Alltag in Zeiten von Corona VII

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:
Ishtar Ishtar der coronathread wurde aufgrund der beschränkungen im politikforum netterweise auch im offtopic belassen (für die zeit der pandemie).
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Off-Topic:
Oh, stimmt. Ist mir noch gar nciht aufgefallen :grin: Dann sollte ein Mod wirklich noch ein Machtwörtchen sprechen :grin:
 

Benutzer188425  (47)

dauerhaft gesperrt
Ich bin das Gegenteil eines Querulanten und werde hier nicht mehr schreiben.

Und im tiefsten Innerern bewundere ich euer sonniges Gemüt. Ja, es stimmt, bald ist die Pandemie vorbei! Alle Menschen werden 150 und wir alle werden wieder ausgelassen auf Festivals feiern, nicht wahr?
 

Benutzer186405  (50)

Sorgt für Gesprächsstoff
. Das ist ein Fass ohne Boden, und alle drei bis sechs Monate ein bis drei Tage Horrorkopfschmerzen, um eine für mich aller Wahrscheinlichkeit nach harmlose Erkrankung zu bekämpfen, das geht sich nicht aus.
Die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, wenn du auf die Impfung mit Horrorkopfschmerzen reagiert hast, dass du mindestens exakt diese Horrorkopfschmerzen, eher mehr, bei der Infektion haben würdest. Die Infektion bewirkt diese nämlich sehr häufig. Jeder reagiert anders auf die Impfung und natürlich auch auf die Infektion. Aber die Wahrscheinlichkeit ist da durchaus gegeben.
 

Benutzer156506 

Meistens hier zu finden
Alle Menschen werden 150 und wir alle werden wieder ausgelassen auf Festivals feiern, nicht wahr?
Du vielleicht nicht, ich aber schon. :upsidedown:

Aber ich hab auch kein Problem damit, mich regelmäßig impfen zu lassen. Gegen Grippe, gegen Tetanus, gegen Corona - kost' nix, schad' nix, also immer rein damit. Ich hab mich auch jahrelang jeden Monat gegen meine Allergien spritzen lassen. Und ich würd es wieder tun.
 

Benutzer114808  (35)

Beiträge füllen Bücher
Übermorgen gehe ich auf die Beerdigung einer jungen Frau. Gestorben unter anderem weil „man keine Kapazitäten frei hatte“. Keine Klinik hier hat voll gemeldet, es wären Betten frei gewesen. Die man offenbar lieber für Ungeimpfte freigehalten hat. „Leider“ hatte sie kein Corona sondern nur eine Lungenentzündung, sonst hätte man ihren Zustand wohl rechtzeitig ernst genommen.
Sie hinterlässt einen Mann und drei Kinder. Zwei davon noch Babys und somit zu jung, um sich jemals an ihre Mama zu erinnern. Eine Tragödie und hier trauert ein ganzes Dorf.

Ich weiß nicht, wem ich dafür die Pest an den Hals wünschen soll. Impfgegnern gegenüber muss ich momentan sehr aufpassen, dass ich nicht ausfallend werde. Beliebtes Argument „wir wollen ja gar nicht ins Krankenhaus, für uns braucht man nichts freihalten“. Tja, schön.
 

Benutzer54458 

Verbringt hier viel Zeit
Das ist bitter. Mir ist auch gerade ein Fall bekannt, bei dem eine Frau ganz frisch eine Brustkrebs-Diagnose bekommen hat. Soll so schnell wie möglich operiert werden, aber tja, sorry, geht grad nicht, ist grad nix frei. Krebspatienten bitte hinten anstellen.
 

Benutzer114808  (35)

Beiträge füllen Bücher
Aber auch noch etwas positives: ich habe hier das für mich ultimative Testzentrum gefunden. Parkplatz direkt neben dem Zelt, Termin und Ergebnis über eine App - Zeitaufwand eine Minute vor Ort.

Denn natürlich musste ich mich genau an dem Tag verabreden, an dem ich nicht im Büro bin und somit nicht getestet :kopfwand: .
 

Benutzer59742 

Meistens hier zu finden
Es mehren sich die Positiven in unserem Umfeld. 2 Kinder in der Klasse meines Sohnes (2. Klasse) sind gerade positiv. Da mein Sohn aber komplett geimpft ist, muss er immerhin nicht in Quarantäne (obwohl das eine seine direkte Sitznachbarin war). Aber wir haben ihn diese Woche trotzdem vorsorglich zuhause gelassen, die Lehrerin findet das auch gut. Trotzdem hilfreich, da wir immerhin "legal" rausgehen dürfen.
Die Leiterin vom Kinderturnen meines kleinen Sohnes lässt sich nicht impfen :-/ Sie muss sich dafür täglich testen. Aber es ist echt nen Witz, sie hat mit voll vielen Kindern Kontakt, weil sie viele verschiedene Kurse macht, auch in Kitas ist. Nun ja, jedenfalls hatte sie Covid über die Feiertage. Und ich bin da echt erleichtert, weil sie nun erstmal kein Risiko mehr darstellt. Über was man sich so freuen kann.... (mein Sohn geht da so gerne hin und sie macht das auch echt gut, deswegen wollte ich den Kurs nicht canceln).

Neulich waren wir bei Ikea, 2g aber ohne Time Slots. Es war ätzend voll. Ich wünsche mir TimeSlots zurück. Also grundsätzlich ^^
 

Benutzer124226 

Beiträge füllen Bücher
Wir haben nun auch gestern wieder einen positiven Fall bestätigt bekommen. Der letzte Kontakt war Freitag, Montag war der Schnelltest positiv. Meine Kollegin und ich sind direkte Kontaktpersonen (enger Raum und ohne Maske). Wir sind beide geboostert, daher keine Quarantäne für uns. Ich habe dabei aber ein schlechtes Gefühl. Ich arbeite jeden Tag mit Kindern ohne Maske und Abstand und wir dürfen uns nicht isolieren. Natürlich testen wir jeden Tag, aber das schlechte Gefühl, dass ich etwas weitergebe bleibt.
 

Benutzer187255 

Klickt sich gerne rein
Manche (oder gar viele?) Jugendliche machen die Tests nur halbherzig und stecken das Tupfi kaum in die Nase. So ist der Test sicher negativ.
Lehrer interessiert das nicht wirklich
 

Benutzer174969  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ich versteh nicht, warum Betten für ungeimpfte freigehalten werden. 😶 Ich versteh nicht, warum deren Leben höher bewertet wird als das Leben anderer Menschen 😶 Ich versteh nicht, warum jetzt Menschen für ungeimpfte sterben müssen 😶

Wäre ich noch ungeimpfte, ab den Zeitpunkt würde mein Gewissen schreien. Obwohl es eigentlich fast immer stumm ist.

Ich versteh nicht, wie ungeimpfte nicht vor Gewissensbisse kurz vorm sterben sein können 😶 Und selbst wenn sie es nicht wollten, so sind sie dafür sehr wohl die Ursache, egal wie sie leben oder nicht leben 😶

Ich versteh nicht, wie sowas einfach so passieren kann, obwohl es immer hieß: Wir wollen Leben retten 😶

Offenbar ist das Leben einer Mutter weniger wert als das eines ungeimpften. Sonst wäre das nicht passiert..
Mit einer Lungenentzündung bist du pre Corona eigentlich immer im Krankenhaus gelandet.

Ich versteh's einfach nicht 😶
 

Benutzer68775  (37)

Planet-Liebe Berühmtheit
Mit einer Lungenentzündung bist du pre Corona eigentlich immer im Krankenhaus gelandet.
Passiert eigentlich auch immer noch. Kommt sehr auf die Häuser und das Management an. Ich kenn einige, die recht normalen Betrieb haben und Betten dezidiert nicht frei halten. Wer zuerst kommt mahlt zuerst.
Gibt auch halt auch die, die das anders handhaben.
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich versteh nicht, wie ungeimpfte nicht vor Gewissensbisse kurz vorm sterben sein können 😶 Und selbst wenn sie es nicht wollten, so sind sie dafür sehr wohl die Ursache, egal wie sie leben oder nicht leben 😶
Ohne jetzt abwertend klingen zu wollen: Die meisten davon sind intellektuell zu dieser Transferleistung einfach nicht fähig.
Das ist wie Leute, die sich direkt neben ihrem Nachwuchs eine Zigarette anstecken. Da kannst du auch auf die Gefährlichkeit des Passivrauchens hinweisen, wie du willst. Weil das eine abstrakte Gefahr ist und keine konkrete, wird sowas von einem gewissen teil der Personen nicht als Gefahr wahrgenommen und damit wegignoriert.

Es ist nicht so, als ob das alles Idioten wären. Nur die Abstraktion von Wahrscheinlichkeiten und das ziehen von logischen Schlüssen aus diesen Wahrscheinlichkeiten ist für den Durchschnittsmenschen sauschwer. Egal welches Thema. Und in dem Moment, wo ein bestimmtes Thema für eine bestimmte Person dann zu abstrakt wird, war es das halt.
 

Benutzer160853 

Meistens hier zu finden
Ich versteh nicht, warum Betten für ungeimpfte freigehalten werden. 😶 Ich versteh nicht, warum deren Leben höher bewertet wird als das Leben anderer Menschen 😶 Ich versteh nicht, warum jetzt Menschen für ungeimpfte sterben müssen 😶

Wäre ich noch ungeimpfte, ab den Zeitpunkt würde mein Gewissen schreien. Obwohl es eigentlich fast immer stumm ist.

Ich versteh nicht, wie ungeimpfte nicht vor Gewissensbisse kurz vorm sterben sein können 😶 Und selbst wenn sie es nicht wollten, so sind sie dafür sehr wohl die Ursache, egal wie sie leben oder nicht leben 😶

Ich versteh nicht, wie sowas einfach so passieren kann, obwohl es immer hieß: Wir wollen Leben retten 😶

Offenbar ist das Leben einer Mutter weniger wert als das eines ungeimpften. Sonst wäre das nicht passiert..
Mit einer Lungenentzündung bist du pre Corona eigentlich immer im Krankenhaus gelandet.

Ich versteh's einfach nicht 😶

Ich kenne gleich zwei Fälle, in denen Leute starben bzw. erheblichen Schaden davontrugen, weil es kein freies Bett mehr gibt. Fakt war einfach, dass eben "alle gleich" und andere gleicher sind. Das Abstoßende im hiesigen Fall war, dass der Mann im Ort doch schon über 75 und eben Grunderkrankt war. Dabei hatte er seit Jahrzehnten schlicht eine chronische Erkrankung und war alle paar Wochen auf Kontrollbehandlungen angewiesen, für die er zwei Tage stationär im Krankenhaus bleiben musste.
Das Beispiel meines Vaters will ich gar nicht nochmal aufrufen, weil die Krebskranke im Ort sonst untergeht. Sie muss inzwischen für ihre Behandlungen immer weiter reisen, inzwischen ist sie bei einer Distanz von 150 Kilometer angekommen, immer neue Ärzte, immer andere Umgebungen und irgendwann wird dann der Besuch auch weniger, weil es eben auch vergleichsweise weite Strecken für den Krankenhausbesuch sind. Die Frau ist übrigens gerade mal um die 50 und eher chronisch Krank als in schwerer Lebensgefahr.

Mir hatte in meinem damaligen redaktionellen Umfeld jemand erklärt, dass das größte Grundrecht die Freiheit wäre und erst danach die Gesundheit käme, deswegen würde er es für "unerträglich" halten, dass er, 48, mit jemanden gleichgesetzt ist, der entweder krank oder behindert ist und deswegen ohnehin ein größeren Risiko für einen baldigen Tot hätte.
Der Mann war Volkswirt und hat sein Studium mit einem Magister abgeschlossen.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Ich versteh nicht, warum Betten für ungeimpfte freigehalten werden.
afaik gehts dabei nichtmal so sehr um "betten für ungeimpfte freihalten" - mindestens 10%, besser 15% müssen eigentlich in den meisten kliniken immer für notfälle (herzinfarkte, unfallopfer, sowas) freigehalten werden. dann hat man eine gewisse belegung (unter denen was covid als ursache betrifft natürlich vermehrt ungeimpfte sind, ~70% aktuell), die kann man ja nicht mal eben abstöpseln und rauskicken... und eben eine restkapazität. aber "freihalten für ungeimpfte" habe ich so nicht gehört, es muss einfach ganz regulär eine gewisse kapazität vorgehalten werden.
 

Benutzer187255 

Klickt sich gerne rein
Yurriko Yurriko : du sprichst (schreibst) mir aus dem Herzen. Ich verstehe das auch nicht.

Es sind dumme Egoisten, die sich so verhalten. So würde ich es grob über einen Kamm scheren. Die (mittlerweile) Mehrheit der Bevölkerung akzeptiert das und demonstriert auch nicht dagegen. Irgendwie paradox.
 

Benutzer114808  (35)

Beiträge füllen Bücher
Mit einer Lungenentzündung bist du pre Corona eigentlich immer im Krankenhaus gelandet.
Nein, bin ich beide Male nicht. Aber mir hat man auch nie den RTW rufen müssen, meine Familie hatte nie Angst um mein Leben.
Offenbar ist das Leben einer Mutter weniger wert als das eines ungeimpften. Sonst wäre das nicht passiert..
Auf der anderen Seite stand kein Ungeimpfter und es ging auch nicht um das letzte freie (Intensiv-) Bett. Ich hoffe, dass die Verantwortlichen aus Rettungsdienst und Hausarzt zur Verantwortung gezogen werden - auch wenn es sie nicht mehr lebendig macht. So etwas darf nicht passieren.

Heulen mit Maske ist sch***. Zu sehen, wie die vier Helium-Luftballons mit guten Wünschen für die Mama (und Tante) von den Kindern in den Himmel steigen gelassen werden, auch.
Ohne jetzt abwertend klingen zu wollen: Die meisten davon sind intellektuell zu dieser Transferleistung einfach nicht fähig.
In meinem ungeimpften Kollegen- und Bekanntenkreis ist zu 100% das Gegenteil der Fall. Darunter ist selbst medizinisches Personal.
 

Benutzer158340 

Planet-Liebe Berühmtheit
In meinem ungeimpften Kollegen- und Bekanntenkreis ist zu 100% das Gegenteil der Fall. Darunter ist selbst medizinisches Personal.
Also die verstehen, dass wegen des erhöhten Risikos, das durch ihre Entscheidung, nicht geimpft zu werden, überhaupt nur besteht und deshalb Betten für sie und Leute wie sie Betten freigehalten werden und deshalb andere Leute sterben? Die verstehen, dass sie ein erhöhtes Risiko haben, sich selbst anzustecken? Sie verstehen, dass sie ein erhöhtes Risiko haben, andere anzustecken? Und (Transferleistung) sie akzeptieren diese Risiken auch als real existent?

Weil dann bin ich jetzt baff....
 

Benutzer114808  (35)

Beiträge füllen Bücher
Weil dann bin ich jetzt baff....
Sie wissen, dass ihr Risiko erhöht ist, sich und andere anzustecken. Sie wissen, dass für sie Betten freigehalten werden (die sie nicht wollen).
Sie wollen aber keine Impfung, weil sie dieser nicht vertrauen. Da machst du nichts.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren