allgemeine Frage, wie soll das mit dem "Prüfen" denn besser funktionieren?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Benutzer186293  (25)

dauerhaft gesperrt
ich hab mal eine allgemeine Frage
und zwar habe ich in meinem Leben bisher fast nur Idioten gedatet, die sich wirklich anfangs immer sehr viel Mühe gaben und alle sehr nett und bodenständig wirkten aber nach ner Weile mir entweder das Herz brachen oder ich langsam merkte, worauf das hinausläuft und mich zurück zog

Freundinnen von mir ergeht es ähnlich

Viele Menschen meinen dann immer "dann prüft doch vorher besser, auf wen ihr euch einlässt" und nun meine Frage: wie soll denn das gehen?
Ich meine, ich muss gestehen ich war noch nie in einer offiziellen Beziehung. Ich habe bisher nur gedatet und es kam NIE zur Beziehung.
Aber wie soll ich mich, bevor ich mich 1-2 mal mit dem Mann treffe denn prüfen?
Ich verliebe mich selten aber es kam wirklich schon mal vor, dass ich bereits nach 1-2 Dates Schmetterlinge im Bauch hatte und dann wurde mir nach dem vierten oder fünften Date das Herz gebrochen und derjenige verhielt sich plötzlich komplett anders als am Anfang.

nun meine Frage: wie hätte ich denn das vorher prüfen sollen? Ohne Date kann man das ja nicht prüfen und manchmal braucht es eben mehr als nur ein Date um das zu überprüfen. Und wenn dann nach dem zweiten oder dritten Date bereits Gefühle meinerseits im Spiel sind? Ich kann doch meine Gefühle nicht steuern....also inwiefern hätte ich da noch anders prüfen sollen? (nein, ich war nicht mit jedem Mann für den ich Gefühle hatte im Bett)
Also ist der Tipp dass ich besser hätte prüfen sollen oder dass ich meine Menschenkenntnis verbessern sollte Unfug oder? Denn zum Prüfen braucht man doch Dates oder? und wenn man sich bereits bei den Dates verliebt, kann man nichts dafür?
Und wenn dann noch dazu die Männer erst ihr wahres Ich entpuppen, wenn schon Gefühle im Spiel sind?
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
Denn zum Prüfen braucht man doch Dates oder? und wenn man sich bereits bei den Dates verliebt, kann man nichts dafür?
Ja, das schon, aber nur weil man verliebt ist, muss das "Prüfen" (ich würde es ja eher Kennenlernen nennen) ja nicht aufhören und man sich sofort auf den Mann einlassen. Du könntest ja erstmal mehrere Dates mit ihm verbringen, ohne dass etwas läuft und eben viele Gespräche mit ihm über seine Vorstellungen von Beziehung führen.
 

Benutzer95651  (35)

Beiträge füllen Bücher
Ich meine, ich muss gestehen ich war noch nie in einer offiziellen Beziehung. Ich habe bisher nur gedatet und es kam NIE zur Beziehung.
Aber wie soll ich mich, bevor ich mich 1-2 mal mit dem Mann treffe denn prüfen?
Aber genau dafür sind doch Dates da? Also da testet man doch aus, ob man auf einer Wellenlänge ist und es passt.
 

Benutzer174969  (29)

Verbringt hier viel Zeit
Ohne Date kann man das ja nicht prüfen und manchmal braucht es eben mehr als nur ein Date um das zu überprüfen.
Naja, vorher länger schreiben, telefonieren etc. kann helfen. Prüfen ist halt insofern schwierig, dass du ja nicht eine Checkliste X hast. Aber wenn du immer wieder auf die selbe Art und Weise auf die Schnauze fällst, dann wird es schon ein Muster haben, dass du durchbrechen kannst.

Ich kann doch meine Gefühle nicht steuern
Du kannst steuern wie schnell du wieviel an emotional Investment tätigst. Das geht schon. Ich würde halt nach 2,3 Dates nicht so viel investieren, dass mir jemand das Herz brechen könnte. Da bräuchte es bedeutend länger, damit ich in demjenigen so viel sehe.
 

Benutzer186293  (25)

dauerhaft gesperrt
Ja, das schon, aber nur weil man verliebt ist, muss das "Prüfen" (ich würde es ja eher Kennenlernen nennen) ja nicht aufhören und man sich sofort auf den Mann einlassen. Du könntest ja erstmal mehrere Dates mit ihm verbringen, ohne dass etwas läuft und eben viele Gespräche mit ihm über seine Vorstellungen von Beziehung führen.
das tu ich ja aber irgendwie funktionierts trotzdem nicht, es kommt meistens gar nicht zu so vielen Dates und manchmal hab ich dann eben schon Gefühle und werde dann verletzt obwohl ich geprüft habe
die Männer verändern sich dann einfach schlagartig total
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
das tu ich ja aber irgendwie funktionierts trotzdem nicht, es kommt meistens gar nicht zu so vielen Dates und manchmal hab ich dann eben schon Gefühle und werde dann verletzt obwohl ich geprüft habe
die Männer verändern sich dann einfach schlagartig total
Kannst du das mal näher erläutern? Wieso kommt es nicht zu so vielen Dates? Wollen die Männer nicht? Wie laufen die Dates denn ab?
Und wie kann dich jemand, den du 1-2 Mal getroffen hast, verletzen? Inwiefern verändern sich die Männer?
 

Benutzer186293  (25)

dauerhaft gesperrt
Aber genau dafür sind doch Dates da? Also da testet man doch aus, ob man auf einer Wellenlänge ist und es passt.
ja eben!
und darum versteh ich dann die Aussage von Menschen nicht, die dann meinen, nachdem man traurig ist, weil einem das Herz gebrochen wurde "hättest du doch besser überprüft bevor du dich auf ihn eingelassen hast"
Da versteh ich nie was die damit meinen. Ich meine, das sagen die ja auch im Falle das nichts gelaufen ist und einfach schon Gefühle im Spiel sind. Was hätte ich denn da dann anders machen können? Immerhin kann man seine Gefühle nicht steuern
 

Benutzer186169  (38)

Ist noch neu hier
Es ist etwas schwierig, weil man nicht genau weiß, inwiefern die Dates sich als was entpuppt haben. Also genauer.
Also klar kannst Du länger schreiben vorm Daten. Das bringt vielleicht etwas. Aber ja, Du brauchst dann das Date.
Beim sexuellen würde ich sagen hilft nur länger warten, aber das war / ist ja offenbar nicht das Problem.
Einziger Vorteil den ich sehe, du sagst, du hattest nie eine Beziehung. Insofern ist es nur "halb so schlimm". Stell dir vor du merkst es erst nach Jahren.
Menschenkenntnis ist eine Mischung aus persönlichem Setting und Erfahrung. Letzteres kann aber trügerisch sein. Und: Gefühl blockiert die Menschenkenntnis bzw. die Vorsicht. Habe ich selbst schon erlebt.
Also es ist nicht so leicht da was zu raten. Außer Glück, etwas mehr Dates vielleicht.
 

Benutzer186293  (25)

dauerhaft gesperrt
Naja, vorher länger schreiben, telefonieren etc. kann helfen. Prüfen ist halt insofern schwierig, dass du ja nicht eine Checkliste X hast. Aber wenn du immer wieder auf die selbe Art und Weise auf die Schnauze fällst, dann wird es schon ein Muster haben, dass du durchbrechen kannst.


Du kannst steuern wie schnell du wieviel an emotional Investment tätigst. Das geht schon. Ich würde halt nach 2,3 Dates nicht so viel investieren, dass mir jemand das Herz brechen könnte. Da bräuchte es bedeutend länger, damit ich in demjenigen so viel sehe.
es ist nicht immer auf die selbe Art und Weise. Es gibt da leider kein Muster, das ist das Problem...

nein ich kann das leider nicht steuern
bei mir ist es so, dass ich mich entweder total verliebe oder kein bisschen...
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
Mir fällt es schwer, das nachzuvollziehen. Also wenn man jemanden toll und sympathisch findet und die Person dann das Daten nicht fortsetzen möchte, kann das natürlich eine Enttäuschung sein — aber das macht die Person nicht zum Idioten, sondern das Dating hat genau seinen Zweck erfüllt: man hat getestet, ob es passt und festgestellt, dass es das nicht tut. Also eigentlich ist es gut, dass die Männer dann so ehrlich waren und klar gesagt haben, dass es nicht geht.
Aus meiner Sicht machst du also erstmal nichts falsch. Für mich ist Dating aber erstmal ein Kennenlernen.

Was vielleicht hilft, wäre, ein bisschen mehr zu differenzieren. Bist du einfach ein bisschen „verknallt“ oder schwärmst? Weil sich zu verlieben ist für mich etwas tieferes und das geht für mich nur, wenn ich die Person kenne. Ansonsten finde ich die Person attraktiv, lustig, total sympathisch und möchte sie einfach nur reden hören.. aber das ist halt einfach erstmal „nur“ Schwärmerei.
 

Benutzer186169  (38)

Ist noch neu hier
Es wäre hilfreich wenn du noch schreiben könntest wie sie sich verändern. 1-2 Beispiele.
 

Benutzer186293  (25)

dauerhaft gesperrt
Kannst du das mal näher erläutern? Wieso kommt es nicht zu so vielen Dates? Wollen die Männer nicht? Wie laufen die Dates denn ab?
Und wie kann dich jemand, den du 1-2 Mal getroffen hast, verletzen? Inwiefern verändern sich die Männer?
Also ich konnte jahrelang nie wirklich Gefühle empfinden und seit ich 21 Jahre alt war endlich doch wieder. (Hatte als Teenager ein paar Kindergartenbeziehungen und danach öfter mal ONS oder Rumgeknutschte in der Disco). Aber als ich 21 war, hab ich mich wie gesagt ganz unerwartet wieder mal verliebt.
Ich gab einem eine Chance der mir seit ich 17 war hinterherlief. Ich dachte mir, wenn er sich 4 Jahre lang um mich bemüht, wird er es wohl ernst meinen. Also gab ich ihm ne Chance, obwohl er mir optisch gar nicht gefiel und ich verliebte mich ganz unerwartet in ihn und es lief 2 Monate lang perfekt. Auf einmal sagte er mir aus dem Nichts heraus dass er doch keine Beziehung möchte und er kein Mensch ist der sich binden möchte.
Leider hab ich mich damals mit vielen ONS von ihm weg getröstet oder es zumindest versucht.
Einige Monate später hab ich einen kennengelernt der ebenfalls sehr nett war. Wir hatten ein paar schöne Dates und ebenfalls obwohl er nicht mein Typ war, hab ich abgefangen Gefühle für ihn zu empfinden, weil wir uns wirklich sehr gut verstanden haben. Auf einmal hatte er keine Zeit mehr für mich und nach ein paar Monaten stellte sich raus dass er eigentlich ne Freundin hat. Haben ihn dann beide abserviert
Ein paar Wochen später lernte ich einen kennen, der mir optisch extrem gefiel und wir hatten ein paar gute Dates. Nach dem Sex meldete er sich plötzlich immer weniger und weniger und da ich über Typ 2 noch nicht hinweg war, lief ich Typ 3 auch nicht hinterher. So kam es dass der Kontakt zu Typ3 langsam einfach aufhörte
Dann lernte ich den Mann kennen, in den ich wirklich abgöttisch verliebt war. Es passte so gut und es war beidseitig Liebe auf den ersten Blick. Wir waren dann ein Jahr lang glücklich und haben uns immer wieder getroffen, dann mal wieder ein paar Wochen nicht, dann wieder schon und es schien perfekt zu laufen. Ich dachte wirklich, dass wir bereits zusammen wären, da wir gegenseitig unsere Eltern kannten und wir beieinander übernachteten und Pärchendinge unternahmen. Auf einmal beendete er es nach einem Jahr ganz unerwartet und meinte, dass ihm das zu ernst wird und er Angst hat, dass wir bald in einer Beziehung landen. Eine Beziehung ist das letzte was er in seinem stressigen Leben noch brauchen kann. Es kam also raus, dass wir nicht zusammen waren sondern dass er zwar in mich verliebt war, es aber nicht für eine Beziehung reichte. Das hat mich soo fertig gemacht, dass ich mal ne Weile keinen Mann an mich ran lassen konnte.
Bis ich ganz unerwartet wieder einen kennen lernte, den ich ein halbes Jahr gedatet hab aber wir haben uns in der Zeit nicht mal geküsst. Er ist sehr christlich und meinte dass wir erst wenn wir sicher sind dass wir heiraten einen Schritt weitergehen. Wir haben uns aber dann mal gestritten, denn auf einmal aus dem Nichts, nachdem er mich über Monate lang seeehr lieb behandelt hat, fing er an, mir vorzuschreiben, dass ich als Frau nichts zu melden hab und nur in die Küche gehöre und dass ich mich ihm unterordnen muss und dass ich ein Kopftuch tragen soll und so einen Quatsch. Auf einmal wurde er ein richtig aggressiver Mensch und das von ein auf den anderen Tag obwohl er ein halbes Jahr lang wirklich ein sehr netter Mann war
Einige Monate später lernte ich einen kennen der sich wirklich sehr um mich bemüht hat aber da er mir optisch nicht so gefiel und ich einfach keinen Funken Anziehung spürte, hab ich es nach 2 Dates beendet.
Danach lernte ich einen extrem attraktiven Polizisten kennen. Wir haben uns ein paar mal getroffen und er wirkte sehr nett und authentisch. Nachdem wir uns geküsst hatten, begann ich Gefühle für ihn zu entwickeln aber er hatte soo wenig Zeit für mich. Nur 1 mal im Monat für wenige Stunden treffen oder so und das wurde mir dann zu blöd also hab ich es beendet. Insgesamt haben wir uns 4 mal getroffen und beim dritten Date hatten wir Sex.
Nicht viel später lernte ich im Warteraum beim Arzt noch einen kennen der heimlich verheiratet war. Erklärt sich von allein warum daraus nichts wurde oder?
Ab und zu hatte ich wieder kurzzeitig was mit dem einen in den ich damals so extrem verliebt war (mit dem ich ein Jahr lang was hatte) aber da er ja so beziehungsunfähig ist hab ich dann den Kontakt abgebrochen. Mittlerweile meldet er sich aber wieder regelmäßig.
Und vor kurzem hab ich wieder angefangen zu daten, nachdem ich einige Monate eine "Männerpause" hatte.
Es blieb aber nur bei 2 Dates. Wir waren zwar auf einer Wellenlänge und verstanden uns super aber er hat sich auf einmal nur noch ganz selten bei mir gemeldet. Als ich ihn darauf ansprach meinte er, dass er mit seiner Tochter, mit der Schulung die er neben der Arbeit noch hat und mit der Arbeit an sich so gestresst sei und dass eh alles in Ordnung zwischen uns ist und er sich freut wenn wir uns wieder sehen. Dann haben wir uns ausgemacht, dass wir uns das Wochenende darauf treffen und ich hab ihm dann geschrieben wie es nun aussieht am Wochenende. Hab aber niemehr eine Antwort erhalten.
Nach dem er nie zurück schrieb, hab ich ihm dann geschrieben dass sich die Sache für mich erledigt hat und ich nun das Interesser verloren hab. Da antwortete er dass es ihm so leid tut dass er so ein Arschloch ist.
Ich weiß also bis jetzt nicht was Sache ist.

Ich bin jetzt fast 25, ich hätte schon gerne mal ne ernste Beziehung und irgendwann Kinder.
Nur wie soll man denn in der heutigen Zeit einen Mann finden, wenn man sich meine Geschichte hier so anhört, scheint es ja fast unmöglich zu sein.
Was mache ich denn falsch?
Und ich habe hier übrigens nur die Männer erwähnt, mit denen auch ich mir was vorstellen konnte. Es gab noch viel mehr, mit denen ich mich getroffen hab oder die was von mir wollten aber die die ich hier erwähnt hab, waren halt die, wo auch meinerseits Gefühle im Spiel waren und nicht nur seinerseits.
Echt sorry für den langen Text aber das liegt mir in letzter Zeit sehr auf dem Herzen und ich danke euch schon mal im Voraus für respektvolle Antworten und eventuellem Erfahrungsaustausch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Benutzer186293  (25)

dauerhaft gesperrt
Mir fällt es schwer, das nachzuvollziehen. Also wenn man jemanden toll und sympathisch findet und die Person dann das Daten nicht fortsetzen möchte, kann das natürlich eine Enttäuschung sein — aber das macht die Person nicht zum Idioten, sondern das Dating hat genau seinen Zweck erfüllt: man hat getestet, ob es passt und festgestellt, dass es das nicht tut. Also eigentlich ist es gut, dass die Männer dann so ehrlich waren und klar gesagt haben, dass es nicht geht.
Aus meiner Sicht machst du also erstmal nichts falsch. Für mich ist Dating aber erstmal ein Kennenlernen.

Was vielleicht hilft, wäre, ein bisschen mehr zu differenzieren. Bist du einfach ein bisschen „verknallt“ oder schwärmst? Weil sich zu verlieben ist für mich etwas tieferes und das geht für mich nur, wenn ich die Person kenne. Ansonsten finde ich die Person attraktiv, lustig, total sympathisch und möchte sie einfach nur reden hören.. aber das ist halt einfach erstmal „nur“ Schwärmerei

naja lies mal meinen Text dazu.
In dem Fall waren die Männer schon Idioten oder Alöcher..
 

Benutzer171204 

Verbringt hier viel Zeit
Wie lief denn die Kommunikation in all diesen Geschichten? Hast du jemals angesprochen, dass du dir eine feste Beziehung wünscht oder lief das alles so vor sich hin?
 

Benutzer186293  (25)

dauerhaft gesperrt
Wie lief denn die Kommunikation in all diesen Geschichten? Hast du jemals angesprochen, dass du dir eine feste Beziehung wünscht oder lief das alles so vor sich hin?
beim ersten Date hat mich der Mann IMMER gefragt, was ich suche und ich so "wenn dann NUR was Ernstes, da ich kein Freund von ONS und F+ bin" und die Männer meinten fast alle "ja ich auch, möchte auch nur was Ernstes"
 

Benutzer172636 

Beiträge füllen Bücher
beim ersten Date hat mich der Mann IMMER gefragt, was ich suche und ich so "wenn dann NUR was Ernstes, da ich kein Freund von ONS und F+ bin" und die Männer meinten fast alle "ja ich auch, möchte auch nur was Ernstes"
Ja, aber gab es dann noch weitere Gespräche?
Bei mir lief es meistens so, dass man sich kennenlernte, sich näher kam und dann gemeinsam geschaut hat, in welche Richtung das laufen soll und auch geschaut hat, wo man selbst steht und wo der andere steht, aber thematisiert wurde früher oder später auch immer, wie man sich eine Beziehung vorstellen würde.
Für mich klingt das ein bisschen so, als hätte das gefehlt.
Ich lote relativ früh bei Interesse aber auch die Werte, eine mögliche Religiösität und die politische Ausrichtung aus. Dabei muss es nicht immer übereinstimmen, aber es gäbe für mich eben absolute No-Gos.

Gab es bei den Typen irgendwelche Anzeichen? Konntest du Warnsignale für die Zukunft davon ableiten? Ähneln sie sich? Die Frage ist ja auch, warum du dich zu solchen Charakteren hingezogen fühlst. Heißt nicht, dass es deine Schuld ist, es könnte ein Punkt sein, an dem du etwas verändern kannst.
 

Benutzer182935 (27)

Klickt sich gerne rein
Sehr simpel: kennen lernen, Sympathie füreinander entwickeln und dann feststellen, dass man sich mehr als Freunde sein vorstellen kann, DANN mit dem "Daten" anfangen


Darüber hinaus, es ist völlig unmöglich, von Anfang bis Ende einer Beziehung Vollgas sich Mühe zu geben
 

Benutzer186169  (38)

Ist noch neu hier
Also ich konnte jahrelang nie wirklich Gefühle empfinden und seit ich 21 Jahre alt war endlich doch wieder. (Hatte als Teenager ein paar Kindergartenbeziehungen und danach öfter mal ONS oder Rumgeknutschte in der Disco). Aber als ich 21 war, hab ich mich wie gesagt ganz unerwartet wieder mal verliebt.
Ich gab einem eine Chance der mir seit ich 17 war hinterherlief. Ich dachte mir, wenn er sich 4 Jahre lang um mich bemüht, wird er es wohl ernst meinen. Also gab ich ihm ne Chance, obwohl er mir optisch gar nicht gefiel und ich verliebte mich ganz unerwartet in ihn und es lief 2 Monate lang perfekt. Auf einmal sagte er mir aus dem Nichts heraus dass er doch keine Beziehung möchte und er kein Mensch ist der sich binden möchte.
Leider hab ich mich damals mit vielen ONS von ihm weg getröstet oder es zumindest versucht.
Einige Monate später hab ich einen kennengelernt der ebenfalls sehr nett war. Wir hatten ein paar schöne Dates und ebenfalls obwohl er nicht mein Typ war, hab ich abgefangen Gefühle für ihn zu empfinden, weil wir uns wirklich sehr gut verstanden haben. Auf einmal hatte er keine Zeit mehr für mich und nach ein paar Monaten stellte sich raus dass er eigentlich ne Freundin hat. Haben ihn dann beide abserviert
Ein paar Wochen später lernte ich einen kennen, der mir optisch extrem gefiel und wir hatten ein paar gute Dates. Nach dem Sex meldete er sich plötzlich immer weniger und weniger und da ich über Typ 2 noch nicht hinweg war, lief ich Typ 3 auch nicht hinterher. So kam es dass der Kontakt zu Typ3 langsam einfach aufhörte
Dann lernte ich den Mann kennen, in den ich wirklich abgöttisch verliebt war. Es passte so gut und es war beidseitig Liebe auf den ersten Blick. Wir waren dann ein Jahr lang glücklich und haben uns immer wieder getroffen, dann mal wieder ein paar Wochen nicht, dann wieder schon und es schien perfekt zu laufen. Ich dachte wirklich, dass wir bereits zusammen wären, da wir gegenseitig unsere Eltern kannten und wir beieinander übernachteten und Pärchendinge unternahmen. Auf einmal beendete er es nach einem Jahr ganz unerwartet und meinte, dass ihm das zu ernst wird und er Angst hat, dass wir bald in einer Beziehung landen. Eine Beziehung ist das letzte was er in seinem stressigen Leben noch brauchen kann. Es kam also raus, dass wir nicht zusammen waren sondern dass er zwar in mich verliebt war, es aber nicht für eine Beziehung reichte. Das hat mich soo fertig gemacht, dass ich mal ne Weile keinen Mann an mich ran lassen konnte.
Bis ich ganz unerwartet wieder einen kennen lernte, den ich ein halbes Jahr gedatet hab aber wir haben uns in der Zeit nicht mal geküsst. Er ist sehr christlich und meinte dass wir erst wenn wir sicher sind dass wir heiraten einen Schritt weitergehen. Wir haben uns aber dann mal gestritten, denn auf einmal aus dem Nichts, nachdem er mich über Monate lang seeehr lieb behandelt hat, fing er an, mir vorzuschreiben, dass ich als Frau nichts zu melden hab und nur in die Küche gehöre und dass ich mich ihm unterordnen muss und dass ich ein Kopftuch tragen soll und so einen Quatsch. Auf einmal wurde er ein richtig aggressiver Mensch und das von ein auf den anderen Tag obwohl er ein halbes Jahr lang wirklich ein sehr netter Mann war
Einige Monate später lernte ich einen kennen der sich wirklich sehr um mich bemüht hat aber da er mir optisch nicht so gefiel und ich einfach keinen Funken Anziehung spürte, hab ich es nach 2 Dates beendet.
Danach lernte ich einen extrem attraktiven Polizisten kennen. Wir haben uns ein paar mal getroffen und er wirkte sehr nett und authentisch. Nachdem wir uns geküsst hatten, begann ich Gefühle für ihn zu entwickeln aber er hatte soo wenig Zeit für mich. Nur 1 mal im Monat für wenige Stunden treffen oder so und das wurde mir dann zu blöd also hab ich es beendet. Insgesamt haben wir uns 4 mal getroffen und beim dritten Date hatten wir Sex.
Nicht viel später lernte ich im Warteraum beim Arzt noch einen kennen der heimlich verheiratet war. Erklärt sich von allein warum daraus nichts wurde oder?
Ab und zu hatte ich wieder kurzzeitig was mit dem einen in den ich damals so extrem verliebt war (mit dem ich ein Jahr lang was hatte) aber da er ja so beziehungsunfähig ist hab ich dann den Kontakt abgebrochen. Mittlerweile meldet er sich aber wieder regelmäßig.
Und vor kurzem hab ich wieder angefangen zu daten, nachdem ich einige Monate eine "Männerpause" hatte.
Es blieb aber nur bei 2 Dates. Wir waren zwar auf einer Wellenlänge und verstanden uns super aber er hat sich auf einmal nur noch ganz selten bei mir gemeldet. Als ich ihn darauf ansprach meinte er, dass er mit seiner Tochter, mit der Schulung die er neben der Arbeit noch hat und mit der Arbeit an sich so gestresst sei und dass eh alles in Ordnung zwischen uns ist und er sich freut wenn wir uns wieder sehen. Dann haben wir uns ausgemacht, dass wir uns das Wochenende darauf treffen und ich hab ihm dann geschrieben wie es nun aussieht am Wochenende. Hab aber niemehr eine Antwort erhalten.
Nach dem er nie zurück schrieb, hab ich ihm dann geschrieben dass sich die Sache für mich erledigt hat und ich nun das Interesser verloren hab. Da antwortete er dass es ihm so leid tut dass er so ein Arschloch ist.
Ich weiß also bis jetzt nicht was Sache ist.

Ich bin jetzt fast 25, ich hätte schon gerne mal ne ernste Beziehung und irgendwann Kinder.
Nur wie soll man denn in der heutigen Zeit einen Mann finden, wenn man sich meine Geschichte hier so anhört, scheint es ja fast unmöglich zu sein.
Was mache ich denn falsch?
Und ich habe hier übrigens nur die Männer erwähnt, mit denen auch ich mir was vorstellen konnte. Es gab noch viel mehr, mit denen ich mich getroffen hab oder die was von mir wollten aber die die ich hier erwähnt hab, waren halt die, wo auch meinerseits Gefühle im Spiel waren und nicht nur seinerseits.
Echt sorry für den langen Text aber das liegt mir in letzter Zeit sehr auf dem Herzen und ich danke euch schon mal im Voraus für respektvolle Antworten und eventuellem Erfahrungsaustausch.
Danke. Du öffnest Dich hier sehr. Das ist auch mutig. Respekt.
Da sollte man erst Mal etwas drüber nachdenken bevor man viel sagt glaube ich. Dass da jedenfalls das Glück oft nicht anwesend war ist offensichtlich. Schön Jetzt viel davon für ab jetzt. Und Tipps wird es hier bestimmt noch von vielen geben.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren