Alles auf eine Karte und das Schicksal setzen?

Benutzer158831 

Ist noch neu hier
Hallo ihr Lieben,

das hier ist mein erstes Thema und das erste Mal überhaupt, dass ich in einem Forum aktiv bin. Drum fühlt sich das auch gerade etwas komisch an, euch um Rat zu fragen, aber ich dachte mir einfach, das könnte ich doch mal versuchen. :smile:
Und zwar geht's ums Verliebtsein. Die Sache ist die: Seit ich meinen besten Freund kenne, kenne ich auch seine kleine Schwester. Ich mochte sie immer sehr gern, allerdings ist sie fünf Jahre jünger als ich und er. Daher kam ich nie wirklich auf den Gedanken, besonders als wir noch kleiner waren, in sie verliebt zu sein. Trotzdem habe ich mich schon immer irgendwie gefragt, ob sie eines Tages die Eine sein würde. Ich kann mich nicht erinnern, wie ich eigentlich drauf kam. So war sie mir schon immer irgendwie wichtig und ich hatte sie immer sehr gern.
Ich weiß nicht, ob das nur Blödsinn ist, aber ich habe stets an die Eine geglaubt, ihr wisst schon. Der Verstand sagt einem vielleicht etwas anderes, naja, das Gefühl ist trotzdem da. Die Hoffnung. Drum hatte ich auch immer hohe Erwartungen an die Liebe und ein hohes Interesse am Verliebtsein. Ich glaube, ich habe mir oft viel selbst eigeredet und bei den Mädchen, die mich beschäftigten, steckte in Wahrheit gar nichts Ehrliches dahinter. Ich manipuliere mich also (unabsichtlich) gern selbst. Eine gute Freundin meinte mal, ich sei nur verliebt ins Verliebtsein. Stimmt möglicherweise.
Jedenfalls hatte ich dauernd Gedanken an die Schwester meines besten Freundes, aber sie war natürlich immer viel zu jung und deshalb war das Ganze nicht ernst zu nehmen. Sie wurde allerdings älter, ich auch, und aus meinem alten Gedankenspiel (oder wie man es nennen will) wurde mehr.
Seit ein paar Monaten beschäftigt sie mich jetzt pausenlos. Ich bin irgendwie überzeugt davon, dass sie die Eine ist, dass das von Anfang an klar war. Selbstverständlich ist sie immer noch viel zu jung, drum klingt es ja auch bestimmt so seltsam, wenn ich sage, dass ich in sie verliebt bin. Doch so ist es wahrscheinlich. Und es ist anders als alles andere bisher.
Nun also zu meinem Problem. Einerseits will ich auf sie warten. Jedes andere Mädchen wird für mich total unwichtig, wenn ich daran denke, dass sie mal die Eine sein könnte.
Das tu ich ehrlich gesagt auch schon eine ganze Weile, aber es ist richtig hart. Ich muss nämlich zum Beispiel einfach zusehen, wenn sie einen Freund kriegt. Ich weiß nicht, ob es eines Tages überhaupt klappen würde. Ich habe für Jahre nur die Gedanken an sie.
Andererseits habe ich Angst, dass ich mich irren könnte. Schließlich weiß ich nicht, ob es wirklich die Eine geben kann, dass sie es ist, inwieweit ich mich vielleicht wieder selbst beeinflusse, wie sie sich entwickeln wird und so weiter. Was sie angeht, kann ich ja erstmal nichts tun, außer zu warten.
Und wenn ich mich mit einem anderen Mädchen gut verstehe, bin ich absolut zerrissen. Ich verhalte mich irgendwie vergeben, weil ich ja warten will. Fürchte aber gleichzeitig, etwas verstreichen zu lassen.
Was ist, wenn ich warte und auf das Beste hoffe (so male ich es mir aus), und es sich letztendlich doch nicht erfüllt?
Ich bin total unsicher, wie ich damit umgehen soll, drum wollte ich euch fragen, was ihr dazu meint.

Das ist jetzt richtig lang geworden, sorry. Dabei habe ich mich sogar kurz gefasst.
Schonmal Danke für eure Hilfe! :smile:
 

Benutzer148599 

Sorgt für Gesprächsstoff
hey, klingt nach einer miesen sache. aber das wichtigste hast du vergessen. du bist 18 Jahre und sie .. ?
 

Benutzer15049  (35)

Beiträge füllen Bücher
Die Eine muss ja nicht gleichzeitig bedeuten die Einzige.
Ich würde an deiner Stelle versuchen sie als normale Freundin zu sehen und dein leben weiter zu leben. Sollte sie die Eine sein, dann wird sie es auch in 10 jahren noch sein. Auch ohne, dass du wartest.
Ich hab meinen "Einen" auch jetzt erst gefunden. Also der mit dem Hochzeit und Kinder in Planung stehen. Hatte aber vorher dennoch Beziehungen, damit nimmt man sich ja nichts weg. Im Gegenteil, man lebt sich aus und bereut hinterher nicht etwas verpasst zu haben.
 

Benutzer148599 

Sorgt für Gesprächsstoff
ja okey vercheckt :grin:
13 Jahre ist dann natürlich schon sehr jung, aber wer sagt denn dass das nicht gehen kann ? ich weiß ja nicht wie viel ihr miteinander macht, aber man kann die Sache ja langsam angehen lassen und sich noch näher kennen lernen. Vielleicht kommt sie ja dann selber auf die idee nach einigen vielen dates :zwinker:
wer nicht wagt, der nicht gewinnt.
sollte ich mir auch öfter mal zu herzen nehmen :grin:
 

Benutzer158831 

Ist noch neu hier
MistyDay MistyDay

Hmm... Ich käme mir aber irgendwie seltsam vor, weil ich so viel älter bin. Außerdem hab ich Angst, dass das extrem seltsam wirkt auf sie, wenn ich mich sozusagen an sie ranmache. Und es kommt noch hinzu, dass sie ja die kleine Schwester meines besten Freundes ist. Ich weiß, dass auch er das mit hohen Altersunterschieden (in diesem Alter) sehr kritisch sieht.
Also ja, aber ist nicht so einfach. :smile:
 

Benutzer157236  (28)

Verbringt hier viel Zeit
Auf mich wirkt es eher so, als würdest du einfach diese Vorstellung mögen, dass es die "Eine" für dich gibt und sie auch schon in deinem Leben ist und dann auch noch relativ nah (so als Schwester vom besten Freund). Kannst du ja mal im Hinterkopf behalten, ob es sie als Person ist, die dich interessiert oder sie als "die Eine".

Ich stimme Sonata Arctica Sonata Arctica zu: Wenn sie wirklich "die Eine" ist, dann ist sie es in 5-10 Jahren auch noch. Du kannst dich ruhig auf anderen Frauen einlassen, denn du bist in keiner Beziehung und stell dir mal vor, dass sie nicht "die Eine" ist und du wartest vergebens.
 
3 Woche(n) später

Benutzer159295 

Ist noch neu hier
Sicher das du dich nicht während der Jahre in die Vorstellung verrannt hast?
Und wenn sie wirklich die Eine sein sollte, dann wird sie es noch in ein paar Jahren sein.
Aus eigener Erfahrung kann ich aber auch dazu sagen, dass eine Beziehung in diesem Alter funktionieren kann. Allerdings wirst du einige Einschränkungen hinnehmen müssen, da man mit 13 einfach nicht so viel darf wie mit 18.
 

Benutzer4030 

Meistens hier zu finden
Stimme den anderen zu. Jetzt wäre altersbedingt kein guter Zeitpunkt! 13 ist definitiv zu jung.

Lebe dein leben. Wäre sie die eine dann kreuzen sich eure Wege wenn ihr bzw sie älter ist.
 
Oben
Heartbeat
Neue Beiträge
Anmelden
Registrieren