Alltag in Zeiten von Corona VI

Benutzer114808  (34)

Beiträge füllen Bücher
Wie lang dauert das denn eigentlich, bis man nach der Registrierung beim Impfzentrum nen Termin bekommt?
Ich wohne in Hessen.
Wir hatten nun alles - von zwei Tagen bis zwei Monaten. Nicht hilfreich, aber außer Geduld hilft nichts. Es wird gewürfelt bei der Terminvergabe.
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Hier bekommt man nach der Registrierung auch irgendwann eine SMS - von wenigen Tagen bis Wochen / Monate alles dabei. Einfach dann, wenn die eigene Prio-Gruppe dran ist. Braucht Geduld, aber ist nicht zu ändern. Freunde von mir sind Gruppe "N" - wie "Niemals" wie es bei uns heisst.
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
Kinder bis 14 sind bestimmt wieder ausgenommen. 🤔
gibt ja aber auch Kinder zwischen 14 und 17, die aktuell gar nicht geimpft werden können..
Mein Sohn ist fast 18, für ihn rechne ich mit einer Impfung bis zum Sommer..
Tochter 15.. die hat schon schlechte Laune, weil sie sich zu Hause rumsitzen sieht wenn der Bruder schon wieder "alles" darf:upsidedown:
 

Benutzer64981  (33)

Meistens hier zu finden
Ich hab keine Ahnung, wie das mit den Inzidenzen geregelt wird. Man bucht ja, wenn, eh mit kurzfristiger Stornierungsmöglichkeit. Aber ich hätte als Niedriginzidenzgebiet so gar kein Bock auf Touristen.
Stimmt, an Jugendliche habe ich gar nicht gedacht. Aber vlt kommt da bis zum Sommer ja noch was.

Die Regelungen empfinde ich auch als schwammig. Deswegen : Alles weitermachen wie bisher!
 

Benutzer183880  (33)

Ist noch neu hier
Hier bekommt man nach der Registrierung auch irgendwann eine SMS - von wenigen Tagen bis Wochen / Monate alles dabei. Einfach dann, wenn die eigene Prio-Gruppe dran ist. Braucht Geduld, aber ist nicht zu ändern. Freunde von mir sind Gruppe "N" - wie "Niemals" wie es bei uns heisst.
Natürlich meine ich wie lange man wartet wenn die Gruppe dran ist. wenn die grppe noch gar nicht dran ist könnte ich mich doch gar nicht anmelden.
 

Benutzer85989 

Meistens hier zu finden
Wie lang dauert das denn eigentlich, bis man nach der Registrierung beim Impfzentrum nen Termin bekommt?
Ich wohne in Hessen.
Gehöre von der Arbeit her seit heute zur Gruppe 3 und hab ich heute dann registriert.
Bei Hausarzt stehe ich schon etwas länger auf der Liste.
Kann man so nicht genau sagen.

Ursprüngliche gehörte ich aufgrund meines Jobs zur Prio Gruppe 2 und habe mich am 12. März dafür registriert. Kurz danach wurde ja AstraZeneca für ein paar Tagen ausgesetzt und dann beschlossen, dass nur noch Ü60 damit geimpft wird. Danach kam absolut gar nichts mehr und ich habe mich wochenlang dumm und dämlich gewartet und wurde immer nervöser.

Dann erfuhr ich über meine Arbeit, dass wir in die Prio Gruppe 1 hochgestuft wurden und bekamen als Tipp, dass wir unsere alte Registrierung löschen sollten, weil wir uns ja ursprünglich in der Gruppe 2 angemeldet haben und es nicht automatisch aktualisiert wird. Das habe ich dann getan und mich am 14. April neu registriert und habe nach 2h bereits eine Terminbestätigung für 2 Tage später erhalten... Ich denke, da hatte ich wohl auch Glück gehabt, dass wahrscheinlich ein Termin abgesagt wurde und ich durch die Prio direkt reingerutscht bin.

Ein paar Leute, die ich kenne (ebenfalls wohnend in Hessen) sind in der Prio Gruppe 3 und seit dem ersten Tag an dafür registriert, aber bislang kam nichts. Ich denke, dass vereinzelt noch Menschen aus Prio Gruppe 1 und 2 geimpft werden. Außerdem erzählte mir eine Bekannte, dass es innerhalb der Gruppen nochmal Untergruppen gibt (A bis F oder so).
 

Benutzer150539 

Sehr bekannt hier
Natürlich meine ich wie lange man wartet wenn die Gruppe dran ist. wenn die grppe noch gar nicht dran ist könnte ich mich doch gar nicht anmelden.
An gewissen Orten kann man sich trotzdem registrieren, auch wenn die Gruppe noch nicht dran ist. Sollen wir hier jetzt alle Kommunen und deren Regelungen kennen? Ich bin aus der Schweiz, hier ist es eh wieder anders ohne Astra. Zuerst wurden hier die Heime durchgeimpft.
 

Benutzer109783 

Beiträge füllen Bücher
Das österr. Parlament hat heute mit überwältigender Mehrheit (nur die rechte FPÖ war dagegen) die gesetzlichen Voraussetzungen für die geplanten Öffnungsschritte ab 19.05. verabschiedet. Ab dann sind Geimpfte (ab 21 Tagen nach der Erstimpfung) Getesteten und Genesenen in allen Belangen gleich gestellt.
Aber ich bin mal sehr gespannt, ob diese Öffnungen dann gut gehen. Schau mer mal. Aber ich war ja auch schon bei den Öffnungen im Februar sehr skeptisch und es hat zumindest in West-, Mittel- und Südösterreich einigermaßen hingehauen
So ähnlich ist das bei uns ja schon etwas länger und es scheint bisher echt gut zu laufen. Die ersten Lockerungen waren am 7. Februar, und seitdem in mehreren Schritten, und dann mit digitalem Coronapass. Und bisher haben sich die Lockerungen alle nicht richtig in den Zahlen widergespiegelt, denke mal, dank der irre vielen Tests. Das scheint schon eine der besten Maßnahmen zu sein.


Wir werden dieses Jahr auf jeden Fall den Geburtstag meiner Frau feiern, letztes Jahr ist der ja leider mehr oder weniger ausgefallen. Wobei wir auch draußen feiern werden. Aber das machen wir immer im Mai (es sei denn, das Wetter ist so scheiße wie heute 😫 ).
 

Benutzer36720 

Verbringt hier viel Zeit
Es gibt auch innerhalb der Priogruppen Abstufungen, da wird nicht direkt jeder angeschrieben bzw. bekommt einen Termin nur weil jetzt Prio 2 oder 3 geimpft wird. So ist das jedenfalls in Bayern.
 

Benutzer3277 

Beiträge füllen Bücher
Ich habe die Vermutung, dass es im Sommer zu unschönen Szenen kommen wird, was den Eintritt zu Veranstaltungen, Freibädern usw. betrifft. Betroffen sind vor allem die jüngeren, die noch nicht geimpft sind. Man muss ja bedenken, dass viele die Zweitimpfung erst mehrere Wochen nach der Erstimpfung erhalten und danach muss man noch weitere 14 Tage warten bis man den vollen Schutz hat. Das kann dann Oktober oder November sein. Hinzu kommen diejenigen, die sich nicht impfen lassen wollen, was ihr gutes Recht ist, auch wenn es nicht solidarisch ist. Wahrscheinlich wird es verstärkt zu illegalen Partys kommen. 🥂
 

Benutzer113048 

Sehr bekannt hier
Es gibt auch innerhalb der Priogruppen Abstufungen, da wird nicht direkt jeder angeschrieben bzw. bekommt einen Termin nur weil jetzt Prio 2 oder 3 geimpft wird. So ist das jedenfalls in Bayern.
Weißt du genaueres über die Prio in der Prio? Wüsste gern, ob ich überhaupt noch damit rechnen kann, n Terminangebot zu bekommen, bevor die Priorität aufgehoben wird :tongue:
 

Benutzer137391  (46)

Beiträge füllen Bücher
ich rechne mit Lösungen.. Ende September ist Wahl.. inkl Erstwähler, Eltern mit Schulkindern, .... :whistle:

ich bin gern noch bissle naiv und hoffnungsvoll :upsidedown:
 

Benutzer149155 

Sehr bekannt hier
Ich hab's an anderer Stelle schonmal geschrieben: Hier wird derzeit das Dickenbashing immer mehr, wie mir scheint. Weil man in der österreichischen 7-stufigen Priorisierung mit nem BMI ü40 in Prio2 ist und mit ü30 in Prio3. War aber auch schon heftig, als es hier hieß, dass die Hochrisikopersonen zwingend ein Büro für sich selbst haben müssen oder Homeoffice oder bezahlte Freistellung während der Pandemie (plus Kündigungsschutz). "Fressen fürs Homeoffice" war hier mal ne Weile in vieler Leute Munde.

Ich bin gespannt, welche Ausmaße das ab Ende Mai bzw. spätestens im Sommer annimmt.
 

Benutzer149155 

Sehr bekannt hier
Aber fairerweise muss man auch sagen: Wenn man wie ich weiß, dass man ein viel höheres Risiko hat, mit Covid auf der Intensivstation oder im Krematorium zu landen, schränkt man sich in aller Regel auch während der Pandemie mehr ein als der fitte 20jährige, der voll im Saft steht.

Der 20jährige bekommt auch eher den Intensivplatz als ich, sollten wir ihn beide gleichzeitig brauchen, weil er a) höhere Überlebenschancen, b) eine kürzere Verweildauer auf der ITS und c) weniger wahrscheinlich Folgeschäden erleiden wird.

Hat also auch etwas Egoistisches, dass ich mich noch mehr zurückziehe. Zu den Spitzenzeiten war ich mir sicher, keinen Intensivplatz zu bekommen und an Corona zu verrecken, sobald ich ein Krankenhaus gebraucht hätte.

Aber gut, ich mach ja auch bei dem "Spaß" nicht mit, der hier in Ö praktiziert werden soll mit den 22 Tagen nach Erstimpfung. 2 Wochen nach der 2. Impfung. Dann nehme ich wieder am "echten Leben" teil. Zum Glück ist das bei mir in weniger als 1,5 Monaten der Fall. Hoffentlich.

Und ganz ehrlich, so sehr, wie wir uns isoliert haben, hat das kaum jemand getan. Ich sehe da meine baldige Durchimpfung durchaus als Belohnung.

Und ja, ich weiß, dass es auch Nicht-Risikogruppen gibt, die sich wirklich vorbildlich verhalten haben. Aber in meiner persönlichen Filterblase haben sich vor allem die an die Regeln gehalten (oder noch strengere für sich selbst aufgezogen), die entweder selbst ein erhöhtes Risiko hatten oder ihre Verwandten/Partner*innen mit entsprechendem Risiko schützen wollten.
 

Benutzer36720 

Verbringt hier viel Zeit
Weißt du genaueres über die Prio in der Prio? Wüsste gern, ob ich überhaupt noch damit rechnen kann, n Terminangebot zu bekommen, bevor die Priorität aufgehoben wird :tongue:
Die exakten Kriterien kenne ich leider nicht, aber unser Landrat hat mehrfach davon berichtet.
 

Benutzer68775  (36)

Planet-Liebe Berühmtheit
Immer wenn ich über solche Artikel stolpere saaaage ich mir noch NICHT LESEN :frown:
.... und dann bin ich so deprimiert, weil DAS die Zukunft ist und ich in so einer Welt nicht leben will *seufz

 

Benutzer71335  (53)

Planet-Liebe ist Startseite
Wie lang dauert das denn eigentlich, bis man nach der Registrierung beim Impfzentrum nen Termin bekommt?
Ich wohne in Hessen.
Gehöre von der Arbeit her seit heute zur Gruppe 3 und hab ich heute dann registriert.
Bei Hausarzt stehe ich schon etwas länger auf der Liste.
Bei mir (Hessen)nur 26 Stunden.

Ist aber von Impfzentrum zu Impfzentrum unterschiedlich.
Bei manchen dauert es auch 3-4 Tage oder eine Woche bis zur Mail.
Termin meist eine Woche nach Mail.
 

Benutzer72433 

Planet-Liebe ist Startseite
Und ja, ich weiß, dass es auch Nicht-Risikogruppen gibt, die sich wirklich vorbildlich verhalten haben.
ja. und es nach wie vor tun. und ich gönne allen tatsächlich risikomenschen natürlich die impfung vor mir - aber wenn ich hier lese, wie gesunde nicht alte menschen sich ne impfung holen - "wenn sich schon die gelegenheit bietet" - am besten noch welche, die corona eh für ne harmlose form der grippe halten... dann muss ich schon nen bisschen kotzen.

ich will keine erleichterungen für geimpfte und dazugehören, ich will die impfung. die erleichterung, definitiv keinen schweren verlauf zu bekommen und vor allem auch mit geringerer wahrscheinlichkeit überträger zu sein, das ist die erleichterung die ich mir geimpft wünsche.

diese hoffentlich letzten monate der pandemie verlangen mir persönlich mehr ab als das jahr zuvor.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren