer verliebst, da kann sich im Laufe des Lebens viel ändern. Aber wenn du jetzt grad diese Gefühle hast, ist das so, und du brauchst da nichts schlecht dran finden oder ändern wollen. Aussuchen, in wen man sich verliebt, kann man eh nicht, nur ehrlich zu sich selber sein und das genießen, was man hat.

Ob es ihr um mehr geht, als einfache Freundschaft, kannst du nur rauskriegen, wenn du sie besser kennen lernst. Eine Garantie kann dir keiner geben, da musst du dich einfach auf dein Glück und dein Bauchgefühl verlassen. Aber es wäre doch schade, wenn du es nicht wenigstens versuchst :zwinker:.
 

Benutzer101996 

Benutzer gesperrt
Danke das ist sehr nett. :smile: Ich empfinde mich auch selbst nicht als unnormal, aber eigentlich ist das normale ja zwischen Mann und Frau. Hatte aber auch noch keinen Freund und auch noch kein richtiges Interesse an einem Jungen. Es ist eigentlich das erste mal, dass ich überhaupt solche Gefühle für jemanden habe und ich habe mir das ja nicht ausgesucht, es kam einfach so über mich. Nur weiss ich nicht wie sie mich so findet oder ob sie überhaupt Interesse für ein anderes Mädchen haben könnte. Aber du hast schon recht, ich kann sie ja erstmal besser kennenlernen und mal etwas mit ihr zusammen machen und dann finde ich es vielleicht heraus. Wenn ich mich nur trauen würde und etwas die Unsicherheit ablegen könnte. Wenn ich so komisch bin denkt sie noch ich hab nen Knall oder will nichts mit ihr zu tun haben. Vielleicht, wenn wir das nächste mal miteinander sprechen und ich mich traue, könnte ich sie fragen, ob sie Lust hat mit mir auf den Weihnachtsmarkt zu gehen. Oder ist das zu direkt, wenn man gerade erst zwei Mal richtig miteinander geredet hat?
 

Benutzer93807 

Verbringt hier viel Zeit
ne mit dem weihnachtsmarkt ist nicht direkt. Das angebot hab ich schon von meiner Ex bekommen mit dem anhang mein Freund würd auch mitgehn. Versuch dein Glück und wenn es nicht klappt kopf hoch.
 

Benutzer93177 

Sorgt für Gesprächsstoff
Warum denn nicht?
Ist doch nichts dabei sie zu fragen, sollte keine Probleme geben.
Du hast immer noch den Gleichgeschlechterbonus, das is nich ganz so kompliziert wie bei einer beginnenden Freundschaft mit nem Jungen. :zwinker:


Habe Spaß in der Zeit, die ihr zusammen verbringt.
Diese Gefühle sind nicht unnormal oder falsch.
Du liebst einen Menschen ob er nun männlich oder weiblich ist interessiert nicht.

Und wenn ihr euch besser kennt, wird es es eine von 3 Richtungen einschlagen.
Aber mach dir darüber noch keinen Kopf.
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nee Weihnachtsmarkt ist gut, nicht zu direkt. Das könnte man einfach unter Freund(inn)en machen, genauso wie es ein Date sein könnte, wenn du die Sorge hast.
 

Benutzer15352 

Beiträge füllen Bücher
Hach, ich find die Geschichte richtig süß :ashamed:! Und unnormal ist daran mit Sicherheit auch nichts :zwinker:. Du bist eben verliebt - ob in einen Jungen oder ein Mädchen, who cares? Ich bin ja ohnehin der Meinung, dass man sich nicht in da Geschlecht, sondern in den Menschen verliebt...

Die Idee mit dem Weihnachtsmarkt halte ich übrigens für gut. Da kann man schön zusammen rumschlendern, gebrannte Mandeln knabbern, Punsch trinken und quatschen :smile:.
 

Benutzer1515  (41)

Previously MrX
Also ich finde "normal" gibt es einfach nicht. Vorallem in der heutigen Zeit.
Mirabella, niemand wird dir vorschreiben, wen du zu mögen hast und wen nicht. Wär ja auch schlimm. Es gibt niemanden der einfach "normal" ist und wenn du jetzt meinst jemanden zu kennen, der so ist, dann kennst du den Menschen nur oberflächlich.

Anstatt darüber nach zu denken was jetzt "normal" ist, geniess doch lieber die Situation und freue dich, dass sie auch Interesse an dir zeigt. Das ist doch total super. Quatsch mit ihr weiter und mach dir auch keine Gedanken, ob du was falsches sagst. Denn wenn es was werden soll muss sie dich so nehmen wie du bist. Und da gehört sicherlich sich mal zu versprechen dazu. :zwinker:
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
aber eigentlich ist das normale ja zwischen Mann und Frau.

Das einzig Normale beim Menschen ist, dass nichts normal ist. Menschen verlieben sich ständig querbeet. Gibt kein Naturgesetz und kein Gen, das vom Menschen verlangt, er dürfe sich nur in jemanden verlieben, der dem anderen Geschlecht angehört. Das Gerede von Heterosexualität als Normalität ist pure moderne Ideologie, nicht mehr und nicht weniger. Genauso wie der Glaube, Sex sei nur zur Fortpflanzung da oder die Beziehungen zwischen den Menschen würden durch biologische und steinzeitartige Reflexmechanismen geregelt.

Ich kann dir nur raten, bei der Dame weiter fortzufahren. Tust du es nicht, nur weil du glaubst, Liebe zwischen gleichgeschlechtlichen Menschen sei "Bäh!", bereust du später eventuell, dass du nur wegen einer Ideologie womöglich dein Glück verpasst hast.
 
C

Benutzer

Gast
Das einzig Normale beim Menschen ist, dass nichts normal ist. Menschen verlieben sich ständig querbeet. Gibt kein Naturgesetz und kein Gen, das vom Menschen verlangt, er dürfe sich nur in jemanden verlieben, der dem anderen Geschlecht angehört. Das Gerede von Heterosexualität als Normalität ist pure moderne Ideologie, nicht mehr und nicht weniger. Genauso wie der Glaube, Sex sei nur zur Fortpflanzung da oder die Beziehungen zwischen den Menschen würden durch biologische und steinzeitartige Reflexmechanismen geregelt.

Off-Topic:
Und der Aspekt, dass darin keine direkte Kapitalismuskritik von dir vorkommt, macht diesen Beitrag sogar nützlich. Wobei es nicht ganz korrekt ist, wenn man jeglichen Einfluss von den Genen abstreitet, denn es gibt da schon Tendenzen, aber es ist nach heutigem Wissensstand eben schon der Einfluss von biologischen und sozialen Merkmalen. Dies ist eigentlich schon länger bekannt.

Bezüglich Normalität ist es natürlich schwierig es so pauschal zu sagen, da da durchaus qualitiative und quantitative Aspekte dahinter stehen, aber es ist jedenfalls so, dass es nicht unnatürlich ist. Dies schon aufgrund, da es bereits existiert und etwas was nicht von der Natur aus gewollt ist, wäre gar nicht erst möglich.
Der Mensch hat sich schon längst von den klassischen evolutionären Zielen weit entfernt, so dass die reine Evolution und ihr Verlauf auf den Menschen nur noch bedingt zutrifft.


Ich möchte überigens dank aussprechen, dass die TS völlig ohne die ideologisierten Wörter der sexuellen Ausrichtung ausgekommen ist und sich wirklich nur darauf spezifiziert hat, die Tatsache zu beschreiben: Sie hat sich in ein Mädchen verliebt. Selten kommt es vor, dass sich jemand nicht in einem Thread kategorisiert, sondern dass essentielle hervorhebt, nämlich der Zustand und nicht eine Eigenschaft, was man sei, sondern was man tut und fühlt. :smile:
 

Benutzer101996 

Benutzer gesperrt
Danke ihr seid echt nett, es ist ermutigend das zu lesen. :smile: Wir haben heute in der grossen Pause wieder miteinander gesprochen und ich war ein wenig lockerer, vielleicht weil ich mich schon darauf eingestellt habe mit ihr zu reden. Aber wenn sie nicht zu mir gekommen wäre, hätte ich mich von selbst wahrscheinlich doch nicht getraut. Immerhin habe ich halbwegs vernünftige Sätze gesagt. Wir haben so darüber gesprochen, dass endlich Wochenende ist und sie hat mich gefragt was ich da so mache. Ich habe gesagt, dass ich eigentlich noch auf den Weihnachtsmarkt möchte, weil ich dieses Jahr noch nicht wahr und es schon das letzte Wochenende vor Weihnachten ist. Sie sagte, dass sie das eigentlich auch noch machen wollte, aber allein auch keine Lust hat. Ich habe mit mir gerungen sie zu fragen wegen dem Weihnachtsmarkt, aber es kamen dann noch andere aus unserer Stufe dazu und dann traute ich mich nicht mehr. Und als wir dann nach der Pause zusammen reingegangen sind sagte sie, wir könnten doch eigentlich auch zusammen auf den Weihnachtsmarkt gehen oder ob ich schon mit jemandem hingehe. Ich war natürlich super happy und habe sofort zugestimmt. Und nun treffen wir uns morgen auf dem Weihnachtsmarkt. Eigentlich wollte ich da zwar schon was mit meiner Schwester machen, aber das kann warten. Ich freu mich sehr, vorallem weil der Vorschlag von ihr kam. Das ist doch eigentlich ein gutes Zeichen, dass sie mich mindestens mag und besser kennenlernen will oder? Oder ich bin nur ein Notnagel, weil sie gerade niemand anders hatte, die mit ihr auf den Weihnachtsmarkt geht. Obwohl das kann ich mir auch nicht vorstellen, weil sie sehr beliebt ist und auch genug andere fragen könnte. Aber ich freu mich erstmal und bin jetzt schon aufgeregt. Irgendwie komme ich mir gerade vor wie ein kleines Kind. :grin:
 

Benutzer1515  (41)

Previously MrX
Liebe Mirabella,
schalte erst mal deinen Kopf aus. Die Fragen nach dem "Was empfindet sie für mich" und "Wie es dann wohl wird" solltest du aus deinem Kopf streichen und alles auf dich zukommen lassen und dann wenn der Augenblick da ist die Situation selbst steuern.
Kleiner Tipp: Stell auf jeden Fall Körperkontakt her und damit mein ich in kleinen Schritten. Stups sie wenn sie was witziges sagt. Oder fass sie am Arm oder an der Hand wenn du woanders hinlaufen willst. Das kannst du dann auf natürliche Weise steigern. Den ganzen Vorgang nennt man körperliche Eskalation und ist erforderlich, wenn aus euch beiden mehr als Freundschaft werden soll. Falls du dadrüber noch mehr Infos brauchst, dann meld dich per PN. :zwinker:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Nein, du bist kein Notnagel, sondern sie hat genau dich gefragt.

Klingt sehr schön und ich bin gespannt, wie es weiter geht!
 

Benutzer86779  (36)

Sehr bekannt hier
Hey,

Danke für deine Antwort. Findest du echt normal als Mädchen in ein anderes Mädchen verliebt zu sein? Ich meine so wirklich normal ist das doch eigentlich nicht. Aber normale Gefühle sind es auch nicht, ich habe mehrere Mädels sehr gern als normale Freundinnen, aber für die habe ich nie solche Gefühle gehabt. Und für einen Jungen habe ich auch noch nicht sowas empfunden.

Sie mag mich vielleicht auch, sonst würde sie bestimmt auch nicht mit mir sprechen und so. Aber ob sie mich auch so toll findet wie ich sie? Sie ist in der Stufe auch sehr beliebt und hat mehrere Freundinnen, mit denen sie auf unsere Schule gekommen ist. Also es ist nicht so, dass sie allein in der Schule wäre und deshalb unbedingt neue Kontakte knüpfen muss.

Ich traue mich einfach nicht von mir aus mal zu ihr zu gehen und mit ihr zu reden. Ich habe da Angst nicht zu wissen was ich sagen soll und dann wieder peinlich rumzustammeln. Vielleicht denkt sie auch schon, dass ich nichts mit ihr zu tun haben möchte, weil ich noch nie von mir aus mit ihr gesprochen habe und als sie am Montag zu mir kam habe ich vor Nervosität so dämlich reagiert, dass es für sie vielleicht ablehnend wirkte. Wie kann ich diese Unsicherheit ablegen? Eigentlich bin ich nämlich gar nicht so, kann gut auf andere Menschen zugehen. Aber bei ihr traue ich mich einfach nicht. :hmm:

wenn man lebisch oder bi ist, ist das normal. oder aber du bist einfach nur neugierig und willst es mal ausprobieren.
 

Benutzer97191 

Meistens hier zu finden
Off-Topic:
hm. es gab hier doch schon einmal einen ähnlichen, ganz lieben thread. mit gutem ausgang. leider finde ich ihn nicht.
könnte für die ts aber vll. hilfreich sein, ihn zu lesen. :zwinker:
 

Benutzer89539 

Planet-Liebe-Team
Moderator
Off-Topic:
monokel;5836905 schrieb:
Off-Topic:
hm. es gab hier doch schon einmal einen ähnlichen, ganz lieben thread. mit gutem ausgang. leider finde ich ihn nicht.
könnte für die ts aber vll. hilfreich sein, ihn zu lesen. :zwinker:
Meinst du den Thread hier?
An den hat es mich auch erinnert, der war genau so schön geschrieben.
 

Benutzer15054 

Benutzer gesperrt
Und der Aspekt, dass darin keine direkte Kapitalismuskritik von dir vorkommt, macht diesen Beitrag sogar nützlich.

Off-Topic:
Dass du diesen Aspekt ansprechen musst, macht deinen OT-Beitrag wiederum unnütz.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren