Alltag in Zeiten von Corona IV

Nevery  

Planet-Liebe ist Startseite
Off-Topic:

wenn das kein Fake ist.
da es direkt auf der seite ist... die beiden verlinkten seiten ("vereine") sind auch ziemlich identisch aufgebaut, gleiches impressum... das hat wohl jemand auf die schnelle aus dem boden gestampft. ich hoffe, der fakt, dass die seiten arschlahm sind, deutet nicht auf wahnsinnsandrang hin...
 

efeu   (32)

Sehr bekannt hier
und das einmal im Monat.
Den ganzen Winter nur 1/4 der Zeit frisches Gemüse? Ich würde eingehen.
Obst klappt aktuell, Mandarinen und Orangen halten eine Weile durch, Äpfel auch.
Manches vom Gemüse schafft es je nach Zustand beim Kauf eine oder 1,5 Wochen. Danach wirds schlabbrig-schimmelig. :ratlos:
Ich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, dass es wirklich gefährlich ist, 20min (mit FFP2 Maske) durch einen Laden zu laufen, in dem noch 10 andere unterwegs sind.
Die Gesamtzeit würde sich BEI MIR nicht verkürzen, da ich die gesparte Kassenzeit dadurch verlieren würde, dass ich einen derartigen Großeinkauf zeitlich nicht mehr so legen könnte, dass ich die ganzen Stoßzeiten umgehe. Mal ne halbe Stunde geht immer mal zwischen den Meetings.
 

Tokala   (36)

Verbringt hier viel Zeit
Meine Mutter (94 Jahre) selbst und dann meine Schwester (für meine Mutter) haben versucht einen Impftermin in BaWü zu bekommen. Keine Chance. Sie haben nach mehr als 3 Stunden aufgegeben.
Meine Oma- auch 94- hat’s immerhin geschafft, dass sie vorgemerkt wurde. Man konnte aber nicht sagen, wann es endlich Termine gibt. :rolleyes:
 

Nevery  

Planet-Liebe ist Startseite
E efeu das kommt natürlich auch auf die aufbewahrungsmöglichkeiten an (grade ob man was kühles hat - balkon, keller, sowas) - aber ansich ist winter ja explizit die zeit für entsprechendes winterhartes gemüse, was sich auch ne weile hält. alles mögliche an kohl, wurzelgemüse, rote beete, schwarzwurzeln, kürbis, lauch, chicoree, sellerie und ähnlichem.
 

krava   (39)

Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
Angestellte sind ausgenommen von der FFP Pflicht - ich bin darüber einfach nur wahnsinnig erleichtert :smile:

auch wenn man nicht weiß was noch kommt aber erstmal bin ich froh
 
Zuletzt bearbeitet:

Heatpipe  

Sehr bekannt hier
Den ganzen Winter nur 1/4 der Zeit frisches Gemüse? Ich würde eingehen.
Tiefkühlware ist keine Option?
Ich würde es halt hinbekommen. Wenn du immer "frische" Ware willst, ist es natürlich schwieriger. Spätestens bei vierköpfiger Familie ist es natürlich eh was anderes.

Ich kann mir nach wie vor nicht vorstellen, dass es wirklich gefährlich ist, 20min (mit FFP2 Maske) durch einen Laden zu laufen, in dem noch 10 andere unterwegs sind.
In "meinem" Laden sind leider deutlich mehr unterwegs. Ich versuche nun schon immer, morgens um 6 Uhr bei Ladenöffnung da zu sein.

Minus Kasse ist die nicht groß verschieden, das hatte ich gar nicht bedacht. Auf der anderen Seite könnte man mit einem Lieferservice alles sparen, aber der wird nicht angeboten.
Das ist überhaupt so ein Ding, was ich nicht verstehe: Lieferservice ist die explizite Ausnahme in der Coronaverordnung hier. Jeder Einzelhändler könnte seine Privatkunden beliefern. Aber es tun irgendwie die wenigsten.
 

wild_rose  

Sehr bekannt hier
Für mehr als 1,5 Wochen am Stück kann ich auch gar nicht einkaufen, da ist einfach der Einkaufswagen voll. Da müsste ich dann mehrmals in den Laden marschieren und dann kann ich halt auch einfach mehrmals gehen.
 

Daylight  

Beiträge füllen Bücher
Also für eine Woche ist der Wagen hier auch rappelvoll. Und wir kaufen gar keine Getränke, ist alles Essen :seenoevil:. Das Kind zählt aber vom Essen her als volle Person :upsidedown:.
 

Bria  

Toto-Champ 2008 & 2017
Hier ist's nicht viel anders als vorher... Voll war es abends schon immer, die Regale aber abends oft leer.
Unser übervoller Einkaufswagen reicht tatsächlich für fast zwei Wochen meistens. Wir essen aber auch nicht so viel Gemüse, zugegeben. Und gehen zwischendurch zum Metzger/Bäcker und zum Regiomaten für frisches Zeug.
20 Minuten einkaufen haben wir schon vor Corona nicht geschafft, nicht mal bei kleinen Einkäufen zwischendurch. Minimum ist eine Stunde... Und ja, da kann ich mir schon vorstellen, dass man sich anstecken kann.
 

Zaniah  

Planet-Liebe Berühmtheit
Ich kaufe nur für drei ein (für das Baby "nur" Obst und Gemüse, Brei, Windeln, Watte und Pre), aber wenn ich nicht eine Food-Box bestellen würde, müsste ich täglich gehen. Ich muss mit Kinderwagen los und die Einkäufe samt Baby zwei Etagen hochschleppen, im Rucksack ist nicht viel Platz.
 

Nevery  

Planet-Liebe ist Startseite
im Rucksack ist nicht viel Platz.
und nen größeren rucksack kaufen, falls du das gewichtsmäßig schaffst? ich kaufe für uns zwei alle zwei bis drei tage ein, das passt locker in meinen rucksack - aber klar, ich muss dafür nicht auch noch ein baby tragen. wobei ich wirklich schwere sachen (also sowas wie zwei sixpack wasser zusätzlich zum essen) oft erstmal unten im hausflur hab stehen lassen und dann nochmal gelaufen bin.
 

Moewmoew   (35)

Beiträge füllen Bücher
Unsere Läden hier sind alle sehr klein. Der Ort hat zwei kleine Rewe und einen Aldi. Der Aldi ist einfach immer überfüllt, da gehe ich nur im Notfall hin. Sonst immer zum "neueren" Rewe. Aber der hat so enge Gänge, dass es oft super schwierig ist und man extra Runden drehen muss, um mal an z.B. die Nudeln zu kommen. Das verlängert natürlich auch den Einkauf.

Getränke lassen wir uns liefern, Lebensmittel liefert hier leider niemand hin.

Ein Lebensmittellieferant baut sein Gebiet hier grade aus, aber unser Stadtteil/Dorf wird (noch?) nicht angefahren.
Auch kein Supermarkt liefert hier und der nächste zum Abholen ist auch über 20 min Fahrt entfernt.
Leider schon zu weit am Rand des Ruhrgebiets.

Keine Ahnung, warum da in einem Jahr kaum was passiert ist. Ein lokales Restaurant bietet jetzt auch zum Abholen an. :hmm:
 

Edelweiss  

Meistens hier zu finden
Ohne über die Sinnhaftigkeit der Vorschrift diskutieren zu wollen: Die Angestellten befinden sich auch hinter einer Plexiglasscheibe.
Aber wenn ich das richtig sehe:
Die Masken sollen doch vor allem die freien Aerosole im Raum blockieren.
Da hat die FFP2 ihre Stärken gegenüber der normalen Maske.
Die Aerosole gibt es auch hinter der Plexiglasscheibe, die sind quasi überall.
...und darüber hinaus. Angestellte sind ja nicht immer nur hinter der Scheibe im Dienst...
 

Nevery  

Planet-Liebe ist Startseite
angestellte sind im kontrast zu kunden allerdings extrem viel weniger personen. wenn sagen wir mal 99% der personen besser geschützt sind ist das besser, als wenn 0% der personen besser geschützt sind.

mal davon ab, dass ich die ffp2-pflicht selber kacke finde, so wie sie aktuell stehen soll.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren